Jump to content

1.2TDI - Verbrauch wird immer höher


bellamuc
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe das gesamte Forum durchsucht und scheine der einzige zu sein!?

Wir haben unseren 1.2TDI seit 5 Jahren und mittlerweile knapp 60.000km. Anfangs erreichten wir im Sommer auf Langstrecke und bewusst dosiertem Gaspedal einen Verbrauch mit einer 2 vor dem Komma. Im Winter war der Wagen im Alltag problemlos mit einer 3 vor dem Komma zu bewegen. Ganz selten war es mal bis zu 4,2l/100km. Nun erreichen wir nicht mal im Sommer und bei bewusst schonender Fahrweise diesen Wert im Alltag - im letzten Winter waren wir nie unter 5l/100km.

Geht es Euch auch so, dass sich die frühen Werte nicht mehr erzielen lassen?

 

An was könnte das liegen? Die Räder drehen frei. Drauf sind Eco-Reifen mit erhöhtem Luftdruck. Frische Inspektion ist gemacht.

Einzig auffallend ist, daß der Hydraulikkompressor ständig angeht und die Reifen vorne leicht ungleichmäßig abgefahren sind.

 

 

Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Wurden Luft und Kraftstofffilter schon gewechselt? Wenn ja wann?

Funktioniert das Abschalten des Motors (Start-Stop-Automatik) im Stillstand beim ECO-Betrieb?

Bist du dir Sicher, das die Hinterräder (Handbremse) frei laufen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bellamuc,

 

Du schreibst, dass "die Reifen vorne leicht ungleichmäßig abgefahren sind."

 

Spur- und Sturzkontrolle wären die ersten Maßnahmen bei dem beschriebenen Fehlerbild. Zieht das Fahrzeug leicht zu einer Seite? - Es erscheint mir unwahrscheinlich, wenn beide Seiten einen Schlag hätten, der wieder einen ordentlichen Geradeauslauf zulässt.

 

Des weiteren würde ich das Bewegungsprofil hinterfragen - Hast Du evtl. jetzt mehr Stadtverkehr oder Landstraße und vorher mehr Autobahn?

Ich habe jetzt einen kürzeren Weg zur Arbeit und fahre nicht mehr Autobahn sondern Landstraße mit geringerer Geschwindigkeit. Der Verbrauch ist entgegen meiner Erwartung etwas gestiegen - Im Winter schlagen aber die Winterreifen mit deutlichem Mehrverbrauch zu Buche.

 

Viel Erfolg bei der Fehlersuche,

 

Flo´

Link to comment
Share on other sites

Bei mir hat die Instandsetzung der Achse viel gebracht. ;)

 

Funktioniert das Abschalten des Motors (Start-Stop-Automatik) im Stillstand beim ECO-Betrieb?

Das Problem hab ich noch, was könnte die Ursache sein? Er geht mal aus und mal nicht :confused:. Ist nicht reproduzierbar.

Link to comment
Share on other sites

Vorraussetzungen für das Abschalten des Motors (Start-Stop-Funktion)

  • Der Wählhebel steht in Position E.

  • Der Economy-Modus ist aktiv

  • Das Bremspedal wird länger als 3 Sekunden gehalten.

  • Der Bremsdruck liegt über 4 bar.

  • Die ABS-Drehzahlfühler melden Fahrzeugstillstand.

  • Die Kühlmitteltemperatur liegt über 17° C.

  • Die Generatorbelastung liegt unter 55%. (Habe ich auch schon mit eingeschalteter Klimaanlage geschafft.)

wenn die Ökokugel es nicht schafft die Start-Stop-Automatk zu aktivieren, ist was im Argen...mit dem Patienten;)

 

da sollten dann sofort die Alarmglocken läuten...:huh:

 

 

ps: man sollte seinen Post sofort abschicken:D

Link to comment
Share on other sites

  • Der Wählhebel steht in Position E. ja

 

  • Der Economy-Modus ist aktiv ja

 

  • Das Bremspedal wird länger als 3 Sekunden gehalten. ja

 

  • Der Bremsdruck liegt über 4 bar. kann ich nicht prüfen

 

  • Die ABS-Drehzahlfühler melden Fahrzeugstillstand. kann ich nicht prüfen

 

  • Die Kühlmitteltemperatur liegt über 17° C. ja

 

  • Die Generatorbelastung liegt unter 55%. (Habe ich auch schon mit eingeschalteter Klimaanlage geschafft.) ich auch

wenn die Ökokugel es nicht schafft die Start-Stop-Automatk zu aktivieren, ist was im Argen...mit dem Patienten;)

 

da sollten dann sofort die Alarmglocken läuten...:huh:

Ist seit dem Kauf so und im Fehlerspeicher ist nichts zu finden.

Link to comment
Share on other sites

@karat21

1.ich muss davon ausgehen dass Luft- und Kraftstoffilter bei der letzten Inspektion gewechselt wurden. Die war vor 6 Monaten.

2. ja, Start-Stopp funktioniert problemlos

3. ja, Hinterräder laufen frei

 

 

@ Flo. Das Lenkrad stand schon schief als wir ihn gekauft haben. Die ungleichmäßig abgefahrenen Reifen sind mir nach der ersten Saison nach einem Austausch der Spurstangen aufgefallen. Seit ich diesen Sommer die hinteren Sommerreifen nach vorne getauscht hab zieht er nun etwas aber reproduzierbar nach links.

 

Nein, das Fahrprofil wurde nicht geändert. Ich hatte am Wochenende Gelegnehit eine Sparfahrt (reine Autobahnfahrt A8 München-Ulm - ca. 120km) zu versuchen. Auf der selben Strecke war es mir in Vergangenheit locker möglich auf einen Wert um 3,0l zu kommen. Jetzt schaffte ich mich voller Konzentration (Gasfuß streicheln, nie über 120km/h, Bergab auskuppeln, Vorausschauend fahren, Klima aus...) und 2,6bar in den Eco-Reifen lediglich 4,2l/100km.

Auf einer ebenen Strecke auf der Spange nach dem Allacher Tunnel Richtung A8 mit exakt 100km/h zeigte das Display 4,6l/100km.

 

 

Hat jemand rat warum der Verbrauch immer höher wurde!?

Link to comment
Share on other sites

@karat21

1.ich muss davon ausgehen dass Luft- und Kraftstoffilter bei der letzten Inspektion gewechselt wurden.

 

Ich habe alle Filter und das Motoröl vor rund 4000km ersetzt, die Reifen mit 2,9 und 2,6 Bar befüllt und schaffe ohne Verrenkungen die 3,0 Liter. Laut Aussage des Vorbesitzers - unter dessen Regie der letzte Service noch gemacht wurde - lief der Wagen nach dem Service viel besser als vorher, Luft und Dieselfilter waren fertig, trotz Longlifeservice vor ca. 10.000km.

 

Diese beiden Filter werden nicht im Rahmen des normalen Longlifeservice getauscht, sondern sind Zusatzarbeiten, welche nach Plan alle 60.000km anfallen und separat beauftragt werden müssen. Also mal schauen, ob das Kreuzchen bei "alle 60.000km" auch gesetzt wurde.

 

Ich würde den Wagen mal hochnehmen, die Spur einstellen, den Freilauf aller Räder prüfen und selbst nach dem Luftfilter schauen. Bei der Gelegenheit noch nach dem Getriebeöl gucken. Kreuzchen sind einfach schnell gemacht...

Link to comment
Share on other sites

Halo zusammen,

 

ich glaube wir sind auf der richtigen Fährte. Der Luft- und kraftstofffilter soll ja alle 60.000km ersetzt werden. Das letzte Kreuzchen bei den 60.000km-Arbeiten war bei 72.000. Bei 130.000 war eine Inspektion - dort wurde allerdings ein nein angekreuzt. Bei 152.000 war der Wagen zur Inspektion bei ATU - dort fehlt das Kreuz. Bei 171.000 war er wieder bei der Inspektion, hier ist wieder ein Nein. Jetzt sind wir bei 180.000km und ich befürchte, dass seit knapp 110.000km kein Luftfilter und kein kraftstofffilter und auch keine Zündkerzen getauscht wurden. Ich werde das mal nachholen.

 

viele Grüße!

Link to comment
Share on other sites

:bonk:bei A.T.Unsinn kann man auch für den 1.2er Zündkerzen wechseln...die machen das bestimmt auch auf Kundenwunsch.

 

 

wann ist denn die letzte GGE bei deiner "falsch gewarteten Kugel" gemacht worden...ich befürchte die nächsten Probleme:rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Glühkerzen natürlich. Lt. Serviceheft sollen die genauso bei jeder 60.000er ersetzt werden wie der Luft- und Kraftstofffilter.

 

Bei ATU vielleicht, die müssen ja Geld verdienen. Werksvorschrift ist es nicht, nur die Zündkerzen im Benziner werden alle 60.000km getauscht. Die Glühkerzen im Diesel halten ganz bequem 250.000km oder länger.

Link to comment
Share on other sites

Die Glühkerzen im Diesel halten ganz bequem 250.000km oder länger.

 

Würde ich bezweifeln wollen, dass Glühkerzen nach 250.000km noch gut funktionieren wenn sie wirklich gebraucht würden.

In unseren warmen Gefilden (Klimawandel lässt grüßen) bemerke ich defekte Glühkerzen im A2 TDI kaum bis überhaupt nicht.

Link to comment
Share on other sites

Mein 1.4er sprang auch nach Nachtdiensten im Allgäu mit -28 Grad noch problemlos an. Die Kerzen hab ich dann beim 250.000km-Kundendienst vorsorglich rausgeworfen, sahen alle noch sehr gut aus. Bezüglich der Notwendigkeit hast du aber sicher Recht, über dem Gefrierpunkt fällt ne defekte Glühkerze beim TDI nur sehr sensiblen Gemütern auf.

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Meine neuste 1.2 Errungenschaft hat auch das Problem das er deutlich über 4 Liter verbraucht:(

Und der Stabi Geräusche macht das man das Gefühl hat die Kiste fällt gleich auseinander :eek:

Ein Problem war noch das die Temperaturanzeige nicht ging. Diagnose 2 der vier Kabel am G62 ( glaube der war's ) abgefault waren. Wenigstens geht diese wieder aber es hat sich nichts verändert.

Edited by mak10
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 10 months later...

Letzte Woche hat der Bert neue Bremsen vorne und die Woche davor taufrische Winterreifen ebenfalls für vorne bekommen.

 

Bei den Reifen war ich schon mal leicht schockiert, dass die Effizienzklasse G haben, schlechter geht's also nicht. Dennoch dürften laut Wikipedia nicht mehr als 0,15l/100Km Mehrverbrauch entstehen.

 

Jedoch: Am Samstag habe ich auf der Fahrt nach Stuttgart (starker Regen, starker Wind) bei derselben Fahrweise wie sonst einen Durchschnittsverbrauch (laut FIS) von 4.9 Liter hingekriegt (sonst sinds stabile 3,7). Und gezogen hat der Karrn auch nicht richtig.

 

Nun war das mit dem Temperament auf der Rückfahrt schon deutlich besser und 4,7l/100km hatte ich letzen Winter auch schon mal. Aber eigentlich will ich das nicht so hinnehmen. Die Frage ist: Wo fange ich mit der Fehlersuche an?

 

Der LM-Freilauf müsste ja ok sein, oder Marc?

Gefühlsmäßig würde ich mal mit der Fahrwerksvermessung beginnen, ich hatte das Gefühl, er fährt möglicherweise etwas "über den großen Onkel". Kann da beim Bremsscheibentausch was verändert worden sein? Wer macht sowas am besten? Der Freundliche? Ein Reifenhaus? ATU? Den Meister, der die Bremsen gemacht hat möchte ich ungern beauftragen – wenn er's könnte hätte er's ja gleich ordentlich gemacht, oder?

Link to comment
Share on other sites

Letzte Woche hat der Bert neue Bremsen vorne und die Woche davor taufrische Winterreifen ebenfalls für vorne bekommen.

 

Bei den Reifen war ich schon mal leicht schockiert, dass die Effizienzklasse G haben, schlechter geht's also nicht. Dennoch dürften laut Wikipedia nicht mehr als 0,15l/100Km Mehrverbrauch entstehen.

 

Jedoch: Am Samstag habe ich auf der Fahrt nach Stuttgart (starker Regen, starker Wind) bei derselben Fahrweise wie sonst einen Durchschnittsverbrauch (laut FIS) von 4.9 Liter hingekriegt (sonst sinds stabile 3,7). Und gezogen hat der Karrn auch nicht richtig.

 

Nun war das mit dem Temperament auf der Rückfahrt schon deutlich besser und 4,7l/100km hatte ich letzen Winter auch schon mal. Aber eigentlich will ich das nicht so hinnehmen. Die Frage ist: Wo fange ich mit der Fehlersuche an?

 

Der LM-Freilauf müsste ja ok sein, oder Marc?

Gefühlsmäßig würde ich mal mit der Fahrwerksvermessung beginnen, ich hatte das Gefühl, er fährt möglicherweise etwas "über den großen Onkel". Kann da beim Bremsscheibentausch was verändert worden sein? Wer macht sowas am besten? Der Freundliche? Ein Reifenhaus? ATU? Den Meister, der die Bremsen gemacht hat möchte ich ungern beauftragen – wenn er's könnte hätte er's ja gleich ordentlich gemacht, oder?

 

Luftmassenmesser? Wie läuft Bert sonst? Hast Du irgendwelche Geräusche?

Link to comment
Share on other sites

Wenn ein VAG-COM vorhanden ist, mal den Messwertblock 8+10 bei Vollgas vonn 1200 bis Anschlag loggen und hier posten. Man sieht ob es der Luftmassenmesser sein kann. Da braucht man nichts tauschen. Die neueren TDI Datenstände nutzen den LMM sowie so nur noch zur Abgasrückführungsregelung.

 

Ansonsten mit VAG-COM auch mal den Kühlmittelgeber auf Plausibelität prüfen.

 

gruß

Link to comment
Share on other sites

Wenn etwas an den Bremsen gemacht wurde, würde ich als erstes mal nach einiger Fahrt an den Rädern fühlen, ob's warm wird....

 

 

Effizienzklasse G bei Reifen ist glaub ich einfach die Standardangabe wenn für diesen Reifentyp noch keine Einstufung vorgenommen wurde.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Der Fehler scheint irgendwo in der Sensorik zu liegen. Gestern ging die Nadel der Temperaturanzeige eine ganze Fahrt lang nicht vom linken Anschlag weg.

Auf der Rückfahrt hat sie sich zwar Richtung 90° bewegt, ist aber nicht, wie sonst üblich, dort in der Senkrechten "eingerastet".

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Der Fehler scheint irgendwo in der Sensorik zu liegen. Gestern ging die Nadel der Temperaturanzeige eine ganze Fahrt lang nicht vom linken Anschlag weg.

Auf der Rückfahrt hat sie sich zwar Richtung 90° bewegt, ist aber nicht, wie sonst üblich, dort in den Senkrechten "eingerastet".

 

Was sagt der Fehlerspeicher?

Link to comment
Share on other sites

Immer gleich den Fehlerspeicher befragen...:rolleyes:

 

Punkt 1: Regen, Wind und Winterreifen auf der Autobahn sind ganz schlecht für die Verbrauchswerte. Ich habe damit auf 600km Fahrt meinen Verbrauch bei einem 324D von 6,7 auf fast 9 Liter/100km angehoben, bei gleicher Fahrweise. Ähnliches hatte ich auch mit dem 1.2TDI im Winter erlebt, wobei im Sommer immer 3,3-3,4L/100km und im Winter 3,9-4,0L/100km normal auf Langestrecke waren.

 

Punkt 2: Vielleicht hängt auch einfach der Thermostat in der "Offen"-Stellung? Das würde ein extrem langes Verweilen der Temperaturnadel erklären, und auch, dass sie nicht in bekannte "Höhen" vorstößt! Das wird in keinem Fehlerspeicher hinterlegt, und kann somit auf Langstrecken den erhöhten Verbrauch verursachen, weil der Motor nie seine Betriebstemperatur erreicht (den Kühler brauchts im 1.2TDI ja eigentlich nicht...).

 

Wobei man beim 1.2TDI nie vergessen darf: der wird im Winter selbst auf der Autobahn erst nach fast 20km warm, ab Werk! :P

 

Ach ja, Punkt 3 vergessen: Wenn man die Sommerreifen gewohnt ist, und wechselt auf die Winterreifen, meint man wirklich irgend jemand bremst dauernd... ;)

Edited by HolgerBY
Link to comment
Share on other sites

Das ist ja nicht der erste Wonter im Bert. Und die Sache mit der Temperaturanzeige ist gaz offensichtlich nicht in Ordnung (anders gesagt: sie war letztes Jahr besser).

 

Vielleicht hängt auch einfach der Thermostat in der "Offen"-Stellung?
scheint mir ein heißer Tipp zu sein.
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht nicht der erste Winter, aber die erste Fahrt mit den neuen Reifen, mit gaaaaanz viel "Bremsprofil"? Mir zumindest ging es auch jedes mal so, dass ich geglaubt habe es stimmt was nicht. Waren dann aber immer nur die "neuen" Winterreifen. Segeln tut er wirklich nur im Sommer... ;)

 

Oder vielleicht sinds jetzt Bridgestone "Q" Winterreifen, und vorher evtl. noch die alten Continental "T" Reifen? "Q" sind weicher. Aber das wäre jetzt ein Verdacht, der ganz tief aus der Kiste geholt wurde...:D

 

Aber unabhängig davon würde ich wirklich den Thermostat austauschen lassen.

Link to comment
Share on other sites

Alt und neu sind Bridgestones. Aber ich halte schon für möglich, dass nagelneue Reifen einen halben Liter Mehrverbrauch verursachen.

 

Bleibt die Sache mit der Temperaturanzeige – aber dazu siehe oben. ;·)

Edited by cer
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 59

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    2. 0

      Dreieckslenker

    3. 59

      [1.2 TDI ANY] Startet nur in N [gelöst]

    4. 0

      Unterdruckdose für Turboladerkreis 054129808

    5. 0

      Wählhebel für Audi A2 1.2 TDI ANY gesucht

    6. 4

      Wieder ESP Sensor oder diesmal ABS Sensor?

    7. 48

      Bremsenupgrade an der Hinterachse - ausser 1.2 TDI

    8. 29

      [1.4 BBY] Probleme nach Austausch Bremsen vorne

    9. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

    10. 46

      Domlagerwechsel die 3., Geräusch bleibt.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.