Jump to content
troub

Radar-/Laserwarner... was haltet ihr davon?

Recommended Posts

der kauf und besitz ist ja nicht verboten... halt nur der gebrauch.:D

 

interessiere mich für folgendes gerät "cobra xrs 9340":

http://cgi.ebay.de/COBRA-XRS-9340-RADARWARNER-RADAR-DETECTOR-DETECTEUR_W0QQitemZ160382718427QQcategoryZ14935QQcmdZViewItemQQ_trksidZp4340.m263QQ_trkparmsZalgo%3DSIC%26its%3DI%26itu%3DUCI%252BIA%252BUA%252BIEW%252BFICS%252BUFI%26otn%3D8%26ps%3D63

 

hat da schon wer erfahrung mit solchen sachen?? (in der suche nichts gefunden, oder zu doof^^)

 

ich weiß z.b. das, wenn man erwischt wird, 75€ und 4 punkte auf einen zu kommen.

 

folgendes video zeigt die funktionsweise des warngerätes:

YouTube- Radarwarner, Galileo 8.4.2009, Laser Blocker, W-Lan Jammer, Part 1/2

 

bin auf euer feedback gespannt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorsicht bei Fahrten in die Schweiz. Da ist der Besitz verboten und führt zur Beschlagnahme des Geräts. Gilt übrigens auch für Navis und Handys mit Blitzwarnern.

 

Zum Gerät selbst kann ich nix sagen, zum Thema "Radarwarner" insgesamt will ich nix sagen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit der Schweiz kann ich bestätigen! Wurde dort auch schonmal kontrolliert. Musste selbst mein Navi anmachen (obwohl es garnicht im Einsatz war) und zeigen das keine Stationärblitzer auf der Karte eingetragen sind.

 

Ich glaube die verstehen da drüben keinen Spass. Warndreieck und Verbandskasten hat die garnicht interessiert :D

 

Hab mir eben mal das Video von Galileo angesehen. Ist schon nicht schlecht wenn man die Polizei und Co. hier austricksen kann. Aber da ich eh nicht dazu neige die zulässige Höchstgeschwindigkeit andauernd zu überschreiten kann ich mir diese Art der Investition sparen.

 

Gruss Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss da auch mal wieder meinen üblichen Text dazu ablassen:

 

1.) Wer sich an die Begrenzungen und Regeln hält, hat kein Problem.

 

2.) Wer sich nicht dran hält, tut das idR bewußt und sollte dann auch für die Konsequenzen gerade stehen. Fehler passieren jedem mal, aber auch dann sollte man die Größe haben und dazu stehen.

 

Wofür also dann Radarwarner? Damit Du mit 50km/h in der 30iger Zone rechtzeitig sie Polizei bemerkst, aber ein Kind über den Haufen fährst, weil Dein Bremsweg zu lang ist und Dich der Radarwarner nicht vor dem Kind gewarnt hat? Damit könnte ICH nicht leben...

 

 

LG

Anika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ge.Micha

:warte: es wird eskalieren.

Im Prinzip hat Kleine das wichtigste gesagt, wir können schließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, es wird dann (mal wieder) eskalieren, wenn aus einer Frage zu einer Sache Antworten zum Sinn der Sache aus Sicht des Antwortenden geliefert werden.

 

Dass der Einsatz der Geräte nicht im Sinne der größeren Allgemeinheit liegen, dürfte auch troub klar sein. Er will jedoch nur Erfahrungen zum Gerät geliefert wissen, und keine "Standpauke" zu dessen Einsatz haben.

Solange Kauf und Besitz (in Dtl.) nicht strafbar sind, ist die Frage wohl auch legitim...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant sind die Geräte ja schon. Am interessantesten wenn es komplett unsichtbar eingebaut ist. Es geht ja hier nicht nur um 30-Zonen, in denen Kinder rumrennen. Sondern zum Beispiel auch um 35km lange 120 Zonen auf Autobahnen, die wenig befahren und ohne Schäden etc sind. Da fährt doch jeder schneller, der sonst auch nicht mit 100 rumgurkt. Da wäre das doch mal was.

 

Aber einbauen würde ich es mir nicht. Zum einen ist es zu teuer. Da muss man schon permanent schneller fahren, ebenso rücksichtslos und auch mindestens 20 km/h zu schnell, damit es sich irgendwann lohnt.

 

Ich selber fahre ja auch gerne etwas zügiger, solange es die Übersichtlichkeit der Straße und meine Sicherheit, sowie die anderer es zulassen. Und auf unseren breiten Straßen hier ist das oft der Fall. Aber geblitzt werde ich nur alle paar Jahre mal, da idR auch nur dort geblitzt wird, wo es nötig ist: Gefahrenstellen, Schulen, unübersichtliche Stellen. Und da fahre ich sowieso langsamer.

 

Mich ärgert es nur, wenn sie wo blitzen wo es überflüssig ist. So haben sie mich letztes Jahr im Wald auf einer geraden Straße erwischt, an der 30 erlaubt sind. Ich frag mich nur warum dort nur 30 erlaubt sind. Na ja, 2 kmh zu schnell. Da rechnet sich der Warner nie..

 

Ich glaube nicht, dass sich hier im Forum irgendwer das mal eingebaut hat

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke, A2-s-line.

 

Hinweis vom Moderator

Standpauken werden ab sofort gelöscht.

Sachliche Antworten sind gefragt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

hoi

es gibt für normale navi software auch zusatzsoftware

POI warner z.b der kostet eine jahresgebühr und man bekomm, insofern man häufig aktualisiert, eine aktuelle liste stationärer und möglicher mobiler blitzer positionen.

 

funktioniert bei mir super, sogar im nahenausland (NL,B,AT)

diese software hat auch einen sogenannten "panik button" den man einer taste am begrät zuweisen kann.

soll heissen man deinstalliert die systemeigene radarwarn software und nutzt poi warner, im zweifelsfall löscht man das programm in <5sek mit der panik taste

da man die geräte ID registriert hat kann man die software dann schnell & einfach reinstallieren

 

Rasen will hier glaube ich keiner, aber wenn ich nachts oder früh morgends von A nach B fahre bini ch auch gern mal +20 -30 km/h insofern die straßensituation das zulässt.

Da lohnt ein solche Software schon sehr schnell

 

 

so long, grey

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier in Schweden bekommt man diese Radar-,Laserwarner an jeder Ecke ,(einmal sogar als Werbegeschenk) und der Gebrauch ist erlaubt.

Die sollen aber viel zu langsam sein.

 

Hier sind sie sowieso ueberfluessig,weil es in Schweden um die Sicherheit im Strassenverkehr geht und nicht um das Abkassieren unter dem Deckmäntelchen der Fuersorge, wie in Deutschland.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich glaube nicht, dass sich hier im Forum irgendwer das mal eingebaut hat

@troub: Würde meinen dies ist für eine solche Fragestellung tatsächlich die falsche Community. Einfach mal eine Suchmaschine anwerfen und die bekommst eine erklägliche Auswahl an Erfahrungsberichten.

 

Kann mir aber -technisch- nicht vorstellen, daß zu diesem Preis ein zuverlässiges Produkt zu erwerben ist. Davon abgesehen, daß es nur eine begrenzte Auswahl an möglichen Geschwindigkeitsmeßanlagen anzeigen kann. Alles per Lichtschranke oder Meßschleifen z.B. schon mal nicht.

 

Cheers, Michael - der nichts zum Sinn oder Unsinn schreiben wird

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

ich nicht, habe so ein Teil schon Probegefahren, aber es stört mehr durch Fehlmeldungen, an einen flüssigen Fahrbetrieb ist nicht mehr zu denken, daher als überteuert und nutzlos zurückgegeben :D

 

Gruß Audi TDI

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich muss da auch mal wieder meinen üblichen Text dazu ablassen:

 

1.) Wer sich an die Begrenzungen und Regeln hält, hat kein Problem.

 

2.) Wer sich nicht dran hält, tut das idR bewußt und sollte dann auch für die Konsequenzen gerade stehen. Fehler passieren jedem mal, aber auch dann sollte man die Größe haben und dazu stehen.

 

Wofür also dann Radarwarner? Damit Du mit 50km/h in der 30iger Zone rechtzeitig sie Polizei bemerkst, aber ein Kind über den Haufen fährst, weil Dein Bremsweg zu lang ist und Dich der Radarwarner nicht vor dem Kind gewarnt hat? Damit könnte ICH nicht leben...

 

 

LG

Anika

 

Falscher Thread für dein Komentar!

 

Zum Topic: Das beschriebene Radrading finde ich auch zu teuer. Es gibt da so ein Radar- und Blitzerwarner aus Frankreich. Da kann jeder melden wo mobile Blitzer aufgestellt sind und du bekommst automatisch eine Nachricht, wenn du in den Bereich des gemeldeten Geschwindigkeitsabzocker kommst. Funktioniert alles über GPS. Muss nochmal die Infos darüber raussuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ich nicht, habe so ein Teil schon Probegefahren, aber es stört mehr durch Fehlmeldungen, an einen flüssigen Fahrbetrieb ist nicht mehr zu denken, daher als überteuert und nutzlos zurückgegeben :D

 

Gruß Audi TDI

 

 

war ja irgendwie klar das das aus dem mund kommen musste :D

ich hatte das vergnügen noch nie selbst zu testen aber ein bekannter von mir hatte auch mal so ein teil der hats dann weiterverkauft ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na jetzt gebe ich meinen Senf zu einem 5 Jahre altem Post...Ich habe ein paar Jahre lang Radarwarner Importiert und verkauft, bis da andere aufgesprungen sind und die Gewinnspannen zusammengebrochen sind. Ich nutze regelmässig Radarwarner, und werde mir morgen in meinen A2 1.2 TDI ein verstektes Gerät einbauen, mit Sensoren vorne und hinten, im Auto ist das dann eine Temperaturanzeige. Warum? Heute geblitzt worden in der 80 mit 100. Das wird mich so um die 200€ plus Kosten. Das Stück war grade und es wurde von einem Gebüsch hinter einer Gracht geblitzt. Das passiert mir nicht nochmal. Ich habe schon viele Geräte probiert, und noch nie einen Fehlalarm. Da die Geräte auch üblicherweise vor Kameraüberwachung warnen, sagen sie halt bescheid wenn eine Kamera eingeschaltet ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Zahl in dem roten Blechkreis an der Straße muss größer als die Zahl sein, wo der große rote Zeiger drauf zeigt. Dann klappt's auch ohne Radarwarner.

Schön dass Du hier Deinen Trick publik machst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Doofen: wo kostet ausserorts 20 zuviel gleich 200,-??

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Holland vielleicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
In Holland vielleicht?

 

Ah..."Gracht"...jetzt hab ich es auch gesehen. Geschieht ihm recht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Mitleid hält sich in doch sehr engen Grenzen. :D

 

und btt: Ich halte weder moralisch noch technisch etwas von Radarwarnern (egal ob humanoid oder künstlich)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich benutze Blitzer.de in der Pro Version... Dank meines Android Autoradios kein Probelm... :rolleyes:

Ist auch kein Problem, wenn man iOS- oder WindowsPhone-User ist, da es ja auch Apps für Smartphones gibt. ;)

 

Da aber auch immer öfter von den "Richtlinien zur Tempoüberwachung" abgewichen wird (indem z.B. auch geringste Verstöße gleich zu Verwarnungsgeldern führen oder auch außerorts der Blitzer direkt hinter dem ersten Tempolimit aufgestellt oder gar "versteckt" wird, sehe ich das mit den Blitzwarnern inzwischen auch etwas differenzierter als früher - ohne aber entsprechendes Equipment an Bord zu haben. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habt ihr es mitbekommen....

 

Seit dem 28. April 2020 sind mit der Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO)

 

 Blitzer Apps  nun nicht erlaubt.

 

§ 23 StVO

„(1c) Satz 2: Bei anderen technischen Geräten, die neben anderen Nutzungszwecken auch zur Anzeige oder Störung von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen verwendet werden können, dürfen die entsprechenden Gerätefunktionen nicht verwendet werden.“

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Karat21:

Habt ihr es mitbekommen....

 

Ja, habe ich. Meiner Meinung nach ist die Regelung aber nur etwas für "Rechtsunkundige". Da die Polizei in dieser Hinsicht keine Rechte hat das Handy zu durchsuchen.

Wer also die App nur im Hintergrund laufen lässt bzw. den Bildschirm vor einer Kontrolle sperrt, der sollte da keine Probleme bekommen.

Da war/ist es für die Polizei einfacher einen "normalen" Radarwarner zu finden, als die Nutzung der App nachzuweisen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Freund hat einen hochwertigen Radarwarner im Firmenwagen. Von der Firma bezahlt. Er arbeitet im Zustelldienst für einen Metallverarbeitungsdienstleister. Den Radarwarner zu finden ist nicht so einfach. Denn die Firmen, die so etwas anbieten und einbauen sind ja auch nicht blöd. Im Innenraum und auch von aussen ist jedenfalls nix davon zu sehen. Weiter wollte er nicht darauf eingehen. Nur dass der Wagen dafür 2 Tage weg war und dass die Kosten auch deutlich im 4-stelligen Bereich lagen.

Der gute Mann sagte mir mal, dass das Ding ihm mindesten 4-5 Mal im Jahr den Lappen rettet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.5.2020 um 10:39 schrieb MustPunish:

Da die Polizei in dieser Hinsicht keine Rechte hat das Handy zu durchsuchen.

Leider nicht (mehr) richtig! Bei begründetem Verdacht dürfen sie.

Sie darf es (Gefahr im Verzug) sogar beschlagnahmen! Allerdings ist das mit einer Radar-APP wohl nicht zu begründen.

Gilt übrigens nur für den Fahrer. Der Beifahrer ist, wenn er/sie das Handy in der Hand hält, sozusagen ein rechtsfreier Raum.

 

Am 13.5.2020 um 11:34 schrieb Nupi:

Ein Freund hat einen hochwertigen Radarwarner im Firmenwagen. Von der Firma bezahlt. Er arbeitet im Zustelldienst für einen Metallverarbeitungsdienstleister. Den Radarwarner zu finden ist nicht so einfach. Denn die Firmen, die so etwas anbieten und einbauen sind ja auch nicht blöd. Im Innenraum und auch von aussen ist jedenfalls nix davon zu sehen. Weiter wollte er nicht darauf eingehen. Nur dass der Wagen dafür 2 Tage weg war und dass die Kosten auch deutlich im 4-stelligen Bereich lagen.

Der gute Mann sagte mir mal, dass das Ding ihm mindesten 4-5 Mal im Jahr den Lappen rettet.

DAS ist nun allerdings gesetzeswidrig in jeder Hinsicht!

Und auch ziemlich dumm, von beiden!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Unwissender:

Allerdings ist das mit einer Radar-APP wohl nicht zu begründen.

 

Du sagst es. Eine Beschlagnahme wird in aller Regel an dem Grundsatz der Verhältnimäßigkeit scheitern, da das Inbeschlagnahmen/Auslesen des Handys einen tiefen Eingriff in die Privatsphäre darstellt und es letztlich "nur" um eine Ordnungswidrigkeit geht, die wesentlich "leichter" wiegt.

 

vor 2 Minuten schrieb Unwissender:

DAS ist nun allerdings gesetzeswidrig in jeder Hinsicht!

 

Naja im Prinzip macht die StVO da keinen Unterschied, ob fest eingebaut oder mobil als Gerät oder per Handyapp. Moralisch kann man aber immer darüber streiten, ob es richtig ist.

Ich persönlich würde mich nicht als Raser bezeichnen. Aber gerade außerorts fährt man öfters mal 10-20 km/h schneller, um im Verkehr "mitschwimmen" zu können. Daher reicht mir auch die 10 € - Blitzer App - ich bewege mich sowieso nicht im Fahrverbots-/Punktebereich, sondern spare mir damit die Verwarngelder im 50 € Bereich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gesetzwidrig, krimminell auf jeden Fall, dumm ist Ansichtssache. Aus Sicht eines sich immer an geltenden Recht haltenden Bürgers, ja! Aber wenn er nie erwischt wird bis zur Rente, war es von seinem Standpunkt und vom Standpunkt der Firma nicht dumm. Es sei denn, man erklärt gesetzwidriges Verhalten generell als dumm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Unwissender:

Der gute Mann sagte mir mal, dass das Ding ihm mindesten 4-5 Mal im Jahr den Lappen rettet.

Ich bin 12 Jahre Taxi gefahren und deshalb viel mit PKWs unterwegs gewesen.

Allerdings waren 90 Prozent der Fahrten innerhalb von Städten. 

Doch auch da wird gelasert.

Ich habe meinen Fahrstil innerhalb der Zeit in der ich einen Führerschein hatte (48 Jahre) mehrfach geändert.

Mir ging es viel besser nachdem ich die Einsicht gewonnen hatte das die Verkehrsregeln nicht dazu da sind mich zu begrenzen sondern dazu da sind mich vor Stress zu schützen.

Ich bin der Meinung dass das ständige ausreizen der gerade noch legalen Möglichkeiten weit weniger Vorteile bringt als man annimmt. 

Entspanntes Fahren ist nicht viel zeitaufwändiger als am Limit fahren.

Und ich habe seit Jahen 0 Punkte in Flensburg. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb MustPunish:

Aber gerade außerorts fährt man öfters mal 10-20 km/h schneller, um im Verkehr "mitschwimmen" zu können. Daher reicht mir auch die 10 € - Blitzer App - ich bewege mich sowieso nicht im Fahrverbots-/Punktebereich,

Oh doch! Seit der Herabsetzung der Fahrverbotsgrenzen bist Du beim Mitschwimmen ohnehin schon im Punktebereich. Und überall, wo Limitherabsetzungen stattfinden, auch direkt im Fahrverbotsbereich. Ohne Raser zu sein, bei gechillter Fahrweise, einfach so.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Nupi:

war es von seinem Standpunkt und vom Standpunkt der Firma nicht dumm.

Ganz im Gegenteil!

Sehr dumm, weil der Vorsatz ja wohl auch vom besten Anwalt nicht wegzudiskutieren ist.

Ergo, der Chef bekommt schon beim ersten Mal die vorgesehene Höchststrafe. Und das ihn irgendwann eine verpfeift (spätestens ein gefeuerter Mitarbeiter) ist doch sicher.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 13.5.2020 um 11:52 schrieb Nupi:

Gesetzwidrig, krimminell auf jeden Fall, dumm ist Ansichtssache. Aus Sicht eines sich immer an geltenden Recht haltenden Bürgers, ja! Aber wenn er nie erwischt wird bis zur Rente, war es von seinem Standpunkt und vom Standpunkt der Firma nicht dumm. Es sei denn, man erklärt gesetzwidriges Verhalten generell als dumm.

Der gute Mann fährt haubtsächlich im regional begrenztem Bereich Rheinland, Siegerland, Sauerland, Hochsauerland unterwegs und abends wieder zu Hause. Standardspuch ist, wenn Du ein wenig auf die Tube drückst, bist Du da bevor die zumachen. Sonst fällt bei denen eine Schicht aus, und wir dürfen dann löhnen. (Ausfallzeit)

 

Am 13.5.2020 um 11:58 schrieb Unwissender:

Ganz im Gegenteil!

Sehr dumm, weil der Vorsatz ja wohl auch vom besten Anwalt nicht wegzudiskutieren ist.

Ergo, der Chef bekommt schon beim ersten Mal die vorgesehene Höchststrafe. Und das ihn irgendwann eine verpfeift (spätestens ein gefeuerter Mitarbeiter) ist doch sicher.

No risk, no fun.:D Er ist jetzt schon recht lange dort beschäftigt. Bestimmt schon über 15 Jahre. Und ganz ehrlich, ich habe auch schon mal darüber nachgedacht, das Ding einbauen zu lassen. Aber ein unauffälliges System ist sauteuer und so richtig rasen, nein dass mache ich nicht. Innerorts max. 10 und ausserorts schon mal 15-20 laut Tacho drüber. Wie fast jeder von uns. Meinen Vater erwischt es immer in Tempo 30 Zonen mit 40 drauf. So 2x im Jahr. Ich werde im Schnitt 1x  Jahr geblitzt. Dafür lohnt der Radarwarner nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und besser nicht ins Ausland damit fahren!

In Italien, Luxemburg und den Niederlanden z. B. wird das Gerät eingezogen (auch ein Handy).

In Frankreich gleich das ganze Auto.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Unwissender:

Sehr dumm, weil der Vorsatz ja wohl auch vom besten Anwalt nicht wegzudiskutieren ist.

 

Das macht ja auch kaum noch einen Unterschied. Ich würde mal behaupten, dass so ziemlich jede Benutzung eines Radarwarners/App vorsätzlich ist. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand aus Versehen den Radarwarner/App mitführt und anschaltet.

Im schlimmsten Fall kann bei Vorsatz das Bußgeld verdoppelt werden, also dann auch kein großer Beinbruch.

 

Wo ich dir aber Recht geben muss, ist natürlich, dass die Geräte (auch in Deutschland) beschlagnahmt werden dürfen, was natürlich gerade bei teuren Geräten ärgerlich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb MustPunish:

Im schlimmsten Fall kann bei Vorsatz das Bußgeld verdoppelt werden, also dann auch kein großer Beinbruch.

Falls es dir entgangen ist, inzwischen gibt es auch Punkte!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Unwissender:

Falls es dir entgangen ist, inzwischen gibt es auch Punkte!

 

Ja, einen. Der wird aber nicht verdoppelt, sondern nur das Bußgeld.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich muss jetzt mal fragen wovon wir hier sprechen (schreiben).

Es gibt Geräte, die den Strahl des Messgerätes erspüren und dann dem Nutzer akustisch und optisch eine Warnung zu kommen lassen.

(Elektroniker können uns bestimmt erklären ob das Laser ist oder Radar oder beides.)

 

Es gibt Erweiterungen von Navi Geräten, die jede stationäre Messanlage gespeichert haben und bei Annäherung, die sie per GPS registrieren, den Nutzer warnen. Man kann die Strecke vor der die Warung erfolgt einstellen. Ich sowas im Tomtom gehabt. Das war damals nicht illegal. 

 

Also wovon ist hier die Rede? No 1 oder No 2?

 

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Beide natürlich!

Kannst du einfach im Bußgeldkatalog nachlesen!

Oder auch beim ADAC.

Edited by Unwissender

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Messstellen werden von der Stadt bekannt gegeben.

Hier noch ein Zufallsfund von mir.

Die Stadt Detmold (und vielleicht auch andere Kommunen) gibt auf ihrer Internetseite den Standort der Messstellen bekannt.

https://www.detmold.de/index.php?id=1377

 

 

 

messstellen.JPG

Edited by Brukterer
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Minuten schrieb Unwissender:

Beide!

Doch eins ist legal und eins illegal.

War zumindest früher so.

Ich habe 7 Jahre  kein Auto gehabt.

Erst seit halbem Jahr fahre ich wieder ein eigenes Auto.  :HURRA:

Ist die Zusatzfunktion im Navi jetzt auch illegal?

Bitte klärt mich auf! :erstlesen:

Edited by Brukterer
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Brukterer:

Doch eins ist legal und eins illegal.

Nein

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Unwissender:

Nein

Also sind jetzt beide verboten. Was für ein Sch..... ! :chair:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich sprach von No 1, also richtige Radarwarner und nicht über App- Software für Handys oder Navi- Software. Aber es ist gut, wenn wir das trennen und in den jeweiligen Beiträgen darauf hinweisen, worüber wir diskutieren. Einen richtigen Radarwarner wird hier kaum jemand haben. Und wenn doch, sollte er es nicht an die große Glocke hängen. Nicht, dass er hier Feinde hätte, aber man weiß ja nie.

Zu No 2: Unser großes Becker-Navi hat auch eine Radarwarnfunktion. Die ist in D deaktiviert, aktiviert sich aber selbstständig , wenn man in die Niederlande oder nach Belgien fährt. Zurück in D deaktiviert sich die Funktion GPS-gesteuert wieder. Da sich die Gesetzeslagen in den jeweiligen Ländern ändern können, soll das Gerät auch deswegen laut Anleitung regelmässig aktuallisiert werden. Was erst kostenlos war, aber nachdem der Kartendienst für Becker insolvent gegangen ist, kostet jedes der 4 Updates, die es pro Jahr gibt, über 60€!:eek:. Seitdem liegt das Becker Navi ungenutzt im Schrank.

Wir selber nutzen Blitzer.de und für das Ausland das kostenpflichtige kurz vorher aktivierte Blitzer.de/plus. Leider ist der Handyhalter im VW UP ab Werk so angebracht, dass das Handy von hinten zu sehen ist. Die App darf nur noch im Hintergrund laufen.

Edited by Nupi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Karat21:

Habt ihr es mitbekommen....

 

Seit dem 28. April 2020 sind mit der Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO)

 

 Blitzer Apps  nun nicht erlaubt.

 

§ 23 StVO

„(1c) Satz 2: Bei anderen technischen Geräten, die neben anderen Nutzungszwecken auch zur Anzeige oder Störung von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen verwendet werden können, dürfen die entsprechenden Gerätefunktionen nicht verwendet werden.“

 

vor 4 Minuten schrieb Brukterer:

Also sind jetzt beide verboten. Was für ein Sch..... ! :chair:

ja...deshalb hatte ich es ja auch gepostet

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb Karat21:

 

ja...deshalb hatte ich es ja auch gepostet

Beim ADAC habe ich eben gelesen das der Beifahrer das nutzen darf. Nur nicht der Fahrzeugführer;Po

 

Oh mann, Fahrzeugführer, Hundeführer... mir läuft es kalt den Rücken herunter!

 

Zitat: 

Geraten Sie in eine Verkehrskontrolle und nutzen in der Zeit eine Blitzer-App, ist das verboten. Sie müssen das Bußgeld erwarten. Der Beifahrer darf Radarwarner nutzen und auch nach Blitzerstandorten suchen. Er darf den Fahrer jedoch nicht vor Blitzern warnen.

Quelle: https://www.bussgeldkatalog.org/blitzer/radarwarner/

 

Wie absurd ist das denn? :bur:

Edited by Brukterer
Ergänzung
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Brukterer:

Beim ADAC habe ich eben gelesen das der Beifahrer das nutzen darf. Nur nicht der Fahrzeugführer;Po

Ja dann nix wie hin in den nächsten S..-Shop und eine nette Beifahrerin oder Beifahrer besorgen!:D

Aufblasbare Gummipuppe 152cm | Party.deGummipuppe Ehemann Aufblasbarer Mann Lustige Gummi Puppe Gummimann ...

  • Haha 3
  • Sad 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 58 Minuten schrieb Nupi:

Ja dann nix wie hin in den nächsten S..-Shop und eine nette Beifahrerin oder Beifahrer besorgen!:D

Aufblasbare Gummipuppe 152cm | Party.deGummipuppe Ehemann Aufblasbarer Mann Lustige Gummi Puppe Gummimann ...

Bei ihr/ihm ist es  auch sicher das er/sie den Fahrer nicht vor einem Blitzer warnt.  So richtig gesprächig sehen sie nicht aus. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Nupi:

Ja dann nix wie hin in den nächsten S..-Shop und eine nette Beifahrerin oder Beifahrer besorgen!:D

Aufblasbare Gummipuppe 152cm | Party.deGummipuppe Ehemann Aufblasbarer Mann Lustige Gummi Puppe Gummimann ...

Ich brauche weder die Software noch den Scanner von Laserstrahlen und also auch nicht den sachkundigen Beifahrer, der oben ab gebildet ist.

Ich bin Rentner und habe immer viel Zeit. 

Ich nerve alle anderen in dem ich 10 Prozent unter der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fahre.

Dazu braucht man wirklich ein dickes Fell.

Ich halte auch schon mal an wenn einer zu nervig drängelt.

Nicht stark bremsen sondern blinken und ausrollen lassen. 

Vielleicht  hat er ja das lebensrettende Medikament für seine Oma im Auto, was die ganz dringend braucht. :dachs:

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.