Schokobrownie

HILFE ! Torx Schrauben für die Befestigung der Scheinwerfer ?

Recommended Posts

Hallo liebe A2 Freunde, ich wollte heute meinen defekten vorderen Blinker wechseln und musste leider feststellen, dass die Schrauben total abgenutzt sind.

 

So , dass ich sie nicht raus bekommen konnte.

 

=(

 

Ich wollte alle 4 Torx - Befestigunsschrauben austauschen und finde leider nicht, welche Schrauben ich da genau kaufen muss.

 

 

Könnte mir jemand helfen ?

 

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt war ich erst mal erschrocken. So eine große Schrift! :eek:

 

Vorsicht, da gibt es verschiedene Längen ja nach Scheinwerferhersteller.

 

Ich werde Dir mal die Mat-Nummern heraussuchen.

11 N 90683302 Halbrundschraube (Kombi) mit Innensechsrund Halter oben M6X20 2

oder

(11) N 90958701 Innensechsrund-Linsenbundschr. Halter seitlich M6X20 4

und

12 N 0147495 Zylinderschraube mit Innen- sechskantkopf

mitverwenden: F >> 8Z-1-012 000* M6X40 N 011 666 15 - N 01166615 Unterlegscheibe F >> 8Z-1-012 000* 6,4X18X1,6 X

oder

(12) N 10483101 Innensechsrundschraube (Kombi) F 8Z-1-012 001>>* M6X50 2

bearbeitet von Papahans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

=D

 

Sorry...

 

Ich schrieb den Text auf dem Handy und das Display ist zu klein.

 

Habe die original Scheinwerfer, gucke dann gleich nach den Schrauben.

 

Danke für die schnelle Hilfe !

 

=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welches Material wäre für die Schrauben empfehlenswert?

bzw. in welches Material werden sie eingeschraubt, Alu?

 

Ich wollte sie teilweise Austauschen, da sie stark verrostet sind..

 

danke:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werden in Presshuelsen eingeschraubt die im Schloßträger sitzen. Da ist kein Alu weit und breit. Wuerde an deiner Stelle V2A-Schrauben nehmen und mit Plastilube oder Hohlraumwachs versiegeln. Die halten dann länger als das restliche Auto...

 

Cheers, Michael - der den vorsorglichen Austausch nur empfehlen kann, spart man sich einmal ausbohren und neue Nietmutter setzen :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spart man sich einmal ausbohren und neue Nietmutter setzen :rolleyes:

Hallo,

 

als ich letztens versuchen wollte, den linken Scheinwerfer zum Lampenwechsel auszubauen, bin ich an der unteren langen Schraube gescheitert. Der Kopf hat es soweit hinter sich, dass ich die Schraube wahrscheinlich zerstörungsfrei nicht mehr entfernen kann. Größeres Bit reinschlagen scheitert daran, dass auch das wieder überspringt. Wie geht man jetzt am besten vor und was muss denn jetzt alles ab, um das wieder zu richten?

 

Bye

pax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ist die Schraube in der Nietmutter festgerostet. Kopf irgendwie abmachen, Scheinwerfer ausbauen, Restgewinde rausbohren, ggf. Nietmutterkragen wegbohren/schleifen, nach unten durchtreiben und neue Nietmutter setzen. Mit neuer Schraube Scheinwerfer wieder einbauen, gut konservieren nicht vergessen.

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du noch eine Teilenummer für die Nietmutter parat? Hab im Katalog nichts gefunden, was ich der Stelle zuordnen kann.

 

Bye

pax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die muttern gibts nur mit dem kompletten schlossträger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du sowas nicht im Keller hast gibt es Nietmuttern und Werkzeug im Handel oder beim Stahlbauer, Spengler, Dachdecker oder ähnlich blechaffinen Handwerkern in Deiner Nachbarschaft. :)

 

Cheers, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Nietmuttern gibt es auch so zu kaufen. Bei mir hier zum Beispiel im Hornbach in verschiedenen Größen. Du brauchst aber auch noch eine Nietmutternzange zum Befestigen der Nietmutter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Blindnietzange hab ich irgendwo, aber keine Ahnung, ob die Nietmuttern damit zu verarbeiten gehen. Das blöde ist halt, wenn die Schraube einmal ab ist und das Zeug fehlt, muss man wieder zaubern, um den Scheinwerfer fest zu bekommen. Das möchte ich weitestgehend absichern.

 

Bye

pax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit einer Blindnietzange geht es nicht. Die Nietmutternzange hat ein Gewinde auf das die Nietmutter aufgeschraubt wird, um den Zug aufbringen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab meine Scheinwerferbefestigungsschrauben alle so weit in Graphitfett getunkt, wie sie eingeschraubt werden. Hält schon jahrelang und lässt sich geschmeidig schrauben. Es kommt auch nicht so viel Spritzwasser hin, dass das Fett ausgewaschen werden könnte.

 

Kommt zwar zu spät für alle die schon festgefressene Schrauben haben, aber für alle andern ein guter Tipp. Andere hochviskose Fette taugen sicher auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden