thei

A-Klasse gegen A2 tauschen oder nicht?!

Recommended Posts

Hi,

 

Ich bin neu hier und ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen! ;) Und zwar fahre ich mit meinen jungen 23 Jahren ne A-Klasse (W168 ) Siehe hier: Elch. (Nein! Den hat nicht Papa bezahlt, alles selbst erarbeitet!) Allerdings scheint Mercedes nix mehr von Rostschutz und Qualität zu halten! :crazy: Zum beispiel ist der Elch für das kleine 1,4L Motörchen mit 1,5tonnen leergewicht viel zu schwer (braucht 14(!) Sekunden von 0-100! Selbst gemessen, gänge voll ausgefahren!), das Getriebe ist meiner Meinung nach viel zu lang übersetzt und der Wagen verbraucht trotzdem 8 Liter! (ein bisschen viel für "nur" 82PS oder? Mit einer Tankfüllung (54 Liter) komm ich mindestens 500, aber höchstens 650km weit, je nach Strecke!) :( Zudem fängt er leider schon hinten an den Radläufen das rosten an und das ist leider nicht zu übersehen! :huh:

 

Deshalb hab ich mein Auge mal auf den A2 gerichtet, von der Form her gefällt der mir sehr gut und durch die Aluminium Karrose sollte er doch eigentlich "Rostfrei" sein und auch der Verbrauch günstiger sein.

 

Allerdings hab ich dennoch ein paar fragen! :D

 

  1. Haben ALLE (egal ob Diesel oder Benziner) A2 OBD2 oder ist das erst ab einen bestimmten BJ?
  2. Wie sind so die Fahrleistungen? Bitte EHRLICHE Antworten! ;) (Drehmoment, Beschleunigung, Reichweite)
  3. Ich bin früher nen 2er Golf GTI gefahren, da konnte man so ziemlich alles einfach nachrüsten, geht das beim A2 auch oder muss man wegen jeden "furz" in die Werkstatt und das freischalten lassen?
  4. Gibt's da auch ein paar kleine "extras"? Klima wird er wohl haben denk ich mal, aber wie siehts mit Sitzheizung, Regensensor usw. aus?
  5. Bei Mercedes hab ich die Steuerkette lieben gelernt, haben die A2 auch ne Kette oder noch Zahnriemen? Hat evtl. der Diesel A2 ne Kette?
  6. Ist der Motorraum sehr verbaut? Braucht man oft spezialwerkzeug? Beim Elch musste man sogar für den Wechsel des Abblend-Lichts den Stoßfänger usw. abbauen! :eek:

PS: Aus Beruflichen und Privaten Gründen würde sich für mich auch ein Diesel lohnen gibt's bei den A2 da irgendwas zu beachten? Werkstatt und Handwerkliches Geschick (bzgl. Wartung oder reperaturen) vorhanden! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Also der A140 ja? Also da ist der kleinste A2 1.4er schon wesentlich schneller, da sieht der Benz keine Sonne.

Mit einem A160 oder 170? CDI (neues Modell) lag ich gleich auf.

Mit einem 160er wäre er laut Daten vergleichbar aber den hänge ich auch noch in praktisch allen Punkten ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja wie berechnet der A2 eigentlich den Wartungsintervall? Dynamisch oder nach "festen" KM? (Alle 15t km?)

 

Mein Elch berechnet das nämlich je nach Fahrweise! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Auch Dynamisch bei Longlife (Standard).

Also zwei Jahre oder nach km (bzw. Fahrweise). Der jährliche Ölwechsel is auch zu empfehlen, dann jährlich oder alle 15tkm. Ansonsten bei Longlife alle 30000km (oder bei TDI waren es glaub ich mal 50tkm aber das findet die Suche).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

  1. Haben ALLE (egal ob Diesel oder Benziner) A2 OBD2 oder ist das erst ab einen bestimmten BJ?
  2. Wie sind so die Fahrleistungen? Bitte EHRLICHE Antworten! ;) (Drehmoment, Beschleunigung, Reichweite)
  3. Ich bin früher nen 2er Golf GTI gefahren, da konnte man so ziemlich alles einfach nachrüsten, geht das beim A2 auch oder muss man wegen jeden "furz" in die Werkstatt und das freischalten lassen?
  4. Gibt's da auch ein paar kleine "extras"? Klima wird er wohl haben denk ich mal, aber wie siehts mit Sitzheizung, Regensensor usw. aus?
  5. Bei Mercedes hab ich die Steuerkette lieben gelernt, haben die A2 auch ne Kette oder noch Zahnriemen? Hat evtl. der Diesel A2 ne Kette?
  6. Ist der Motorraum sehr verbaut? Braucht man oft spezialwerkzeug? Beim Elch musste man sogar für den Wechsel des Abblend-Lichts den Stoßfänger usw. abbauen! :eek:

PS: Aus Beruflichen und Privaten Gründen würde sich für mich auch ein Diesel lohnen gibt's bei den A2 da irgendwas zu beachten? Werkstatt und Handwerkliches Geschick (bzgl. Wartung oder reperaturen) vorhanden! ;)

 

1.: Alle A2 haben eine OBD-Schnittstelle und lassen sich in diversen dingen codieren. Wenns aber um OBD zur Abgasuntersuchung geht so haben lediglich alle Benziner in jedem Modelljahr ab Werk EUR4. Die TDis haben abgasrelevantes OBD erst ab MJ2004, somit auch erst ab diesem MJ durchgehend EUR4 und sind bis dahin EUR3.

 

2.: Spassig ;) Am besten mal unverbindlich ein paar Probefahren... Die Frage ist zu subjektiv.

 

3.: Nachrüsten kann man auch beim A2 sehr viel was es ab Werk gab. Besser ist aber wenn man sich einen günstigen OBD-Adapter für 30EUR von Ebay holt und ein Laptop zur Verfügung hat um Fehler selbst auslesen zu können und Dinge kodieren kann.

 

4. Klimaautomatik haben so ziemlich 95-99% aller A2. Es gibt kaum 1.4er oder 1.6er die es nicht haben, obwohl es nicht Serie war. Die 1.2er haben es vergleichsweise seltener. Sitzheizung gabs ab Werk, elektrische Lordosenverstellung auch. Empfehlenswert ist hier ein Besuch im Audi A2 Museum . Dort unter Daten und Fakten gibts jede Menge Infos zu alle möglichen Ausstattungsvarianten.

 

5. Alle A2 haben Zahnriemen. Was man an ner Kette lieben lernen kann weiß ich nicht? Die kann genau so reißen wie ein Riemen. Einziger Vorteil dürfte vielleicht sein, dass sie je nach Motor länger hält. Muss sie aber nun auch nicht zwingend.

 

6. Beim A2 gehts zwar nicht immer geräumig zu, aber mit dem gängigsten Werkzeug (Diverse größen an Vielzahn, Torx, Imbux, Innensechskantnüsse) kommt man schon sehr weit. Hilft zwar schon, wenn man das ein oder andere KFZ-Spezialwerkzeug hat, aber es sind im großen und ganzen keine Werkzeuge die VAG oder A2-spezifisch sind.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag und Willkommen hier!

 

Mit den Fahrleitungen folgendes:

-Wenn Du Wert auf den Durchzug legst hol Dir einen der beiden 1.4 TDI´s

-Wenn Du Wert auf Topspeed legst, hole Dir den 1.2ér 3L:D:D:D

 

MFG jungera2ler-der seinen nicht hergibt:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tag und Willkommen hier!

 

Mit den Fahrleitungen folgendes:

-Wenn Du Wert auf den Durchzug legst hol Dir einen der beiden 1.4 TDI´s

-Wenn Du Wert auf Topspeed legst, hole Dir den 1.2ér 3L:D:D:D

 

MFG jungera2ler-der seinen nicht hergibt:cool:

Dann setz dich mal in FSI rein:D

Also um auf deine Frage einzugehen:Ich glaube keiner der einen a2 besitzt, würde ihn gegen eine A Klasse tauschen :P Das macht nurn Händler :janeistklar:

Kleinere Problemchen hat auch der A2;)

Was noch nicht zu unterschätzen ist,ist die Sicht beim abbiegen bzw Kurven! Wenn du in Regionen fährst wo man sehr viele Kurven fahren muss,ist die A Säule bissl problematisch denn diese nimmt einen schon etwas mehr Sicht weg als in anderen Autos;)

Siehe dem hier ::D6323636,h=624,pd=2,w=470.jpg

Aber ich geb meinen A2 auch nich her:catfight::happy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

willkommen bei den 4 Ringen....

 

Das ewige Duell der beiden Kleinsten der Premium-Hersteller...

 

Fakt: Der A2 bietet eine deutlich höhere Verarbeitungsqualität als die A-Klasse. Korrosion wird hier außer an den üblichen Stellen am Fahrwerk, dem Antrieb, etc. nicht so schnell zu finden sein.

 

Ich würde Dir auch raten, einfach mal verschiedene A2-Modelle Probe zu fahren.

 

Jedes Modell der A2 Reihe hat Vor- und Nachteile gegenüber den andern Varianten. Da es meist aber fahrleistungstechnische Dinge sind, und diese ja meist auch subjektiv empfunden werden, ist das sicherlich der beste Weg für Dich.

 

Zu den Umbaumöglichkeiten, können andere User hier sicherlich mehr sagen, bzw. Dich sogar bei einigen Projekten unterstützen. Schau Dir einfach mal den Forumsteil rund ums Thema Ausstattungen und Umbauten an, um einen Überblick zu bekommen. Da finden sich auch einige Dinge, auf die man beim Kauf so achten sollte, um lange Spaß an seinem A2 zu haben. Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Erfolg bei der Suche...

 

Wenn du weitere Angaben zu deinem Wunsch-A2 machst, dann können wir sicherlich bei der Suche mit Rat und Tat zur Seite stehen ;)

 

Ansonsten: Feel free to ask :)

 

Gruß A2Hesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

erstmal danke für die Antworten! :) Also wie schon weiter oben gesagt, es würde sich eigentlich ein Diesel für mich lohnen. Wobei ein 3 Zylinder Diesel, ich weiß nicht... :kratz: Zur Ausstattung sollte eigentlich, das "große", also das richtige FIS gehören (das nervt mich bei meinen Auto keinen Bordcomputer zu haben, sogar mein alter Golf 2 GTI hatte sowas! :D ), Klimaanlage, was vielleicht auch nicht schlecht wäre, wäre eine GRA / Tempomat, sowie evtl. ne Sitzheizung und Regensensor, aber die ist NICHT zwingend notwendig. :)

 

Leider hab ich keine Ahnung was ich für meine A-Klasse momentan bekommen würde, auf der einen Seite hat sie eigentlich keine Macken bis auf die Rost-Pickelchen... Und hat ja doch eigentlich ne beachtliche Ausstattung! (Comand, CD-Wechsler, Sitzheizung, Regensensor, Klima, Nagelneue Reifen für Winter und Sommer) :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok... da wollen wir dir nix vormachen...

 

Vom Klang her sind die Diesel nicht die Wucht. Klingen irgendwie wie ne Mischung aus Rasenmäher-Traktor und 7,5-Tonner...;)

 

Aber wenn man drin sitzt bekommt man eigentlich nicht wirklich viel davon mit...

 

Fahr mal einen, ich kann es Dir nur empfehlen... du wirst dich wundern, was so ein 3-Zylinder-Motörchen alles leisten kann...;)

 

Besonders der 90-PS TDI marschiert richtig zügig voran...

 

Fährst du oft Autobahn? dann ist der 75PS-TDI nur bedingt empfehlenswert, da er einfach zu kurz übersetzt ist und ab Tempo ca. 110 beginnt, laut zu werden (ok auch hierfür gibts lange 5. Gänge, aber nicht serienmäßig;))

 

Alternative, wenn du auf Automatik stehst: der 3L-A2 1.2TDI... der ist recht lang übersetzt... ein echter Langstrecken-KM-Fresser.. ;).. aber auch perfekt für den Stadverkehr...man muss sich halt nur umgewöhnen durch die ganzen 3-Liter-Auto Gimicks

 

Benziner sind m. E. Universal-Fahrzeuge, die mit allen Fahrbahnen gut zurecht kommen....

 

und einmal mehr geb ich den Tipp: Selber Essen macht dick. Probiers aus..

 

Zu den Preisen vom Elch kann ich leider nix sagen, da ich mich nicht weiter auskenne mit der A-Klasse.

bearbeitet von A2Hesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mein Streckenprofil ist schon Überwiegend Autobahn, bzw. Landstrasse, Stadt fahr ich eigentlich so gut wie gar nicht. Deshalb wär denk ich auch ein Tempomat angebracht. Automatik will ich nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tempomat würd ich eher als untergeordnetes Kriterium ansehen. Das läßt sich viel leichter und günstiger nachrüsten als das FIS z.B.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hilft alles nichts, du wirst dir erstmal bei diversen Probefahrten einen Eindruck machen müssen.

Diesel sind zudem leicht zu chippen wenn du ernsthaft nach vorne willst. Mich hat meine Kugel einfach überzeugt und ich vermisse seltenst Leistung. Ich komme auch bestens ohne FIS aus, einzig ein längerer 5. Gang oder das 6-Gang-Getriebe üben noch einen Reiz aus.

Du siehst, es ist alles Geschmackssache, also beiß mal ordentlich rein und wenns schmeckt, dann schlag zu...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

 

Also zu den Ausstattungen findest du eigentlich alles auf meiner Seite. Klima wurde fast immer mitbestellt. Wurde ja auch schon gesagt.

 

Regensensor gabs nicht. Finde auch, dass der Sensor nur nervt. Aber das ist ja Geschmackssache. :)

 

Einen Elch hatte ich mal als Leihwagen. Auch mit den 82 PSlein. Wo auch immer die waren. Für mich wars nichts. :rolleyes:

 

Für Kilometerstände gibts hier auch schon einen Beitrag. "Kilometerkönige"

 

Grüße

 

svenno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ thei

Ich weiß nicht welches Baujahr Deine A-"Klasse" hat.Die waren Anfangs ja qualitativ nicht gerade top ! Zitat Auto-Motor u.Sport: "Der A170 ist von einem Mercedes so weit entfernt wie der VfB -Stuttgart von der Deutschen Meisterschaft".(Inzwischen war der VfB dann doch Meister !:D .. und der "A"-Mercedes wurde qualitativ besser.) Wie dem auch sei,der A2 ist m.E.vom Raumkonzept, der Qualität (z.B für immer rostfrei !) und den Fahreigenschaften um Klassen besser als eine A-Klasse ! Sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber die Freundschaft wächst mit jedem Kilometer.Mein 1,6 FSI geht wie "Schmitz-Katze" und überrascht mcih immer wieder mit den Variationsmöglichkeiten, die das Raumkonzept bietet.Meine Meinung: Ein tolles Auto, das es so nie wieder geben wird ! :janeistklar:

es grüßt

der modellmotor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mei , mir war so als hät ich letztens ne Sendung gesehen, wo Anfang 08 produzierte Benze (A,B) im Herbst schon am rosten waren (an den Türen)..........Ansonsten bei kann ich nur sagen, fahr halt einfach nach Möglichkeit jede Motorisierung Probe, erzählen können wir dir hier viel.

 

 

gruß tommi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 2003 meinen A170CDI (W168, Pre-MOPF) gegen einen A2 1.4TDI 55kW eingetauscht und es nie bereut. Richtig Spass macht der zweite A2 1.4TDI 66kW, den wir seit 2007 fahren.

 

Ich würde es sofort wieder tun.

 

Gruss,

EotBase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ca3sium

Ich stand auch vor der Wahl, A-Klasse oder A2, nun bin ich hier. ;)

 

Die Verarbreitung vom Audi hat mich überzeugt, aber der eigentliche Grund war die Alukarosse, endlich keine Sorgen um die braune Pest machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der A2 ist wegen seiner Gesamtkonzeption eindeutig die bessere Wahl - im Vergleich mit der alten A-Klasse. Wie das nach dem großen Facelift der A-Klasse aussieht, kann ich nicht beurteilen - die neue A-Klasse ist wohl in der Verarbeitung besser geworden, hat aber auch an Außengröße zugenommen. Von Korrosionsproblemen habe ich auch schon gehört.

 

Deshalb kam bei uns auch die A-Klasse nicht in die engere Wahl. Mit Audi hatten wir zuvor gute Erfahrungen gesammelt, was die Qualität anbelangt. Mit dem SL sind wir auch hochzufrieden und stehen daher der Marke Mercedes-Benz nicht negativ gegenüber - doch die A-Klasse ist in meinen Augen immer noch kein "richtiger Mercedes".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... - doch die A-Klasse ist in meinen Augen immer noch kein "richtiger Mercedes".

 

 

Der A2 hingegen ist ein "richtiger" Audi, auch wenn die Konzern-Verantwortlichen das lange Zeit totgeschwiegen haben.. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

zur A-Klasse kann ich nichts sagen, aber ich kann den Bericht beisteuern, der hier angesprochen wurde:

 

http://www.vox.de/495_4868.php?video_id=64185

 

VOX Automobil vom 21.12.08. Ich fand den Beitrag erschreckend ehrlich formuliert. Nicht wie damals die Geschichte mit der S-Klasse und dem Radardings :D

 

Grüße, flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

eiinen Mercedes A 140 hatte ich mal eine Woche als Firmenmietwagen, den habe ich danach zurückgebracht und ein Auto verlangt, aus dem man auch nach längeren Autobahnstecken entspannt aussteigen kann.

Im Sommer 2006 habe ich einen Audi A4 TDI mit 110 PS gegen einen A2 TDI mit 75 PS eingetauscht. Bisher habe ich die fehlenden PS nicht vermißt, bin allerdings auch ein defensiver Fahrer.

Seit dem bin ich ca 85.000 km damit gefahren, ca 60% Autobahn, 30% Landstraße und 10% Stadtverkehr. Bisher hatte ich keine Probleme mit dem Wagen, die Werkstatt hat er bisher nur zum Birnenwechsel (geht ohne etwas ab- oder auszubauen) und nach 50.000 km zur Inspektion gesehen.

 

Der Wagen fährt sich ausgesprochen angenehm, das Motörchen wird allerdings ab 130 km/h laut, aber wann kann man wirklich mal schneller fahren?

Mein Sohn findet die Platzverhältnisse hinten wesendlich besser als im A4, weil er z. B. im A2 seine großen Füße viel besser unterbringen kann.

 

Viele Grüße

rowdy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Antwort auf die Thread-Frage: Probe:racer: machen und dann willst Du sowieso tauschen ;)

Welchen Rat erwartest Du hier im Forum?

 

@flixe :huh:

 

Nordische Grüße

8ZinSH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nach dem der A2 uns so viele Probleme gemacht hat, haben wir ihn vor ein paar Monaten "ausgetauscht" gegen A190L (W168) 8).

Ich kann nicht sagen dass ich es Bereue, aber 100%-ig überzeugt mich der Benz auch nicht.

Von Fahrleistungen hat der A2 sicherlich mehr zu bieten, obwohl der A190 50 PS mehr hat. Da spürt man auch denn Unterschied zwischen Diesel und Benziner. Muss aber gleich dazu sagen, Diesel gefällt mir wesentlich besser wegen sein Drehmoment. :rolleyes:

Verbrauch kann ich nur schwer bis gar nicht vergleichen da das zwei völlig verschiedene Treibwerke sind. Sage nur eins, bei meiner Fahrweise hat der A2 auch 7,3-7,8 Liter Diesel geschluckt. :eek:

Beim Raumangebot und Variabilität liegt der A-Klasse, für mich, vorne. Auch die Rundumsicht ist besser. Einziges Manko: Sitzposition, vor allem hinten (nicht für Menschen mit langen Beinen).:crazy:

Reparaturmäßig ist der A2; meiner Meinung, viel komplizierter und auch anfälliger. So oft musste ich noch mit keinem Auto in die Werkstatt, wie mit dem Kugel.( war bestimmt Freitagsauto):( Allerdings müsste ich beim A Klasse auch schon Anlasser tauschen (muss der komplette Motor-Getriebe Modul raus bzw. runter). :shake:

Rost ist natürlich das schlimmste bei A-Klasse - ohne Kommentar. :bur:

Ansonsten, meine ich, ist die Entscheidung von jedem selbst zu treffen, was im mehr gefällt, passt oder mehr am Herz liegt.

A2 haben wir 3,5 Jahre gefahren und wie gesagt sehr viele Probleme gehabt, deswegen haben wir uns auch für den Wechsel entschieden. Es kann aber sein das wir in ein paar Jahren das auch bereuen. :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey,

 

das ist jetzt witzig, aber ich habe vor etwa 2 wochen geträumt, dass ich meinen A2 verkaufe. Daraufhin habe ich mir im Traum ne grüne A-klasse gekauft. Sie war auch gut ausgestattet aber irgendwann dachte ich im Traum, was ich für einen Mist gebaut habe und mein tolles Auto einzutauschen. Ich war echt froh, wie ich morgens aufwachte, mir direkt der Gedanke kam, das ich zum Glück nur geträumt habe und das Auto noch da ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sage nur eins, bei meiner Fahrweise hat der A2 auch 7,3-7,8 Liter Diesel geschluckt.

 

Mit welchem Motor?

Ich halte das mit einem intakten A2 schlicht für unmöglich.

Ich trete meine Kugel wirklich, aber mehr als 6,5 l/100 km geht einfach nicht.

 

Abgesehen davon ist die alte A-Klasse konzeptionell m.M einfach nicht konkurrenzfähig. Der hohe Boden macht die Fondsitze unbenutzbar für Erwachsene. Über Fahrwerk und Interieur wurde an anderen Stellen schon genug gesagt. (Da du von Rost sprichst, gehe ich jetzt mal davon aus, dass wir hier mit einer alten A_Klasse vergleichen...)

bearbeitet von cer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meines Wissens hat die neue A-Klasse ein massives Problem mit Rost an den Türen ...

 

Hatte früher mal die "alte" A-Klasse, dachte mal, der Stern sei was besonderes und wollte einmal im Leben einen fabrikneuen Daimler.

Das war mein erster und letzter, so viele Probleme wie mit diesem Auto hatte ich mit keinem Neufahrzeug in den letzten 28 Jahren.

Aber der neue A soll ja qualitativ besser sein.

Ich habe getauscht und bin sehr zufrieden.

bearbeitet von pit49
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit welchem Motor?

Ich halte das mit einem intakten A2 schlicht für unmöglich.

Ich trete meine Kugel wirklich, aber mehr als 6,5 l/100 km geht einfach nicht.

 

mit ein bisschen mühe geht alles :janeistklar: .... neben motor würde die reifenkombi noch interessieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit welchem Motor?

Ich halte das mit einem intakten A2 schlicht für unmöglich.

Ich trete meine Kugel wirklich, aber mehr als 6,5 l/100 km geht einfach nicht

 

Es war 1,4TDI mit 75 PS. Muss aber gleich hinzufügen fast nur Stedtverkehr

 

.... neben motor würde die reifenkombi noch interessieren

Standartfelgen mit 175/.. -15R. Also keine 225/..-18 R Schlapen, wenn du das meinst.

 

Im Jahr 2006 sind wir mit dem Kugel nach Italien gefahren, zu viert mit Gepäck. Verbrauch beim hin Fahrt 6,7 Liter, beim Rückfahrt 7,0 Liter und das nur Autobahn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Jahr 2006 sind wir mit dem Kugel nach Italien gefahren, zu viert mit Gepäck. Verbrauch beim hin Fahrt 6,7 Liter, beim Rückfahrt 7,0 Liter und das nur Autobahn.

 

Jetzt wird's realistisch. Nur Stadt habe ich noch nicht probiert – die nächste Stadt, die diese Bezeichnung verdient, ist 30 km weg.

Überrascht mich trotzdem etwas – du musst wirklich sehr viel Kurzstrecke gefahren sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meines Wissens hat die neue A-Klasse ein massives Problem mit Rost an den Türen ...

 

Ja das stimmt, A- (neu) und B-Klasse können vornehmlich an Türen und Heckklappe korrodieren, was aber bis zu 8 Jahre nach EZ auf Kulanz geregelt wird. Meine B-Klasse hatte nach 2 Jahren 2 neue Türen bekommen, obwohl kaum was zu sehen war... Nach April 2006 wurde das Produktionsverfahren aber umgestellt und das Problem beseitigt.

 

Im Vergleich zum A150 ist der A2 1.6 FSI eine Rakete! Obwohl Breite und Qualität des Innenraums inkl. des leichten Umbaus der Rückbank für die A/B-Klasse sprechen, fahre ich den A2 viel lieber. Der Verbrauch ist etwa gleich; trotz wesentlich besserer Fahrleistungen braucht der FSI bei mir sogar ein paar Zehntel weniger.

 

Viele Grüße__mr.b

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was aber bis zu 8 Jahre nach EZ auf Kulanz geregelt wird

 

Aber sicher nur, wenn man ständig beim Stern die Wartungen hat machen lassen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sage nur eins, bei meiner Fahrweise hat der A2 auch 7,3-7,8 Liter Diesel geschluckt.

 

Wie geht das denn? Ich schaffe auf der Bahn bei Dauervollgas Tacho 190 mit Chip und 205ern auf 17 Zoll maximal runde 6,5Liter/100km. Im Alltagsbetrieb fahr ich ebenfalls sehr flott, brauch dabei runde 5,5 Liter mit den 17ern, mit 15ern rund 5 Liter.

 

Ich glaub bei dir war was kaputt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein dass das mit der Fuß große zu tun hat, ich hab nämlich Schuhgroße 47. :D;)

Nee im Ernst, wie gesagt, bei meiner Fahrweise. Wenn meine Frau oder meine Schwester mit dem Wagen unterwegs wahren hat er schon weniger verbraucht. Bei der Schwester sogar viel weniger - Schleicherin. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte heute in der Arbeit eine (ur)alte Auto-Motor-Sport in der Hand von Anfang 04. Da war ein Test mit der neuen A-Klasse 1.6fsi drin. A-Klasse vs. Golf.

Der Golf hat gwonnen.

Ein Manko der A-Klasse war soviel ich noch weiß unter Anderem die schlechte (ruckelige) elektrische Lenkhilfe und der sehr versteckte Multifunktions-Lenkstockhebel.

Auch der Preis ist ziemlich happig. Fängt bei ca21000 an und geht bis über 30000euronen:eek:

Positiv ist u.A. das sehr zuverlässige große Schiebedach:rolleyes: und der Laderaum von fast 2000l (mit Aufpreis lässt sich die Rückbank ausbauen und der Beifahrersitz).

 

Also teilweise wurd ich schon neidisch, als ich das so alles las, was die A-Klasse hat....tauschen würd ich aber nicht! Gegen die alte A-klasse schon 3mal nicht!

 

Gruß, flea, der in der Zeitschrift auchwas von einer Opel-Krise gelesen hat:rolleyes:

bearbeitet von flea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kann es sein dass das mit der Fuß große zu tun hat, ich hab nämlich Schuhgroße 47. :D;)

 

Anbei ein Bild des Schuhs an meinem Gasfuß. Schwerer wirds nicht...

5893399160911_Gasfu.jpg.e4be8e98c7d61e2c12d00ec46f54d30b.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem Treter kannst du ja Gas und Bremse gleichzeitig bedienen! ;)

 

Back to topic:

Ich hatte heute in der Arbeit eine (ur)alte Auto-Motor-Sport in der Hand von Anfang 04. Da war ein Test mit der neuen A-Klasse 1.6fsi drin. A-Klasse vs. Golf.

Der Golf hat gwonnen.

Ein Manko der A-Klasse war soviel ich noch weiß unter Anderem die schlechte (ruckelige) elektrische Lenkhilfe und der sehr versteckte Multifunktions-Lenkstockhebel.

Auch der Preis ist ziemlich happig. Fängt bei ca21000 an und geht bis über 30000euronen:eek:

Positiv ist u.A. das sehr zuverlässige große Schiebedach:rolleyes: und der Laderaum von fast 2000l (mit Aufpreis lässt sich die Rückbank ausbauen und der Beifahrersitz).

 

Eine A-Klasse 1.6fsi kenn ich nicht. Es gab A 140 / A 160 / A 190 und aktuell gibt's A 150 / A 170 / A 200. Weiß nicht welchen du meinst. Die elt. Lenkhilfe im aktuellen Modell funktioniert m.E. ganz prima, nur den Wedekreis (speziell B-Klasse) finde ich zu groß (>11m). Der überfrachtete Lenkstockhebel bei Mercedes wird ja bereits seit Generationen kritisiert, ist aber reine Gewohnheitssache. Das durchsichtige Lamellen-Schiebedach ist klasse, neigt aber zum Wummern. Variabilität/leichte Umbaubarkeit des Innenraums setzt wirklich Maßstäbe. Trotzdem: A2 forever!

 

Grüße__mr.b

bearbeitet von AlMg3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit dem Treter kannst du ja Gas und Bremse gleichzeitig treten! ;)

 

Mit Sicherheit:D

...außer man Schleift ein Loch in den Mitteltunnel:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anbei ein Bild des Schuhs an meinem Gasfuß. Schwerer wirds nicht...

 

Und am Flughafen wird man gleich an die Seite gebeten, nach dem Moto "alles runter" -cool-

Schauen wir mal, was in dem Schuh alles steckt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und am Flughafen wird man gleich an die Seite gebeten, nach dem Moto "alles runter" -cool-

Schauen wir mal, was in dem Schuh alles steckt :D

 

Aber man gewöhnt sich dran ;)

 

Jetzt aber zurück zum Thema...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Ich mal wieder, also die Entscheidung ist gefallen, ich bleib bei meiner A-Klasse! :D Ich und meine Freundin haben uns nen A2 mal genau angeguckt und auch mal rein gesetzt, allerdings hat uns schon das Probesitzen gereicht, wir sind gar nicht zum fahren gekommen, da waren wir uns schon einig, KEIN A2! ;)

 

Zum Verbrauch, ich tret meine A-Klasse nun auch nicht mehr so, sondern fahre lieber Wirtschaftliche 145km/h auf der AB, somit lieg ich bei ziemlich genau bei 3750UPM was das höchste Drehmoment von 130NM bringt. (Benziner)

 

Ich will den A2 auf keinen Fall schlecht machen, aber für uns kommt er auf jeden fall nicht (mehr) in frage. Hab meine A-Klasse übrigens letztens auf Kulanz entrosten lassen! :D Und bei der gelegenheit gleich die Anzeige für die Speedtronic im KI freischalten lassen (hab vor kurzem den Originalen Tempomat verbaut).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn dir die Sitzposition in der A-Klasse besser taugt, ist die Entscheidung nur sinnvoll (auch wenn ich es gaaanz anders sehe, das mit der Sitzposition... ;)).

 

Zudem hast mit deienr A-Klasse ein Auto, das du kennst und das den größten Wertverlust hinter sich hat. Da ist es wohl am wirtschaftlichsten, den Wagen zu behalten. Viel Spaß und Glück weiterhin mit deinem Benz :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was alle immer gegen die hohe Sitzposition haben?! :huh: Ich find die Optimal, schon allein aus gesundheitlichen Gründen. Hab ein kaputtes Knie (hab vor ein paar Jahren meinen Golf GTI geschrottet und den Motor auf'm schoß gehabt), jedenfalls fällt mir das Ein- und Aussteigen bei der A-Klasse durch den hohen und "ebenen" Boden viel einfacher als bei einem "normalen" Auto. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was alle immer gegen die hohe Sitzposition haben?! :huh: Ich find die Optimal, schon allein aus gesundheitlichen Gründen. Hab ein kaputtes Knie (hab vor ein paar Jahren meinen Golf GTI geschrottet und den Motor auf'm schoß gehabt), jedenfalls fällt mir das Ein- und Aussteigen bei der A-Klasse durch den hohen und "ebenen" Boden viel einfacher als bei einem "normalen" Auto. :)

Na dann geht den Audihändler mal verhauen. Der hat euch offenbar in nen A3 und nicht in einen A2 gesetzt...:D

 

Anyhow, viel Spaß weiterhin mit dem Elch!

Michael - der auch mal ein Jahr eine A-Klasse hatte und durchaus vergleichen könnte:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich mal wieder, also die Entscheidung ist gefallen, ich bleib bei meiner A-Klasse! :D Ich und meine Freundin haben uns nen A2 mal genau angeguckt und auch mal rein gesetzt, allerdings hat uns schon das Probesitzen gereicht, wir sind gar nicht zum fahren gekommen, da waren wir uns schon einig, KEIN A2! ;))

Wenn der Innenraum das Maß aller Dinge ist, habt ihr die richtige Enscheidung getroffen.

Hab meine A-Klasse übrigens letztens auf Kulanz entrosten lassen! :D

 

Keine neue Türen bekommen? Ich habe meinen Benz verkauft, weil mir keiner bestätigen wollte, dass die Rohkarosse nicht mit demgleichen Verfahren wie die Türen gefertigt wurde (Dichtraupe direkt aufs Blech ohne Grundierung). In diesem Fall hätte man nämlich in ein paar Jahren ein richtiges Problem!

 

Grüße__mr.b

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn der Innenraum das Maß aller Dinge ist, habt ihr die richtige Enscheidung getroffen.

 

 

 

 

 

:kratz:. das war aber schon ironisch gemeint oder? der innenraum der a-klasse sieht für mich aus wie holzklasse.:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, zumindest nicht wenn wir von der neuen A-Klasse (W169) reden.

 

Vor dem A2 (und ich habe keine Spar-Version) fuhr ich 1 Jahr A-Klasse und 2 Jahre B-Klasse; mein persönlicher Eindruck ist dass in der Kategorie Innenraum der A2 gegenüber dem W169 insgesmt am deutlichsten abfällt (dies schließt auch Punkte wie Breite, Übersichtlichkeit/A-Säule, Pedalabstand und Knistern/Knarzen mit ein). Die Sitzposition gefällt mir mit 1,86m allerdings im A2 vorn wie hinten besser.

 

Aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden! Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ich, wenn es ausschließlich um den Innenraum geht, die Entscheidung von thei voll verstehen kann. Für einen Fehler halte ich aber, dass er keine Probefahrt gemacht hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden