Jump to content

Hilfe wir kriegen nen A2 und haben keinen Plan davon


=Marty=
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

Mir steht in Kürze ein A2 aus einer Erbmasse ins Haus. Da ich selber immer nur Japaner hatte, habe ich überhaupt keine Vorstellung davon was mich erwartet. Zur Zeit sind die mir vorliegenden Informationen auch mehr als spärlich, trotzdem hoffe ich auf die Experten hier im Forum die mir helfen könnten den Wert des Fahrzeugs zu taxieren. Ziel ist es am Ende den Wagen zu veräußern ohne das ich mich mangels Plan über den Tisch ziehen lassen muss. Ich kenne die Ausstattungslinien nicht bei Audi, ich habe nur mal gehört das sogar eine geteilt umklappbare Rückbank aufpreispflichtig ist:crazy:

 

Mir bekannte Zusatzaustattung ist Navi und Sitzheizung. Ich bekomme den Wagen wahrscheinlich zwischen den Feiertagen.

 

Eckdaten des Wagens:

-EZ:05/2002

-Laufleistung ca. 32.000km !!!

-1.4l Benziner

 

Mehr ist mir aktuell nicht bekannt, außer das davon auszugehen ist das wohl kein Wartungsstau besteht, und von einem guten bis sehr guten allgemeinen Zustand ausgegangen werden kann.

 

Die angehängten Bilder sind vom Kauf 2011.

 

udp2q2i2.jpg

i4qqe3yv.jpg

qszvnhdk.jpg

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Style- und Advance-Paket als (standardmäßige weit verbreitete) Sonderausstattung hat er auch (Klimaanlage, Felgen, Spiegel in Waagenfarbe, Funk ZV, doppelter Ladeboden etc).

 

PS ohne gute Belegbarkeit ist die Laufleistung absolut unglaubwürdig wenn nicht viele Jahre abgemeledet, weil 10tkm aufwärts pro Jahr normal sind.

 

Das mit der Rückbank ist Serie. Ob im ganzen umlegbar oder geteilt ist gleich teuer (4 bzw. 5 Sitzer ist das dann) aber der Matrixstoff kostet z.B. schon etwas Aufpreis (wenn man den hat).

Edited by erstens
Link to comment
Share on other sites

Also behalten können wir den Wagen aus verschiedenen Gründen nicht. Er muss also definitiv verkauft werden. Der Kilometer Leistung stehe ich prinzipiell auch skeptisch gegenüber, sie soll aber plausibel belegbar sein. Der letzte Besitzer hat den Wagen wohl mit knapp über 10 tkm vor zweieinhalb Jahren bei einem Audi Autohaus gekauft und in der Zeit seitdem knappe 20 tkm zusätzlich drauf gefahren. Bei Toyota kann ich die Daten des Wagens aus dem Schlüssel auslesen lassen und so eine Service/Reparatur Historie bekommen. Gibt es sowas bei Audi auch?

Wir werden wohl am 27.12. wenn alles problemlos läuft die Überführung machen und dann sehen wir weiter.

Edited by =Marty=
Link to comment
Share on other sites

....

 

PS ohne gute Belegbarkeit ist die Laufleistung absolut unglaubwürdig wenn nicht viele Jahre abgemeledet, weil 10tkm aufwärts pro Jahr normal sind....

 

... es soll doch tatsächlich Autos geben, die nur 2500 km/a gefahren werden. :D

 

Bei uns waren es in diesem Jahr:

 

5 km TR

976 km SL

2.460 km A2

 

Mehr werden es auch nicht mehr werden.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Nur die bei Audi hinterlegte Historie kann man dir auch bei Audi mitteilen anhand der Fahrgestellnummer. Man kann noch die Steuergeräte auslesen. Bin mir nicht ganz sicher, ob da Kilometer gespeichert sind, Ich meine, irgendwo auf jeden Fall ja. Neulich im Forum habe ich in Erinnerung gelesen zu haben, dass das nicht so leicht ist und nicht direkt hinterlegt ist.

Lederlenkrad vorhanden? Großaufnahmen vom ganzen Rad? Es muss noch richtig matt sein. Wenn es schon wenig glänzend ist, hat er meh km gelaufen. Zum Vergleich hätte ich ein S-Line (Lochleder) Lenkrad fast neu.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens
... es soll doch tatsächlich Autos geben, die nur 2500 km/a gefahren werden. :D

 

Bei uns waren es in diesem Jahr:

 

5 km TR

976 km SL

2.460 km A2

 

Mehr werden es auch nicht mehr werden.

Ich halte es für sehr unglaubwürdig. Ein Jahr mal, ja. (Wegen Unfall z.B. oder familiär). Aber 10 Jahre pro Jahr?

Also selbst vor 6 Jahren gab es keinen A2 am Markt zu kaufen, mit nur 34tkm Laufleistung. DIe letzen beiden Baujahre mal außen vor.

 

Und jetzt sind 6 Jahre später...

Link to comment
Share on other sites

Du findest sogar 50 Jahre alte Autos mit Jahreswagenfahrleistungen.

 

Sorry, aber warum soll's das nicht geben? Lass doch einfach mal die Fantasie spielen weshalb ein Auto (fast) nur in der Garage steht!?...;)

 

Ist sicher nicht die Regel,...aber Ausnahmen...

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens
Du findest sogar 50 Jahre alte Autos mit Jahreswagenfahrleistungen.

 

Sorry, aber warum soll's das nicht geben? Lass doch einfach mal die Fantasie spielen weshalb ein Auto (fast) nur in der Garage steht!?...;)

 

Ist sicher nicht die Regel,...aber Ausnahmen...

Es geht mir um den Prozentsatz.

Weit weniger als 1% der gebauten Autos trifft es. Es gibt immer einzelne Standexemplare. Aber genau die wechslen den Besitzer nahezu nie und tauchen nicht am Markt auf.

Tatsache ist, dass es inzwischen einen gewissen Prozentsatz mit manupiliertem km Stand auch beim A2 gibt. Daher mein Rat, das erst zu glauben wenn km über das gesamte Fahrzeugalter belegbar sind.

Link to comment
Share on other sites

Ich halte es für sehr unglaubwürdig. Ein Jahr mal, ja. (Wegen Unfall z.B. oder familiär). Aber 10 Jahre pro Jahr?

Also selbst vor 6 Jahren gab es keinen A2 am Markt zu kaufen, mit nur 34tkm Laufleistung. DIe letzen beiden Baujahre mal außen vor.

 

Und jetzt sind 6 Jahre später...

 

Für unseren A2 wird das so weiter gehen - bis ich in max. 10 Jahren in den Ruhestand gehe. Dann ist der A2 18 Jahre alt und hat vielleicht 55.000 km auf der Uhr (selbstverständlich belegbar, aber ohne Audihistorie).

 

Wir haben uns wegen der Langzeitqualität des A2 für ihn entschieden, da wir ihn bis zur Führerscheinabgabe fahren wollen. Er wird nach Rückgabe meines Dienstwagens unser einziges Alltagsauto sein und dann wohl erst seine Hauptfahrleistungen abspulen dürfen. Dann wird der A2 recht selten in unserem Straßenbild sein - vor allem in gelb.:D

 

Auch werden dann die Cabrios wohl häufiger bewegt werden - momentan fehlt es etwas an Zeit.

 

Autos mit geringer Laufleistung werden immer höher zu bewerten sein als die mit normaler Durchschnittslaufleistung.

 

Grundsätzlich anzweifeln würde ich die Laufleistung eines Autos nur dann, wenn die Laufleistungshistorie nicht belegt werden kann. Wenn der Zustand die Laufleistung bestätigt (beim A2 sind die optischen Verschleißmerkmale nicht so leicht auszumachen), gäbe es höchstens Abzüge beim Preis - entscheidend ist immer der tatsächliche Gesamtzustand.

 

Da ich Gebrauchtwagen grundsätzlich nach deren Sammlerpotential kaufe, wende ich eigentlich auch die Kriterien der Oldtimerbewertung an. Ich kaufe i.d.R. immer das letzte Facelift einer Baureihe mit möglichst geringer Laufleistung.

 

So war es auch bei unserem A2 - er hatte die geringste Laufleistung der in 2008 angebotenen A2 - lag am oberen Preisrahmen der angebotenen A2 und begeistert uns heute immer noch. Meine Frau möchte ihn nicht mehr hergeben (erst hatte sie ein Problem mit der Farbe - heute findet sie die Farbe toll).

Link to comment
Share on other sites

Für unseren A2 wird das so weiter gehen - bis ich in max. 10 Jahren in den Ruhestand gehe. Dann ist der A2 18 Jahre alt und hat vielleicht 55.000 km auf der Uhr (selbstverständlich belegbar, aber ohne Audihistorie).

 

Wir haben uns wegen der Langzeitqualität des A2 für ihn entschieden, da wir ihn bis zur Führerscheinabgabe fahren wollen. Er wird nach Rückgabe meines Dienstwagens unser einziges Alltagsauto sein und dann wohl erst seine Hauptfahrleistungen abspulen dürfen. Dann wird der A2 recht selten in unserem Straßenbild sein - vor allem in gelb.:D

 

Auch werden dann die Cabrios wohl häufiger bewegt werden - momentan fehlt es etwas an Zeit.

 

Autos mit geringer Laufleistung werden immer höher zu bewerten sein als die mit normaler Durchschnittslaufleistung.

 

Grundsätzlich anzweifeln würde ich die Laufleistung eines Autos nur dann, wenn die Laufleistungshistorie nicht belegt werden kann. Wenn der Zustand die Laufleistung bestätigt (beim A2 sind die optischen Verschleißmerkmale nicht so leicht auszumachen), gäbe es höchstens Abzüge beim Preis - entscheidend ist immer der tatsächliche Gesamtzustand.

 

Da ich Gebrauchtwagen grundsätzlich nach deren Sammlerpotential kaufe, wende ich eigentlich auch die Kriterien der Oldtimerbewertung an. Ich kaufe i.d.R. immer das letzte Facelift einer Baureihe mit möglichst geringer Laufleistung.

 

So war es auch bei unserem A2 - er hatte die geringste Laufleistung der in 2008 angebotenen A2 - lag am oberen Preisrahmen der angebotenen A2 und begeistert uns heute immer noch. Meine Frau möchte ihn nicht mehr hergeben (erst hatte sie ein Problem mit der Farbe - heute findet sie die Farbe toll).

 

Volle Zustimmung, ist bei mir auch so gewesen:

A2 gekauft Januar 2009 mit 3,5 Jahren und 16.000 km.

 

1. Audi-Zulassung für 8 Monate und ca. 8.000 km, danach 4 Monate stillgelegt

2. Vorbesitzer(in) für ca. 2,5 Jahre und weitere 8.000 km als Zweitwagen, 2 Inspektionen bei AUDI gemacht.

3. pit49 seit 5 Jahren und insgesamt ca. 6.000 km, regelmäßig bewegt und auf Schraubertreffen gewartet :).

 

bisherige Probleme: 1 neuer Bremslichtschalter

 

@Kitzblitz: Wir sollten mal eine Fred der "Wenigfahrer" oder "A2-Sammler mit wenig km" aufmachen.

Link to comment
Share on other sites

och- bei 'ner gescheit gemachten Hausfinanzierung springt immer mal ein A2 mit dabei raus - wenn auch erst nach 3-4 Jahren.

 

:jaa:

 

 

Leider gibt es den A2 nicht mehr neu zu kaufen - somit habe ich keinen Grund mehr 'n Haus zu bauen.

Edited by mamawutz
Link to comment
Share on other sites

Es geht mir um den Prozentsatz.

Weit weniger als 1% der gebauten Autos trifft es. Es gibt immer einzelne Standexemplare. Aber genau die wechslen den Besitzer nahezu nie und tauchen nicht am Markt auf.

...

 

So sehe ich das auch. Wenn so ein Wenig-km-Auto verkauft wird, erfolgt dies von durch Erben (im Todesfall) oder durch die Angehörigen (wenn der Fahrer nicht mehr fahrtüchtig ist). Auf dem freien Markt werden solche Autos trotzdem ganz selten angeboten. Die gehen meist durch Mund-zu-Mund-Propaganda im Bekannt- oder Verwandtschaftskreis weg. Deshalb lohnt es sich auch einem Oldtimerclub ohne eigenen Oldie beizutreten, wenn man auf der Suche nach einem bestimmten Modell ist. Da kommen immer wieder mal gute Exemplare zum Verkauf, weil der Clubkamerad nicht mehr fahren kann und die Angehörigen kein Interesse am Fahrzeug haben.

 

... Tatsache ist, dass es inzwischen einen gewissen Prozentsatz mit manupiliertem km Stand auch beim A2 gibt. Daher mein Rat, das erst zu glauben wenn km über das gesamte Fahrzeugalter belegbar sind. ...

 

Die Manipulation von km-Zählern ist so alt, wie der Gebrauchtwagenhandel ... :D.

Link to comment
Share on other sites

... bisherige Probleme: 1 neuer Bremslichtschalter ....

 

Bei unserem war es an Defekten bisher nur der Heckklappenöffner. Ansonsten nur Wartung. Das war alles in den 5 Jahren, die unser A2 nun bei uns ist.

 

... @Kitzblitz: Wir sollten mal eine Fred der "Wenigfahrer" oder "A2-Sammler mit wenig km" aufmachen.

 

Dieser Thread wäre dann zu einem hohen Prozentsatz der Beiträge sicher genauso unsinnig, wie der mit der höchsten Laufleistung. Die Angaben wären ständig durch Überalterung des Eintrages überholt.

 

Darin sind nur die wenigen Autos interessant, die jehnseits der 250.000er-Marke sind.

 

Trotzdem hindert das aber niemanden daran, einen Eintrag im 5-stelligen Bereich zu machen, der dann auch noch jahrelang stehen bleibt ... :(.

Link to comment
Share on other sites

Zurück zu Martys Anfrage! :o

 

Ich rate Dir, den A2 hier in den Basar zu stellen. Dann weißt Du, er kommt in gute Hände und brauchst Dich nicht mit "was is' de' letzte Preis?"- Interessenten herumschlagen.

 

Übrigens: ;)

Unseren A2 haben wir siebenjährig mit 35 Tsd. Km und sehr reichhaltiger Ausstattung (incl. OSS / Panoramadach) beim Händler für 8850.- € gekauft. Deine Preisvorstellungen sollten realistisch sein (5 - 6 Tsd.)!

Link to comment
Share on other sites

Bilder kann ich erst machen wenn ich den Wagen übernommen haben. Das Auto steht 200 Kilometer weg von hier. Ob der Zustand wirklich so ist wie ich es erhoffe wird sich dann zeigen. Ich habe das Auto selbst noch nie gesehen. Beruht alles nur auf hören sagen.

 

Für mich selbst kommt der a2 einfach nicht in frage da unser primär Vehikel ein großer Kombi ist der unsere nötige Mobilität einfach optimaler abbilden kann. Und da das Weibchen nicht fährt brauchen wir auch keinen Zweitwagen. Wie ich ja schrieb stammt das Auto aus einem Erbe und die ersten spezis wollten sich das Teil für 2 Riesen unter den Nagel reißen. Ich muss das Auto jetzt erstmal nach Weihnachten sichern und sichten und den ganzen Papierkrieg erledigen. Kann ihn mir höchstens die nächsten 5 Jahre abgemeldet auf den Hof stellen bis das Kind 18 ist...

 

Rostet ja nicht

Edited by =Marty=
Link to comment
Share on other sites

Mein Vorschlag: Übernehme ihn und mach dann Bilder.

 

:D:TOP:

@ Themenstarter

Versteh nicht wie man so über ein Auto herziehen kann?! Nur weil man 'ne Abneigung gegen deutsche Autos hat und manche Sachen eben Aufpreispflichtig sind/waren. Der A2 ist sehr Wertstabil und auch sehr zuverlässig. Und wie du ja schon selber rausgefunden hast rostet er nicht. Im Gegensatz zu Mazda. Nichwa? :omg:

Zur Preisvorstellung würd ich aber auch sagen, 5000-6000 sind locker drin, wenn nicht so gar noch mehr. :huh:

Link to comment
Share on other sites

Wenig km, Standachäden. Aber: egal. Man muss immer in alte Autos investieren....macht nix :) die faszination A2 bleibt erhalten. Tolles Auto!

 

Ausstattung egal. Man braucht doch ehrlich gesagt nichts ;) hab auch nur zv, klima und efh,....fähet trotzdem :D

 

Riemen neu, superPlus rein und schön blasen auf der Autobahn, dann ist er fit :)

Link to comment
Share on other sites

Wenig km, Standachäden. ...

 

... dieser Unsinn scheint tief in der Auto-Forenlandschaft von Alltagsautos verwurzelt zu sein. :(

 

Standschäden können erst dann entstehen, wenn ein Fahrzeug sehr lange (sicher mehr als ein 9 Monate) nicht bewegt wird. Ich habe da zwei Fahrzeuge im "Dauertest" - da ist bisher nichts passiert. Weder sind die Bremsen festgegangen, noch der Motor oder die Einspritzpumpe. Beim TR kann sich das Benzin in den Vergasern verflüchtet haben - spätestens nach 20 sec. springt der Motor trotzdem an, wenn die mechanische Benzinpumpe die Schwimmerkammern wieder gefüllt hat.

 

Wenn ein Fahrzeug länger eingelagert wird, sollten halt einige Vorkehrungen gegen Standschäden getroffen werden (Motorölwechsel, Bremsflüssigkeit ggf. erneuern, Reifenluftdruck erhöhen, trocken abstellen und Fenster einen Spalt geöffnet lassen, Batterie gelegentlich nachladen, etc.), dann ist auch das kein Problem.

 

Wenn ein Fahrzeug nur alle paar Wochen bewegt wird, treten ganz sicher keine Standschäden auf.

 

Schlechter ist da schon der Kurzstreckenbetrieb, der - gemessen an der Laufleistung - zu stärkerem Verschleiß am Motor führt, als dies bei einem Fahrzeug mit "normaler" Jahresfahrleistung der Fall ist.

 

Bezogen auf das Fahrzeugalter ist ein Fahrzeug mit sehr geringer Laufleistung technisch normalweise in einem deutlich besserem (Erhaltungs-)Zustand als ein "Dauerläufer".

Link to comment
Share on other sites

Marty,

vor ca. 4 Wochen stand ein roter A2 mit ähnlichem KM-Stand bei Mobile, für € 7.500 Teuronen. Der war innerhalb eines Tages weg, Ausstattung ähnlich "opulent" wie die von Deinem Erbstück.

Wie schon geschrieben, der KM-Stand sollte halbwegs plausibel nachweisbar sein. Wenn der letzte Kaufvertrag (Audi-Händler) noch vorhanden wäre, schon `mal gut. TüV-Berichte wären auch brauchbar, viell. gibt`s ja auch sonstige Rechnungen.

 

Im ungünstigsten Fall isses ein echtes "Rentner-Auto", Parkplatz-Kratzer, oder sonstige Karosserieschäden - dann dürfte der wertmäßig im im Angebotsbrei versinken, leider :(

Und ob man bei einem Senioren-Auto gleich an `nen gedrehten Tacho denken muß, naja, naja ...

 

Viel Glück bei`m Verkauf !!!!

 

 

Jürgen

Link to comment
Share on other sites

Die Bereifung ist leider Müll bei dem Alter! Damit würde ich nicht mehr fahren. Zeigt ja schon Risse in der Seitenwand. Damit gibt es auch keinen Tüv mehr.

Mach mehr Bilder, die etwas aussagefähiger sind.

Link to comment
Share on other sites

Ja, aber die km sind damit plausibel. Und das ist eine gute Nachricht.

Das Interior sieht aus wie neu (sehen wir mal vom losen Handbremsgriff ab) und ist in dieser Farbe eher sehr selten.

Mit nur wenig Aufbereitung, frischen Reifen und einem klaren Beweis für die km würde ich (außerhalb de Forums ;·) ) einen Preis nahe der 8000,– € für denkbar halten – mit etwas Geduld und Spucke.

Allerdings hab ich ja diesen wahnsinnigen Fürther Händler in der Nähe, der die Maßstäbe etwas verzerrt.

Link to comment
Share on other sites

Na das mit den reifen ist mit auch klar.:-)

Tüv ist abgelaufen. Kilometerstand real ist 38tkm.

Service heft bis 2009 geführt bis 18 tkm.

Ich mach bessere bilder wenn wir zuhause sind und der wagen gewaschen wurde. Der Stand bestimmt 8 Monate in der scheune

Entsprechend sieht er aus.

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn der Wagen erst 38tkm drauf hat. Aber der fehlende Wartungsnachweis für die letzten 4 Jahre rechtfertigt erstmal keine EUR 8000,-. Der neue Besitzer kann mindestens erstmal in neue Reifen und einen Zahnriemenwechsel investieren, da dieser garantiert noch nicht gewechselt wurde. Ob dann noch Bremsen hinzukommen wird sich zeigen. Ebenso ist eine Inspektion mit Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel erforderlich.

 

Wenn man diese notwendigen Instandsetzungen nicht selber erledigen kann, muss man sich einen Abzug von guten EUR 2000,- (Zahnriemen EUR 600,-, Reifen EUR 400,-, Inspektion EUR 400,-, TÜV EUR 100,- plus evtl. andere Verschleiss-/Altersschäden) gefallen lassen, die die Fachwerkstatt dafür aufrufen wird.

 

Dazu kommt noch die "eigenwillige" Farbkombination im Innenraum. Diese blauen Sitze sind schon sehr gewöhnungsbedürftig und nicht verkaufsfördernd.

 

Insgesamt dürfte ein "unaufbereiteter" Preis, bei sonstiger Schadensfreiheit von mehr als EUR 5000,- unrealistisch sein. Natürlich je nachdem wie viel Zeit man auch in den Verkauf investieren möchte....

Edited by HolgerBY
Link to comment
Share on other sites

So ich hoffe das ich jetzt die ganzen offenen Fragen klären kann. Ich hänge das Auslieferungsblatt mit den Fahrzeugdaten mit an. Daraus ergeben sich ja alle Details.

Jedenfalls dachte ich auch das der Wagen schwarz ist..haha denkst. Es ist ganz dunkles dunkelblau was unter der Dreckschicht nur wie schwarz ausgesehen hat... Der Lack ist super in Schuss und glänzt jetzt auch Hammer nachdem das Auto gewaschen wurde. Leider ist es jetzt dunkel und Bilder gehen jetzt nicht mehr. Ich habe trotzdem mal versucht etwas zu fotografieren.

 

So nun noch die harten Fakten.

Das Auto ist Scheckheft gepflegt bis 03/09 bzw 18171 km.

In10/09 wurde bei Kilometerstand 20550 TÜV und AU ohne Mängel gemacht. Danach wurde der Wagen in 09/10 stillgelegt und erst in 06/11 wieder angemeldet. Bei dieser Anmeldung wurde eine Reparatur durchgeführt da die Motorkontroll leuchte an war. Das AGR Ventil wurde gewechselt und Klimaservice gemacht. Kilometerstand hier 24477. Nächste Station war wieder TÜV in 08/11 ohne Mängel bei Kilometer 26726.

Jetzt ist 12/13 Kilometerstand 38347. Der Wagen steht noch auf Erstbereifung, TÜV ist abgelaufen, auf den ersten Blick ist alles soweit funktionsfähig.

Ausstattung:

Klimaautomatik

Nebelscheinwerfer

Sitzheizung

4x El. FH

offenbar ist der grosse Tank drin. Wir haben bei Tankanzeige halb voll vorsichtshalber noch 20 Liter nachgetankt und da war noch nicht das Ende

Doppelter ladeboden

CD Radio concert

Innenausstattung blau ( Sitze, Lenkrad und Schalthebel:eek:)

 

Morgen mach ich mal ordentliche Bilder wenn es wieder hell ist.

uploadfromtaptalk1388164469875.jpg.6c263c6423ca1502389dad86c8cec856.jpg

uploadfromtaptalk1388164500837.jpg.baad591e6b7fbfd501fe8da182a247a0.jpg

uploadfromtaptalk1388164524007.jpg.4e85bf725dde3e83ea01f4adbb6990ab.jpg

uploadfromtaptalk1388164549460.jpg.d3d2c080b048f8ac4c305d6a58d6d8c5.jpg

Link to comment
Share on other sites

Nächste Station war wieder TÜV in 08/11 ohne Mängel bei Kilometer 26726.

Jetzt ist 12/13 Kilometerstand 38347. Der Wagen steht noch auf Erstbereifung, TÜV ist abgelaufen, auf den ersten Blick ist alles soweit funktionsfähig.

Ausstattung:

Klimaautomatik

Nebelscheinwerfer

Sitzheizung

4x El. FH

 

Ist doch so ein ganz netter Wagen ... Pflicht ist in kürzester Zeit noch vor dem TÜV ein Wechsel des Zahnriemens, ebenso der Bremsflüssigkeit, Bereifung auf jeden Fall erneuern.

 

Mach mal noch ein paar Fotos ...

 

Entweder verkaufst du ihn so, das macht sich natürlich im Preis deutlich bemerkbar oder lässt die angesprochenen Sachen machen incl. TÜV und verkaufst ihn dann teurer. TÜV ist länger als 3 Monate abgelaufen, kostet also etwas mehr als normal. Gut 1.000 Euro musst du allerdings investieren, eventuell auch etwas mehr.

 

Was man letztlich im Verkauf erzielt, kann ich eher schlecht Einschätzen ... die genannten Höchtsbeträge halte ich allerdings für nicht erzielbar. Ich denke, dass so um 5.000 Euro ohne den Reparaturstau machbar sind.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke auch, dass am Ende nicht mehr als 6000 drin sein dürften. Gut ist natürlich die niedrige Kilometerleistung. Sitzheizung etc. ist auch nicht verkehrt. Aber die Farbe der Sitze ist für viele sicher ein Hindernis.... wobei... echte A2-Fans schreckt die auch nicht :D

Link to comment
Share on other sites

@Krikri

 

Das dürfte je nach Audi Glaspalast und der garantiert notwendigen kostenpflichtige Zusatzarbeiten (Zündkerzen, Luftfilter, Kraftstofffilter, etc.) zur normalen Inspektion, wie auch des zusätzlichen Bremsflüssigkeitswechsels nicht unwahrscheinlich sein. Um es nochmals zu betonen: ich hatte die Kosten auf eine ausführende Fachwerkstatt bezogen, und nicht auf Selberschrauben...

Link to comment
Share on other sites

@DerTimo

 

Das hat auch keiner gesagt. Nur wenn ich als Käufer ein derartiges Fahrzeug bewerten müsste, dann würde ich sicherlich nicht den billigsten Kostenrahmen (selber machen oder Hinterhofwerkstatt) abziehen, sondern denjenigen, der in einer Vertragswerkstatt anfallen würde.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 24

      [1.2 TDI ANY] Sammelthread für Kupplungsnehmerzylinder mit Hall-Sensor-Umbau + HINWEIS!

    2. 21

      IT22

    3. 21

      IT22

    4. 21

      IT22

    5. 21

      IT22

    6. 9

      Fahrertür "lose"

    7. 85

      Getriebeölwechsel

    8. 3

      Tür rechts hinten verriegelt nicht mehr mit Zentralverriegelung

    9. 21

      IT22

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.