Jump to content

Temperatursensor Kühlwasser wechseln, wie?


sisebas
 Share

Recommended Posts

Hi, der Temperatursensor für das Kühlwasser fällt immer wieder aus, d.h. keine Anzeige im Kombiinstrument und ein Fehlercode:

 

01039 - Geber für Kühlmitteltemperaturanzeige (G2)

30-10 - Unterbrechung / Kurzschluß nach Plus - Sporadisch

 

Habe den sog. Doppelsensor (grüner Kunsstoffsensor mit großem O-Ring) gekauft und frage mich ob ich ihn einbauen kann OHNE das Kühlwasser abzulassen. Der Sensor sitzt tiefer als der Kühlmittelbehälter und wird nur von einer Klammer gehalten. Er hat aber ca. 2 cm Durchmesser. Wenn das System bei kaltem Motor, also morgens, drucklos ist so sollte wenn man schnell ist, nur wenig Kühlwasser austreten, oder?

 

Hat da jemand Erfahrung?

Link to comment
Share on other sites

So, der Tausch ging relativ einfach. Der Motor muss kalt sein (Verbrühungsgefahr!) und drucklos sein. Den Kühlmittelbehälter verschließen. Erst mal rechts neben dem Sensor den Metallwinkel an dem ein Kabelbaum mit Plastikschelle befestigt ist, abschrauben. Auch die Motorabdeckung mit den 3 Muttern entfernen damit man besser hinter den Motor greifen kann. Um den Stecker abzuziehen habe ich mit einem Schraubenzieher von links oben auf die Lippe gedruckt und mit der linken Hand den Stecker abgezogen. Mit einer Hand die Entriegelungslippe drücken und gleichzeitig den Sensor reindrücken, hab ich nicht geschafft. Um den Halteclip nach unten abzuziehen bin ich mit dem Standard Schlitzschraubenzieher aus dem Bordwerkzeug mit der linken Hand von hinten in Fahrtrichtung stechend durch die Öffnung im Clip unterhalb des Sensord gefahren und habe ihn so weit es ging rausgehebelt. Dabei Clip mit der rechten Hand festhalten. Dann mit dem Schraubenzieher von oben den Clip weiter rausdrücken bis er an dem darunterliegenden Kühlwasserschlauch anstößt. Dabei mit der rechten Hand immer festhalten. Jetzt läßt sich aber der Sensor immer noch nicht rausziehen, es muss der Plastik-Clip nun zu Dir hin verbogen werden damit man ihn ganz rausziehen kann. Jetzt den Sensor schnell rausziehen, mit dem Finger kontrollieren ob der O-Ring aus mit raus gegangen ist, und dann schnell den Bereitgelegten Sensor mit neuem O-Ring wieder einsetzen und mit beiden Händen fest reindrücken. Er hält dann von selber. Jetzt den Clip mit von unten schräg ansetzen, mit der linken Hand den Sensor nochmal reindrücken und mit der rechten Hand den Clip hochdrücken. Dann den Stecker aufdrücken und prüfen ob er verriegelt ist. Dann den Metallwinkel und die Motorabdeckung wieder anschrauben. Jetzt den Kühlmittelverlust durch nachschütten auf die untere Marke auffüllen. Dann das Fahrzeug auf Betriebstemeperatur fahren und ggf. Kühlmittel auffüllen. Arbbeit des Sensors über Kombiinstrument überprüfen. Alles wird gut!

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...

Hi, habe eine Frage dazu:

 

Wenn der Temperatursensor defekt ist, also keine Temperatur im Kombiinstrument angezeigt wird, was hat das für Auswirkungen auf den Motor? Kann eine merkliche Leistungsminderung eintreten? Bemerkbarer Mehrverbrauch?

 

Das Motorsteuergerät weis doch nie, ob der Motor nun schon warm ist und läuft dauernd im Kaltstartbetrieb?

 

 

 

Ist der Doppelsensor bei allen A2 der selbe oder gibt es da verschiedene? Hab einen 1.4 Benziner, Bj. 2001.

 

Kommt man zum Ausbau leicht heran oder ist das ziemlich eng und kompliziert? Muss viel abgebaut werden, Verkleidungsteile oder dergleichen?

 

Benötige ich nur den Sensor, kostet bei ebay so ca. 10 Euro oder benötige ich dazu auch noch Dichtungen, O-Ringe usw (oder sind die schon beim Sensor mit dabei)?

Edited by halloween
Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Mein FSi braucht einen neuen Temperatursensor.

Kein Problem, denkt der kluge A2 Schrauber, da gibt es ja sogar ein Wiki dazu.

Dort liest man:

Der Tausch ist beim Audi A2 1.4 und 1.6FSI relativ unproblematisch, da der Geber bei diesen Motoren gut zugänglich ist

Also frisch ans Werk und erst mal suchen. Aber das Teil ist einfach nicht aufzufinden. Vorne links (Fahrtrichtung) am Motorblock soll es sein. Dann also an einem ausgebauten FSi Motor nachschauen (liegt zufällig noch in meiner Garage), da wird man es doch finden?

Und ja, auf Anhieb gefunden. Den Sensor hier aus der Halterung rauszuziehen geht selbst hier nicht so einfach, erst mit einer Zange löst er sich.

Zurück an den eingebauten Motor: jetzt ist es einfach, nur dem Kabel nachgehen, erfühlen, ja, das ist der Sensor. Aber sehen kann man das Ding trotzdem nicht:(. Wie soll man dieses Teil blind ausbauen? Wer schrieb hier vor Jahren, der Geber sei gut zugänglich??ver

 

Ganz im Ernst: ich komme an das Teil nicht ran, egal was für Verrenkungen ich auch anstelle. Bin ich am Ende doch zu blöd?:kratz:

Wer kann da Tipps geben?

 

Auf dem Bild 3 sieht man die etwas verzwickte Lage, ohne das ganze Kabelzeugs zu zerlegen, komme ich da nicht ran.

@admins Die Bilder könnt ihr auch fürs Wiki verwenden.

Temperatursensor_ausgebaut1.jpg.04f136d5e7fb2ec0401bcc0a9712bfa3.jpg

Temperatursensor_ausgebaut2.jpg.b6cb727a1fa6c87c86dfb3c50ea0fcc7.jpg

Temperatursensor_1.jpg.5551855a9cd76e434b5773ef46240e17.jpg

Temperatursensor_2.jpg.366c41b3f80a20bd826cf9e4cdb37036.jpg

Temperatursensor_3.JPG.074bec08986a3897c70a9ee739b15876.JPG

Link to comment
Share on other sites

Da scheint ja heute Geber-Wechseltag gewesen zu sein :rolleyes:

Der Tausch ist beim Audi A2 1.4 und 1.6FSI relativ unproblematisch, da der Geber bei diesen Motoren gut zugänglich ist
Das hatte ich auch gelesen und bin frisch ans Werk.

 

Ich ziehe den Hut vor allen, die mal so eben beim Schraubertreffen, beim FSI, in 10min diesen Sensor wechseln.

Wobei.... So wirklich glauben kann ich das nicht.

 

Es hat mich etwas mehr als 3h gekostet. Wobei ich auch nicht vorhatte einen Geschwindigkeitsrekord zu brechen.

Raus war ja noch ganz einfach. Aber rein war die Pest. Nicht der Sensor. Der ging einfach. Aber die Klammer ist der Horror. Das AGR-Rohr ist dabei total im Weg. Zum Glück war der alte Sensor mit einer Metallklammer befestigt. Bei dem neuen lag nur eine Plastikklammer bei. Bei der ist der Rücken so viel dicker. Die habe ich nicht rein bekommen. Irgendwann war die Metallklammer dann aber drin.

Vielen Dank für die Anleitungen und Bilder, hier im Forum.

 

Natürlich ist mir auch die Klammer weg geflogen. Ich habe sie jedoch wieder gefunden (30min) und dann erst den Arbeitsbereich mit Lappen ausgestopft. Ja... es stand hier zu lesen :o

 

Was mich aber trotzdem nervt ist, dass die Temp. Anzeige im Kombiinstrument immer noch nicht funktioniert.

 

Was kann das denn nun noch sein:confused:

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

 

Ist hier evtl. jemand in der Nähe (Westen von Hamburg), der mir mal den Fehlerspeicher auslesen kann. Ich habe mir ein OBD Kabel bestellt. Das ist aber noch nicht da.

 

Gruß, Poppa

Link to comment
Share on other sites

Raus war ja noch ganz einfach.

Aber rein war die Pest. Nicht der Sensor. Der ging einfach. Aber die Klammer ist der Horror.

Das AGR-Rohr ist dabei total im Weg.

 

Kann man dieses AGR Rohr nicht ausbauen? Das würde den Tausch erheblich vereinfachen.

Was sagen die Motorspezies?

Link to comment
Share on other sites

Was mich aber trotzdem nervt ist, dass die Temp. Anzeige im Kombiinstrument immer noch nicht funktioniert. Was kann das denn nun noch sein

 

Was heißt denn "nicht funktioniert"?!

 

Wenn zu wenig angezeigt wird ist es recht einfach ... der Thermostat muss gewechselt werden.

Link to comment
Share on other sites

Was heißt denn "nicht funktioniert"?!
Damit meine ich, dass der Zeiger der Temp. Anzeige wie gelähmt auf der linken Seite hängt und sich nicht muckt.
... der Thermostat muss gewechselt werden.
Ist das für den FSI wirklich die richtige Option? Der hat doch so einen komischen elektrischen Thermostaten.

 

Über die SuFu habe ich diverse Threads im Forum gefunden, in denen das gleiche Problem beschrieben wurde. Auch dort hat der Wechsel des Doppeltemperaturgebers nicht zum Ziel geführt. Leider versanden die Threads dann meist ohne dass es zu einer Lösung kommt. :(

 

Ich fände es schon beruhigend mal zu sehen, dass der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat.

 

Gruß, Poppa

Link to comment
Share on other sites

Bei meinem FSi sieht es genauso aus, die Temperaturanzeige klebt links. Nur ganz selten zeigt sie was an, für ein paar Sekunden, dann fällt der Zeiger wieder auf Nullstellung.

 

Wenn es wirklich nicht der Doppeltemperaturgeber ist, würde ich mir natürlich gerne den Tausch sparen, das ist wirklich mühselig.

 

Aber zur Notwendigkeit der Temperaturanzeige: ich fahre noch einen Audi S3, der hat gar keine Temperaturanzeige! Lediglich in einem Unter-Untermenü kriegt man die Öltemperatur angezeigt.:crazy:

 

Falls also jemand noch eine andere Lösung weiß, wäre ich auch sehr dankbar!

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Also der Temperaturgeber ist getauscht, der Sensor arbeitet wieder wie er soll, die Nadel steht wieder bei der 90 wie eine eins!:D

Der Tausch selber war doch nicht so schlimm, nach Abbau der Kühlerschläuche hat es ohne Knoten in den Fingern geklappt. Da ich es nicht selbst gemacht habe, gibt es leider keine Bilder der Aktion.:(

 

Jetzt gibt es noch ein Problem: nach dem Anlassen geht der Motor aus, erst wenn man gleich Gas gibt, läuft er weiter. Dazu hat er später im Leerlauf ziemliche Schwankungen, die Drehzahlmessernadel bewegt sich merklich.

Drosselklappe?

Link to comment
Share on other sites

Also der Temperaturgeber ist getauscht, der Sensor arbeitet wieder wie er soll, die Nadel steht wieder bei der 90 wie eine eins!:D

Der Tausch selber war doch nicht so schlimm, nach Abbau der Kühlerschläuche hat es ohne Knoten in den Fingern geklappt. Da ich es nicht selbst gemacht habe, gibt es leider keine Bilder der Aktion.:(

 

Jetzt gibt es noch ein Problem: nach dem Anlassen geht der Motor aus, erst wenn man gleich Gas gibt, läuft er weiter. Dazu hat er später im Leerlauf ziemliche Schwankungen, die Drehzahlmessernadel bewegt sich merklich.

Drosselklappe?

Klingt eigentlich sehr nach Temperaturfühler oder Wackelkontakt, ist ja ein Doppeltemperaturgeber.

Einer für das Kombiinstrument und einer für das Motorsteuergerät.

Wenn der für das MSG falsche Werte liefert, springt er schlecht an.

Link to comment
Share on other sites

Wenn der für das MSG falsche Werte liefert, springt er schlecht an.

 

Anspringen klappt sofort, geht aber direkt wieder aus, wenn man nicht kurz auf dem Gas bleibt. Hinterher läuft er dann normal weiter, auch nach längerer Fahrt. Im Leerlauf dann halt mit der Drehzahlschwankung.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 9

      Traggelenkausdrücker

    2. 4

      rote Öldrucklampe, Warnton, Motor geht aus

    3. 1

      [Erledigt/Verkauft] Halterrahmen für alle Kühler gesucht

    4. 9

      Traggelenkausdrücker

    5. 1322

      Open Sky System - Schiebedach Probleme

    6. 9

      Traggelenkausdrücker

    7. 76

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    8. 7

      Tacho ausbauen?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.