jopo010

1.4 BBY, Momentanverbrauch nach FIS

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

liesst vielleicht etwas doof/sinnlos, hat aber aber einen berechtigten Hintergrund.;)

 

Was verbrauchen eure BBY bei möglichst konstanter Fahrt laut FIS? Drehzahl/Geschwindigkeit wären auch interesant.

Mir ist bewusst, dass die FIS-Angaben nicht 100% stimmen müsssen, es geht mir aber auschliesslich um die FIS-Angaben, möglichst ohne Korrektur über die Anpassungskanälen.

 

Da ich kein FIS habe, kann ich mir an der Stelle leider nicht selbst helfen.

 

Grüße und danke schon mal...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo Leute,

 

liesst vielleicht etwas doof/sinnlos, hat aber aber einen berechtigten Hintergrund.;)

Welchen? :rolleyes:;)

 

Was verbrauchen eure BBY bei möglichst konstanter Fahrt laut FIS? Drehzahl/Geschwindigkeit wären auch interesant.

Mir ist bewusst, dass die FIS-Angaben nicht 100% stimmen müsssen...

Das können sie auch gar nicht: ein paar m/s mehr Gegenwind oder auch nur geringfügiges Gefälle verfälscht die FIS-Angabe (Momentananzeige - nicht der schon erwähnte Durchschnittswert) derart, dass da wohl kaum vergleichbare oder seriöse Daten zusammen kommen können. Und ohne GRA wird das wohl auch eher eine Aufgabe für Kommissar Zufall. :confused:

 

Welche Geschwindigkeiten hättest Du denn gern, bei denen die Werte - natürlich wie auf dem Prüfstand bei 0% Gefälle und 0 m/s Windgeschwindigkeit - zu ermitteln sind? Aber ich bin dann wohl eher raus, da ich keine GRA habe. Und wenn ich quasi gleichzeitig Tacho, FIS und die Straße im Auge haben soll, entscheide ich mich im Zweifel für die Straße, zumal ich auch nur 2 Augen habe. :janeistklar:

Edited by heavy-metal

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich auch so. Dazu müsste man auf einen Flugplatz, jede gewünschte Geschwindigkeit zeitnah in beide Richtungen mit Tempomat fahren und den Durchschnitt beider Anzeigen nehmen. Die Alternative wäre auf den Rollenprüfstand zu gehen. Kostet so ungefähr 70-90EUR wenns günstig ist.

 

Die FIS-Anzeige macht doch nix anderes wie Einspritzmenge * (Drehzahl / vier) pro Stunde zu berechnen oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht wie hilfreich es ist, aber meiner zeigt bei 185-190 laut Tacho 12,5-13l/100km an. Die Drehzahl ist knapp über 5000 Umdrehungen pro Minute.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, mir ist das alles bewusst und nein, ich brauche keine Prüfstandwerte sondern nur halbwegs plausible als Vergleich für die Auswertung des Verbrauchssignals. Da vertraue ich ehrlich gesagt dem gesunden Menschenverstand der User und darauf dass sie ihre Fahrzeuge einiger massen kennen. Geschwindigkeit ist egal, Hauptsache sie wird mitangegen.

@ElektrikGT: Danke, genau sowas suche ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte noch zwei für dich:

1. 145 km/h, 4000 U/min, 5. Gang, Tempomat aktiv, gaaaaanz leicht bergab, 5,7 l/100km

2. 110 km/h, 3000 U/min, 5. Gang, Tempomat aktiv, ziemlich gerade, 5,2 l/100km

 

Beide Werte im "eingeschwungenen Zustand".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schaffe mit einer Tankfüllung 550Km., das wären ca. 7,2L auf 100Km. und das mit den dünnen Winterreifen.

 

Da könnte ich mir auch den Rüsselsheimer Mokka mit LPG zulegen, selbst der benötigt weniger.

 

Grüße

 

Jojo

Edited by jojo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich schaffe mit einer Tankfüllung 550Km., das wären ca. 7,2L auf 100Km. und das mit den dünnen Winterreifen.

 

Da könnte ich mir auch den Rüsselsheimer Mokka mit LPG zulegen, selbst der benötigt weniger.

 

Grüße

 

Jojo

 

Das ist zuviel ! Mit S-line 205er brauche ich im Ø6,7 L und mit den den Schneetrennscheiben 155er Ø 5,5 L

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau. Mein Spitzenverbrauch lag mal bei 6,7. Das war im Winter bei überwiegend Kurzstrecke und Stadtverkehr mit 185er Schlappen. Seit ich die breiten fahre, habe ich normal so um die 5,7-6,2 Liter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Klassikfan: Sind das Werte an der Tanke oder Fahrtdurchschnitt nach miniFIS?

Edited by jopo010

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir ist das wie Klassikfan und Fred Wonz auch.

 

Verbräuche gemessen an der Tanke.

 

Momentanverbräuche liefere ich Dir gern noch ein paar nach bis übermorgen. Der Kleine geht morgen auf Reisen und ich schreib mal ein paar auf für Dich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Hardy,

kein Stess, ich hatte diesen thread damals gestartet, um einfach paar Referenzwerte zu Plausibilisierung der vom miniFIS gerechneten (Momentan-)verbräuche zu haben. Inzwischen ist diese Berechnung doch recht zuverlässig.

 

Man könnte aber jetzt was anderes machen:

Gerade auf Langstrecke wäre es leicht zu testen, ob der gerechnete Durchschnittsverbrauch mit dem Wert an der Tanke korreliert. Ähnlich wie beim "richtigen" FIS gibt es an der Stelle Abweichungen, die vorallem durch die Berechnung von Geschwindigkeit und Wegstrecke zustande kommen. Und genauso wie beim KI mit FIS (dort über die Anpassungskanäle realisiert) könnte man beim miniFIS die Option einer individuellen Kallibrierung einbauen.

Das ist der Hintergrund meiner letzten Frage...

Share this post


Link to post
Share on other sites
@Klassikfan: Sind das Werte an der Tanke oder Fahrtdurchschnitt nach miniFIS?

Tanke.

 

Um aussagekräftige Durchschnittswerte mit dem miniFIS zu ermitteln, fahre ich derzeit nicht genug, und vor allem nicht weit genug. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
FIS-Hebel haben wir bei dir damals aber nicht verbaut, oder?

 

Richtig, den hab ich immer noch im Keller rumliegen. Ab mitte Januar geht es weiter. War einfach viel beruflich aufzuarbeiten nach dem extrem langen Krankenschein letztes Jahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. 145 km/h, 4000 U/min, 5. Gang, Tempomat aktiv, gaaaaanz leicht bergab, 5,7 l/100km

2. 110 km/h, 3000 U/min, 5. Gang, Tempomat aktiv, ziemlich gerade, 5,2 l/100km

 

 

Nanu? Den Wert zu 2.) bekomme ich ohne FIS auch etwa real auf eine Tankfüllung mit dem Skoda Fabia Combi bei Langstrecke (typischerweise ca. 5,3-5,5 l/100km). Aber der hat 185er Reifen, ein deutlich höheres Leergewicht, sein CW-Wert ist schlechter und hat zudem eine Dachreeling fest verbaut.

 

Ich weiß aus erster Hand von einem A2 Benziner Firmenfahrzeug, dass selbst bei typischen Tempo 130-150km/h im Schnitt knapp unter 5L geblieben sein soll.

 

Sicher das die Werte für einen A2 stimmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schon klar das 7,2L zu hoch ist, doch was soll/ kann ich tun ?

 

In diesem Fall ist das wohl so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schon klar das 7,2L zu hoch ist, doch was soll/ kann ich tun ?

 

 

Naja, es kommt aufs Fahrprofil an: 7,2L/100km auf Langstrecke? Mit durchgetretenem Gaspedal völlig i.O. :D

 

Wenn du viel Kurzstrecke fährst, das Streckenprofil hügelig ist und jetzt im Winter gemessen wird... wären 7,2L auch nicht besonders hoch. Selbiges gilt für Stadtverkehr mit viel 'Stop & Go' wegen Ampeln oder Rushhour etc.

 

Ansonsten gelten folgende Parameter:

- Fahrstrecke und Geländeprofil (flache Langstrecke vs. bergige Kurzstrecke)

- Fahrstil (Sportlich vs. Spritsparend)

- ggf. technsiche Ursache am Fahrzeug (Sensor/Verschmutzung)

 

 

Was ist dein typisches Streckenprofil? Welche Verbrauchswerte werden im Sommer erzielt?

 

 

(Im Winter, Kurzstrecke? Da bekommt der Skoda Fabia Combi auch ~8L/100km öfter hin, als mir lieb ist.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich schaffe mit einer Tankfüllung 550Km., das wären ca. 7,2L auf 100Km. und das mit den dünnen Winterreifen.

 

Da könnte ich mir auch den Rüsselsheimer Mokka mit LPG zulegen, selbst der benötigt weniger.

 

Grüße

 

Jojo

 

Da mache in etwa mit. Entweder habe ich einen zu schweren Fuß oder habe einfach ein Auto erwischt, was viel verbraucht. Selbst unter guten Bedingungen war mein B Corsa deutlich sparsamer... Ok, der hatte auch nichts drin außer ein Radio :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Da mache in etwa mit. Entweder habe ich einen zu schweren Fuß oder habe einfach ein Auto erwischt, was viel verbraucht. Selbst unter guten Bedingungen war mein B Corsa deutlich sparsamer... Ok, der hatte auch nichts drin außer ein Radio :D

 

Und der Verbrauch liegt nicht an ner dicken Beifahrerin :D

Edited by jojo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nochmaliger Test: 1,4 BBY mit Winterreifen, Verbrauch auf 520Km. 37,53L.

 

Das sind 7,2L auf 100Km, persönlich finde ich das zu hoch, solch einen Verbrauch

weisen viele andere Fahrzeuge welche geräumiger sind ebenfalls auf.

 

Einen Verbrauch von 5,9 fände ich in Ordnung.

 

Grüße

 

Jojo

Edited by jojo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nochmaliger Test: 1,4 BBY mit Winterreifen, Verbrauch auf 520Km. 37,53L.

 

Das sind 7,2L auf 100Km, persönlich finde ich das zu hoch.

 

Das ist definitiv zu viel !

Ich habe ein Ø 5,7L mit 155er Winterreifen ! Und ich pendel jeden Tag von Düsseldorf nach Dortmund und zurück ! Insgesamt 110 km auf der Autobahn! mit den klassischen Feierabend Staus !:cool:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es kommt doch sehr aufs Fahrprofil an...

 

7 Liter schaffe ich im reinen Stadtverkehr mit div. Ampelstaus. < 6 Liter schaffe ich auf der Autobahn bei 120-140 km/h. Knapp über 6 Liter auf der Landstraße.

 

Wenn man überlegt, dass die Motorentechnik ü15 Jahre alt ist, finde ich die Verbräuche absolut i.O.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Stadt: 7,2 bis 7,4 ltr.

Land: 5,4 - 5,7 ltr. z.B. in Dänemark

Autobahn: ca. 6,4 ltr. bei 120 bis 140 km lt. Tacho

 

Für mich ganz ok

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nochmaliger Test: 1,4 BBY mit Winterreifen, Verbrauch auf 520Km. 37,53L.

Wie sind diese 520 km zusammen gekommen? z.B. eine lange Etappe, oder mehrere (sehr) kurze?

Welche Art Wege wurden befahren? Stadt, Land, Autobahn?

Der Verbrauch könnte für die Anwendung durchaus OK sein, nur kennen wir deine Anwendung nicht ;)

 

Wenn trotzdem die Vermutung ist dass der Verbrauch zu hoch ist, gibt es hier einige einfache Ansätze:

Sind die Winterreifen auf dem richtigen Druck?

Wird der Motor richtig warm?

Bleibt er nicht im Kaltlaufmodus? (z.B. Leerlaufdrehzahl bleibt hoch)

Laufen alle Räder (Bremsen) frei?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe alle meine Verbräuche (stets Tankstellenmessung) seit März 2014 verzeichnet.

 

Der Mix über rund 45.000 Kilometer:

 

35% Autobahn. Meist gefahrere Geschwindigkeit 130 km/h,

 

55% Landstraße.

 

10% Stadt

 

Winterbereifung: 175 / 15

 

Sommerbereifung: 185 / 15

 

Durchschnittsverbrauch: 6,53

 

Eventuell ginge es auch mit weniger, wenn ich das Fahrergewicht reduzieren würde und etwas weniger forsch auf der Landstraße unterwegs wäre :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Über die Bewegung der Tanknadel kann man den Durchschnittsverbrauch ebenfalls grob abschätzen. Man muss sich beim tanken nur den Stand der Tanknadel und die getankten Liter merken. Nach ein paar mal tanken bekommt man dann ein gespür für den ungefähren Durchschnittsverbrauch. Mit dieser Methode kann man zwar nicht den momentanen Spritverbrauch exakt berchenen, dafür kann man ihn doch relativ genau abschätzen.

 

Zu den Verbräuchen: Fahre meinen A2 seit 2014 und habe einen Verbrauch von 5,7 l/100km (E10).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nach ein paar mal tanken bekommt man dann ein gespür für den ungefähren Durchschnittsverbrauch. Mit dieser Methode kann man zwar nicht den momentanen Spritverbrauch exakt berchenen, dafür kann man ihn doch relativ genau abschätzen.

Zustimmung, dennoch würde ich, wenn man eh beim Tanken ist, das Verhältnis Tageszähler/Menge auf dem Kassenzettel berechnen. Wie wir unsere Tankuhr alle als Schatzeisen kennen, ist die Berechnung doch fast keine Mehrarbeit und deutlich genauer ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um mal zumindest halbwegs beim ursprünglichen Thema zu bleiben: Können mir die Fahrer, die FIS haben, sagen, wie weit der vom FIS gerechnete Verbrauch von dem abweicht, was sie an der Tanksäule rechnen?

Ggf. schon über über den Anpassungskanäle korrigiert? Wenn ja, welcher Wert?

 

@PaterB: kann mich iwie dunkel daran errinern, dass bei dem "prominenten" Test mit deinem eine recht grosse Abweichung gab. Hast du die Zahlen noch? Sind sie belastbar oder hatte diese Differenz andere "Ursachen"? :rolleyes:

Edited by jopo010

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abweichung liegt bei mir etwa bei +/- 0,1 l/100km. Kannst du gerne Vergleichen

Benzinverbrauch: Audi - A2 - Audi A2 1.4 - Spritmonitor.de

Über BC siehst du den Verbrauch nach FIS und die Durchschnittsgeschwindigkeit. Beides wird nach dem Tanken von mir auf null gesetzt.

Edited by neo2oo1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.