Jump to content

[1.2 TDI ANY] Führungshülse in wenigen Sekunden per Endoskop kontrollieren


Recommended Posts

Mankmil hat mir im Gespräch den Hinweis gegeben, dass es möglich sein soll, per Endoskop die Führungshülse zu kontrollieren - Dem bin ich mal nachgegangen:

 

Nachdem mein 10 Meter 8.5mm Endoskop für die Zwecke ungeeignet war, habe ich mir ein ~1m 3.9mm Endoskop für 12€ von E-Bay bestellt:

 

IMG_20201109_141656.thumb.jpg.2588abdffef299d28e71a33687e778b2.jpg

 

 

Dieses Behält seine Form nach dem Biegen und passt auch durch kleine Öffnungen.

Eingeführt wird das Endoskop durch die kleinere der beiden Bohrungen oben auf dem Getriebe, auf die eine schwarze Gummikappe gesteckt ist. 

 

image.thumb.png.0b375106eec46e9a7209d3bd6cede369.png

 

 

Also Stöpsel ab und Endoskop rein:

 

image.thumb.png.048eb14a6b6fc2cb32c17e5d598ca864.png

 

image.thumb.png.1170b365e0c6d2e064278923c181434d.png

 

Einmal durch die Druckplatte durch und schon hat man einen wundbaren Blick auf die Führungshülse:

 

WIN_20201109_15_35_17_Pro.thumb.jpg.2b010537d344c43e40fa7304ecfeae04.jpg

 

 

Zugegeben, der untere Teil ist natürlich verdeckt. Aber soweit ich das beurteilen kann ist die Führungshülse, sobald sie anfängt Probleme zu bereiten, in der Regel sehr deutlich zerfetzt, gerade auch im vorderen Bereich.

 

Das Ausrücklager lässt sich deutlich schwieriger begutachten. Es ist zwar definitiv möglich das Endoskop schräg von oben einzuführen und damit vorne an der Druckplatte vorbei - ich hatte aber noch kein Glück die Kamera dann richtig ausgerichtet zu bekommen.

Vlt. lässt sich da mit ein bisschen Geschick auch noch was machen, aber mit abgefrorenen Händen habe ich das auf die schnelle nicht hinbekommen.

Möglicherweise würde auch eine Kamera helfen, die das Bild seitlich über einen Spiegel aufnehmen kann. Leider sind das dann aber in der Regel 5.5mm Kameras von denen ich nicht weiß, ob sie noch an der Druckplatte vorbei passen...

Edited by JasTech
  • Like 7
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Mankmil:

 

ja, genau die habe ich mir bestellt. Am Windows Laptop funktioniert die absolut problemlos plug&play, am Handy hatte ich noch kein Glück. Qualität ist super für den Preis. Man muss sich bloß gedulden, was die Lieferzeit angeht...

 

 

Am 12.11.2020 um 22:24 schrieb McFly:

Hmmm...könnte man damit beim ATL den zentralen Stern vom ZMS sehen?

 

Wenn ich mal wieder zu Hause bin, Zeit habe und das Wetter mitspielt, werde ich das Ding auch mal in das Getriebe vom ATL schieben. Kenne mich da bloß mit dem genaueren internen Aufbau nicht ganz so gut aus, habe im Gegensatz zum ANY beim ATL bisher noch nicht das Getriebe rausrupfen müssen 9_9

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Die Tellerfeder hat beim ATL rel. große Löcher für die Verschraubung an der Kurbelwelle. Durch diese müsste man theoretisch zumindest Teile des inneren Sterns der Reibbelagsplatte sehen können. Die Stellen, wie die kleinen Federn sitzen mit den schrägen Flanken, die gerne ausschlagen, wären interessant. 

Bedankt, Michael

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Ich bin übrigens im Besitz mehrerer solcher Endoskop-Kameras. Sollte also irgendjemand mal in der Situation sein, dass er unbedingt spontan eine braucht und nicht auf den mehrwöchigen Versand aus China warten kann, kann er mich gerne anschreiben, dann würde ich eine Ausleihen/Verkaufen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich habe mir ebenfalls ein 3.9mm Endoskop gegönnt, da ich neugierig war wie die Führungshülse an meinem ANY aussieht. Zudem ist es ein nützliches Diagnosewerkzeug, wenn z.B. bei einen Schraubertreffen die Frage nach der Ursache für evtl. Schaltprobleme besteht.

 

Im ersten Versuch hat es noch nicht geklappt, da die Druckplatte beim letzten Motorstopp in einem ungünstigen Winkel zum Stehen gekommen ist.

Durch die Öffnung in der Getriebeglocke muss eines der "Löcher" der Druckplatte zu sehen sein.

Anbei ein paar Fotos anhand einer alten Druckplatte, die das Endoskop und den Weg durch die Druckplatte zur (imaginären) Führungshülse zeigen.

IMG_8281.thumb.JPG.83f4965b10f6c9600f7735a8bad7dde9.JPG

IMG_8282.thumb.JPG.d0085e9d6b4f4c54f0192115813706d2.JPG

IMG_8283.thumb.JPG.459a15e9f9ee8650e26625be3e4e7215.JPG

 

Im zweiten Versuch, nachdem der Motor nochmal kurz gestartet wurde und die Druckplatte in einem anderen Winkel zum Stehen kam, war der Weg zur Spitze der Führungshülse dann frei (Laufleistung: ca. 100tkm Langstrecke):

Fuehrungshuelse_100tkm_Spitze.thumb.png.e57d58715e862d567774367372df7b84.png

 

 

Die andere Seite der Führungshülse zu sehen ist etwas schwieriger.

Dazu habe ich die Zündung eingeschaltet und den Wählhebel auf "N" gestellt.

Durch die ausgerückte Kupplung entsteht ein kleiner Spalt durch den ein eingeschränkter Blick auf die Führungshülse möglich ist. Das sich minimal bewegende Ausrücklager hilft bei der Orientierung.

D.h. das Endoskop in diesem Fall außen an der Druckplatte vorbei zum Zentrum führen.

Das ist zwar etwas fummelig, aber am Ende konnte ich die Führungshülse entdecken:

Fuehrungshuelse_100tkm_Basis.thumb.png.b01fca28d52aff35b5e68efd9a6f4141.png

 

 

 

  • Like 5
Link to post
Share on other sites
Am 15.12.2020 um 17:24 schrieb Joakim:

Ich habe jetzt ein solches 3.9mm endoskop bestellt, danke für die linke. Aber ich kann nicht genau wissen ob 3.9mm ist das gesamte Aussendiameter oder nur die Lensediameter ist?

 

Nach meiner Erfahrung wird in der Regel der Außendurchmesser des Endoskopes angegeben.

Von daher wenn explizit 3.9mm angegeben sind, wird das schon passen.

IMG_8284.thumb.JPG.faff6ccff733dc94b7f3c4f8fb04684a.JPG

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites

Danke JasTech für den Tipp und für das Angebot ein Endoskop bei dir zu bekommen. Hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert über Aliexpress.

Das Teil hat sich schon bezahlt gemacht. Ein Freund welcher 497.000km auf seinem 1.2 TDI hat hatte statprobleme.

Nachdem ich die FÜhrungshülse beim drücken des Kupplungshebels als unauffällig befand, konnte ich es bei der Kilometerleistung trotzdem nicht glauben.

Erst die Endoskopie brachte Sicherheit.

Kaum zu glauben aber 1. Getriebe, 1. Führungshülse.

Allerdings viel Langstrecke. Er hat das Auto vor 7 Jahren mit 90.000km gekauft, fährt aber 60.000km im Jahr.

Den Zahnriemen hat er erst nach 300.000km in seinem Besitz getauscht....

Es war ürigens der Kupplungsnehmerzylinder. Auch noch der 1.

Konnte bei ihm den Hallgeberzylinder verbauen. Lief dami mit nur leichtem Rutschen bei 1800-2200rpm besser als beim A2 meiner Freundin mit 200tkm und neuer Kupplung wo die Kupplung fast nur am Rutschen war. Allerdings beide mit 95PS unterwegs.

2020-12-21 16_38_44-Greenshot.png

Edited by Lupo_3L
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...
Am 11.12.2020 um 21:44 schrieb JasTech:

Ich bin übrigens im Besitz mehrerer solcher Endoskop-Kameras. Sollte also irgendjemand mal in der Situation sein, dass er unbedingt spontan eine braucht und nicht auf den mehrwöchigen Versand aus China warten kann, kann er mich gerne anschreiben, dann würde ich eine Ausleihen/Verkaufen.

Hallo, ich würde gerne eine solche Kamera von dir abkaufen, da mein Audi, ein Tag vor Weihnachten mit Schaltproblemen, unfahrbar wurde. hast du noch welche? oder sind schon alle weg?

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb mikigalambos:

Hallo, ich würde gerne eine solche Kamera von dir abkaufen, da mein Audi, ein Tag vor Weihnachten mit Schaltproblemen, unfahrbar wurde. hast du noch welche? oder sind schon alle weg?

 

Habe ich noch, genaueres klären wir per PN.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo 

 

Dank JasTech, habe ich ein Endoskope bekommen. Vorhin haben wir das Endoskope eingeführt und versucht Fehler an der Führungshülse zu finden. Unserer Meinung nach ist kein Schaden vorhanden. Folgende Aufnahmen haben wir gemacht.

 

bild 5,9,20, sind Aufnahmen innen an der Druckplatte vorbei, die anderen aussen vorbei.

 

was meinst ihr dazu?

Snap_005.jpg

Snap_009.jpg

Snap_020.jpg

Snap_022.jpg

Snap_023.jpg

Snap_025.jpg

Link to post
Share on other sites

Also für mich sieht da erstmal alles normal aus, aber gibt sicherlich geschultere Augen hier im Forum.

Ohne die Umstände der Panne und die Laufleistung der einzelnen Komponenten zu kennen, kann ich erstmal nur ganz grundsätzlich den bekannten Hinweis geben, dass auch ein verschlissener KNZ gerne zu Pannen führt.

Edited by JasTech
Link to post
Share on other sites

Richtig, sieht nach einer intakten, gebrauchten Führungshülse aus.
Allerdings wäscht sie an auf der 9 Uhr Position (wenn man in die Getriebeglocke schaut) stärker aus, da das Ausdrücklager bei jeder Betätigung quasi gekippt werden muss und dort den meisten Kontakt mit der Führungshülse hat.

In etwa so:

Auswahl_003.png.397e2d7625de91205c3082e966db499f.png


Dann kann sie je nach Betrachtungswinkel noch einigermaßen intakt aussehen, ob obwohl sie auf der anderen Seite doch schon sehr dünn geworden ist.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.