Jump to content
Aus Sicherheitsgründen ist eine Anmeldung nur noch mit der hinterlegten E-Mail Adresse möglich. ×

[1.4 TDI ATL] Druckschlauch Unterschiede ATL zu BHC


McFly
 Share

Go to solution Solved by McFly,

Recommended Posts

Aloha!

Marderbesuch...passt der Druckschlauch 8Z0145832B vom BHC auch an den ATL? Der wird mit 8Z0145832J gelistet und kostet um die 88€ statt um die 50€ für die BHC-Version.

Bedankt, Michael

Link to comment
Share on other sites

hmm, wenn ich dürfte, würde ich morgen mal gucken, ob der AUDI-Kollege die Zeichnungen aus dem KVS ziehen könnte... 

 

Edited by mamawutz
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • Solution

Ist witzig, das Thema scheinen wir hier tatsächlich noch nicht behandelt zu haben. Was ich gefunden habe: LLK kann man zw. ATL und BHC/AMF wohl tauschen, letztere haben eine extra Öffnung für den LD-Sensor, der ATL hat den weiter oben im Schlauch. Heißt für mich die LLK Abgänge sind gleich bzgl. Lage, Winkel und Durchmesser. ETKA weiß aber leider, daß es für das anschließende Aludruckrohr seitlich unten neben der Ölwanne auch zwei Nummern gibt:

- BHC/AMF 6X0145840B für 67€

- ATL 8Z0145840B für 150€ :eek:

Aaaber, auf Fotos sieht das IMHO völlig identisch aus. Käme man also sowohl für den Druckschlauch, als auch mit dem Druckrohr mit "55kW-Massenteilen" deutlich günstiger weg als mit den "Spezial-ATL-Teilen".

Solltest Du tatsächlich identische Maße für beide Versionen finden täte ich Montag den 8Z0145832B statt 8Z0145832J bestellen. Auf Forge-Gebastel mit Bögen und Zwischenstücken hab ich aktuell nicht so richtig Lust... 9_9

 

Mille grazie!

Michael - der im Erfolgsfall dann auch den Wiki-Eintrag unter dem schon recht schicken ATL-Beitrag ergänzt

 

Edit1: Hatte @vembicon dazu nicht mal etwas anregen wollen, so eine Art "ATL-Spezial"?

Edit2: Dem Ölnebelresten nach war der Riss schon was länger im Schlauch. Jetzt isser groß genug geworden um zunächst mit schlechtem Turboschub unter 2.000rpm aufzufallen, und bei höherer Last fällt er in den Notlauf. Alles komplett unspektakulär, keine Lampen, kein Ruß, nix, nur gefühlt 70PS weniger.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich find die Rechnung nicht mehr ,aber ich bin auch der Meinung , dass ich Schlauch...832B und nicht 832J (unterer Schlauch) bei ATP oder sojemand

bestellt und verbaut hab ! Hab auch gedacht ,sieht gleich aus ,den Bestell ich trotz Risiko .

 

Grüssle M'el

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

.... zu früh gegackert.... 

.. hätte ich bei uns im CAD gefragt, hätte mir der Kollege mitgeteilt, dass wir für die hier genannten Teilnummern nicht freigeschaltet sind im KVS...

 

Edited by mamawutz
Link to comment
Share on other sites

zu den Rohren

 

- BHC/AMF 6X0145840B -

auf Bildern im Netz ist dieses schwarz, also Kunststoff, ich meine es sind GIT-Spritzgußteile - ich sehe zwei Radien-, mit eingepressten Metallhülsen an den Enden um die Spannungen der Schraubschellenbefestigung aufzunehmen 

 

- ATL 8Z0145840B

Material ist eine AlMgSi0,5-Legierung, Durchmesser38x2mm Wand, das wissen wir.

 

Koordinaten von 6X0.. habe ich nicht. 

 

Man wird beim ATL ein AL-Rohr verwendet haben wegen der höhere Drücke, Temperaturen...etc. (?)

 

Meine Vermutung zu den Unterschieden bei den Schläuchen:

diese werden, wenn sie nicht schon unterschiedliche Durchmesser/Schichtaufbau-Materialien/Verläufe haben, eine unterschiedliche Aufweitung am Schlauchende haben -rohrseitig- oder auch am LLK (?) - da bei gleichem benötigtem (identisch bei ATL/BHC ? ) Innendurchmesser (> Strömungsverluste), das Kunststoffrohr 6X0.. eine höhere Wandstärke haben wird, als das ATL-ALU-Rohr....

 

Wie schon gesagt, technische Zeichnungen liegen nicht vor. Geheimhaltungsvereinbarung und so.

 

Letztendlich versuchen die Entwickler meistens,  Gleichteile bzw. carry over parts zu verwenden.

Es wird technische Gründe geben, warum die Ladeluftstrecken unterschiedlich ausgeführt sind. Auch so ein ATL sollte ja schließlich 100-150 tkm halten.

 

Edited by mamawutz
zu viele Fragezeichen
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, ich gehe das Risiko mal ein:

8Z0145832B.thumb.jpg.d0ad029395794c882e6cdaa9797dab2d.jpg8Z0145832J.thumb.jpg.54e9eb4a9f70775474273c9f4a70a300.jpg

 

Aus dem Netz geliehen: Links 8Z0145832B , rechts 8Z0145832J. Die paar Millibar mehr LD...der originale J ist ja doch geplatzt! ¬¬

 

Bericht dann in ein paar Tagen...ev. in Kombination mit Basareintrag. :Hofnarr:

Link to comment
Share on other sites

Versuch macht kluch.

 

 

eventuell kannst du ja als Knabberschutz bzw. Indikator gleich sowas über die Schläuche ziehen.

 

Ähnliche Produkte haben wir 'kilometerweise' an unseren Formschläuchen, als Scheuerschutz.

 

image.thumb.png.88b8aae44c2504f6b971ad76bad0233e.png 

Edited by mamawutz
Link to comment
Share on other sites

B ist optisch und von den Abmessungen identisch zu J. Der Kleine zieht wieder ordentlich von unten raus. Ich mach morgen mal noch was am Wikieintrag für den ATL. Und die Ersatzteilkosten hol ich mir von der TK wieder, hab nen schönes Foto von den Marderzahneinstichen:

IMG_20190326_183541632.thumb.jpg.1fa0e37574361725ae9c91ac4b9fcbd2.jpg

 

Cheers, Michael

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hast du eventuell ein Bild vom Stempel mit der Teilenummer vom 8ZO 145 832B?

Beim ATL-Schlauch sind dort auch Materialcode und Herstellerkürzel aufgedruckt._20190326_204733.thumb.JPG.7ee20ff3a38ffb92d5dbccf58cd4c3f1.JPG

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ja, da haben wir den Unterschied.

 

8Z0 145 832B: Material AEM für Seele und Deckschicht

Hersteller ist VERITAS AG (VRT)

image.thumb.png.5c45c6bdb14f856cddb076e35446a573.png

 

8Z0 145 832J: unterschiedliche, beständigere (Temperatur/Druck) Materialien für Seele und Deckschicht, eventuell gibt es auch ein anderes Strickbild/Material für die Textileinlage 

Hersteller ist ContiTech MGW

image.thumb.png.aa95dfcb9c1536bfd97ceaf1b528017d.png

image.thumb.png.a69d769fe780c42ddd71de574256b15b.png

Edited by mamawutz
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ob das den nahezu doppelten Preis rechtfertigt? Mir wäre es viel, viel wichtiger das AEM schlechter schmeckt als FPM/VMQ! 9_9

Ich berichte dann ob der B-Schlauch in Hochsommer auch ohne Marder platzt wenn der VTG-Turbo da seine 2.5bar@100°C reindrückt. :D

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Und hier noch Fotos mit den Abmessungen falls das wer aus Forge- oder Samcoschläuchen nachbauen möchte. Der längere Schenkel geht zum LLK und hat einen Innendurchmesser von 45mm, der kürzere zum Druckrohr hat innen 38mm. Ein 45°-Winkelstück sollte passen.

8Z0145832J_Druckschlauch_ATL.thumb.jpg.f8277054f9027cb5a18ad9156603e50c.jpg

2004310040_8Z0145832JLLK-Anschluss.thumb.jpg.72a67fd7d756288ae44ba6203cb066a8.jpg

8Z0145832J_Druckrohranschluss.thumb.jpg.6250f25d6ca77f5c3fdc0dea47047cbb.jpg

Cheers, Michael

 

 

 

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Servus Leute,

 

ich habe die Überlegung, die Druckschläuche zwischen Turbo und LLK selber zu erstellen.  So stelle ich mir einen Ersatz für den 8Z0 145 832 J vor:

 

Silikonbogen d=38 mm, 45°, l=100/100mm (siehe hier), 10,56€

Reduzierung d=45/38mm, l=100mm (siehe hier), 6,99€

Aluverbinder d=38mm, 75mm lang (siehe hier), 4,09€

Es fehlen noch Schlauchschellen, die ich hier jetzt nicht aufnehme. In Summe würden die Teile für diesen Schlauch ohne Schellen rund 22 Euro kosten.

 

Der zweite Schlauch mit der Teilenummer 8Z0 145 828 E würde ich wie folgt zusammenstellen:

 

Silikonbogen d=38 mm, 45°, l=100/100mm (siehe hier), 10,56€

Silikonbogen d=38 mm, 90°, l=100/100mm(siehe hier), 10,19 €. Hier braucht's eigentlich einen Bogen mit 70° bis 80°. Der mit 90° sollte es aber tun.

Aluverbinder d=38mm, 75mm lang (siehe hier), 4,09€

 

Macht in Summe ohne Schellen rund 25€.

 

Die Schläuche muss man vor Zusammenbau noch etwas konfektionieren, damit die Länge stimmt. Das ist aber das geringste Problem. Was haltet ihr von der Idee?

Interessant wäre es noch, wenn man noch eine Ummantelung für die Schläuche finden könnte, die als Marderbissschutz dienen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Da spricht meiner Meinung nach nichts dagegen.

Die Hauptarbeit ( zusammensuchen der Teile) hast Du ja schon hinter dir.

Den Schlach zwischen Turbo und Alurohr habe ich vor Jahren auch schon in dieser Art ersetzt. Allerdings weiß ich nicht mehr mit welchen Bögen/ Durchmessern.

Habe damals aber den Aluverbinder selbst gedreht, da mir der angebotene etwas lang erschien. Ich wollte vermeiden, daß dieser im Bereich des Schlauchbogens "drückt". (Im Thema " Ladeluftschlauch 90PSTDI" gibt es ein Bild dazu- allerdings falsche Teilenummer beschrieben)

Kann gut sein, daß der 75 mm lange passt. Wenn nicht, melde dich, dann mache ich Dir einen kürzeren.

Marderschutz ist mir kein tauglicher eingefallen, aber das Tierchen lässt seit Jahren meinen Fuhrpark in Ruhe (tock-tock-tock).

 

 

Edited by Schwabe
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

  • Nagah changed the title to [1.4 TDI ATL] Druckschlauch Unterschiede ATL zu BHC
  • 1 month later...
Am 29.3.2020 um 13:19 schrieb Bedalein:

Servus Leute,

 

ich habe die Überlegung, die Druckschläuche zwischen Turbo und LLK selber zu erstellen.  [...]

 

 

So, heute hab ich Ernst gemacht. Die Schläuche mussten (mit dem Teppichmesser) noch etwas zugeschnitten werden, aber das ging ratzfatz. Die Schläuche passen perfekt rein, ohne dass Spannung drauf ist.

20200526_124454.jpg.20200526_125243.jpg.20200526_125731.jpg

 

20200526_125745.jpg

 

20200526_130753.jpg.20200526_131052.jpg

 

20200526_131829.jpg

 

20200526_131835.jpg.IMG-20200526-WA0018.jpeg

  • Like 9
Link to comment
Share on other sites

.....na da bin ich ja mal gespannt!

Ehrlich: Ästhetisch ist das nicht so mein Fall. Und strömungstechnisch auch nicht, schließlich hat der Einschubling auch noch seinen Zeta Wert. Aber gut, neues Material, neues Marderglück? Ich hatte von 2 Jahren alle Steuerschläuche durch faserverstärkte Silikonschläuche ersetzt. Resultat: Alles angebissen, aber nicht durchgebissen..... Faru bleibt also nicht stehen, aber Erfolg? Nein.  Demnächst wird alles nochmal gegen metallummantelt getauscht, ich habe es satt. Jedenfalls: Silikon mag unser Marder gerne..... ! Ich suche bereits nachrüstbares großes Metallgeflecht für die Druckschläuche ... und falls mir nix besseres einfällt ummantele ich die Druckschläuche mit alten Heizungsschläuchen aus siebziger Jahre Autos, da waren die Dinger noch aus Alupappe. Insofern finde ich Dein letzes Bild am besten: schwarzes FPM ummantelt mit Irgendetwas .... was dem Marder vielleicht nicht schmeckt. Viele Erfolg und Glück wünsche ich, berichte weiter!

Edited by Dr. Desmo
Link to comment
Share on other sites

Das weiße ist einfach nur Gewebeband. Das war ne Kurzfristmaßnahme bis ich den neuen Schlauch hatte.  Der Marder hatte einen 3cm langen Riss reingebissen. Da war null Leistung.

Also paar Lagen Gewebeband rum und es ging zwei Tage. Nur Volllast durfte man nicht fahren. Da hat das Gewebeband dem inneren Druck nicht stand gehalten und hatte Flatulenzgeräusches eines Elches imitiert, der Bohnensalat zu Essen hatte.  Die Blicke in der Leute ringsum waren herrlich. 9_9

  • Haha 6
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Hallo miteinander,

den ATL von meinem Herzblatt hat's nun auch erwischt (Druckschlauch vom LLK zum Druckrohr). War heute beim Freundlichen, u  das Teil zu kaufen. NIX mehr für  88 euronen. Der verlangt nun 125!

(OHNE SCHELLEN). Zufällig habe ich gerade diesen threat gelesen. Mir fiel ein STEIN vom Herz. @Bedalein - danke für Deine hervorragende Arbeit. Gut, dass ich hier in guter Gesellschaft bin.

Beste Grüße von Silberteufel

 

Link to comment
Share on other sites

Gegen Marder soll eine Decke oder ähnliches helfen, die als Unterlage für eine Katze oder Hund gedient hat.

Vielleicht geht auch ein Beutel statt mit Lavendel gegen Motten, mit Hundehaaren gefüllt.

Immer dieses Revier makieren.  :D

Link to comment
Share on other sites

Ja, ich werde mal nen Marderschreck mit E-Schocker kaufen. Das ist glaub ich das einzige was vernünftig hält.
Aber ich muss sagen, der Marder hat meine Turboschläuche nicht mehr angebissen. Da ist ihm jetzt vielleicht zuviel Blech dran.

Link to comment
Share on other sites

 

Heute hat's Turbozentrum geliefert. 2020er-Katalog war auch dabei.  Da gibt's auch die richtigen Schlauchschellen.  Prima Händler, uneingeschränkt empfehlenswert. Bei eeby holte ich einen Marderschreck (Ultraschall und LED-Blitzer). Ging wider zurück. Blitzte zwar, hatte aber keinen Ultraschall (lag nicht an meiner Hörfähigkeit)!

Ich mag meinen Automarder kochen.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Silberteufel bedankt sich!

Verbindung Druckrohr -> Ladeluftkühler erfolgreich ersetzt.  Überragende Wirkung bei niedrigen Kosten. Der Eingriff hat obendrein noch Spaß gemacht.und der ATL geht wieder ab wie Harry! Warte noch auf KI-Reparatur (KI-Messwerte sind OK , nur das Flackern in Zeigern und FIS nervt sehr. Wenn KI  i.O.  dann strahlen die Augen meines Herzblatts! 

Ersatzschlauch Druckrohr - LLK.jpg

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe noch eine Anmerkung zu den Schellen. 

Ich hatte die letzten 25 Jahre beruflich u. A. viel mit Ladeluftstrecken im Automotive zu tun. 

 

Für das Rundum-Sorglos-Paket nehme man Schneckengewindeschellen mit Wellfeder. 

Wenn sich die Schlauchwand über die Jahre etwas 'setzt', wird das durch das Federelement ausgeglichen. 

TORRO-WF_TTW_add2.thumb.png.dfab717c8369ffa52e5c953651434cb8.png

..... oder man zieht die Schellen ohne Feder bei den nächsten Bühnenbesuchen* immer mal wieder nach

 

 

*soll ja öfters vorkommen, beim ATL 

Edited by mamawutz
  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Erstmal vielen Dank für das zusammentragen der benötigten Teile! Mich hat auch der Turbo Tod ereilt ? Verdichterseite abgerissen... Spricht für überdrehen des Turbos. Werde daher auch die komplette Ladeluftverrohrung überarbeiten.. Gibt es einen guten Tipp welcher LLk aus dem Zubehör zu empfehlen ist? Tauchen aktuell Probleme mit den selbstgebauten Schläuchen auf? 

Link to comment
Share on other sites

Soll heißen, Dein Druckschlauch der Strecke Turbo-> LLK ist auf der Turbo-Hochdruckseite, weil der LLK undurchlässig ist (Überdruck). Danach hat der Turbo wegen fehlendem Gegendruck überdreht und flog auseinander? Mach mir bitte keine Angst! Ist der Druck in dieser Strecke denn nicht überwacht? Nahm bis jetzt an, er sei  mit VCDS beobachtbar. Der A2 (ATL) und alla darauf aufbauenden Modelle des Konzerns waren und sind eine großartige Entwicklungsarbeit, die das Können und Wissen der Ingenieure in Deutschland abbildet. Ab Werk wurde nur beste Qualität ausgeliefert. Dem zolle ich großen Respekt. Die Produkte des Konzerns waren und sind bis heute hochwertig. Lasst Euch nicht verrückt machen!

Schöne Weihnachten

Silberteufel

Link to comment
Share on other sites

@HeHö

Ich habe gute Erfahrungen mit dem Ladeluftkühler von Hella gemacht. War preislich auch fair.

Einziger Hinweis: Die Zubehör-LLK haben einen Anschluss den du dicht machen musst, da ihn der A2 nicht nutzt:

 

Die Öffnung siehst du hier auf dem Bild:

https://a2-freun.de/forum/forums/topic/40117-nach-tausch-von-llk-und-lds-probleme/?do=findComment&comment=784069

 

 

Zu den Silikon-Schläuchen: Was sollen für Probleme auftauchen? Die sind für den Bau von Ladeluftstrecken gedacht. (Und auch für viel mehr Druck ausgelegt als der 1.4 TDI jemals liefern kann)

 

 

 

@Silberteufel

Am Ladeluftkühler sitzt ein Drucksensor. Und dessen Messwerte kann man mit VCDS auslesen.

(Bitte halte dich im Technik-Bereich kurz und knackig. Keine Romane.)

 

Link to comment
Share on other sites

Hier mal ein Feedback zu dem Turboschlauch: Er funktioniert nach wie vor einwandfrei. Der Marder war offensichtlich mal wieder im Fahrzeug, konnte dem Schlauch aber nichts anhaben. Keine Löcher. Einwandfrei!

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

da ich aktuell mit einem ATL zu tun habe und leider mehr daran schrauben musste als mir lieb ist, hab ich eine Frage.

Ich hab letztens einen Motor komplettiert und eingebaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass in dem ganzen Teilefundus zwei verschiedene Alu-Druckrohre rumlagen (das an der Ölwanne). Eins ist ganz normal durchgehend und eines hat nicht ganz in der Mitte wie eine Art Birne. Im Durchmesser würde ich sagen ca. 1,5 bis 2 mal größer als das Rohr selbst. Das Ganze war dann auch noch in einer Art Antidröhnverpackung, welche beim Anfassen gleich zerbröselt ist. Leider hab ich kein Foto davon gemacht.

Was ist der Unterschied dieser zwei Ausführungen und an welchen Motor gehören die original hin?

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 4

      Unusual () drive shaft failure AUA

    2. 13

      Komfortsteuergerät

    3. 51

      1.9 TDI Engine Conversion

    4. 51

      1.9 TDI Engine Conversion

    5. 37

      [1.2 TDI ANY] Gang springt während der Fahrt raus

    6. 51

      1.9 TDI Engine Conversion

    7. 1020

      Audi A2 auf anderen Internetseiten

    8. 13

      Komfortsteuergerät

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.