Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
yellowspider

A2 Gebraucht - Schwieriger als ich dachte

Recommended Posts

Guten Tag allerseits,

 

zuerst einmal möchte ich alle hrzlich begrüßen. Bin auf der Suche nach einem A2 auf diese Community gestossen.

 

Bin ein TDI Fan und fahre seit 14 Jahren meinen 1.Hand Audi 80Kombi, der leider z.Zt. in der Werkstatt ist. Mal schauen, was die diagnostizieren. Da das Auto mittlerweile 310000 km runter hat, bin ich mal wieder auf der Suche. Vor zwei Jahren spielte ich schon einmal mit dem Gedanken. Auch damals habe ich mir A2s angeschaut. Da gab es einen Halbjahreswagen mit 6000 km für 18.000 EUR. Und wenn ich nun die Preise sehe, wird mir schlecht.

 

Gestern bin ich dann in der Umgebung die Angebote abgefahren. In St. Augustin steht ein 90 PS Diesel beim freundlichen... (wobei freundlich anders ist), Soll kosten: 13900. Zustand: erbärmlich. Das Schwarz-Metallic rundherum mit Kratzern versehen, insbesondere an der Ladekante hinten. Die Reifen fast blank (51000km), und die Beifahrertür stand schief mit ungleichem Spaltmaß. Dem Verkäufer erst einmal meinen Eindruck erklärt. Er meinete. lt. Angaben des Vorbesitzers (1. Hand) kein Unfall, und auch in seinem Programm könne er nichts erkennen. Zur CarLife konnte er gar nix sagen außer die gibt es nur für Neufahrzeuge!

 

Auf die Frage nach einem Preis bei Barzahlung gab er mir 13500 an. Bin dann sofort gegangen.

 

Beim nächsten Händler waren gleich zwei im Abverkauf. Das silberne Fahrzeug weg der amulettrote noch zu haben. Also besichtigt. Laufleistung 66000 km, 75 PS Diesel, Zustand besser als der erste aber mit einer kleinen Beule an der Motorhaube, Reifen ca. 40%, Felgen teilweise zerschrammt (Bordstein), kleinere Lackschäden. Ausstattung eher normal. Das Fahrzeug soll 12900 kosten, es wurde aber bereits ein Preisspielraum signalisiert.

 

Das vierte Dieselchen war just an diesem Tag verkauft worden.

 

Also insgesamt eher ein nüchterner Tag.

 

Meine Anfragen bei einigen "Billigangeboten" bei Mobile und Autoscout werden leider nicht beantwortet.

 

Wenn ich mich dann durch die Angebote kämpfe, finde ich Zwei-Jahreswagen für knappe 16000 EUR mit besserer Ausstattung als z.B der drei Jahre alte 90PSler für 13500.

 

Tja und da die Benziner deutlich billiger sind, stelle ich mir nun die Frage, ob es sich bei 18000 km p.A. überhaupt noch lohnt, einen TDI zu kaufen.

 

Wäre Euch dankbar, wenn ihr mal ein kurzes Statement zu Diesel / Benziner und den o.g. Preisen / Angeboten gebt.

 

Hier noch die Links zu den besichtigten Fahrzeugen, auch für andere Interessenten:

 

 

A2 Amulettrot

 

A2 TDI 90PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo erstmal und Willkommen,

 

du schreibst du bist ein TDI Fan, dann hat sich die Frage nach dem Benziner doch schon erledigt oder? :WTR:

 

Ich finde den roten sehr gut. Die Ausstattung liest sich ziemlich gut. Symphony also CD-Wechsler, dann sieht es so aus, als ob er das FIS hätte was recht selten ist. Die Freisprecheinrichtung ist leider nicht Bluetooth bzw. sieht nicht danach aus müsstest dir dann entweder ein passendes Gerät kaufen oder eine passende Schale.

 

Den Preis finde ich in Ordnung, er hat ja einiges an Ausstattung und er scheint aufbereitet worden zu sein. Schau mal dass du da evtl noch die CarLife Plus für ein Jahr mit bekommst.

 

EDIT: JA er hat FIS, sieht man am Hebel.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, am Preis geht wohl noch was beim Roten.

Die Entscheidung, ob Diesel oder Benziner ist ein Rechenexempel.

 

Ich wäre dankbar, wenn ich mal ein paar Verbrauchswerte der verschiedenen Modelle gepostet bekäme. Auf der Autobahn bewege ich mich mit dem Audi 80 so zwischen 140 - 160 (nach Tacho), in der Regel so um die 140. Bei Landstraße zügige Fahrweise.

 

Deshalb die Bitte um Erfahrungswerte für:

 

TDI 75 PS

TDI 90 PS

Benziner 1,4

Benziner FSI

 

Dann muß ich das mal durchrechnen....

 

Gruß und Dank vorab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von yellowspider

 

Ich wäre dankbar, wenn ich mal ein paar Verbrauchswerte der verschiedenen Modelle gepostet bekäme.

 

Einfach mal die Suche benutzen da gibt es sehr viele Threads zu.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Youngdriver
Original von yellowspider

 

Ich wäre dankbar, wenn ich mal ein paar Verbrauchswerte der verschiedenen Modelle gepostet bekäme.

 

Einfach mal die Suche benutzen da gibt es sehr viele Threads zu.

 

Youngdriver

 

Oder einfach mal bei www.spritmonitor.de vorbeischauen. Das ist eigentlich relativ aussagekräftig!

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Spritmonitor ergibt sich ein Unterschied von ca. 2l. Das hatte ich schon mal angeschaut. Allerdings weiß ich nicht, wie da gefahren wurde. Deswegen einfach meine Frage im Hinblick auf meine "Fahrweise". Mich nützen die Geizverbräuche halt nichts, obwohl es schon imposant ist, so was zu erreichen -ORDEN-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Daumenwert kannst Du für den 75 PS Diesel annehmen, dass Du bei Deiner Fahrweise nicht unter 5 Liter kommen wirst, aber auch nicht über 6, weil Du nicht in der Stadt und nicht übermäßig schnell fährst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von gaudi

Als Daumenwert kannst Du für den 75 PS Diesel annehmen, dass Du bei Deiner Fahrweise nicht unter 5 Liter kommen wirst, aber auch nicht über 6, weil Du nicht in der Stadt und nicht übermäßig schnell fährst.

 

5,5l bis 5,8l erscheinen realistisch!

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also um es kurz zu machen

Miniverbrauch nur bei sehr vorrausschauender Fahweise und nie über 1800 U/min (also unter 90). Reifen 175er mit 2,6 bar 3,4-3,6 Liter

nur Überland.

Bei AB 140-150 sind es 5,5 Liter. Alles dadrüber geht dann richtung 6,5

Liter Diesel.

Alle werte sind mit der Übersetzung 0,68

Bei der org 0,75 Übersetzung einfach 0,5 Liter dazurechnen.

Das sind alles errechnete Werte über 2 Jahre und 20tkm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus yellowspider,

 

ich fahr recht viel AB (bestimmt 70% der gefahrenen km) und bin da auch meist si um 140km/h schnell, manchmal gibts auch Vollgasstrecken. Landstraße bin ich auch immer am gesetzlichen Limit.

Den Verbrauch kannst dem Link zum Spritmonitor entnehmen. Mit 205er Sommerpellen braucht der kleine doch fast nen Liter mehr als mit den 155er Winterrädern.

 

 

Den roten find ich übrigens gar ned so schlecht, da stimm ich am Youngdriver zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also rechne ich beim Benziner mal 2 Liter drauf, dh der Benziner würde so um die 7,5 L schlucken, beim FSI sehr wahrscheinlich dann eher 8 - 8,5 L.

 

Beim Unterschied von 2 L ergibt sich eine Ersparnis bei 18000 km von 574 EUR.

 

Den roten werd ich am Montag nochmals näher unter die Lupe nehmen. Die kleine Beule an der Motorhaube ist natürlich net so schön...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

 

ich hab den 1.4 Benziner seit ca. 20 Monaten und nun schon ca. 18 tkm damit zurückgelegt. Davon sind ca 2/3 AB mit 140 -160 km/h (Langstrecke), der Reist ist Stadtverkehr und Landstrasse . Mein Durchnittsverbrauch liegt laut FIS bei 6,4 l. Ich hab den Durchschnittsverbrauch noch nie zurück gesetzt. Somit sollte der Wert ein rel. guter Anhaltspunkt für den Benziner sein. Dazu muß man noch sagen, das mein A2 mit OOS, AHK, Bose-Soundsystem usw. einiges schwerer ist, als die A2 mit Standardaustattung. Als Bereifung sind die originalen 16" Felgen mit 185er Bereifung drauf.

 

Der Unterschied zum Diesel ist also garnicht so groß. Dazu kommt noch die höhere Steuer, was die Ersparnis nochmal um gut 130 € reduziert. Ich hab ähnliche Überlegungen angestellt, bevor ich den Benziner gekauft habe. Entscheidend für mich war letzten Endes der interessante Anschaffungspreis und der günstigere Unterhalt.

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm....

 

Endlich mal ein Benziner der "die Hosen runterlässt". Wenn da wirklich nur 1 Literchen mehr durchfließt, dann rutscht die Ersparnis ab auf 322 EUR p.a.

 

Wenn ich nun also dieses Top-ausgestattete Audi-Modell

 

A2 Top-Ausstattung

 

kaufen würde, müßte ich 10 Jahre fahren, damit es sich ausgeht....

 

Wie sieht der Verbrauch bei den FSIlern aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von yellowspider

 

Wie sieht der Verbrauch bei den FSIlern aus?

 

 

 

... bei meinem FSI liegt der Durchschnittsverbrauch zwischen 5,8 und 6,2 L bei normaler Fahrweise. Bei zügigen Autobahnfahrten kann der Verbrauch auch schon mal auf 8,5 bis 9,0 L ansteigen.

 

Wenn ich mir jetzt nochmal einen A2 zulegen würde, wäre es wieder ein FSI. Allein die Durchzugskraft ist bei meinem enorm, Fahrspass pur :TOP:.

 

Einmal FSI, immer FSI.

 

Gebe mal in der Suche "Verbrauch FSI", da findest du bestimmt noch passende Antworten.

 

 

Gruss

Holger :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Ich denke beim FSI kommt das viel auf die Fahrweise an. Aber so wie fährst sollten 6-7 Liter realistisch sein. Die letzten 2 mal Tanken war mein Verbrauch 6,6 und 6,1 Liter ( mit 185er Bereifung )

Mein roter braucht ca. 0,4 Liter mehr, allerdings mit 215er Reifen.

Ich würde meine FSI`s nicht mehr hergeben, weil es einfach Spass macht sie zu fahren.

Versicherungsmässig ist der FSI auch nicht teuerer als der 1,4 und die 200 ccm. mehr Steuer machen das Kraut auch nicht fett.

Schadstoffausstoß sind 1,4 und 1,6 auch gleich, sollte also auch kein Problem sein, falls die KFZ Steuer mal umgestellt werden sollte.

Entscheiden musst letztendlich du, aber mein Fall waren die 3 Zylinder TDI`s damals auf der Probefahrt nicht.

Und Motorenseitig macht der Turbodiesel auch mehr Probleme als der FSI denke ich.

( Ich hau jetzt ab bevor die Heizölfraktion wieder aus ihren Löchern kommt und mich steinigt).

 

Grüsse

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Preise: Ich bin seit einer Woche stolzer Besitzer eines 1,4l Benziners, akoyasilber, style/advance, Sitzheizung, Nebelscheinwerfer, deaktivierbarer Beifahrerairbag, Radio concert, EZ 11/05, 19.400 km, Preis 14.900 € Das Auto sieht aus wie neu, erst auf den vierten oder fünften Blick habe ich ganz geringe Gebrauchsspuren außen wie innen gesehen. Mein A6 war nach 6 Monaten mehr zerkratzt. Für das Geld bekommt man sicher ein neues Auto (Fox oder so), aber keines, das so kultig ist wie der A2, von der Alu Technologie, der Sparsamkeit und der Zuverlässigkeit mal ganz abgesehen (gilt hoffentlich auch für meinen... )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da es grad um den Verbrauch geht: Vergiss nicht, dass, wenn du Pech hast, nen Benziner erwischst der gern mal etwas mehr Öl säuft. Es gibt wohl einige 1.4er, die Schlucken nen Liter in kürzester Zeit. Meiner muss zum Glück nicht zur Selbsthilfegruppe für anonyme Öloholiker denn der ext nen den Liter in 4000km oder später. Manche sind richtig abhängig und schaffen das in 2500km. Die Selbsthilfegruppen sollen recht gut besucht sein, hab ich mal so gehört.

 

Der Liter für langen Wartungsintervall kostet bei ibäh 7,50 plus Porto, im Laden um die Ecke und beim freundlichen über 20eur. Würde auf 18tkm also mit Porto nochmal min. 54Eur machen oder ~30cent pro 100km.

Was der Liter für festen Wartungsintervall kostet, kann ich dir leider nicht sagen.

 

TDis schlucken, glaub ich, vernachlässigbar wenig.

 

Mein Treibstoffverbrauch auf recht gemischtem Streckenprofil beträgt übrigens so 6,5L/100km bei gemischter Fahrweise. Da ich aber grad viel AB fahre, liegt der Verbrauch bei Tempomat 120kmh bzw 3400Umdrehungen bei unter 6L.

 

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe dass sich meiner nicht bei der Selbsthilfegruppe anmeldet. Zur Zeit hat er wohl ein Schnupperabo heimlich vom schnurlosen Telefon in der Garage gebucht. Keine Ahnung wie der an das DECT Signal gekommen ist da er ja nichtmal Bluetooth hat. In 2000km nen halben Liter. Die 15000km vorher kein Ölverbrauch.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner genehmigt sich 300ml auf 2000km, aber was solls :D

 

Grüße

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Youngdriver: Waren die 15000 nach dem Service? Wenn ja liegts einfach da dran, dass danach soviel drin ist wie rein soll. Dachte, nachdem ich meinen frisch hatte auch "Klasse, meiner meldet sich ja garnicht und am Ölmesstab is auch kein übermäßiger Verbrauch bemerkbar". Irgendwann ging die Öllampe im KI an und dann hab ich wie im Handbuch beschrieben jeweils immer nen halben Liter nachgefüllt und bis zur nächsten Öllampe gewartet. Da die Lampe erst 2x anging konnte ich erst einmal messen, da kamen dann auch 2000km raus. Ich erwarte die nächste Lampe in den nächsten Tagen, da dann wieder 2000km mehr auf der Uhr sind, aber ich hab die Hoffnung, dass sich das noch nach oben korrigiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2-D2

Youngdriver: Waren die 15000 nach dem Service? Wenn ja liegts einfach da dran, dass danach soviel drin ist wie rein soll. Dachte, nachdem ich meinen frisch hatte auch "Klasse, meiner meldet sich ja garnicht und am Ölmesstab is auch kein übermäßiger Verbrauch bemerkbar". Irgendwann ging die Öllampe im KI an und dann hab ich wie im Handbuch beschrieben jeweils immer nen halben Liter nachgefüllt und bis zur nächsten Öllampe gewartet. Da die Lampe erst 2x anging konnte ich erst einmal messen, da kamen dann auch 2000km raus. Ich erwarte die nächste Lampe in den nächsten Tagen, da dann wieder 2000km mehr auf der Uhr sind, aber ich hab die Hoffnung, dass sich das noch nach oben korrigiert.

 

hmm bei mir wars genauso. Ja der Service war frisch und er wollte 15tkm lang kein Öl.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten morgen,

 

vom TDI-Motor und Ölverbrauch bin ich erst mal positiv eingestimmt. Mein Avant mit nunmehr 310000 km kommt von Ölwechsel zu Ölwechsel (alle 15000) mit ner 5L-Kanne hin (incl. Ölwechsel, wo 3,7 L eingefüllt werden).

 

Wie ist es um die Langlebigkeit der Benziner im Vergleich zum Diesel bestellt? (Keine / wenig Kurzstrecken, immer so mind 30 km...)

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Also bei deinem Fahrprofil würde ich doch eher zum TDI greifen. Mein Dad hat nen 75PS TDI und fährt viel im gemischten betrieb und liegt im schnitt bei 4,5l im sommer mit 195/45 16 er reifen. Meiner einer fährt selbiges alllerdings hauptsächlich kurzstrecken und hab im sommer 5,5l und bisher ein max. von 6,5 bei volllast auffer AB. Auch wenn der Benziner nicht sooo viel mehr braucht liebe ich es einfach aus dem Drehzahlkeller heraus zu Beschleunigen und im 4ten mit 50 durch die gegend zu jockeln manchmal auch im 5ten und er macht dabei keine probleme, ob das mit dem Benziner geht weiß ich ned.

Bei den Benzineren musst du auch aufpassen, da gehen unter anderem mal gerne die Zündspulen übern jordan. Bei den TDI musst du beim 90er aufpasen wegen der Leitschaufelnverstellung des Turbos die gerne mal fest geht und das leidige und übliche VW Thema LMM wird einen TDI im A2 auch rigendwann heimsuchen. Dazu haben die TDI ab Modelljahr 2004 Euro 4 was dich erstmal vor fahrverboten schützen wird auch ohne Rußfilter.

 

So mein lieber nun musst du dich entscheiden. :D

 

MFG

 

Michael

 

PS: Der Rote sieht echt gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von yellowspider

Wenn ich nun also dieses Top-ausgestattete Audi-Modell

 

A2 Top-Ausstattung

 

kaufen würde,...

 

Den kauft so schnell keiner!!! Ist ja der Hammer, dass die den nicht rausgenommen haben :LDC

 

innenraumwc0.jpg

 

...wirklich ein sehr schönes Auto :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Mike[WÜ]

Hallo

 

Also bei deinem Fahrprofil würde ich doch eher zum TDI greifen. Mein Dad hat nen 75PS TDI und fährt viel im gemischten betrieb und liegt im schnitt bei 4,5l im sommer mit 195/45 16 er reifen. Meiner einer fährt selbiges alllerdings hauptsächlich kurzstrecken und hab im sommer 5,5l und bisher ein max. von 6,5 bei volllast auffer AB. Auch wenn der Benziner nicht sooo viel mehr braucht liebe ich es einfach aus dem Drehzahlkeller heraus zu Beschleunigen und im 4ten mit 50 durch die gegend zu jockeln manchmal auch im 5ten und er macht dabei keine probleme, ob das mit dem Benziner geht weiß ich ned.

Bei den Benzineren musst du auch aufpassen, da gehen unter anderem mal gerne die Zündspulen übern jordan. Bei den TDI musst du beim 90er aufpasen wegen der Leitschaufelnverstellung des Turbos die gerne mal fest geht und das leidige und übliche VW Thema LMM wird einen TDI im A2 auch rigendwann heimsuchen. Dazu haben die TDI ab Modelljahr 2004 Euro 4 was dich erstmal vor fahrverboten schützen wird auch ohne Rußfilter.

 

So mein lieber nun musst du dich entscheiden. :D

 

MFG

 

Michael

 

PS: Der Rote sieht echt gut aus.

 

Will kurz 2 Sachen dazu ergänzen. Ja mit dem Benziner geht 50 im 4ten bzw. 5ten sogar besser wie Diesel. Kein ruckeln, kein schütteln und er zieht linear hoch.

 

Die Zündspulen beziehen sich aber eher auf den FSI beim 1,4er habe ich da jetzt noch nichts gehört.

Das einzige was beim 1,4er etwas kritisch ist, ist imho der Ölverbrauch mancher Kollegen.

 

Ich würde dir aber auch zum Diesel raten, da du so lange Diesel gefahren bist und evtl. dann vom Benziner enttäuscht bist, hat eben eine ganz andere Chrarkteristik. Auf der Bahn mit 160 ist der A2 leider recht laut, das solltest du mal bei einer Probefahrt ausprobieren.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe zunächst folgendes für den A2 festgelegt:

 

TDI 75PS, ohne Opensky, km bis max. 70000, dunkle Innenausstattung (habe ab und zu nen mittelgroßen Hund dabei). Vorzugsweise ab 04 wg EURO 4 Norm (Frage des Preises)

 

Wie schaut es mit Radio-Umbau aus? Kann ich da jedes Radio mit Normmaßen nachrüsten / austauschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde aber das Original Radio drin lassen. Ich find ein nachgerüstetes ziemliuch hässlich, aber da die meisten ja Concert drin haben also mit CD-Slot wirst du sowieso kein nachrüsten müssen. Concert hat einen CD Slot und bei Symphonie hast du sogar einen Wechsler und noch ein Kassettendeck :rolleyes: .

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo yellowspider!

 

Auch wenn Du Dich schon in Richtung TDI orientierst, trotzdem meine Anmerkungen:

 

- Wenn es um die reinen Unterhaltskosten geht, liegst Du mit dem Diesel, bezogen auf 18 Tkm Jahresfahrleistung, schonmal vorn. Wer hätte das gedacht? ;)

- Benzinverbrauch 1.4i (55 kW) nach meinen Erfahrungen: reiner Stadtbetrieb 7-7,5 l, Autobahn bis 120 km/h unter 6 l, bis 140 km/h weniger als 6,5 l

- Benzinverbrauch beim FSI: tendenziell auf gleichem Niveau wie beim 1.4i, allerdings ist der FSI auf Super Plus ausgelegt (bzgl. dessen man bei Aral und Shell nochmal einen Aufpreis für das 100-Oktan-Gebräu verlangt)

- Ölverbrauch: seitdem ich das Longlife-III-Öl (5W-30) verwende, hat sich das mit dem erhöhten Ölverbrauch erledigt. War schon witzig, dass ich nach dem ersten Longlife-Service (und eingefülltem Longlife-II 0W-30) plötzlich einen höheren Ölverbrauch hatte, nach dem zweiten (mit 5W-30) jedoch nicht mehr... Also: es muss nicht immer gleich was defekt sein, wenn hier einige vom hohen Ölverbrauch berichten.

- Für den Benziner wirst Du niemals einen Partikelfilter brauchen - den Du für die TDI-Modelle des A2 wohl kaum zu vertretbaren Kosten bekommen wirst. Oder anders: der Benziner ist über jede Partikeldiskussion erhaben. Oder noch anders: dass sich die Kfz-Steuer für Dieselfahrzeuge, die nicht mehr der aktuell neuesten Schadstoffklasse angehören, schon wg. des Partikelausstoßes stärker erhöht als für Benziner, ist ein offenes Geheimnis.

- Bzgl. des Motorlaufs und der Fahreigenschaften: dass ein 4-Zylinder-Benziner laufruhiger ist als ein 3-Zylinder-Diesel, dürfte allgemein bekannt sein... ;) Aber auch, dass der TDI untenherum einen bessern Durchzug hat.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Yellow

 

Ürigens Ist MJ 04 ab ca. September 2003 zu haben gewesen nach ende der Werksferien.

 

MFG

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte, MJ-Wechsel bei Audi ist immer so um die KW22/23 und nicht erst im September. Mein alter war EZ 08/2004 und schon MJ05.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von Andree

Ich dachte, MJ-Wechsel bei Audi ist immer so um die KW22/23 und nicht erst im September. Mein alter war EZ 08/2004 und schon MJ05.

Ja, ziemlich genau immer ab 1.6. und das steht auch hier: Produktionsstatistik des A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

 

- Bzgl. des Motorlaufs und der Fahreigenschaften: dass ein 4-Zylinder-Benziner laufruhiger ist als ein 3-Zylinder-Diesel, dürfte allgemein bekannt sein... ;) Martin

 

...als alter TDI-ler behaupte ich jetzt einfach ganz frech, dass das bei Reisegeschwindigkeit auf der Autobahn nicht ganz richtig ist: Die Laufkultur des 3-Zylinder -TDI hat durchaus ihre Reize, denn er verfügt 1. über eine Ausgleichswelle und hat 2. ein (that's elementary, my dear Watson) deutlich niedrigeres Drehzahlniveau.

Anders formuliert: der Benziner schreit, der Diesel schnurrt.

Aber das ist eigentlich doch eine Glaubensfrage. "Der Vergleich macht Sie sicher."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[halbwissenmodus]

und der 3-Zylinder ist ein 120° Motor,

er hat pro 2xUmdrehung 3x1 Verbrennungsvorgänge

anstatt 2x2 beim 4-Zylinder

[\halbwissenmodus]

und sollte daher ruhiger laufen, so eher Nähmaschine, fast wie ein 6-zylinder :D

 

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Da benziner weniger rotoerende Masse haben bzw weniger Unwuchtanteil laufen sie eben ruhiger (etwas, etwas Täuschung ist aber auch dabei, da sie eben ruhiger sind als die nagelnden TDI).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von MarcWDS
Original von yellowspider

Wenn ich nun also dieses Top-ausgestattete Audi-Modell

 

A2 Top-Ausstattung

 

kaufen würde,...

 

Den kauft so schnell keiner!!! Ist ja der Hammer, dass die den nicht rausgenommen haben :LDC

 

 

...wirklich ein sehr schönes Auto :D

 

Versteh ich nicht ganz, was ist an der Beschreibung unglaubwürdig??? Da steht weder 1.9 Tdi drin, noch 10 Airbags (wie neulich irgendwo beim A2) noch ist eine Ausländische Telefonnummer und ein Englischer Verkäufer angegeben. Das Angebot ist halt günstig, O.K. aber der ist auch 6 Jahre alt.

 

Bitte um Aufklärung....

 

 

 

EDITH sagt: Ich glaub ich hab's, MarcWDS hat ihn schon gekauft, deshalb kauft ihn keiner mehr so schnell und der Verkäufer hat vergessen ihn rauszunehmen.... aber dem sein Postfach muss doch überquellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach, MarcWDS hat diesen Wagen gekauft :WB2

 

Ich werde jetzt gleich noch zwei TDIs besichtigen:

 

TDI 70000 km

 

sowie morgen:

 

TDI 59000 km

 

wobei ich hier meinem Grundsatz wegen OOS etwas untreu würde....

 

Mal gleichen Pflegezustand vorausgesetzt, lohnen sich die 3000 EUR Unterschied? Zumal der erstgelinkte Modelljahr 2002 ist und schon den größeren Tank und wohl auch die Änderungen am Fahrwerk haben dürfte.

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Mike[WÜ]

Ürigens Ist MJ 04 ab ca. September 2003 zu haben gewesen nach ende der Werksferien.

 

Meiner is im Mai 03 gebaut und schon MJ 04 !!

 

Erklären kann ich das aber auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Nic,

 

alles klar, habe ich mir grade auch so zusammengereimt (siehe EDIT)....

Hier wird nur auch oft von Fakes berichtet, wo super ausgestattete A2 jüngeren Baujahres zu 6000,- € oder so von Betrügern angeboten werden. Ich dachte, darauf will MarcWDS raus....

 

Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal zurück zu meiner Frage:

 

Ich werde jetzt gleich noch zwei TDIs besichtigen:

 

TDI 70000 km

 

sowie morgen:

 

TDI 59000 km

 

wobei ich hier meinem Grundsatz wegen OOS etwas untreu würde....

 

Mal gleichen Pflegezustand vorausgesetzt, lohnen sich die 3000 EUR Unterschied? Zumal der erstgelinkte Modelljahr 2002 ist und schon den größeren Tank und wohl auch die Änderungen am Fahrwerk haben dürfte.

 

Gruß

 

Die Links zu den Autos gibt es eine Seite vorher...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Original von Deep Alu
Original von Mike[WÜ]

Ürigens Ist MJ 04 ab ca. September 2003 zu haben gewesen nach ende der Werksferien.

 

Meiner is im Mai 03 gebaut und schon MJ 04 !!

 

Erklären kann ich das aber auch nicht.

Gebaut. Aber nicht ausgeliefert, stimmts? Meiner ist nämlich auch mit Mai als Prod. Monat angebeben aber im Brief steht die Auslieferung/ABE-Zulassung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin soeben zurück von der Besichtigung des schwarzen TDI mit 70000 auf der Uhr. Allgemeiner Zustand ok, Lack mit einigen Kratzern, davon zwei länger und tiefer...

 

Schwarz Uni, Nachrüstradio, LS nur vorne, ansonsten wie beschrieben. Letzte Inspektion bei 55000 km. Tankvolumen 34L, also wohl doch die ältere Variante. Ein Jahr Händlergarantie.

 

Morgen geht es dann zu dem Grauen, der lt. Besitzer in einem hervorragenden Zustand sein soll.

 

Der Wagen wird mit allen drei Paketen (Style / Advance und High-Tec) ausgerüstet beschrieben. Ist der Aufpreis, wenn der Wagen 1a wäre, gegenüber dem heute besichtigten Wagen angemessen?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von erstens

Gebaut. Aber nicht ausgeliefert, stimmts? Meiner ist nämlich auch mit Mai als Prod. Monat angebeben aber im Brief steht die Auslieferung/ABE-Zulassung.

Stimmt! Im Brief sind viele Daten:

- ABE-Zulassung am 30.04.2003 beim KDA in Flensburg

- Bescheinigung am 28.05.2003 durch Audi, Ingolstadt

- EZ am 25.06.2003 Landratsamt Heilbronn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber nun zurück zur Frage von yellowspider:

 

Schau dir den Grauen an, besonders OSS. Nehm das Angebot vom Schwarzen mit, handele den Grauen 1000 EUR runter und kaufe den Neueren. Ist 1,5 Jahre jünger, hat 10.000km weniger gelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe soeben den delphingrauen gecheckt. Zwei kleinere Macken im Lack, Riß in Windschutzscheibe (Reparatur wurde aber angeboten). Sonst sehr gepflegter Zustand. Beim Öffnen des OSS hat es allerdings einmal lauter geknackt. Und zwar, nachdem das Dach schon ein Teil zurückgefahren war. Indiz für bald drohende Reparaturkosten?

 

Sind die Karosserieteile beim A2 auch aus Alu oder nur der Rahmen?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von yellowspider

Beim Öffnen des OSS hat es allerdings einmal lauter geknackt. Und zwar, nachdem das Dach schon ein Teil zurückgefahren war. Indiz für bald drohende Reparaturkosten?

 

Finger weg !!!!

 

Das hat mein FSI auch gemacht, sofort umgedreht und ihn dankend wieder zurück gebracht.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Original von yellowspider

Sind die Karosserieteile beim A2 auch aus Alu oder nur der Rahmen?

Am A2 sind Karosserieteile aus Alu, aber auch solche aus Kunststoff (vordere Kotflügel, Heckklappe?) verbaut. Aber auch Anbauteile aus althergebrachtem Stahlblech finden wir noch (z.B. Schlossträger).

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen