Jump to content

Erfahrungen mit Stahlflex-Bremsleitungen?


Guest Rossi991

Recommended Posts

Die sind Schrott. Bei den A4-Freunden ist letzens eine von diesen Abt-Bremsleitungen geplatzt.

Wenn Du die bei ABT bestellst, musst Du mindestens 4 Wochen warten, weil die Leitungen extern zugekauft werden.

 

Hab letztens für den A4 meines Daddys Stahlflexleitungen von Goodridge bestellt. Sind etwas billiger und innerhalb von wenigen Tagen bei Dir.

Kannst wählen zwischen verschieden Ausführungen u.a. Alu/Edelstahl und versch. Farben.

Beim A2 bestehen die Bremsleitungen aus 4 Teilen. Jede Bremsleitung kostet 30€ also beim A2 120€. Für den Einbau hab ich 74€ bei Vergoelst bezahlt, inkl. Bremsflüssigkeit. TÜV-Gutachen liegt auch bei.

 

http://www.goodridge.net/

http://www.stahlflexleitung.de/

 

Gruß

Thomas

Link to post
Share on other sites
Guest Rossi991

Ja, ich glaube, da lass ich lieber mal die Finger weg ... Thomas, bei den Links finden ich nur die Leitungen für A4 und andere, vielleicht schicke ich am Wochenende mal eine E-Mail hin und frag nach Leitungen für den A2. Merkt man denn wirklich so viel mit Stahlflexleitungen oder ist das so 'ne Sache wie die Sportluftfilter?

 

Danke ersma! :)

Link to post
Share on other sites

Da merkt man wirklich was. Die originalen Leitungen sind zwar auch mit Gewebe verstärkt, aber das der Stahlflexleitungen ist dichter und stabiler. Außerdem besteht der Kern der Leitungen aus Teflon, daß verrottungsfest und weniger elastisch ist. Gerade beim A2 wirst Du es wohl besonders stark spüren, weil die vorderen Bremsleitungen über einen halben Meter lang sind.

 

Der Typ von Minispeed meinte damals zu mir, daß er fast alles fertigen lassen kann. Evtl. braucht er halt die originalen Schläche als Vorlage.

 

8Z0 611 707 C - Bremsschlauch vorne 1.4/1.4TDI/FSI - 35,15€

8Z0 611 707 D - Bremsschlauch vorne 1.2TDI - 22,16€

8Z0 611 775 B - Bremsschlauch hinten Scheiben/Trommelbremse - 24,24€

Sind bei allen Modelljahren gleich

 

Gruß

Thomas

Link to post
Share on other sites

Hi!

 

Über die Abt-Teile für den A2 kann ich nix sagen, habe aber in meinem getunten Käfer ähnliche Leitungen verbaut und bin sehr zufrieden. Ich denke aber, dass sowas eh mehr für (ältere) Autos ohne Bremskraftversärker taugt, da wird er Druckpunkt der Bremse wesentlich präziser!

 

Marko

Link to post
Share on other sites
  • 5 years later...

hallo,

 

will den thread hier mal wieder vorkramen weil ich in absehbarer zeit meinem kleinen auch ne etwas bessere bremsanlage verpassen will. u.a. sollen stahflexleitungen rein. hab mich jetzt ein bisschen umgeschaut und mich für die von goodridge entschieden. auch weil die ne lebendlange garantie haben. allerdings ist es gar nicht so einfach jemanden zu finden der die vertreibt geschweigedenn jemanden der die für den a2 hat.

Ich habe jetzt von SR Handel ein angebot über gut 100 € bekommen. allerdings ist da kein gutachten dabei.

 

wenn ich das richtig verstanden habe hast du thomas die goodridge verbaut. wo hast du die herbekommen oder könntest du mir dein tüv-gutachten schicken?

 

mfg

stefan

Link to post
Share on other sites

immer diese winks mit ganzen zäunen....

bin ja schon beigetreten und warte nur noch auf die freischaltung:-)

 

haben die leitungen von spiefler auch lebendlange garantie?

muss man eigentlich wenn ne abe mitgeliefert wird auch zur vorführung? so ganz blick ich da nicht durch. bei manchen sachen brauch man nur nen zettel mitführen und bei anderen muss mans eintragen lassen?!?

 

mfg

stefan

 

edit: hab grad gesehen dass sie nur 8 jahre garantie haben. würde gerne wo bestellen wo es auch die ebc greenstuff gibt. ist bei sr handel der fall. aber erst mal schaun wie das mit den abs bzw. tüv gutachten ist.

Edited by S.Tatzel
Link to post
Share on other sites

Gutachten werden immer nur für nen bestimmten Fahrzeugtyp ausgestellt, ebenso die ABEs. Eine ABE oder ein Gutachten für die Leitungen an nem Polo bringen dir also eher nix...

 

ABE=Ins Handschuhfach und gut.

 

Gutachten=Zum TÜV, abnehmen lassen, danach zur Zulassungsstelle, neue Papiere machen lassen=teuer...

Link to post
Share on other sites

jetzt geht der link bei mir auch:-) glaub dann nehm ich doch die von spiegler. hab keine lust zum tüv zu müssen. das ist schlecht für meinen blutdruck! außerdem kann ich mir dann noch ne tolle farbe aussuchen*g*

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

Servus Mädels:D

 

ich (Depp) habe mir vom EBC einen einbaufertigen Flex-Schlauch-Kit bestellt und mußte jetzt feststellen, dass einbaufertig ein sehr dehnbarer Begriff ist!

Es waren nämlich keine Hohlschrauben im "einbaufertigen Kit"! Die Schrauben der originalen Bremsschläuche sind ja "verliersicher" verpresst.

 

Kann mir jemand sagen, welche Gewindegröße in den Bremssätteln ist? Wenn ich mich bei Google so umsehe, ist von M10x1 bis M10x1,5 (Regelgewinde) alles zu finden!

 

Freue mich auf Eure Antwort.

 

Gruß, Alex

 

Ach ja, ich habe den 1,4TDI mit 66 kW, EZ. 01. 2005

Link to post
Share on other sites

zwicke doch einfach vorsichtig mit einem seitenschneider die Verliersicherheit weg???

 

du brauchst nur neue kupferringe. 4 stück komplett. 2 link, 2 rechts. eine drüber und eine da hin wo die alte weckzwickst.

 

anzugsdrehmoment 35Nm

Andi

Link to post
Share on other sites

Der Druckpunkt ist definierter, das Bremsgefühl ist besser, die Dosierbarkeit ist besser und es wird die Schwellzeit der Bremsanlage herab gesetzt.

Zusätzlich ist der mechanische Schutz gegen äußere Einwirkungen besser als das Serienzeug. Auch ist das Alterungsverhalten i.Vgl. zu Gummischläuchen viel besser.

 

Ich habe mittler Weile drei Fahrzeuge mit Stahlflax Schläuchen ausgerüstet.

Link to post
Share on other sites
Wird dadurch der Bremsweg verkürzt :confused:

Grüße vom

Dieter

wohl kaum. Aber wenn man eh schon die Bremsschläuche erneuern muß, warum keine Stahlflex? Marderbissfest, und haltbar bis St. Nimmerlein!

Außerdem soll das "Bremsgefühl" besser sein. Beim Motorrad hatte ich schon den Eindruck...

Link to post
Share on other sites
Wird dadurch der Bremsweg verkürzt, oder wofür sind diese Dinger dann gut :confused:

 

Ich behaupte ja, da die Bremse schneller mit dem gewünschten Druck belastet wird und nicht erst Energie in sich dehnenden Schläuchen hängen bleibt. Klarerer Druckpunkt und bessere Dosierbarkeit gerade in Verbindung mit ner Sportbremse und ner großzügigen Rad-Reifen-Dämpferkombination sind auf jeden Fall gegeben.

 

Der Unterschied zwischen meinen beiden A2s (1x Serie mit 195/45R16, 1x mit Sportbremse, Stahlflex, Bilstein B8 und 205/40R17) ist beim Bremsen riesig. Hier liegt für mich definitiv ein Sicherheitsgewinn vor.

Link to post
Share on other sites
  • 5 months later...

Hallo,

 

ich habe gerade die vorderen Leitungen umgebaut und muß nun feststellen, das die oberen Halteklammern nicht passen. Es sind die Teile von EBC, die aber von Fischer hergestellt werden (steht so in der ABE).

Wie habt Ihr die denn wieder an die Haltewinkel befestigt?

Die Originalleitungen haben an zwei Seiten eine Nase als Verdrehsicherung dran, an der sich die Halteclips verspannen.

 

Gruß,

 

Wiglef

Link to post
Share on other sites
  • 11 months later...
  • 1 month later...

Heute habe ich die Stahlflexleitungen verbaut und gleichzeitig meine Bremsflüssigkeit ausgetauscht und muss sagen:

 

Mein lieber Schwan, nun stempelt Lady sehr kontrolliert in die Eisen. Mein Mechaniker meinte nur nach der Testrunde: "Vorsicht, nicht ins Lenkrad beissen."

 

Aktueller Stand der Technik:

Sandtler GT Bremsscheiben

EBC Greenstuff Bremsbeläge

Serientrommelnbremsen hinten

Stahlflexleitungen von Fabian Spiegler Bremsentechnik

 

 

Jetzt macht bremsen fast mehr Spass als Gas geben. ;)

 

 

Zu den Stahlflex:

Herstellung (ja, da die Leitungen für den A2 nicht auf Lager liegen werden sie extra für DICH hergestellt!) noch am gleichen Tag wie Bestellung und Versand per GLS superschnell. Zwei Tage später hatte ich sie dann bei mir. Eine ABE liegt auch bei, also auch hier kein Problem.

Das Material und die Verarbeitung sind wunderschön und tadellos.

Einziger Wermutstropfen: In einem der Gewindegänge stecke noch ein Metallspan aus der Fertigung, wäre nicht so schön gewesen wenn ich das ohne zu überprüfen direkt verbaut hätte.

 

Fazit:

Präziser definierter Druckpunkt und prima Ersatz für die Original Gummibremsleitungen, die so langsam bei jedem A2 fällig werden dürften.

Macht es lieber gleich richtig und lasst euch die Stahlflex montieren, so viel teurer als Original Gummi sind die nicht und halten bis zum Ende des A2.

Edited by Nagah
Link to post
Share on other sites

Nein, es sind vier:

 

2x vorne

2x Karosse zu Achsträger

 

...und von dort aus gehen serienmäßig Bremsleitungen zu den Trommeln.

Link to post
Share on other sites

Zerbrich dir nicht unnötig den Kopf. Wenn du interesse hast, kontaktiere den Hersteller und dann wirst du schon alles was du wissen willst erfahren. ;)

Link to post
Share on other sites
Auch bei Scheibenbremsen hinten sind starre Bremsleitungen am Bremszylinder angeschlossen. Somit 4 Stahlflexleitungen ausreichend.

Sicher? Auf Bild 3 bin ich mir sicher einen Schlauch zu erkennen, wie soll man denn auch sonst den Sattel zur Seite legen beim Belag/Scheibenwechsel?

 

Cheers, Michael

Link to post
Share on other sites

OK, habt mich überzeugt, hatte mich zu sehr auf den Teilekatalog verlassen wo davon nichts zu sehen war:o.

Dieses flexible Leitungsstück ist aber nicht einzeln Austauschbar wie die anderen Leitungen (da auf der einen Seite auf die starre Leitung aufgepresst) und deshalb nicht Teil des Stahlflexleitungssatzes (siehe Anfrage für dieses Leitungsstück in Stahlflexausführung im Stahlflexleitungsthread).?

Edited by Phoenix A2
Link to post
Share on other sites
Wenn man nur vorne verbaut, bringts nix, da sich die hinteren Schläuche ja trotzdem dehnen und so wieder Pedalweg verschwindet.

Bringt schon was, da man die Gesamtlänge der Schlauchleitungen sehen muss. Man könnte sogar nur mit den vorderen anfangen und dann sehen, ob die "Härte" nicht schon genug ist.

Link to post
Share on other sites
Phoenix A2 schrieb:

Dieses flexible Leitungsstück ist aber nicht einzeln Austauschbar wie die anderen Leitungen (da auf der einen Seite auf die starre Leitung aufgepresst) ...

 

Hier auch nochmal Bilder* von den besagten Leitungen mit flexiblen Leitungsstück vor dem Bremssattel.

 

 

 

 

 

*Hatte just heute in Legden die Gelegenheit Bilder davon zu machen;).

Bremsleitung_Scheibenbremse_Hinten.JPG.fc897b4542795257acb2078dc8aaa5c1.JPG

 

Flexibles_Leitungsstueck_Links.JPG.fe08db6b3fcf00c66f1b6808fbc9b034.JPG

 

Flexibles_Leitungsstueck_Rechts.JPG.88f9a502bb110bd8fb9d136a3cad8be7.JPG

Link to post
Share on other sites
Warum denn halbe Sachen machen? :kratz:

Hinten dürfte sowieso nicht viel bringen, wenn der Bremsdruck auf ein Bruchteil des vorderen reduziert ist.

 

Btw: Kann man das das Druckminderventil eigentlich verstellen?

Link to post
Share on other sites

Auf die zwei Links können Nichtmitglieder nicht zugreifen...

 

Es sollte erst mal geprüft werden, ob dieser Gummimantel nicht vielleicht schon eine Stahlflexarmierung drin hat.

 

Im A2 gibts kein Druckminderventil bzw. es ist im ABS-Hydroblock drin und nicht verstellbar.

Link to post
Share on other sites
Auf die zwei Links können Nichtmitglieder nicht zugreifen...

 

Sorry hatte ich nicht gesehen.

Es ist ein Link zu einem Beitrag von dir, indem du nachfragst ob die hinteren Bremsleitungen mit den flexiblen Schlauchstück auch in Stahlflex ausgeführt werden können (um auch hier das Dehnvolumen zu minimieren).

Link to post
Share on other sites

 

Im A2 gibts kein Druckminderventil bzw. es ist im ABS-Hydroblock drin und nicht verstellbar.

Ok, klare Ausage. Dann nochmal dieser Punkt: Bei meinem A4 werden die hinteren Bemsscheiben so gut wie nicht belastet, will heissen, der Rost ist durch Bremsen kaum runterzubekommen. Die Werkstatt sagt: Völlig normal. Die hinteren Scheiben werden so gut wie nicht belastet. Das dürfte dann auch für den A2 mit Scheiben an der HA gelten.

 

Daraus ergeben sich folgende Fragen.

1) Wenn das stimmt, wäre das eine Erklärung für die auffällig häufige Korrosion an den hinteren Scheiben (wird in diesem Forum gerade diskutiert).

2) Wenn das stimmt, ist auch der Einbau von Stahlflex an der HA ziemlich sinnlos, da dort wenig Druckaufbau ist (es sei denn, der Einbau ist wegen verbesserter Lebensdauer).

Link to post
Share on other sites

Klar ist, dass hinten weniger gebremst wird als vorne, vor allem bei Fahrzeugen mit Motor vorne.

 

Ich weiß nicht, aber dieses Rostproblem an HA-Bremsscheiben ist mir nicht bekannt... Ich bremse aber auch regelmäßig und viel.

 

Unsere elektronischen Bremsenhelferlein haben eine elektronische Bremskraftverteilung, die den Bremsdruck an der HA variabel einstellen kann. (Was du mit Druckminderventil meinst)

 

Soll heißen: Wenn die HA-Bremsen vor den VA-Bremsen blockieren, wird an der HA kennfeldgesteuert der Bremsdruck für zukünftige Bremsungen reduziert, damit das nicht mehr passiert. Ob das so ist liese sich auch gleich so testen: Auto auf der HA voll laden, zwei Bremsungen bis in den Regelbereich durchführen. Bremsdruck sollte dann hinten höher sein als vor dem Experiment. Danach Auto hinten richtig leer machen und ABS-Bremsung wie in der Fahrschule durchführen.

 

Man müsste dann merken, dass die Räder hinten vor der VA blockiert und das Fahrzeug etwas ins schlingern kommt. Auf sandigem Asphalt ist das sicher gut zu beobachten, wie er da ausbrechen will, jedoch Vorsicht dass genug Platz ringsum ist! Bei der nächsten Bremsung dürfte das dann nicht mehr passieren, weil der Bremsdruck zurück genommen wird.

 

Wie lange das gespeichert wird, in welchen Intervallen und ob sich das wieder hin zu mehr Bremsdruck verschiebt kann ich nicht sagen.

 

Vielleicht führt diese automatisch Nachregulierung bei gewissen Fahrverhalten dazu, dass der Bremsdruck hinten einfach zu gering ist.

 

Wenn ich mich nicht irre, kann man bei der MK60 Bremse auch die Lernwerte zurückstellen (ab Modelljahr 2003). Ob das die MK20 auch kann, weiß ich nicht...

Edited by A2-D2
Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

So - hie mein Senf zur Stahlflexthematik (1.4i, hinten Trommeln):

 

Habe die Fischer Flex Leitungen heute verbaut. Das Material ist sehr wertig, alle Ummantelungen/Gummipuffer/Klemmringe sitzen fest und an passender Stelle. Neue Hohlschrauben und Kupferscheiben zur Montage an den Sätteln sind dabei - man braucht die Dinger also wirklich nur 1:1 gegen die alten Schläche auszutauschen.

 

Nervig allein war der Einbau der hinteren Schläuche, dies ist allerdings den schlecht erreichbaren Leitungsverschraubungen am A2 geschuldet - ich hab ewig gebraucht die fahrzeugseitigen Bremsleitungen zu lösen. Nächstes mal nehm ich sowas .

 

Bzgl. der Stahlflexe ist bei der Montage eigentlich nur drauf zu achten dass man die Schläuche wie üblich ohne Torsion montiert (vorne durch Bajofitting am Sattel gut möglich) und das man die Befestigungsclips die die Schläuche am Radhaus fixieren ordentlich montiert da die Clips aufgrund der etwas anderen Anatomie der Stahlflexfittinge zwar leicht draufgehen aber gerne neben dem Fitting landen und dann nix festhalten.

 

Fazit: Die Dinger machen optisch schwer was her und sollten für die Ewigkeit halten. Was das Bremsgefühl angeht kann ich aber so recht noch keine Änderung feststellen - bin aber auch noch nicht viel gefahren.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Zur Zeit überhole ich gerade meine vorderen Bremssättel und möchte die Tage auch die Bremsschläuche gegen Stahlflexleitungen von Fischer austauschen.

 

Leider gibt die "Montageanweisung" auf der Umverpackung keine Auskünfte über Anzugsmomente. Weiß jemand zufällig, wie hoch der Anzugsmoment für die Hohlschrauben ist, oder soll ich die einfach mit Gefühl "festknallen"?:confused:

 

Anbei ein paar Fotos:

58933ebb941ef_HohlschraubeStahlflexleitung.jpeg.2d0f0f0252b53a3511cf7a3978ff89c8.jpeg

 

Hohlschraube.jpeg.6149218b2493008e0bceda29969a1f86.jpeg

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 84

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    2. 70

      Anleitung: Fahrwerk, Federn, Stoßdämpfer einbauen

    3. 3

      Startprobleme bei Regenwetter

    4. 84

      [1.4 TDI AMF] Motorschaden?

    5. 5592

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    6. 5592

      Der "ich habe 'ne kurze Frage" Thread

    7. 70

      Anleitung: Fahrwerk, Federn, Stoßdämpfer einbauen

    8. 3

      "Relativ" plötzlich hoher Benzinverbrauch

    9. 3

      "Relativ" plötzlich hoher Benzinverbrauch

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.