HansD

Tacho-Manipulation beim A2

Recommended Posts

Hallo,

 

Have viele Beiträge gelesen, dass Tacho-Manipulation beim A2 relativ einfach möglich sein soll. Habe mir gebrauchten Benziner angesehen, bei dem im Display als Datum 5-1-1999 angezeigt wurde.

 

M.E. war die Batterie abgeklememt, vor ca. 5 Tagen wieder angeklemmt worden und man hat vergessen, das Datum wieder neu einzustellen. (Lt. Verkäufer war eine der Türen nicht ganz zu und deshalb die Batterie leer ....)

 

Frage:

Muss man eigentlich bei Tacho-Manipulation die Batterie abklemmen?

 

Gruss, HansD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von HansD

(Lt. Verkäufer war eine der Türen nicht ganz zu und deshalb die Batterie leer ....)

wie soll denn das gehen? die innenraumbeleuchtung geht automatisch aus, wenn eine türe zu lange geöffnet ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von HansD

Have viele Beiträge gelesen, dass Tacho-Manipulation beim A2 relativ einfach möglich sein soll. Habe mir gebrauchten Benziner angesehen, bei dem im Display als Datum 5-1-1999 angezeigt wurde.

 

M.E. war die Batterie abgeklememt, vor ca. 5 Tagen wieder angeklemmt worden und man hat vergessen, das Datum wieder neu einzustellen. (Lt. Verkäufer war eine der Türen nicht ganz zu und deshalb die Batterie leer ....)

 

Frage:

Muss man eigentlich bei Tacho-Manipulation die Batterie abklemmen?

 

Um Kombiinstrument und andere Steuergeräte umzuprogrammieren, braucht man eine angeklemmte Batterie, aber um ein Steuergerät auszubauen, muß man selbige abklemmen. :FLOP:

 

Entweder hat das Fahrzeug über Monate gestanden (dann ist jetzt mindestens die Batterie nicht mehr einwandfrei) oder ein Nachrüstradio (oder FSE) nur an Klemme 30 angeschlossen und an geblieben. Alle anderen Verbraucher der Originalausstattung sowie das Werksradio werden nach spätestens einer Stunde abgeschaltet, sonst stimmt da was nicht. ?(

 

Am besten über die Fahrgestellnummer bei einem Freundlichen prüfen lassen, wann dieses Fahrzeug das letzte Mal in einer Audi-Werkstatt war. Ansonsten ist es die sprichwörtliche Katze im Sack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da gabs gestern einen guten beitrag auf vox - ams - die haben dort ein blanco-scheckheft gekauft und dann noch den tacho zurückgestellt, nicht mal eine händler hat das bemerkt und hätte gekauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

da beim programmieren des Tachos der Speichereprom manipuliert wird verliert er seine Daten.

Das heißt für mich das Datum und Zeit so sind wie du beschrieben hast, aber ich kann mir nicht vorstellen, das einer seinen Tacho manipulieren läßt und dann vergisst den Ursprung wieder herzustellen!

Am einfachsten schaust du in das Servicebuch nach in welchen Abstand die Service durchgeführt wurden sind!

So kannst du dir den Durschnitt ausrechnen, wie viele KM der Vorbesitzer z.B. im Jahr gefahren ist!

 

mfg.

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also,

 

"...da beim programmieren des Tachos der Speichereprom manipuliert wird verliert er seine Daten " - ist volliger Unsinn. Die Einstellung des KM-Standes bei allen A2-Modellen erfolgt über OBD-Diagnose und die interne Software des Microcontrollers im KI verändert dabei nur den Bereich der EEPROM, wo die Laufleistung steht.

Eine relativ grosse (z.B. von 50000 auf 25000) Tacho-Manipulation lässt sich einfach erkennen. Wie - wird in PN beantwortet. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist nur eine überlegung.. der A2 hat einen geschwindigkeitsgeber, dessen signal im kombiinstrument mit der zeit multipliziert wird und sich dadurch die zurückgelegte strecke ergibt. ließe sich durch das austauschen der quarz eine manipulation herstellen? für den fall das man ein neues kombiinstrument hat und seine anzeige schneller oder langsamer vorgespult werden soll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür kann man innerhalb der ersten 100km den Tachostand noch verstellen (über Kanal 9 siehe hier), genug für eine Probefahrt mit neuem KI.

 

Ich gehe nicht davon aus, dass Audi-Werkstätten oder Händler einfach so ein neues Kombi herausgeben. Ein altes zu manipulieren erfordert sicher einige tiefere Kenntnisse über dessen Funktionsweise, zweitens sind Kilometerstand/Betriebstunden auch in anderen Steuergeräten abgelegt und dann läßt sich das aufdecken.

 

Wie bereits gesagt, der Aufwand ist sehr groß und dann vergessen die Manipulatoren, die Uhr einzustellen? ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer einfach kilometer sparen will klemmt das Tachosignal einfach ab.. wäre doch machbar oder? und dann macht man sich beim Verkauf auch net strafbar?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, früher konnte man das mit der tachowelle machen. ob es heute noch so gut geht weiß ich nicht. möglicherweise macht da deine bordelektronik nciht mit.

abgesehen davon ist es nicht legal ohne tacho rumzufahren. (kilometerzähler und tacho sind direkt voneinander abhängig)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also,

 

... der A2 hat einen geschwindigkeitsgeber, dessen signal im kombiinstrument mit der zeit multipliziert wird und sich dadurch die zurückgelegte strecke ergibt ...

 

Das kling so, alsob man im Prinzip den km-Zähler lahmlegen kann. Das wird zwar u.U. zu Fehlemeldungen in der Diagnostik führen, aber die wird man in der Werkstatt doch wohl wieder wegdrücken können, oder?

 

Bleibt die Frage, wie kompliziert es ist, solche Manipulation aufzudecken.

 

HansD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und ohne geschwindigkeitssignal wäre ich ja auf die eingriffe der elektronischen helfer wie ASR, ESP, den Auslösezeitpunkt des airbags etc. gespannt... lieber die finger weg lassen. es hilft da nur ein legales mittel: weniger fahren oder einen neuen kaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt bei ebay sogar Impushalbierer, so daß nur die halbe oder ein viertel der Strecke gezählt wird. Könnte beim ASG des 1.2ers aber fatale Folgen haben. Auch falls das ESP eingreift.

 

Ein höherer KM-Stand läßt sich fast nur durch Belege nachweisen, Audi ist in diesen Fällen leider gar nicht hilfsbereit.

 

Habe mal einen A2 1.2er gekauft, 45.000 km auf dem Tacho, aber zum Glück Rechnungen und TÜV-Bericht mit wesentlich höherem Stand in den Papieren gefunden, hochgerechnet hatte der mindestens 85-90.000 km gelaufen. Da ist der Motorschaden durch Zahnriemenriss vorprogramiert.

Papiere wirkten seriös, Halter des A2 war ein älterer Herr, ende 60, später wohl vom Sohn gefahren, der wahrscheinlich am Km-Zähler hat drehen lassen, der sagte es sei ein versehen der Audiwerkstatt gewesen. :D

Hatte über einen Händler gekauft, der hat den Wagen aber schnell zurückgenommen, der wusste scheinbar selbst nichts davon.

 

Mein Tip bei Berugsverdacht: versuchen, Rechnungskopien über Wartung/Reparaturen vom entsprechenden VW-Händler zu bekommen, ohne direkt die Vermutung auszusprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

habe so das unbestimmte Gefühl, das mein Tacho "überarbeitet" wurde. Würde mich über die angedrohte "PN-Nachricht" freuen, wie ich denn diesem dummen Gefühl ein Ende machen....

MfG

A. Stellamanns

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Km Stand im Motorsteuergerät und ev anderen Geräten auslesen lassen. Kann sicher der Händler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Geht nur bei Boschmotorsteuergeräten, nicht bei den Marelli im AUA/BBY. Das aktuelle VAGCOM hat ja die Funktion auch drin.

 

Gruß Audi TDI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sein TDi sollte so ein STG drin haben welches den Stand speichert. Allerdings kann man den Stand im MSTG theoretisch auch manipulieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

müsste aber nicht der Freundlichen nicht kurz den Stand zeigen können bei den letzten KDTermine?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Serviceheft nicht original ist, man die Werkstädten nicht kennt bei denen die Kundendienste durchgeführt wurden, vom Vorbesitzer keine aussagekräftigen Rechnung bezüglich Reparaturen oder AU/HU vorhanden sind dann wohl nicht. Es speichert nicht jeder Vertragshändler die Daten in die zentrale Konzerndatenbank. Außerdem wärs ja möglich, dass das Fahrzeug sehr selten beim Vertragshändler stand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn der Threat schon 100 Jahre alt ist:

Wie lässt sich ein manipulierter Tacho (unabhängig von Papieren und Dokumentationen etc.) "technisch" erkennen?

 

Lau hat in seinem Beitrag vom 19.09.05, 22:32 ja etwas angedeutet. Gibt's diese Infon nach wie vor nur per PN oder vielleicht doch nochmal für alle?

 

Gruß,

Johannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird anderswo im Detail durchgegangen. Grundsätzlich im TDI ist etwas einfacher als im Benziner, wenn ich mich korrekt entsinne.

 

Ich habe was vage im Kopf wegen Betriebsstunden werden im MSG geschrieben, und entsprechend kann der km Leistung passen oder auch nicht.

 

Was ist die genaue Konstellation?

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auch wenn der Threat schon 100 Jahre alt ist:

Wie lässt sich ein manipulierter Tacho (unabhängig von Papieren und Dokumentationen etc.) "technisch" erkennen?

 

Lau hat in seinem Beitrag vom 19.09.05, 22:32 ja etwas angedeutet. Gibt's diese Infon nach wie vor nur per PN oder vielleicht doch nochmal für alle?

 

Gruß,

Johannes

 

Über die Betriebsstunden des Airbagsteuergerätes zurückrechnen.

Ist relativ ungenau, da du ja irgendeine Durchschnittgeschwindigkeit zu Grunde legen musst. Gibt aber einen ersten Geschmack ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein erster Blick geht immer auf die Abnutzung. Ist zwar nicht besonders technisch, aber mit ein bisschen Erfahrung lässt sich der Unterschied zwischen ca. 100.000km und 200.000km gut erkennen. Teppiche, Lenkrad, Softlack, Schaltknauf, Pedale sehen dann halt einfach anders aus. Kann man zwar auch kaschieren, machen die meisten aber nicht...

bearbeitet von Madcek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

;)beim nächsten Treffen zeige ich dir mal meinen Innenraum...

 

mal so zum testen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
;)beim nächsten Treffen zeige ich dir mal meinen Innenraum...

 

mal so zum testen...

 

Dazu zählt natürlich auch das Fahrprofil. Wer tankt, losfährt und dann nach 1400km wieder aussteigt, fällt da aus dem Muster... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tacho programmieren immer mit angeschlossener Batterie.

Du kannst auch per VCDS den Km-Stand vom Motorsteuergerät auslesen, der wird meistens nicht geändert. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mir jemand schreiben ob der Km-Stand auch mit VAG-COM vom MSG ausgelesen werden kann? Und wenn Ja welcher Messwertblock?

 

Ich habe meinen A2 1.4TDI AMF mit 125000km vor einem Jahr gekauft aber nach den Gebrauchsspuren sind da auch mehr Km drauf.

 

Der Händler hat mir mündlich versichert das die Km original sind aber der Wagen sieht einfach viel schlechter aus als mein

"Ersatzwagen" mit 240000km.  Habe die Tüv Berichte der letzten Jahre das währe wiederum stimmig.

 

Danke und Grüße,Patrick

bearbeitet von A2-Heck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb A2-Heck:

Kann mir jemand schreiben ob der Km-Stand auch mit VAG-COM vom MSG ausgelesen werden kann? Und wenn Ja welcher Messwertblock?

 

Ich habe meinen A2 1.4TDI AMF mit 125000km vor einem Jahr gekauft aber nach den Gebrauchsspuren sind da auch mehr Km drauf.

 

Der Händler hat mir mündlich versichert das die Km original sind aber der Wagen sieht einfach viel schlechter aus als mein

"Ersatzwagen" mit 240000km.  Habe die Tüv Berichte der letzten Jahre das währe wiederum stimmig.

 

Danke und Grüße,Patrick

 

Wenn du gerichtsfeste Belege brauchst, dann gehe zu einem Tachotuner, der die KM- und Betriebsstundenstände aus den Komponenten auslesen kann, wo sie abgelegt sind.

Wenn der was findet, dann bist du sicher und hast einen Beleg.

Der Betriebsstundenstand ist die Kenngröße, die ja irgendwie mit dem Laufleistung im Zusammenhang steht.

 

Auf die KM-Stände im Kombiinstrument und im Motorsteuergerät (beim Diesel) würde ich nicht vertrauen, wenn das Auto (Zustand) dir etwas anderes sagt.

 

 

 

 

bearbeitet von au6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Diesel kannst du das per VCDS. Da gibts extra eine Funktion um den KM-Stand ausm MSG auszulesen. Ich glaube unter "Extras"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb HellSoldier:

Beim Diesel kannst du das per VCDS. Da gibts extra eine Funktion um den KM-Stand ausm MSG auszulesen. Ich glaube unter "Extras"

Diese Funktion findet sich gleich auf der Startseite, unter dem Punkt "Anwendungen"!

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb 5-ender:

Diese Funktion findet sich gleich auf der Startseite, unter dem Punkt "Anwendungen"!

 

Danke. Ich hab grad kein VCDS zur Hand und wusste es nicht soooo genau^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe es unter anderem auf meinem eePc, mit dem ich meistens auch im i-net bin:D.

Das ist das schöne an VCDS, man kann/arf es auf allen Computern installieren und mit

der OBD-Schnittstelle freischalten.

 

MfG Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Kilometerstand im A2 Motorsteuergerät ist noch nicht einmal für Laien ein Problem.

 

Nur der mobile Hobby-Tachodreher verdreht für wenige EUR nur den Tachostand am Kombiinstrument; alle anderen arbeiten nicht so dilettantisch.

 

Ein ehemaliger Bekannter war Gebrauchtwagenhändler (nur Export). Daher habe ich da schon einen Einblick erhalten, wie das Exportgeschäft läuft.

 

Daher traue keinen Worten, sondern nur überprüfbaren Unterlagen. In den Kaufvertrag gehört die "garantierte Gesamtlaufleistung des Fahrzeugs" als zu gesicherte Eigenschaft des Fahrzeugs.

 

Bei Fahrzeugen mit vielen Vorbesitzern ist die Laufleistung nur dann nachvollziehbar, wenn alle Wartungsnachweise, TÜV-Bescheinigungen und ähnliches vorhanden ist.

 

Übrigens werden auch gerne Scheckhefte optimiert ( Auch hier hilft das Überprüfen.)

 

VCDS ist daher keine wirkliche Hilfe.

 

bearbeitet von au6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden