Ruffy88

340.000 km... endgültig vorbei ?

Recommended Posts

Hallo Leute,

folgende Fakten:

-Audi A2, 1.4 TDI, 90 PS, S-line, BJ 2004.

-Momentaner km Stand 340.000

-Bis jetzt hat mir mein Freund treu zu Seite gestanden.

-Fast nur Langstrecke gefahren

-Bei 240.000 km Turbo neu, kurz dannach Lichtmaschine und Klimakompressor. Dann wieder lange Zeit nichts.

-Erst vor 8 Wochen alles neu: Luftfilter, Ölwechsel mit Ölfilter, Bremsbacken, Scheiben, Glötze rudrum, Handbremseile komplett, neue Winterreifen.

Immer Regelmäßig Ölwechsel gemacht. Nur Hochwertiges ÖL verwendet. Auto immer "warm" gefahren und "Nachlaufen lassen".

 

Diese Woche passiert folgendes: Ich fahre von der Autobahn ab nach ca. 20 km Fahrt mit Tempomat 160. Auf der Abfahrt blinkt 3x Rot die Öllampe. (Motoröldruck zu niedrig laut Betriebsanleitung) Auto sofort aus gemacht. Abschleppen lassen zur Werkstatt meines Vertrauens. Motor läuft noch aber " ruckelt " bzw. " wackelt" komisch. Im Leerlauf ganz leicht und wenn mal leicht aufs Gas geht extrem.

 

Diagnose: Kompression auf den 3 Zylindern gut und vorhanden allerdings kein Öldruck vorhanden. Evtl. Ölpumpe defekt oder Kette. Kann aber nicht sicher gesagt werden. Die Werkstatt kann nicht garantieren, dass wenn die Ölpumpe ausgetauscht wird ( ca. 350 € inkl. Pumpe ) das Auto wieder läuft. Könnte auch ein anderer Defekt sein. Motor zerlegen und auf Fehlersuche zu gehen ohne den genauen Fehler zu kennen kostet viel Zeit und somit auch viel Geld.

Ich habe zwar privat genug Platz, Werkzeug und bin technisch versiert, habe allerdings keine Hebebühne und nicht das technische know how um "gemütlich" selbst den Motor zu zerlegen und zu überholen bzw den Fehler zu finden.

 

Meine Überlegungen:

 

-Mein Auto ist selbst in funktionstüchtigem Zustand nicht mehr viel wert und nur noch Haftpflichtversichert.

 

- Austauschmotor ?

sehr selten und wenn dann sehr teuer. Außerdem die Katze im Sack.

 

- Motor generalüberholen lassen ?

Kosten ca. 3000 €. Eigentlich zu viel Geld für die 11 Jahre, die Laufleistung und den Wert des Fahrzeugs.

 

- Einfach Ölpumpe tauschen lassen und hoffen es funktioniert ?

evtl. nochmal 350 € "verbrannt" nachdem ich bereits vor wenigen Wochen einige Hundert investiert habe.

 

- Auto in defektem Zustand verkaufen ?

Bekomm ich da überhaupt noch was dafür... ?

 

Vielleicht gibt es hier jemanden der entweder das gleiche oder ein ähnliches Problem hatte, mir genaueres Sagen kann und mir damit bei meiner Entscheidung helfen kann. Gibt es noch Alternativen ? Bin für jeden wertvollen Tipp dankbar. Mein Inneres sträubt sich irgendwie dagegen das Auto wegzugeben.

Oder ist es doch endgültig vorbei mit dem guten Stück ?

 

Schon mal Danke an alle die sich alleine die Mühe machen das durchzulesen :WTR:

Edited by Ruffy88

Share this post


Link to post
Share on other sites

- Einfach Ölpumpe tauschen lassen und hoffen es funktioniert ?

evtl. 350 € "verbrannt" nachdem ich vor wenigen Wochen einige Hundert investiert habe.

 

Ich nehm ihn wohl. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Motor so übel ruckelt, werden vermutlich auch alle möglichen Lager einen mitbekommen haben - kann mir nicht vorstellen, daß "Pumpe neu und alles ist schön" eintritt. :/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

bei mir ist damals der Koppelriemen gerissen.

Ich habe den Wagen erstmal zwischen geparkt und dann in Ruhe wieder instandgesetzt !

 

Platz, Werkzeug ist vorhanden und zwei linke Hände hast du nicht !:)

 

Wert ist der Wagen mit dem Schaden ja nix mehr.

Also lieber selber Instandsetzten.

Das know how kann man sich selber anlesen! :erstlesen:(ERWIN) und ausserdem gibt es ja das Forum hier !:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist die Ölwanne schon ab? Bei der Laufleistung wird vermutlich die Kette gerissen sein. Dann läuft die Ölpumpe nicht mehr (Öldruck weg) und die Ausgleichswelle steht (komisch wackelnder Motor). Neue Kette und weiter geht's...

 

Cheers, Michael - der zumindest die Wanne abmachen (lassen) wuerde

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn der Motor so übel ruckelt, werden vermutlich auch alle möglichen Lager einen mitbekommen haben - kann mir nicht vorstellen, daß "Pumpe neu und alles ist schön" eintritt.

 

Doch, Kette / Spanner / Kettenräder neu und alles ist schön. Vorausgesetzt, man fährt nicht Tausende Kilometer mit der kaputten Konfiguration.

 

Bei mir hat das damals 500,– € gekostet, als ich es dann endlich gefunden hatte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich tippe stark darauf, dass Kette/Spanner/Zahnräder von Ölpumpe/Ausgleichwelle ausgestiegen sind. Wenn du ihn gleich ausgemacht hast, würde ich da einfach mal nen neuen Kettentrieb inkl. der Zahnräder investieren. Also einfach mal die Ölwanne runter, dann sieht man gleich was Sache ist.

 

Falls du ihn verkaufen magst, PN an mich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die ganzen Tipps und Ratschläge. Werde in der Werkstatt mal die Ölwanne abnehmen lassen und mir ggf. einen neuen Satz Ölpumpe/Zahnräder/Kette leisten. Ich halte euch auf dem Laufenden :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ölwanne ist runter. Wie vermutet war die Kette gerissen.

 

Mein Mechaniker meinte das Zahnrad der Ölpumpe dreht sich flüssig und die Ölpumpe macht Ansauggeräusche. Müsste deshalb nicht unbedingt ausgetauscht werden.

 

Zahnriemen bleibt auch drauf der hat erst 30.000 runter.

 

Somit 1x Kette + alle Zahnräder (inkl. Kurbelwellenzahnrad) und neuer Ölfilter.

 

Und dann heißt es Daumen drücken. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kündigt sich der Riss der Kette eigentlich vorher durch Geräusche an, oder merkt man vorher nichts ? Ich habe seit ein paar Wochen auch so ein 300000 km Exemplar in der Familie, welcher sich jedoch recht gesund anhört.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Riss kündigt sich nicht zwingend an, bestenfalls hörst Du vorher ein wenig mehr den Kettentrieb.

 

 

UND Rufe mach den Zahnriemen trotzdem neu Kosten stehen in keinem Verhältnis.

 

UND BILDER PLEASE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neben dem Riss in der Kette gibt es auch noch die gelängte Kette, den ausgeleierten Kettenspanner oder die rundgenudelten Zahnräder. Jeweils mit eigenen Symptomen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei mir hat sich der Schaden nicht angekündigt. Das Auto lief ruhig wie immer. Dann auf einmal... bumm --> Kette gerissen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.