DaCranksta

Frust über frust, kein Spaß am A2

Recommended Posts

Hi Leute,

 

Ich muss euch mein Leid klagen, bevor ich den Wagen in feine Streifen schneide und im Wald verstreue.

 

Ich habe den Wagen erst ein viertel Jahr.

Nach der ersten Fahrt mit etwas mehr Gas, kam die Motorkontrolleuchte. Lambdasonde verschmoddert, Rentnerfahrzeug...

Es roch im wagen nach Käsefuß, nichts bei gedacht. Wasser war keins zu finden. Jetzt schon.

Kofferraum voll Wasser, c Säule nass.

Heute die Batterie ausgebaut, was ja ein riesen Akt ist, nur weil bei der Konstruktion keiner mitgedacht hat.

Siehe da, alles schimmelig.

Also alles sauber gemacht.

Batterie wieder rein, Wagen gestartet, urplötzlich ein Störgeräusch auf meiner Endstufe. Klingt wie die benzinpumpe. Ich hab doch nur die Batterie abgeklemmt :-(

 

Ohh ich bin so gefrustet.

Achja, die Pendelstütze vom Motor ist auch in die Grütze gegangen und den softlack im Innenraum musste ich auch entfernen, der klebte ganz furchtbar.

Und hatte ich schon erwähnt das ichn kaputtes Oss habe?

Wenn ich drüber nachdenke fällt mir bestimmt nochwas ein.

Man man man :-(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soll ich mit meinem Abschleppwagen zur Entsorgung vorbei kommen...Adresse gerne per PN

Share this post


Link to post
Share on other sites
Soll ich mit meinem Abschleppwagen zur Entsorgung vorbei kommen...Adresse gerne per PN

 

Wolfgang, das ist KEIN 1.2 und steht noch dazu in Timbuktu! :eek:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für den Rost hab ich noch nen alten Polo, mein Sommerauto.

 

Ist das bei den A2 normal dass die so anfällig für Fehler sind?

Wie kriegt man ein Open Sky Dach auf? Die Rechte Seite rührt sich keinen Zentimeter.

Habs schon mit der Kurbel probiert und kräftig ziehen aber nichts zu machen.

Und sind Windgeräusche normal?

 

Fensterheberschalter ist übrigens auch schon hin gewesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin total gefrustet! Hab mir vor 3 Monaten einen Hund mit Bindehautentzündung, Zahnausfall, Inkontinenz und Flöhen gekauft.

Bin ziemlich enttäuscht von der Qualität von Hunden und dementsprechend gefrustet. Ich überlege auf Katzen umzusteigen. Hab schon eine von meinen Assinachbarn in Aussicht...

 

Man hat was man kauft!

Wer mit einem A2 gefrustet ist soll sich nen Franzosen kaufen.

Dann ist jeder Frust über den A2 verflogen.

Der A2 ist das beste Auto das ich je hatte.

Aber ihn für unfachmännische oder nicht vorhandene Pflege verantwortlich machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist das bei den A2 normal dass die so anfällig für Fehler sind?

 

Nee. In der Häufung ganz sicher nicht. Da hast du wahrscheinlich beim Kauf nicht genau genug hingeschaut, sorry :/ Sollte aber größtenteils instandzusetzen sein, was du da bemängelst. Hab gerad nicht viel Zeit, eventuell komme ich morgen mal dazu, dir die richtigen Stichworte aufzuschreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das beste Auto das ich je hatte, war ein Audi 80,ja auch ein Audi,keine Lamdasonde kaputt, kein kaputtes Schiebedach, kein kaputter fensterheberschalter, Motorlager alle heile nur die Unterhaltskosten fraßen einen auf. knapp danach kommt der Polo, selbst aufgebaut, hat jetzt 315000km runter, hat nur etwas rost, der wird jetzt repariert. Bin selbst 65000km gefahren, nie was gehabt.

Und jetzt geb ich das Geld aus wofür ich audi 80 und polo gekauft habe, und es gibt mehr Probleme.

 

Was ist mit den autos innerhalb von 10 Jahren passiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hihi. Audi 80: Kein Schiebedach, keine el. Fensterheber, keine Lambdasonde...

 

Wenn du für kleines Geld eine mindestens 13 Jahre alte Ruine kaufst, dann verstehe ich nicht, wieso du dich dann über die Macken beschwerst. Die werden ja bei Kauf schon größtenteils vorhanden gewesen sein. Wenn du nen Polo selbst neu aufbaust, unterstelle ich dir eine gewisse Ahnung. Warum hast denn dann beim A2 nicht genau hingeschaut? Mein A2 hat jetzt 420.000 km und es sind nur Kleinigkeiten dran.

 

Nu mal zu deinen Problemen: Am Schiebedach ist ein Seilzug gerissen, dadurch verkantet das Dach sich im Rahmen und selbiger verzieht sich. Da hilft nur ein neues Dach, ich würde es bis dahin tunlichst geschlossen lassen.

 

Batterie ausbauen sind zwei Schrauben unten am Halter und zwei Schrauben an den Polen. Tausche ich dir in 5 Minuten. Wo hast du da den riesen Akt gefunden?

 

Wenn da Wasser steht, dann ist entweder die Zwangsentlüftung rechts und links unterm Stoßfänger undicht, oder es liegt zu viel Gemüse oben in der Ablaufrinne der Heckklappe.

 

Lambasonde kost 120€ und ist in 15 Minuten gewechselt. Ist nach der Zeit mal drin, find ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das beste Auto das ich je hatte, war ein Audi 80,ja auch ein Audi,keine Lamdasonde kaputt, kein kaputtes Schiebedach, kein kaputter fensterheberschalter, Motorlager alle heile nur die Unterhaltskosten fraßen einen auf. knapp danach kommt der Polo, selbst aufgebaut, hat jetzt 315000km runter, hat nur etwas rost, der wird jetzt repariert. Bin selbst 65000km gefahren, nie was gehabt.

Und jetzt geb ich das Geld aus wofür ich audi 80 und polo gekauft habe, und es gibt mehr Probleme.

 

Was ist mit den autos innerhalb von 10 Jahren passiert?

 

Hab auch 2 x einen Audi 80 gehabt, was soll einen da an Unterhaltskosten auffressen? Ausser man hat einen Audi 80 5 Zylinder Quattro gehabt und lag bei 175 % Versicherung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und der Audi 80 und der polo haben/hatten Schiebedach und Lamdasonde.

Der 80er hatte sogar elektrische Fensterheber.

Also kein Argument.

 

Wenn man noch in der Lehre ist und unter 23, ist son 80er einfach zu teuer, 9-10 liter benzin und versicherung und steuern recht teuer.

Da musste er dem Polo weichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei der batterie muss die verkleidung hinten im Kofferraum raus um das styropor rauszubekommen weil darunter die schrauben sitzen, was unsinn ist.

 

Nö.

 

Doch, ist bei manchen Ausstattungen so. Hatte ich auch gerade bei einem Bekannten. Nur mal schnell Batterie wechseln. Von wegen. Nach einigem Hin und Her bin ich drauf gekommen, die rechten Styroporeinsätze rauszunehmen, um so den Block, der über den beiden Schrauben sitzt, nach rechts rausschieben zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Geht das Opensky gar nicht mehr auf wenn das Seil abgerissen ist?

Es verkantet beim nach hinten fahren und dann wird der Rahmen krumm. Besser die Finger davon lassen. Wenn Timbuktu etwas näher am Hessenschraubertreff wäre, könnte man (Mitglied Papahans, um genau zu sein), mal nachschauen ob da noch was zu retten ist. Aber 5651 Kilometer sich jschon recht weit.:rolleyes: Am nächsten Samstag ist dort der Schraubertreff, wie links auf der Startseite des Forums, bzw. Audi A2 Clubs zu sehen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ralf, da brauch man gar nicht nachzusehen. Da ist ein Seil gerissen.

 

Aber wenn ich den Flug bezahlt bekomme...

 

Das Wetter dort ist gut :D

5893430803ef5_TimbuktuKopie.jpg.5f332c2b197f4ff17e882deb80e2d3f1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das beste Auto das ich je hatte, war ein Audi 80,ja auch ein Audi,keine Lamdasonde kaputt, kein kaputtes Schiebedach, kein kaputter fensterheberschalter, Motorlager alle heile nur die Unterhaltskosten fraßen einen auf.

Und jetzt geb ich das Geld aus wofür ich audi 80 und polo gekauft habe, und es gibt mehr Probleme.

 

Was ist mit den autos innerhalb von 10 Jahren passiert?

 

Zu den "hohen" Unterhaltskosten: Die werden zumeist durch den gleichzeitig extrem niedrigen Kaufpreis ausgeglichen. Zumeist sogar überkompensiert. der Vorteil solcher Autos: Die Betriebskosten sind viel stärker durch die Nutzung beeinflussbar als bei einem KFZ mit hoher Kaufsumme. Du hast eine merkwürdige Art, Betriebskosten zu "berechnen", zumindest wahrzunehmen, so scheint es mir...

 

Ich hatte einen Audi 80 (der rundliche) BJ 88. der legendäre 90 PS/66kW 1,8S mit geregeltem Kat, also MIT Lambdasonde (es gab aber auch m.w.n. ungeregelte) , MIT Schiebedach, mit el. Fensterhebern.

Die Kiste habe ich neu gekauft und 10 Jahre und 300.000km gefahren., bis zum Anschlußkauf des A4 1997. Nach den 300.000km war der Audi 80 immer noch tipptopp. kein Rost, ausser Austausch-Automatikgetriebe bei 100.000km NIE irgendetwas (ausser Bremsscheiben/Beläge auswechseln und irgendwann neue Stoßdämpfer) defekt gewesen, selbst die Abgasanlage und die Lambdasonde waren noch komplett original und ohne Rost (Edelstahl).

 

Dieses Audimodell war vermutlich das zuverlässigste und unkapputtbarste und betriebskostenmäßig günstigste, was Audi JE produziert hat! Die totale Sparbüchse!

Selbst der Verbrauch war für damalige Verhältnisse sensationell niedrig:

Trotz uraltem 3-gang-Automatikgetriebe mit Schlupf und Fahrens mit stts maximaler Geschwindigkeit zwischen 8-10 l NORMALBENZIN/100km. Kumpels mit Schaltgetriebe kamen auf 6-9 l NORMALbenzin/100km. Im Übrigen hatte der auch eine sehr günstige versich.klasse. u.a wegen ABS.

Also die totale Sparbüchse. Mein 1,2 TDI kommt an diese günstigen km-Kosten nicht ran.

Probleme mit den 4 Grundrechenarten?

(Tip: Versicherung sollte man aussen vor lassen, da das nix mit dem Fahrzeug, sondern dem FAHRER zu tun hat).

Insbesondere bei den momentan niedrigen Spritkosten (die werden aus geopolitischen Gründen auch nicht mehr nennenswert steigen) ist das weiterhin ein zuverlässiges und günstiges KFZ. Bald dürfte der auch zum Oldtimer werden, dann wird er noch günstiger im Unterhalt...

 

Deine Einlassungen zu den Betriebskosten des Audi 80 halte ich für blanken Unsinn.

 

 

 

Hihi. Audi 80: Kein Schiebedach, keine el. Fensterheber, keine Lambdasonde...

 

Wenn du für kleines Geld eine mindestens 13 Jahre alte Ruine kaufst, dann verstehe ich nicht, wieso du dich dann über die Macken beschwerst. Die werden ja bei Kauf schon größtenteils vorhanden gewesen sein. Wenn du nen Polo selbst neu aufbaust, unterstelle ich dir eine gewisse Ahnung. Warum hast denn dann beim A2 nicht genau hingeschaut? Mein A2 hat jetzt 420.000 km und es sind nur Kleinigkeiten dran. (…)

 

.

 

sehe ich auch so. Normalerweise informiert man sich VOR dem Kauf über das Fahrzeug - dann muss man auch nicht die Schuld auf das Auto schieben, wenn man so "verborgene" Probleme wie z.b. verschlissenen und klebrigen softlack auf den Schaltern erst Wochen später "entdeckt"… die anderen Probleme sind ja ebenfalls keine immensen und unbezahlbaren Schäden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hi Leute,

 

Ich muss euch mein Leid klagen, bevor ich den Wagen in feine Streifen schneide und im Wald verstreue.

 

Ich habe den Wagen erst ein viertel Jahr.

Nach der ersten Fahrt mit etwas mehr Gas, kam die Motorkontrolleuchte. Lambdasonde verschmoddert, Rentnerfahrzeug...

Es roch im wagen nach Käsefuß, nichts bei gedacht. Wasser war keins zu finden. Jetzt schon.

Kofferraum voll Wasser, c Säule nass.

Heute die Batterie ausgebaut, was ja ein riesen Akt ist, nur weil bei der Konstruktion keiner mitgedacht hat.

Siehe da, alles schimmelig.

Also alles sauber gemacht.

Batterie wieder rein, Wagen gestartet, urplötzlich ein Störgeräusch auf meiner Endstufe. Klingt wie die benzinpumpe. Ich hab doch nur die Batterie abgeklemmt :-(

 

Ohh ich bin so gefrustet.

Achja, die Pendelstütze vom Motor ist auch in die Grütze gegangen und den softlack im Innenraum musste ich auch entfernen, der klebte ganz furchtbar.

Und hatte ich schon erwähnt das ichn kaputtes Oss habe?

Wenn ich drüber nachdenke fällt mir bestimmt nochwas ein.

Man man man :-(

 

Ganz Cool bleiben :)

 

Als allerersten wäre mal ne Liste nicht schlecht die du step by step abarbeiten kannst. Du hast einen riesigen vorteil gegenüber anderen fahrzeugen in dem alter, dein auto rostet nicht.

 

Auch wenn du gefrustet bist (was bestimmt mancher verstehen kann) gibt es hier im Forum reichlich Lösungsansätze sowie Schraubertreffen etc.

 

Bei der Menge an Fehlern wäre es bestimmt nicht verkehrt sich mal mit den Problemen genauer zu unterhalten.

 

Wenn du spass am schrauben hast und keine 2 linke Hände dann wirst noch eine Menge Spass haben mit deiner Kugel also kopf hoch :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischenstand! Kofferraum einigermaßen trocken.

Lambdaleuchte nicht mehr an, seitdem ich den Wagen in hohen Drehzahlen (ab 4000) bewege.

Dafür aber beide Scheinwerfer feucht und display im tacho mit hellem leuchtenden fleck.

Und das OSS knackt nun bei Bodenwellen oder flottem abbiegen.

Kann man das kleine Display abklemmen? Ich brauche das sowieso nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zwischenstand! Kofferraum einigermaßen trocken.

Lambdaleuchte nicht mehr an, seitdem ich den Wagen in hohen Drehzahlen (ab 4000) bewege.

Dafür aber beide Scheinwerfer feucht und display im tacho mit hellem leuchtenden fleck.

Und das OSS knackt nun bei Bodenwellen oder flottem abbiegen.

Kann man das kleine Display abklemmen? Ich brauche das sowieso nicht.

 

Langsam kleiner :D

 

Bei den Scheinwerfern kannst du ja mal schauen ob die Abdeckkappe hinter dem Scheinwerfern ordentlich sitzt oder einen Spalt offen ist. Das war bei mir der Fall. Evlt. hast du dann noch 2 Optionen wenn das nicht half:

 

1. 2 neue Scheinwerfer kaufen

2. Scheinwerfer Aufbereiten bei z.b. bei Pocolocco

3. Scheinwerfer in Backhofen zerlgen,trocknen und mit neuer Dichtmasse schließen (Silkaflex?)

 

 

Wegen deinem Tacho:

 

Sei froh einen Bordcomputer zu haben der dich über die Zustände deiner Kugel informiert! Meiner Meinung nach wäre das Contraproduktiv. Soviel ich weiß gibt es auch hier Lösungen. Benutz mal die Sufu ich glaube zu meinen schon einmal davon gehört zu haben.

 

Wegen deinem OSS:

 

Ich weiß nicht ob du Dir das finanziell leisten kannst aber hier im Clubberreich gibt es von Autohaus Rinner eine Aktion. Wenn du die Sache selber in die Hand nehmen willst schaust du mal in einem Schraubertreffen z.b. in Hessen vorbei übers Weekend. Ich denke Papahans wäre der richtige ansprechpartner dafür. Auf jedenfall würde ichs vorerst nicht öffnen und so lassen, meins knarrzt auch mal hin un wieder aber das ist ne andere Geschichte :janeistklar: (ich betone hier mein Fahrwerk, nix anderes :rolleyes: ):D

 

Viel Spaß und schön das man bei Dir einen Erfolg lesen kann. Bitte weiter so.:TOP:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei den Scheinwerfern kannst du ja mal schauen ob die Abdeckkappe hinter dem Scheinwerfern ordentlich sitzt oder einen Spalt offen ist. Das war bei mir der Fall. Evlt. hast du dann noch 2 Optionen wenn das nicht half:

 

1. 2 neue Scheinwerfer kaufen

2. Scheinwerfer Aufbereiten bei z.b. bei Pocolocco

3. Scheinwerfer in Backhofen zerlgen,trocknen und mit neuer Dichtmasse schließen (Silkaflex?)

 

Punkt 2 bringt aber nichts gegen die Feuchtigkeit, oder? Bei zwei anderen Fahrzeugen (Seat Arosa und BMW Z4) hatte ich auch Probleme mit Feuchtigkeit in den Scheinwerfern. In beiden Fällen war die verhärtete Dichtung der Klappe zum Leuchtmittelwechsel der Schuldige. Beim Arosa half etwas Gummipflegemittel, beim Z4 musste eine neue Klappe mit Dichtung her. Ist immer noch deutlich günstiger als ein neuer Scheinwerfer. Lass uns bitte wissen, ob etwas geholfen hat, R3D hat gerade das gleiche Problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Punkt 2 bringt aber nichts gegen die Feuchtigkeit, oder? Bei zwei anderen Fahrzeugen (Seat Arosa und BMW Z4) hatte ich auch Probleme mit Feuchtigkeit in den Scheinwerfern. In beiden Fällen war die verhärtete Dichtung der Klappe zum Leuchtmittelwechsel der Schuldige. Beim Arosa half etwas Gummipflegemittel, beim Z4 musste eine neue Klappe mit Dichtung her. Ist immer noch deutlich günstiger als ein neuer Scheinwerfer. Lass uns bitte wissen, ob etwas geholfen hat, R3D hat gerade das gleiche Problem.

 

naja hätte ja sein können das die Aktion bei Poco auch was gegen Feuchtigkeit hat? Aber gut für die Antifeuchtigkeit ist es vielleicht nicht unbedingt hilfreich, aber er könnte den Scheinwerfer aufbereiten :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Display, das kann man nun schlecht ablesen, hat ein wenig was von Gürtelrose. Zumindest wenn es rot leuchtet. :D

Es blinkt sowieso permanent. Aber das hat nichts zu sagen ;)

Falls etwas sein sollte gibts ja noch den piepser. Und öl bzw wasser gucke ich alle 2 wochen nach, das sollte nicht unbedingt das Problem sein.

 

Zu den Scheinwerfern da schau ich demnächst mal nach ob die Kappen 100% sitzen.

 

Geldbeuteltechnisch ist für das Oss grad wenig platz vorhanden, ein kleiner VW und ne alte Japanerin ( ich nenne sie liebevoll Suzi) wollen da auch noch mit hinnein passen.

Es pfeift immerhin nicht mehr seitdem ich es mit der Kurbel und gewalt zugedreht habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei meiner zweiten Kugel hat der Vorbesitzer Löcher in die Verschlusskappen gebohrt - nicht schön, aber effektiv. Ordentlich gelüftet, kann sich auch kein Kondenswasser sammeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenn man da lange genug mit rumfährt, ist der Scheinwerfer irgendwann von innen zusammengerostet. Würde ich daher eher nicht machen.

 

Ich fette die Gummidichtungen vor Montage der Kappen immer mit etwas Silikonzeugs ein, dann flutschen sie besser in den Falz und halten eher dicht. Wenn die Scheinwerfer mal nass sind, hilft Kappen abnehmen und die Kiste so zwei Stunden in die Sonne stellen. Gerade bei der trockenen Kälte gerade genial. Danach anständig montieren und Ruhe ist.

Edited by Nachtaktiver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, wenn man da lange genug mit rumfährt, ist der Scheinwerfer irgendwann von innen zusammengerostet. Würde ich daher eher nicht machen.

 

Ich fette die Gummidichtungen vor Montage der Kappen immer mit etwas Silikonzeugs ein, dann flutschen sie besser in den Falz und halten eher dicht. Wenn die Scheinwerfer mal nass sind, hilft Kappen abnehmen und die Kiste so zwei Stunden in die Sonne stellen. Gerade bei der trockenen Kälte gerade genial. Danach anständig montieren und Ruhe ist.

 

Wird mom bisl schwer bei den eisigen Temperaturen :D

 

Alternativ ausbauen ( 2 Schrauben) und geöffnet auf die Heizung legen hilt auch ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
... dass dann bei "Scheinwerfer An" die Feuchtigkeit wieder rausgibt.

Das ist nicht direkt weiter schlimm, weil T hoch und relative Feuchte gering: somit kein Kondens. Sobald Lampe aus, sinkt die Temperatur wieder. Das Silicagel hätte dann die Aufgabe das ganze Wasser erneut zu binden. And again and again. Wie lange das gut geht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trocknen geht auch ohne Ausbau...

Klappe entfernen...einen Mädchenfön davor halten und nach Zehn Minuten ist der Scheinwerfer trocken...Dichtung einpflegen und ordentlich die Kappe wieder aufsetzen. Und Ruhe ist...;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trocknen geht auch ohne Ausbau...

Klappe entfernen...einen Mädchenfön davor halten und nach Zehn Minuten ist der Scheinwerfer trocken...Dichtung einpflegen und ordentlich die Kappe wieder aufsetzen. Und Ruhe ist...;)

 

Womit pflegst du diese Dichtung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dichtung ausbauen... mit einem Mircofasertuch und ein bischen Spülmittel säubern..

trocknen.... und mit Glycerin einreiben...und auf links drehen und wieder einsetzen..

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dichtung ausbauen... mit einem Mircofasertuch und ein bischen Spülmittel säubern..

trocknen.... und mit Glycerin einreiben...und auf links drehen und wieder einsetzen..

 

Vielen Dank! Glycerin *an Kopp klatsch*....uraltes und gutes Mittel und hatte ich komplett vergessen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vielen Dank! Glycerin *an Kopp klatsch*....uraltes und gutes Mittel und hatte ich komplett vergessen.

 

Äh? Nimmt man das nicht auch für shishatabak her?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Beim shishatabak ist aber noch zuckermelasse mit drinn, das lockt Ungeziefer an :-D

Werd da mal dieses Türgummipflegezeug drann ausprobieren.

 

Lobend zu erwähnen ist der Sprittverbrauch. 6,6 Liter derzeit. Vorher um die 10-11 liter.

Das ist viel besser geworden.

 

Die Drosselklappe muss ich auch mal reinigen. Er geht manchmal beim anfahren aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beim shishatabak ist aber noch zuckermelasse mit drinn, das lockt Ungeziefer an :-D

Werd da mal dieses Türgummipflegezeug drann ausprobieren.

 

Lobend zu erwähnen ist der Sprittverbrauch. 6,6 Liter derzeit. Vorher um die 10-11 liter.

Das ist viel besser geworden.

 

Die Drosselklappe muss ich auch mal reinigen. Er geht manchmal beim anfahren aus.

 

Ah alles klar, dann kann ich das nicht hernehmen :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.