Recommended Posts

Unsere Kugel verweigert das Laufen ! Meine Frau kommt vom Einkaufen und erzählt mir, dass Sie zweimal vergeblich versucht hat, der Motor zu starten.Beim 3. Mal gings dann wieder.Will jetzt mit dem Fahrzeug fahren....aber der Anlasser schweigt.Man hört beim ersten Startversuch ein Relais o.Ä. klicken, beim 2.Mal schweigt auch das.:confused: Natürlich kann der Anlasser sein Leben ausgehaucht haben, aber es kann ja auch ein anderer Grund vorliegen.Hat jemand von Euch da Erfahrung ?

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anlasser "hängt". Bei meinem alten Kadett gehörte ein Gummihammer daher immer an Bord. Kräftig drauf und er tat wieder.

 

Ob das allerdings beim A2 noch genauso ist, weiß ich net.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Massekabel?... Anlasschalter im Zündschloss ist anhand deiner Beschreibung relativ unwarscheinlich?!?

 

Machst du mal einen statistischen Versuch?

Probieren ... Anlassen ... Abstellen

das ganze mind. 10mal

am besten im Betriebwarmen und im kalten Zustand.

 

Wenn der Anlasser Schrott ist dann wird er ausseteigen, ansonsten ist irgendwo anders das Problem.

Batterie wirst du gecheckt haben? (5-6 Jahre in Kurzsstecke sind grenzwertig)

 

Viel Lesestoff dazu Anlasser - A2 Forum ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Relais auch nicht zuckt, befürchte ich eine zu geringe Spannung. Also Batterie testen. Voltmeter dran und ablesen lassen, was passiert wenn Schlüssel rumgedreht wird.

 

Ich halte mich hier an den wahren Spruch: Häufiges ist häufig, Seltenes ist selten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Massekabel?... Anlasschalter im Zündschloss ist anhand deiner Beschreibung relativ unwarscheinlich?!?

 

Machst du mal einen statistischen Versuch?

Probieren ... Anlassen ... Abstellen

das ganze mind. 10mal

am besten im Betriebwarmen und im kalten Zustand.

 

Wenn der Anlasser Schrott ist dann wird er ausseteigen, ansonsten ist irgendwo anders das Problem.

Batterie wirst du gecheckt haben? (5-6 Jahre in Kurzsstecke sind grenzwertig)

 

Viel Lesestoff dazu Anlasser - A2 Forum ...

 

Erstmal vielen Dank Euch allen !:jaa: Habe die Batterie gecheckt hat 12 V.Habe die Spannung beim "Komfortschließgang Fenster zu " gemesen , sinkt auf 11,89. Batterie müßte also in Ordnung sein.Werde mit Hilfe meines "Schraubernachbarn" der Sache auf den Grund gehen.Melde mich wieder !

Viele Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

denke auch daß entweder der magnetschalter kaputt ist oder der ausrücker vom anlasser hängt. bei beidem nimmt man, wie nachtaktiver schon gesagt hat, einen hammer und haut mal auf den anlasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe die Batterie gecheckt hat 12 V.Habe die Spannung beim "Komfortschließgang Fenster zu " gemesen , sinkt auf 11,89.

 

und beim anlassen? bzw dem versuch anzulassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Komfortschließgang fordert der Batterie nicht wirklich was ab. Dazu der doch eher niedrige Spannungswert unter 12 Volt, na ich weiß nicht ob die Batterie nicht doch was hat? Man hätte wenigstens mal vorglühen können und das bei allen eingeschaltbaren Verbrauchern....wenn schon der Anlasser nicht geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Komfortschließgang fordert der Batterie nicht wirklich was ab. Dazu der doch eher niedrige Spannungswert unter 12 Volt, na ich weiß nicht ob die Batterie nicht doch was hat? Man hätte wenigstens mal vorglühen können und das bei allen eingeschaltbaren Verbrauchern....wenn schon der Anlasser nicht geht!

 

Gute Idee ,würde ich versuchen, geht aber nicht, weil Benziner !:(

Scheinwerfer an , werden beim Anlassversuch nicht dunkler.

Werde aber die Batterie morgen mal mit einem speziellen Batterielader, der beim Anlassen nicht in die Knie geht, testen.

Dank und Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denke auch daß entweder der magnetschalter kaputt ist oder der ausrücker vom anlasser hängt. bei beidem nimmt man, wie nachtaktiver schon gesagt hat, einen hammer und haut mal auf den anlasser.

 

Jo, das ging früher bei den Autos, wo man nach dem Öffnen der Haube den Anlasser sehen und dann entsprechend "behandeln" konnte .Beim A2 ist der sicher irgendwo und ohne heftige Schraubarbeit nicht zugänglich, eingebaut.:huh:

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast keulenr.1

Hallo, bei meiner Kugel wahr es vor ein paar Wochen das selbe Symptom, nach etlichem suchen stellte sich ein gebrochenes Massekabel heraus, irgendwo im Motorraum, hab leider keinen Schimmer welches genau.

Teile Nr. = 8Z0971237H

 

Hoffe das hilft weiter.

 

Gruß + Ervolg, Pierre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim A2 is nixmehr mit drauf kloppen, vor allem bei den Benzinern.

 

Würde auch auf Massekabel tippen. Evtl häng ich später noch ein Bild an, auf dem man es sieht. Den Fall hatten wir in der jüngeren Vergangenheit schon 2-3 Mal.

 

Batterie schließe ich aus sonst würden beim Anlassen der Christbaum anspringen (sämtliche Lichter im Kombi) und/oder alle anderen Lampen und das Display vom Kombiinstrument sehr viel dunkler werden. Auch könnte dass das Kombiinstrument zu niedrig Spannung im Display melden (da erscheint dan ein Batteriesymbol).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beim A2 is nixmehr mit drauf kloppen, vor allem bei den Benzinern.

 

Würde auch auf Massekabel tippen. Evtl häng ich später noch ein Bild an, auf dem man es sieht. Den Fall hatten wir in der jüngeren Vergangenheit schon 2-3 Mal.

 

Batterie schließe ich aus sonst würden beim Anlassen der Christbaum anspringen (sämtliche Lichter im Kombi) und/oder alle anderen Lampen und das Display vom Kombiinstrument sehr viel dunkler werden. Auch könnte dass das Kombiinstrument zu niedrig Spannung im Display melden (da erscheint dan ein Batteriesymbol).

wie da ist nichts mehr mit kloppen:kratz:.:(schade:(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beim A2 is nixmehr mit drauf kloppen, vor allem bei den Benzinern.

 

Würde auch auf Massekabel tippen. Evtl häng ich später noch ein Bild an, auf dem man es sieht. Den Fall hatten wir in der jüngeren Vergangenheit schon 2-3 Mal.

 

Batterie schließe ich aus sonst würden beim Anlassen der Christbaum anspringen (sämtliche Lichter im Kombi) und/oder alle anderen Lampen und das Display vom Kombiinstrument sehr viel dunkler werden. Auch könnte dass das Kombiinstrument zu niedrig Spannung im Display melden (da erscheint dan ein Batteriesymbol).

 

Mensch, hier werden Sie wirklich geholfen ! :happy:Es erscheint KEIN Batteriesymbol im Mäusekino- Display und die Lampen /Symbole werden auch nicht dunkler ! Wir werden morgen die Sache einkreisen.Aber jetzt noch ein anderes Problem : Wir werden ja den Accu abklemmen müssen.Da wird später das Radio wohl nach einem Code rufen. Habe aber keinen, da unsere Kugel ein Werksdienstwagen war. Bei den Papieren war kein Code dabei. :huh: Mein Sohn meint, dass sich das Radio später "selbst erkennen kann ". Wie soll denn das gehen ?

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo, bei meiner Kugel wahr es vor ein paar Wochen das selbe Symptom, nach etlichem suchen stellte sich ein gebrochenes Massekabel heraus, irgendwo im Motorraum, hab leider keinen Schimmer welches genau.

Teile Nr. = 8Z0971237H

 

Hoffe das hilft weiter.

 

Gruß + Ervolg, Pierre

 

Erstmal vielen Dank für Deinen Tip ! Bezüglich Deines Signums:

Das ist dann aber Eigenliebe! :D:D

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Massekabel siehe Anhang. Ist zwar von einem TDI, aber das Massekabel ist bei jedem A2 an der selben Stelle des Längsträgers Fahrerseite befestigt.

 

Mit nem Durchgansprüfer auf Masse prüfen macht keinen Sinn, denn Masse wird mir Sicherheit anliegen. Nur wird die Masserverbindung ganz einfach nichtmehr gut genug sein, um so viel Strom fließen zu lassen, dass der Anlasser sich beginnt zu drehen. Die Masserverbindung reicht wohl gradenoch so für den Magnetschalter. Was zur Diagnose evtl. beitragen könnte ist, das Kabel etwas zu verbiegen um so evtl. wieder genug Verbindung zu bekommen um den Motor starten zu können.

massekabel.jpg.b083816c74326bde939c85581bc72bd4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Selbes Problem und heute diagnostiziert vom :), das Massekabel hat sich im Kabelschuh gelöst und nur noch gelegentlich Kontakt hergestellt, darauf musste erst mal kommen. Manchmal würde ich die Kiste gern loswerden, so viele Mängel wie der schon hatte. :evilatyou:

 

Gruß Pierre

 

Genau das gleiche Problem trat jetzt auch bei meiner Kugel auf ! Das relativ dicke Kabel am geraden Schuh komplett gebrochen, funktionierte aber noch solange, wie der Abstand ein Überspringen des Stroms mit Funkenbildung erlaubte.Ein solcher Konstruktions-mangel dürfte bei einem Premiumprodukt eigentlich nicht vorkommen !:argh:

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Dieter,

nicht aufregen, die Lösung wussten wir ja ziemlich Schnell ;)

Ich habe deine Antwort mal an das Thema angehängt, welches du auch angefangen hast. Also nicht wundern wenn der Beitrag von Keulenr.1 in einem anderen Thread ist.

Grüße

Hinweis vom Moderator
Beitrag hier hin verschoben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey Dieter,

nicht aufregen, die Lösung wussten wir ja ziemlich Schnell ;)

Ich habe deine Antwort mal an das Thema angehängt, welches du auch angefangen hast. Also nicht wundern wenn der Beitrag von Keulenr.1 in einem anderen Thread ist.

Grüße

Hinweis vom Moderator
Beitrag hier hin verschoben

Ja ,Euch allen besten Dank für die Hilfe ! Original - Massekabel nicht vorrätig,auch nicht im Zentral -Ersatzteillager. Muß angeblich aus Kassel angefordert werden....das dürfte dauern ! :( Zum Glück habe ich einen Schraubernachbarn, der hat aus Messingösen und einem dicken Kabel von einem E-Schweißgerät ein neues , längeres Massekabel gebastelt und so mit der Karosserie verschraubt, dass ein Bruch unmöglich ist.:) (Er meint dass auch das neue Original-Massekabel bei der gewählten Befestigung wieder brechen wird !) So jetzt ist alles wieder paletti ! (Habe demnächst ein Original - Massekabel abzugeben ! :xmas: )

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja ,Euch allen besten Dank für die Hilfe ! Original - Massekabel nicht vorrätig,auch nicht im Zentral -Ersatzteillager. Muß angeblich aus Kassel angefordert werden....das dürfte dauern ! :( Zum Glück habe ich einen Schraubernachbarn, der hat aus Messingösen und einem dicken Kabel von einem E-Schweißgerät ein neues , längeres Massekabel gebastelt und so mit der Karosserie verschraubt, dass ein Bruch unmöglich ist.:) (Er meint dass auch das neue Original-Massekabel bei der gewählten Befestigung wieder brechen wird !) So jetzt ist alles wieder paletti ! (Habe demnächst ein Original - Massekabel abzugeben ! :xmas: )

Grüße vom

Dieter

 

Wird wohl nix mit "Original-Massekabel abzugeben"! Sollte gestern schon eintreffen...ist aber nicht und man kann mir nicht sagen, wann das Ersatzteil greifbar sein wird ! Wenn also mein Schraubernachbar da nicht ein Provisorium gebastelt hätte, stünde die Kugel weiterhin ohne Lebenszeichen herum ! So geht das selbst bei einem Premiumhersteller mit "Vorsprung durch Technik "

bei einem nicht mehr gebauten Modell ! :(:(

Der "Freundliche " meint, dass dies ein Einzelfall sei .Wer hat noch so ein Erlebnis gehabt ?

Grüße vom

Dieter

bearbeitet von modellmotor
Mir ist dazu eine Frage eingefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss nicht unbedingt was damit zu tun haben dass die Kugel nicht mehr gebaut wird und man keine Ersatzteile mehr vorhalten will. In der Regel halten die Vertriebszentren schon immer einen gewissen Vorat bereit und bestellen rechtzeitig nach.

 

Es ist aber so, dass die Zulieferer allesamt wirtschaftlich unter Druck sind und viel Kurzarbeit haben - teilweise trotz voller Auftragsbücher. Wenn dann ein Lieferabruf vom VZ für nen Satz Massekabel kommt der von nem Fahrzeug ist was nicht mehr in Serie gebaut wird kann die Lieferzeit schonmal Wochen oder Monate sein... Die Zulieferer legen ihre Produktionskapazitäten eher auf die in der Serie befindlichen Teile...

 

Gibt natürlich noch tausend andere Gründe, wieso das nicht lieferbar ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor etwa 4 wochen hatte ich morgens selbes problem, der anlasser streikte. hab es dann ein paar mal probiert und irgendwann kam er dann. am abend dann nochmal das selbe problem. auch hier ein paar mal probiert und dann ging es wieder. die kommenden vier wochen trat das problem dann nicht mehr auf. und eben nach dem einkaufen streikte der anlasser wieder. dann ließ er sich aber auch nicht mehr überreden. hab die kugel dann angeschoben.

 

frage 1: wie kann ich messen, ob es am kabel oder anlasser liegt?

frage 2: ist das im link der richtige für meinen AMF?

 

LINK ZU E**Y

 

5286.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja.... danke für die vielen wortmeldungen :D:D:D

 

ich habe jetzt mal den anlasser aus dem zweiten link für 99,90€ bestellt und hoffe, dass er bis anfang nächster woche geliefert wird.

ist wie bei zahnschmerzen: so was passiert ja immer zum wochenende oder feiertag, dann wenn keiner aufhat....

 

mal schauen, ob ich den so einfach eingebaut bekomme, wie es hier in ein paar beiträgen beschrieben wurde.

wenn mir dazu noch jemand ein paar tipps geben kann und will, dann bitteschön. gerne auch per PN, falls es geheim sein soll :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche Dir, dass es der Anlasser ist!

 

Allerdings ist so ein Ding nahezu unverwüstlich ...

Nach Deiner Beschreibung könnte es der Magnetschalter sein.

Oder aber das Massekabel, oder oder ...

 

Bevor Du den neuen einbaust, solltest Du den alten im noch eingebauten Zustand testen.

Mit einem längeren Kabel Plus auf den Magnetschalter geben ... dabei müsstest Du ein Klacken hören (der Elektromagnet zieht an, schließt den Hauptkontakt für den Anlasser-Motorstrom und drückt dabei über einen Hebel das Antriebszahnrad raus aufs Schwungrad.

Vorher (um das Massekabelproblem auszuschließen) mit einem schwarzen Starthilfekabel den Minus (Masse) direkt von der Karosserie an das Anlassergehäuse brücken.

 

Hörst Du dieses Klacken nicht, könnte der Magnetschalter festsitzen ... läßt sich aber meistens Instandsetzen.

Um dies zu testen, bitte vorsichtig von außen auf das Gehäuse des Magnetschalters schlagen ... danach nochmal probieren.

 

Bei all den Versuchen bitte den Leerlauf einlegen und die Handbremse feste anziehen, zum Tauschen des Anlassers die Batterie abklemmen (Minus reicht) und den Kofferraum auflassen (Handtuch vors Heckklappenschloss legen) ;-)

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Du meinst vorsichtig mit dem Hammer draufschlagen :D, das würde gehen wenn Platz vorhanden wäre und keine Abdeckung darüber verlaufen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich wünsche Dir, dass es der Anlasser ist!

 

Allerdings ist so ein Ding nahezu unverwüstlich ...

Nach Deiner Beschreibung könnte es der Magnetschalter sein.

Oder aber das Massekabel, oder oder ...

 

Bevor Du den neuen einbaust, solltest Du den alten im noch eingebauten Zustand testen.

Mit einem längeren Kabel Plus auf den Magnetschalter geben ... dabei müsstest Du ein Klacken hören (der Elektromagnet zieht an, schließt den Hauptkontakt für den Anlasser-Motorstrom und drückt dabei über einen Hebel das Antriebszahnrad raus aufs Schwungrad.

Vorher (um das Massekabelproblem auszuschließen) mit einem schwarzen Starthilfekabel den Minus (Masse) direkt von der Karosserie an das Anlassergehäuse brücken.

 

Hörst Du dieses Klacken nicht, könnte der Magnetschalter festsitzen ... läßt sich aber meistens Instandsetzen.

Um dies zu testen, bitte vorsichtig von außen auf das Gehäuse des Magnetschalters schlagen ... danach nochmal probieren.

 

Bei all den Versuchen bitte den Leerlauf einlegen und die Handbremse feste anziehen, zum Tauschen des Anlassers die Batterie abklemmen (Minus reicht) und den Kofferraum auflassen (Handtuch vors Heckklappenschloss legen) ;-)

 

danke christoph, die tipps werde ich dann morgen (wenn ich darf) mal abarbeiten und schauen, ob ich ihn so wieder zum dauerhaften einsatz bekomme. mir fällt noch ein, dass er seit etwa einem jahr sporadisch auch diese gekrächze nach dem startvorgang hatte. von daher.... was solls.... hab schon so viele €uro investiert, da machts der hunni auch nicht mehr. immerhin ist weihnachten und da soll die alukugel doch auch was bekommen :D

 

die kabel werde ich mir aber trotzdem nochmal genau ansehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aufgrund der wetterlage habe ich die kugel heute zur freien in den nachbarort gebracht. dachte, ich müsste sie wieder anschieben oder anrollen, aber was soll ich sagen. sie ist einfach so angesprungen und auch nach mehrmaligem neustart vor der werkstatt gab es keinerlei probleme mehr nixweiss.gif könnte brechen....

 

hab die kugel erstmal dagelassen und will morgen mal vorbeifahren, vielleicht liegt es doch nur an einem wackelkontakt oder defektem kabel. oder die niedrigen temperaturen hatten den fehler erzeugt, heute waren es hier frühlingshafte +2°C :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

anlasser ist gewechselt, startet und quietscht nicht nach :D

schwungmassenrad hatte zum glück auch noch kein karies....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
anlasser ist gewechselt, startet und quietscht nicht nach :D

schwungmassenrad hatte zum glück auch noch kein karies....

 

hat funktioniert bis gestern nachmittag....

 

nun ist es noch toller gekommen, aber erstmal der reihe nach. lehnt euch zurück, holt chips und bier und lauschet der worte die da kommen....

 

am montag nachmittag hatte ich meine kugel aus der freien geholt, anlasser wurde getauscht. sprang sofort an, ohne eiern und vor allem: ohne quietschen. das selbe dann gestern morgen auf dem weg zu arbeit und auch danach auf dem weg nach hause. bin dann noch noch zum frisör und wollte anschließend gemütlich nach hause tuckern.

 

aber was war das? rien-ne-va-plus :( anlasser machte wieder keinen mux und ich stand da wie der bekannte begossene pudel mit hängenden ohren. hab´s dann ein paar mal probiert und nach etwa 5 minuten sprang er tatsächlich an. allerdings mit einem extrem unrunden leerlauf und einer geräuschkulisse, die einem mit nüssen betanketen traktor alle ehren gemacht hätte.

 

an einer gefällstrecke in weilburg hab ich dann gehalten und den zündschlüssel auf "aus" gedreht, denn das ruckelnde fahren und die immer noch extremen geräusche machten mich n´bissl nervös. aber oh wunder, der motor ging nicht wirklich aus, sondern lief irgendwie nach und als ich die zündung wieder einschaltete (ohne startvorgang!!) sprang der motor einfach wieder an. nun wieder mit lautem traktorsound und dem eben bereits erwähnten ruckeln.

 

bin dann noch etwa 3km weitergefahren und kam bis zur frankfurter strasse (steilstrecke bergauf) in weilburg. dann zunächst glimmend die generator-leuchte, die dann alsbald komplett aufleuchtete. dazu gesellte sich noch die ABS- und ESP-kontrollleuchte und schließlich die lenkrad-anzeige im pseudo-FIS. dazu flackerndes fahrtlicht, welches sich am ehesten mit den lichteffekten einer disco aus den 80ern vergleichen lässt. ich rollte in eine bushaltebucht und schon ging der motor einfach aus.

 

im schein der standleuchten erkannte ich qualm, der aus dem motorraum aufstieg. gepaart mit dem geruch verschmorter elektrik ein nicht wirklich beruhigender anblick. also licht aus, raus aus der kugel und die haube runter. geruch wurde stärker und lies sich am ehesten dem bereich anlasser zuordnen, der qualm war nicht mehr da. zu sehen auch nix, weil: dunkel.

 

kurz gewartet und überlegt, dann die haube wieder drauf und ins auto gesetzt. zündung an: alle kontrollleuchten wie sie sein sollen.... standlicht an: geht.... licht an: super, geht auch.... also mal den schlüssel drehen: verflixt, das geht auch.... überlegen: weiterfahren? antwort: warum nicht....

 

bin dann noch ohne jegliches ruckeln oder sonstiges 10km bis zur anfangs benannten freien gefahren, habe die kugel dort mit laufendem motor abgestellt und mit dem meister und einer taschenlampe den motorraum untersucht. wir fanden kein verkokeltes kabel. wie gesagt lief der motor einwandfrei. meister: "mach mal aus"..... "so, und jetzt starte".... nichts passiert. der motor dreht elendig langsam wie gegen einen dicken widerstand und dann ist es plötzlich still. ich probiere nochmal, dann ein schrei von vorne "hör auf - hör auf - mach aus - sofort". es funkte irgendwo im bereich des anlassers und dann war feierabend in der werkstatt.

 

eben bin ich nochmal hin und habe gefragt. sie konnten noch nix finden, wollen erstmal auf das neue massekabel "anlasser-karosserie" warten, soll morgen kommen.

 

bin jetzt zu hause und kann mich weder an meinen neuen fretz-men-schuhen, noch am neuen sony vaio erfreuen.... kann jemand irgendeinen zusammenhang aus der geschichte mit meinem A2 erkennen??????????

 

bin für tipps, ratschläge und alles andere empfänglich ;)

bearbeitet von vfralex1977

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2 Rückrufaktion: Kabelschmorbrand Anlasser

 

Ist da vielleicht ein Zusammenhang?

 

hmmmm.... diese abdeckung habe ich ja nachgeschaut. sollte eigentlich drauf sein, ist auf den anlasser geklippt und mit einem kabelbinder gesichert. oder ist es dieser schutz nicht? hat jemand ein bild, was da wie aussehen soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eher - genau was ich bei mir vermute - dass die Erdungskabel am Starter nicht mehr korrekt Kontakt herstellt. Oberhalb vom Getriebe, unterhalb der Scheinwerfer soll ein dickes Minuskabel sein. Wenn der nicht gut Kontakt hat, wird das ganze Motorraum "dunkel", was auch noch den diskoeffekt hervorrufen könnte.

 

Das lasse ich bei mir wechseln / wechsele selber demnächst.

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, wenn ich Deine Geschichte so lese gibt es eigentlich nur eine Erklärung ... Du bist mit dem Anlasser Auto gefahren.

 

Ne, im Ernst ... der Anlasser ist nicht mehr ausgespurt, sprich er hat sich nicht mehr vom Schwungrad getrennt. Dabei bleibt dann der Magnetschalter angezogen und der Stromkontakt für den Anlasser geschlossen ... sprich der Anlasser drehte immer schön fleißig Deinen Motor ... und das 3 Kilometer. Die Batterie wurde dabei natürlich übelst belastet (deswegen die ganzen Kontrolleuchten ... die Lima konnte nicht genug Strom liefern, nicht mal Ansatzweise). Irgendwann hat dann die Wicklung des Anlassers und alle Kontakte samt Leitungen Rauchzeichen gegeben (im Hellen hättest Du sie lesen können ;)) ... die sind für SOLCHE Sachen nicht ausgelegt.

 

Mensch hast Du ein Schwein gehabt ... das hätte richtig Übel ausgehen können, so mit Fahrzeugbrand und so.

 

Hoffentlich hast Du den alten Anlasser noch ... der ist ja noch heile, der neue ja nun nicht mehr :). Im Ernst lass Dir wieder den alten einbauen und die Verkabelung genauestens kontrollieren.

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beitrag 21 von a2 -d2 ist das vorerst beste Bild vom Anlasser.

 

Wenn die sowiso ihre Finger am Anlasser hatten, dann haben

die Mechaniker die + Leitung und Massekabel nicht begutachtet?

Oder nicht gescheit angezogen und Schraube hat sich gelößt.

Dadurch schlechter Kontakt und Funkenbildung?

Erklärt aber die anderen Symptome nicht.

Wirklich merkwürdig das ganze.

 

Edit: Anlasser nicht ausgepurtet und stetig mitgelaufen erklärt die anderen Symptome.

bearbeitet von famore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irgendwann hat dann die Wicklung des Anlassers und alle Kontakte samt Leitungen Rauchzeichen gegeben (im Hellen hättest Du sie lesen können ;)) ... die sind für SOLCHE Sachen nicht ausgelegt.

 

Mensch hast Du ein Schwein gehabt ... das hätte richtig Übel ausgehen können, so mit Fahrzeugbrand und so.

 

hmmmm.... das mit dem "schwein gehabt" hatte ich mir auch schon gedacht und ich muss gestehen, so locker ich das da oben getippt habe, so locker war ich gestern nicht drauf. würde es lieber umschreiben mit: ich hab noch nie soviel muffe beim fahren gehabt....

 

aber:

wenn der anlasser abgeraucht wäre, dann hätte er ihn doch nicht nochmal ohne mucken starten können? danach war ja wie gesagt alles ok?

 

btw:

der anlasser hat 2kw und ich kam eigentlich flott vorwärts. wer braucht also 55kw oder mehr :confused::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir sind bei nem LKW schon 2 Anlasser auf diese Weise abgeraucht. Wenn man damit fährt, verabschieden sich irgendwann die Zahnräder. Das wird dann, wenn die Hütte nicht abbrennt, richtig teuer. Also sofort Zündung aus (hilft beim LKW leider nicht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht war der defekte Anlasser nicht das Problem, sondern eher ein Kabel (zum Anlasser)!? Oder wurde vielleicht etwas (Kabel) nach dem Austausch nicht richtig fest geschraubt?

Dass Du 'mit dem Anlasser' (wegen hängendem Magnetschalter) gefahren bist, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen - aber ich / wir waren auch nicht dabei.

 

Lass Dir die 'nun defekten Teile' zeigen und mach Bilder. Vielleicht kann man dann besser spekulieren.

 

Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

grade mit der werkstatt telefoniert.

 

welle des anlassers hat extremes spiel und funktioniert so gar nicht mehr. sie holen jetzt den alten bei mir ab und prüfen ihn vor einbau. massekabel hat der meister erstmal ausgeschlossen, weil er es ebenfalls kontrolliert hat. zur sicherheit hat er aber trotzdem eins bestellt, was aber immer noch nicht geliefert wurde (blitzeis am morgen).

 

irgendwie alles sch***e :(

 

ich werde den neuen kaputten anlasser zurückschicken und um prüfung bitten. mal sehen was dabei raus kommt. entweder es ist ein materialfehler, oder meine werkstatt hat beim einbau einen fehler gemacht.

 

ideen dazu, wie so etwas passieren kann?

 

btw:

meister sagte auch, dass die kugel rein nur durch den anlasser angetrieben mit sicherheit keine 3km schaffen würde, erst recht nicht 13% bergauf. eher der fall, dass der anlasser nicht getrennt hat, was auch das spiel in der welle erklären könnte....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann da beim Einbau echt nix verkehrt machen. Der Anlasser passt nur in einer Position, der Stecker geht auch nur richtig rum drauf. Ich denke, du kannst getrost davon ausgehen, dass der Anlasser bereits defekt geliefert wurde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmmm.... morgen weiß ich mehr, fahre nach der arbeit gleich rüber.

den neuen kaputten anlasser werde ich auf jeden fall zurückschicken.

mal sehen, was der händler schreibt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kennzeichne das Ding vorher unauffällig mit nem Federkörner. Sonst hält er dir nachher irgendwas unter die Nase und sagt, du hasts kaputt gemacht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

komme gerade aus der werkstatt. neues massekabel wurde gerade geliefert und soll nach der mittagspause eingebaut werden. interessant dabei ist, dass die anschlüsse des kabels aus aluminium sind. die schraube, mit der es am längsträger (ist ja wohl auch aus alu) verschraubt war ist aber aus stahl (s. die 2 bilder). dahinter war der längsträger deutlich korrodiert. alu gegen stahl, das kann nicht gutgehen, oder?

 

das kann doch so nicht serie sein, oder? kann es sein, dass die werkstatt, die den ZR gewechselt hatte, dort eine falsche schraube genommen hat? im teilekatalog finde ich keinen hinweis, welche nummer die dort verbaute schraube haben soll.

 

kann da mal jemand nachsehen, was da original hin muss? vielleicht auch mit einer teilenummer?

Anlasserschraube_1.jpg.75cb1a01f32ca0ee8d02020db595af5e.jpg

Anlasserschraube_2.jpg.47a4d56c95661b8c358448c439a61519.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe mal in ETKA gestöbert und bin auf der Tafel 9-71 über die Pos 21 gestolpert.

abbildung ist ein halter, oder eine Schraube M8x20, die von den maßen her passen würde.

die TN ist N 905 202 01. könnte das die richtige sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so, die kugel wohnt wieder in unserem hof :P

alter anlasser ist innen gereinigt und neu gefettet.

neues massekabel wurde auch eingebaut.

mal gespannt, ob es das jetzt war....

 

trotzdem würde ich mich freuen, wenn ihr mal euer massekabel bzw. die befestigungsschraube ansehen könntet.

vielleicht könnt ihr ja mal ein bild machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden