Jump to content

rote Kühlwasserwarnleuchte leuchtet- welcher Sensor könnte es sein?


JanL
 Share

Recommended Posts

Moin moin,

 

gestern passierte es zum ersten Mal: nach der kalten Nacht und dem ersten Starten piepste es und die rote Kühlwasserwarnleuchte ging an. Nach dem erneuten Starten war aber alles wieder o.k.. Wie erwartet war der Kühlwasserstand in Ordnung. Wir haben dann nachmittags noch mal eine Tour gemacht: ohne Probleme. Heute morgen trat der Fehler dann wieder auf...ich denke, es liegt eine Problem mit dem Sensor vor? Nur welcher könnte es sein? Nach der Suche im Forum könnte es der Ausgleichsbehälter sein (mit dem integrierten Sensor) aber es gibt wohl noch weitere Sensoren...

Wäre es sinnvoll, den Fehlerspeicher auslesen zu lassen oder wo soll ich anfangen zu tauschen?

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Den Wasserstand prüfen. Kann sein, dass er knapp unter Minimum ist. Wenn, dann ist sehr oft ein Haarriss im Wasserflansch und nur schleichender Verlust. Merkt man immer dann, wenn 4°C drau0en sind. Da hat Wasser das geringste Volumen und der Wasserstand ist besonders niedrig.

Aber Sufu. Ist alles bekannt;)

 

PS es ist dann der Sensor im Druckausgleichsbehälter. Den gibt es nur mit neuem Behälter zusammen. Habe ihn neu weil bei mir zwar früher der Haarriss war, jetzt aber der Sensor defekt war.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde auch von dem Füllstandssensor ausgehen und diesen erstmal tauschen. Im Fehlerspeicher wird vermutlich nichts dazu stehen.

Moooment, erstmal wie von erstens geschrieben einen Schluck Wasser nachfüllen und weiter beobachten. Über die Jahre geht doch etwas Wasser flöten (100%ig dicht ist kein Kühlsystem), und irgendwann ist der Stand halt knapp an der Grenze.

 

Cheers,

Michael - der auch nach ein paar Jahren mal ein paar ml nachgefüllt hat um die Anzeige ruhigzustellen

Link to comment
Share on other sites

So, jetzt mal ein Update (habe gerade mit meiner Liebsten telefoniert und mir noch mal alles genau erzählen lassen...):

Wasserstand war knapp über Minimum, sollte also nicht das Problem sein (sie haben auch noch etwas Wasser eingefüllt). Jetzt ist aber noch etwas aufgefallen: es hat schon immer etwas gedauert, bis er warm wurde, was aber beim A2 normal sein soll. Heute aber ist folgendes passiert: bis etwa 8 km hat sich die Nadel überhaupt nicht bewegt und ist dann innerhalb weniger Sekunden (das waren ihre Worte) auf 90°C gestiegen...ich gehe mal davon aus, dass das nicht am Thermostaten liegt (das 2 Probleme gleichzeitig auftreten, wäre wohl unwahrscheinlich). Vielleicht gibt es ein Problem mit der Instrumententafel?

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Ne, füll einfach nach bis er deutlich über Minimum liegt und wenn es dann innerhalb der nächsten paar Wochen nochmal auftritt geht es mit der Fehlersuche weiter. Die Temp steigt sehr schnell an weil das Instrument eben nicht die echte Temp anzeigt, sondern ab einem gewissen Schwellwert direkt auf 90° springt und da bleibt solange es nicht deutlich drunter oder drüber ist.

 

Cheers, Michael - bei dem der Stand auch kurz über Minimum war als es rot piepste...seit dem Nachfüllen bis knapp an Max war und ist Ruhe

Link to comment
Share on other sites

Bei Minimum würde ich den Füllstand auch nicht lassen. Lieber etwas Reserve rein.

 

Die Kühlwasseranzeige zeigt, wie McFly auch sagt, nicht die wahre Temperatur an. Von ca. 80° bis 100° bleibt sie bei 90°.

Wenn sich die Nadel, wie Du sagst, innerhalb weniger Sekunden von 60° auf 90° bewegt, ist das untypisch. Selbst auf der Autobahn unter Last, dauert es ein bis zwei Minuten (beim Benziner) bis die Nadel bei 90° steht.

So ein rasanter Sprung deutet eher auf einen defekten G2/G62 hin.

Hier gibt's Infos:

 

https://a2-freun.de/forum/showthread.php?t=38033

 

https://a2-freun.de/wiki/index.php/G2/G62_-_Doppeltemperaturgeber_K%C3%BChlmittel

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

normalerweise dauert es schon etwas, bis sich die Nadel auf 90° bewegt hat- heute hat sie sich wirklich innerhalb von Sekunden von den 60 direkt auf die 90 ° bewegt. Es geht für mich jetzt darum herauszufinden, wo ich anfangen soll: der Fehler der Anzeige deutet ja anscheinend eher auf G2/G62 hin, könnte dann die Warnleuchte auch durch diesen defekten Geber aktiviert werden? Oder kommen dafür ausschließlich andere Sensoren (z.B. Füllstandsensor) in Frage?

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Jo das ist der Temperatursensor, der in dem Wasserflansch sitzt (beim Benziner) defekt. Das ist fast normal;)

 

Das mit der roten Warnung ist aber eine andere Sache. Alo zwei Fehler.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

und es kann da wirklich keinen Zusammenhang geben? Ich meine, das Auto läuft die letzten 2 Jahre völlig problemlos und innerhalb von 24 Stunden kommen 2 Defekte vor, beide betreffen das Kühlwassersystem- ich finde, das wäre einfach zu viel Zufall...

Ich werde dann wohl erst mal den G2/62 tauschen, dann sehen wir weiter..

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Steht doch schon alles da. Einfach mal glauben. Ganz viele hatten die fehlerhafte Anzeige zur Temp aber nie (ich jedenfalls) einen Zusammenhang mit dem Piepsen.

 

An sich ja, zu hohe Temp würdeich auch das Blinken erwarten aber selbst bei etwas über 90° trat es noch nie auf. Daher schon richtig, erstmal das eine neu machen.

Link to comment
Share on other sites

Baustelle 1) Wasser nachfüllen, lieber nen Schluck zuviel als zuwenig. Dann bleibt auch die Leuchte aus, selbst exakt so erlebt.

Da core.

 

Baustelle 2) Temperatursensor wahrscheinlich defekt, also tauschen.

Immer dieser Aktionismus...:rolleyes: Diesen Teil würde ich erstmal gepflegt eine Woche beobachten bevor ich mir die Finger schmutzig mache. Erst wenn der konsistent Unsinn macht halt bei Gelegenheit tauschen.

 

Cheers, Michael - der bei einem Fehler auch gerne versucht ist weiterzusuchen, ob er nicht noch was anderes findet :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

erst mal danke für die vielen Tipps!

Ich habe gestern Abend noch mal Kabel, Stecker, Wasserstand usw. kontrolliert- optisch ist alles in Ordnung.

Ich werde mal abwarten, was in den nächsten Tagen so passiert...und werde dann wieder berichten.

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Moins!

Habe heute mal die Temp-Anzeige verschärft beobachtet. Bei 5°C losgefahren hat die sich nach wenigen Kilometern Verharrung bei 60°C innerhalb von 2min in einem Schwung auf 90°C bewegt. Dieser Bewegung kann man zuschauen! Wenn mir also meine Frau sagen würde "die hat sich in Sekunden auf 90°C bewegt" würde ich das erstmal etwas gefiltert als "ich hab gesehen wie sie sich bewegt" verstehen.

 

Ergo: Beobachten, und in ein paar Tagen hier bitte berichten.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Also, hier mal ein kleines Update: die Warnleuchte blieb heute aus...vielleicht hat es das Nachfüllen ja gebracht...?

Aber es scheint doch irgendwas nicht ganz zu stimmen: beim A2 dauert es ja doch etwas länger, bis die Betriebstemperatur erreicht ist aber im Moment scheint es bei unserem länger zu dauern, als vorher: die Nadel fängt erst nach ca. 8-9 km an, sich überhaupt zu bewegen (Landstraße). Die 90° werden erst nach ca. 14 km erreicht. Und das, obwohl es heute morgen deutlich wärmer als an den Vortagen gewesen ist. Ich werde weiter berichten...

Link to comment
Share on other sites

Je nach Aussentemperatur und Klimaeinstellung wird auch der (evtl. vorhandene) Dieselzuheizer aktiv!

 

Dann kann die Temperatur, "trotz" mehr Kälte, deutlich schneller steigen!

 

Unser TDI braucht aber häufig auch ewig und drei Tage bis er warm wird.

Link to comment
Share on other sites

die Nadel fängt erst nach ca. 8-9 km an, sich überhaupt zu bewegen (Landstraße). Die 90° werden erst nach ca. 14 km erreicht

Das würde ich für absolut normal halten. Der Test von heute war direkt kalt auf die Autobahn mit wechselndem Tempo zw. 100 und 140, also deutlich stärker belastet als Landstraße, und die Nadel fing nach ca. 5-6km an sich zu bewegen.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

so, nach ein paar Tagen sieht es jetzt so aus: die Warnleuchte ging bislang noch nicht wieder an, das Nachkippen von Wasser hat es wohl gebracht.

Allerdings kommt er jetzt nicht mehr auf Betriebstemperatur, der Zeiger bleibt bei ca. 75° stehen (nach über 15 km Fahrt).

Jetzt ist die Frage, ob es am Thermostaten liegt oder am G2/G62...? Wie kann ich das herausfinden? Wenn es nicht so eine Fummelarbeit wäre, würde ich ohne zu zögern gleich beides austauschen- nach fast 10 Jahren kann das auch nicht schaden...

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Habe ich ja schon oben geschrieben (wie es beim Benziner ist). Steht zum Diesel auch schon im Forum.

Dann war ja auch die erste Antwort im Thema (meine ;) ) richtig.

Link to comment
Share on other sites

Baustelle 1 (Wasserstand) ist durch Nachfüllen gelöst.

 

Baustelle 2 (Temperatur) ist noch ungelöst.

Schnelle Idee dazu: G2/62 ist ein Doppelsensor. Vergleich doch nach dem Warmfahren die Temps am KI und im MSG (letzteres mit VAG-COM). Wenn das KI nur 75° zeigt, das MSG aber um die 90°, ist der Sensor hin. Sind beide Temperaturen deutlich unter 90° ist es der Regler.

 

Cheers, Michael

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ja ja je mehr piep piep im Auto umso mehr piep piep - sagte meine 90 jährige Oma - als auch bei mir im A2 die Kühlwasserleuchte warnte.

 

Dies Problem ist ja kein neues und plagte mich erstmals im letzten Jahr - genau zu dieser Zeit. Und genau das ist eine Frage die mich plagt.

 

Im Winter nach dem Starten blinkt die Kühlwasserwarnanzeige im Cockpit auf und es piept 3mal. Warum nicht im Sommer!

 

- Es ist genügend Wasser im Ausgleichsbehälter

- Der Sensor ist neu

- Der Thermostat ist neu

 

Es heißt dann, dass der Sensor im Ausgleichsbehälter nen Schaden hat und man den Ausgleichbehälter wechseln muss. OK - das habe ich bisher noch nicht gemacht - nur warum tritt dies Problem nur im Winter auf?

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Der Stand ist zu niedrig weil du wohl auch den Riss im PLastikteil also Wasserflansch hast. War bei mir auch immer nur im Winter ein Problem, wenn bei 4°C Wasser die größte Dichte hat also kleinstes Volumen und somit der Wasserstand nicht hoch genug war. Und eben durch diesen Haarriss etwas verloren ging.

Später war der Sensor dann fehlerhaft und nicht der Wasserstand das Problem. Seitdem mein Wasserausgleichsbehälter neu ist (da ist der neue Sensor mit bei) ist ruhe.

 

Aber das müsste ich alles schon mal geschrieben haben.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei mir hat ja auch das Nachfüllen geholfen, allerdings war der Füllstand vorher gerade noch auf Minimum. Ich habe dann noch den Sensor und den Thermostaten getauscht, seitdem ist Ruhe! Ich hatte allerdings die Hoffnung, dass der Wagen auch etwas schneller warm werden würde, aber da hat sich nichts geändert- es dauert eben sehr lange beim A2.

 

Jan

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Guten Abend,habe mal eine Frage.Meine Kühlwasserkontrolleuchte geht bei kaltem Motor an.Habe den Flüssigkeitsstand bereits konrolliert und den Frostschutz gespindelt,alles Ok.Trotzdem blinkt die Lampe.Wenn der Motor warm ist,geht sie nicht mehr an?

Wann is den ein Gertriebeöl wechsel fällig?Ich habe in der Suche nichts gefunden.

Übrigens ist der Wassereinbruch im OSS dank eurer Hilfe behoben,danke noch einmal.

 

Hinweis vom Moderator

Thema hier angehängt.

Bitte in Zukunft erst die Suche benutzen und in die bereits vorhandenen Themen schreiben.

Siehe auch hier

 

Bedalein

Edited by Bedalein
Link to comment
Share on other sites

Das mit der Kontrolleuchte tritt erst auf seit es so kalt ist, oder? War bei mir letztes Jahr auch, irgendwie kann der Sensor Kälte nicht ab. Solange die Schläuche zum Kühler warm werden und aus der Lüftung irgendwann warme Luft kommt kann man wohl davon ausgehen, dass alles ok ist.

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Moin,

ich habe einen neuen Ausgleichsbehälter mit Sensor, ich habe das Kabel durchmessen lassen. Die Lampe leuchtet permanent und das Piepen begrüßt mich jeden morgen. Kühlwasser ist natürlich genug da. Die Werkstatt tippt nun auf die Anzeigeeinheit/Armaturenbrett. Kann das sein? Hat irgendjemand das schon mal erlebt?

 

Wäre durchaus bereit, auch ohne Sensor zu fahren, aber das Piepen halte ich nicht dauerhaft aus.

 

Irgendeine Idee?

Link to comment
Share on other sites

Das Brücken im Stecker am Ausgleichsbehälter verändert nichts. In der Werkstatt hatte ich nach der Option gefragt, einfach um das Piepen loszuwerden. Die meinten, dass ein Kurzschluss außerhalb der vom Steuergerät erwarteten Werte liege und dass das neue Fehler produzieren würde.

 

Wo sitzt das Steuergerät denn und wo genau könnte ich das mal versuchen?

 

Beste Grüße und vielen Dank für die Unterstützung

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 9

      Traggelenkausdrücker

    2. 4

      rote Öldrucklampe, Warnton, Motor geht aus

    3. 1

      Halterrahmen für alle Kühler gesucht

    4. 9

      Traggelenkausdrücker

    5. 1322

      Open Sky System - Schiebedach Probleme

    6. 9

      Traggelenkausdrücker

    7. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    8. 7

      Tacho ausbauen?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.