Jump to content

[1.2 TDI ANY] Reifenverschleiß


chenze
 Share

Recommended Posts

Hallo!

 

Reifen 145/80 R14

 

Gibt es irgendwelche Erfahrungen zum Reifenverschleiß an den Außenkanten der Vorderachse (Sommerreifen besonders). Da ist bei mir nach 20 Tausend Kilometern fast kein Profil mehr? Ich habe eigentlich eine Spritsparende Fahrweise, halt passend zum Auto! Ob ich mal zum freundlichen fahre und die Achse vermessen lassen? Gibt es dazu gute Daten? Die Bridgestone Reifen find ich auch nicht soll toll! Aber gibt wohl keine Alternative?

Link to comment
Share on other sites

Bei mir haben die Sommerreifen ca. 40.000 km gehalten, dann hat der TÜV auf einem Austausch bestanden, obwohl ich in der Laufflächen-Mitte noch ca. 2,5 - 3 mm Profil hatte.

Aber wie bei Dir waren die Außenkanten runter.

 

Jetzt fahre ich mit 0,5 bar mehr Druck auf den Reifen und halte mich in den Kurven noch stärker zurück. Mal sehen, ob's hilft...

 

Abgesehen vom Verschleiß bin ich mit den Bridgestones eigentlich zufrieden: super leise und geringer Rollwiederstand.

Link to comment
Share on other sites

Deshalb ist es so wie Bernhard schreibt. Der Sturz beschreibt die Neigung des Rades in vertikaler Richtung, übertrieben gesagt, kippen die 1.2er Räder oben nach aussen und stehen unten mehr auf der Aussenkante. Und der Sturz ist so gut wie nicht bzw. nicht unabhängig von anderen Einstellgrößen einstellbar.

Link to comment
Share on other sites

Ich halte seit längerem den Reifenfülldruck an der oberen Grenze (volle Beladung), auch wenn nur 1-2 Personen im Auto sind. Eigentlich müsste sich dann die Reifenmitte stärker abfahren, aber dem ist nicht so. Sie fahren sich erstaunlich gleichmässig ab, obwohl sie auch schon fast 28tkm gelaufen sind.

Mit den Bridgestone bin ich eigentlich recht zufrieden.

 

Mehr Probleme bereiten mir die Continental Winterreifen, die sich im Verhältnis schnell abfahren. Nach 26tkm haben die nur noch 5mm Profil. Selbst auf den Hinterrädern haben die innerhalb von 13tkm 1mm verloren, die vorderen sogar 1,5-2mm. Ob die weit über 30tkm kommen werden, bevor sie die 4mm unterschreiten wird sich im nächsten Winter zeigen.

Das ist mir eigentlich für 70% Autobahn und Landstrasse zu wenig, da bin ich mehr gewöhnt.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Wieder mal hervorgeholt...

Die 145er (aus Produktion 05/2008 ) Bridgestone Sparreifen halten wirklich nicht lange! Musste heute die Räder hinten/vorne tauschen, da die Innenseite der Vorderreifebn schon am Minimum ist. Mittenprofil in der Rille noch ca. 2.6 - 3 mm, hinten noch 5 mm. Und dabei hatte ich im Frühling die besseren noch vorne aufgezogen, nach einem Sommer mit knapp mehr als 7'000 km...

Laufleistung bis jetzt kümmerliche knappe 13'000 km. Beim Wechsel auf die Winterreifen Anf. November kann ich sie wahrscheinlich fortwerfen..

 

Fahre immer mit min. 3 bar Druck. Ihr anderen 1.2er Fahrer, habt ihr auch solchen Verschleiss, v.a. an der Vorderachse?

 

Grüsse Markus

Edited by blacky1.2
Link to comment
Share on other sites

Ja...wie schon oben beschrieben... liegt der Verschleiß an den Außenseiten...trotz 0,5 Bar mehr an Druck...höher als in der Mitte der Lauffläche.:eek:

Fahre seit Mai 2007 (Produktion 30/06) -den Continental Sommerreifen -(z.Zt.) nicht lieferbar-

mit jetzt zurückgelegten 57.400 Km und einer Resttiefe von 3,5mm auf allen vier Reifen.:jaa:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Markus,

nachdem ich die vorderen Federn wechseln habe lassen (vor 3,5 Jahren), hat es mir die vorderen Reifen auch (insbesondere aussen) geradezu abgerubbelt (ca. 20Mm). Das lag an der falsch eingestellten Spur!

Ich glaube mich zu erinnern, dass der 1.2 TDI ein andere Spureinstellung benötigt (verglichen mit dem standard A2). Liegt mehr bei +/- 0°.

 

Den Sturz kann man nicht einstellen. Aber als ich letztens mein Radlager vorne selber gewechselt habe, stellte ich fest, dass die Löcher für den Achsschenkelbefestigung (zum Federbein) relativ viel spiel haben. Evtl. könnte man da etwas korrigierend wirken.

 

Ich fahre die Reifen üblicherweise bis an die Marke. Die Reifen halten bei mir 40 bis 50Mm.

Die alten (Conti-) Winterreifen (hart) welche ich vorne noch ausgefahren habe (Sommer), war der eine Reifen aussen an der Marke und innen weniger als 0.5mm über der Marke. Der ander Reifen war nahezu gleichmässig (innen/aussen).

 

Nun habe ich vorne (Bridgestone) Sommerreifen drauf, welche ebenfalls deutlich mehr Abrieb aussen haben. Bin mir nun nicht mehr sicher. Ich dachte ich hatte diese Reifen zuvor an der Hinterachse? Nun, ich beobachte den Abrieb laufend und werde allenfalls die Spur kontrollieren (lassen) - zwischenzeitlich könnte mein Werkstat ja die Spur "eingestellt" haben?

 

Ich fahre immer mit 3 Atü Reifen Druck. Meines erachtens bewirkt dies aufgrund der hohen Flanke ( 0.8 ) einen höheren Verschleiss an den Reifenaussenseiten - gegenteilig zum üblichen Verhalten der Niederquerschnittreifen welche zu einem höheren Verschleiss der Reifenmitte tendieren.

 

Gruss,

topi

Edited by topi
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hi,

 

wie schon erwähnt, liegt übermäßiger Verschleiß meist an einer verstellten Achse. Aber selbst wenn da alles einwandfrei ist, schaffe ich leider nie mehr als 60tkm.

 

An der 1,2TDI Vorderachse lässt sich alles einstellen: Spur, Sturz, Nachlauf. Wenn eine Werkstatt das Gegenteilige behauptet, dann sind die einfach nur zu faul. Ohne A2 Spezialwerkzeug ist es zwar etwas fummelig aber definitiv machbar.

 

MfG Herbert

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Auch diesen Sommer keine Verbesserung. Unser Sparwunderreifen hat nach 7700 km auf meiner Vorderachse noch 20%/30%, berechnet auf das gesetzliche Mindestprofil von 1.6 mm. Das Anfangsprofil ist auch nur 7.2 mm (gebräuchlich sind 8 mm). Hinten sind es noch 55%/60%. Wenn ich die Räder im nächsten Sommer umgekehrt montiere (Bessere vorne), dann rechne ich mit einer Gesamtlaufleistung von unter 15'000 km...

 

Ich habe mich nun endgültig für die Alternative 165/70 R14 entschlossen (auch bei den neuen Witerreifen).

 

Die haben mindestens 4 Vorteile, mit dem kleinen Nachteil des Mehrverbrauchs von 0.3 L/100 km:

 

1. grosse Auswahl, günstiger Preis

2. Lebensdauer mindestens 30'000 km (doppelt)

3. bessere Bodenhaftung, sichereres Fahrverhalten

4. Sehen auch einfach besser aus

 

Die rapportierten Laufleistungen von z.T. >60'000 Mm sind mir schleierhaft. Fahrt ihr immer nur geradeaus auf sehr glattem Asphalt?

 

Auch die Winterreifen (Conti oder Bridgestone) halten nicht länger, wenn man bedenkt, dass die mit 4 mm Restprofil hinüber sind, ist der Abrieb aber noch geringer als bei den Sommerreifen.

 

Der 145 er Ecopia hat auch eine sehr schmale Aufstandsfläche (Profilbreite) von gerade mal 105 mm. Bei den jetzt gefahrenen 165 Winterreifen sind es immerhin 130 mm

 

Grüsse

Markus

Edited by blacky1.2
zusätzliche Angaben
Link to comment
Share on other sites

Hi,

 

der hohe Reifenverschleiß und Spritverbrauch zeugen entweder von einer digitalen Fahrweise bei voller Zuladung oder von einem technischen Problem.

 

An der Vorderachse des A2 und auch des 1,2TDI lässt sich alles einstellen: Spur, Sturz, Vor- und Nachlauf. Es geht auch ohne A2 Spezialwerkzeug für 50 Euro beim Reifendienst. Nur man muss die richtigen Werte vom 1,2TDI Fahrwerk haben und aufpassen das auch alles richtig gemacht wird!

 

Auch sicherstellen das am Fahrzeug momentan die richtigen Teile verbaut sind! Ich hatte es schon ein Mal das unter der richtigen Teilenummer das falsche Radlagergehäuse geliefert wurde. Die einwandfreie Funktion dieser versteht sich von selbst.

 

Ich durchfahre Kurven selten langsam und die Reifen halten trotzdem ca. 60tkm. Nach meiner Erfahrung halten sie am längsten bei zügiger Fahrweise: wenig bremsen, nicht zu stark beschleunigen, flott durch die Kurven. Und 3,8bar Reifendruck vorne und 3,6bar hinten.

 

MfG Herbert

Link to comment
Share on other sites

An der Vorderachse des A2 und auch des 1,2TDI lässt sich alles einstellen: Spur, Sturz, Vor- und Nachlauf.

 

Zumindest Sturz einstellen geht meines Wissen nach nur beim 1.2er. Bei den anderen A2 lässt sich nur in geringem Maß der Sturz über die Konsole ausmitteln.

 

Ich durchfahre Kurven selten langsam und die Reifen halten trotzdem ca. 60tkm. Nach meiner Erfahrung halten sie am längsten bei zügiger Fahrweise: wenig bremsen, nicht zu stark beschleunigen, flott durch die Kurven. Und 3,8bar Reifendruck vorne und 3,6bar hinten.

 

Laufleistung kann ich bestätigen. Hier im flachen Land bei Langstrecke halten die Reifen ganz locker >50Mm (Reifendruck: 2,9 Vorne / 2,7 Hinten)

 

@Herbert: Fährst du wirklich mit 3,8/3,6 bar Reifendruck umher?

Edited by Phoenix A2
Link to comment
Share on other sites

Herbert, fährst du wirklich mit 3,8 bar? :-) ... würde ich nicht machen... bei den 145 er hat man sowieso wenig Bodenkontakt, der Spritsparmodus geht ab einem bestimmten Punkt zur Lasten der Sicherheitsreserven und Komfort. Abgesehen davon, darf man die Reifen umgerechnet von psi auf bar max 3 bar pumpen.

 

Ich bin auch ein Freund von mehr Luftdruck, aber im Sommer haben die Reifen von mir auf alle 4 Rädern 3,0 bar. Vorne bin ich somit nur ein wenig über die Werksangabe, auf der Hinterachse dürfen sie dann auch etwas mehr sein, da sie eh nur mitrollt. Im Winter habe ich dann die Werte von der max. Beladung ( wegen der Sicherheit auf Schnee und Eis ) Laufleistung im Sommer auch locker über 60 tkm.

Link to comment
Share on other sites

  • 10 years later...

Mam soll ja von O bis O Winterreifen aufziehen. Nun, das erste O (Oha,es liegt ja schon Schnee!) war ja gerade und mir ist aufgefallen, dass die Sommerreifen ziemlich runter sind, vor allem außen. Ich denke, zumindest überprüfen sollte ich den Sturz beim nächsten Schraubertreffen. Jedenfalls habe ich mich umgesehen nach neuen Sommerreifen und war dann doch über den Preis von 93 Euro pro Stück erstaunt. Auswahl gibt's natürlich nicht viel, daher können sie ja verlangen was sie wollen, aber das ist doch schon erstaunlich viel, finde ich. Oder gibt's eine günstigere Alternative?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb MarkK:

Jedenfalls habe ich mich umgesehen nach neuen Sommerreifen und war dann doch über den Preis von 93 Euro pro Stück erstaunt. Auswahl gibt's natürlich nicht viel, daher können sie ja verlangen was sie wollen, aber das ist doch schon erstaunlich viel, finde ich. Oder gibt's eine günstigere Alternative?

 

93€ ist aktuell schon eher ein günstiges Angebot. Ich finde kein Angebot unter 100€.

Alternativen in der gleichen Größe gibt es anscheinend nur einen: Camac BN313. Das gibt es afaik noch keine Erfahrungswerte zu den Fahreigenschaften.

 

Ansonsten bleibt einem nichts anderes übrig als auf ein anderes Reifenformat zu wechseln (Eintragung nötig).

Am gängigsten mit annehmbarer Reifenauswahl ist hier 165/70 R14 .

 

Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.2 TDI ANY] Reifenverschleiß

Da habe ich bei meiner Fahrweise (viel Autobahn) wegen der größeren Angriffsfläche und schlechterem cW-Wert ein paar Zehntel Liter mehr je 100km. Vielleicht mache ich es trotzdem. Bremst sich dann ja auch besser. 

 

Na ja, noch habe ich ein paar Monate Bedenkzeit.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch vor 3 Jahren auf die 165/70 R14 umgestiegen und habe mich geärgert das ich es nicht früher gemacht habe. Alleine schon wegen der zerkratzten Radkappen bei Borsteinberührungen, das passiert dann nicht mehr. Mehrverbrauch ist marginal, Komfortgewinn und Sicherheit erheblich. Außerdem graben sich die Winterreifen nicht so schnell ein wie die Trennscheiben. Wie oft habe ich die Karre ausgraben müssen wenn ich auf der Bodenplatte aufgesessen bin auf dem Weg hoch zum Hütte'rl in Tirol.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb MarkK:

 mir ist aufgefallen, dass die Sommerreifen ziemlich runter sind, vor allem außen. Ich denke, zumindest überprüfen sollte ich den Sturz beim nächsten Schraubertreffen. 

Achtung: bei den Bridgestone Ecopia ist die Seitenleiste auf dem Profil. Dadurch entsteht der Eindruck dass der Rand abgefahren ist. Die Querrinnen sind aber nicht relevant für das bestimmen der mindestprofiltiefe. Relevant ist aber die erste längs Rille neben der Leiste.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb sisebas:

Ich bin auch vor 3 Jahren auf die 165/70 R14 umgestiegen und habe mich geärgert das ich es nicht früher gemacht habe. Alleine schon wegen der zerkratzten Radkappen bei Borsteinberührungen, das passiert dann nicht mehr. Mehrverbrauch ist marginal, Komfortgewinn und Sicherheit erheblich. Außerdem graben sich die Winterreifen nicht so schnell ein wie die Trennscheiben. Wie oft habe ich die Karre ausgraben müssen wenn ich auf der Bodenplatte aufgesessen bin auf dem Weg hoch zum Hütte'rl in Tirol.

 

Mehrverbrauch marginal? Kannst du das genauer sagen, da habe ich hier schon was ganz anderes gelesen ...

Link to comment
Share on other sites

Bei mir waren 12% Mehrverbrauch 

mit schlechterer Bodenhaftung  - ESP - griff sehr frühzeitig und für mich ungewohnt ein...

 

es war ein aktuelles Model von

Continental EcoContact 6 - 165/70R14 81T

 

ist nach 3.000 Km wieder in den Keller gewandert und wurde gegen meine 6 Jahre alten Bridgestone B381 145/80 R14 76T Sommerreifen getauscht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ich hatte den Uniroyal RainExpert 3 165/70 R 14 81T, da konnte man bei starkem Regen fast so schnell wie mit der Trennscheibe fahren. Mehrverbrauch war etwa 0,3 Liter, mit ESP hatte ich keine Probleme, Bremsweg war deutlich kürzer. Beim Reifenwechsel etwas schwerer - merkt man erst im Alter wenn man die Dinger aus dem Keller holt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 37

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    2. 37

      5. Audi A2 Schraubertreffen in Lippetal / Gern mit regionalen und überregionalen Gästen !

    3. 449

      Hier werden A2-Teile verkauft - könnte ja interessant sein...

    4. 7

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

    5. 7

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

    6. 137

      IT23: Info & Anmeldethread

    7. 7

      Frostige Nächte machen zu schaffen!

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.