Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
[A2]hive

An alle die mit einem A2 einparken können ...

40 Beiträge in diesem Thema

Hallo ...

 

ich hätte auch nie geglaubt das ich jemals zugeben muss, das ich nicht einparken kann, aber mit diesem Wagen ist es leider so ... :)

 

Parallel einparken bekomme ich einfach nicht hin. Ich kann machen was ich will, aber ich sehe hinten einfach nichts ... Die Schnauze vom Wagen dahinter ist viel tiefer als das Heck vom A2 und ich weiss nicht wieweit ich noch zurück fahren darf. Leider habe ich auch keinen Rückfahrwarner, was das ganze doch stark vereinfachen würde.

 

Wenn ich einparke sieht es immer so aus, als wäre ich blind und ich bin immer nass geschwitzt, weil ich Angst haben einen anderen zu rammen oder die S-Line Felgen zu ruinieren ... Die Felgen bekomme ich aber ganz gut in Griff, da ich immer den Aussenspiegel zur "Annäherung" verwende.

 

Bitte, falls jemand von euch da einen tollen Tip hat, wäre ich dankbar ihn zu hören. Oder kann man es nur mit viel Routine und 3 neuer Stoßstangen lernen? :)

 

Gruß

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe APS, damit ist es kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte mich mal als guten Autofahrer und Einparker bezeichnen. Aber ich gebe Dir Recht - mit dem A2 ist alles anders. Nehme auch immer den Aussenspiegel zur Hilfe beim Rückwärts Einparken - der Felgen wegen schon :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den A2 kann man *nur* mit Hilfe der Außenspiegel einparken. Ich stelle dann kurz zuvor den rechten Spiegel ganz nach unten, um das rechte Hinterrad zu sehen. Der Rest ist viel Übung...

 

/.

DocSnyder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Heck ist eigentlich nicht das Problem, da hat man ja den Spoiler,den Rest kann man abschätzen(zur Not höhere Sitzposition wählen). Die Front ist unübersichtlich, helfen kann eingeschaltetes Standlicht, welches sich dann im Lack des anderen Fahrzeuges u.U. spiegelt. Mit der Seite komm ich auch nicht klar, meine Alus sehen zum Ko.... aus. Und das mir, wo ich Lkw-Führerschein habe, und früher mit meinem Corsa in Parklücken ohne Probleme kam, die nicht mal 20cm länger waren als mein Auto. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls ich zum Treffen komme, würde ich gerne mal mit 'nem A2 einparken, so mit Hütchenbegrenzung versteht sich ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, super!

 

Ich habe auch gedacht, ich könnte einparken.

Schließlich habe ich 8 Jahre lang einen großen und unübersichtlichen Audi 100 gefahren.

Gestern ist es passiert: Die Felge vorne rechts hat den Bordstein geküßt und hat jetzt zwei richtig schöne Kratzer.

Trotz APS und Spiegelfahrerei und langjähriges "Schlachtschiff-Fahren". :(

 

Bin jetzt sauer,

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Freund von mir hat vor einigen Jahren mit seinem neuen Alfa das Einparken mit großen Kartons trainiert!

 

Wenn ich so manchmal sehe, wie weit ich vom Bordstein und/oder von den vor und hinter mir parkenden Autos weg stehe, denke ich oft: Ich brauch' so Kartons!!

 

Bis denn!

Joe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht ins schwitzen kommen jungs!

Hier mal ein paar Tipps eines findigen 20jährigen Fahranfängers!

 

Beim Rückwärtseinparken viel mit den Aussenspiegeln arbeiten, da die hinteren Radkästen recht weit nach drausen stehen kann man mit etwas übung schätzen das man noch 30cm Platz hat bis zur Stoßstange.

Hilfreich ist auch der Heckspoiler; Oberkante davon auf zwei/drittel Höhe der Heckscheibe des Hintermanns funkt meistens bestens.

 

Nach vorne hilft wirklich nur Übung, oder Standlicht an, oder mal kurz die Lichthupe.

 

Zur Seite hin kann ich nur empfehlen auf leichtes "hoppeln" zu achten, weil vor dem Bordstein ist eigentlich immer ein kleiner Streifen der gepflastert, also holprig ist!

 

 

Bisher bin ich mit dem A2 noch nirgends angeeckt oder gestoßen.

 

 

Hoffe euch irgendwo helfen zu können.

 

MfG

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab APS - da gehts echt gut!

aber hier ein paat nützliche Tipps:

1. lieber kurz die Tür öffnen und nach hinten schauen als anecken oder dumm 20 mal rangieren,

2. Am Besten vor Schaufenstern einparken - die kann man wunderbar als seitlichen "Spiegel" benutzen

3. wenn man dann nah dran steht, einfach merken, was man von anderen autos dann noch durchs heckfenster sieht z.b. Mitte Motorhaube oder so.

4. APS nachrüsten, ist bestimmt billiger als eine Beule

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geht mir auch so, der A2 steht immer hinten zu weit raus. Deshalb ist er auch nach hinten schmaler gebaut worden und der Spoiler ist sicher auch nur zum parken drangeschraubt.

;)

 

Der Vorbesitzer hat wahrscheinlich nach Gefühl den Abstand zum Bordstein bestimmt, denn die Felgen sehen etwas bearbeitet aus.

 

Gruß jai_p.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab gute alte Stahlfelgen ... Wenn ich mir die Radkappen so ansehe, dann will ich gar keine Alus :P:P

 

Vorne nehm ich immer die Lichthupe, hinten schätz ich meistens. Also VORHER schauen obs passt und dann mit dem richtigen Winkel einparken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na prima ... ihr macht mir ja Hoffnung! :) Ich dachte jetzt kommt so eine Bauernregel, mit der ich auch mit nur einem Auge und dem kleinen Finger in jede Lücke komme! :) hehe ...

 

Naja, wir machen mal beim Treffen den "Einpark-Test" :) Wäre doch ein gutes "Event"! :)

 

hehe

 

Steffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

da ja offensichtlich alle ein kleines Problem mit dem Einparken haben, sollten wir vielleicht einen Kartonparklücke beim Treffen aufbauen, wo jeder üben kann.

 

@Tigererbse können wir das in Dortmund machen?

 

Ich hab auch den Trick, das ich mich aus dem Auto lehne (offene Tür) und nach hinten auf den Reifen schaue. Gedanklich +40 cm dann passt es.

 

Leider haben wir nicht die Lösung der MB Autos, bei den stellt sich der Rückspiegel automatisch runter um die Straßenkante zu sehen, wenn man den Rückwärtsgang einlegt.

Vielleicht gibt es ja eine Erfinder/Bastellösung dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahre rein aus Gewohnheit an vielen Parklücken vorbei, aber das habe ich auch mit dem Lupo immer schon gemacht! Das kommt daher, daß ich zu Beginn meiner Autofahr-Karriere viel mit dem A6 gefahren bin und meinte, daß ich für den etwas größere Lücken brauche. So geht es mir jetzt immer noch. :o

 

Generell habe ich aber kein Problem den Kleinen einzuparken. Wobei ich gestehen muß, daß ich noch nie in die Verlegenheit gekommen bin seitlich mit Ihm einparken zu müssen. Sollten wir am Treffen vielleicht wirklich mal üben!

 

Viele Grüße

Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider habe ich ich hierzu auch keine Bauernregel und tu mir ebenfalls schwer mit einparken.

Rückwärts fahre ich leicht versetzt zum dahinterstehenden Wagen so dass ich ihm im Spiegel sehe.

Das Fzg. ist generell unübersichtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja das einparken ist wirklich so eine Sache, gerade mit der beschissen Sicht nach hinten. Gerade bei uns in Köln (bin Laternenparker) muß ich mich manchmal in Lücken quetschen die nur ca. 4 m lang sind.

Also mach ich es wie folgt, nach vorne mit dem Licht kein Problem und nach hinten langsam bis auf leichten Kontakt. Die Stoßstange kann das ab, die ist ja flexiber. Bis heute habe ich noch keinen Kratzer dadurch bekommen, solange man das mit Gefühl macht. Seitlich zur Bordsteinkante wird das ganze mit dem Außenspiegel kontrolliert oder meine Beifahrerin macht mal kurz ihre Türe auf oder ich orientiere mich an meinem Hinterman.

 

Gruß aus der Großstadt

 

CHRIS :]

 

ps. in Paris hab' ich mal live gesehen wie die einparken, Gott sei Dank war der hintere nicht mein Wagen. Die parken auch auf Kontakt, aber mit weniger Gefühl !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[sizept=11]Ja ich habe meine Felgen auch schon zekratzt.[/sizept] :(

Hab mir ins Heckfenster eine art Fischlinsegeklebt wie sie die VW- Busse usw. haben.

Damit geht das rückwärtsparken 1 A! Und dank der Getönten Scheibe sieht man die von Außen auch kaum!! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von FunThomas

[sizept=11]Ja ich habe meine Felgen auch schon zekratzt.[/sizept] :(

Hab mir ins Heckfenster eine art Fischlinsegeklebt wie sie die VW- Busse usw. haben.

Damit geht das rückwärtsparken 1 A! Und dank der Getönten Scheibe sieht man die von Außen auch kaum!! :D

 

He Gut Idee hab da auch sachon drangedacht kannste mal ein Bild einstellen das man sieht wo die Linse sitzt?

Und wie gross sie ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich komme wunderbar zu Recht (ohne ASP). Hilfreiche Tipps hab ich leider nicht, außer vielleicht üben? ;)

 

Wie schon oben geschrieben wurde, kann man durch den Heckspoiler ganz gut abschätzen, wie weit es noch ist, die Breite finde ich ist egal bei was für einem Auto nie ein Problem und vorne hat man nach 5-10 mal Einparken auch genau raus wie weit es noch ist.

 

Um so mehr ärgert es mich, dass der Vorbesitzer bereits ein paar mal den Randstein mit den schönen 17"ern geküsst hat :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

es ist doch so schön einparken mit dem A2.

Hatte vorher einen A6, da war es schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo liegt das Problem, hab keine Alus und nehm nur Seitenspiegel für Bordsteinflucht und Heckflügel für Motorhaubenmitte des Hinterfahrzeugs und schon stimmt die Kiste. Zum Bordstein meist 10cm Abstand und hinten 50 bis 80cm zum be- und entladen, das isses. Radkappen bis jetzt kratzerfrei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei Parken auch nocht meine 17" nicht verkratzt (es war bei "umdieeckefahren"). Mit den Seiten und dem Heck habe ich überhaupt keine Probleme. Eher die Front macht mit etwas angst. Bei vorherigen Autos konnte ich immer die Ecken der Motorhaube sehen, Vorteil ist aber, das ich immer denke, es gibt kein platz mehr und es sind noch 20 cm. Andersrum wäre es kritischer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hier die Linse!

[sizept=11]Bitte beachtet das das Bild nur mit dem Handy gemacht wurde und deswegen nicht ganz so gute Quallität hat.[/sizept]

 

Wie ihr sehen könnt ist sogar die Straße sichtbar! Ohne Linse unmöglich.

Ich habe die Linse auch etwas kleiner geschnitten mit ner Schere kein Prob.!

Picture9.jpg.db4157ba78805489dea6cc71fb4b13ad.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und nochmal von Außen:

Picture10.jpg.c4deb65ffb30b444de71776aaed54732.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mache ich auch.

Was kostet so ein Teil.

Und von aussen ist nichts zu sehen.

Super

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Coole Idee,

mich würden auch die Kosten interessieren und wie wird die Linse festgeklebt.

- Ganzflächig oder nur an ein paar Punkten.

- Hat jemand Erfahrung wie die Linse so nach einem Sommer bei Dauerbestrahlung aussieht.

- Und wie leicht ist diese ggf. wieder zu entfernen ?

 

Gruß

 

CHRIS ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo fange ich an ?(

Also gekostet hat die Linse um und bei 5 bis 7 €, sie wird einfach wie die Fenstertönungsfolien mit etwas Wasser "angeklebt".

Aber keine Angst die kann jederzeit wieder abgezogen werden! Bei der befästigung muß man halt auch darauf acht geben das keine Luftbläßchen sind, das ist aber easy.

 

Und (leider sind meine Bilder irgendwie weg :( ) man kann sie sehen wenn man genau hinschaut!

Aber es ist dank der Dunklen Heckscheibe längst nicht so auffällig wie bei anderen Scheiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von FunThomas

Und (leider sind meine Bilder irgendwie weg :( ) man kann sie sehen wenn man genau hinschaut!

 

Habe ich behoben.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Noberty

...Leider haben wir nicht die Lösung der MB Autos, bei den stellt sich der Rückspiegel automatisch runter um die Straßenkante zu sehen, wenn man den Rückwärtsgang einlegt.

Vielleicht gibt es ja eine Erfinder/Bastellösung dafür.

Gibts auch bei BMW - hatte ich im 5-er in Kanada und das war sehr hilfreich: Wenn der Wählsschalter für die Verstellung der Spiegel auf

rechts/links/Mitte steht, zeigt beim Rückwärtgsgang einschalten der

rechte/linke/kein Spiegel nach unten.

Basteln ist sicher aufwändig: Voraussetzung ist die "Memory"-Funktion, sonst weiß der Spiegel hinterher nicht, wo er vorher war bzw. wohin er danach soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

das mit dem nach unten neigendem Spiegel hat auch der A6 2,5 TDI BJ. 1996 der Eltern meiner Freundin. Das ist sehr praktisch, ich habe vor kurzem mal damit umparken müssen, echt gut. Wäre cool, wenn das eine VAG-COM-Sache wäre, aber das Problem wird hauptsächlich das Speichern der vorigen Spiegelposition sein. Dann hilfts nix, dann müssma halt den Spiegel mal eben selber verstellen, so eine Aktion ist das ja auch wieder nicht und zumindest ich parke selten seitlich...

 

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich parke ( auch mit dem nach hinten unübersichtlichen A2) folgendermaßen ein: ich stelle mich parallel neben das Auto das später vor mir stehen wird, und zwar so dass das Ende der Scheibe an der hinteren Beifahrertür mit dem Heck des anderen Autos auf einer linie ist. Dann schlage ich ganz ein, fahre zurück, und zwar soweit bis ich (mit Blick nach hinten, NICHT durch Rückspiegel) mit der rechten Ecke der Heckscheibe (also die "Fahrerseitenecke der heckscheibe") am Bordstein "angekommen" bin. Dann schlage ich um, und lenke also in die andere Richtung und kann zurückfahren.

 

Klappt wie gesagt auch beim A2.

 

Gruß

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo, so hab' ich das gestern abend auch gemacht. Dann noch mal kurz korrigiert, weils eine enge Stelle war und .... zack! Kratzendes Geräusch auf der Beifahrerseite vorne, Felge zerkratzt. Na super! Eine hab' ich mir in der Waschanlage vor ein paar Tagen demoliert, nun das. Also noch mal zu Ebay oder zur Aluklinik ... mal sehen. ;(

felge2.jpg.e9c2863d30c2becbd6870fe9ba7a291f.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem in der Großstadt die Parkplätze rar und oft auch kurz sind schleicht sich so etwas wie Gewöhnung ein... 8)

 

canadian´s Tip ist nicht schlecht, so kann man/frau es auch versuchen:

 

Neben das Fahrzeug stellen das später vor einem steht, Fahrzeugheck(-hinterkante) jedoch bei beiden gleich auf.

Dann (noch nicht ganz - damit man die Stoßstange vom daneben stehen Fahrzeug nicht erwischt) einlenken und den Hintern so rumbringen das er sich dem Bordstein nähert. Wenn man nun mit dem linken hinteren Eck des A2 und dem vorderen linken Eck des dahinterstehenden Fahrzeugs eine gedachte Linie parallel zum Randstein gefunden hat dreht man den Volant in die andere Richtung. Klappt übrigens mit und ohne APS nach wenigen Proben. ;)

 

Dadurch das die Orientierung am Hintermann erfolgt schaut man ein wenig, wie nah der am Randstein steht, dann gibts auch keine Kratzer...

 

@rossi: Gräme Dich nicht, mein neuer Kratzer ist noch um einges dicker...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe leider auch schon eine ärgerliche Schramme an meinen Alus.

Das APS würde mich auch reizen. -ist einfach bequemer...

Sagt mal, kann man das APS eigentlich nachrüsten? Wenn ja beim Freundlichen? Wieviel kostet das nachgerüstet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Jens Reupert

Ich habe leider auch schon eine ärgerliche Schramme an meinen Alus.

Das APS würde mich auch reizen. -ist einfach bequemer...

Sagt mal, kann man das APS eigentlich nachrüsten? Wenn ja beim Freundlichen? Wieviel kostet das nachgerüstet?

 

nur die Sensoren und die Kabel kosten ca 350 € ..... allerdings gibt es hier einen sehr guten Thread über ein nachrüstsatz von Konrad für knappe 100 €

 

Gruss,

Spacewalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den Abstand nach vorne ist mir was Nützliches aufgefallen:

 

Der Abstand zwischen Lenkrad und vorderster Stelle der Frontscheibe entspricht in etwa dem Abstand von eben dieser Stelle bis zur Stoßstange. Einfach den Abstand zur Scheibe und ein paar cm Sicherheit bis zum vorderen Fahrzeug oder bis zur Wand einhalten und es klappt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von spacewalker

... von Konrad für knappe 100 €

 

Conrad schreibt man mit C. Oder kennst Du einen Konrad welcher ein APS verkauft? ;)

 

Mütze der auch an einem APS interesiert ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rückwärts fahren einfach bis man nur noch ein bischen von der Motorhaube des hinteren Fahrzeugs sieht. Dann hör ich auf und korrigiere nach vorne. Klappt bei fast allen Fahrzeugen mit Motorhaube. Ein Smart stand noch nie hinter mir :P

Aber ihr habt alle recht, als ich den A2 das Erste mal fuhr glaubte ich auch ohne Rückfahrpiepser klappt das nie. Aber Übung mach den Meister. Hauptsache man wird nicht zu COOL 8) beim Einparken.

 

Die Linse; beschädigt die nicht die Heckscheibenheizung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Also ich hab keine Probleme beim einparken mit dem A2. Aber zugegeben es ist etwas schwieriger als mit nem A3(alt) A4Limo oder 80Avant.

 

Bis dann

 

Tobias P.79

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0