Jump to content

Frage zur Batterie


g4variant.de

Recommended Posts

Hi,

 

ich war mit dem Wagen letzte Woche zur Inspektion und dort wurde auch die Kapazität der Batterie gemessen. Es ist noch die Erste und liegt nur noch bei 25%.

 

Nun meine Frage:

Wenn ich eine neue Batterie einbauen will, muss ich dann unbedingt die von Audi mit 80aH nehmen? Ich finde das echt heftig für nen kleinen 1,4er Motor zumal in meinem 1,9er TDI vom Golf "nur" eine Batterie mit 77aH eingebaut ist.

 

Wieviel aH sollte ich mindestens nehmen?

 

Und noch was, ist an jeder Batterie so ein Loch für den Entlüftungsschlauch oder nur bei den Audibatterien (um die Kunden an sich zu binden)?

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Moin!

Mal eine Frage zur Originalbatterie eines A2 1.4 Benziner (BJ'04) ...

 

Welche Alternativen hat man aktuell zur Audi-Batterie? Kennt jemand welche, die von der Gehäuseform (speziell dem Fuß bzgl. Befestigung) passen?

 

Welche DIN erfüllt die Audi-Batterie? Steht das auf dem Gehäuse vermerkt?

 

Danke für ein paar Tipps!

Cheers!

Link to comment
Share on other sites

Oben steht doch schon was passt.

 

Richtig.

 

Aaaaber ... die Varta BlueDynamic Nr. 574 012 068 3132 wurde im April 2008 vorgeschlagen.

Evtl. ist ja in über 1.5 Jahren noch eine weiterer Typ entwickelt/produziert/hinzugekommen bzw. es hat in 1.5 Jahren noch jemand weitere Erkenntnisse mit anderen Alternativen gesammelt.

 

So schlimm, dass ich frage? :confused:

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens
Nee, ist nur erstens Lieblingsantwort.

Na und? Meinst du?

 

Ich habe nicht gesagt, dass da alle möglichen passenden Batterien gelistet sind aber wenn die eine passt, dann findet man doch auch die Bezeuchnung und Norm dieser genanten raus.

Halte ich nicht für zu viel verlangt.

Und jeder der weitere Typen nennen kann, hätte dies tun können.

 

Stattdessen lese ich was über mein persönliches Befinden... :)

Link to comment
Share on other sites

Hier die Quelle aller Weisheit: Batterie - A2 Forum

 

Ist das sooo schwierig eine Ersatzbatterie für die Kugel zu finden? :confused:

Die Größen sind genormt. Zumindest das Loch für den "Abgasschlauch" (den von der Alten weiterverwenden) ist bei fast allen vorhanden und die Kapazität ist auch klar erkennbar ! Günstige Angebote gibts in fast jedem Supermarkt ! Die Altbatterie wird auch dort zur Entsorgung angenommen.

Grüße vom

Dieter aus Nienburg

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe schon, ich hülle mich ab jetzt in Schweigen.

Anscheinend ist es im Forum nicht gewünscht, Fragen zu Erfahrungen und Erkenntnissen bzgl. Haltbarkeit und Qualität zu stellen.

 

Bei Tests ist's halt immer so, dass das Produkt gut abschneidet, dessen Hersteller den Test beauftragt hat. Unabhängigkeit gibt es nicht.

 

P.S. Evtl. steckten manche Mitglieder ihre Energie in sinnvolle Antworten oder schweigten. Dann wäre im Internet auch nicht so viel Müll und Spam, weil jeder meint alles kommentieren zu müssen. Noch Fragen, Kienzle ... ?

Link to comment
Share on other sites

Ja, Hauser.

 

Warte doch nochmal ein paar Tage ab, ob hier noch jemand (sinnvolle ;)) Antworten einbringt. Das geht hier zwar oft, aber halt nicht immer über Nacht. Der Beitrag ist fast zwei Jahre alt, und wenn da in der Zeit nicht viel an Erfahrungen gepostet wurde, dann gibt's dafür eigentlich nur zwei Gründe:

 

Entweder, die Leute haben (wie ich übrigens auch) noch die Erstbatterie verbaut und somit keine Erfahrungswerte zu Austauschteilen,

 

oder, die Austauschteile sind noch nicht lange genug drin, um aussagefähige Ergebnisse zu präsentieren.

 

Ansonsten ist es natürlich gewünscht, wenn hier im Forum Fragen gestellt werden. Dafür ist das Forum ja da. Nur wurde in den letzten Jahren vieles schon so oft behandelt, dass es zu eigentlich jedwedem Problem oder jedweder Frage schon einen Thread gibt, den man mit der Suche finden kann. Daher auch der Hinweis vom Nachtaktiven.

 

Also: Nix für ungut, immer schön neugierig bleiben :)

 

PS: Sorry, dass auch ich keine sinnvolle Antwort auf Deine Frage parat habe...

Link to comment
Share on other sites

... Warte doch nochmal ein paar Tage ab, ob hier noch jemand (sinnvolle ;)) Antworten einbringt. Das geht hier zwar oft, aber halt nicht immer über Nacht. Der Beitrag ist fast zwei Jahre alt, ...

Kein Problem für mich.

 

... Entweder, die Leute haben (wie ich übrigens auch) noch die Erstbatterie verbaut und somit keine Erfahrungswerte zu Austauschteilen, ...

oder, die Austauschteile sind noch nicht lange genug drin, um aussagefähige Ergebnisse zu präsentieren. ...

Absolut einleuchtend.

 

... Nur wurde in den letzten Jahren vieles schon so oft behandelt, dass es zu eigentlich jedwedem Problem oder jedweder Frage schon einen Thread gibt, den man mit der Suche finden kann. Daher auch der Hinweis vom Nachtaktiven. ...

Ist mir bewusst, deshalb habe ich mich einem kleinen Nachhaker kurz bemerkbar gemacht und einen bestehenden Thread gesucht.

 

 

Der "Patient", um den es hier übrigens geht, hatte fast auf den Tag genau nach 5 Jahren Erstbatterie zwar kein Komplettversagen, aber schon durchgeschossene Zellen, sodass die Spannung an der Grenze war.

Der Versuch, eine iQ Power COLD L3 mit 74Ah zu verbauen, schlug fehl, da trotz einer Bodenleiste B13 und passender Polanordnung die Isolierung zu weit über die Bodenleiste ragt und somit zu wenig Platz für die Halterung blieb. Hier gut zu sehen ... http://www.iqpower.com/download.php?id_download=642&table=article

Link to comment
Share on other sites

Ich sehe schon, ich hülle mich ab jetzt in Schweigen.

Anscheinend ist es im Forum nicht gewünscht, Fragen zu Erfahrungen und Erkenntnissen bzgl. Haltbarkeit und Qualität zu stellen.

 

Schmarrn. Es herrscht nur Meinungsfreiheit. Wenn jemand deine Frage übertrieben findet, dann lass dich doch davon nicht beirren. Batterieempfehlungen nach Testergebnissen bei Stiftung Warentest, der meiner Meinung nach letzten unanbhängigen Testinstanz, hast ja bekommen.

 

Es gibt (leider?) noch nicht allzuviele Erfahrungen mit Ersatzbatterien bei den A2-Fahrern, da die meisten entweder noch mit der ersten Batterie unterwegs sind, oder sie aber ne neue Originalbatterie eingebaut haben. Die Batterie im A2 ist sehr ordentlich dimensioniert und hält eben auch recht lange...

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Die Batterie in unserer Kugel ist noch die erste, also nun 10 Jahre alt. Da im A2 die Batterie so gut for Kälte geschützt ist, ist die Lebensdauer recht hoch. Ich habe nun mal einen Batterietester dran gehängt und der sagte als Testergebnis "schlecht". Ich habe mich gewundert das in einem Benziner A2 ohne Extras (außer Klimaautomatik) eine 80Ah verbaut ist. Laut ETKA kann da auch eine 70 Ah rein.

 

Übrigens weiß ich aus sicherer Quelle das alle Autobatterien in Baumärkten und Autoteileläden die ein neutrales "weißes" Gehäuse haben aus ein und derselben Fabrik aus Osteuropa kommen. Egal ob da Varta oder sonstwas drauf steht.

Nur schwarze Batterien wie von Banner oder Moll sind wirklich gute, hochwertige Batterien und meist gar nicht teurer als die im Baumarkt.

Link to comment
Share on other sites

Guest erstens

Das hatten wir schon und das ist bekannt, dass die Batterie so überdimensioniert ist. Daher geht eine alte fast kaputt mit 20% Kapazität noch zum Starten.

Die dient nämlich auch al Ballastgewicht für die Hinterachse.

Link to comment
Share on other sites

Das Auge kann auch grün sein wenn die Batterie total im Eimer ist, habe ich die Tage noch bei einer gerade mal ein Jahr alten BMW Batterie erlebt.

Es wird dort nur die Säure gemessen die in einer Zelle enthalten ist, alle anderen Zellen können theoretisch einen Zellenschluss haben, dann ist "das Auge" immer noch grün aber die Batterie macht keinen Mucks mehr

Link to comment
Share on other sites

Guten abend zusammen. Fahre einen A2 1.4 Tdi BJ 2000

 

Habe seit kurzen ein Problem mit der Kugel.

 

Seit kurzen will mein kleiner bei Kälte(um die -5°C) nicht mehr alleine starten. Er ist nur am orgeln und nix passiert. Bis alle anzeigen schwächer werden und nix mehr passiert. Mit Starthilfe kommt er mehr oder weniger gleich sofort und startet. Die Batterie ist erst ein Jahr alt. Testen lassen habe ich sie auch schon. Sie ist soweit in Ordnung. Merkwürdig ist sobald der kleine Ein wenig warm geworden ist so nach ca 5 min. und ich ihn wieder aus mache springt er tadellos an. Der Ruhestrom wurde auch schon gemessen und ist nach ca. 1min auf etwa 10mA gesunken. Habe eine Arktis 80Ah Batterie drinnen. Die Lichtmaschiene tut auch ihre Arbeit und ist Ordnungsgemäß am laden. Ich weiß nicht wo der Fehler ist. Das einzige was ich nicht weiß in wiefern die Glühkerzen gewechselt wurden oder sie noch funktionieren. habe mittlerweile ca 280.000 Km auf der Uhr. Zu meiner Schande muss ich sagen das ich mich um die Glühkerzen nie geschert habe. Habe auch schon die Fehler auslesen lassen. Hat aber nix dazu angezeigt. Außer den Fehler Spannungsversorgung B+ fehlerhaft. Ich denke das hängt aber mit der abgeklemmten Batterie zusammen.

 

Weiß jemand einen Rat? Bin langsam echt am verzweifeln.

Link to comment
Share on other sites

Im Fall der Starthilfe: Klemmst Du das Minuskabel am Motor fest, wie teilweise empfohlen? Dann könnte damit ein marodes Massekabel Motor--> Karosse überdeckt werden, das bei Nutzung Deiner Fahrzeugbatterie voll zum Tragen kommt.

Link to comment
Share on other sites

Batterieempfehlungen nach Testergebnissen bei Stiftung Warentest, der meiner Meinung nach letzten unanbhängigen Testinstanz, hast ja bekommen.

 

...

Obwohl kein Freund des ADAC, halte ich deren Tests auch noch für unabhängig. Ansonsten gebe ich Dir Recht. Wenn innerhalb eines Jahres alle Auto-Zeitschriften zu unterschiedlichen Bewertungen kommen, kann man die Testergebnisse in die Tonne treten.

Edited by horch 2
Link to comment
Share on other sites

Im Fall der Starthilfe: Klemmst Du das Minuskabel am Motor fest, wie teilweise empfohlen? Dann könnte damit ein marodes Massekabel Motor--> Karosse überdeckt werden, das bei Nutzung Deiner Fahrzeugbatterie voll zum Tragen kommt.

 

 

Ein marodes Massekabel Motor-Karosserie könnte wirklich der Fehler sein, denn in der Betriebsanleitung steht...

 

Starthilfe für das eigene Fahrzeug:

 

Das Minuskabel der stromgebenden Batterie immer an den Minuspol der eigenen entladenen Batterie anschließen.

 

Starthilfe für fremde Fahrzeuge:

 

Das eigene Minuskabel nicht an den Minuspol der entladenen Batterie des Fremdfahrzeuges, sondern

an ein massives, fest mit dem Motorblock verschraubtes Metallteil oder an diesem selbst angeklemmen.

 

Gruß Harry ;).

Link to comment
Share on other sites

Guten abend zusammen. Fahre einen A2 1.4 Tdi BJ 2000

 

Habe seit kurzen ein Problem mit der Kugel.

 

Seit kurzen will mein kleiner bei Kälte(um die -5°C) nicht mehr alleine starten. Er ist nur am orgeln und nix passiert. Bis alle anzeigen schwächer werden und nix mehr passiert. Mit Starthilfe kommt er mehr oder weniger gleich sofort und startet. Die Batterie ist erst ein Jahr alt. Testen lassen habe ich sie auch schon. Sie ist soweit in Ordnung. Merkwürdig ist sobald der kleine Ein wenig warm geworden ist so nach ca 5 min. und ich ihn wieder aus mache springt er tadellos an. Der Ruhestrom wurde auch schon gemessen und ist nach ca. 1min auf etwa 10mA gesunken. Habe eine Arktis 80Ah Batterie drinnen. Die Lichtmaschiene tut auch ihre Arbeit und ist Ordnungsgemäß am laden. Ich weiß nicht wo der Fehler ist. Das einzige was ich nicht weiß in wiefern die Glühkerzen gewechselt wurden oder sie noch funktionieren. habe mittlerweile ca 280.000 Km auf der Uhr. Zu meiner Schande muss ich sagen das ich mich um die Glühkerzen nie geschert habe. Habe auch schon die Fehler auslesen lassen. Hat aber nix dazu angezeigt. Außer den Fehler Spannungsversorgung B+ fehlerhaft. Ich denke das hängt aber mit der abgeklemmten Batterie zusammen.

 

Weiß jemand einen Rat? Bin langsam echt am verzweifeln.

 

Ich habe zwar keinen Diesel, aber beim logischen Nachdenken würde ich mal sagen das es nicht an der Batterie liegen kann wenn der Motor sich doch dreht und "orgelt" ;)

Da ist die Batterie aus dem Rennen raus und die Starthilfe bringt dann natürlich auch nichts !

 

Es kann durchaus schon an den Glühkerzen liegen, diese müssen schon in einem (ziemlich langen - 100 TKm?) Intervall ausgetauscht werden, wenn das Diesel-Luft-Gemisch nicht zum Start "fremdgezündet" werden kann, startet der Motor natürlich nicht.

Kann aber leider auch viele andere Ursachen haben, deshalb aus der Ferne schwierig da was zu sagen.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe zwar keinen Diesel, aber beim logischen Nachdenken würde ich mal sagen das es nicht an der Batterie liegen kann wenn der Motor sich doch dreht und "orgelt" ;)

Da ist die Batterie aus dem Rennen raus und die Starthilfe bringt dann natürlich auch nichts !

 

Es kann durchaus schon an den Glühkerzen liegen, diese müssen schon in einem (ziemlich langen - 100 TKm?) Intervall ausgetauscht werden, wenn das Diesel-Luft-Gemisch nicht zum Start "fremdgezündet" werden kann, startet der Motor natürlich nicht.

Kann aber leider auch viele andere Ursachen haben, deshalb aus der Ferne schwierig da was zu sagen.

 

Nach unserer Erfahrungen halten Glühkerzen doch noch etwas länger. Bei unseren Sharan 11 Jahre oder knapp 220000 Kilometer. Und ich habe nicht den Eindruck das da ein Wechsel fällig wäre. Nur die Kerze von der Standheizung hält nicht so lange. Da ist schon die dritte Kerze verbaut. Die hält ungefähr 5 Jahre.

Link to comment
Share on other sites

Nach unserer Erfahrungen halten Glühkerzen doch noch etwas länger. Bei unseren Sharan 11 Jahre oder knapp 220000 Kilometer. Und ich habe nicht den Eindruck das da ein Wechsel fällig wäre. ...

Das Fahrprofil (Kurz-/Langstrecke) hat bzgl. der Startvorgänge und des ordentlichen Freibrennens der Glühkerzen bestimmt Einfluß. Das lässt sich meiner Meinung nach pauschal über einen Kamm scheren ...

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Mal eine Frage zum Thema. Mein 1,4 TDI hat eine 6 Jahre alte Batterie (noch Original vom Werk). Trotz laufendem Radio und eingeschalteter Scheinwerfer :D startet der noch wunderbar. Was ist Eure Erfahrung? Stirbt die Batterie plötzlich oder ist es von einem halbwegs aufmerksamen Fahrer durchaus vorher zu bemerken?

Ich möchte eigentlich nur verhindern, dass ich eines Morgens in die Garage komme und meine Kugel mir mitteilt, dass ich Heute den Bus nehmen sollte. Würde mich nerven.

Link to comment
Share on other sites

Mein Akku kommt aus 2000 und funkt seit fast 300000km.

Letzten Winter wollte er einmal ein Ladegeraet,

diesen Winter bisher nix .

Habe seit 3 Monaten nen Pulser dran, bringt anscheinend etwas.

 

Thomas

Edited by Durnesss
Link to comment
Share on other sites

Die Batterie in unserer Kugel ist noch die erste, also nun 10 Jahre alt. Da im A2 die Batterie so gut for Kälte geschützt ist, ist die Lebensdauer recht hoch.

 

 

Naja ein A2 über Nacht draußen geparkt, wird im Kofferraum nicht wärmer sein als unter der Motorhaube, viel mehr ist es die Motorhitze die der Batterie erspart bleibt und so der Lebensdauer zu Gute kommt...

Link to comment
Share on other sites

meine Batterie ist seit 9 Jahren in meiner Kugel...

trotz "Start-Stop-Automatik-Betrieb" und über 270.000Km noch funktionfähig...

 

Start-Stop verbraucht zwar mit Sicherheit viel Kapazität, aber der 1.2er belastet die Batterie beim starten vermutlich weniger mit hohen Strömen als alle andern Modelle. Der hat nämlich etwas, was die andern A2s nicht haben - zwei große Kondensatoren(?) die die Spannung stabilisieren und mit Stromspitzen wunderbar zurecht kommen.

 

 

Bibi: Hast du schon mal deine Batterie mit destilliertem Wasser nachgefüllt? Beugt Batteriealterung ebenfalls vor.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

Bibi: Hast du schon mal deine Batterie mit destilliertem Wasser nachgefüllt? Beugt Batteriealterung ebenfalls vor.

 

Hab´ isch net. Bin bislang davon ausgegangen das es sich um ein wartungsfreies Modell handelt. Werde ich jetzt doch mal genauer hin kucken. Restspannung kann ich selbst messen, aber das sagt nichts darüber aus, ob ich diesen Winter noch eine Neue brauch´ oder erst nächsten Winter. Deshalb meine Frage:

 

Wie lange lebte (! Frage an die die eine Neue gebraucht haben) Eure Batterie?

Link to comment
Share on other sites

Stirbt die Batterie plötzlich oder ist es von einem halbwegs aufmerksamen Fahrer durchaus vorher zu bemerken?

 

Kapazitätsverlust ist natürlich vorher symptomatisch zu bemerken, leider kann die Batterie jedoch durch Zellschluss hervorgerufen durch zu viel angesammelten Oxidschlamm auch schlagartig versterben.

Artig nachfüllen und liebevoll (!) laden wirkt aber in beiden Fällen Lebensdauerverlängernd.

Link to comment
Share on other sites

Wollte mal wieder aufladen (vor zwei Wochen) und war

diesmal nicht zu faul die Aufkleber wegzureisen und

die Stöpsel rauszudrehen.

Gute 0,3 Liter Dest. Wasser mußte ich nachkippen.

Dazu habe ich das Destilat in ein Becher gefüllt und habe

von dort aus jede Zelle mit einer Einwegsprize befüllt.

Gleichmäsiger und sauberer gehts nicht.

Die Org Batt ist 6 Jahre alt. Und über das Scancuage

ständig unter Bewachung.

Also nach 6 Jahren lieber nach dem Wasser schauen.

Link to comment
Share on other sites

Das mit der Einwegspritze mache ich auch, funktioniert bestens.

Zum Aufschrauben der Stopfen benutze ich eine Zentrierscheibe aus einer 3,5" Festplatte, passt perfekt und man vernudelt die Stopfen nicht, aber das hilft als Tipp wohl den Wenigsten :)

Link to comment
Share on other sites

Hab meine Batterie seit 2002 drin. Da bei der Kälte (-12°C) der Motor länger orgelte, habe ich mal so einen Batteriepulser seit ein paar Wochen drin. Der macht was ganz simples: alle 30 Sekunden wird ein Mosfet für ca. 100 us (Mikrosekunden) eingeschaltet. Mit einer Stromzange habe ich 60 Ampere gemessen. Das soll die Sulfitschichten abbauen, welche die Batterie lahm macht. Seit dem startet der Motor besser trotz Kälte. Mal sehen wie der restliche Winter wird. Ich hatte Bedenken, dass man den Puls im Radio hört, ist aber nicht der Fall.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Habe mal die Anlassspannung gemessen (Bild) Die geht von 12V auf 9V runter und erholt sich nach 600-800ms wieder. Wenn man von einem annähernd kontantem Innenwiderstand der Batterie ausgeht, dann braucht man die Kurve nur auf den Kopf zu stellen und sieht den Strom (ohne Massstab). Mal schaun ob ich den noch mal messen kann.

Kurz um: Der Spannungseinbruch ist ein Mass für die Güte/Innenwiderstand der Batterie. Schlechte brechen unter gleichen Bedingungen weiter ein8o als eben die Besseren8). Das ganze bei -20°C messen macht bestimmt Spaß.

Das soll einfach mal eine Anregung sein, wie sich Batterien vergleichen lassen.

Die Hersteller verkaufen halt gerne "Ihre" Batterie mit allen Beschönigungen, die das Marketing so hervorquält, ohne je den Kopf mal in ein Auto gesteckt zu haben. :)

C:%5Cdaten%5CDOC%5CAuto+Motorrad%5CAudi%20A2%5CAnlassspannung%20-%20Kopie.jpg

Link to comment
Share on other sites

Oh Mann - wie kann ich ein Bild anhängen?

Wenn ich auf Link anhängen oder auf Grafik anhängen gehe, kommt das gleiche Eingabefenster und verlangt einen http-Link. Meine Bilder sind aber lokal auf der HD. Wer kann helfen?

Link to comment
Share on other sites

Mit Starthilfe geht es? Klemm Deine (geladene)Batterie mal ab, halte ne 12V Halogenlampe an die Pole und miss die Spannung. Sollte über 13V sein. Wenn nicht, sieht es nach Laderegler aus. Zellenschluss wäre auch möglich und nächster Checkpunkt.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 34

      ABS Block entlüften mit VCDS oder Carport

    2. 81

      [1.2 TDI ANY] - HELP: 6.9L/100km

    3. 4

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    4. 0

      1.2 TDI ANY Klimaanlage verliert Gas - übliche Verdächtige ?

    5. 4

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    6. 0

      Brauchbare Schonbezüge gesucht.

    7. 34

      ABS Block entlüften mit VCDS oder Carport

    8. 4

      [1.6 FSI] Volllastruckeln, MKL blinkt

    9. 81

      [1.2 TDI ANY] - HELP: 6.9L/100km

    10. 15

      Innenraumbeleuchtung geht überhaupt nicht

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.