Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mopu

A2 Verkäufe

Recommended Posts

Hallo

 

mich würde mal interessieren warum in letzter Zeit so viele A2´s hier von den Forumsteilnehmern verkauft werden. LEXLE hat verkauft SILBERPFEIL hat verkauft ich verkaufe auch aber warum?

 

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum hier so viele ihren A2 verkaufen? Ist doch ganz einfach: der A2 ist eben ein Schei..-Auto!!! :D Zumindest schlimmer, als ein Opel! :D :D

 

CU!

 

Martin

 

 

PS: alle hier mitlesenden oder registrierten Opel-Fahrer mögen mir diesen Scherz verzeihen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich würde meine Kugel nur gegen eine andere Kugel mit Leder und großem TDi abgeben, ansonsten werd ich sie fahren bis der TÜV was dagegen hat, aber das kann dauern bei der Alukarosse...

 

Habe allerdings auf bis jetzt fast 85.000km in guten 2 Jahren keine nennenswerten Probleme gehabt und kann schon verstehen das es einem stinkt, ständig in der Werkstatt zu stehen damit. Bei dem Preis sollte das Auto eben funktionieren.

 

Lexle hatte ein Montagsgefährt erwischt und einfach die Nase voll. Ob´s durch den Kauf eines Opels allerdings besser wird, wage ich zu bezweifeln ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallol

 

ich bin die ganze Woche auf Montage,von Montag bis Donnerstag Abend,nutze also mein Auto nur Freitag bis Sonntag ( nicht mal jede Woche ) wenn ich nicht mit dem Skoda meiner Frau fahre.Bis jetzt wurde gewechselt.Heckscheibe mit Spoiler;Lenkwinkelsensor;Anlasser;Lambdasonde; und alle 2-3 Tage brennt die Motorkontrolleuchte ( keiner weiß was es ist )und das alles innerhalb von 4000 km.Irgendwann reicht es

 

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mopu!

 

Deinen Ärger kann ich ja verstehen. Aber glaubst Du wirklich, dass ein Käufer Deines A2 stillhält, wenn bei ihm nach 2 Tagen (und alle 2 Tage wieder) die Motorkontrolleuchte aufleuchtet Und Du ihm von diesem Phänomen nichts gesagt hast? Den u.U. juristischen Ärger (arglistige Täuschung...) würde ich mir, "gekauft-wie-besichtigt" hin oder her, lieber ersparen.

 

Was sagt denn eine andere Werkstatt zum Motorkontrolleuchtenphänomen? Oder Audi, wenn Du denen mal eine geharnischte E-Mail schickst Und Dich über die offensichtliche Unfähigkeit der Werkstatt beschwerst? Ist überdies vielleicht mal (versuchsweise) das Motorsteuergerät getauscht worden, um dem Kontrolleuchtenproblem auf den Grund zu gehen?

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Ich gebe mein Auto in Zahlung bei meinem VW Fritzen als Anzahlung für meinen neuen.Steuergerät ist noch nicht getauscht worden.Ein Grund ist noch.Ich habe dann ein neues Auto mit 0 Kilometer und kein 6 jähriges mit 62000

 

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von mopu

 

Ich gebe mein Auto in Zahlung bei meinem VW Fritzen als Anzahlung für meinen neuen.

 

 

 

Hi mopu,

 

und der Neue, was wird das für einer werden ???

 

 

Gruss

Holger :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich wage mal die Prognose, dass in den nächsten 18 Monaten die Zahl der verkauften A2 noch gewaltig ansteigen wird - denn viele der Technikbegeisterten, die sich für die Alu-Kugel entschieden haben, können gar nicht anders, als ein "neues Spielzeug" ins Visier zu nehmen. Noch eine kleine Anstandsfrist, aber dann gibt's was neues...

 

Nicht bei mir. Mein 1.2 darf 15 Jahre alt werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch immer wieder mal am überlegen...aber es gibt nicht´s ausser einem "Gebrauchten" A2 für meine Zwecke....120km am Tag min. 30tkm......im Jahr.Meine 2 Top Auto´s sind sicher der neue A6/Limo/Kombi und der Sportback ist auch lecker...aber der 6er ist mir zu teuer und der Sporty zu klein...für die Familie....

Die Vernunft´s Lösung für"mich" der Mazda 5 ,Preis,Leistung,Design und Größe...

Aber für´s Herz hätte ich gerne eine Volvo V50 mit 5Zylinder 140/170PS,Größe reicht,Preise gerade noch o.k. Design und Sicherheit aber auch ein 1,8 mit 125PS würde reichen....aber 5 ist Trümpf...

:LDC

 

Ach ja währe mein 2t Wagen der A2 wird gefahren und gewartet... :D

5893385e31dbb_Volvov50Loder1899.jpg.15de08fb77fa70a5258e652d1bbebb57.jpg

mazda_5_2005_03_s.jpg.0481dfa613e6878e53a7d06289e8ad6a.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mir auch einen Autowechsel überlegt, aber keine Alternative zum A2 gefunden. D.h. wenn Wechsel dann derzeit wieder ein A2. Volvo V50 war in der näheren Auswahl, aber im Unterhalt ist der A2 unschlagbar.

Jetzt bringe ich meinen erst mal zum dritten Service und werde ihn noch lange genießen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir wars ganz klar..

 

Ich hab den A2 echt gemocht.. wie gesagt ein klasse Auto :)

 

Aber es stand dieses Jahr die Große Inspektion an Longlife, dann Zahnriemen, Mit Sicherheit noch Feder; Domlager, fensterheber, Lenkung etc...

 

Das war mir dann zu teuer.., da war das Optimal jetzt zu wechseln

Iich denk mal einen 2005er hätt ich behalten:) aber wie gesagt fahr ich auch 25.000km Im Jahr . hab jetzt für den A2 noch sehr gut Geld bekommen, den Astra sehr günstig bekommen und 4 Jahre Garantie drauf.

 

Letztendlich hat es sich bei mir nicht der A2 sondern Mister Oberarroganz Winterkorn und seine UNfähigen Werkstätten verschissen.

 

Eigentlich war bei mir irgendwann ein A3 geplant (den wollt ich scon immer seit der erste auf den Markt kam).. Aber ich kenn genügend A3 und A4 Fahrer bei uns in der Firma und es ist net wirklich besser als beim A2 und wenn ich das alles prvat löhnen muss und dann immer Die Kulanzarroganz von dem Laden ertragen muss .. nee.

 

Audi.. wunderschöne Autos kein Thema, gibt kaum was schöneres..

 

wenn se Fahren super ..

 

Aber nachdem ich nen A3 mit Sportfahrwerk und den GTC mit IDS-Plus probegefahren bin muss ich sagen.. da sollte Audi mal schauen wie man sowas macht.. von wegen Popel Opel..

 

Auch wenn denne ihr Image "noch" im Keller ist.. die haben einiges gelernt was VW (akuter) und Audi (irgendwann kommts auch da mal von den Kunden zurück wie früher bei Opel) noch auf der Agenda hat.

 

Audi lebr gerade von Ihrem Premium Image.. Aber wie das Enden Kann sieht man an der E-Klasse (innerhalb 3 Jahren von 102.000 p.a. auf 53.000p.a)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Nachtaktiver

Ich persönlich würde meine Kugel nur gegen eine andere Kugel mit Leder und großem TDi abgeben, ansonsten werd ich sie fahren bis der TÜV was dagegen hat, aber das kann dauern bei der Alukarosse...

 

Habe allerdings auf bis jetzt fast 85.000km in guten 2 Jahren keine nennenswerten Probleme gehabt und kann schon verstehen das es einem stinkt, ständig in der Werkstatt zu stehen damit. Bei dem Preis sollte das Auto eben funktionieren.

 

Lexle hatte ein Montagsgefährt erwischt und einfach die Nase voll. Ob´s durch den Kauf eines Opels allerdings besser wird, wage ich zu bezweifeln ;)

 

Na ja..

 

Komfortsteuergerät, Stabi, Koppelstangen, Lüfter, lüftersteuergerät Sind hier im Forum wenn mans mal hohrechnet eigentlich richtige Serienfehler.

 

Mein Kollege hat auch nen A2, gleiches Baujahr.. Bis letzten Sommer gar nichts gehabt.. hat mich ausgelacht.. sein Audi 80 hat 295.00 Km und bestens..

 

Euine Woche später Koppelstangen, 4 wochen später Stabi, weiter 4 wochen Später Domlager und Federbruch..

 

Der ist vom 25 jjahre langen Audi-Fan schon zm Skeptiker mutiert.. sein A2 hat noch 2 solcher sachen frei.. dann stößt auch er ihn ab.

 

Wie gesagt.. Ich war bis auf die Reparaturen vom Fahrzeug selber her super zufrieden, da versteh ich auch alle die das Auto verteidigen.

 

Mich hätte man mit etwas Kulanz und gescheitem Service zu einem Audi Stammkäufer machen können..

 

So muss ich leider sagen.. Audi ja ,aber nur als geschäftswagen wenn ich die Reparaturen dann net an der Backe hätte..

 

Klar.. wie sich der Opel machen wird weiß man auch net, der hat ja au genügend Elktronik Klimbim drin.. das wird sicher nicht ohne Probleme auf Dauer gehen.. aber wie gesagt.. 4 Jahre Garantie und wenn er dann 100.000 hat kann man ja mal schauen ob man ihn weiterfährt...

 

Wenn das auch nichts wird, wird es bei mir wieder ein Japaner werden.. da kennt man zumindest in der Regel diese Probs nicht (Eigene Erfahrung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von mopu

Hallo

 

Ich gebe mein Auto in Zahlung bei meinem VW Fritzen als Anzahlung für meinen neuen.Steuergerät ist noch nicht getauscht worden.Ein Grund ist noch.Ich habe dann ein neues Auto mit 0 Kilometer und kein 6 jähriges mit 62000

 

 

mfg

 

HiRocco.. was kaufste denn? wieder A2?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

nö dieses Auto als TDI.Farbe weiß ich noch nicht.Mal sehen was am WE bei meinem VW Dealer rauskommt.Was er mir noch gibt für meinen,zu welchem Preis ich den neuen bekomme und wie lange Lieferzeit ist.Sollte nichts zählbares rauskommen hab ich auch noch ein Top Angebot eines Citroen C2 HDI 70.

5893385e58867_neuesauto.jpg.aee4315b7df430f5f5c59de73055dbb9.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soso, ich durfte hier zweimal Volvo V50 lesen? :D

 

Wenn Ihr Fragen zum schicken Schweden habt - nur zu. Ich hab ja einen :HURRA:

 

Und: Nein, der A2 ist nicht für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von mopu

Hallo

 

nö dieses Auto als TDI.Farbe weiß ich noch nicht.Mal sehen was am WE bei meinem VW Dealer rauskommt.Was er mir noch gibt für meinen,zu welchem Preis ich den neuen bekomme und wie lange Lieferzeit ist.Sollte nichts zählbares rauskommen hab ich auch noch ein Top Angebot eines Citroen C2 HDI 70.

 

Meinst du, dass der günstiger sein wird als ein Reimport?

Laß uns mal wissen, was dabei raus gekommen ist, würde mich sehr interessieren. :TOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Linteo

 

verstehe Deine Frage nicht so recht.Wer soll günstiger sein wie Re Import?

 

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich verstehe die Leute schon die ihren A2 verkaufen, denn erst ab Modelljahr 04 ist er wirklich richtig gut geworden und ich kann z.Z. nix vergleichbares finden was so günstig ist und trotzdem Spaß macht und die Innenraumqualität spricht sowieso für sich (gefühlte Qualität)

 

BMW ist da ganz weit entfernt, da sieht man im neuen dreier auf den ersten blick wo die Türbefestigungsschrauben sind und nur so ein schrott!

 

würde gerne noch nen zweiten A2 haben wollen, mit Navi Plus + Fernsehempfang und in Imololagelb, aber OHNE Color sturm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich lese was einige doch für "Montags" Autos erwischt haben, kann ich das Verkaufen schon verstehen.

 

Allerdings sollte mann nicht vergessen das häufig grade Leute mit Probleme hilfe in Forun suchen und diese dann auch "beschreiben".

 

Der Großteil der A2 Fahrer hat entweder keine Probleme oder ist erst gar nicht hier vertreten.

 

Da ich bisher nur Bremsbeläge (72000 Km) und eine Koppelstange (50,- EUR inkl. Einbau) an zusätzliche Kosten hatte, bin ich mit meine Kugel BJ 2001 doch sehr zufrieden.

 

Kostenlos wurde zwar schon ein Scheinwerfer getauscht (immer beschlagen) und der Scheibenwischer (kompletter Arm, Aufnahme und Wischerdüsen) auf das neue System umgerüstet, aber das finde ich noch okay für die "erste" Baureihe.

 

Hoffe doch die Kugel noch mindestens 10 Jahre zu fahren.

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hab meinen verkauft - weil: der Schwarz war und so dumme S..... bei mir in der Straße den 5x !!!!! verkratzt haben und mir das Herz geblutet hat ;heu

Deswegen wollt ich mal was ganz anderes haben (wenn schon)

Zuverlässig war mein Kleiner aber !!!!

Ich hatte ihn aber auch im Herz und hätt ihm einiges verziehen....

 

Ich konnt ihn nicht mehr leiden sehen :Kanone:

 

Gruß

Huddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von mopu

Hallo Linteo

 

verstehe Deine Frage nicht so recht.Wer soll günstiger sein wie Re Import?

 

 

mfg

 

Damit wollte ich dich fragen, ob du auch Reimport in Betracht gezogen hast und nicht nur den Händler.

Aber wenn ein Auto in Zahlung gegeben werden soll, wird das mit Reimport schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich beruflich oft die Möglichkeit habe viele Mietwagen zu fahren bleibt mir nur ein Urteil: Wir haben einen sch...teuren Traktor gekauft! Zuletzt einen Citroen 3 Diesel gefahren. Ausstattung supe,r Design super, Den Diesel hört man nicht, kann ihn nichtmal erahnen. Da kann man diese Klapperbüchse vergessen. Nenne gerne weitere Modelle.

Was wir erworben haben ist eine teuer verkaufte Audistudie mit ab/wegwerfbarer Motorhaube unter der ein Traktormotor sitzt für den kein Hersteller einen Partikelfilter konstruiert weil es ein totgeschriebenes Vehikel ist. Teuer, anfällig. Eben ein Sch..haus das von vielen vergöttert wird die sich nicht eingestehen, dass sie auf einen nicht mehr produzierten knarzenden Ladenhüter reingefallen sind.

Wir lieben ihn weiter..kotz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von miwei

Da ich beruflich oft die Möglichkeit habe viele Mietwagen zu fahren bleibt mir nur ein Urteil: Wir haben einen sch...teuren Traktor gekauft! Zuletzt einen Citroen 3 Diesel gefahren. Ausstattung supe,r Design super, Den Diesel hört man nicht, kann ihn nichtmal erahnen. Da kann man diese Klapperbüchse vergessen. Nenne gerne weitere Modelle.

Was wir erworben haben ist eine teuer verkaufte Audistudie mit ab/wegwerfbarer Motorhaube unter der ein Traktormotor sitzt für den kein Hersteller einen Partikelfilter konstruiert weil es ein totgeschriebenes Vehikel ist. Teuer, anfällig. Eben ein Sch..haus das von vielen vergöttert wird die sich nicht eingestehen, dass sie auf einen nicht mehr produzierten knarzenden Ladenhüter reingefallen sind.

Wir lieben ihn weiter..kotz

Das ist DEINE Meinung, die du auch haben darfst. Es ist aber unfair dass du nicht jedem seine eigene Meinung dazu zugestehst.

Ich weiß alle Diesel aus dem Konzern klingen unkultiviert besonders die 3-Zylinder-Diesel im A2, aber das macht meiner Meinung nach nicht gleich das ganze Auto schlecht.

Ich bin im übrigen der Meinung, dass die Verarbeitungsqualität und Anmutung des Innenraums des Audi A2 vielen Konkurrenten überlegen ist. Auch wenn die aktuellen Audis verarbeitungstechnisch schon wieder etwas besser sind.

Wenigstens sieht das so aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Otherland!!!

 

Hehe mir gehts auch so ab 3000touren klingt der traktor richtig gut, das macht echt spass. Also ich kann die Meinung des kollegen oben nicht teilen mit dem C3, ich kenne das auto von meinem Bekannten der Citroen Händler ist und die Kiste is mit sicherheit nicht klapperfreier und besser verarbeitet wie der A2. Die Anmutung des C3 ist meiner Ansicht nach absolut billig genauso wie die verwendeten Materialien, ausserdem hockt man nicht in dem auto sondern drauf, das is ein albernes Fahrgefühl, da lob ich mir den A2 mit seiner schönen hohen Fensterlinie, da bekommt man eher das Gefühl der geborgenheit bzw. des drin sitzens. Für mich ist der C3 absolut keine alternative. Noch dazu brauchen die einen Partikelfilter um die Euro 4 zu erreichen das spricht doch schon für die schlechtere innermotorische verbrennung des Kraftstoffes, der Traktor kann das auch ohne Partikelfilter.

 

MFG

 

Michael

 

PS: Außerdem is der C3 mit vergleichbarer Ausstattung nicht viel billiger wie der A2 und noch dazu isser noch kürzer wie der A2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Mike[WÜ]

 

PS: Außerdem is der C3 mit vergleichbarer Ausstattung nicht viel billiger wie der A2 und noch dazu isser noch kürzer wie der A2.

 

Und er hat nicht mal annähernd das Platzangebot wie unsere Kugel, geschweige denn die Variabilität.

 

Aber jedem das Seine...

 

Ich hab mich jedenfalls prima an den Traktorsound gewöhnt. Nur doof: Jedesmal beim Benziner fahren muß ich auf die Drehzahl schauen ob der Motor denn noch läuft ;) Kann bei der TDI-kugel ja zum Glück nicht passieren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der C3 gefällt mir von aussen auch (warum wohl) ein Blick ins innere reicht aber um ihn bei einer Kaufentscheidung auszuschliessen. Das ein Citröen zuverlässiger ist als unser A2 würde dem was ich bisher von Fahrern Französischer Wagen gehört habe widersprechen.

Ausserdem sind Mietwagen normalerweise Neuwagen, fahre mal einen 3 Jahre alten C3 und vergleiche dann.

 

Selbstverständlich gibt es unter unseren Membern Leute die richtige Möhren hatten/haben. Das diese Ihren A2 verkaufen ist wohl mehr als verständlich.

 

Wenn der Wagen funktioniert was er wohl bei den meisten tut ist er meiner Meinung nach einer der besten was Wendigkeit, Komfortausstattung, Unterhalt, Spritverbrauch und vor allem Raumausnutzung angeht.

Geräuscharmut und Federung könnten besser sein. Wobei ich bei ersterem mit meinem Benziner nicht meckern will und zweiteres besonders bei unserem maroden Strassennetz (Innerorts) auffällt.

 

Jedes Fahrzeugkonzept hat seine Vor- und Nachteile und verglichen mit der A KLasse die das gleiche Konzept hat ist der A2 um einiges besser.

 

Die (Un)zuverlässigkeit des A2 wäre das einzige was mich zu einem Verkauf bewegen könnte. Habe das Fahrzeug jetzt 4 Jahre und bisher 300€ für den Stabi und 20 für das Blinkerrelais bezahlt was für mich noch aktzeptabel ist.

Ich muss allerdings eingestehen, dass man als Laie durch unser (Technik)Forum sehr verunsichert werden kann und war deshalb überrascht als beim Fehler auslesen nur ein Eintrag vorhanden war der sich durch die Motorkontrollleuchte angekündigt hatte und nach Reingung der Drosselklappe bis jetzt nicht mehr aufgetaucht ist.

 

Das beste an dem Fahrzeug ist unser Forum das zu vielen Problemen die unser kleine haben könnte schon erfolgreiche Lösungen hervorgebracht hat. Vielen Dank den Leuten die Ihr Wissen und Experimentierfreudigkeit bei uns veröffentlichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, erstmal danke, dass ihr mich nicht gleich gewürgt habt. mache nun mal folgende aussage: ich fahre das auto nun seit drei jahren (40.000km) und habe (und das ist eine ehrliche aussage) noch nie ein problemchen gehabt. mein a2 75 tdi rennt... ich hätte mich warscheinlich nie in diese forum einklinken dürfen, denn seitdem wird mir angst und bange beim lesen über die anstehenden reparaturen und die kosten. ich trau dem gefährt seit dem irgend wie nicht mehr. mein open-sky funktioniert einwandfrei, bei mir klappern keine koppelstangen, aber bei alldem was man hier liest verliert man das vertrauen. es macht mich MOTORISCH krank und ich denke, fängts bei deinem auch morgen an und du verkaufst, oder fährst du ihn bis in die ewigkeit. ich bin nun nicht der typ, der alle jahre das neueste modell haben muss. mir macht es spass einen wagen lange jahre zu fahren und dies und das selbst zu pflegen, reparieren. es ist eben nicht schön wenn man sich beim zahnriemenwechsel fragen muss lass ich die wasserpumpe gleich mitmachen weil sonst nochmal schweinische kosten auf einen zukommen, oder wie bei mir passiert, wenn ein betrunkener idiot auf den spoiler haut und dann gleich die ganze heckscheibe raus muss weil das ding verklebt ist. ich denk mal audi hat da ein fahrzeug konzipiert, welches auf werkstattbesuch abfährt. man wird ja in allen belangen unter druck gesetzt. (machen andere fabrikate auch, aber nur nicht so rabiat.) zudem verfällt der wiederverkaufswert r weil es sich nicht um ein fahrzeug mit nachfolger wie z.b. golf ect. handelt sondern um eine studie. es ist ein geiles auto, das wissen wir.. front schön, den hintern hat man beim styling vergessen.. fazit: weiter fahren oder schnell auf den gebrauchtwagenmarkt...

in diesem sinne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo miwei!!

 

Immer ruhig blut, ich bin nebenher auch noch im W124er Forum und dieses Fahrzeug ist eines der problemloseren und einfach zu reparieren. Aber wenn ein neuling dort mitliest wird er sich auch fragen warum fahren die solche kisten die so oft kaputt gehen. Bei solchen Foren wie auch hier werden eben hauptsächlich Probleme und ihre Lösungen diskutiert dafür sind sie ja da, um eben nicht gleich immer auf die Werkstatt angewiesen zu sein. Desweiteren denke ich dass der Preisverfall höher wäre wenn er einen Nachfolger hätte. In meinen Augen hat die Verkehrsdichte der A2 seid letztem Sommer eh zugenommen. Also in diesem Sinne weiterfahren biss es nicht mehr geht.

 

MFG

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

hab heut meinen neuen bestellt.

 

VW FOX in rot 75 PS Benziner mit Alus und Klima :D

mal sehen wie lange er braucht bis er da ist

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm,

 

zur Zeit fahre ich einen nagelneuen Polo 51KW TDI als Leihwagen, weil jmd. meinen A2 abgeschossen hat.

 

Aber ich freue mich wieder auf den Tag, wenn ich die Alukugel wiederhabe, denn der Polo fahrt sich wie ein nasser Sack, der noch auf seinen Traeger wartet... Nur 5PS weniger, aaaaaaaaaaaaber... 175-180km/h max. auf der Autobahn, ... bergrunter. Vom Beschleunigen gar nicht zu reden. Bei 140km/h kann man sich gar nicht mehr unterhalten... Also da weiss ich, warum ich %u20AC5000 EUR mehr für meinen A2 ausgegeben habe...

 

Ich suche auch zur Zeit einen anderen A2, da meine Freundin UNBEDINGT meinen haben moechte...

 

Also in der Grosse, gibt es absolut keinen Vergleichswagen, der mir das selbe bieten kann.

 

Damals habe ich mir den Wagen, der reinen Vernunft wegen gekauft. Ich fand\' den pottenhaesslich. Aber er ist mir ans Herz gewachsen.

 

CU

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von tolanger

Damals habe ich mir den Wagen, der reinen Vernunft wegen gekauft. Ich fand\' den pottenhaesslich. Aber er ist mir ans Herz gewachsen.

 

Also das ist lustig: Ich hatte mir den A2 in den vergangenen 4 Jahren schon 2x nicht gekauft, u.a. weil ich Ihn optisch nicht gut fand.

 

Jedes mal war ich vom Technikkonzept begeistert. Beim ersten mal musste es aber ein Diesel sein aber es gab den 90 PS TDI noch nicht. Das war das Killerkriterium. Ergebnis: Alfa 147

 

Beim zweiten Mal war es vor allem der Preis der mich abgeschreckt hat. Ergebnis: ein Desaster, ein Ford C-Max, Katastrophe...

 

In beiden Fällen hätte es schon ein A2 sein können, wenn ich die Optik genauso gut gefunden hätte, wie das Konzept. Jetzt habe ich ihn und stelle fest, dass mir auch das Design immer besser gefällt. Jetzt schon um Längen besser als etwa einen C3 oder Fox...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@miwei

Was machst du dir denn solche Sorgen?! Du hast ein Auto, das tadellos läuft, daß dir noch nie Ärger bereitet hat - wenn dich das Forum zu einem solch pessimistischen und psychisch labilem A2-Besitzer gemacht hat, dann halte dich doch in deinem eigenen Interesse fern...

Ich treib mich interessehalber auch in einem Mazda 6 und einem Toyota Avensis-Forum herum - absolut problemlose Fahrzeuge wie eigentlich jeder weiß! Wenn man jedoch eines dieser Foren besucht hat, bekommt man den Eindruck, daß es sich hierbei um absolute Möhren handeln muss...es werden die absonderlichsten Geschichten aufgetischt, kleine Macken werden dramatisiert und überhaupt ist "dieser Defekt typisch" und "markiert einen absoluten Tiefpunkt in der Geschichte von Hersteller XY" Logisch, daß der Toyota Avensis oder Mazda 6 natürlich die absolut miesesten Fahrzeuge unter der Sonne sind und von jedem Renault und Fiat qualitätsmässig meilenweit abgehängt werden...*hust*

Wer jetzt als absolut glücklicher Kunde und Fahrer dazu kommt, bekommt regelrecht Panik ob der vielen genannten Mängel und setzt sich - wie du - jedesmal mit der Erwartung, daß etwas kaputt geht, ins Auto: wenn bei 5 anderen nach knapp 60.000 die Kupplung hinüber war, dann muss das bei mir ja auch so sein! Der Hintergrund, daß viele der "Panikmacher" ja gerade deshalb ein Forum aufgesucht haben, weil sie ein Problem mit ihrem Auto haben und dort dann auf entsprechend sensibilisierte Mitredner treffen (wodurch sich die Stimmung dann hochschaukelt), wird dabei völlig vergessen. So sieht man dann als "neuer" unzählige Threads mit nochmals unzähligeren Problemen, die dramatisch angeprangert werden (obwohl der Hintergrund häufig banal ist) und bekommt nen Schock fürs Leben...nach und nach glaubt man dann, eben diese Probleme auch zu kennen oder zumindest ein potenzieller Kandidat dafür zu sein - und prompt gehört man auch zu den forumsgeschädigten Panikmachern! Und die treue Seele draussen auf der Einfahrt wird allmählich zum gehassten Feindbild...unfair, nech?!

Der Spruch "was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" gilt eben immer noch...*gg* So sehr ich Foren als Informationsquelle auch schätze, hab ich mir selber angewöhnt, alles mit etwas Abstand zu betrachten und...hey, es funktioniert! Also ich bin zufrieden mit meinem A2! Wer nicht zufrieden ist, sollte sich ein anderes Auto kaufen (meinetwegen auch den Citroen C3) und um Himmels Willen nie wieder ein Forum betreten - denn dann geht das ganze wieder von vorne los :-/

 

Gruß Timo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muß ich Timo recht geben.

 

Niemand eröffnet einen Thread in einem Autoforum um allen mitzuteilen. daß der Wagen völlig einwandfrei läuft.

 

Meistens hat man ja ein Problem und hofft, daß einem irgendjemand helfen kann.

 

Wenn das 100 User gleichzeitig tun kann bei einem Gastleser (oder auch Forumsteilnehmer :D) leicht der Eindruck entstehen, das entsprechende Auto wäre eine absolute Schrottmühle.

 

Deshalb:

Immer locker bleiben; jeder Wagen hat irgendwelche Schwachstellen.

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der normale a2 ist sicher ok, beim 1,2 aber ist ob seiner exklusiven stückzahl gepaart mit innovativer technik sicher auch mehr zu diskutieren und etwaige reparaturen dementsprechend teuer und komplex.

es ist und bleibt beim 1,2 sicher ein glücksspiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist man in den jeweiligen Auto-Foren unterwegs und hat besprochenen Wagen glaubt man, man fährt die reparaturanfälligste Kiste!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von abbamaniac

Niemand eröffnet einen Thread in einem Autoforum um allen mitzuteilen. daß der Wagen völlig einwandfrei läuft.

 

Au Mann, du bringst mich wieder auf Idee die jeden Mod in den sicheren Wahnsinn treiben würden ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

 

Ich kann einfach nur sagen: Ich hatte mit meinem A2 noch keine kostspielige Reparatur.

 

Km Stand 42'000

 

schönen Abend wünscht allen

delfin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja..

 

Bei mir war es meistens so, dass ich nen Defekt hatte und dann erst im Forum gesucht habe (leider dann viele Leidensgenossen entdeckt habe).. und nachdem mein Kollege mit sienem A2 meist kurz nach mir die gleichen Defekte hatte galub ich da nicht an Zufall..

 

KSG, Koppelstangen, Stabi, Federbruch, Lüfter sind wohl beim A2 Sytemimmanent.. die neueren haben ja den neuen Stabi und die neuen Koppelstangen, deshalb werden die die Probleme auch nicht haben.

 

Es bleibt wie man immer gesagt hat.. Deutsche Fahrzeuge am besten erst nach 5 jahren Bauzeit kaufen.. Bloss was macht der Golf 5 Interessent,.. das Fahrzeug bringt es wegen Erfolglosigkeit ja nur auf 4 Jahre Bauzeit bis der der 6er Kommt :)

 

Wie gesagt.. ich bin mir klar, das einige Mängel an meinem natürlich bei BJ 11/00 Anfangsprobleme waren.. geärgert haben mich nicht die Mängel an sich, sondern die unfähigsten, teuersten, unkulantesten dummlabernsten, arrogantesten Händler/Werkstätten die ich kenne .. nicht umsonst war meine (Hahn in Ludwigsburg) eine Katastrophe im AMS Werkstättentest .

 

Wenn ich Premium kaufe will ich Premium haben .. Und für den günstigen Tarif den der Astra bietet sehe ich momentan eher Vorteile als nachteile.. Gefallen tut mir Audi immer besser.. Klar (ne.. muss ich revidieren.. mein GTC ist echt lecker).. als Geschäftswagen, wo ich nix für bezahlen muss gerne, aber privat wohl nicht mehr so schnell.

 

habe die Ehre :)

 

Lasst es euch net vermiesen.. wenn euer A2 hält.. Super!" euin klasse Auto.. ich wollte den auch geren bis zum ende Fahren.. es war mir aber in letzter Zeit einfach zu teuer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Huddel

Also ich hab meinen verkauft - weil: der Schwarz war und so dumme S..... bei mir in der Straße den 5x !!!!! verkratzt haben und mir das Herz geblutet hat ;heu

Deswegen wollt ich mal was ganz anderes haben (wenn schon)

Zuverlässig war mein Kleiner aber !!!!

Ich hatte ihn aber auch im Herz und hätt ihm einiges verziehen....

 

Ich konnt ihn nicht mehr leiden sehen :Kanone:

 

Gruß

Huddel

 

verzeih mir, oh dieses ekelige rote lenkrad und der schaltknauf, buuh.

ein wenig zu viel des guten.... aber er ist ja verkauft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre mir auch ein bischen zu viel, außer es ist in Beige obwohl es dann auch sehr schnell speckig wird. Mir ist es aber immer noch unverständlich warum es das kostenlos gab. Da hätte man gut 300€ verlangen können, und es als Quattro Gmbh Extra anbieten können. Wenn so läppische Gurte schon 1700€kosten was mir absolut unverständlich ist.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nochmal ich, ALSO... es ist ein schickes wägelchen was die innenausstattung, komfort ect. betrifft.

NUR... wenn ich lese keine einzelersatzteile fürs oss, sondern komplettaustausch für 2000 euro, bei ausfall des innenraumlüfters voller ausbau der armaturen, bei keilriementausch gleich die wasserpumpe mit einbeziehen weil es sonst doppelt teuer werden könnte,bei bruch des heckspoilers austausch der ganzen heckscheibe (geklebt, nicht geschraubt) usw. usw...

das ist ein fahrzeug welches !werkstattfreundlich! kompakt wie eine waschmaschine konstruiert wurde. solange er rennt, rennt er. wenn nicht wird es teuer. man muss sich nur mal vorstellen, austausch des innenraumlüfters ist mit 2, 5 arbeitstagen angesagt. da stöhnen sogar die audianer vor dem haufen arbeit. solange die kleine feine maus läuft alles ok. aber wehe wenn.... ich bleibe bei dem beispiel... wie kann man ein auto konstruieren wo beim versagen des lüfters das teil 2 tage zerrupft werden muss?

ich stehe vor der entscheidung, ob ich bei meiner jährlichen km-leistung von 16.000km weiterhin ein longlifeöl fahre, inspektionen warnehme um eine gewähleistung von carlife-plus zu haben, die ich ja auch bezahlen muss, ODER so ein auto wie bisher selbst in die hand nehme.

ich ziehe in erwägung das letztere vorzuziehen. öl- und filterwechsel jährlich sebst zu machen, luftfilter/dieselfilter nach 20.000km, bremsflüssigkeit selbst nach wartungsplan. alles centbeträge, die auch leicht nach eurobeträgen tendieren. ich denke, es ist günstiger und mein A2 ist besser gewartet wie beim gestressten audianer.

nu beschimpft mich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich beschimpe dich nicht, nur ich könnte z.b. den Ölwechseln nicht selber machen etc. und dann muss ich eben in die Werkstatt.

 

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von abbamaniac

Da muß ich Timo recht geben.

 

Niemand eröffnet einen Thread in einem Autoforum um allen mitzuteilen. daß der Wagen völlig einwandfrei läuft.

 

Meistens hat man ja ein Problem und hofft, daß einem irgendjemand helfen kann.

 

Wenn das 100 User gleichzeitig tun kann bei einem Gastleser (oder auch Forumsteilnehmer :D) leicht der Eindruck entstehen, das entsprechende Auto wäre eine absolute Schrottmühle.

 

Deshalb:

Immer locker bleiben; jeder Wagen hat irgendwelche Schwachstellen.

 

LG

René

 

Na.. da biste ja auch wieder dabei mit dem spurstangenkopf.. Mir gings auch immer so.. machen lassen und gedacht jetzt hab ich ne Weile Ruhe,.. aber das war wohl Pustekuchen :)

 

ich drück dir die Daumen das bei dir jetzt net nach und nach der ganze Scheiß kommt...

I

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War doch klar...

 

Irgendwas ist ja eigentlich immer.

 

Die Spurstangenköpfe sind ja eigentlich eine alte Audi-Krankheit, die sich quer durch alle Baureihen (und Baujahre) zieht.

 

Ich hoffe ja doch, daß es dabei erst mal bleibt.

 

LG

René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von abbamaniac

War doch klar...

 

Irgendwas ist ja eigentlich immer.

 

Die Spurstangenköpfe sind ja eigentlich eine alte Audi-Krankheit, die sich quer durch alle Baureihen (und Baujahre) zieht.

 

Ich hoffe ja doch, daß es dabei erst mal bleibt.

 

LG

René

 

Viel Glück :)

 

und das man alte Krankheiten net ausmerzt find ich persölich am schlimmsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gerade mit meinem 1,4 TDI, (Bj. 06/2001, 98.000 km, Erstbesitzer) von einer 700 km Fahrt (mit 4 Personen) zurück. Auf der Autobahn großteils um 180 km/h gefahren und dabei knapp 6 l verbraucht.

 

Reparaturen in diesen knapp 5 Jahren: Radio getauscht, Schlauch zum Turbolader gewechselt, knackende Türaufhalter repariert, das war's. Zusätzlich natürlich Zahnriemen gewechselt, Reifen erneuert und normale Wartung halt.

 

Warum sollte ich das Auto verkaufen? Der Lack ist wie neu (Audi hat lt. einem Lackierermeister eine sehr gute Lackqualität), zuverlässig, von Korrision keine Spur.

 

Ich glaube, das Auto behalte ich "ewig". Der A2 ist sehr wirtschaftlich und bringt Spaß zu fahren. Vielleicht wird er nicht immer "Erstauto" sein (nebenher fahren wir noch ein Wohnmobil) aber er bleibt in der Familie.

 

Gruß

Steppenwolf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich betrachte die übrige Autowelt vorzugsweise durch die "Konzeptbrille" des A2 und ... ich sehe weit und breit keine Alternative.

 

Es gibt andere gute, von mir aus auch tolle Autos. Dazu ist aber eine andere Perspektive - oder um im Bild zu bleiben "Brille" angesagt.

 

Deshalb: Wiedervorlage 2015. Dann schauen wir mal.

 

lim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

ich war nun schon einige Zeit nicht mehr hier im Forum unterwegs. Mit Interesse habe ich diesen Beitrag gelesen und möchte nun auch etwas dazu beitragen ;).

 

Meinen A2 habe ich nun mittlerweile schon 2 Jahre, es ist ein MJ 2003, der insgesamt 85000km runter hat (mit 10000km hab ich ihn gekauft).

Nach 2 Jahren und dieser Klometerleistung bin ich der Meinung dieses Auto beurteilen zu können.

 

Auch ich war schon an dem Punkt, wo ich den A2 am liebsten verkauft hätte. Hauotgrund war damals, dass ich die falschen Reifen gefahren habe (205er mit 17Zoll, "Vollgummi"). Da vergeht einem der Spass gewaltig. Zudem möchte ich auch den Motor nicht mehr, da er mit zu laut war.

 

Mittlerweile bin ich sehr froh, dass ich den A2 noch habe. In der ganzen Zeit musste ich nicht mehr als 300€ an Reperaturkosten aufbringen (Impulsgeber Nockenwelle und Radlager defekt, Kulanz gab es auch). Damit kann ich ganz gut gut leben.

 

Der A2 ist kein perfektes Auto, aber dennoch ist er etwas besonderes, und ich fahre ich 10x lieber als den A3 meiner Freundin, der vielleicht das "rundere" Auto ist.

 

Was mich immer wieder fasziniert ist der Motor, zeigt mir modernes Auto, dass mit 75PS so "abgeht". Das ist wie in alten Golf I+II zeiten, als man mit der Motorleistung noch was "reißen" konnte. Dazu Premiumqualität, ich habe mir einige Autos angeschaut, u.a. einen 1er BMW - eine Frechheit wie ich finde.

 

Nein nein, ich bleibe beim A2. Den Kauf habe ich nicht bereut und für mich gibt es momentan kein Vergleichbares Auto. Fürs Herz hab ich mir grad ne Vespa gekauft, auch ganz nett. Und ab und an gibts dann den A2, wenn ihn nicht gerade meine Freundin fährt.

 

Also in diesem Sinne, bleibt dem A2 treu, pfeift auf die Werkstätten (geht lieber in eine freie Werkstatt) und fahrt auch in Zukunft einen echten "Youngtimer". Der A2 ist was besonderes, und keine teuer verkaufte Studie von Audi (die mussten ja noch drauflegen...;))

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen