Jump to content

A2 1.2tdi 3l (ANY) Wiederaufbau nach Motor-/Getriebeschaden


Mankmil
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

gestern ist endlich der lang ersehnte A2 1.2tdi bei uns eingezogen und ist damit unser 3. A2.

 

Der A2 ist aus 12/2004 und ist 126754km gelaufen, hat TÜV bis 05/2016 und nur 2 Vorbesitzer. Ansonsten kein Wartungsstau (Windschutzscheibe neu, Bremsen+Federn neu und einige Servicearbeiten belegt). Rundrum ein paar Einparkschäden und ein Treffer auf die Stoßstange hinten.

 

Die 'Ausstattung' ist spartanisch - also quasi nicht vorhanden. Naja, was nicht da ist kann nicht kaputt gehen. :rolleyes:

 

Eigentlich braucht man nur aufzählen, was er nicht hat:

 

  • keine Klima
  • keine Servo
  • keine FFB

:D

 

Sitze sind grauer Stoff ohne jeden Schnickschnack - die Perfektion der Gewichtsreduzierung. ;)

 

So, hier zunächst ein paar schöne Fotos, die gruseligen folgen gleich:

 

attachment.php?attachmentid=51658&stc=1&d=1410280113

 

attachment.php?attachmentid=51659&stc=1&d=1410280113

 

attachment.php?attachmentid=51660&stc=1&d=1410280113

 

attachment.php?attachmentid=51661&stc=1&d=1410280113

 

attachment.php?attachmentid=51662&stc=1&d=1410280113

 

attachment.php?attachmentid=51663&stc=1&d=1410280113

 

So, nun zum traurigen Teil... :o

58933fd4f1026_2014-09-0915_48_48.jpg.9c48975eab657a47851abbfda35f4541.jpg

58933fd511cd9_2014-09-0915_48_58.jpg.aa898133c653a597cf21241b5af54e0b.jpg

58933fd520522_2014-09-0915_49_09.jpg.c7c52ee1792ccb1ded4ff57066d8930f.jpg

58933fd532d10_2014-09-0915_50_13.jpg.aec68a66d35d5bfa301a34ec8a614135.jpg

58933fd549352_2014-09-0915_49_30.jpg.7e746dd4f513021155624b1e79fea430.jpg

58933fd561c20_2014-09-0915_50_00.jpg.4cf6732d41463a1627ab631190e3420d.jpg

Link to comment
Share on other sites

In der Angebotsbeschreibung stand schon "Motor- und Getriebeschaden" und ich hatte gehofft, dass es auf entweder/oder hinausläuft und nur im schlimmsten Fall beides hin ist.

 

So wie es aussieht, ist aber der 'worst-case' eingetreten. Gestern im Schein der Taschenlampe konnte man schon ein Teil des Ausmaßes bewundern:

 

attachment.php?attachmentid=51666&stc=1&d=1410280953http:

 

 

Tja, leider ist dort ein Loch im Kurbelgehäuse, dass dort nicht hingehört. Das Teil was dort so neckisch rausguckt würde ich als Teil der Pleuelstange deuten.

 

Also heute erstmal etwas Platz geschafft:

 

attachment.php?attachmentid=51664&stc=1&d=1410280953http:

 

Um das Ganze nochmals von vorn zu bewundern:

 

attachment.php?attachmentid=51665&stc=1&d=1410280953

 

Damit ist klar, der Motor ist hin. :(

58933fd5707d0_2014-09-0916_54_31.jpg.7b9d9583e188ff9ce7b3b5ccc067e91e.jpg

58933fd584379_2014-09-0916_54_45.jpg.fc04a162dd09ec8dc6f3d01d7ef64d1f.jpg

58933fd5bbd67_2014-09-0821_30_52.jpg.a4cc6185aa8cc5666765e130927fa1ae.jpg

Link to comment
Share on other sites

Es blieb ja nun noch die Hoffnung, dass es wenigstens das Getriebe überlebt hat. Die Vorzeichen standen anfangs noch gut, da sich die Gänge alle durchschalten lassen.

 

Bereits auf den ersten Kilometern der Überführung (mittels Abschleppstange) machte die rechte Antriebswelle mit lautem Schlagen im Motorraum auf sich aufmerksam.

 

Bis zu dem Zeitpunkt war mir das nicht bewusst und die Werkstatt bei der das Auto zur Diagnose war, hielt es auch nicht für nötig darauf hinzuweisen!!! :eek:

 

Das Ganze wurde dann auf einer ruhigen Landstraße erstmal provisorisch 'repariert', denn ich wollte nicht in der Nähe sein, wenn die Antriebswelle sich im Motorraum selbstständig macht und wild um sich schlägt.

 

Also galt die 2. Operation heute dem Ausbau der rechten Antriebswelle (die linke ist noch dort wo sie hingehört) und - naja - sieht nicht so toll aus:

 

attachment.php?attachmentid=51667&stc=1&d=1410281796

 

attachment.php?attachmentid=51668&stc=1&d=1410281796http:

 

attachment.php?attachmentid=51669&stc=1&d=1410281796

 

Ein kleines Differential-Puzzle. Am Wochenende wird erstmal Motor und Getriebe ausgebaut und inspiziert.

 

Vom Ablauf könnte es so gewesen sein, dass durch das Zerlegen des Pleuels der Motor abrupt stoppte. Die sich drehenden Räder haben es dann trotz Kupplung geschafft, die Antriebswelle zu zerlegen.

 

Da ich noch guter Hoffnung bin, das Auto zu retten, suche ich jetzt erstmal einen Austauschmotor nebst Getriebe: Basar

 

Weiß jemand, was alles vom Lupo 3l kompatibel/baugleich ist?

 

Rein müsste ein ANY Motor, aber ginge prinzipiell auch der AYZ oder hat man dann den ganzen Ärger mit dem MSG?

 

Getriebe gibt es ja nur 2 Varianten (DSK und FLE), wobei wohl letzteres das haltbarere ist?!? :kratz:

 

So, dann legt mal los, was würdet ihr machen?

 

Grüße,

Mankmil

58933fd5e7793_2014-09-0917_26_45.jpg.6cd9fcb39af0faaa5aed62e0f32833de.jpg

58933fd612b08_2014-09-0917_26_51.jpg.a25665bbdae7f670ef06b29b3f14f148.jpg

58933fd62c198_2014-09-0917_27_05.jpg.9eabb8e8fa6fac0f7bcb90afc9deb787.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ist das der, der in Neumarkt i.d. Oberpfalz stand und jemanden in Thüringen gehörte? Leider hat der Mensch bei mir weder auf Mail noch Anrufen reagiert - aber ohne Klima hätte ich das Fahrzeug auch nicht haben wollen ;-)

 

Bye

pax

Link to comment
Share on other sites

Ist das der, der in Neumarkt i.d. Oberpfalz stand und jemanden in Thüringen gehörte? Leider hat der Mensch bei mir weder auf Mail noch Anrufen reagiert - aber ohne Klima hätte ich das Fahrzeug auch nicht haben wollen ;-)

 

Bye

pax

 

Japp, das ist/war er. Kommunikation war eigentlich kein Problem, hat sich einige Zeit gezogen, da ich nicht bereit war mehr als die Hälfte des aufgerufenen Preise zu zahlen - was dann auch geklappt hat. :)

 

Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben!

 

Bei ebay-kleinanzeigen sind gerade ein paar Motoren und Getriebe drin. Einfach mal nach den Kennbuchstaben suchen.

 

Hey Danke! Bin schon an einigen Motoren dran, das scheint wirklich keine große Nummer zu sein. Getriebe ist schon etwas schwieriger. :cool:

 

Elektro-Umbau habe ich auch schon in Erwägung gezogen, insbesondere weil ich denke, dass man ein 085'er Diesel Getriebe aus Polo/Seat nehmen könnte. Aber das ist mehr ein Gedankenspiel. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

dass man ein 085'er Diesel Getriebe aus Polo/Seat nehmen könnte

Hat das Getriebe ausm 1.4TDI nen anderes Flanschbild? Kupplungscheibe ist 200 zu 216mm.

 

Ansonsten kann ich dir anbieten, dein MSG auf Handschaltung umzustellen - ist quasi Null-Aufwand - Vorteil wäre, dass du ein Getriebe mit defekten Steller/Hydraulik kaufen könntest. Man muss an der Betätigung was schweißen und eventuell die Schaltbox mit Feder austatten - ansonsten ist dann alles easy, und du hast nie mehr Ärger mit den grobmotorischem hydraulik Kram.

 

gruß

Link to comment
Share on other sites

Hat das Getriebe ausm 1.4TDI nen anderes Flanschbild? Kupplungscheibe ist 200 zu 216mm.

Ohne es jetzt genauer überprüft zu haben, müssten die 1.0 bis 1.3l Motoren aus Polo (86c/9N), Seat, einige Golf II (ggf. noch weitere) das 085'er Getriebe haben. Habe da mal was von 4 Gang auf 5 Gang umgebaut...

 

Ansonsten kann ich dir anbieten, dein MSG auf Handschaltung umzustellen - ist quasi Null-Aufwand - Vorteil wäre, dass du ein Getriebe mit defekten Steller/Hydraulik kaufen könntest. Man muss an der Betätigung was schweißen und eventuell die Schaltbox mit Feder austatten - ansonsten ist dann alles easy, und du hast nie mehr Ärger mit den grobmotorischem hydraulik Kram.

 

gruß

Danke für das Angebot. Ich behalte das mal im Hinterkopf und melde mich ggf. nochmal. Aktuell ist geplant, den A2 wieder so herzurichten wie er war und ihn langfristig 'aufzuheben'. :jaa:

Link to comment
Share on other sites

... wie wärs mit einem E- Umbau?

Der leichte 1.2er bietet sich ja an.

Nein, eben nicht. Lies dir mal die E-Umbau Treads durch. Ich dachte das auch immer, aber das Gegenteil ist der Fall.

 

Oh, da ist glaub wer noch nie nen gut eingestellten 1.2er gefahren ;).

Ganz offensichtlich. Ich wollte die Tage ohnehin mal eine kleine Lobeshymne auf das Getriebekonzept schreiben.

Link to comment
Share on other sites

Bin schon nen gut eingestellten gefahren, aber ich schalte selbst besser und schneller. Außerdem ist ja erwiesen, dass die Gangsteller ein Haltbarkeitsproblem haben.

Desweiteren ist es ein Preisvorteil, nen Standardgetriebe zu fahren - und es spart Gewicht ;-)

 

gruß

Link to comment
Share on other sites

Desweiteren ist es ein Preisvorteil, nen Standardgetriebe zu fahren - und es spart Gewicht ;-)

gruß

 

Der Witz dabei ist eigentlich, dass das Standard-Getriebe ja schon da ist. Es fehlt eben nur die Schaltbetätigung. :cool:

 

Das déjà vu heute war aber auch nicht schlecht. Ich habe nebenbei noch einen Trabant 1.1 (mit VW-Lizenz-Motor - baugleich mit Polo 86c) und dort hatte ich vor Jahren ein 5-Gang-Getriebe eingebaut (8P -> 085). Tja, daher kam mir das aus dem A2 gleich so bekannt vor. :)

 

 

So, ich mach dann mal weiter:

 

Heute kam erstmal das kaputte Herz raus.

 

attachment.php?attachmentid=51678&stc=1&d=1410375355

 

Kupplungseitig/Getriebeglocke:

 

attachment.php?attachmentid=51679&stc=1&d=1410375355http:

 

 

attachment.php?attachmentid=51680&stc=1&d=1410375355

 

Hier das Loch im Kurbelgehäuse - man kann glatt hindurchsehen: :)

 

attachment.php?attachmentid=51681&stc=1&d=1410375355

 

Was ich bisher noch nicht zuordnen kann ist Kupferlitze (vmtl aus einem Draht) der sich um das Pleuellager gewickelt hat.

Damit hat es die Lagerschale zerlegt (konnte man rausfischen) und das wars dann.

 

Hat jemand eine Idee, wo das Kabel herkommen könnte, dass der Motor da 'angesaugt' hat?

 

attachment.php?attachmentid=51682&stc=1&d=1410375355

 

Jetzt konnte man auch noch einen besseren Blick ins Differential werfen. Das Getriebe lässt sich noch drehen und ich überlege ob es Sinn mach, das Differential instandzusetzen oder ein Austauschgetriebe zu besorgen.

 

Kennt sich jemand damit aus?

 

attachment.php?attachmentid=51683&stc=1&d=1410375355

 

Grüße,

Mankmil

58933fd72792f_2014-09-1018_13_45.jpg.d44849bfd9375706d9e32985e3354c4e.jpg

58933fd73e332_2014-09-1018_15_14.jpg.bdc0001adb8918d43e8c26b454e177ff.jpg

58933fd754322_2014-09-1018_15_01.jpg.1e4306c2d7d0aef19812a21824d5c484.jpg

58933fd76b988_2014-09-1018_14_21.jpg.3e9b22aa5b177f5748ee0e394b13fdc8.jpg

58933fd7830c0_2014-09-1018_14_07.jpg.e0ea4c55aeec2d2d61a00e9dacb2542a.jpg

58933fd7a0908_2014-09-1018_15_22.jpg.dcddfb0af1454cfd0b56c20433e8fffa.jpg

Link to comment
Share on other sites

Gehören zu dem zufällig die vielen Gabelzinken im vierten Bild?

 

 

Edit: Nicht so wichtig, aber könntest du die Bilder vor dem Upload etwas kleiner machen? Das laden der Seite ist immer so mühsam. Merci!

Edited by Artur
Link to comment
Share on other sites

Sieht nach Resten einer gewickelten Spule aus.

Hat der 1.2er einen Positionssensor für die Kurbelwelle?

Wenn ja könnte da das Kupfer herkommen.

 

(Kenne den 1.2er nicht, aber): Da ist doch ne Geberscheibe zu sehen (mit den verbogenen Nasen), das würde ja passen mit dem Kurbelwellensensor.

 

Edit sagt: Artur war schneller :)

Link to comment
Share on other sites

Vom Trabi zum A2 - Karosse aus Stahl? gabs nie ;-)

 

Beim 1.1'er war zumindest die Motorhaube aus Blech. :D

 

Kann man eigentlich schon sagen, woran der Motor genau gestorben ist? Ist wirklich ein Pleuel gebrochen und durchgeschlagen, oder gibts da noch 'ne Geschichte rundrum?

 

Viel 'Geschichte' gibt es nicht. Es gab einen Knall während der Fahrt und das war es dann wohl. Ich werde den Motor im Winter zerlegen, dann wird sich zeigen woran genau er gestorben ist.

 

Der Kupferdraht war um das Pleuellager gewickelt und die Lauffläche der Kurbelwelle hat massive Einkerbungen. Das hat dann wohl die Lagerschale zerlegt und dann hat die Kurbelwelle das Pleuel zerschlagen (ist gebrochen) und hat das Gehäuse durchschlagen.

12.jpeg.30585561d9af376b00c1a79233ecb874.jpeg

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Kennt sich jemand mit der Kupplung des 1.2tdi aus?

 

Der A2 ist knapp 127'km gelaufen und die Kupplung sieht nicht mehr wirklich frisch aus.

 

Zu den Nieten ist (nach Augenmaß) weniger als 1mm Abstand. Weiß jemand wie dick eine neue Scheibe ist?

 

Besten Dank. :jaa:

58933fd9302f9_2014-09-1121_51_14.jpg.339f184dd83611565193b014034cc55d.jpg

58933fd934923_2014-09-1121_51_28.jpg.dcd89d1a32c9b47e92cb30a1f3032262.jpg

58933fd9389d1_2014-09-1121_51_47.jpg.65de69969839e10769987ffaa81b9e9b.jpg

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Kann man eigentlich schon sagen, woran der Motor genau gestorben ist? Ist wirklich ein Pleuel gebrochen und durchgeschlagen, oder gibts da noch 'ne Geschichte rundrum

 

Vermute mal, eine Pleulagerschraube hat sich verabschiedet und die 2. folgt dann natürlich sofort.

Link to comment
Share on other sites

Vermute mal, eine Pleulagerschraube hat sich verabschiedet und die 2. folgt dann natürlich sofort.

 

Ich meine der Kupferdraht aus #13 hat sich um die Kurbelwelle gewickelt und hat die Lagerschale zerlegt.

 

Aktuell steht ein AYZ-Motor in der Garage, der mit allen Anbauteilen des ANY aus dem A2 versehen wurde. Leider gibt es im Lupo die Ölstandmessung nicht und daher haben die Motoren eine andere Ölwanne. Dafür muss noch eine Lösung her.

 

Getriebeseitig sieht das gar nicht so schlimm aus. Die Flanschwelle hat es abgedreht, aber der Differentialkorb ist heil geblieben. Damit lässt sich das Getriebe von außen relativ leicht retten.

 

attachment.php?attachmentid=51789&stc=1&d=1410705103

 

attachment.php?attachmentid=51790&stc=1&d=1410705103

 

Hat jemand die Flanschwelle übrig??? :rolleyes:

 

Zunächst muss wohl das Ersatzgetriebe als Teilespender herhalten, aber so spare ich mir den Ausbau der ganzen Halbautomatik. ;)

20140914_134447.jpg.dce9da27e0fd4bf424de40132ce355ae.jpg

20140914_113951.jpg.7d7c5382b17d8c3aa3a3888b9a9b9f92.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So, um das hier mal abzuschließen: Er läuft wieder. :racer:

 

Es kam noch eine neue Kupplung rein, auch wenn die alte sicherlich noch eine Weile gehalten hätte.

 

Der Motor ist jetzt ein AYZ (statt des ANY), passt problemlos und wird auch vom MSG akzeptiert.

Leider hat nur der A2 ANY-Motor die richtige Ölwanne mit Aufnahme für den Ölsensor.

Damit es keine Öl-Meldung im FIS gibt simuliert ein Mikrocontroller vorübergehend den Öl-Sensor.

 

Wenn alles klappt, wird er übermorgen angemeldet. :)

 

Fahren ist aber erstmal noch nicht drin, weil die Lichtmaschine noch streikt. :(

20140920_135620.jpg.9edcf494a536dea34a617e8eea7d62f9.jpg

20140920_135638.jpg.1caa27a3d8fe6b17276ad304c494e626.jpg

20140920_135724.jpg.653718840c1d56a97eae702533545bbf.jpg

Link to comment
Share on other sites

Achso, glucks, nur ein bisschen die Angel auswerfen und schauen ob die Fische anbeißen, hmm? Du Schelm! ;)

 

Dann mache mir wenigstens die Preise nicht kaputt. Wie soll ich meinen denn nun verkaufen wenn mir potenzielle Käufer dein Schnäppchen zeigen, ha? ;)

 

Und, wie ist die Resonanz?

Edited by Artur
Link to comment
Share on other sites

Achso, glucks, nur ein bisschen die Angel auswerfen und schauen ob die Fische anbeißen, hmm? Du Schelm! ;)

Ja so in etwa. Wollte mal sehen wieviele "Was ist letzte Preis?" Mails kommen. :o

 

Dann mache mir wenigstens die Preise nicht kaputt. Wie soll ich meinen denn nun verkaufen wenn mir potenzielle Käufer dein Schnäppchen zeigen, ha? ;)

Du scherzt, oder? :jaa: Wo kann ich Deinen denn finden?

 

Und, wie ist die Resonanz?

Es gab zwar über 400 Besucher in 2 Tagen, aber nur 2 Email-Anfragen. :P Also war es eher kein Schnäppchen, sondern wohl eher an der Obergrenze dessen was der Wagen wert ist.

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Es geht noch ein wenig weiter...

 

Der Motor des Lupo 3L (hier ein AYZ, gilt aber auch für den ANY) hat eine andere Ölwanne ohne Aufnahme für den Ölstand-Sensor.

 

Damit mich das KI nicht mit der Ölsensor-Meldung terrorisiert habe ich ein Platinchen der Wischverzögerung etwas modifiziert zu einem Öl-Sensor-Dummy:

 

attachment.php?attachmentid=52796&stc=1&d=1415368012

 

attachment.php?attachmentid=52797&stc=1&d=1415368012

 

Dieser wird einfach anstelle des Ölsensors eingesteckt und gibt dem Motor eine konstante Öltemperatur von 50°C und einen ausreichenden Ölstand vor.

 

Da die Saison jetzt rum ist, wird über den Winter noch auf die originale Ölwanne umgerüstet. Leider ist die Ölwanne mit knapp 200,- Euro kein Schnäppchen - seit heute weiß ich auch wieso: :D

 

attachment.php?attachmentid=52798&stc=1&d=1415368279

 

Die wird nämlich mit einem nagelneuen Ölstandsensor geliefert...

 

Vom Verhältnis her (160 Euro allein für den Sensor) ist die Ölwanne eigentlich eher die "Beigabe".... :eek:

 

attachment.php?attachmentid=52799&stc=1&d=1415368658

 

Eine neue Ablasschraube war auch gleich mit dabei. :D

 

attachment.php?attachmentid=52800&stc=1&d=1415368658

 

Interessant ist noch das Herstelljahr der Ölwanne: 2005 :)

 

attachment.php?attachmentid=52801&stc=1&d=1415368658

 

Jetzt warte ich noch auf die Silikondichtung aus der Tube. Laut ETKA soll es D 176404A2 bzw. neu: D 176404M2 sein, dahinter verbirgt sich aber das günstigere Elring 030.790.

 

Wenn es Zeit und Wetter zulassen geht es weiter. ;)

20140924_203547.jpg.bde7643be999d85f90c7bb37fd51113e.jpg

20140924_203617.jpg.0d6c0d8dbb26d0407ca44f69b962fede.jpg

IMG_0357.JPG.433fd1c0821e8b0b5566c82293bdec5f.JPG

IMG_0359.JPG.978f50d015de816f4cb9415138155338.JPG

IMG_0360.JPG.ece0f56860885b4a5740c68723abb20e.JPG

IMG_0358.JPG.72fb2312459f86dc127154262a1e7da6.JPG

Link to comment
Share on other sites

An Deiner Stelle würde ich den Oelsensor der neuen Wanne gemäss Anleitung im Forum präventiv nachlöten. Den Dummy kannst Du Dir dann sparen und hast trotzdem Ruhe. Und dazu noch ein gutes Gewissen.

Link to comment
Share on other sites

Den Dummy kannst Du Dir dann sparen und hast trotzdem Ruhe. Und dazu noch ein gutes Gewissen.

Das ist ja der Grund für den ganzen Umbau! :D Den Dummy brauchte ich nur, um die Öl-Sensor-Meldung im KI ruhig zu stellen.

An Deiner Stelle würde ich den Oelsensor der neuen Wanne gemäss Anleitung im Forum präventiv nachlöten.

Die Lötstelle ist erst nach vielen tausend rüttelnden Kilometern ein Problem. Daher bringt es gar nichts vorher schon zu löten, das rüttelt sich so oder so wieder kaputt.

Wenn's soweit ist, wird der Lötkolben angeheizt. ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Servus ich denke das ist nicht so sehr das Problem würde nur bei deinem ganzen Aufwand einen neue einbauen insbesondere wegen des Ausrücklagers.

 

Was ist denn aus dem Projekt geworden? Lupo Motor verbaut?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Komisch eben erst den erst bekommen, schön das es geklappt hat. Mit freundlichen Grüßen

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, nun wurde aus der Lupo AYZ Motor endgültig zum A2-Motor. Der Tausch der Ölwanne ist etwas umständlich, weil 3 Schrauben von der Antriebswelle verdeckt werden.

 

Also entweder Getriebe raus oder Antriebswelle und Getriebeflansch raus. Habe mich für Letzteres entschieden - dauert aber auch seine Zeit.

 

attachment.php?attachmentid=54819&stc=1&d=1425151841

 

Das Einfädeln der Ölwanne ist auch nicht ganz einfach und man muss aufpassen nicht irgendwo anzustoßen. Wenn's doof läuft verschmiert man das Dichtmittel und die Ölwanne kann an der Stelle undicht werden.

 

Dabei ist mir noch ein sabbernder Sensor aufgefallen. Weiß jemand welcher das ist? Lt. den ETKA-Zeichnungen könnte es der Geschwindigkeitssensor sein. :confused::kratz:

 

Hier mal ein Bild - sitzt der Spritzwand zugewandt oberhalb der linken Antriebswelle. Im Hintergrund ist der KNZ zu sehen.

 

attachment.php?attachmentid=54820&stc=1&d=1425151841

 

Deutlicher Austritt von Getriebeöl zu sehen:

 

attachment.php?attachmentid=54821&stc=1&d=1425151841

Neue_Oelwanne.jpg.b1e599b0b25c222ec6a27321c89b7129.jpg

Sabbersensor.jpg.d42f8e26e58fcd70b050766b3a4452ba.jpg

Sabbersensor_1.jpg.cc77b7fc23e3842bb37bd63cb3348d70.jpg

Link to comment
Share on other sites

Könnte das der Schalter für den Rückfahrscheinwerfer sein? Da läuft zumindest Getriebeöl raus, wenn man den ausbaut. Ich dächte, der Geschwindigkeitssensor ist eher weiter beim Gangsteller für hochkant - bin mir aber gerade nicht so sicher.

 

Bye

pax

 

Edit:Korrektur, in den Unterlagen sieht es aus wie G38, Getriebedrehzahlgeber.

Edited by pax
Link to comment
Share on other sites

Damit mich das KI nicht mit der Ölsensor-Meldung terrorisiert habe ich ein Platinchen der Wischverzögerung etwas modifiziert zu einem Öl-Sensor-Dummy.
Ah, sehr gut. Dann kannst du (gerne auch jemand anders) bestimmt etwas zum Signal sagen, welches da hinten abfällt. PWM? Frequenz und Tastverhältnis wäre prima.

 

Ich versuche gerade auch ein KI zum Schweigen zu bringen. :D

 

Edit: Ich sehe gerade dass es sich nicht um simples PWM handelt, merde.

 

tinytog_osci_small.jpg

 

Quelle: TinyTOG - ALM

 

Ich hätte da aber noch eine arbeitslose Wischverzögerung von dir rumliegen. ;)

Edited by Artur
Link to comment
Share on other sites

Das 085 Getriebe ist Massenware aus dem VW-Regal. Diese Flanschwellenlösung wie sie weiter oben zu sehen ist, gibt es nur beim 1.2TDI im A2 und Lupo. Wahrscheinlich passen Flanschwellen aus anderen 085 Getrieben (z.B. 084409355F / 084409356 ) aus einem Polo 6N. Da Radlagergehäuse/Radlager/Bremse des 1.2TDI auch von diesen Modellen abstammen, wird man sich hier wahrscheinlich auch in Sachen Antriebswelle/Antriebswellengelenke bedienen können.

 

Bin da nur mal zufällig drüber gestolpert... validiert hab ich das mangels fehlendem 1.2TDI nie.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube das passt nicht.

Anbei Fotos von der 1.2'er Flanschwelle. Das ist ein Teil und in den Becher greift gleich die Tripode der Antriebswelle.

 

Die von Dir genannten Teile (084409355F/084409356) laufen zwar auch unter dem Begriff 'Flanschwelle' und werden eigenartiger Weise auch für den Lupo 3L gelistet, aber die Antriebswellen vom A2 3L bekommst Du dort nicht angeschraubt.

 

Beim Polo 86c, 6N wird ja in das Flanschwellenteil die Antriebswelle mit 6 Vielzahnschrauben verschraubt. Das ist beim 1.2er gar nicht vorgesehen. Vielleicht passt zufällig eine der Antriebswellen dieser Veteranen

20150303_191834.jpg.d888062408ee4e95707cae339eaf345c.jpg

20150303_191643.jpg.50801f7bd150fb7ad16f6aa9620969bb.jpg

20150303_191723.jpg.f7efa0cbbea7824f902b53e66c66ec0a.jpg

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja genau der Trick. Man schmeißt dieses überteuerten und seltenen Wellen mit integrierter Flanschwelle raus und rüstet auf Flanschwellen um wie sie in jedem anderen Fahrzeug verbaut sind und baut dann einfach die Antriebswellen vom Lupo 3L oder einem anderen Fahrzeug mit 085 Getriebe ein...

Link to comment
Share on other sites

Interessante Idee, aber welche Wellen haben die richtige Länge?

Meinst Du die speziellen Wellen sind aus Gewichtsgründen drin? Sonst hätte man doch sicher auf Gleichteile zurückgeriffen... :kratz:

Edited by Mankmil
Link to comment
Share on other sites

Es wäre herauszufinden in welchen Durchmessern es die normalen Flanschwellen für 085 Getriebe gibt. Diese eine oder ggf. auch mehrere Varianten könnte man dann nutzen um heraus zu finden, welche Gelenke da dran passen.

 

Für die 02T gibt es z.B. zwei unterschiedliche Durchmesser. Eine kleiner Version die z.B. beim 1.4er verbaut ist, eine größere Version die beim 1.6FSI verbaut ist (wobei das oversized ist, denn selbst der 125PS Lupo GTI Motor mit 02T Getriebe hat die kleinen Flanschwellen wie sie beim 1.4er drin sind).

 

Dann wäre zu klären, welchen Durchmesser und welche Verzahnung diese Gelenke zur Welle hin haben und welche Gelenke es für die Außengelenke gibt, die dann auch in das Radlager rein passen.

 

Das ist viel Fleißarbeit die man da im Ersatzteilkatalog inverstieren muss, wenn man es herausfinden will, ohne sich durch den Schrottplatz zu wühlen. Bilder von diesen Teilen in Ebayauktionen, bei Motoso, Google etc. helfen hier unheimlich weiter um zu vergleichen und um das im trockenen zu evaluieren. Auch sehr gut sind Onlineshops für Zubehörteile. Diese listen oft viele Teilenummern auf, unter denen diese Teile ebenfalls zu finden sind und haben manchmal sogar noch technische Daten wie Durchmesser, Längen, Zähnezahlen usw. dabei stehen.

 

Wenn man das ne Weile macht, bekommt man ein Gefühl für das faszinierende VW Baukastensystem und kann so manche Teile verbauen, an die vorher noch keiner gedacht hat. ;) ;)

 

Letztendlich stolpert man dann wahrscheinlich auch über komplette Wellen, die zumindest von den Gelenken her passen (könnten). Dann muss man nur noch heraus finden, ob es diese Wellen auch in der gewünschten Länge gibt...

 

Beim Fahrwerk vom 1.2TDI wird man feststellen, dass hier Teile verbaut wurden, die bereits in den 80ern an Jettas, Golfs uvm. verbaut wurden. Wenn nicht unbedingt 100% baugleich, dann zumindest in einer recht ähnlichen und ggf. sogar kompatiblen Vorgängerversion.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.