Bugi

Ich wollte heute einen A2 kaufen...

Recommended Posts

Hi Folks,

 

 

ich will hier mal kurz meine Eindrücke über vier A2's schildern, die ich mir heute angeschaut habe.

 

Um es vorweg zu nehmen, ich habe keins gekauft, aber vielleicht gibt es ja noch andere Interessenten, die können sich den Weg dann sparen. Ich vermeide mal direkte Links zu mobile.de, die Fahrzeuge kann jeder leicht selber finden. Die hier geschilderten Eindrücke und Erkenntnisse sind meine, die natürlich jeder anderes sehen kann. Nur soviel, ich bin seit fast 20 Jahren KFZ-Meister und denke das ich mich recht gut auskenne.

 

Fahrzeug 1, Pirna (bei Dresden)

Audi A2, Ez. 12/2003, ColorStorm in Blau mit erst 35.000km.

Preis 8.990.-

 

Es handelt sich hier um ein unfallfreies Fahrzeug ohne Nachlackierungen. Ich habe die Lackschichten an den markanten Punkten gemessen. Motorhaube, Heckdeckel und Stoßstangen konnte ich nicht messen, aber optisch entsprachen sie dem Gesamtzustand der anderen Lackteile. Insofern kann man von Unfallfreiheit ausgehen.

 

Mängel:

Das Glasschiebedach funktioniert nicht.

Der Deckel des Sicherungskasten fehlt.

Das Fahrzeug befindet sich in einem nicht aufbereitetem Zustand, der Innenraum ist dreckig, der Lack vom Zustand gut.

Die Hydrostößel klappern (kann weggehen, muss aber nicht)

Mischbereifung. Vorne recht neue Goodyear, hinten 40%tige Dunlop Bereifung.

Service leuchtet.

Kein Audi Radio, nur eine Blaupunkt-Krücke (und dann nocht in silber)

 

Was nicht im Inserat stand:

Es handelt sich um ein Fahrzeug aus Belgien.

Der A2 hat eine abnehmbare AHK, die aber scheinbar noch nie montiert war.

Der Service wurde bei 30.000 KM gemacht, zumindest lag in den Serviceunterlagen (etwas verkramt) eine Rechnung über rund 600.- bei. Wahrscheinlich war die belgische Werkstatt nicht in der Lage den Service zurückzustellen.

 

Verkäufer und Preis:

Der Verkäufer war ok. Nicht aufdringlich und kein Schwätzer. Eher so ein sympatischer Typ. Der A2 war von einem befreundetem Händler. Preislich waren wir bei 8.300.- angelangt, aber mein max. für dieses Fahrzeug lag bei 7.500.- bis 7.800.-. Die Ausstattung war halt nicht so dolle und das defekte Glasdach sowie die vielleicht fälligen Hydros und die Aufbereitung des Innenraums kosten ja auch Geld. Der geringe Kilometerstand war nachvollziehbar.

 

------------------------------------------------------

Fahrzeug 2, Dresden

Audi A2, Ez. 10/2004, ColorStorm in Gelb mit 76.440KM

Preis 8.995.-

 

hier habe ich gleich abgebrochen (im wahrsten Sinne des Wortes), der Wagen hatte schon beim genauen hinsehen unterschiedliche Gelbtöne. Der Lackschichtenmesser ergab diverse Nachlackierungen. Alle Türen und das Heck waren nachlackiert. Die Kotflügel waren heller, insofern scheinen die noch original zu sein. Sicherlich deutet das nicht unbedingt auf einen Unfallschaden hin, aber ich hatte auch keine Lust mir Geschichten vom Fähnchenhändler anzuhören. Insofern bin ich nach 5 Minuten abgefahren.

 

---------------------------------------------

Fahrzeug 3, Dresden (im Audi Autohaus)

Audi A2 in rot (Uni) mit rund 45.000km

Preis 8.890.-

 

Der Audi sah optisch gut aus, nur die Tür hinten rechts war nachlackiert. Ok, kann vorkommen wäre kein Hindernis gewesen. Aber... das Fahrzeug wurde am Morgen verkauft. Und... vier! Vorbesitzer (das sagte mir aber schon der Händler in Pirna, der kannte das Fahrzeug auch). Das hätte mich zumindest im Hinblick auf den Kilometerstand etwas stutzig gemacht.

 

---------------------------------------------

Fahrzeug 4, Frankfurt (Oder)

Audi A2, Ez. 08/2003, Rot mit 51.300 km

Preis 8.990.-

 

Aufgrund der guten Ausstattung (Bose, Winterpaket etc) bin ich dann auf dem Weg der Heimreise doch noch rechts nach Frankfurt abgebogen. Ich hatte vorab schon gefragt ob der Wagen unfallfrei wäre und da wurde mir gesagt, dass er wohl vorne links nachlackiert wäre. Na gut dachte ich, fährste mal hin.

 

Der Wagen war frisch aufbereitet. Der Innenraum war sauber und Nichtraucher. Die Frontscheibe hatte keine Einschusslöcher und auf den ersten Blick sah das Auto gut aus. Ich dachte 'der wird es'. Dann habe ich den Lackschichtenmesser rausgeholt. Irgendwie hatte ich komische Werte. Mal waren sie ok, dann wieder plötzlich 50µ mehr. Das aber auf ein und demselben Bauteil. Ich denke hier wurden verschiedene Teile ausgebessert aber nur anlackiert um Farbunterschiede zu vermeiden. Der angebliche leichte Schaden am vorderen linken Kotflügel war plötzlich ein Schaden der wohl vom Vorbesitzer (Audi AG.) behoben wurde. In Bezug auf den Umfang gab sich der Verkäufer sehr geschlossen. Er wisse nicht was da war.

 

Auch sonst stimmte die Chemie nicht. Meine Bitte, das Fahrzeug im Licht und auf der Hebebühne anzuschauen wurde zwar erfüllt, aber mit einem gewissen Widerwillen und entsprechendem Gesichtsausdruck. Als ich dann feststellte, dass die Fahrertür am Schweller schabte (also die vordere Türkante) war es wohl komplett vorbei. In Bezug auf den Preis ging nicht ein Euro, einen Satz 40% Winterreifen mit Radkappen hätte er noch beigelegt, sonst nichts. OT:

'Sie sehen ja was hier los ist, den Wagen habe ich fair kalkuliert und werde den garantiert für diesen Preis los'

 

Na dann... such dir nen anderen blöden :)

 

Ach ja, die vordere Stoßstange war unterhalb stark beschädigt. Die Befestigungslaschen (Übergang zu Motorabdeckung) waren ausgerissen und die Stoßstange wurde nur behelfsmäßig mit einer Blechschraube befestigt. Die Stoßstange war unten stark verkratzt, der Auspuff und die vorderen Bremsscheiben sind demnächst fällig.

 

So, dass war es erstmal für den Augenblick. Ich such dann mal weiter... irgendwann gibt es das passende Fahrzeug.

 

Und... geht bloß nicht ohne Ahnung und Lackschichtenmesser ein Aufto kaufen. Der Anschiß lauert überall.

 

 

Grüße... Bugi

bearbeitet von Bugi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den ausführlichen Bericht.

 

Nur eine Frage: Wie funktioniert ein Lackschichtenmesser auf Kunststoff oder Alu? Kannte bis nur welche, die auf Stahl funktionieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für den ausführlichen Bericht.

 

Nur eine Frage: Wie funktioniert ein Lackschichtenmesser auf Kunststoff oder Alu? Kannte bis nur welche, die auf Stahl funktionieren...

 

Der funktioniert auf FE und NFE Metallen.

 

Grüße... Bugi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmja. Dass die Unitöne wie gelb, amulettrot, aber auch manchmal islandgrün metallic etc. unterschiedliche Farben haben ist bekannt. Vor allem die Zierleisten auf den Türen, die Stoßfänger, Tankdeckel und Kotflügeln/Radläufe können schon mal heller/dunkler als die auf Alu lackierte Farbe sein obwohl noch alles ab Werk lackiert wurde.

 

Ich denke solche Messgeräte können einen Anhaltspunkt geben um gewisse Bauteile genauer unter die Lupe zu nehmen, aber ich persönlich würde mich in keinem Fall drauf verlassen. Mag vielleicht auch daran liegen, dass ich den A2 in und auswendig kenne und z.B. bei Türen wüsste wie ich rausfinden kann ob sie schon mal nen Schaden hatten oder ob der Vorderbau schon mal gemacht wurde.

 

Die A2 werden nun dieses Jahr mindestens 6 Jahre alt, da findet man kaum noch Exemplare die wie geleckt ausschauen. So knallhart wie dein Auswahlverfahren wirkt wirds ggf. schwierig was zu finden. Trotzdem viel Erfolg :)

 

Edit: Auf Kunststoff gehen sie nicht, aber auf Alu gehen sie über Wirbelstrom. Lackdickemessger Export Import von Ausbeulwerkzeug, Dellenwerkzeug, Lackschichtdicken Messgerät, Dickenmessgerät, Schichtdickenmessgerät

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die A2 werden nun dieses Jahr mindestens 6 Jahre alt, da findet man kaum noch Exemplare die wie geleckt ausschauen. So knallhart wie dein Auswahlverfahren wirkt wirds ggf. schwierig was zu finden. Trotzdem viel Erfolg :)

 

eigentlich will ich ja nicht viel. Unfallfrei, geringe KM und einen angemessenen Preis.

 

Nachlackierungen sind ok, sofern nachvollziehbar. Auch ein reparierter Unfallschaden geht noch durch wenn der Preis stimmt und sofern nachvollziehbar. Ich mag nur keine unklaren Verhältnisse. Der erste Wagen in Pirna war gar nicht so verkehrt. Aber der Preis....

 

 

Grüße... Bugi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön, ein Leidensgenosse.

 

Fahrzeug 1, Pirna (bei Dresden)

Audi A2, Ez. 12/2003, ColorStorm in Blau mit erst 35.000km.

Preis 8.990.-

 

Unfallfreiheit kann ich bestätigen, OSS habe ich nicht probiert, Bereifung ist mir aufgefallen habe es aber als Peanuts abgetan, Anlassen und Probefahrt wollte sich der Händler nicht einlassen.

Belgien kann ich auch bestätigen.

Letzter Preis als Privatverkauf war 8.500€ ...zu teuer.

 

Fahrzeug 2, Dresden

Audi A2, Ez. 10/2004, ColorStorm in Gelb mit 76.440KM

Preis 8.995.-

Habe ich auch sofort sein gelassen.

Heizer Auto ... Felgen nicht Original, Innenraum nicht der rede Wert und er ist Gelb usw.

 

Fahrzeug 3, Dresden (im Audi Autohaus)

Audi A2 in rot (Uni) mit rund 45.000km

Preis 8.890.-

Ich dachte es waren 37tkm. Letztes Jahr noch mit PerfectCarPro zu verkaufen (für 9750). Einparkhilfe schlecht nachgerüstet. Ist ein Ankauf aus Berlin. Die vier Vorbesitzer waren kein Problem, da es durch diverse Autohäuser und Vertriebspersonen (bzw. Angehörige) gegangen ist.

Der Verkäufer war pampig, weil im Glaspalast hat man kein Interesse A2's zu verkaufen. Preis war bei mir 8750,- Probefahrt war nicht möglich, weil keine Winterreifen vorhanden sind (es waren +15°C).

 

Bei allen Verkäufern war ich vorher auch und kann nur deine Aussage:

"Na dann... such dir nen anderen blöden :)"

wiederholen!

 

btw: in Heidenau stand/steht noch ein Kobaltblauer mit beigem Leder. Scheckheft sieht super aus. Fahrzeug hat Front und Heck mal ersetzt bekommen. Deutliche Kratzer an allen Türen von einer Garage oder so was. Sitzheizung geht. Motor klingt okay. ABER: Aufgrund der sonderbaren Reifengrößen bin ich der Meinung es ist ein Heizer-Auto. Preis: zu teuer ...

bearbeitet von a2-701

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fahrzeug 3, Dresden (im Audi Autohaus)

Audi A2 in rot (Uni) mit rund 45.000km

Preis 8.890.-

Ich dachte es waren 35tkm. Letztes Jahr noch mit PerfectCarPro zu verkaufen (für 9750). Einparkhilfe schlecht nachgerüstet. Ist ein Ankauf aus Berlin. Die vier Vorbesitzer waren kein Problem, da es durch diverse Autohäuser und Vertriebspersonen (bzw. Angehörige) gegangen ist.

Der Verkäufer war pampig, weil im Glaspalast hat man kein Interesse A2's zu verkaufen. Preis war bei mir 8750,-

 

Jep, du hast Recht. Es waren 35, oder 37tkm. Ist aber im Grunde auch Wurst... ist ja eh weg.

 

Bugi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für alle die Aktuell mitlesen:

A2 FSi in Kempten, rot CS

Außen hui - Innen pfui

Preis zu teuer ... ZR ist definitiv fällig, Bremsscheiben naja, Motor genau angucken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danke für den ausführlichen Bericht.

 

Nur eine Frage: Wie funktioniert ein Lackschichtenmesser auf Kunststoff oder Alu? Kannte bis nur welche, die auf Stahl funktionieren...

 

Ein sogenanntes Schichtdickenmeßgerät funktioniert elektromagnetisch wenn es für Fe- Metalle (Eisen) ausgelegt ist. Es misst den Abstand der nicht magnetischen lackierten oder beschichteten Oberfläche bis zum magnetischem Kern. Der Abstand wird in µm angegeben. Vor jeder Messung muß das Gerät auf einem identischem Rohteil (unbehandelt) kallibriert werden, um Messungenauigkeiten zu vermeiden.

Bei Nichteisenwerkstoffen wird meist mit Ultraschall gemessen. Hier wird die Zeit ausgewertet, die der Schall braucht um das Rohmaterial zu erreichen. Der Zeitabstand wird vom Gerät in µm umgerechnet. Man braucht beim A2 also das Ultraschallverfahren um die Schichtdicke zu ermittelt.

bearbeitet von Nupi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kann man einmal sehen wie schwer es ist einen vernuenftigen A2

zu einem akzeptablen Preis zu bekommen.

Wenn jetzt wieder einer meinen A2 zu Schrott fährt werde ich wahnsinnig.:eek:

Wahrscheinlich bekomme ich so einen nie wieder.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jap, hab auch länger gesucht... Schau mal in die Gebrauchtwagenpreise hier, die sind eine ganz passable Orientierungshilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eigentlich will ich ja nicht viel. Unfallfrei, geringe KM und einen angemessenen Preis.

 

Nachlackierungen sind ok, sofern nachvollziehbar. Auch ein reparierter Unfallschaden geht noch durch wenn der Preis stimmt und sofern nachvollziehbar. Ich mag nur keine unklaren Verhältnisse. Der erste Wagen in Pirna war gar nicht so verkehrt. Aber der Preis....

 

 

Grüße... Bugi

Lass Dich von kurzzeitig klappernden Hydrostößeln beim Anlassen nicht verunsichern, dass ist bei den Benzinern -TDI kann ich nicht beurteilen- normal.

Und natürlich..viel Erfolg bei weiterem Suchen !:warte:

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ui ui... hab das 'Traumauto mit Traumausstattung' gefunden, nur leider liegt das nicht im angestrebten Buget.

 

Aber ansonsten - Geile Karre! -

 

 

Grüße... Bugi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solche gibt's immer wieder mal, aber merkwürdigerweise haben die fast immer rotes Leder. Wirkt fast so, als hätte Audi die als Werksdienstwagen an vermeintlich jüngere Käufer in den Markt gepreßt.

 

Erfindung der Colour Storm Serie geschah ja auch, um jüngere Kunden anzusprechen. aber die Zielgruppe rührte sich nich so richtich :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In acht Jahren nur 32.000 km bewegt, Mensch ist der aber gerne gefahren worden. Und jetzt kommt das von ihm so schlecht verdauliche E 10 auch noch auf den Markt. Mal schauen, wie lange das Auto angeboten wird! (wahrscheinlich Monate!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erfindung der Colour Storm Serie geschah ja auch, um jüngere Kunden anzusprechen. aber die Zielgruppe rührte sich nich so richtich :(

 

Dafür kaufen's vielleicht heute die Älteren, die jung bleiben wollen :D:cool::P

 

"Richtig alte" Herrschaften hab ich auf A2 Treffen noch nicht gesehen.

 

Uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bis auf eine Standheizung und Anhängerkupplung hat das Fahrzeug VOLLAUSSTATTUNG!!!

Bin ich der einzige der keine Nebelscheinwerfer sieht? Zugegeben, unseres hat sie auch nicht, aber auf so einem vollgeladenen A2 sieht es irgendwie nackt aus...:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bin ich der einzige der keine Nebelscheinwerfer sieht? Zugegeben, unseres hat sie auch nicht, aber auf so einem vollgeladenen A2 sieht es irgendwie nackt aus...:rolleyes:

 

Tatsächlich,Romolus

der Wagen hat keine Nebler.:confused:

Nicht das diese einen grossen Nutzen hätten,aber sie sehen von Aussen klasse aus und werten die Frontpartie richtig auf.

Kann man aber nachruesten.

Sie dir einmal die Ausstattung von meinem an.:)

Der hatte tatsächlich keine beheizbaren Aussenspiegel.

Die konnte man aber sehr einfach nachruesten.:)

Auf Anhieb sehe ich auch,das er keine Lenkradtasten fuer Radio und Telefon hat.

Also von einer Vollausstattung ist dieser Wagen doch recht weit enfernt,leider FSI,auch noch der ersten Generation.:rolleyes:

Trotzdem ein interessanter Wagen ,der mir 10000 € wert wäre.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht nur das.

Bose und GRA?

Warum ist das Lenkrad nicht rot abgesetzt?

 

Richtig,Hummel in Red !

Wahrscheinlich fehlen auch die beheizbaren Aussenspiegel.

Sieht man ja nicht.:D

Bei meinem S-line hat das S-line Lenkrad die die gleiche schwarze Farbe wie die Ledersitze.

Irgend etwas stimmt da nicht.

Wahrscheinlich ist dieser Wagen von einer Vollausstattung ähnlich weit entfernt wie Angela Merkel von einem ausgeglichenen Haushalt.

Unter den Umständen ist mir der Wagen noch 9000 € wert.Wenn er gepflegt ist.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Richtig,Hummel in Red !

Wahrscheinlich fehlen auch die beheizbaren Aussenspiegel.

Sieht man ja nicht.:D

Bei meinem S-line hat das S-line Lenkrad die die gleiche schwarze Farbe wie die Ledersitze.

Irgend etwas stimmt da nicht.

Wahrscheinlich ist dieser Wagen von einer Vollausstattung ähnlich weit entfernt wie Angela Merkel von einem ausgeglichenen Haushalt.

Unter den Umständen ist mir der Wagen noch 9000 € wert.Wenn er gepflegt ist.

 

so long

 

Zumindest hat der Wagen kein S-Line Plus Paket. Das gibt es nämlich nicht in Zusammenhang mit den angegebenen Paketen.

Daher auch der, so erscheint es mir, helle Himmel.

S-Line Fahrwerkspaket passt.

In welchem Paket ist das abgesetzte Lederlenkrad? Sollte das dann nicht 3 Speichen besitzen?

Beheizte Außenspiegel wird er besitzen da er das Winterpaket hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zumindest hat der Wagen kein S-Line Plus Paket. Das gibt es nämlich nicht in Zusammenhang mit den angegebenen Paketen.

Daher auch der, so erscheint es mir, helle Himmel.

S-Line Fahrwerkspaket passt.

In welchem Paket ist das abgesetzte Lederlenkrad? Sollte das dann nicht 3 Speichen besitzen?

Beheizte Außenspiegel wird er besitzen da er das Winterpaket hat.

 

Richtig,

mein Lenkrad hat 3 Speichen und das Leder ist gelocht.:)

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oha!

 

die Analytiker unter sich :D

 

Bugi

 

hej,Bugi

erinnerst du dich noch an meine Warnung vor dem A2 Virus ?:D

Man könnte meinen,das du so schleichend das Interesse an der Marke mit dem Stern verlierst.:rolleyes:

Wenn du dich jetzt jeden Tag einmal hier i A2 Forum zu Wort meldest

bist du ganz klar infiziert.:D

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, da hier so genau über Preise diskutiert wird, möchte ich mal meine Neuerwerbung posten, auch auf die Gefahr hin, dass ich in Euren Augen vielleicht zuviel bezahlt habe :(:

 

- 1.6 FSI, delfingrau-metallic, 2003er, 64.000 km

- gekauft vom Vertragshändler mit Audi-Garantie

- Auto war eine Inzahlungnahme aus 1. Hand, unfallfrei

- jedes Jahr bei diesem Händler zum Service, ZR vor 4000 km gemacht

- Fahrzeug ist innen und außen im Jahreswagenzustand, keine Kratzer oder Dellen, ein paar Steinschläge an der Front.

- Advance und Style-Paket-Plus, dazu Winterpaket, Sideguard, abnehmbare AHK, 4xeFH, Concert, Space-Floor-Box, Audi-Dachträger

 

Auch wenn ich ein routinierter Gebrauchtwagenkäufer bin: Bei diesem Exemplar habe ich - bis auf den oftmals knackenden Türfeststeller - keine nennenswerten Mängel gefunden. Auch auf der Hebebühne der Unterboden sehr schön, keine Anrostungen an Achsteilen o . ä.

 

Der Händler wollte 8900 Euronen dafür, geeinigt haben wir uns einschl. eines Satzes Winterreifen bei 8300. Ich wollte den Wagen einfach, insbesondere hat es mir die Farbe schon immer angetan und die AHK ist für mich ein Riesen-Plus.

 

Was meint die geneigte Leserschaft zu dem Auto?

bearbeitet von poxipower

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hm, da hier so genau über Preise diskutiert wird, möchte ich mal meine Neuerwerbung posten, auch auf die Gefahr hin, dass ich in Euren Augen vielleicht zuviel bezahlt habe :(:

 

- 1.6 FSI, delfingrau-metallic, 2003er, 64.000 km

- gekauft vom Vertragshändler mit Audi-Garantie

- Auto war eine Inzahlungnahme aus 1. Hand, unfallfrei

- jedes Jahr bei diesem Händler zum Service, ZR vor 4000 km gemacht

- Fahrzeug ist innen und außen im Jahreswagenzustand, keine Kratzer oder Dellen, ein paar Steinschläge an der Front.

- Advance und Style-Paket-Plus, dazu Winterpaket, Sideguard, abnehmbare AHK, 4xeFH, Concert, Space-Floor-Box, Audi-Dachträger

 

Auch wenn ich ein routinierter Gebrauchtwagenkäufer bin: Bei diesem Exemplar habe ich - bis auf den oftmals knackenden Türfeststeller - keine nennenswerten Mängel gefunden. Auch auf der Hebebühne der Unterboden sehr schön, keine Anrostungen an Achsteilen o . ä.

 

Der Händler wollte 8900 Euronen dafür, geeinigt haben wir uns einschl. eines Satzes Winterreifen bei 8300. Ich wollte den Wagen einfach, insbesondere hat es mir die Farbe schon immer angetan und die AHK ist für mich ein Riesen-Plus.

 

Was meint die geneigte Leserschaft zu dem Auto?

 

hej,

ein gepflegter A2 ist immer ein schöner Wagen und da du ihn von einem Händler erworben hast,ist der Preis angemessen,eben fair.:)

Wie du den Tuerfeststeller reparierst kannst du hier im Forum nach lesen.

Ist keine grosse Sache.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

den hätte ich auch gekauft :)

 

Der Preis geht in Ordnung... feines Auto.

 

 

Grüße... Bugi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Zuspruch, dann bin ich ja beruhigt :)

 

Morgen hole ich die Kugel und was soll ich sagen: Obwohl ich autotechnisch doch einigermaßen verwöhnt bin, freue ich mich richtig drauf! Habe wie bei all meinen Autos auch gleich ein schönes Kennzeichen für ihn: 0 6 (was man natürlich auch als Null Sxx lesen könnte :cool:)

 

Ach ja: Das mit dem Türfeststeller kannte ich bereits. Musste ich bei der alten Kugel auch schon reparieren und habe den Thread noch ausgedruckt bei mir im Ordner. Ist ja keine große Affäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe diesen Thread mit großem Interesse gelesen, da es mir damals ähnlich ging bei der A2-Suche: Viel zu viele Krücken, bei denen oftmals "etwas nicht stimmte", und damit einhergehend viele Enttäuschungen. Bin daher auch ganz froh, heute nach gut 2 Jahren immernoch sehr zufrieden mit meinem FSI zu sein, da mir größere Sorgen bislang noch erspart blieben zum Glück *aufholzklopf*

 

Allerdings sind mir hier ein paar Kleinigkeiten aufgefallen im Thread, die ich gerne näher ergründen würde. Was bedeutet "Heizer Auto" bei euch, bzw. wie schließt ihr darauf so einfach? Ich habe mir damals z.B. auch nicht originale 17" Felgen gekauft, da die originalen S-Lines leider kaputt waren und ich gerne einigermaßen schicke Felgen haben wollte, aber die oft horrenden Preise für gebrauchte S-Line nicht zahlen wollte. Ist sowas denn schon ein Indiz? Denn ich wäre eher beleidigt, würde man mich als Heizer bezeichnen ;)

 

Auch was die Vorbesitzer angeht: Ich habe damals noch, aus alter Gewohnheit, den Wagen auf die gute Frau Mutter angemeldet, weil ich noch immer ihre günstige Versicherung mitbenutze. Eigentlich wäre dies aber schon längst nicht mehr nötig, weshalb ich darüber nachdenke, den Wagen nun endlich mal auf mich umzumelden. Gibt aber leider einen weiteren Vorbesitzer im Brief. Ist das im neuen Fahrzeugbrief überhaupt noch nachvollziehbar, dass dies nur eine Ummeldung in der Familie war? Und überhaupt, wird sowas wirklich so stark bewertet beim Wiederverkauf?

 

Allerdings muss ich anmerken, dass ich ohnehin keinerlei Verkaufsabsichten habe, insofern ist das wohl eher zweitrangig. Würde mich nur ganz generell mal interessieren, wie sowas auf dem Markt wahrgenommen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im neuen Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2) sind 2 Felder für die Halter und in nem kleinen Kästchen steht die Gesamtzahl der Halter. Also kann man nicht mehr alle direkt mit Adresse zurückverfolgen sondern nur seinen direkten Vorgänger.

 

Es hat schon einen wertbeeinflussenden Faktor, wie viele Eigentümer der Wagen hatte. Allerdings sehe ich das bei nem alten Auto (auch der A2 gehört so langsam dazu) nicht mehr wirklich als Argument beim Verkauf. (ist aber eher persönlich)

 

Wenn ein 3 Jahre altes Auto 3 Halter hat, würde ich mir eher Gedanken machen als bei nem 10 Jahre alten Auto.

 

Warum lässt du ihn nicht auf deine Mutter angemeldet und lässt den nächsten Wagen in x Jahren auf dich zu? Darauf kommts jetzt nicht mehr an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja richtig, darauf kommts wirklich nicht mehr an. Daher ist das auch kein "muss jetzt sofort sein"-Plan. Dachte mir nur, dass dies eigentlich irgend wann mal ein logischer Schritt sein dürfte. Weiß schon gar nicht mehr, warum ich das damals überhaupt noch gemacht habe, war wirklich nur die alte Gewohnheit und Freude über den neuen Wagen, da setzte der Verstand dann mal ein wenig aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe ja im letzten Jahr den Wagen von meiner Frau übernommen. Sie hatte den 2005 als Werksdienstwagen gekauft. Da haben wir ihn jetzt auch nicht umgemeldet sondern nur die Versicherung läuft auf mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir obiges Auto mit den 31.800 km in Kraichtal noch mal angeschaut. Ist schon ein schönes Auto. Komme ins Schleudern, bei 10.000 € säße ich im Auto und würde kaufen!

bearbeitet von VFRiend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe mir obiges Auto mit den 31.800 km in Kraichtal noch mal angeschaut. Ist schon ein schönes Auto. Komme ins Schleudern, bei 10.000 € säße ich im Auto und würde kaufen!

 

Welches obiges Auto meinst du,Guenter ?

 

Möchtest du eine A2 Sammlung aufmachen ?:rolleyes:

Naja,bei dir ist jeder A2 in guten Händen.:)

 

Ich kenne das aus der Pferdescene.

Töchterchen vom niedergelassenen Arzt bekommt endlich ihr Quater

Horse und ist auch recht erfolgreich bei Western Tunieren und in der

Jagdscene.

Pappa ist eigentlich begeisterter Segler.

Plötzlich ist das Segelboot weg und Pappa hat auch einen Quater.

Dann wird ein Resthof gekauft.

Irgendwann guckt aus jedem Loch ein Pferd.

Vater kann nämlich kein schönes Pferd stehen lassen.

Fuer seine Praxis hat er plötzlich kaum noch Zeit.

Es gibt schliesslich wichtigeres zu tun.

Uberhaupt sind seine Therapievorschläge sehr eigenartig geworden.

Selbst hoch betagte Rentnerinnen möchte er aufs Pferd setzen,natuerlich in seinem Stall.

Das soll einfach gegen alles helfen und fuer vieles gut sein.

 

Naja,gut ging das nicht aus,aber ich denke Guenter, davon bist du noch weit entfernt.

Wenn du mehr als 10 A2 dein Eigen nennst kannst du ja noch einmal

auf meine Geschichte zurueck kommen.:D

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Wolfgang. Ich meinte den hier: Audi A2 1.6 FSI S-LINE NAVI, LEDER, SCHIEBED, PDC - Pkw: Detailansicht Der vierte A2 wurde angekauft, weil er a) sein Geld wert war und b) meine Lebensgefährtin einen bräuchte (Sitzhöhe! OP an Hüfte). Da sie das Auto erst in ca. 2 Wochen frühestens benötigt, fahre ich natürlich zur Zeit und schon seit 4 Wochen fast nur den Benziner, und .....finde Gefallen am Benziner! Wenn mir das Auto nun in ein paar Wochen abgekauft wird, geht "ein Teil von mir" davon (Tränen!). Ich mein, dann gibts einen FSI als Winter-Auto und meinen TDI bewege ich im Sommer! Da ich in Luxemburg tanke, sehe ich keine Probs mit dem Sprit, in Luxiland ist noch kein Tropfen Ethanol im Benzin drin. (Ich muss gestehen, ein bischen crazy ist das schon, aber wen störts? Und rote Ledersitze in schwarzem Auto, das hat doch was? Abgesehen davon, es ist noch nix gekauft, wird wohl auch nicht passieren! Würde aber Spass machen!

bearbeitet von VFRiend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Wolfgang. Ich meinte den hier: Audi A2 1.6 FSI S-LINE NAVI, LEDER, SCHIEBED, PDC - Pkw: Detailansicht Der vierte A2 wurde angekauft, weil er a) sein Geld wert war und b) meine Lebensgefährtin einen bräuchte (Sitzhöhe! OP an Hüfte). Da sie das Auto erst in ca. 2 Wochen frühestens benötigt, fahre ich natürlich zur Zeit und schon seit 4 Wochen fast nur den Benziner, und .....finde Gefallen am Benziner! Wenn mir das Auto nun in ein paar Wochen abgekauft wird, geht "ein Teil von mir" davon (Tränen!). Ich mein, dann gibts einen FSI als Winter-Auto und meinen TDI bewege ich im Sommer! Da ich in Luxemburg tanke, sehe ich keine Probs mit dem Sprit, in Luxiland ist noch kein Tropfen Ethanol im Benzin drin. (Ich muss gestehen, ein bischen crazy ist das schon, aber wen störts? Und rote Ledersitze in schwarzem Auto, das hat doch was? Abgesehen davon, es ist noch nix gekauft, wird wohl auch nicht passieren! Würde aber Spass machen!

 

Ein tolles Auto,da gebe ich dir Recht.

Kann man eigentlich nicht stehen lassen.

Ist super plus nicht weiterhin ethanolfrei ?

 

Sag mal,wuergst du den kleinen Benziner auch ab und an beim Anfahren ab ?

Bei den tdi´s ist mir das nie ! passiert und beim A8 ist´s eh nur Gas und weg.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im neuen Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2) sind 2 Felder für die Halter und in nem kleinen Kästchen steht die Gesamtzahl der Halter. Also kann man nicht mehr alle direkt mit Adresse zurückverfolgen sondern nur seinen direkten Vorgänger.

 

Es hat schon einen wertbeeinflussenden Faktor, wie viele Eigentümer der Wagen hatte. Allerdings sehe ich das bei nem alten Auto (auch der A2 gehört so langsam dazu) nicht mehr wirklich als Argument beim Verkauf. (ist aber eher persönlich)

 

Wenn ein 3 Jahre altes Auto 3 Halter hat, würde ich mir eher Gedanken machen als bei nem 10 Jahre alten Auto.

 

Warum lässt du ihn nicht auf deine Mutter angemeldet und lässt den nächsten Wagen in x Jahren auf dich zu? Darauf kommts jetzt nicht mehr an.

 

Fuer mich hat ein Auto eine Seele,ähnlich wie ein Haus.

Wer ein Auto,oder ein Haus erwirbt,kauft die ganze Geschichte dieser Gegenstände mit.

Deswegen ist mir das sehr wichtig ,wer ! vorher in diesem Auto gesessen hat ,oder wer ! vorher in einem Haus gewohnt hat.

Fuer mich kann ich aus dem Namen und dem Alter der Vorbesitzer eine Menge rauslesen.

Mit dem neuen Fahrzeug Brief wird das schwieriger.

 

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thema "Abwürgen des A2 Benziners" , ja auch ich würge gelegentlich ab. Interessanterweise läuft der Benziner unmittelbar nach dem Start genauso, wie es sich gehört, sobald er aber einen km hinter sich hat, will Gaspedal und Kupplung etwas diffiziler koordiniert werden. Er könnte also, wenn soweit warm, doch im unteren Drehzahlbereich etwas weniger mager eingestellt sein, ist aber auch Übungssache und keinen Aufreger wert! Zur Zeit ist es für mich schon eher gewöhnungsbedürftig, den Diesel anzufahren, da Schaltung, Kupplung, Gasannahme mit dem Benziner nicht vergleichbar ist. Beide Bedienungsmuster gilt es, im Kleinhirn abzuspeichern. Aber dafür haben wir ja den lebenden Computer in der Birne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden