Jump to content

[1.4 TDI AMF] Motorschaden?


Recommended Posts

Vielleicht darf ich mich da mal kurz einklinken ...

Vermutlich habe ich heute mit eigenverschulden meinen Motor geschrottet.

Habe kürzlich aufgrund der nicht funktionierenden Webasto-Zuheizung ein stück Pappe ("das machte man doch früher so") vor den Kühler befestigt, weil der Motor lange benötigt, die Solltemperatur zu erreichen.

Leider vergisst man sowas auch schnell wieder; ich stand heute im Stau, und bemerkte einen Ruck, und dann fehlte Leistung. Ich konnte heim Fahren, merkte aber schon, das was unrund läuft. Vermutlich Überhitzung, obwohl die Temperatur auf 90° stand. Okay, evtl. war das defekte Thermostat daran schuld. Ich kenne mich zu wenig aus.

Jetzt, nach dem Abkühlen des Motors, merke ich deutlich, das ein Zylinder fehlt.

Was ist passiert? Kühlwasser läuft nicht aus, Kopfdichtung vermutlich i.o. Ventile durch, Glühkerze durchgebrannt, Injektor defekt?

Das ist die bittere Wahrheit mit 495.000 km. Ich hoffte schon auf die halbe Million.

 

Edited by querido
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Replies 151
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Investiere am besten noch in eine neue Öl pumpenkette inkl Spanner. So schön wie jetzt kommst du nie wieder da drann. 

@querido Verfolge die ganze Sache bereits seit Beginn. Du hast Deine Anfrage am 8. Dezember gestartet. Trotz wiederholter Bitte von mehreren Leuten hast Du es bitte heute nicht geschafft den Fehl

servus, ich habe fast alles gelesen denke ich, und komme zu folgendem Schluß:   Motor läuft unrund und raucht.   ich vermute richt auch nach Diesel .   ergo ein pd hat si

Posted Images

Wenns nur ein Schlauch ist, wärs natürlich prima. Das Video im Dunkeln habe ich übrigens am Schalldämpfer aufgenommen. nicht am Motor. Aber ein "Zischen" würde ich schon wahnehmen.

Habe natürlich gleich nach "Ladeluftstrecke" gesucht. Wenn mir Superduke noch kurz erklärt, an welcher Stelle im Motorraum ich das morgen bei Tageslicht nachvollziehen kann, wär ich für heute Dankbar!

Link to post
Share on other sites

Buuh, ne, am Abgas sieht man schon, das hier einiges im Argen ist. Der Rauch ist ziemlich stark und riecht auch nach unverbranntem Diesel, glaub ich.

Hat jemand zufällig einen 1.4 TDI AMF übrig?

Wo könnte ich in Umgebung München günstig den Ersatzmotor tauschen?

Link to post
Share on other sites

Ich würde sagen, erst mal auslesen und ne Diagnose machen.

  • Wie sieht das Kühlwasser aus?
  • Ist das Öl schleimig?
  • Haben die Zylinder denn Kompression?
  • usw...

Das zischen hört sich für mich an, als wär was undicht. Und selbst, wenn die Zylinderkopfdichtung fertig ist, ist das immer noch weniger Arbeit, als ein Motortausch. Ansonsten hab ich hier noch einen AMF mit OSS. Kannst du komplett haben ;-)

Link to post
Share on other sites

OSS bräucht ich derweil keins! :-)
Ich habe eben mal die Abdeckung abmontiert. An der Kopfdichtung sieht es trocken aus, bis auf rechts, dort ist etwas Öl, was aber glaube ich seit längerem dort etwas sifft.
Meine freie Werkstatt meinte gestern, ich solle damit nicht mehr bis zur Werkstatt fahren, weil sich bei einer Undichtigkeit  Diesel mit Öl mischen kann, und dieses Gemisch dann die Lager etc. spült bis zum Supergau.
Bin derzeit nur am Recherchieren und überlegen. Wenn Werkstatt, dann muss ein Hänger her.  Zur Kompression und Fehlerspeicher hab ich also erst mal keine Infos.
Öl und Kühlwasser kann ich morgen nochmal genauer betrachten. Danke für den Tipp.
Ich vermute ein durchgebranntes Ventil, das hatte ich bei dem Wagen leider schon mal bei 200.000 km. Damals wurden Ventile erneuert und Zylinderkopf geschliffen. 

Meine etwas Laienhaften Fragen:

- Kann ich die Glühkerzen selber herausdrehen und nachsehen, ob da evtl eine durchgebrannt ist?

- Letztes Foto: Was sehe ich unter der Abdeckung, die mit ein paar Torx Schrauben befestigt ist. Komme ich dort an die PD-Einheiten, und kann man die evtl selber einmal herausnehmen? Ich hoffe damit auf eine Sicht auf den Kolben. Evtl macht da so eine 30 Euro Endoskopkamera Sinn ....

 

@ Frickler: Schreibe mir doch bitte eine PN  mit paar Infos zu deinem Motor.

415892F6-5F4C-43FE-9FCE-EECEE4EA3DF6.jpg

IMG_1738.jpg

FA6E3128-93B4-4E7C-8FAD-BB740D645E3D.jpg

Link to post
Share on other sites

Hallo Martin

Zu deiner Bemerkung Preis. Ok. aber für mich ist er das allemal wert. Zeitwert bei Unfall und Marktwert sind unterschiedlich.

bei den 4000,-€ sind noch Nebenkosten dabei. Motorüberholung ist nicht gleich Motorüberholung, Es kommt auch darauf an was gemacht wird.

Ich mag die Alu-Kugel und da geht es mir, wie noch Vielen, nicht unbedingt um Wirtschaftlichkeit. Und für die Umwelt habe ich auch meinen Beitrag geleistet.

Gruß Stefan

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo,

kann es sein, dass es in diesem Beitragsstrang etwas durcheinander geht? Beim Themenstarter ging es um Probleme mit einen Bezinmotor (1,6  FSI /BAD).

Dann klinkte sich jemand mit Problemen an einem Dieselmotor (1,4 TDI / AMF) ein. 

Sicher wäre Motorüberholung ein Problem, was beide Motoren beträfe.  Aber hier passen bei der ansonsten stringenten Trennung von Problembereichen in diesem Forum die beiden Probleme aus meiner  Sicht nicht zusammen.

Grüße Kalla

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Hallo an den Themenstarter und an Kalla,

ich habe wahrscheinlich unberechtigterweise eingeklinkt.  Der Admin kann die Kommentare zu meinem TDI ja gerne verschieben.

Danke und sorry für das Durcheinander.

Grüße Christian

Link to post
Share on other sites
Am 9.12.2020 um 17:56 schrieb querido:

Letztes Foto: Was sehe ich unter der Abdeckung, die mit ein paar Torx Schrauben befestigt ist. Komme ich dort an die PD-Einheiten, und kann man die evtl selber einmal herausnehmen? Ich hoffe damit auf eine Sicht auf den Kolben. Evtl macht da so eine 30 Euro Endoskopkamera Sinn ....

 

Ja, darunter sind die PDs. Allerdings halte ich den Weg über die Glühkerzen für einfacher. Da kannst du dann auch direkt die Kompression messen.

 

Wenn du die PDs raus nimmst, brauchst du einen neuen Schraubensatz, da die Schrauben für den Deckel, als auch die für die PDs Dehnschrauben sind. Bist du schnell bei 100 EUR nur für die Schrauben.

 

________________________

 

 

Was hast du jetzt schon zur Fehlereingrenzung gemacht?

 

Edited by Frickler
Link to post
Share on other sites

Zur Fehlereingrenzung habe ich noch nichts unternommen.

Der Mechaniker der freien Werkstatt meinte zu mir, ich solle nicht mehr fahren, denn es könnte sich Diesel ins Öl mischen, somit die Motorlager spülen und einen Totalschaden verursachen.

Eine Möglichkeit wäre, den Wagen mit Hilfe meiner Versicherung zur Werkstatt bringen zu lassen. Dort aber einmal hingebracht und ein Motorschaden festgestellt, würde bedeuten, ich müsste dort dann auch reparieren lassen.
Zuhause könntei ich den A2 erst mal bei mir einlagern, über den Winter überlegen was zu tun ist und auf Fehlersuche gehen, wenn das realistisch ist.

Link to post
Share on other sites

Wenn bei dir der Motor nur auf 2 Töpfen läuft, dann müsste sich der Motor schütteln als würde gleich alles auseinanderfallen.

Ist das denn so?

 

Meiner klang so als mir der Ladeluftschlauch abgerutscht ist.

Verfolge mal den Schlauch den ich per Pfeil auf dem Bild markiert habe und schau mal ob der noch ordentlich angeschlossen ist.

 

IMG_1491.thumb.jpg.e8e4576db5335e4d414a3af9df391ce4.jpg

Link to post
Share on other sites

@ Nagah: Ja klar, der Motor schüttelt wie verrrückt, also da ist schon ein Zylinder ausgefallen. Du hast mir den Schlauch markier, der mit dem Zwischenstück und dem Sensor in der Mitte? Den hatte ich im Herbst ab, als ich am Zuheizer geschraubt hatte. Und der kann auch die Ursache sein, wenn der Motor auf zwei Kolben läuft? Ich werde das am Wochenende kontrollieren.

@ Superduke: Ladeluftkühler? Kommt der auch in Frage wenn er nur auf zwei Kolben läuft?

Hilft nix, ich werde irgendwie eine Diagnose machen müssen oder in die Werkstatt bringen lassen.

Link to post
Share on other sites

Der markierte Schlauch ist die Ladedruckseite am Motor und hat eher keinen Einfluss darauf dass ein Zylinder ausfällt.

 

Aber...da steckt der Luftmassenmesser drin. Steck den Stecker mal ab und schau ob er dann wieder im Leerlauf normal läuft.

Ohne den angesteckten Sensor läuft das Motorsteuergerät nicht nach Sensor, sondern nach einer Kennlinie; evtl. hat der LMM einen weg.

 

 

Link to post
Share on other sites

Heute habe ich den Motor nochmal gestartet, erstaunlich gut sprang er an, obwohl dann gleich die Rauchwolke war.

Er läuft merklich unrund, ein Video des Motors und der Abgase habe ich gemacht.

Den Luftmassenmesser habe ich mal abgesteckt, aber ohne Veränderung, die Schläuche sitzen alle.

 

Ich hatte zu dem Zeitpunkt des Schadens das Stück Pappe vor dem Kondensator, und stand auf der Autobahn im Stau. Hintergrund war ein vermutlich defektes Thermostat, weil der Motor nicht mehr richtig warm wurd.e

Noch dazu hatte ich die Sicherung für den Zuheizer (und das Motorsteuergerät) herausgenommen, weil der Zuheizer immer wieder ansprang, jedoch keinen Diesel von der Pumpe erhielt.

 

Falls also die Sicherung dafür verantwortlich ist, das der Lüfter bei Überhitzung nicht anspringt, und ich noch dazu keinen Temperaturanstieg bemerkte, dann war es ohnehin meine Schludrigkeit. 

 

Am Abgasrohr ist ein >pff, pff. pff< zu hören. Für mich klingt das, als ob ein Ventil aufgegeben hat.

 

Was meint ihr?

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Also dass ein TDI mit defektem Thermostat bei diesen Außentemperaturen tödeliche Temperaturwerte erreicht, bezweifle ich. Zumal man den Kühlerbereich kaum so gut abdecken kann dass er nicht mehr kühlt und die Innenraumheizung zieht auch noch einiges an Wärme ab.

Der Motor an sich verträgt schon etwas an Übertemperatur und bevor er hopps geht müsste es Piepsen bzw. der Überdruckbehälter würde Dampf ablassen.

Andererseits hat dein Motor schon ordentlich Laufleistung. Da darf schon mal was defekt sein.

Ich würde erstmal den Ventildeckel abnehmen und die PD Elemente inspizieren. Liegt die Welle spielfrei auf? Sind Metallteile zu sehen die von Beschädigungen stammen?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Sorry das die Videos nicht zu sehen sind, ich habe sie in mp4 umgewandelt ...

wenn ich die löschen und neu hochladen kann, bitte gerne info an mich -

 

 

Edited by querido
Link to post
Share on other sites

Moderator:

Lade sie hoch, ich führe die Beiträge dann zusammen.

 

- Nagah

 

 

 

 

MIr fällt noch ein dass vielleicht der Kabelbaum der PD-Elemente defekt ist; das hatte ja auch einen sehr unrunden Motorlauf zufolge.

Wenn ich mich recht erinnere war das eine Sache von rund 100€.

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Lupo_3L:

Fehlerspeicher wurde mittlerweile ausgelesen?

Fehlerspeicher wurde noch nicht ausgelesen.
Habe soeben zum Ventildeckel etwas recherchiert. Demontage soll etwas frickelig sein, dh. einige andere Bauteile müssen weg? Ich würde mir das als urspr. gelernter Feinmechaniker ansonsten auch noch zutrauen.

Was benötige ich im speziellen, vermutlich Torx, Drehmoment, Dichtung, und diese Dehnschrauben?

 

Edited by querido
Link to post
Share on other sites

Achtung - Wenn du den Ventildeckel mit gerader Sicke hast gibt es hierzu keine Dichtrung mehr! Auch das zusätzliche Dichtmittel in der "Ecken" der NW-Lager wird gerne mal vergessen.... 

Anzugsreihenfolge sollte auch eingehalten werden. 

Bevor ich das Teil auseinander rupfe würde ich aber wirklich erstmal das StG auslesen.... 

Edited by Superduke
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ja, lies den Fehlerspeicher erst mal aus. Einen Defekt am Kabelbaum wie er in dem Falle vorkommen kann, sieht man von außen nicht.

Also nur tauschen wenn der Fehlerspeicher was in der Richtung ausspuckt.

Link to post
Share on other sites

Mal eine Frage zum Fehler auslesen:

Von anderer Quelle erhielt ich die Info, das das auch mit OBD Diagnistic Tool Scanner, das sind Stecker mit Bluetooth Verbindung zu Andoid usw, verwenden kann. Die Dinger kosten lediglich 10 Euro.

Welche tools dazu verwendet ihr, was könnt ihr empfehlen?

Und erhalte ich damit alle Infos, die ich auch in der Werkstatt erhalten würde?

 

Link to post
Share on other sites

servus, ich habe fast alles gelesen denke ich, und komme zu folgendem Schluß:

 

Motor läuft unrund und raucht.

 

ich vermute richt auch nach Diesel .

 

ergo ein pd hat sich verabschiedet, anderes rein und läuft wieder.

 

kann man auslesen( Funktion der pd, denke mw 12 oder 13 )MSG Differenz sollte nicht größer 2 sein.

 

anderes rein und Ölwechsel fertig. 

 

Bitte Nachricht hier wenn Fehler gefunden.

 

HABT ALLE EINE SCHÖNE ZEIT; WIR SEHEN UNS ; WNN AUCH SPÄTER :-)

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

servus, habe den A2 soeben von der Werkstatt geholt. Die wollten heute nur eine Diagnose machen, aber als ich den Motor gestartet habe, hat der Meister schon abgewunken und gemeint "vergiss es".  Er Tippt eher auf Ventil oder Kolben. Mit viel "Glück", meinte er, kann es auch ein Injektor (also PD) sein.

Ich kann das bestätigen, was der A2_Smart_er_3Z geschrieben hat. Der Motor raucht und es riecht nach (irgendwas). Eigentlich erinnert mich der Geruch an die früheren Modellmotoren, die mit so einem Ethanol-Gemisch betrieben wurden. Kann man ganz schlecht beschreiben.

Der Motor läuft unrund, springt aber gut an. Man kann jetzt nicht sagen, das irgend was mechanisches im Argen ist. Kein klackern etc. Für mich liegt die PD auch nahe.

Link to post
Share on other sites

@querido

Verfolge die ganze Sache bereits seit Beginn. Du hast Deine Anfrage am 8. Dezember gestartet. Trotz wiederholter Bitte von mehreren Leuten hast Du es bitte heute nicht geschafft den Fehlerspeicher auszulesen!

Bin echt überrascht dass hier überhaupt noch jemand antwortet!

Edited by smooth20
  • Like 4
Link to post
Share on other sites

Die erste Werkstatt stellte sich leider etwas an mit dem Fehler auslesen, und hatte ganz offensichtlich keine Lust dazu mit der Behauptung, es werde nichts angezeigt.

 

Eine andere Werkstatt machte heute dagegen einen guten Eindruck, ich erhielt nun dieses Ergebnis laut Foto unten. 

Allerdings hatte der Mechaniker etwas übereifrig das erste Ergebnis gelöscht, diese waren laut seiner Erinnerung:

- Gesperrtes Motor-Steuergerät

- 16 Fehler in der Klimaanlage Stellmotoren usw.

- Air Bag

Nach dem ersten Löschen des Speichers wurden diese aber im Ergebnis unten auch nicht mehr angezeigt. 

 

Noch eine weitere Erkenntnis:  Beim öffnen des Öldeckels bläst der laufende Motor einen Öl/Dieselnebel aus der Öffnung heraus, und zwar im Takt des laufenden Motors. Der Mechaniker tippt auf Kolben bzw. Kolbenringe.

 

Ich erwäge nun einen Ersatzmotor zu kaufen, es ist noch davon abhängig, was die Werkstatt für den Einbau haben möchte.

Falls jemand einen Motor weiß oder verkaufen möchte, bitte gern PN an mich.

 

Danke euch schon mal für eure Tipps und Hinweise.

VCDS.jpg

Link to post
Share on other sites

Ein defekter Kolben wird nicht im StG erkannt.....

Wie hat er denn beim AMF den Öldeckel aufgeschraubt? (oder hat er die Luftansaugung demontiert?) 

 

Der abgelegte Fehler spricht eher für ein Problem mit der Einspritzung... (Kabelbaum der PDE oder evtl. PDE selbst) 

Wie segen die Werte der PDE aus (Messwertblock 13 bei laufenden Motor) 

 

Edited by Superduke
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

@ Superduke:

Ich hatte mich falsch ausgedrückt. Ich spreche vom Deckel vorn am Öl-Einfüllstutzen an der Serviceklappe. Das hat dort dampflockmäßig herausgedampft, und daraus schloss der Mechaniker eher auf Kolben bzw. Kolbenring.

 

Zu deiner Frage "Messwertblock 13 bei laufenden Motor"

Da müsste ich den Mechaniker nächste Woche nochmal bitten - ich habe leider nicht mehr Informationen als auf dem Protokoll. Ich weiß nicht, was so ein VCDS normalerweise an Informationen preis gibt, oder möchte der Mechaniker nicht?

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

ich möchte gern zum Motorenproblem noch ein Update posten, und hoffe auf eure Einschätzung:

Die Tage nahm ich Kontakt zu einem Audi-Mechaniker auf, der prompt seine Hilfe anbot, und mit mir auf Fehlersuche ging. Wir ermittelten gestern erneut mittels VCDS den Fehlerspeicher, und der Eintrag bestand weiterhin, das der erste Zylinder Verbrennungaussetzer hat.

Daraufhin demontierten wir den Motordeckel und überprüften den Kabelstrang, als auch den Injektor auf Durchgang, diese waren elektrisch gesehen okay. Somit entnahmen wir den Injektor, dieser triefte, was in Werkstattsprache wohl auf einen mechanischen Defekt dieses Injektors hindeutet.

 

Wir überprüften noch zur absicherung den Brennraum mittels Endoskop. Der Kolben sah unbeschädigt aus, den Zustand der Ventile konnten wir so leider nicht nachvollziehen. In der Sache relativ Zielsicher, entschied ich mich für den Kauf eines Tausch-Injektors mit Abholung heute. 

(über den Kosten-Nutzen Faktor, Wirtschaftlichkeit und Liebhaberei müssen wir an der Stelle ja nicht mehr sprechen).

 

Außer acht gelassen hatten wir die Tatsache, das der Motor sowohl aus dem Schalldämpfer gast, als auch aus dem Öleinfüllstutzen, wie ich in den Posts zuvor bereits erläuterte  (ich füge unten das Video an, das ich gestern vor dem Schrauben bei laufenden Motor noch aufgenommten hatte).

 

Leider bestand dieses Problem nach getaner Arbeit heute, mit neuem Injektor auf Zylinder eins weiterhin. Der Motor läuft unsauber, weiterhin auf gefühlt zwei Zylindern, raucht quasi aus allen Öffnungen. Zunächst prüften wir in einer Probefahrt, ob angesammeltes Öl und Kraftstoff im Katalysator erst verbrennen muss, jedoch raucht der Motor aus dem Öleinfüllstutzen nach wie vor, und aus dem Schalldämpfer hört man im Standgas dieses "pfft, pfft, pfft ..."

 

Ein erneutes Auslesen des Fehlerspreichers zeigte keinen Fehler! Dies ist also zumindest als Hinweis zu deuten, das eine Fehlerquelle eliminiert sein müsste, jedoch ein weiteres, vermutlich mechanisches Problem, besteht.

Wir werden morgen die Kompression auf den Zylindern prüfen (was wir ohnefrage zuvor hätten erledigen müssen). Eventuell ergibt sich dann bereits der Schluss, das Auslassventile die Ursache sind.
Ansonsten tippt der Mechaniker noch auf einen defekten Turbolader für die fehlende Leistung, und auch für den Dampf aus dem Öleinfüllstutzen.

 

Für weitere Tipps, Hinweise,  oder Einschätzung wär ich euch sehr dankbar!

Moderator:

Hinweise auf Zylinder drei in Zylinder eins geändert nach späterem Bericht.

 

 

2020_12_29 - ohne Motordeckel.jpg

Edited by Romulus
Link to post
Share on other sites

Liebe Leut,

für die, die es interessiert, hier das Update zur Kompressionsmessung heute:

Zylinder 1: 12.3 Bar

Zylinder 2: 34,0 Bar

Zylinder 3: 36,5 Bar

Die Messung wär freilich eines der ersten und einfacheren Dinge gewesen, aber das Wissen und die Möglichkeiten habe ich als Laie halt auch nicht gleich parat.

Um die endgültige Ursache zu ermitteln, müsste jetzt der Kopf runter. Aber das lass ich jetzt erst mal wirken.

Viel genug hab ich am Fahrzeug repariert, zuletzt die neuen Schaltseile, sowie der Einbau eines neuen gebrauchten Zuheizers. An die Anschaffung des Injektors gestern möchte ich am liebsten gar nicht denken.

Hinzu käme der gestern enttdeckte Federbruch an der Vorderachse, sowie ein ohnehin ausstehender Zahnriemenwechsel.

Knapp 500.000 km hat das Motörchen geschafft. Stets gewartet und Langstrecke gefahren. Ich vermied seit einiger Zeit hohe Drücke mit V-max 120 auf der Autobahn usw.  Mein A2 hat eine tolle Ausstattung, und das ist für mich dann auch nochmal ein Grund, nicht aufzugeben.  Selbst der Audi-Mitarbeiter, der mir jetzt zwei Tage bei der Analyse half,  hat mir von der unfassbaren Liebhaberei seiner Kunden erzählt und damit eigentlich bestätigt, das wir nach dieser Alukugel ja alle irgendwie süchtig sind.  Aber die laufenden Kosten waren in letzter Zeit einfach nicht zu verachten.

 

In diesem Sinne, danke fürs mitlesen und für eure Meinungen und Tipps. Ich muss jetzt mal tief luft holen und mich demnächst entscheiden! ;-)

Bleibt gesund und alles Gute fürs neue Jahr 2021!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Viel Ahnung hab ich nicht von Dieselmotoren. Aber ich frage mich wo der Qualm aus dem Einfüllstutzen seinen Weg findet. Defekter Turbo wäre eine Möglichkeit. Oder ein Loch in einem Kolben bzw. Kolbenringe gebrochen.

 

Du hast ja gerade die Kompressionswerte aufgelistet. Ist der Zylinder mit den schlechten Werten auch der mit den Aussetzern?

 

Oder es ist "nur" die Kopfdichtung durchgepfiffen? Das wäre der Klassiker für einen Heiss gelaufenen Motor.

Link to post
Share on other sites

Der mit den schlechten Werten ist der Zylinder mit dem defekten Injektor (weiter oben im Thread habe ich da etwas durcheinandergebracht und irrtümlich von Zylinder drei geschrieben).
Mein Audi-Kollege sprach von der Möglichkeit, das der tropfende Injektor den Ölfilm am Zylinder unterbrochen haben könnte, was ja auch wieder stimmt. Laut Endoskop sah der Kolben ja gut aus.
Bei einem derarten Schaden an den Kolbenringen vermuten wir, das dann aber ein deutlich mechanisches Geräusch bei laufendem Motor sein müsste, was aber nicht der Fall ist.

Link to post
Share on other sites

Möglichkeiten:

- Verbindung zwischen Brennraum und Öl- Vor/Rücklauf über defekte Kopfdichtung 

-Kolbenring(e) defekt 

-Kolben mit Loch wurde bereits durch Endoskopie ausgeschlossen.

 

Alles hätte den gemessenen, niedrigen Kompressionsdruck zur Folge.

 

Klarheit bringt nur Motor öffnen.

Da die Motoren sehr günstig gehandelt werden, würde ich einen neuen einbauen (lassen).


@Sepp

wo siehst Du eine Verbindung zwischen Turbo und dem Rauch aus dem Kurbelgehäuse?

Kenne es bei defekten Turbo eher so, dass das Öl in den Ansaug/Abgastrackt gedrückt wird und es aus dem Auspuff qualmt...

Edited by Wohli_Racing
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb querido:

Der mit den schlechten Werten ist der Zylinder mit dem defekten Injektor (weiter oben im Thread habe ich da etwas durcheinandergebracht und irrtümlich von Zylinder drei geschrieben).

Moderator:

Da der Zusammenhang maßgeblich für das Fehlerbild ist, habe ich den Text in deinem Beitrag oben angepasst, so daß jetzt überall von Zylinder eins die Rede ist.

 

Meine persönliche Vermutung ist daß die Ursache für die fehlende Kompression eine Folge vom schlechten Spritzbild vom PDE Element über längere Zeitdauer ist.

Link to post
Share on other sites

denselben Defekt hatte mein Motor bereits bei 200.000 km, das ist einige Jahre her. Eine PD machte damals ein schlechtes Spritzbild und verursachte ein Loch im Ventil. Ich kann mich damals jedoch nicht an so viel Qualm erinnern. Der Kopf wurde überholt, neue Ventile und PDs eingebaut. Die Kosten beliefen sich da auch schon auf ca. 2.500 Euro.
Aber es wird schon in die Richtung laufen, bzw. dem Schaden ähneln, den auch basti11 im März 2018 hier postete:
https://a2-freun.de/forum/forums/topic/41122-14-tdi-amf-raucht-nach-start-%C3%B6lruss-aus-auspuff/?tab=comments#comment-818810

Edited by querido
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Wohli_Racing:

wo siehst Du eine Verbindung zwischen Turbo und dem Rauch aus dem Kurbelgehäuse?

Kenne es bei defekten Turbo eher so, dass das Öl in den Ansaug/Abgastrackt gedrückt wird und es aus dem Auspuff qualmt...

das war eine reine Spekulation meinerseits. Nach meinem Verständnis schlupft Abgas ins Kurbelgehäuse, neben den bereits erwähnten "Schlupflöchern" möchte ich nicht ausschließen dass zwischen der Turbinenseite und der Verdichterseite Abgas durchschlupft. Wie realistisch das ist kann ich aber nicht einschätzen, hab noch keinen Turbo geschlachtet.

 

Was die Endoskopie anbelangt: ich hab mal aus Neugierde durch das Zündkerzenloch in meinen FSI reingeguckt. Zumindest mit meiner Kamera kann man da ein kleines Loch im Kolbenboden nicht 100% sicher erkennen.

 

Ein schadhaftes PDE oder Auslassventil kann es meiner Meinung nach nicht sein denn dann würde es nicht aus dem Öleinfüllstutzen qualmen.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Sepp:

Ein schadhaftes PDE oder Auslassventil kann es meiner Meinung nach nicht sein denn dann würde es nicht aus dem Öleinfüllstutzen qualmen.

Das qualmen bestand gestern vor dem Tausch des defekten Injektors, und es qualmt mit neuem Injektor weiterhin.

Mein Motor hat mindestens noch das Problem am Kolben oder Ventil. Eventuell spielt der Turbolader mit der Laufleistung auch nicht mehr mit. 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Leute, 

 

Ich habe selber gerade mein Motor zum teil zerlegt und mache kleine Revision.  Damit möchte ich sagen das Alukugel soll unbedingt weiter leben.
ATM rein und weiter geht´s.  Rep. von diesen Motor macht keinen sinn nur Geld Verschwendung.

Mein A2 muss schon viel aushalten und kriegt genug Prügel. Hab schon Turbo, Nockenwelle, Hydros, AGR-Kühler,  verheizt. War von MTM  abgestimmt.

Nun bald wird auf Prüfstand abgestimmt ziel 130PS oder mehr. Hab schon einiges reingesteckt aber von A2 Trennen niemals!!

Lass deine A2 weiterleben und KM schruppen.  

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Servus Leute -
Ich habe den neuen Injektor aus meinem A2 jetzt wieder ausgebaut (siehe Foto), da er in dem Motorschaden keinen Sinn macht.

Entweder, ich verbau den Injektor in einen Ersatzmotor, oder ich geb ihn zum Verkauf frei (Bei Interesse bitte gerne melden). Das Teil werde ich auch noch in den Basar einstellen.

Ob ich für meinen A2 einen Ersatzmotor besorge, oder ihn zum Verkauf anbiete, weiß ich noch nicht. Das lass ich jetzt mal über den Winter wirken, ich hab da keine Eile.

Falls sich eine Maschine auftut, werden die Karten neu gemischt.

Ich hab mir den Reparaturleitfaden für den AMF besorgt. Die 30 Seiten in der Schritt-für-Schritt Anleitung scheinen nicht unmöglich. Aber da kommt sicher einiges auf mich zu, wenn ich das in der heimischen Garage und ohne Hebebühne durchziehen möchte.

Injektor.jpg

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.