Jump to content
amnesius

Nasse Türverkleidung

Recommended Posts

Hallo!!!

 

Ich bin jetzt endlich auch dazu gekommen meine Tür wieder dicht zu machen.

Hab folgendes erledigt:

 

1. Türverkleidungen recht und links vorne abgenommen (ich glaube hier im Forum wird bei der Beschreibung von 2 Schrauben gesprochen. Bei mit noch eine dritte unter der Verkleidung des Hochtöners. Kann mich aber auch irren)

2. Den Schaumstoff mit Wollwaschprogramm in die Waschmaschiene.

Die Türverkleidungen habe ich dann unten ordentlich mit Schimmelentferner getränkt und über Nacht ziehen lassen. Den nächsten Morgen dann mit nem Gartenschlauch alles ausgespült und trocknen lassen.

3. Die lose vergammelte Dichtungsmasse rauspopeln

4. Dann habe ich die betreffenden Stellen mit Terpentin sauber gemacht und anschließen mit Silikongrundierung bearbeitet. Dann kurz antrockenen lassen.

5. Eine dicke Silikonfuge drauf (Habe da Hochleistungssilikon genommen: alterungsbeständig, salzwasserfest, ozon und UV Strahen immun und temperaturbeständig von -60 bis +180). Ich habe auch nicht nur unten die Stelle mit Silikon bearbeitet sondern auch vorbeuglich auch die beiden Seiten, sodass ich anschließen ein U-förmige Silikonfuge auf der Tür hatte. Oben hab ich nichts zugeklebt damit eventuell entstehenden Kondenswasser entweichen kann.

6. Silikon trocken lassen und alles wieder zusammenbauen. Dabei auf alles Stecker achten. Ich hatte bei ersten mal den Fensteröffner der Beifahrertür vergessen.

 

Pro Tür hab ich in etwas so 45 Min. gebraucht + Trocknugszeit. Das ist zwar etwas mehr als hier teilweise beschrieben, dafür hoffe ich das es die nächsten 15 Jahre mindestens reicht.

 

Eine Schweinerei ist es aber trotzdem, dass so was bei Audi passiert!!! :WUEBR: :WUEBR: :WUEBR:

 

 

MfG

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

und was ist deiner Bj?

 

Habe auch dieses Problem gelest.

 

Gruss

Martti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan (aus Bodensee),

also 7/2000.

 

Es wäre interessant wissen, hat auch neuere dasselbe Problem.

 

Du hast sehr gute Bilder genommen und gute Ratschläge geschrieben, die sicher viel manche helfen. :D

 

 

Grüsse

Martti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Martti

 

Ich glaube das alle A2 das Problem bekommen, wenn sie älter werden (>4 Jahre). Ich denke das es davon abhängig ist, ob das Auto immer auf der Strasse oder in der Garage geparkt wird.

 

Hello Martti

 

I think that all A2 will be affected by this problem sooner or later (>4 years).

 

It seems that it depends on where you park your car frequently. If you park your car outside just beside the street the problem may come up more soon. (But Im only guessing)

 

Grüße/Cheers

 

Stefan aus Konstanz! (Konstanz at Lake Constance)

 

Ps: Mein Bruder hat einen A2 aus dem Jahr 2005, der hat das Problem noch nicht. My brothers A2 (Build 2005) is not affected until now.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Stefan,

 

das ist gut zu wissen.

Habe noch keinen A2.

Noch ein Jahr lese und frage hier, bevor ich kaufen kann.

Das ist gut wichtige Sachen wissen, wenn man das Auto untersucht.

Weiss noch nicht welches Bj. kaufen kann.

Bj. 2005 sind heute noch teuer.

 

Vielleicht kann ich besser deutsch verstehen,

freundlich auch englisch schreiben. :D

 

Grüsse

Martti

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Hallo Martti.

 

Dieses Problem betrifft (offensichtlich) nur sehr wenige A2.

Meiner ist auch Modelljahr 2001 ((von 6/2000) und ich habe keine nassen Türverkleidungen gehabt. Das habe ich ja gesehen, als ich alle total zerlegt habe, weil ich die ja mit Leder bezogen habe.

 

Gruß erstens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo erstens,

 

Ich versuche mich auch das zu merken.

 

Du hast dann feine Türen. :D

 

Gruss

Martti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo erstens,

 

kann nur OHHOH sagen --- grossartig ! :D

 

Wie ein Fachmann.

Du bist wirklich fähig.

 

Muss noch mehr lesen.

 

Gruss

Martti

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal ne kurze Frage in die Runde, weiss jemand was die Türpappen vom A2 neu kosten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na prima...hab mir schon ausführlich überlegt, wie ich mein problem mit der nassen Türverkleidung hier erklären soll, aber siehe da: auch dieses Problem ist schon bekannt! Bin neulich nach einem Regenschauer drauf aufmerksam geworden, weil mir nach dem öffnen der Fahrertür ein schöner Schwall Wasser vor die Füße geschwappt ist :WUEBR: Komisch nur: vor der Hitzeperiode hatte ich das Problem noch nicht, aber seit dem ersten großen Regen nach der Saharahitze :ver

 

Werde mir das jetzt mal aus der Nähe anschauen - eine Frage noch: jemand hat hier schon erwähnt, daß´evtl noch eine kleine Schraube beim Hochtöner sitzt, die raus muss - stimmt das? Für alle Fälle: Wie bekommt man die Verkleidung am Hochtöner ab??

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir war noch eine Schraube beim Hochtöner. (Baujahr 2002)

Die Verkleidung von dem Hochtöner bekommt man vorsichtig mit einem dünnen Schraubenzieher ab. Einfach ein bisschen hebeln.

 

MfG

Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Es sind drei Schrauben, ja. Einer hinterm Hochtönergitter aber das hat Bret auch schon mal detailliert erklärt. (Suchfunktion: Türverkleidung abbauen aber wie??

du brauchst:

Torx T25

kleine schweizertaschenmesser

bissche zeit

kraeftige finger

 

1. hebel der hochtoner abdeckung ab: am besten von oben mit der kleine taschenmesser.

hierunter ist einer der drei schrauben.

2. unter'm armauflage gibt's noch zwei schrauben: beide schraeg, von unten und von vorne / hinten. ambesten tuer weit oeffnen und respekt fuer deine aufgabe zeigen...Freude

3. sicherstellen das alle 3 schrauben wirklich raus sind.

4. unten in der mitte gibt es so eine "einlass" - ca. finger gross. also, unter der tuertasche, am ende der verkleidung, direkt auf's metall unten. hier ziehen.

aber richtig. es ist ziemlich schwer das erste mal: es gibt insgesamt vier? clips unten, zwei pro seite, und dann ist der tuer an sich von oben rein gehaengt.

also, abklipsen dann nach oben (wenn's schwer ist, sind noch nicht alle clips raus - probier mal mit was weiches und breites - weich ist wichtig weil schraubendreher die verkleidung sehr schnell gabudd machen. glaub mir, habe selbe einige reingemacht. oops.)

5. tueroeffner ist bei mir einfach 'ne haken und clip, fensterheber ist ein stecker und hochtoener hat 'ne audi clip: beide seiten nach aussen, dann ziehen. du kannst das aber auch einfach ausklipsen....

 

der aussenspiegel abdeckung innen ist nur reingesteckt bei mir, genau wie der PE-schaum - bei dir kann ich das nicht sagen. dann nochmals eine fette torx schraube: glaube 30/35/40 - werde gleich gucken gehen, weil meine ja eh auseinander ist....großes Grinsen kann sein, das es besser ist, vorher der spiegelglas raus zu druecken, dann abschrauben, weil dann mann intern besser dran kommt.

 

alles klar?

 

Bret

 

__________________

 

erstens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Schraube ist in der Tat vorhanden, hab mich heute über die Tür hergemacht...man muss wirklich robust zupacken, um die Verkleidung abzubekommen, zum Glück sind die Clips alle heil geblieben! Dahinter das bekannte Bild mit der zerbröselten Dichtung ;( Habs mir aber erspart, die Aluverkleidung auch noch zu entfernen, war auch so schon fummelig genug - hab die Naht zwischen Tür und Innenblech dann mit Silikon abgedichtet, bin jetzt mal auf den nächsten Regen gespannt (heute wars erstaunlicherweise den ganzen Tag trocken)

Die Dichtung an der Beifahrertür ist noch in ordnung, hab auch nix dran gemacht...hab nur bei der Demontage der Verkleidung einen Clip komplett aus der Tür gezogen...ist ne echte Strafarbeit, Clip und dessen Gegenstück mit Schraubendreher und roher Gewalt wieder voneinander zu trennen! Egal, alles ist wieder am angestammten Platz und muss hoffentlich nie wieder entfernt werden! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was sagt Audi dazu?

Gibt es Erfahrungswerte? Die Kulanz sollte sich ja bei 100 % einpendeln oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi du,

 

Schau doch auch mal nach Haarsissen im Lack oberhalt der Türscharniere!

 

bei Audi ist das Problem mit den Türscharnieren bekannt!!

 

Leider hat Audi die Reparatur (Austausch der Türen und Scharniere) einstellen lassen, und sucht jetzt nach einer Reperaturlösung!

 

Mein A2 war einer der Letzten bei denen dann nachträglich auf Kulanz neue Türen reingekommen sind!!

 

Grund: Bei einer Untersuchung bei einem Alustützpunkt Händler von Audi, sind se auf Haarrisse oberhalb der Türscharniere aufmerksam geworden! Da der Lack ja 6 Jahr Gewährleistung hat, haben se dann auch gehandelt!

 

Warscheinlich sind die Türen zu schwer für das Dünne Alublech wo se dranhängen!

 

Mfg, Sebastian

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm,

 

also könnte es sich lohnen einen netten Brief an Audi zu schreiben?!

 

 

Gruß Sariel, der seinen A2 gerne noch ein bisschen fahren würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

bei unserem ( Bj der Tür 11-2000, Zulassung Mai 2001) das Gleiche an der Beifahrertür.

 

Ich habe jedoch auch das Alublech abgenommen: einfach alle Schrauben lösen und dann von hinten die Klammern, die die Kabel halten leicht zusammendrücken und die lassen sich dann problemlos abnehmen.

 

Ich bin der Meinung, dass die untere spöde Türdichtung NICHT DIE URSACHE des Wassereinbruchs ist.

 

Etwas unter der Mitte der Aluverkleiding (siehe Bild) ist eine zweite Abdichtung und die hat zur Aufgabe das Wasser, das von der Scheibe runterläuft nicht an der Türinnenseite abfließen zu lassen. Das Wasser soll durch diese Dichtung erst garn nicht weiter nach unten an das Blech kommen können.

 

Da bei mir diese Dichtung halb zerfallen war, konnte das Wasser weiter nach unten fließen und durch die zweite untere spröde Dichtung austreten. Für den Fall, dass die obere Dichtung nicht mehr hält, hat man sogar einen Türclip vorgesehen, der einen Wasserkanal hat, genau dort wo in der Türverkleidung ein Loch ist.

 

Ich habe alles mit Terostat Dichtmasse (wird an Wohnwagen als Dichtmasse gebraucht, ist extrem hitze- und kaltebeständig) abgedichtet und alles ist jetzt trocken (habe es zuerst mit dem Gartenschlauch getestet, bevor ich die Türpappe wieder angebracht habe.

 

Die Türpappe lässt sich gut reinigen mit einer Waschlauge, habe auch Salz und Zitronensaft genommen, alle Schimmelrander sind weg!)

 

Viel Erfolg. Alles in allem eine Stunde Arbeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Das ist kein Wasserablauf. Da soll auch nie Wasser überhaupt erst hinkommen. Das ist der Eingriff für den Finger um die Türverkleidung auszuklipsen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Beifahrertür ist auch klatschnass.

Ich wollte gerade mal die Türpappe abnehmen um zu schauen wie es denn dahinter aussieht, doch durch die Nässe bekommt man sie nicht ab.

Kann ich morgen gleich noch ein Problem beim freundlichen besprechen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

Wie die geht nicht ab?

Alle Schrauben gelöst und die Clips von unten beginnend lösenvon der MItte zu den Seiten, klar werden die Finger feucht, aber meine Türverkelidungen sind nicht aus Papier die Aufgequollen sind sondern bestehen aus einem Faserverstärkten Verbundwerkstoff. Klar der Stoff ist nass aber mehr nicht.

 

Die Dichtung gibts als Meterware im Baumarkt oder wers halt original haben möchte bei Audi.

 

Gruß Audi TDI

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die auf der Fahrerseite hatte ich schon mal ab, von daher weiß ich ja noch wies geht, nur wenn ich anfange zu ziehen verbiegt sie sich, und die Clips gehen nicht raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Audi TDI

Ok bevor Du was kaputt machst warte bis es trockener ist. Ihc verwende so ein Stemmeisen wenn ich die gar nicht aufbekomme und hebel vorsichtig von hinten. Aber da Du ja morgen sowieso zum FReundlichen gehst kannst Du ihm das ja zeigen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau warte bis es trocken wird. Es kann sein das sie so naß ist, dass die Pappe reißen wird. Also warten bis es trocken ist. Ich habe letztens auch meine Türen gemacht. Benutzt habe ich Tesa Moll. 6 Meter für 5€. Seit dem habe ich Ruhe und hoffe es wird ein paar Jahre halten.

Gruß Kalle

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab den kleinen jetzt erst mal mit offener Tür in die Sonne gestellt.

Die Idee mit dem hebel hatte ich auch schon.

Aber mal morgen abwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest erstens

Mit Schwung versuchen zu ziehen. Nicht mit alles Gewalt. Mit kontrolliertem Schwung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So nach einer langen Woche Krankheit hab ich mich heute wieder um die Türen gekümmert. Sieht nicht ganz so über aus wie bei andern.

 

100_2730.JPG

 

Morgen werd ich dann mal mit dem schrubben beginnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe meine auch ordentlich unter der dusche geschrubbert und trocknen lassen. sah wirklich sehr gut aus :) und endlich wieder dichte türen :):happy:

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich habe bei meiner rennkugel beim boxeneinbau auch den trockenen schimmel in der verkleidung der fahrertür bemerkt...ebenso wie die durchgemoderte dichtung...schaumstoffartig und genau in der pfals vom aufgesetzten alublech...was mir dann erst im nachhinein aufgefallen ist, ist das alle anderen türen eine kautschuk-dichtung besitzen in die das blech förmlich reingedrückt wird :kratz:...audi (AMAG - schweiz) tut nen bissel doof weil meine kugel nen import aus holland ist...wenn ich weihnachten nach berlin fahre dürfen die mir mal was erzählen und ich höre gespannt zu wenn sie mir sagen das es nen arbeiter im werk gab der irgendwie vergessen hat hier und da die minderwertige dichtung gegen die kautschukdichtung auszutauschen...AMAG hat mir freundlicherweise 2 m kautschukdichtung kostenfrei zur verfügung gestellt...ist eine fingerdicke schwarze wurst die auf einer rolle a` 4 streifen aufgerollt ist. ich sage das jetzt weil es da kleine missverständnisse gab als ich das zeug haben wollte...ich redetete von kautschukmasse und er von ner rolle dichtungsband...was wie sich ja letztlich rausstellte eine rolle kautschukband war :D habe euch noch kurz die bilder angehängt...hoffe mit der reihenfolge kommt man klar auf einem bild mit katschuk, auf einem die alte schaumstoffdichtung die schon hängt und auf dem anderen das lose blech wo man eben sehr schön sieht das es da keine kautschukdichtung gab...hoffe es gibt jetzt keine fragen mehr zu nassen türverkleidungen...:bonk:oder wie man genau dieses problem löst

58933945e517c_DSC02123(Large).JPG.0d28479bf681ae9cfd0ff34f42260afb.JPG

58933945e9b49_DSC02122(Large).JPG.90dff8f420b3c2ea83ae1ace3c7a4d67.JPG

58933945f2c0a_DSC02128(Large).JPG.aa2bc8059bda677bb2173336e6feb4b0.JPG

5893394603668_DSC02131(Large).JPG.29b0e34f687173ea0a4e8a7835ff0a48.JPG

5893394607127_DSC02137(Large).JPG.2a11bf28d32a4010da2b382cd5d20fb2.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

hy ich wollte mal fragen ob mir vielleicht jemand sagen kann warum meine tür verkleidungen alle unten feucht sicnd und anfangen zu schimmeln.

ich habe sie schon abgebaut gehabt und sauber gemacht kommt aber immer wieder.vielen dank.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest erstens
Hinweis vom Moderator
Thema hier angehangen. Guckst du bitte einfach in das Thema :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt muss ich das Thema "Schimmel an der Tür" wieder hochholen - jetzt hats mich nämlich auch erwischt.

 

Am unteren Rand der Fahrertür wuchert der Schimmel heraus - da hier schon viele gute Tipps dokumentiert sind, werde ich mich am WE mal daran machen, die Türverkleidungen (ja- Beifahrertür auch gleich; wenn schon denn schon) abzuschrauben und mal einen genaueren Blick reinzuwerfen.

 

Spontane "Bitte-Beachten-Tipps" für die Schraub- und Säuberungsaktion sind gerne Willkommen -

Share this post


Link to post
Share on other sites

Türpappe abschrauben, Tür zu machen und zweiten Mann bitten das Auto von außen kräftig zu bewässern. Du beobachtest von innen, wo das Wasser eintritt... Danach kannst weiter gucken.

 

Zu beachten gibts da nix. Wie man die Türpappen ausbaut ist ja im Forum zu finden - samt Bitte Beachten Tipps.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wollte mal eine aktuelles Danke sagen. Die Beschreibungen die ich hier bekommen habe, haben mir echt weiter geholfen. Die ganze Geschichte hätte mich bei Audi bestimmt ein paar Hundert EUR gekostet. So habe ich ein paar Stunden (mit allem drum und dran) gebraucht und ein paar Mak fuchzig. Mit ein bisschen zutrauen an die eigenen Bastelfähigkeiten und Geduld war die Sache erledigt.

 

1) Die Clipse sind mir zwar nicht kaputt gegangen, dafür allerdings die Halterungen, in den die Klipse drin stecken. Das war ein bisschen blöd, da es wirklich raus gebrochen ist. Habe ich dann mit 2 Komponenten Kleber wieder gefixt. Aber beim nächsten Mal abziehen würde es wohl wieder rausbrechen.

 

2) die innere Metallabdeckung habe ich nicht komplett entfernt, sondern lediglich die Schrauben bis auf 2/3 Höhe. Den das ist eigentlich der Problembereich wo das Wasser hin kommt (laut Aussage eines Audimonteurs). Dann habe ich Dichtmassenband verwendet wie man es für die Absichtung von Duschkabinen verwendet (gibts in jedem größeren Baumarkt). Das ist ein bisschen Friemelei aber hält 1A dicht.

 

3) TIPP: Vergesst nicht die Schaumstoffabdeckung, die zwischen Innenraumverkleidung und Metallabdeckung hängt, und die man dann beim ausbau irgendwie in den Kofferraum scheißt oder so, wieder einzusetzen. Sonst darf man sich nochmal an den Abbau der Innenverkleidung machen und dabei brechen vielleicht erneut Clips oder so. Ich habs vergessen, und die liegt jetzt auch irgendwo im Keller. Nicht schlimm aber irgendwie blöd.

 

In diesem Sinne...keinen Respekt haben vor dieser Aktion. Echt kein Ding und man spart sicherlich irrsinnig.

 

Hawkmoon

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe meine Türverkleidungen jetzt auch wieder trocken und schimmelfrei.

Dank der zahlreichen Posts sind alle Fragen schon im Vorfeld beantwortet worden.:)

 

Diese Dichtung, die sich im unteren Bereich aufgelöst hat, habe ich nun gegen die Gummiartige getauscht.

 

Heisst Butyl-Klebedichtschnur und hat die Teilenr. D 450 273 A2

Der Karton enthält 5 Meter und hat €14,78 gekostet.

 

Gruss R.

Share this post


Link to post
Share on other sites

1) Die Clipse sind mir zwar nicht kaputt gegangen, dafür allerdings die Halterungen, in den die Klipse drin stecken. Das war ein bisschen blöd, da es wirklich raus gebrochen ist. Habe ich dann mit 2 Komponenten Kleber wieder gefixt. Aber beim nächsten Mal abziehen würde es wohl wieder rausbrechen.

 

 

 

Mir sind bei meiner Aktion ein paar Klipse abgebrochen - das scheint normal zu sein, denn in dem Werkstattbuch ist extra ein Vermerk drin: "abgebrochene Klipse ersetzen"!

 

Hab mir dann gleich einen Beutel mit ca. 30 Klipse beim :) geholt - pro Stück ein paar Cent;

 

Da ist der 2-Komponentenkleber teurer als ein paar neue Klipse :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun hat es mich auch erwischt. Zum glück kein

Schimmel aber als heut Morgen die Frontscheibe

komplett beschlagen war, wußte ich, da stimmt was nicht.

 

Das beschlagen der FS war ja schon fast sporadisch ein

halbes Jahr vorhanden. Nur nie Wasser gefunden.

Diesmal war der Fahrerteppich feucht und die defekte

Türinnenraumdichtung lokaliesiert.

Der Schaumstoff (siehe roter Pfeil) hat sich mit Wasser

vollgesogen.

Warum zum Henker nehmen die Schaumstoff

her?

Dadrunter ist die gleiche Dichtung, wie die am Rand, nur hat

die sich komplett gelöst.

Für den Rand nehme ich Mossgummi, daß sollte doch

beständig sein oder?

Der Schaumstoff wird durch Armaflex ersetzt.

(Die Armacell-Produkte SH/Armaflex sind für die Dämmung von Warm- und Kaltwasserleitungen bestens geeignet

>Baumarkt. Die geschlossenzellige Materialstruktur verhindert eine Durchfeuchtung des Dämmstoffes)

PIC00132.JPG.5dd977cc4cdaa10582149f49de6912dc.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute auch beim Putzen an der hinteren linken Türverkleidung weißes "Pulver" an der Unterkante entdeckt.

konnte es einfach "abstauben".

 

Habe sonst aber kein Feuchtigkeitsproblem.

Könnte das Schimmel sein oder doch was anderes?

Share this post


Link to post
Share on other sites

arosist: An der Kante ganz unten? Die Kante in der Ablauflöcher drin sind? Vermutlich Blütenstaub, normaler Staub, alles mögliche was halt so an einem Auto runter läuft. Dont Panic :)

 

Famore: Diese Dichtschnur die Ringsum geht erfüllt ihren Zweck ganz gut - wenn sie nicht bei einer (De-)Montage beschädigt wird oder löst/verschiebt.

 

Der Audi Reparaturweg sieht für diese Dichtung eine Butylschnur vor. Erfüllt seinen Zweck zu 100%, aber das Zeug mag ich nicht. Macht zu viel Sauerei bei so einem Anwendungsbereich. Es drückt sich dann beim anschrauben seitlich raus und hängt ggf. dann auch im Stoff der Türpappe. Bei erneuter Türdemontage hat man dann Ringsum diese Kaugummi artige Masse kleben...

 

Ich würde diese Dichtung auch gern mit etwas geeignetem ersetzen. Die Eigenschaften sollten der Originalschnur recht nahe kommen, da der Aggregateträger/das Blech sonst zu weit von der Tür absteht und man dies dann am Abstand der Türpappe zur Tür sehen kann. Ich hab mich schon einmal nach so ner Schnur umgesehen, das Thema aber nicht weiter verfolgt. Es ist aber jetzt grade wieder recht aktuell.

Suche PU/PE-Schnur für Aufnahmeblech der Tür - A2 Forum

Ich vermute, dass diese Schnur im Produktionsprozess direkt in flüssiger Form auf das Blech gespritzt wurde. Ob man hier was passendes, wenn möglich sogar selbstklebendes findet, ist fraglich. Bei dir bin ich aber zuversichtlich, dass du was schönes, günstiges auftreiben kannst :D

 

 

Der Dichtstreifen den du mit rot markiert hast erfüllt seinen Zweck eigentlich auch - solang er nicht wegen einer Demontage zertrennt und anschließend nicht ersetzt wurde. Der muss nach jeder Demontage erneuert werden. Armaflex dürfte für den Einsatzzweck zu dick sein und sich nicht ausreichend quetschen lassen, da der Streifen in montiertem Zustand auf vielleicht 1-2mm (unmontiert ist der Streifen 2cm breit) zusammengedrückt wird.

 

Der original Dichtstreifen hat die TN 8Z0 863 197 und kostet 5,42EUR.

 

Im Grunde ist die ganze Tür nicht grad einfach dicht zu bekommen. Es gibt 4-5 Stellen, an denen Wasser eindringen kann:

 

- Am Türschloss; In der Tür muss nämlich ein etwas größerer Dichtlappen hin der Regenwasser was über den Türgriff eindringen kann nicht auf das Türschloss laufen lässt; Dieser Lappen ist weder in Reparaturleitfäden noch in Ersatzteilkatalogen noch sonst wo für den Werkstatteinsatz offiziell dokumentiert.

- unmittelbar dort wo der Türfeststeller an die Tür geschraubt ist; Dort ist ab Werk meist extra Dichtmasse aufgetragen

- Ringsum das von dir gezeigte Trägerblech wenn die Dichtschnur aus irgend einem Grund nicht mehr i.O. ist

- die von dir rot markierte Dichtung; Ist sie undicht könnte Regen in den Hohlkörper des Tieftonlautsprechers kommen und dann über eine Öffnung eintreten in der eigentlich ein Stopfen setzen muss oder direkt über die Öffnung des Tieftonlautsprechers

Edited by A2-D2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal sehen was ich auftreiben kann:D

Ich vermute mal, daß die mir damals mit der Türscharniersache die

Suppe eingebrockt haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ A2-D2:

Nein, an der Unterseite der Türverkleidung, sah es so aus, als wären da getrocknete Wassertropfen, die man wegwischen konnte.

Ich werde das Beobachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tag

 

da bei mir neulich das Seil des Fensterhebers gerissen war habe ich auch die Türe zerlegt und die Dichtschnur erneuert.

 

Da ich nicht alles benötigt wurde habe ich noch was davon da.

Bei Interesse PN.

 

Gruß

Jochen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo hast du die Schnur die außenrum geht her bzw welche TN hat sie? Was kostets? Improvisiert oder original?

 

Interesse hab - Meterweise ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tag

 

Es ist die original Butyl Dichtschnur D 450 273 A2 (5x5000mm).

Ich muss mal schauen wie viele Meter noch da sind aber ich denke es müsste noch für eine Türe genügen.

 

Hat beim Händler rund 15€ gekostet

 

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Achso, OK. Danke, die hab ich noch und will ich nicht dafür verwenden. Zu viel Sauerei ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier das passende Bild zu meiner hinteren Türverkleidung.

PIC_2683.jpg.d0eedcc6cc99e9928250c7d78b9d59c9.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht in der Tat etwas gammelig aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jetzt habe ich eine Moosgummirundschnur D=5mm

für knapp 1,45 Euro der laufende Meter und

ein Vierkantprofil 20x20mm (ca. 4 Euro der Meter).

Wobei ein 15x15 oder 18x15 vielleicht doch besser

gewesen wäre.

Ist nämlich deutlich fester und läst sich nicht so

leicht zusammendrücken.

An den Schnittkannten sollte man mit Silikon die

Wassedurchlässigkeit verhindern.

Morgen werde ich es reparieren.

 

gekauft bei GM GmbH

Elastomere & Technik.

Georg-Maurer-Str. 4

81203 München

Tel: 089/ 897042-0

Achtung: Die machen früh Feierabend

PIC00133.JPG.bfc674421ac9eb77d2b613f379fe785e.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zeig mal bitte die Schnur als Nahaufnahme! Selbstklebend ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.