yola

FSI höchstgeschwindigkeit :-(

Recommended Posts

Hallo A2 Fahrer

 

warum erreicht meine A2 FSI seine Höchstgeschwindigkeit nicht?

180 Km/h ist Schluss. Klima war an und wir waren 2 Personen.

 

Eingetragen ist er mit 202Km/h… die sollte er eigentlich auch bringen :-(

 

Kennt jemand das Problem da ich noch Garantie habe!

 

Ach ja 205er Reifen hat er drauf!

 

Danke Yola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, das klingt echt scheiße. Mein FSI läuft Tacho 220, mit gut zureden auch 225, dann geht er in den Drehzahlbegrenzer. D.h. ich gehe mal davon aus, daß der die angegebenen 202 auch ungefähr schafft.

Ich würde das also unbedingt reklamieren.

Ach ja, ich habe das mit der Topspeed natürlich mit angeschalteter Klimaautomatic ausprobiert. Die schalte ich nie ab, sonst hätte ich sie mir auch nicht kaufen brauchen.

Deine Fahrleistungen klingen nach einem 75-PS Modell. Das ist für 'nen FSI definitiv zu schwach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Original von A2-Jan

Deine Fahrleistungen klingen nach einem 75-PS Modell. Das ist für 'nen FSI definitiv zu schwach.

 

Nein, klingen sie nicht. Auch für den 1.4 Benziner wäre das zu schwach: angegeben ist der mit 175 km/h Topspeed. Meiner schafft nach Tacho mindestens die 200 km/h-Marke, auch mit eingeschalteter Klimaanlage. Das ganze aber auf der Serienfelge 6"x15 und 175/60-Bereifung.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das muss ich unbedingt unterstreichen: knappe 200 laut tacho sind auch bei meinem kleinen kein problem. auch mit 175er bereifung. die endgeschwindigkeit vom 75 ps-modell war übrigens einer der gründe, warum ich mich gegen den fsi entschieden habe. auf spritzigkeit in der stadt kann ich verzichten und spare lieber sprit.

 

trotzdem: 180 für einen fsi klingt nicht schön. hast du super plus getankt? solltest du. (auch das war ein grund für mich, nicht den fsi zu nehmen

 

gruß. :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HAllo,

 

200 sollte er auch mit "nur" Super-Benzin schaffen. Dein FSI scheint ein Problem zu haben. Zündspule oder anderer technischer Defekt ist hier nicht ausgeschlossen.

 

Hoffentlich nichts Teures.

 

Viel Erfolg beim Freundlichen.

Der Sachse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

Tacho 220 sollten ohne Probleme zu erreichen sein, auch mit den 205/40/17er Reifen. Damit bist Du einen Tick schneller als ein Touran 2.0 TDI mit 140 PS :D

 

Also nachhaken und Leistungsmessung vornehmen lassen (TÜV/Bosch-Dienst oder Gutachter).

 

Gruß

dimahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe das Auto erst eine Woche. Super plus ist auch drinn!

 

Gut und danke, dann werde ich den Händler aufsuchen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

da meine Stammtankstelle nur den Premium-Sprit und nicht SuperPlus anbietet, tanke ich immer nur normales Super. Damit erreicht der FSI eine Höchstgeschwindigkeit laut Tacho von ca. 215 bis 220 mit Serienbereifung und Klima.

 

Gruß Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das ein Neuwagen ist:

1) Hat da jemand (Händler?) an einem Schräubchen gedreht, um ein "Einfahren" zu erzwingen?

 

2) Wie hoch dreht denn der Drehzahlmesser bei Vollgas?

 

3) Wird diese lahme Endgeschwindigkeit auch erreicht, wenn man das Gaspedal nicht voll durchtritt?

 

4) Welcher aktueller Spritverbrauch wird bei diesem "nicht voll Durchtreten" angezeigt?

 

5) Und welcher aktueller Spritverbrauch wird bei "voll Durchtreten" angezeigt?

 

Die Antworten auf die Fragen 2-5 lassen das Problem etwas eingrenzen und sind deshalb vielleicht auch für die Werkstatt von Interesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vllt. stimmt auch mit deinem Tacho was nicht. Ich würd erstmal den "digitalen Tacho" aufrufen und gucken, was der anzeigt.

 

ausgeschaltetes Radio

Stationstaste 1 drücken und gedrückt halten

Radio einschlaten

7 x TONE drücken

 

Jetzt mit vollgs über die Bahn.

 

Die analogen Tachos sind bei großen Geschwindigkeiten sehr ungenau, deshlab würd ichs so überprüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von FaKiOe

Die analogen Tachos sind bei großen Geschwindigkeiten sehr ungenau, deshlab würd ichs so überprüfen.

 

Haha! :D Fabi, alter Scherzkeks! :Hofnarr::TOP:

 

... die Wahrscheinlichkeit, dass er 220 fährt und der Tacho nur 180 anzeigt, ist doch eher sehr gering, oder? Zumal ein deutscher Tacho nur mehr, aber niemals weniger anzeigen darf. Außerdem sollte ein Autofahrer doch merken, ob er 180 oder 220 drauf hat. Bei letzterem muss schon mal ein E 220 CDI rechts rüber, um Dich vorbeizulassen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, hast recht. Hatte ich verdreht. Trotzdem ist der digitale genauer. M.W. wird ja erst das digitale in das analoge Signal umgewandelt. Vllt. ist ja wirklich der digitale kaputt.

Klar, würd man schon merken, aber ich würds erst so kontrollieren, kostet ja nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

laut Tacho hat der "Kleine" 225 km/h (Radioanzeige + Navi 217 km/h) geschafft, aber nur mit Super+. Letze Woche habe ich den Tank mit Super gefüllt, da ich das teure Super+ (1,38 €) nicht bezahlen wollte. Den Unterschied merkt man doch, die Beschleunigung und die Endgeschwindigkeit haben ganz schön nachgelassen.

 

 

Gruss

Holger :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe heute mal den TomTom go300 mitgehabt.

Heute quälte er sich von 180 auf 210 laut TACHO!

Original GPS 204 Km/H

Darf aber wirklich kein gegenwind/ Steigung sein! EHER Gefälle!

Gruß Yola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn mich jetzt einige steinigen werden: Versuch's mal mit zwei oder drei Tankfüllungen V-Power und kräftigem Einfahren (also nicht immer nur im Schichtlademodus, sondern den Wagen mal etwas mehr hochziehen und "freifahren", besonders nach längerer Standzeit). Hohe Luftfeuchtigkeit, insbesondere zusammen mit hohen Temperaturen, sind ebenso ein V-Max-Killer wie normales Super. So sind zumindest meine Erfahrungen - mit beiden FSI.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach so.. zu den Fragen :-)

 

2) Wie hoch dreht denn der Drehzahlmesser bei Vollgas?

5700 U/Min

3) Wird diese lahme Endgeschwindigkeit auch erreicht, wenn man das Gaspedal nicht voll durchtritt?

Muß ich mal prüfen

4) Welcher aktueller Spritverbrauch wird bei diesem "nicht voll Durchtreten" angezeigt?

keinen Boardcomputer im Auto

5) Und welcher aktueller Spritverbrauch wird bei "voll Durchtreten" angezeigt?

Dito

Die Antworten auf die Fragen 2-5 lassen das Problem etwas eingrenzen und sind deshalb vielleicht auch für die Werkstatt von Interesse.

 

Bj 9.02

48000 KM

Super plus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das macht Sinn...

 

4 Monate hat er gestanden. 30 Grad waren an beiden Testtagen.

 

ABER WAS IST SCHICHTBETRIEB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schichtbetrieb ist jener Betrieb im Teillastbereich, um gerade eine Zündung um die Zündkerze herum zu ermöglichen. Also alles sehr mager, das ganze.

 

Ich hätte noch folgende Theorien:

 

* Luftfilter ankucken

* Zündkerzen ankucken

* wie schaut's mit dem Treibstoffverbrauch aus?

* Ölverbrauch?

* Ölfarbe?

 

LG

 

audi_a2_tdi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von audi_a2_tdi

Schichtbetrieb ist jener Betrieb im Teillastbereich, um gerade eine Zündung um die Zündkerze herum zu ermöglichen. Also alles sehr mager, das ganze.

 

Ich hätte noch folgende Theorien:

 

* Luftfilter ankucken

* Zündkerzen ankucken

* wie schaut's mit dem Treibstoffverbrauch aus?

* Ölverbrauch?

* Ölfarbe?

 

LG

 

audi_a2_tdi

 

Luftfilter... wo ist der?

Verbrauch um 8 liter (tankfüllung/km) ohne Bordkompi

Ölverbrauch 0 bei 600 Km

Ölfarbe schwarz/braun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, bei 48 tkm ist doch schon der Service fast fällig. 8 Liter ist ein bisserl viel. Ich fahre meistens im Homogenbetrieb und verbrauche - auch bei flotter Autobahnfahrweise - weniger als 7,5 Liter. Allerdings zieht der FSI nicht richtig, wenn der Luftfilter dicht und die Zündkerzen hinüber sind.

 

Ich würd' sagen, da wäre ein vorgezogener Service angebracht (Luftfilter, Zündkerzen, Ölwechsel) und der FSI muss mal wieder richtig freigepustet werden. An den Luftfilter kommst Du ohne Hebebühne/Grube nicht dran, da muss die untere Motorabdeckung abgeschraubt werden.

 

Bei einer Finanzierung hättest Du bis 14 Tage nach Vertragsabschluss die Möglichkeit, wieder vom Vertrag zurückzutreten. Damit könntest Du beim Händler eventuell etwas Druck machen, um zumindest die zweite LongLife-Inspektion billiger und vielleicht den Bremswechsel (Scheiben UND Klötze) zu bekommen.

 

Bevor das beides nicht gemacht und der Wagen nicht richtig eingefahren wurde (nach Standzeit), würde ich persönlich keine Aussage über den technischen Zustand treffen wollen. Das kann durchaus alles normal sein.

 

Grüße,

:) A2Beta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

 

Ja, Verbrauch ist mit 8 Litern etwas viel.

 

Link zum Luftfilterwechsel: Wie wechselt man den Luftfilter

 

Motoröl sollte eigentlich nicht so dunkel sein, bei einem Benziner. Aber das Öl kann man nur direkt am Auto begutachten, das kann ich über's Internet nicht.

 

Ich würd ehrlich gesagt auf den Luftfilter tippen. Deswegen auch der hohe Verbrauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann es sein das der Kat verschwefelt ist..??,dann hat er auch keine Leistung

hatte das Prob bei meinem,keine Leistung dann,schlechter Leerlauf,schlecht Gas angenommen

Topspeed jetzt 225

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha, klingt sehr interessant.

Wie wurde das festgestellt? Wie wurde das gelöst (Austausch?)? Wie teuer war das? :D

 

Danke,

:) A2Beta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mitlerweile ein bekanntes Problem bei Kurzstrecken Fahrzeugen,genauso wie verkokungen im Ansaugbereich, weil du keine richtige Motortemperatur und damit auch keine Kat-Temperatur bekommst und der Nox Speicherkat Arbeitstemperaturen Hat von a:250°-500° um die Stickoxide zu speichern und

b:braucht er mind.650° um den Schwefel

wieder zu lösen der ebenfalls gespeichert wird

festgestellt habe ichs durch meinen Tester der mir gesacht hat das Entschwefelung notwendig ist.

Es gibt ein Testprogramm im VAG Tester der diese Entschwefelung anstoßen kann.Teuer...keine Ahnung würd mal schätzen so 130ZE währen ca 100€.??!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

das bedeutet, dass man einen FSI, der viel auf Kurzstrecke bewegt wird, auch mal ab und zu eine längere Autobahnstrecke mit Vollgas gönnen soll, damit er sich wieder so richtig freibrennen kann.

 

 

Gruss Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2-Jan

Ach ja, ich habe das mit der Topspeed natürlich mit angeschalteter Klimaautomatic ausprobiert. Die schalte ich nie ab, sonst hätte ich sie mir auch nicht kaufen brauchen.

 

Schaltest du auch die Nebelscheinwerfer nie ab?

sonst hättest du sie dir auch nicht kaufen brauchen.

 

Ich hoffe, du jammerst wenigstens nicht ueber Oekosteuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von leiterweiter
Original von A2-Jan

Ach ja, ich habe das mit der Topspeed natürlich mit angeschalteter Klimaautomatic ausprobiert. Die schalte ich nie ab, sonst hätte ich sie mir auch nicht kaufen brauchen.

 

Schaltest du auch die Nebelscheinwerfer nie ab?

sonst hättest du sie dir auch nicht kaufen brauchen.

 

Ich hoffe, du jammerst wenigstens nicht ueber Oekosteuer.

 

 

?( ?( ?( ?(

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Is doch wahr. Wenn mir jemand erzaehlt, dass er seine Klimaanlage bei jedem Wetter - also auch wenn sie ueberhaupt nicht gebraucht wird - an hat, bloss weil er sie hat, und damit voellig freiwillig nen runden halben Liter Sprit verbraet, zweifle ich arg am - vorsichtig ausgedrueckt - Sinn dieser Aktion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

das ist doch eine Klimaautomatik. Wenn z.B. wie heute knapp 19 Grad Aussentemperatur sind, die Klimaautomatik aber auf 22 Grad eingestellt ist, wird die Klima gar nicht angehen, da sie nicht kühlen muss. Im Gegenteil, die Lüftung wird geringfügig warme Luft bringen, um die angesaugte Luft von 19 Grad auf 22 Grad aufzuheizen.

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber der klimakompressor läuft trotzdem.

dafür gibts die ECO taste, dann läuft die "kühlung" nicht mit, die klimaautomatik kann also nur bis max zur aussentemperatur herunterregeln, oder natürlich wie du schreibst nach oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mitlaufendem Kompressor wird die Luft aber auch gleichzeitig entfeuchtet. Ist die Luft trockener, ist es für den Körper auch einfacher, sich durch leichtes Schwitzen abzukühlen. Deshalb bleibt der Kompressor bei mir auch dann an, wenn ich nicht so stark oder gar nicht kühlen will.

 

Der Nebelscheinwerfer-Vergleich hinkt schon gewaltig. Wenn der Scheinwerfer einen Umgebungslicht-Sensor hätte, der je nach Bedarf die Lichtstärke regelt (z.B. tagsüber so hell wie Tagfahrleuchten, bei Nebel so hell wie ein Nebelscheinwerfer, abends nur als Unterstützung fürs Abblendlicht usw.), dann wären bei mir auch Nebelscheinwerfer immer an.

 

Genau deshalb heisst es ja auch KlimaAUTOMATIK und genau deshalb haben wir eine Menge Geld für den netten Steuercomputer ausgegeben. Bei einer normalen Klimaanlage ist es unsinnig, diese andauernd mitlaufen zu lassen ... aber sowas gibt's für unsere Kugel ja zum Glück nicht.

 

Also, leiterweiter, schön zwischen Klimaautomatik und normaler Klimaanlage unterscheiden. Die Klimaautomatik verbrät nicht automatisch einen halben Liter Benzin mehr. Da zweifle ich eher arg am technischen Verständnis mancher Aktionäre ... oder so.

 

Nichts für ungut,

:) A2Beta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von deckwise

dafür gibts die ECO taste,

will ja nicht klugschei*erisch sein, aber ncht dass es jemand verwechselt: es ist die econ taste. (eco ist nur bei 1.2 da aber mit anderer wirkung ;) )

bei mir ist der kompressor nur an wenn ich ihn brauche - basta.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hoppla, erwischt =)

 

hast natürlich recht, da ich einen FSI hab, war mir die verwechslungsgefahr gar nicht bewusst... also ecoN!

 

bei mir läuft der kompressor auch nur mit, wenns heiss ist - auch basta!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Klimakompressor im A2 läuft IMMER mit! Auch bei gedrückter ECON-Taste! Laut dem entsprechenden SSP ist unser Kompressor kein Kolbenkompressor sondern ein "Taumelscheibenkompressor" welcher je nach Last seinen Hub über eine sog. Taumelscheibe verändert. In der Stellung "ECON" läuft er in der geringsten Hubstellung immer mit, auch im Winter. Es gibt keine Magnetkupplung mehr wie früher. Allerdings ist der kleinste Hub mit 6 % des maximalen Volumen wohl so gering dass praktisch kein Mehrverbrauch festzustellen ist. Andererseits fällt ein gewisser Anteil an Reibung immer an.

 

Läuft die Klima im "Auto"-Modus regelt der Kompressor den Hub gemäß dem Kältebedarf einfach nach. Das ist der ganze Unterschied zwischen ECON und AUTO. Also wenn es sowieso nicht so kalt ist machts gar keinen Unterschied welcher Modus gewählt wurde.

 

Außer bei uns 1.2er Fahrern. Da schaltet dann der Motor an der Ampel auch mal ab (bei ECON).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber wie A2 beta schreibt wird doch nur im "nicht-ECON" - modus entfeuchtet. was wird denn da an/abgeschaltet, oder wird der luftstrom umgeleitet?

 

p.s. du meinst wohl " wenns nicht so warm ist...", oder verstehe ich hier was falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Spardose

 

heildir2.gif danke.gif 2198.gif

 

@deckwise

Der Kompressor entfeuchtet im ECON-Modus nicht mehr radikal, sondern wird auf minimale Leistung heruntergeregelt - quasi Leerlauf. Man kann den nur nicht mehr ganz abschalten. Umgekehrt läuft der Kompressor nur bei maximaler Last auch mit maximaler Leistung. Das Teil kennt nicht nur AN-AUS, sondern ist stufenlos regelbar.

 

Ein Mehrverbrauch von 0,5 Liter ist also Blödsinn, wenn ich bei außen 25 Grad innen 22 Grad eingestellt habe. Der Kompressor läuft dabei nicht besonders stark mit, sondern nur so sehr, wie es zum Erreichen des Wunsch-Zustandes nötig ist. Die Ingenieure von Audi sind zwar manchmal etwas undurchsichtig, aber trotzdem pfiffig ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Off wird die gesamte Anlage inklusive Heizung und Lüftung abgeschaltet, dann sollte gar nix mehr mitlaufen, ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst wenn "OFF" gedrückt wird läuft der Kompressor mit. Nochmal: es gibt keine Kupplung mehr! Es befindet sich ein starrer Antrieb am Klimakompressor. Bei betätigen der OFF-Taste wird das Gebläse sowie die Heizungs-/Kühlunsregulierung abgeschaltet.

 

Was anderes wäre es wenn unsere Klima einen elektrischen Antrieb hätte. Dann wäre das machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Spardose

Was anderes wäre es wenn unsere Klima einen elektrischen Antrieb hätte. Dann wäre das machbar.

Ach sooo ... der ist mechanisch gekoppelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Harlekin

Hallo,

 

das bedeutet, dass man einen FSI, der viel auf Kurzstrecke bewegt wird, auch mal ab und zu eine längere Autobahnstrecke mit Vollgas gönnen soll, damit er sich wieder so richtig freibrennen kann.

 

 

Gruss Harlekin

 

 

Dann müsste meiner ja mittlerweile ein Kohlekraftwerk beliefern können, so verkohlt wie die Filter sein müssen. Mehr als 180 stand bei mir nämlich (absichtlich, nicht wegen fehlender Leistung) noch nie auf dem Tacho. Und ich habe auch noch nicht das Bedürfnis, das auszuprobieren, solange ich noch nicht so viel Autobahnerfahrung habe.

 

Aber eigentlich sollte doch der gleiche Effekt erziehlt werden, wenn man z.b. im 3. Gang länger über 5000 U/min dreht, oder?

 

650° hören sich allerdings verdammt viel an für ein Serienfahrzeug.

 

Obwohl...

 

In einem Need for Speed (Teil 2 und 2 SE) gabs mal den Ford GT oder so. Der hatte 8 Turbolader und Spezialkacheln unterm Auto, weil alles andere verbrennen würde. Habe irgendwas mit 1000° in Erinnerung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

160 auf der Bahn reichen vollkommen, um so einen Filter frei zu halten und sicherlich auch um ihn frei zu bekommen. Das ist dann alles schon mächtig heiß, nicht zu vergleichen mit Stadtverkehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden