Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
SenecaMed

A-Klasse (W168) oder A2 ?

48 Beiträge in diesem Thema

Liebes Forum,

 

ich erbitte von Euch statt eines Aufschreis des Empörens eine realistische Kaufberatung, ob ich nun zum A2 oder zur "alten" A-Klasse greifen sollte. Über den A2 habe ich ja schon ein Angebot (Jahreswagen, 90 PS TDI, Klima, Metallic, S-Line, Advance, PDC, 8 TKm für 17000 €), die alte A-Klasse aus Mitte 2004 wird jedoch erheblich günstiger angeboten. einen Zweijahreswagen mit absoluter Top-Ausstattung (A170 CDI Langversion "Elegance", Klima, Funk-ZV, 95 PS CR-Diesel, 18 TKm, EZ 5/2004) gibt es für 13.200 Euro. Verbrauch der A-Klasse ist etwa 1/2 bis 1 Liter mehr, 0-100 etwa 1 Sek. langsamer und das gewicht leider 150 Kg höher. Dafür mutmaßlich ein erheblich besserer Wiederverkaufswert, da sehr viel öfters verkauft... was meint Ihr ?

 

SenecaMed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probefahrt und dann Bauchentscheidung :D

 

Gruß

Otherland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine partnerin hat ihre w168 a-klasse durch einen a2 abgelöst. die a-klasse (170cdi avantgarde) hat etwa 35.000 km pro jahr gut abgewickelt. mit 140.000 km haben wir diese nun abgegeben. leider hat es kurz vor schluss noch das getriebe erwischt, das hat uns etwa 400 euro selbstbeteiligung gekostet. ansonsten nur plamäßige werkstattaufenthalte. verbrauch lag fast immer festgenagelt bei ganz knapp über 5 liter.

 

grund für den wechsel zu audi waren fast einzig und allein die "schleuderpreise" für werksdienstwägen. das wartungsintervall beim 170cdi ist mit 20.000 etwas knapp, finde ich. da hat der a2 deutlich die nase vorn. der rest ist für mich geschmackssache, insgesamt sind beide doch recht gut verarbeitet und ökonomisch fahrbar. in der werkstatt wird man bei mercedes benz genauso abgezockt wie anderswo auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

ich sehe in Deiner Beschreibung keine "Top-Ausstattung" der A-Klasse!

Die genannte Ausstattung besitzt der beschriebene A2 auch, darüberhinaus noch S-Line (Felgen/Paket/Plus-Paket?) und PDC. Zudem ist der genannte A2 ein Jahr jünger und hat 10tkm weniger drauf. Unterm Strich passt das schon mit dem Mehrpreis, finde ich.

Die längeren Wartungsintervalle sprechen für den A2, der vielleicht bessere Wiederverkauf und mehr Platz auf der Rückbank für die A-Klasse.

 

Soweit zur unvollständigen rationalen Abwägung. darüberhinaus gibt es unzählige "weiche" Faktoren, die jeder anders wichtet: Design, Image, Haptik, Verarbeitung, Sitzkomfort, Fahrwerkshärte und und und...

 

Wie Otherland schon schrieb: Beide fahren und entscheiden.

 

Grüße

KUR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo SenecaMed!

 

Nun, hast Du die gleiche Frage auch schon im Mercedes-Forum gestellt??? ;)

 

Also, ich stand ja vor ein paar Jahren ebenfalls vor der Entscheidung zwischen (u.a.) A-Klasse und A2. Ich hatte eine A-Klasse (A 160) mal 2 Tage als Mietwagen und bin vor meiner Kaufentscheidung den A2 probegefahren. Ergebnis:

 

- die A-Klasse hat einen deutlich schlechteren Geradeauslauf auf der Autobahn als der A2 und fordert somit deutlich mehr Konzentration. Wenn Du dann mal auch nur ein paar Stunden am Stück gefahren bist, spürst Du den Unterschied...

- die A-Klasse ist schon mit dem Standardfahrwerk bretthart, ohne deswegen aber mehr Fahrsicherheit zu suggerieren bzw. wirklich zu haben

- die A-Klasse hat etwas mehr Platz auf der Rückbank. So weit, so gut! Aber was bringt es denn? Ich würde, als "3. Mann" und als durchschnittlich großer Erwachsener, auch keine 30 km hinten sitzen wollen. Das ganze aber z.B. auch nicht in einer C-Klasse oder einem A4... Aber es soll ja auch Leute geben, die kaufen sich einen Sharan, damit sie 1x im Jahr bei der Fahrt in den Winterurlaub bloß nichts zu Hause lassen müssen, oder weil sie - in 5 Jahren vielleicht - mal einen Kühlschrank transportieren... ;)

 

Zur Haptik: ok, der A2 ist auch nicht gerade ein Ausbund an Hochwertigkeit, aber m.E. deutlich besser als die A-Klasse. Und auch zum Thema Wirtschaftlichkeit, Verbrauch und Fahrleistungen ist hier im Forum schon alles gesagt worden. Da kann nämlich die A-Klasse in keiner Weise mithalten.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kauf dir die A-Klasse!

 

 

Warum hat sie einen höheren Wiederverkaufswert, wenn sie 13.200 kostet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach vergleichend fahren. Der A2 ist viel handlicher zu fahren und dazu schon mit dem 75er Tdi gut motorisiert. Denke mal nach der Probefahrt ist alles geklärt. Dazu verbraucht er noch weniger, die Steuer und Versicherung sind günstiger und du hast mit Alukarosse ein richtiges Dauerauto...

 

Solltest dir alerdings ne behäkelte Klorolle hinten reinstellen wollen, kauf den Benz, denn das geht bei dem Laderaumrollo des A2 nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo SenecaMed!

 

Meine Frau fuhr zwei A-Klassen. Bis auf die üblichen A-Klasse Kinderkrankheiten (Tankgeber, Koppelstangen, Automatikgetriebe, Sitzhöhenverstellung usw.) liefen die Autos problemlos!

Bei der Langversion der A-Klasse ist natürlich die Beinfreiheit im Fond in dieser Fahrzeugklasse einmalig! Als WA der DCAG, fahre ich das Konkurenzprodukt Audi A2 und bin mit meiner Fahrzeugwahl sehr zufrieden. Fahre beide Fahrzeuge einfach mal Probe und die Kaufentscheidung sollte Dir dann eigentlich leicht fallen!

Der 90 PS TDI im A2 verbindet Fahrspass mit Sparspass!

Wartungsintervalle sowie Versicherungseinstufungen sowie die Haptik im Innenraum sprechen einfach für den A2!

Unter www.elchfans.de kannst Du dich auch über alle Vor- und Nachteile der A-Klasse informieren.

Welches Fahrzeug letztendlich für Dich das Richtige ist, muss Du natürlich für Dich selbst entscheiden!

 

LG Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von SenecaMed

Verbrauch der A-Klasse ist etwa 1/2 bis 1 Liter mehr,

 

Laut Spritmonitor.de kommt man auf 1,2 Liter Differenz. Da braucht die A-Klasse über 21% mehr Diesel als der A2.

 

Allerdings finde ich es komisch in einem A2 Forum solch eine (ketzerische) Frage zu stellen. Genausogut könnte man die Zigarettenindustrie fragen, ob sie rauchen für schädlich halten oder Todeskandidaten, ob sie für die Todesstrafe sind.

 

Keiner (ich mal ganz stark davon aus) fährt hier A2 weil ihm die A-Klasse besser gefällt. :ver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ganz Klar A2.

 

ich hatte nen A2 und ne Alte A Klasse.

 

Aber meine Empfeghlung.. A2 OHNE S-Line.

 

A-Klasse ist Rübenmühlenfahrwerk, Aber A2 mit 205er ist bretthart und dann noch S-line.. lass es.. zumindest fahr mal einen Normalen und einen Sline probe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

setz dich mal in die alte a-klasse. das hat in meinen augen nichts mit mercedes zu tun.

in einem a2 sitzt du in einem audi. und richtig. :D

 

gruß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde dir den A2 empfehlen, gerade mit dem Motor und S-Line sieht er richtig klasse aus. Die alte A-Klasse ist nicht wirklich das gelbe vom Ei. Verarbeitung zum davonlaufen obwohl ich nur die Facelift Modelle kenne und das Innendesign ist auch furchtbar. Von Außen geht sie mit viel Ausstattung also midestens Advantgarde noch durch.

Wenn du die Frage auf die neue A-Klasse bezogen hättest würde ich schon ins Grübeln kommen. Sieht gut aus, mit nem starken Motor kein schlechtes Auto nur muss man viel Geld in Extras investieren um sie "fahrbar" zu machen.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt ist schon vieles geschrieben und ich will nicht ins Wiederholen verfallen. Ich fand die A-Klasse von Anfang an ein super Konzept, da war Mercedes ganz weit vorn! Ich habe deshalb bei jeder meiner Kaufentscheidungen seit es die A-Klasse gibt, eine Probefahrt mit der A-Klasse gemacht:

 

Beim ersten Mal war ich enttäuscht und habe mich stattdessen für einen Alfa 147 entschieden. Die A-Klasse hat es geschafft, gleichzeitig bretthart und taumelig unsportlich zu sein.

 

Beim zweiten Mal (drei Jahre später) war ich wieder enttäuscht und wollte mich schon für einen A2 entscheiden - der mir dann aber zu teuer war. Ergebnis: Ford C-Max. Katastrophe. Anderes Thema. Auch die lange A-Klasse hatte es geschafft, gleichzeitig bretthart und taumelig unsportlich zu sein.

 

Beim dritten Mal (vor einem Jahr) habe ich ohne zu Zögern einen A2 bestellt. Gute Entscheidung bisher. Die neue A-Klasse bin ich nicht gefahren, da sie mir neu zu teuer war. Optisch ist sie gelungen und das Fahrwerk soll ja auch besser geworden sein. Aber Du denkst ja ohenhin an ein altes Modell...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sage nur A2.

Das S-Line Fahrwerk ist allerdings Geschmackssache und der Preisunterschied ist nicht unerheblich.

Mein Tip: Den A2 ohne S-Line. Den gibt es auch günstiger.

Die alte A-Klasse ist einfach keine Alternative. Bei der neuen sieht es schon anders aus.

 

Gruß

Jau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst hatte ich auch mit einer A-Klasse geliebäugelt, da ich das Raumkonzept einfach klasse finde. Über das hässliche Innendesign hätte ich mit zwei zugekniffenen Augen hinweggesehen. Nach jeweils einem Wochenende mit beiden Fahrzeugen fiel die Entscheidung leicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...ich kann nur unterstreichen: PROBEFAHREN!!!

 

Ich fand die alte A-Klasse auch immer nicht schlecht, habe sie auch schon versucht, meiner Mutter anzudrehen und sie sogar zu einer Probefahrt überredet, obwohl sie so etwas sonst nie tut. Was mich aber massiv gestört hat, ist dass man in der A-Klasse hinten einfach nicht sitzen kann, wenn man ein mehr oder minder ausgewachsener Mitteleuropäer ist. Da gibt es das gleiche Problem wie in Sharan & Co: Man hockt mit angezogenen Knien eingepfercht da und hofft, dass die Fahrt nur möglichst schnell zu Ende sein möge.

 

Bin dann, als es darum ging, für mich ein Auto zu finden, den A2 probegefahren. Es hat etwa fünf Minuten Fahrt gebraucht, um die Begeisterung zu starten. Die wuchs mit jedem weiteren Kilometer an und wurde nur noch gesteigert, als ich anhielt um mir genau den Kofferraum und die Rücksitze anzusehen. Habe den Wagen nach nur etwa einerhalben Stunde wieder zurück zum Händler gebracht, weil es einfach klar war: Dieses Auto oder keins!

 

Also nocheinmal, man kann es gar nicht oft genug sagen: PROBEFAHREN!!! Aber vielleicht tatsächlich lieber ohne S-Line...

 

Gruß

Leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von leofsi

Was mich aber massiv gestört hat, ist dass man in der A-Klasse hinten einfach nicht sitzen kann, wenn man ein mehr oder minder ausgewachsener Mitteleuropäer ist. Da gibt es das gleiche Problem wie in Sharan & Co: Man hockt mit angezogenen Knien eingepfercht da und hofft, dass die Fahrt nur möglichst schnell zu Ende sein möge.

 

Da hast Du ja sooo recht! Mir ist immer noch unerklärlich, wie Mercedes zwar das Sandwichkonzept entwickeln konnte aber selbst bei der Neuauflage darauf verzichtet, es auch zu nutzen wie Audi das tat.

 

Na ja. Ich habe in der 'Fachpresse' inzwischen ohnehin gelesen, daß die Nachfolger von A und B Klasse wieder ohne Sandwichboden auskommen müssen und stattdessen auf einer gemeinsamen Plattform mit Chrysler/Dodge- entstehen sollen.

 

Irgendwie beschleicht mich dabei - wie auch schon bei dem merkwürdigen Nachfolge-Projekt für unseren A2 - das Gefühl, daß wir den technischen Zenit des Automobilbaus bereits erreicht haben und sich Grundlegendes erst wieder ändern wird, wenn neue äussere Zwänge auftreten (Ressourcen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von archinaut

Irgendwie beschleicht mich dabei - wie auch schon bei dem merkwürdigen Nachfolge-Projekt für unseren A2 - das Gefühl, daß wir den technischen Zenit des Automobilbaus bereits erreicht haben und sich Grundlegendes erst wieder ändern wird, wenn neue äussere Zwänge auftreten (Ressourcen...)

...den Zenit der für den Kunden sichtbaren Technik haben wir vielleicht schon überschritten, die Plattformstrategie für die A-Klasse-Nachfolge zeigt genau an, wohin der Trend leider ohne Rücksicht auf Konzeptverluste momentan geht: KOSTEN SPAREN! Und wenn dafür neue Technik nötig ist, dann darf die Kosten der Zulieferer tragen. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Produkte müssen nur noch äußerlich sexy, in der Verarbeitung makellos UND deutlich billiger als beim Vorgänger sein...

 

Gruß

Leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und wenn dabei mal was daneben geht (siehe Elchtest, alte A-Klasse, also ON TOPIC ;-) und man ein Bauteil zu gut kostenoptimiert hat (hier: die Hinterachse, eine Längslenkerachse wie sie sonst gern bei Trikes oder Wohnwägen (!) eingebaut wird, dann macht man einen elektronischen Workaround (ESP) und verkauft das Ganze noch als Wettbewerbsvorteil.

 

PS: Auch VW hat das Prinzip jetzt erkannt und schmeisst beim nächsten Golf die (zu?) gute Hinterachse wieder raus. Wetten, dasss der Wagen für uns trotzdem nicht billiger wird? Wetten, dass man uns auch die alte Golf 4 Hinterachse im Golf 6 wieder als Fortschritt verkaufen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von leofsi

Habe den Wagen nach nur etwa einerhalben Stunde wieder zurück zum Händler gebracht, weil es einfach klar war: Dieses Auto oder keins!

Gruß

Leo

 

Was so lange hast du gebraucht :D. Bei mir hat es genau eine halbe Stunde gedauert bis ich den A2 wieder auf den Hof gestellt hab. Ich war überzeugt. :HURRA:..

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Youngdriver
Original von leofsi

Habe den Wagen nach nur etwa einerhalben Stunde wieder zurück zum Händler gebracht, weil es einfach klar war: Dieses Auto oder keins!

Gruß

Leo

 

Was so lange hast du gebraucht :D. Bei mir hat es genau eine halbe Stunde gedauert bis ich den A2 wieder auf den Hof gestellt hab. Ich war überzeugt. :HURRA:..

 

Youngdriver

...na das scheint ja die Standardzeit für die Überzeugung zum Kauf zu sein :D

Mit so einem Zitat sieht man erstmal seine Tippfehler... habe doch glatt ein Leerzeichen vergessen - schlimm, schlimm :)

 

Gruß

Leo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor der Wahl Mercedes A170 CDI und Audi A2 stand ich bis vor letzte Woche auch und bin deshalb beide Wagen ausgiebig Probe gefahren... nun ja morgen darf ich meinen Audi 2 1,4 TDI endlich abholen. Freu mich schon riesig!!!! Konnte bei der Probefahrt kaum glauben dass der nur 75 PS hat. Bin absolut begeistert!

Gruss,

Erik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Wochenende

Vor der Wahl Mercedes A170 CDI und Audi A2 stand ...auch ... nun ja morgen darf ich meinen Audi 2 1,4 TDI endlich abholen. Freu mich schon riesig!!!! ...

Gruss,

Erik

 

:HURRA: :HURRA: :HURRA:

-ORDEN-

Ja dann mal herzlichen Glückwunsch zur richtigen Entscheidung!

Wieder einer mehr in unserer Gemeinde ;)

 

Gruß erstens

 

Achso: und an geeignet Stelle einfach mal Bilder und Deteils posten, darüber freuen wir uns immern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey

 

Habe auch eine alte A-klasse gefahren, leider war die Batterie leer und der Händler musste überbrücken, ist ja nicht schlimm, aber das Auto lief danach nur im Notlauf Programm, ca. 110 war spitze!? und da zwischen Weihnachten und Neujahr kein Mech in der Werkstatt war meinte der Händler ich solle nächstes Jahr nochmal kommen, :ver

 

Habe dann einen A2 gesucht, mehrere 75 PS TDI gefahren und mich dann für den 90 Ps TDI entschieden mit S-Line, ist einfach eine tolle Ausstattung.Das Fahrwerk ist hart, da gibts nix schön zu reden.

 

Gruss Rokodill

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum thema platz auf der hinterbank möcht ich mal was sagen.

mit 1,90 sitze ich in der a-klasse wie inner hocke, da hatte ichs im a2 früher hinten durch das innovative space floor concept wesentlich bequemer.

 

ich persönlich würde zum audi greifen

liegt aber eher an der veranlagung :LDC :LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich werde meinen A2 jetzt wohl verkaufen. Das liegt daran dass ich ca. 30000km im Jahr fahre.

Leider ist er ein Benziner.

 

Zunächst dachte ich da an einen BMW 3er Touring, bin jetzt aber halt bei einer A-Klasse 170 CDI (Langversion) gelandet. Hatte gestern eine Probefahrt und ich muss sagen, dass ich sehr zufrieden war.

 

Die verwendeten Materialien im Innenraum wirken zwar bei weitem nicht so hochwertig, wie im A2, dafür bietet er aber deutlich mehr Platz. Zumindest bei vorgeschobenen Rücksitzen kann ich unseren Kinderwagen in den Kofferraum stellen wie bei einem Kombi. Das geht beim A2 leider nicht.

Und die hinteren Plätze haben trotzdem noch genug Beinfreiheit.

 

Was die Inspektionskosten angeht liegt die A-Klasse bei der ersten Inspektion bei 129,- Euro (wenn Du im MercedesShop bei Ebay schaust) und die zweite bei rund 250,- Euro. Damit kann ich persönlich leben.

Beim A2 hat mich die erste rund 300,-Euro inkl. selbst mitgebrachtem Öl gekostet.

Zugegeben sind die Werkstattintervalle bei der A-Klasse rund 10000km kürzer.

 

Tatsache ist, dass eine A-Klasse um in der Anschaffung bei vergleichbarem Alter und Kilometerleistung günstiger ist.

 

Vom Fahren her fand ich die A-Klasse komfortabler und es hat Spaß gemacht, wobei das mit dem Spaß meiner Meinung nach eher der Reiz des Neuen ist.

 

Für uns wird es wohl eine A-Klasse werden. Auch wenn ich mir hier im Forum damit wohl keine neuen Freunde mache.

 

Mein Kompliment an die A-Klasse ändert aber nichts daran, dass ich mit dem A2 hochzufrieden bin.

Leider ist er ein wenig zu klein geworden und ein A2 TDI ist halt etwas teurer.

 

Wenn Du etwas mehr Geld anlegen möchtest und mit weniger Platz leben kannst, dann ist der A2 sicher die bessere Wahl.

 

Frohe Ostern,

 

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sven,

 

Naja, eine W168 Langversion kann man noch durchgehen lassen ;) , die ist allerdings nach meinen Recherchen nicht günstiger als ein vergleichbarer A2. Bist Du den A170 CDI schon mal auf Autobahn gefahren? Ich hatte den mal als Leihwagen (kurz, nach Modellpflege 2001), mir sind die Ohren abgefallen und der Verbrauch von 7,5-8 l war auch nicht der Bringer.

 

Ich habe nichts gegen Elchfahrer... :D

 

Viel Spass mit was auch immer es wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ aluholz

 

Naja, noch ist er ja nicht weg. Kommt auch drauf an, wie ich den Audi verkauft kriege. Unter Wert gebe ich den auch nicht ab, sonst lohnt sich der Diesel auch nicht, weil ich dann nur den Verkaufsverlust beim A2 ausgleiche.

 

7,5 Liter - 8 Liter ?? Wo lag denn Deine Durchschnittgeschwindigkeit???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine frau hatte den 160cdi mit halbautomatik, damals ein traum vom konzept aber verglichen mit unserem gleichstarken eine katastrofe in haptik und fahrleistungen aber auch verbrauch.

allerdings der 1,2 ist halt auch riskanter bei den ausfällen, da hatten wir mit dem benz nie probleme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die alte bin ich nicht selber gefahren aber mit gefahren und diese hat mich von der Haptik und Verarbeitung ziemlich abgeschreckt. Das Aussehen ist mit Advantgarde 17 Zöllern und einer der letzten version garnicht mal so schlecht. Da gibt es schicke Exemplare.

 

Die Neue A-Klasse hätte sich fast ihren Auftritt bei mir verpatzt. Die erste A-Klasse des neuen Modells dass ich gefahren bin war ein 160CDI mit Classic und ansonsten blank. Verarbeitung und Qualitätsanmutung überrschend gut, Optik ok. Nur ohne jegliche Ausstattung außer einer manuellen Klimaanlage hat sie bei mir dann doch keinen guten Eindruck hinterlassen. Also 2ter Versuch, diesmal stellte sie sich als 170er Benziner Elegance mit Ausstattung vor. Schon viel besser, Motor schön, der Rest super Verarbeitet und Leder und Holzapplikationen sahen richtig gut aus. Um mich jetzt voll zu überzeugen kam die dritte als Advantgare mit 17 Zöllern und reichlich Ausstattung daher. So sieht sie richtig Klasse aus. Eine richtige pimp A-Klasse mit Chrom und Sportauspuff, aber ales original. Innen Aluminium und Teilleder. Wow das gefällt mir richtig gut. Die neue A-Klasse ist wirklich ihr Geld wert und sieht mit entsprechender Ausstattung noch richtig gut aus.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ComicalSven,

 

Original von ComicalSven

Was die Inspektionskosten angeht liegt die A-Klasse bei der ersten Inspektion bei 129,- Euro (wenn Du im MercedesShop bei Ebay schaust) und die zweite bei rund 250,- Euro. Damit kann ich persönlich leben.

Beim A2 hat mich die erste rund 300,-Euro inkl. selbst mitgebrachtem Öl gekostet.

Zugegeben sind die Werkstattintervalle bei der A-Klasse rund 10000km kürzer.

 

ich selbst habe vor dem A2 einen A170 CDI Elegance gefahren, allerdings Vor-MOPF. Nach meiner Erfahrung ist der Elch nicht guenstiger in Wartung und Unterhalt. Zwar ist die Inspektion etwas guenstiger, ich wurde waehrend der gefahrenen 50000km vom ASSYST aber zweimal zur Inspektion geschickt, habe also Wartungsintervalle von knapp 25000km erzielt (jeweils 6 Monate). Mit dem A2 TDI muss ich auf der gleichen Distanz nur einmal zum Freundlichen.

 

Original von ComicalSven

Tatsache ist, dass eine A-Klasse um in der Anschaffung bei vergleichbarem Alter und Kilometerleistung günstiger ist.

 

Versicherung und Steuern waren beim A170CDI seinerzeit geringfuegig teurer. Ausserdem habe ich bei identischer Strecke und Fahrweise mit dem Elch einen Mehrverbrauch von 0,8l / 100km im Vergleich zum 75PS TDI gehabt. Das macht bei angenommenen 30000km / Jahr eben mal so 240l Mehrverbracuh pro Jahr.

 

Ob also die ggf. hoeheren Anschaffungskosten des A2 das Fahrzeug mittelfristig teurer machen, wage ich zu bezweifeln.

 

Original von ComicalSven

Vom Fahren her fand ich die A-Klasse komfortabler und es hat Spaß gemacht, wobei das mit dem Spaß meiner Meinung nach eher der Reiz des Neuen ist.

Für uns wird es wohl eine A-Klasse werden. Auch wenn ich mir hier im Forum damit wohl keine neuen Freunde mache.

Mein Kompliment an die A-Klasse ändert aber nichts daran, dass ich mit dem A2 hochzufrieden bin. Leider ist er ein wenig zu klein geworden und ein A2 TDI ist halt etwas teurer.

 

In der Tat war ich mit dem W168 recht zufrieden. Vor allem am Service und dem Umgang mit dem Kunden, den ich damals in der MB Vertragswerkstatt erlebt habe, koennte sich so manch ein "Freundlicher" eine Scheibe abschneiden.

 

Die Krankheiten wie chronisches Injektoren-Sterben der CDI-Motoren sollten seit 2003 (?) wohl auch der Vergangenheit angehoeren. ;)

 

Original von ComicalSven

Wenn Du etwas mehr Geld anlegen möchtest und mit weniger Platz leben kannst, dann ist der A2 sicher die bessere Wahl.

 

Ich habe wegen der niedrigeren Kosten auf Audi A2 umgesattelt! :ver

 

Frohe Ostern auch von mir,

EotBase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wir fahren einen A2 und sind richtig zu frieden.

 

Mein Daddy fährt eine alte A-Klasse, so dass ich des öfteren diese schon fahren und mitfahren mußte.

 

A- Klasse:

 

Dieses Auto hat den Stern in keinster Weise verdient.

 

Haptik und Optik im Interieurbereich ist so schlecht, als ob man das Gefühl hat in einem alten Renault zu sitzen.

Auf der Rückbank hat man die Knie (1,90m) fast zwischen den Ohren.

 

Einziges positive im Vergleich zum A2 bei der A-Klasse ist die Sicht nach hinten. Ist beim A2 am Anfang etwas Gewöhnungsbedürftig. Aber schon nach kurzer Zeit hat man die Alu-Kugel gut im Griff. Zur Not "Frauenparksystem" nehmen.

 

Die alte A-Klasse ist und bleibt ein Auto für zwei Rentner, die mal kurz zu in die Kirche fahren müssen und um danach bei der Heimfahrt die A2-Fahrer wegen ihres Schneckentempos auf den Geist zu gehen.

 

Lass die Finger weg von der A-Klasse. Solltest Du Dir den A2 nicht leisten können, so nimm lieber einen alten Renault. Da hast Du für weniger Geld das Gleiche wie eine alte A-Klasse.

 

 

TK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich mag beide a-klassen nicht... weder die neue noch die alte.

die neue hat sichs durch ihr promo-lied von christina aguelira versaut. hab zu der zeit bei mercedes praktikum gemacht und musste mir das lied x-mal am tag anhören...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da fällt mir noch was zur alten A-Klasse ein. Fragt mich doch gerade jemand ob die alte A-Klasse auch mit viel Ausstattung innen aussieht wie im Sprinter. Das konnte ich dann bejahen. Ne also die alte ging innen garnicht, da gab es ja noch nichtmal eine Klimaautomatik.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die besch..eidene Sitzposition langt doch schon, um von der A-Klasse schreiend wegzulaufen! Für mich (1,90) geht das garnicht, aufrecht sitzen mit gleichzeitig fast ausgestreckten Beinen, da schläft einem alles ein! Der 168er hatte zudem unmögliche Sitze, völlig unzureichend..beim 169er sind sie zwar besser, aber die dämliche Sitzposition ist geblieben...schade drum!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie es der Zufall will hatte ich gestern das Vergnügen die alte A-Klasse zu fahren. Also A160 in Advantgarde.

Innen wie schon geschriben eine mittlere Katastrophe. Materialanmutung Haptik ganz und garnicht auf Mercedes-Niveau. Dann zum Fahren.

Das Teil hatte Schaltung :III: naja einen Mercedes fährt man nicht mit Schaltung denn sie ist einfach grottenschlecht. Das ist wirklich kein Vergnügen damit zu schalten, hakelig unpräzise und schwergängig. Aber das ist man ja von Mercedes gewohnt. Der Motor an sich hat mich voll überzeugt für 100PS geht das Ding wie die Hölle und das von unten weg. Das vermisse ich am 1,4er A2. Er hat irgendwie ein kleines Loch bis 1500Touren. Die A-KLasse gleitet einfach über alles drüber, da ist die neue schon "sportlicher" natürlich alles in Mercedes Verhältnissen gemessen. Das PDC Vorne und hinten ist super. Was mir negativ aufgefallen ist, dass sie so schmal ist, aber für Renter zum Einkaufen fahren genau richtig.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@dertimo: meine meinung.

der a2 is das deutlich bessere auto für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sven,

 

zur Ehrenrettung des Elchs muss ich zugeben, dass ich sehr flott unterwegs war, aber auch mal entspannte Phasen. Eigentlich gingen die 7,5-8l dem Tempo entsprechend in Ordnung, nur bist Du fürs gleiche Geld/Sprit mit einem Golf TDI oder Astra 1,9 CDTI wesentlich entspannter unterwegs, ein A2 TDI gönnt sich einfach einen Liter weniger. Das eigentlich entäuschende auf Langstrecke war der Komfort, sowohl Lautstärke als auch Fahrwerk (war ja die kurze Version) und vor allem die Sitze.

Für mittlere Strecken und entsprechende Transportaufgaben würd' ich den W168 lang ja gelten lassen.

 

Gruesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damals hatte die A-Klasse den Stern einfach nicht verdient, trotzdem hat sie sich wie frische Semmeln verkauft weil...ist ja ein Stern drauf! Der wirkt halt immer noch, wenn auch nicht mehr so wie früher...wäre interessant zu erfahren, wie gut sich der A2 verkauft hätte, würde er anstelle der 4 Ringe den Stern tragen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leute, das war nicht der stern sondern das design ist wirklich gefälliger weil breiter und mit viel besseren austattungsmöglichkeiten, von der jetzigen aktuellen ganz abgesehen, die find ich absolut ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Haupt Verkaufsproblem des A2 in Vegleich zur A-Klasse war die doch recht spärliche Extraliste. Beim A2 gab es leider viele Extras nicht die man bestellt hätte. Das wichtigeste gleich vorweg. AUTOMATIK, wenn ich den in die Finger bekomme der die gestrichen hat. Wie kann man in einem Auto keine Automatik anbieten, das ist mir schleierhaft und jetzt kommt mir keiner mit dem 1,2 TDI. Dann PDC Vorne und hinten gerade bei Rentnern sehr beliebt, Xenon u.s.w.... und stärkere Motoren. Das gefälligere Design spricht auch für den Benz.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von schilchers

leute, das war nicht der stern sondern das design ist wirklich gefälliger weil breiter und mit viel besseren austattungsmöglichkeiten, von der jetzigen aktuellen ganz abgesehen, die find ich absolut ok.

 

Meiner Meinung war es die bessere Werbung.

 

Man konnte sich 2 Jahre (!!!) vorher schon über die A-Klasse informieren und wurde ständig auf dem Laufenden gehalten. Komischerweise braucht ein Otto-Normal-Autokäufer auch 2 Jahre, bis er vom Interesse zum tatsächlichen Kaufen kommt. (Zur Erinnerung: Die Technik mit dem Sandwich-Boden ist doch jedem geläufig, sie wird automatisch der A-Klasse zugeordnet)

 

Da ist ein al2 als Studie etwas wenig Information für eine ganz neue Fahrzeugklasse. Der A8 verkauft sich auch nur so gut, weil es jahrelang den Audi 200 gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soweit ich weiß, gibts doch pdc für die kugel..wenn auch nur hinten...

und zum thema xenon: ein vw polo hat auch kein xenon, ebenso wenig ein ford fiesta...

und da der a2 mehr oder weniger als zweitwagen konzipert wurde, lag das hauptaugenmerk wohl nicht auf xenonscheinwerfern..

@youngdriver: was willst du mit einer automatik?? die raubt doch wohl kraft. und is der fsi nicht stark genug??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von audi-man18

soweit ich weiß, gibts doch pdc für die kugel..wenn auch nur hinten...

und zum thema xenon: ein vw polo hat auch kein xenon, ebenso wenig ein ford fiesta...

und da der a2 mehr oder weniger als zweitwagen konzipert wurde, lag das hauptaugenmerk wohl nicht auf xenonscheinwerfern..

@youngdriver: was willst du mit einer automatik?? die raubt doch wohl kraft. und is der fsi nicht stark genug??

 

Was will ich mit einer Automatik? Erstens geht es ja nicht um mich denn ich habe schon einen A2. Jetzt rate mal wie oft die A-Klasse mit Automatik verkauft wird? Fast die Hälfte wird mit Automatik ausgeliefert. Und da für den A2 nie eine lieferbar war sind viele Käufer eben auf die A-Klasse ausgewichen.

Da sehe ich den Hauptschwachpunkt. Xenon gibt es sehr wohl im Polo, Ford ist kein Premiumhersteller. Eben PDC nur hinten, du darfst nicht von dir ausgehen sondern eher von älteren Leuten die ja mit die Hauptkäuferschicht der A-Klasse sind.

 

Stärkere Motoren in Hinblick auf mehr Hubraum wären schon nicht schlecht gewesen, gerade zu dem Versuch den A2 vom Ökoauto zum Lifestyler umzustrukturieren (2003) wäre das ein guter Weg gewesen. Schade das AUDI da nicht mehr draus gemacht hat aber da galt es ja sowieso nur noch den A2 zu retten und ja nichts mehr zu investieren. Die groß angelegte Colour.stoorm Linie mit viel Webung konnte leider nicht mehr den Erfolg herbeiführen. Deshalb gab es auch nie ein richtiges Facelift. Die geriffelte Serviceklappe ist das einzige Optische Merkmal.

 

Der A2 hätte noch 3 Jahre weitergebaut werden können. 2005 ein großes Facelift mir Single Frame Grill 1,4TSI mit DSG und er würde sich verkaufen wie geschnitten Brot. Jedenfalls meine Meinung.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klar...die a-klasse is was für alte leute...

aber ich seh den a2 nicht als wagen für die ältere generation..

eher im gegenteil. hab gerade mal den konfigurator angeworfen, und gesehen, dass es für den polo kein xenon gibt. der enzige mir bekannte hersteller mit xenon in der "polo-klasse" ist opel mit dem corsa...

das mit dem 1,4 tsi-motor is schon ne überlegung wert. aber ich dene, ihn würden wenige kaufen. gut, hier im forum sicherlich mehrere, aber wenn ich meine eltern als beispiel nehme, was sollen sie in nem zweitwagen mit 170 PS?? zumal der a2 ja nicht viel wiegt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Xenon wäre sicherlich ein im A2 gerechtfertiges Extra gewesen. Aber ich denke nicht, dass das den Ausschlag gegeben hat :WTR:

Da gibt es andere Gründe, wie zum Beispiel dass Mercedes sich den Markt schon vor Audi gesichert hat weil die A-Klasse schon vohrer auf dem Markt war und massiv umworben wurde.

 

Der A2 ist jedoch nicht in der "Polo-Klasse" einzustufen. Auch er wurde wie der A3 als Kompaktwagen geplant. Das Raumangebot nimmt sich im Vergleich zum alten A3 tatsächlich nicht viel. (Hier könnte man jetzt das Marketing diskutieren.)

Auch der ADAC stufte das Fahrzeug anfangs in die Kompaktklasse ein und korrigierte dies auf Grund einer relativ geringen Durchschnittslaufleistung.

So landete der A2 bei den Kleinwagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

zwischen W168 und A2 würde ich zweifellos den A2 wählen.

 

zwischen W169 und A2 jedoch den W169.

 

Natürlich mit Autotronic, kleinem Navi, Sportsitze und Sportpaket, Fensterheber hinten, Klimaautomatik und noch ein paar Extras, als 180CDI Avantgarde. Kostet leider neu ca. 33000 Euro.

 

 

 

Gruss Asante Sana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast recht im Polo gibt es wirklich kein Xenon, hätte schwören können dass das sogar der unfacegeliftete schon gehabt hat, der Lupo hatte es ja sogar.

Das ändert aber nichts an der Tatsache dass Xenon dem A2 gut gestanden hätte. Wobei ich viel mehr die Fehlende Automatik als "Hauptproblem" sehe.

 

Die neue A-Klasse würde ich auch dem A2 vorziehen aber nur mit ein paar Kreuzen an der richtigen Stelle der Ausstattungsliste :D.

 

Der A2 hat doch eher bei den älteren Zuspruch gefunden denn die jüngeren 18-25 sahen wahrscheinlich nicht ein so viel Geld für dieses Auto auszugeben. Da gibte es wirklich schöne Alternativen die zwar mit dem Konzept des A2s wenig zu tun haben aber einfach mehr her machen. Ist aber nur meine Meinung kann auch sein dass ich hier falsch liege.

 

Youngdriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0