Krebserl

A2 mit EU6 und 3Zyl. Common Rail aus A1?

Recommended Posts

EA288 CUSA CUSB CUTA CYZA CYZB

1.4TDI Euro 6, bis Mitte 2018

Audi A1

Škoda Fabia III

Škoda Rapid

VW Polo V

Edited by Bala_de_plata

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht dass ich wüsste. Euro6 reicht. Der Euro6D-Temp Markt ist noch sehr eng, da dürfte sonst kaum mehr ein Diesel in die Städte einfahren. Selbst im letzten Jahr gab’s meist nur Euro6 zum Kaufen. Erst zum Ende hin kamen vermehrt Modelle nach WLTP mit 6D-Temp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke schonmal für die ersten Antworten werde hier mal mit dem lokalen TÜV einen Termin machen.

@Bala_de_plata. Gibts bei den CUS Motoren A oder B irgendwelche baulichen Unterschiede oder nur ob 5-Gang oder DSG dran ist? Passen die für A2 geeigneten 6-Gang Getriebe an den Block 288 dran? Würde am liebsten 6-Gang einbauen. 

Edited by Krebserl

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meines Wissens gibt das EU-Recht / Deutsches Recht keine Umschlüsselung her. Deswegen können auch die Nachrüster wie HJS und Co keine SCR mit Eintragung der neuen Norm anbieten. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Offiziell muss das Getriebe rein was zum Motor gehört - da du aufgrund einer geänderten Übersetzung aus der ursprünglichen Norm rausfallen könntest... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist auch Quatsch.>:( Du kannst  beliebiges Getriebe, beliebigen Motor und beliebiges Auto nehmen. Ein Abgasgutachten braucht man sowieso.  Getriebe passend zum Motor gilt nur in dem Fahrzeug, wo es auch ein Abgasgutachten für den Motor schon gibt

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb HerrMausd:

Das ist Quatsch.

Kennst du jemand der Umgeschlüsselt hat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, ich auch - sogar durch Motorumbau.... Allerdings bei einem 25Jahre alten Auto.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb HerrMausd:

Das ist auch Quatsch.>:( Du kannst  beliebiges Getriebe, beliebigen Motor und beliebiges Auto nehmen. Ein Abgasgutachten braucht man sowieso.  Getriebe passend zum Motor gilt nur in dem Fahrzeug, wo es auch ein Abgasgutachten für den Motor schon gibt

 

Nun ja, wenn man ein Abgas Gutachten unbedingt machen möchte 9_9.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb HerrMausd:

Ja, ich, mehrmals. In diversen Autos. 

Ich meine aktuell also Euro4 und höher. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, dort auch. Nur bis euro1 inkl. braucht man kein Abgasgutachten. Da kannst du die Motoren und Getriebe würfeln wie du möchtest. Du musst nur nachweisen dass der Motor Euro 1 oder besser ist. Der Prüfer muss nur bestätigen dass die Motoraufhängung Punkte stabil genug sind und so weiter. Quasi alles im Ermessen des Prüfers. 

 

Über Euro 1 geht es nur mit Abgasgutachten, auch wenn der Motor und das Getriebe zusammen verbaut wurden, werden aber in ein anderes Fahrzeug eingebaut, musst du ein Abgasgutachten machen. (Wenn du es auf offiziellem Wege eintragen möchtest.) Kein Abgasgutachten braucht man z.b. wenn man einen A2 vom 1. 4 auf 1.6 FSI umbaut. Hier musst du nur nachweisen, dass es den Motor in dem Auto inklusive Getriebe schon gegeben hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir reden jetzt aber nicht von der Eintragung der Änderung des Motors sondern von einer Änderung der Schlüsselnummer von Euro4 auf Euro5.

Nicht eine vergleichbare Bestätigung wie bei unserem 3L das wir mit Euro3 die Werte für PM3 einhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Davon rede ich auch. Wenn du ein Abgasgutachten machen lässt, welches Euro 5 in deinem Auto bestätigt, dann bekommst du auch Euro 5

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb Krebserl:

Gibts bei den CUS Motoren A oder B irgendwelche baulichen Unterschiede oder nur ob 5-Gang oder DSG dran ist? Passen die für A2 geeigneten 6-Gang Getriebe an den Block 288 dran? Würde am liebsten 6-Gang einbauen.

CUSA (55 kW)/CUSB (66 kW) - m.M.n. nur Software (Datensätze)

CUTA (77 kW) - auch Software und/oder andere Aufladung

 

 

Man braucht ETKA und die Bezeichnung vom 5-Gang-Getriebe des A1 (02S/MQ250?) um dies rausfinden zu können. Für A2 würde ein 02S/MQ250-Getriebe (Zweiwellengetriebe) passen. Ich kenne folgende Getriebe welche mit minimalen Änderungen passen würden: MYP, NTG, PTU ("normal" übersetzt), PTW, QWX ("lang" übersetzt).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok danke. Dann stöbere ich mal etwas in ETKA. 

Nächste Schritte werden sein mal die gesetzlichen Hürden klären für die Umschlüsselung des Wagens. Wobei ich auch überzeugt bin, dass es gehen müsste. Es gab doch vor ein paar Jahren mal den Tuner, der den 1.8T in den A2 eingebaut hat und sich sogar selbst als Hersteller eintragen lassen konnte. 

Da der A2 ja im Vergleich zu den möglichen Spendern leichter ist dürfte es was das Gewicht angeht nur geringe Risiken geben.  Mit dem Abgasgutachten werde ich mich mal genauer beschäftigen. Wenn ich den Motor mit Getriebe und Abgasanlage bis zu den Kats nicht signifikant ändere und mit den passenden Steuergeräten aus dem Spender verbaue, sollte sich ja nichts an den Abgaswerten ändern und entsprechend könnte man erwarten, daß ich die Abgasgrenzwerte des Spenderfahrzeugs auch im A2 erreiche. Ich werde auch gleich von Vorneherein ein komplettes Spenderfahrzeug suchen, ist einfacher und am Ende auch billiger als Einzelteile. 

Muss dann auch mal schauen was die Unterschiede in der Elektroarchitektur der möglichen Spender zum A2 sind. Ich gehe aktuell mal davon aus, dass ab BJ15 was in Frage käme, die Unterschiede zwischen Seat, Skoda, Audi und VW nur gering sein werden. Da wird wohl erstmal sehr viel Recherchearbeit und E-Pläne lesen auf mich zukommen..... aber das gehört auch dazu. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Krebserl:

Ok danke. Dann stöbere ich mal etwas in ETKA. 

Nächste Schritte werden sein mal die gesetzlichen Hürden klären für die Umschlüsselung des Wagens. Wobei ich auch überzeugt bin, dass es gehen müsste. Es gab doch vor ein paar Jahren mal den Tuner, der den 1.8T in den A2 eingebaut hat und sich sogar selbst als Hersteller eintragen lassen konnte. 

(...)

 

 

Das lag aber daran dass er seinen A2 mit einer nackten Leerkarosse aufgebaut hatte und somit der "Hersteller" war.

 

 

Ich habe auch ganz legal einen 1.8T im A2 und das ohne Abgasgutachten.

Allerdings hatte ich einen Euro 3 A2 und habe einen Euro 4 Motor mit passendem Getriebe verbaut.

Der Prüfer der in dieser Kombination die Eintragung der Euro 3 anzweifelt sollte bitte sein Studium abgeben.

 

Es ist einfach extrem oft Ermessenssache und daher ist es wichtig dass du ganz früh in deinem Projekt einen Prüfer suchst, der dich begleitet und zum Schluß auch die Abnahme macht.

Da habt ihr beide dann am wenigsten Ärger und Arbeit.

 

 

P.S. Ein Euro 6 Abgasgutachten dürfte extrem teuer werden. Dies sollte nach Möglichkeit echt vermieden werden...

Edited by Nagah

Share this post


Link to post
Share on other sites

..so hab jetzt mal TüV und Dekra mit meinem Anliegen angeschrieben und warte was da an Rückmeldung kommt.

 

Parallel habe ich mal im Netz gestöbert nach möglichen passendem Spendern (Seat, Skoda, VW) und da findet man doch Einiges und das zu vernünftigen Preisen.

Der A1 fällt als Spender wohl raus, der ist zu teuer in der Anschaffung, auch als Unfaller. Habe mal nach 90PS gesucht. Es braucht auch ein ganzes Auto wegen der Anbauteile und Kabelbaum.

 

Eventuell kommt auch der 105PS in Frage, beim Abgleich der technischen Daten ist mir aufgefallen, dass die 90PS etwas schwächer auf der Brust sind, was Beschleunigung und Endgeschwindigkeit angeht als der A2, obwohl das

Gewicht im ähnlichen Rahmen liegt.

Edited by Krebserl
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.2.2019 um 10:13 schrieb HerrMausd:

Über Euro 1 geht es nur mit Abgasgutachten, auch wenn der Motor und das Getriebe zusammen verbaut wurden, werden aber in ein anderes Fahrzeug eingebaut, musst du ein Abgasgutachten machen. (Wenn du es auf offiziellem Wege eintragen möchtest.) Kein Abgasgutachten braucht man z.b. wenn man einen A2 vom 1. 4 auf 1.6 FSI umbaut. Hier musst du nur nachweisen, dass es den Motor in dem Auto inklusive Getriebe schon gegeben hat. 

 

Auch das ist so nicht korrekt. Umbauten bis einschl. EUR4 gehen auch mit reinen Papiergutachten, wenn die Voraussetzungen stimmen. Vielleicht auch mit EUR5 und darüber, aber das wäre zu prüfen.

 

Zu dem Topic hab ich auch hier mal was geschrieben:

 

 

 

 

Wahrscheinlich ist (und das ist nur eine Vermutung), dass man EUR5 und darüber hinaus bedingt in den A2 bauen könnte unter Beibehaltung von der alten EUR3/4-Einstufung, aber bei einer reinen Umrüstung über Papiergutachten eher wenig Chancen hat, die Abgasklasse vom Motor in den A2 eintragen zu lassen. Ausschließen, dass es geht, kann ich nicht.

 

Was immer geht - und das wurde ja schon so geschrieben - ist, die Wirksamkeit eines Umbaus im Abgaslabor prüfen zu lassen und bei positiver Prüfung das Fahrzeug auf EUR5, 6, was auch immer in den Papieren umtragen zu lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.