Jump to content

A2 wirtschaftlicher Totalschaden


Recommended Posts

Ich habe das immer noch nicht so Richtig geglaubt, aber seit gestern bin Ich 250km mit dem AUA gefahren, auch Autobahn. Der Meister hat ja selbst gesagt das der Motor das Überstanden hat, immerhin wurde bei dem Unfall ja der Motor vom Lager abgerissen! aber alles ist gut:)

Link to post
Share on other sites
  • 4 years later...

Ich schreib das mal hier rein.

An unserem silbernen A2 1,6 FSI muss der Zahnriemen gewechselt werden. Hat jetzt 185000 Km runter und ist 17 Jahre alt. Im Zuge dieser Maßnahme sollen auch dieverse kleine Undichtigkeiten beseitigt werden. So soll die Ventilschaftdichtung getauscht werden, weil eine Zündkerze nach ca. 3000 Km ölfeucht wird und nach ca. 5000 Km nicht mehr richtig zündet. Auch der Kurbelwellensimmering auf der Lima-Seite soll getauscht werden, weil es darunter leicht ölfeucht ist. Auch die Kurbelwellengehäuseentlüftung soll gereinigt und neu eingedichtet werden. Evtl. muss auch die Ölwannendichtung mit ersetzt werden. Im Zuge dieser Maßnahmen kommt es auch zum Ölwechsel.

Ich habe nun mehrere Kostenvoranschläge in Auftrag gegeben. Beim offiziellen Audi Händler ist es auf jeden Fall fast ein wirtschaftlicher Totalschaden, die schätzen die Kosten auf über 2000 - 2500€. Die freien Werkstätten schwanken zwischen 1200-1500€. Eine Hinterhofbude, die dem Bruder eines türkischen Kleinspediteurs und Sortierdienstleisters gehört, will auch schon 800-1000€ haben.

Geht's noch?:eek: Für ein Auto, was max. 3000-5000 Km im Jahr fährt. Wenn das ein Polo wäre, käme die Kiste auf den Schrott! Mal schauen, was ich nächste Woche so verhandelt bekomme.

  • Like 1
  • Sad 1
Link to post
Share on other sites

Leider ist der FSI wegen seiner Komplexität nicht gerne gesehen weder bei Vertragswerkstätten noch bei Freien :(

Wenn das Komplexe dann aber mal gemacht ist, Ist der A2 FSI durchaus in Pflege und Werterhaltung Erhaltenswert .

Natürlich sollte man sich nicht unbedingt zwei davon in die Garage stellen :P

 

Unser FSI wird auch die 3000 Km im Jahr nicht mehr schaffen und wenn der E-UP Kaufbar geworden ist zu meinem  Spaßmobil werden;)

 

Außerdem sind Hobbys selten Wirtschaftlich :)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Mit dem "wirtschaftlichen Totalschaden" ist das so eine Sache. Klar, bei einem plötzlich und unschuldig eintretenden Ereignis wie einer Frontalkollision mit einem Wildschwein ist das schnell passiert. Aber wenn an einem A2, den man schon länger hat, bei dem man regelmäßig Wartung und Reparaturen erledigt, kann das schon ganz anders aussehen. Zur Zeit werden A2 ja schon deutlich unter 2.000€ angeboten. Da wäre mein Getriebeschaden durchaus schon ein wirtschaftlicher Totalschaden gewesen. Aber was für einen A2 bekommt man, wenn man bei einem Auto für 2.000 oder 3.000€ zugreift. Wie hat es der Voreigner mit der Pflege und Wartung gehalten? Ein paar gebrochene Federn, ausgelutschte Stoßdämpfer und vielleicht Defekte an der Klimaanlage in den ersten Wochen und man steht wieder da wie vorher. Aber selbst so ein A2 kann ein guter und wirtschaftlicher Kauf sein. Nehmen wir mal so ein 2.000€-Exemplar, neue Reifen und Stoßdämpfer, Klimawartung, Zahnriemen und einige andere Dinge, sagen wir mal wir investieren noch einmal 2.000€, damit der Wagen wieder Wartung hat und eine frische HU. Das wären dann, wenn man annimmt, daß der Wagen nach zwei Jahren auf dem Schrott landet und in Summe 4.000€ gekostet hat, bei 10.000 km Jahresfahrleistung gerade einmal 5ct / Kilometer für den Wertverlust! Und ein paar Euro gibt es beim Schrotthändler noch, wenn man den Wagen dann wirklich in den Schrott gibt. Welche Neuwagen hat so einen geringen Wertverlust? Gerade wird in der Gegend hier ein AUA-Motor unbekannter Laufleistung, aber in Ordnung für 100€ angeboten. Wer das Ding kauft, zum Instandsetzer bringt, neue Kolbenringe, Kopf überarbeiten usw. der hat für kleinen Geld einen Austauschmotor "auf Lager", Getriebe gibt es auch, man kann alles irgendwie reparieren. Der Tod eines Autos sind im Grund nur kapitale Karosserieschäden, sei es durch Unfall oder Rost - und der scheidet beim A2 aus. Nicht wie beim '91er Golf III meines Bruders, sehr gepflegt, der wunderbare 1,8 l Motor mit 75 PS, GL-Ausstattung, Klimaanlage, BBS-Alus. Der war im vergangenen Jahr einfach fertig, Rost am Unterboden an allen Ecken und Enden, ebenso die Heckklappe. Die Kotflügel waren schon mal neu gekommen, wie auch Schweller und A-Säulen schon geschweißt. Ein Jammer, technisch topfit, aber das Blech rottig.

 

Ich lasse lieber reparieren, klar, bei meinem A2 vermisse ich auch einiges, Sitzheizung und Lordosenstütze und vor allem eine Standheizung wären fein, aber für den Benziner ist da nichts im Angebot, das scheitert schon bei den notwendigen Haltern für das Heizgerät. Das ist so, man kann nicht alles haben.

 

Als Ersatzwagen hatte ich vor Jahren mal einen FSI, vom Fahren her schon genial, geht ab wie Schmitz Katze und auf der Autobahn ist man auch bei den fixen dabei, aber die Dinger sind einfach zu anfällig. Da ist der AUA wohl keine schlechte Wahl.

 

Wenn ich da den Kia Picanto meiner Frau sehe, der ist nun frisch getüvt, aber es steht das der fiese Hinweis "Rost an Schwellern beidseitig." Dabei ist der Wagen aus 2006, also jünger als jeder Audi A2. Ok, er hat neu auch nur die Hälfte gekostet und sie hat dafür vor fünf Jahren auch nur knapp 3.000€ bezahlt, außer Bremsen, Zahnriemen und Wartung war in fünf Jahren nichts, nun war der Klimakompressor hin und ein Traggelenk sowie der Vorschalldämpfer, Mit Wartung, Gebühren usw. waren das nun 1.222€, bezogen auf die Zeit ist das ein kleiner Betrag.

 

Gruß

 

Uli

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Nupi:

Ich habe nun mehrere Kostenvoranschläge in Auftrag gegeben. Beim offiziellen Audi Händler ist es auf jeden Fall fast ein wirtschaftlicher Totalschaden, die schätzen die Kosten auf über 2000 - 2500€. Die freien Werkstätten schwanken zwischen 1200-1500€. Eine Hinterhofbude, die dem Bruder eines türkischen Kleinspediteurs und Sortierdienstleisters gehört, will auch schon 800-1000€ haben.

Geht's noch?:eek: Für ein Auto, was max. 3000-5000 Km im Jahr fährt. Wenn das ein Polo wäre, käme die Kiste auf den Schrott! Mal schauen, was ich nächste Woche so verhandelt bekomme.

 

 

liebst du deine kugel oder nicht?
also heul nicht, sondern zahl :P

  • Like 3
  • Thanks 1
  • Haha 4
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb Bluman:

Leider ist der FSI wegen seiner Komplexität nicht gerne gesehen weder bei Vertragswerkstätten noch bei Freien :(

Wenn das Komplexe dann aber mal gemacht ist, Ist der A2 FSI durchaus in Pflege und Werterhaltung Erhaltenswert .

Natürlich sollte man sich nicht unbedingt zwei davon in die Garage stellen :P

 

Unser FSI wird auch die 3000 Km im Jahr nicht mehr schaffen und wenn der E-UP Kaufbar geworden ist zu meinem  Spaßmobil werden;)

 

Außerdem sind Hobbys selten Wirtschaftlich :)

Der silberne FSI ist ja schon das Spassmobil!:racer: Meinen Alltag zur Firma macht der UP TSI oder der Roller (ab 7-8° aufwärts und trocken). Den Alltag der Gattin macht noch der blaue FSI und ab Ende 2020 Anfang 2021 der E-UP, sollte nix dramatisches dazwischen kommen.

Wirklich schade ist ja auch, dass mangels Ersatzteile der Betrieb eines A2 als zuverlässiges Alltagsauto immer schwieriger wird. Und es betrifft ja mittlerweile auch Teile, welche zum fahren unbedingt nötig sind. Ich möchte nicht nochmal 3 Wochen teilweise im Notlauf unterwegs sein, weil was nicht mehr lieferbar ist.

Edited by Nupi
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Das mit den Ventilschaftdichtungen würde ich mir überlegen. Die sind in den FSI äußerst unauffällig. 
Bekannt aber sind verkokende Einspritzdüsen, besonders um die AGR Einmündung herum und das vermehrt bei Laufleistungen um die 200.000km. 
Pro Boost Software hat er schon?
Wenn allerdings eine Reparatur um 1000€ einen wirtschaftlichen Totalschaden darstellt, muß man sich wohl ein teureres Auto kaufen damit sich teure Reparaturen wieder lohnen 😉

 

  • Like 1
  • Haha 3
Link to post
Share on other sites

Pro Boost hat er schon 3 Jahre, Die defekte Ventilschaftdichtung ist schon aufgefallen, als das Auto noch regelmäßig bi der Audi Werkstatt zur Inspektion war, also vor gut 6 Jahren. Mittlerweile ist der Ölaustritt an den Zündkerzen etwas schlimmer geworden. Die Einspritzdüsen sind unaufällig. Es gibt auch beim Auslesen kein Fehlerbild auf Verbrennungssausetzer. Nur hin und wieder mal eine Zündspule hinüber.

Gemacht wird auch alles. Schließlich habe ich ja noch neue Sommerreifen gekauft und die Felgen aufhübschen lassen.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Guten Morgen zusammen,

 

selber machen ist angesagt:happy:. Da lernst du dein Auto besser kennen und schätzen.

Klar für die Aktion brauchts Platz, Zeit und entsprechendes Equipment. Hier würde ich sowieso den Ausbau des Motors empfehlen und alles einmal rundherum erneuern, inkl. Wasserrohr, Kupplung etc. Dann hast für Jahre wieder deine Ruhe. Und wenn du im Netz ein wenig suchst bekommst du alle Teile in Markenqualität für nen schmalen Taler.

Ich hab bei mir damals eine Sachs-Kupplung geholt. Der komplette Satz schwankte zwischen ca. 240 und 100€. Alles bei deutschen Händlern mit Teile Garantie.

Was deine Theorie über EoE beim A2 betrifft muss ich leider echt lachen (nicht auslachen) anfangen, ich sitz gerade hier und mir laufen die Tränen.

Fahr mal einen D11 und dann weißt du was es heißt keine Teile mehr zu bekommen. Ich hab meinen V8 nun über 20 Jahre und aktuell 600k drauf.

Es gab tatsächlich mal eine Zeit in der sicherheitsrelevante Teile, welche für den Betrieb des Wagens notwendig sind, nicht lieferbar waren, z.B. die vorderen Bremsscheiben!!!!

Bei Audi Tradition waren sie  ca. 1,5 Jahre später wieder lieferbar…, 850€ das STÜCK.

Also ich denke aktuell ist der A2 noch problemlos zu betreiben, reden wir mal in 10-15 Jahren weiter. Leider sind die vier Ringe beim Erhalt vom eigenen automobilen Kulturgut ein echter Versager, das geht besser.

Gruß

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Nupi:

Ich schreib das mal hier rein.

An unserem silbernen A2 1,6 FSI muss der Zahnriemen gewechselt werden. Hat jetzt 185000 Km runter und ist 17 Jahre alt. Im Zuge dieser Maßnahme sollen auch dieverse kleine Undichtigkeiten beseitigt werden. So soll die Ventilschaftdichtung getauscht werden, weil eine Zündkerze nach ca. 3000 Km ölfeucht wird und nach ca. 5000 Km nicht mehr richtig zündet. Auch der Kurbelwellensimmering auf der Lima-Seite soll getauscht werden, weil es darunter leicht ölfeucht ist. Auch die Kurbelwellengehäuseentlüftung soll gereinigt und neu eingedichtet werden. Evtl. muss auch die Ölwannendichtung mit ersetzt werden. Im Zuge dieser Maßnahmen kommt es auch zum Ölwechsel.

Ich habe nun mehrere Kostenvoranschläge in Auftrag gegeben. Beim offiziellen Audi Händler ist es auf jeden Fall fast ein wirtschaftlicher Totalschaden, die schätzen die Kosten auf über 2000 - 2500€. Die freien Werkstätten schwanken zwischen 1200-1500€. Eine Hinterhofbude, die dem Bruder eines türkischen Kleinspediteurs und Sortierdienstleisters gehört, will auch schon 800-1000€ haben.

Geht's noch?:eek: Für ein Auto, was max. 3000-5000 Km im Jahr fährt. Wenn das ein Polo wäre, käme die Kiste auf den Schrott! Mal schauen, was ich nächste Woche so verhandelt bekomme.

 

Kannst du nicht einiges davon selber machen. Kumpel mitnehmen, 6er Bier dazu :-), einen halben Tag in die Mietwerkstatt. Ölwechsel,  Ölwannendichtung und Kurbelgehäuse ist dann schon erledigt. Wie kompliziert der Simmering ist weiß ich nicht, der Tausch ist vermutlich kein Hexenwerk, aber der Weg dahin ist bestimmt steinig.  Den Rest lässt du dann machen?

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb vfralex1977:

 

das ist der AUDI V8 zwischen 1988 und 1994 gebaut.

Danke, davon habe ich sogar schon Fotos hier veröffentlicht.

 

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb A2 HL jense:

 

Kannst du nicht einiges davon selber machen. Kumpel mitnehmen, 6er Bier dazu :-), einen halben Tag in die Mietwerkstatt. Ölwechsel,  Ölwannendichtung und Kurbelgehäuse ist dann schon erledigt. Wie kompliziert der Simmering ist weiß ich nicht, der Tausch ist vermutlich kein Hexenwerk, aber der Weg dahin ist bestimmt steinig.  Den Rest lässt du dann machen?

Um den Simmering zu wechseln muss das Kurbelwellerad abgezogen werden. Wenn der Zahnriemen runter ist kommt man da relativ gut ran. EIne gute Mietwerkstatt gibt es bei uns leider nicht. Ich mache aus eigener Erfahrung heraus in einer Mietwerkstatt am eigenen Auto nur noch Sachen, die, wenn sie mißlingen, immer ein noch fahrfähiges Auto ermöglichen. Das Auto über einen langen Zeitraum zig Kilometer von zu Hause aus stehen zu haben, weil was wegen eigener Fehler nicht geklappt hat, möchte ich nicht nochmal haben. Wenn es in einer Werkstatt schiefgeht, bekomme ich umsonst einen Leihwagen.

Ich kenne persönlich 3 Leute, die einen D11 haben bzw. in einem Fall hatten. Wenn da die polierte Leiste auf der Stoßstange fehlt, hat man schon ein sehr teures Problem. Wenn man überhaupt eine dieser Leisten bekommt. Schachtleisten für Audis, die älter wie 15 Jahre sein, sind generell ein Problem. Auch beim A2. Bei unserem Blauen musste die Beifahrertür ausgebeult und lackiert werden, weil jemand ohne aufzupassen seine Autotür aufgerissen hat. Ausbeulen und lackieren ging fix. Die Schachtleisen haben einen Monat gebraucht, bis sie wieder am Auto waren. Der Lackierer hatte sie einfach abgerissen und neu bestellt und auf die Rechnung gesetzt. Nur leider kamen von Audi keine Leisten mehr. Die kamen einen Monat später von einem kaputten Spenderfahrzeug. Solange stand das Auto unter einer Abdeckhaube rum. Hätte ja sonst in die Tür geregnet. Das Dumme daran ist, dass die gegnerische Versicherung den Nutzungsausfall nicht anerkennt, weil Teile nicht lieferbar sind. Es gab für die Reperatur eine Woche Nutzungsausfall und das war es. Da ist man froh, wenn man 3 Autos und einen Roller hat, um mobil zu bleiben.  

Edited by Nupi
  • Like 4
Link to post
Share on other sites

Da hast du natürlich Recht. Bei mir ist der A2 auch nur zum Spaß und ich habe mich bei einem Kumpel mit in die Werkstatt eingemietet wo ich nach Absprache rein kann, wenn frei ist, was am we meistens der Fall ist. Wenn der da stehen bleiben muss, weil er nicht fährt, so wie neulich mit dem Anlasser Problem bzw. war es ja ein Masseproblem, ist es kein Problem und ich kann in 20 Minuten zu Fuß nach Hause gehen, wo ein immer ein fahrfähiges Auto steht.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Wenn ich so handeln würde hätte ich schon seit Jahren keinen A2 mehr. Letzte Rechnung. CHF 800 nur für ein Radlager zu wechseln. Bei mir ist es fast üblich den Kaufpreis innert weniger Jahre in den Unterhalt nochmals zu investieren.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

"Wirtschaftlicher Totalschaden"... Dazu sage ich immer, dass man, wenn man am Ende schon seinen wirtschaftlichen Totalschaden gg. einen "Neuen Gebrauchten" eintauscht, eben auch nicht weiß, auf was für ein Groschen-, Rappen- oder Euro-Cent-Grab man sich einlässt.

 

Ökologisch ist es in jedem Fall vorteilhaft, wenn man den "wirtschaftlichen Totalschaden" eben auch nicht durch ein ein fabrikneues Fahrzeug ersetzt. Klar, irgendwo muss man mal eine Grenze ziehen. Aber zum Glück (?) ist es ja so, dass ein Schrott-A2 in Teilen weiterleben darf, weil Audi die Ersatzteilbevorratung für das zeitlebens stets unterschätzte und ungeliebte Stiefkind nicht mehr so wirklich für nötig hält. ;)

Edited by heavy-metal
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Am 16.5.2020 um 12:24 schrieb Nupi:

Ich schreib das mal hier rein.

An unserem silbernen A2 1,6 FSI muss der Zahnriemen gewechselt werden. Hat jetzt 185000 Km runter und ist 17 Jahre alt. Im Zuge dieser Maßnahme sollen auch dieverse kleine Undichtigkeiten beseitigt werden. So soll die Ventilschaftdichtung getauscht werden, weil eine Zündkerze nach ca. 3000 Km ölfeucht wird und nach ca. 5000 Km nicht mehr richtig zündet. Auch der Kurbelwellensimmering auf der Lima-Seite soll getauscht werden, weil es darunter leicht ölfeucht ist. Auch die Kurbelwellengehäuseentlüftung soll gereinigt und neu eingedichtet werden. Evtl. muss auch die Ölwannendichtung mit ersetzt werden. Im Zuge dieser Maßnahmen kommt es auch zum Ölwechsel.

Ich habe nun mehrere Kostenvoranschläge in Auftrag gegeben. Beim offiziellen Audi Händler ist es auf jeden Fall fast ein wirtschaftlicher Totalschaden, die schätzen die Kosten auf über 2000 - 2500€. Die freien Werkstätten schwanken zwischen 1200-1500€. Eine Hinterhofbude, die dem Bruder eines türkischen Kleinspediteurs und Sortierdienstleisters gehört, will auch schon 800-1000€ haben.

Geht's noch?:eek: Für ein Auto, was max. 3000-5000 Km im Jahr fährt. Wenn das ein Polo wäre, käme die Kiste auf den Schrott! Mal schauen, was ich nächste Woche so verhandelt bekomme.

So, hab mal einen Monat Kostenvoranschläge gesammelt

Kostenvoranschlag für:

Audi A2 1,6 FSI 185000Km BJ 2003

Zahnriemenservice:

Zahnriemen, Koppelriemen & Keilriemen tauschen

Wasserpumpe und Riemenspanner tauschen

Motor abdichten:

Ventilschaftdichtung und Ventildeckeldichtung erneuern, da Zündkerzen leicht ölfeucht

Kurbelgehäuseentlüftung prüfen und abdichten

Ölwanne abdichten

Kurbelwellensimmering hinter dem Kurbelwellenrad tauschen, da Zahnriemen ja ab.

Zwangsweise dabei: Ölwechsel mit Ölfilter

Die Kosten beim Glaspalast, unserem offiziellem  Audi Partner lagen bei über 2600€, die günstigste freie Werkstatt lag bei 1000€ hat aber keine A2 FSI- Erfahrung und fast ausschlieslich türkische Kunden mit alten Autos. 3 weitere Freie lagen bei 1200-1800€. Eine Werkstatt mit einem ehemaligen Audi Serviceleiter als Kundendienstmitarbeiter will 2200€.  Einen VAG- Werstatt, die nur noch ein reiner VW-Betrieb ist, und die bereits 3x (2x beim Blauen & 1x beim Silberfisch)  einen Zahnriemen bei unseren  A2 FSI gewechselt hat, will 1500€ haben. Und genau da geht der Silberfisch nun auch hin. Ist auch nur 15 Km entfernt. Morgen wird der Termin gemacht.

Selber machen in Legden habe ich auch in Erwägung gezogen, doch ich benötige dafür sicher viel zu viel Zeit. Das ist für mich an einem Samstag nicht zu schaffen. Und wenn was misslingt, steht das Auto zu weit von Zuhause weg.

 

 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

1500€ ist für den Umfang von einer Werkstatt, die Garantie geben muss, doch fair.

Viel Geld, aber fair.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Sehe ich auch so. Es ginge auch billiger, aber wer weiß, ob dann alles i.O. ist. Da wo er jetzt hingeht, wissen sie wie es geht.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich den A2 nach Turk oder Levermann bringen soll. Turk hatte das Angebot noch nachgebessert und war am Schluß mit dem VAG- Betrieb Leverman gleichauf. Für Levermann spricht halt, dass sie bereits 3x einen FSI- Zahnriemenwechsel bei unseren Autos gemacht haben, und das der betreffende Mitarbeiter immer noch dort ist. Turk hat bisher wohl keinen A2 FSI Kunden zum Zahnriemenwechsel gehabt. Und 50€ Preisunterschied machen nun wirklich nix aus.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Nupi:

Sehe ich auch so. Es ginge auch billiger, aber wer weiß, ob dann alles i.O. ist. Da wo er jetzt hingeht, wissen sie wie es geht.

 

Du kennst doch den blöden Spruch: "Wer billig kauft, kauft zwei Mal." - nicht zu verwechseln mit günstig! :LDC

 

Ich würde zu Levermann gehen, das liest sich gut - never change a winning team :TOP:

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Es sind dann doch knapp 1600€ geworden. Ich hab das Auto gestern Abend abgeholt. Es gab noch einen neuen Luftfilter, neue Zündkerzen und ein paar Schrauben mussten auch neu. Auf der Rückfahrt meiner Frau, die mich zur Werkstatt gefahren hat, fing der Blaue an zu spinnen. Zog nicht mehr und hörte sich recht sportlich dabei an.  Die Untersuchung auf der Bühne heute morgen, ergab einen Riss im Hauptkat, durch den die Abgase geblasen werden. Das Auto ging auch nicht aus, wenn man den Auspuff zustopfte. Ein Großteil des Abgas tritt vorne am Katgehäuse aus und wird von der Sonde nicht erfasst, wodurch der Wagen nicht mehr richtig läuft. Die MKL bleibt noch aus. Blöd, wenn man kurz vor der geplanten Inzahlungnahme noch einen neuen Hauptkat benötigt. Der kostet ja nur schlappe 800€:rolleyes:. Mal sehen, ob der gebrauchte Kat von @Artur noch was taugt, den ich als Reserve habe.  Mal abdrücken und fühlen und hören ob er dicht ist.

  • Sad 4
Link to post
Share on other sites

Nupi,

 

du hast mein  vollstes Mitgefühl.

 

Was für eine  Sch….!!!!

Da steckt man so viel Geld in den A2  und der will einfach nicht fertig werden.

Hoffentlich ist das erst einmal die  letzte Baustelle...

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Nupi:

Mal sehen, ob der gebrauchte Kat von @Artur noch was taugt, den ich als Reserve habe.  Mal abdrücken und fühlen und hören ob er dicht ist.

Viel Erfolg, Ralf! Falls nicht, gibt's Geld zurück! Und nachträglich alles Gute zum Geburtstag!

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 27.6.2020 um 08:28 schrieb Artur:

Viel Erfolg, Ralf! Falls nicht, gibt's Geld zurück! Und nachträglich alles Gute zum Geburtstag!

Dein Kat ist montiert, und es schaut gut aus. Das Auto zieht wieder normal, das Klappenauspuffgeräusch ist weg, die Abgaswerte sind gut und die MKL bleibt aus.:rock2:

  • Like 8
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
  • 1 month later...

Wenn du mir PN mal den Unfallort mitteilst, kann ich dir aus Kachelmannwetter mal die historischen Meßwerte der Stelle prokeln. Mit etwas Glück ist ja eine Windmesstelle in der Nähe. Damit könnte man dann schonmal abschätzen, ob sich Forschung in die Richtung weiter lohnen könnte.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 140

      Zulassungszahlen vom A2

    2. 140

      Zulassungszahlen vom A2

    3. 140

      Zulassungszahlen vom A2

    4. 16

      1.2 TDI Wählhebel Mikroschalter

    5. 12

      [1.6 FSI] Geht nach Kaltstart in Notprogramm

    6. 16

      1.2 TDI Wählhebel Mikroschalter

    7. 140

      Zulassungszahlen vom A2

    8. 172

      Hebebühne zerstört Schweller

    9. 172

      Hebebühne zerstört Schweller

    10. 14

      AMF, Luftmassenmesser Bosch oder Zubehör/NGK?

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.