Otherland

Nach 8 Jahren Klima neu Befüllt

Recommended Posts

Hello A2'ler,

 

gestern wurden die Sommerreifen aufgezogen und der Reifenhändler bot auch gleich eine Klimaanlagenwartung (Reinigung + Neu Befüllen) für 39,- EUR an, was ich gerne zustimmte da die Klimaanlage (8 Jahre alt) noch nie neu Befüllt wurden ist.

 

Ergebnis: knapp 100g fehlten.

Kommentar: 100g in 8 Jahren, das nenne ich Qualität. Bei viele unsere Kunden ist das Jährlich drin. :P

 

gruss

Otherland

 

PS: Ich nutze die Klimaanlage gerne und häufig, auch im Winter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine heute ueberpruefen lassen.

Kein messbarer Kuehlmittelverlust.Nach 4 Jahren.

Allerdings brauche ich die Klima nie,da ich bei Hitze immer das Dach öffne.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe meine heute ueberpruefen lassen.

Kein messbarer Kuehlmittelverlust.Nach 4 Jahren.

Allerdings brauche ich die Klima nie,da ich bei Hitze immer das Dach öffne.

 

so long

Es ist trotzdem ratsam, sie mitlaufen zu lassen, wenigstens ab und zu (auch im Winter), um Keimbildung zu verhindern.

 

Greetz,

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach auch,

 

die Klimaanlage läßt sich beim A2 nicht vollständig abschalten, sie läuft immer mit. Der variable Kolbenhub des Kompressors wird auf Minimun gestellt (entspricht unter 5% Leistung).

 

Das sie sich nicht vollständig abschalten läßt (es gibt keine Magnetkupplung oder sonstiges) ist aber auch ein Nachteil. Ensteht ein Leck im Kühlsystem und das Kältemittel incl. dem Öl entweicht, kann der Kompressor nicht abgekoppelt werden und er wird solange angetrieben bis er festfrisst ... halt Totalschaden. Deshalb ist es ratsam regelmäßig einen Kühlmittelcheck machen zu lassen. Für ADAC-Mitglieder kostet so etwas in einem ADAC-Zentrum um die 50 Euro.

 

Gab es aber schonmal einen Thread zu ...

 

Tot ziens,

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

 

Also ich lasse sie alle 2 Jahre neu befüllen und vorallem desinfizieren.

 

Dann riecht sie wieder gut!

 

Gruß

 

svenno

 

PS: Verlust hatte ich bisher nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pure Abzocke und völliger Unsinn. Wenn Sie nicht mehr kühlt hin zum Service, bis dahin geniessen und Konto schonen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
(Reinigung + Neu Befüllen)

 

Was beinnhaltet die Reinigung? Ist das gleichzusetzen mit Desinfizierung?

 

Bei viele unsere Kunden ist das Jährlich drin. :P

 

Wer sind eure Kunden?

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorallem variieren die Preise von Anbieter zu Anbieter doch sehr stark, da gibts welche die nehmen für Desinfizieren & Befüllen rund 90 Euro, andere hingegehen nehmen nur 50€ .. bin auch am überlegen ob ich das meinem Auto mal "gönnen" soll - aber wie schon gesagt wurde: wenn sie nicht mehr geht, dann lass ich sie checken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pure Abzocke und völliger Unsinn. Wenn Sie nicht mehr kühlt hin zum Service, bis dahin geniessen und Konto schonen!

Na ja - so würde ich das nicht sehen. Es gibt ja Zeiten, da merkt man gar nicht wirklich den Betrieb der Klimaanlage (z.B. wenn die Temperaturen draußen grad rund 18-20 Grad sind) und somit stellt man auch nicht fest, dass sie nicht mehr kühlt. Bis dahin kann bereits das Kühlmittel entfleucht sein und der Kompressor setzt sich fest. Und das wird dann teuer! Man kann darüber streiten, in welchen Abständen man die Klima wartet, aber ganz ohne - das wäre mir zu heiß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Herr Rossi

 

Reinigung = Desinfektionsmittel durch die Lüftung Pusten.

Das Auto duftet jetzt etwas nach Reinigungsmittel (nicht Unangenem).

 

Fand 39,- EUR schon okay und Fair.

 

 

Die Kunden sind wohl alle Automarken ?

 

Gruss

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

habe heute die Klimaanlage nach 7 Jahren erstmalig befüllen lassen. Es mußte ca. 50%

neu eingefüllt werden. Ich denke das war dann mal fällig.

 

Gruss Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

habe heute die Klimaanlage nach 7 Jahren erstmalig befüllen lassen. Es mußte ca. 50%

neu eingefüllt werden. Ich denke das war dann mal fällig.

 

Gruss Andreas

 

 

Also ich würde nach 5 Jahren die Klimaanlagen-Flüssigkeit austauschen, weil sie nämlich im Laufe der Zeit Wasser anreichert, und damit die Kühlleistung sinkt.

 

(Bei der Bremsflüssigkeit ist das ähnlich, und weil das ein sicherheitsrelevantes Teil ist sollte die alle 2 (ok - vielleicht auch alle 3) Jahre raus.)

 

Ein erhöhter Wasseranteil in der Klima wird zwar die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigen, aber eine schlechte Kühlung bei Sommerhitze ist schon was nerviges ... ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor etwa 2 Jahren gab es eine Fernsehsendung. In der wurden Deutsche Automobil Firmen

nach der Klimawartung gefragt.

Ford hat sich nicht geäußert, alle anderen Aussagen lauteten in etwa so:

 

Pure Abzocke und völliger Unsinn. Wenn Sie nicht mehr kühlt hin zum Service, bis dahin geniessen und Konto schonen!

 

Und so halte ich es auch.

Meiner ist Bj. 2001 und kühlt noch gut, also warum neu befüllen lassen.

 

 

Also ich würde nach 5 Jahren die Klimaanlagen-Flüssigkeit austauschen, weil sie nämlich im Laufe der Zeit Wasser anreichert, und damit die Kühlleistung sinkt.

 

Wo bitteschön, soll denn das Wasser herkommen?

Das System hat Überdruck.

 

Gruß Uwe

bearbeitet von Uwe F.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel wichtiger ist es in der Zeit den Pollenfilter zu ersetzen, darin können sich echt fiese bakterien anreichern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viel wichtiger ist es in der Zeit den Pollenfilter zu ersetzen, darin können sich echt fiese bakterien anreichern.

Jo Pollenfilter immer mit Inspektion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Halte das auch so. Nur neu befüllen wenn keine bzw weniger Kühlleistung vorhanden ist. Der Kompressor geht in aller Regel nicht kaputt, der ist nämlich separat geschmiert und läuft auch ohne Kühlflüssigkeit. Der Hoch und Niederdruckgeber schützt zusätzlich vor Leerlaufschäden bzw Überlastung etc.

 

Bin schon bewusst ein paar km ohne Befüllung gefahren und es ist nichts passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Viel wichtiger ist es in der Zeit den Pollenfilter zu ersetzen, darin können sich echt fiese bakterien anreichern.

 

:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wo bitteschön, soll denn das Wasser herkommen?

Das System hat Überdruck.

 

Gruß Uwe

 

Auch wenn das Auto rumsteht? Glaub ich nicht.

 

Aber ich sag ja auch: Wenn die Kühlung schlecht ist, dann zum Service !!

Der Zeitraum von 5 Jahren ist mein Erfahrungswert - in dem Zeitraum sollte man schon einmal nachgucken lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kommt mMn keine Feuchtigkeit rein. Das System steht wie schon gesagt unter Druck - immer, auch wenn das Auto ewig rumsteht. Wenn da irgendwelche Dichtungen vom rumstehen kaputt gehen dann entweicht erstmal die Kühlflüssigkeit. Erst wenn die raus ist gibts keinen Überdruck mehr im System und erst dann könnte das System Luftfeuchtigkeit anziehen - wegen dem Öl und wegen dem verbauten Trockner.

 

Wenn die Kühlflüssigkeit raus ist funktioniert die Kühlung der Klima(automatik) nicht mehr. Was dann zu tun ist wurde bereits beschrieben...

In der Regel merkt man aber lange bevor die Flüssigkeit ganz raus ist, dass die Kühlleistung nachlässt oder nichtmehr vorhanden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir: Im 1.2er fehlen nach 2 Jahren im Schnitt 150-200 g und nein, es gibt kein Leck, da wurde mit der UV-Lampe extra geprüft, jedesmal wieder.

 

Bei meinen anderen Autos (Prius, Corolla Verso beide Taxi) wird auch alle 2 Jahre geprüft und da hat bis jetzt auch jedesmal was gefehlt.

 

Und ja, ich war jedes mal bei der Entleerung und Befüllung dabei ;)

 

Gegenbeispiel: Bei meinem 80er B4 TDI war nach 7 Jahren fast noch alles drin, scheint also von der Konstruktion abzuhängen.

 

M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Auto heute zum :) gebracht da die Klima nüffelte beim anstellen. Bieten gerade einen Klimaservice inkl Desinfektion für 49,- an. Dazu wird noch mein OSS einmal gewartet heute (soll 20 bis 40 Euro kosten)... einmal zerlegen und fetten oder so... und dann Schrauben an der Abdeckung vom Motor von unten ergänzen, da habe ich mir einige rausgerissen. Bin gespannt was die mir versuchen werden an extras noch aufzuhalsen, aber eigentlich war der kleine Audihändler hier in Köln immer sehr nett bisher.

 

Wenn es dann zur Rechnung kommt zücke ich noch den 25,- Gutschein. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir viel mehr Angst macht, bei einer Neubefüllung:

Machen das die Fachleute auch alle richtig?

Wenn man div. TV-Sendungen anschaut, wirds einem Angst um die Klimaanlage:

 

Falsch befüllt,

Undicht,

garnichts gemacht und abgerechnet...

 

Da kann man viel Schindluder treiben mit...wer kann denn kontrollieren, ob die wirklich das System abgedrückt oder korrekt befüllt haben..?

 

Ich mache es trotzdem alle 3-4 Jahre, denn ein neuer Klimakompressor ich Sch***teuer.

 

Gruß Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war auch zu einer Prüfung, hatte exakt 4 Jahre nach der Erstzulassung noch 325 g drin. Denke also es war sinnvoll. Zumal der Preis ein Freundschaftspreis war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Auto wieder. Klima wurde gechecked und desinfiziert... wobei ich mich frage ob noch genügend Flüssigkeit drin war, davon wurde mir nix gesagt. Aber sowas wird ja auch geprüft oder?! Konnte mir dann nen "Geruch" aussuchen für die Klima... Apfel, Vanille oder was weiss ich. Habe mich dann für Seafresh (oder ähnlich) entschieden. Hätte ich mal besser neutral genommen, als "nicht"freund von Duftbäumen etc riecht mein Auto nun seeeeehr frisch. Naja.

 

Dann noch mein OSS eingestellt und gereinigt und gefettet... läuft wie ne eins. Kein knacken oder zubbeln mehr. Brauch ich auch bei dem Geruch der Klima momentan! :rolleyes:

 

Und zu guter letzt die Unterbodenplatte festegeschraubt, da hatte ich mir einige Schrauben abgefahren und ich meine das klackern ist nun auch weg. Das werde ich aber noch beobachten.

 

Alles in allem 115,- Euro... danke... ich dann den 25,- Gutschein der ab einem Wert von 100,- greift auf den Tresen gelegt, erstmal große Augen. "Du schau mal, aus dem Internet"... beide an der Kasse haben es zweimal gelesen es dann aber ohne murren aktzeptiert. Also schlussendlich knappe 90,- Euro gezahlt, bin ich sehr zufrieden mit. Das alles bei einem kleinen Audihändler in Köln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an die Klimageplagten,

 

der Dauerdruck in der Klimaanlage ist durchaus vergleichbar mit einer Propan/Buten Mischung, also keine Wasseraufnahme möglich.

Für schlechten Geruch kann das Kältemittel nicht verantwortlich sein, da die Anlage druckdicht ist, bzw. so wenig pro Zeiteinheit verliert das man es nicht riecht.

Schlechte Gerüche, Keime usw. findet man nicht nur am Luftfilter der Anlage sondern auch am Wärmetauscher, also dem der den Innenraum kühlt, hier kondensiert ständig Luftfeuchte, tropft ab, bleibt haften, dazu umspült von großen Luftmengen....lecker:-)

Nach wie vor werden Klimaanlagen mit einem Ozonkiller befüllt!

Man ist aber an Versuchen mit 60 bar CO2 Anlagen....die nächste Generation...

 

Es wird die Zeit kommen da Fahrzeuge mit Klimaanlagen höher besteuert werden und höhere Krankenkassenbeiträge von Klima-Fahrern entrichtet werden müssen:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
garnichts gemacht und abgerechnet...

 

... den Eindruck habe ich auch schon des Öfteren gehabt.

 

Generell sind solche "Vorbeugenden Arbeiten" wie Klimaanlagencheck oder generell die Inspektionen natürlich schon sinnvoll.

 

Wenn sie denn auch wirklich von der Werkstatt gemacht werden.

 

Leider verleitet das -selber auch schon erlebt- so einige Werkstätten zum leichten und schnellen Geldverdienen.

Mit anderen Worten es wird kassiert aber im Grunde nichts gemacht außer vielleicht einmal ums Auto rumgegangen!

 

Ist ja schließlich kein Reparaturauftrag bei dem vorher etwas kaputt und nachher nachprüfbar ganz sein sollte!:erstlesen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus gegebenem Anlass muss ich mal den Thread wiederbeleben. Die Klimaanlage meines A2, Bj. 2000, wurde erstmals nach sechs oder sieben Jahren neu befüllt, dann nach ca. zwei Jahren und neuerdings jährlich. Das kann doch nicht normal sein, oder? Ist da etwas undicht, kann man da was gegen tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Messwertblock 1 der Klima kann man den Druck im Hochdruckteil des Systems ausesen. Diese sollte bei über Nacht gestandener Anlage 5 Bar nicht unterschreiten. Tut er es doch, auf zur Klimawartung.

 

Fällt der Druck immer schneller ab, deutet das natürlich auf ein Leck hin. Dies wird aber so klein sein, dass die Suche beinahe aussichtslos erscheint.

 

Meint der Nachtaktive (der seine Klima bei 150.000km mal hat warten lassen und diesen Monat bei 308.000km wieder geht, da die Kiste nur noch 5 Bar anzeigt und die Werkstattkette mal wieder ne Aktion hat).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aus gegebenem Anlass muss ich mal den Thread wiederbeleben. Die Klimaanlage meines A2, Bj. 2000, wurde erstmals nach sechs oder sieben Jahren neu befüllt, dann nach ca. zwei Jahren und neuerdings jährlich. Das kann doch nicht normal sein, oder? Ist da etwas undicht, kann man da was gegen tun?

 

Wie hast du denn festgestellt, daß sie leer ist? Mangelnde Kühlwirkung, oder hat die Werkstatt das von sich aus veranlasst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie hast du denn festgestellt, daß sie leer ist?

 

--->

 

da die Kiste nur noch 5 Bar anzeigt

 

Das "leer" wäre dann eine kleine Übertreibung

 

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da die Angabe idealerweise ein Überduck zur Atmosphäre ist, ist sie bei 0 bar leer.

 

10Jahre, immernoch 7bar.:P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja nu...Scratty hatte ja nirgends geschrieben, daß irgendwas ausgelesen wurde, die Ergänzung mit den 5 Bar kam erst vom Dunkelaktiven.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden