Recommended Posts

Hallo ,

 

gestern hat es mehrfach laut und metallisch klong gemacht, hauptsächlich beim Aus und wieder einfedern.

 

Nachm Aufbocken war folgendes zu sehen :

attachment.php?attachmentid=24162&stc=1&d=1238421753

 

ich würde ganz spontan sagen - kapott :D

 

Ist vorne links passiert, ägelchen hat so um die 140tsd drauf und hat sich stellenweise angehört, als ob die Karosse auseinanderfällt.

 

Hatte schonmal jemand so einen Fall ?

 

Grüße

 

roland

vPICT5355.jpg.bcbf7c8cbc025e5ffd457b125c57a34e.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nö aber nächste woch werden meine getauscht weil meiner hat jetzt 200000 runter und da sind die halt jetzt defekt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Rillenkugellager ist schon recht anfällig... wenn ich die Teile bei Autos mit vielen km beim Fahrwerksausbau mal auseinander nehme und anschaue wundere ich mich schon ab und zu wie das so lange halten kann... Diese LAger sind ja nicht wirklich vor Feuchtigkeit etc geschützt und lassen sich wie zwei Halbschalen nach hoher Laufleistung einfach auseinander nehmen.

 

Ich würde meinen: Schnellst möglich Domlager und das zerbröselte Rillenkuggellager austauschen (lassen). Die Feder verwindet sich nämlich bei jedem Lenkvorgang und bohrt sich dabei evtl noch durch das Domlager. Sie könnte auch ganz kaputt gehen (brechen) und evtl. noch den Dämpfer beschädigen... Von der Unfallgefahr garnicht erst zu sprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War bei mir auch Federbruch mit Domlager bei 98000km

 

 

Bei mir hats bei 120 einen Schlag gelassen. Bin sofort angehalten und habe mal geschaut nach 5 min Suche wars klar ;(.

 

ADAC und dann zum Freundlichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

so die Feder hatte es natürlich auch noch dahingerafft ...

 

Insgesamt war es wohl der Federbruch, der dann das Lager gelyncht hat, in welchem Zeitfenster das geschah ist aber nicht mehr ermittelbar.

 

Naja, Das Gelärsch ist repariert und die Kugel fährt wieder ;-)

 

grüße

 

roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andere Auswirkungen ausser Klong?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne mal nachgeschaut zu haben, ich habe bei meiner Kugel auch seit ca. 2 Tagen ohne Vorankündigung ein Klonk bei Fahrbahnunebenheiten (Gullideckel usw.) wenn ich drüber fahre. Dabei ensteht das Geräusch auf jeder Seite, also egal ob ich mit dem rechten oder linken Vorderrad den Huckel nehme. Was mag das sein? Fahrwerk ist bei mir ja nicht mehr Serie sondern KW Gewinde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
supi, kannst du kurz was zu den kosten sagen? arbeitszeit, teile, usw. wäre top für andere benutzer

 

 

Tja was soll ich dazu sagen, mein Nachbar macht mir das alles.

Und kauft Teile nicht bei Audi sondern Erstausrüster Quali.

Das mache ioch schon länger so, meiner ist schon länger keine Scheckheft Fall mehr.

 

Tja also zu den Preisen bei Audi kann ich also nix sage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch im August meine Domlager wechseln müssen, war ein unerträgliches Geräusch aber gleich in Verbindung mit einem KW Gewinde Fahrwerk. Das alte Fahrwerk musste eh raus also gleich ein neues Fahrwerk rein. 2 Fliegen mit einer Klappe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

habe ein angebot für folgendes teil über etwa 30€ inkl. versand.

bezeichnet ist es als "DOMLAGER", dafür kommt mir der preis als angebot aber ein bissl zu hoch vor. auf die frage, was das set alles beinhaltet habe ich nun die info, dass zwei kugellager dabei sind und das anhängende bild.

 

ist da nun das axialrillenlager dabei? dann wäre der preis ja eigentlich i.O. oder :kratz:

Domlager.JPG.ea11e1e139b2648bcadb57c138d9cca2.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

attachment.php?attachmentid=24489&stc=1&thumb=1&d=1239730836

Die folgenden Preise sind vom Clubhändler, die Ich bezahlt habe.

 

Das untere schwarze Lagerung mit inneren Metallring , Nummer 8Z0412331

2Stk. 30,80€

 

Das obere Kugellager mit dem äußeren Metallring, Nummer 6N0412249C

2Stk. 21,90 €

 

Das komplette Teil wie auf dem Bild also für 2Stk. 52,70€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

soo, hat ein bissl gedauert, bis die Rechnung fertig war ;-) .

 

Die Kosten lagen bei 170 Euros für das Lagergelumpe, Feder und die Arbeit, bei einer freien Werkstatt hier.

 

Den Kurs finde ich insgesamt fair, wenn de Feder alleine schon 50 Euros kostet ( Rabatte etc. mal ausgenommen ) und das Lagergelumpe ebenso.

 

Grüße ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

koppelstangen gewechselt..fährt wieder besser..aber das gräusch links..ist zwar weniger,aber noch da.wenn man etwas unebenfäht..so ein leichtes,nervendes poltern.morge bekomme ich ein neues domlage...mal sehen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

koppelstangen,domlager links,stabigummilager sind gewechselt..alles ist wieder prima..

bei audi direkt.360 eurus...

auslöser war wahrscheinlich ein schlagloch...breit und halb so tief wie der reifen...spürte,das etwas kaputt war....naja,war es dann ja auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Foren-siker,

 

um der Statistik keinen Strich durch die Rechnung zu machen ist mir wohl auch eine Feder gebrochen und das Domlager hops gegangen. Oder wie ist eure Diagnose laut Bild? Verstehe ich das richtig vom Aufwand her?

1. neue Federn (Satz)

2. mind. ein neues Domlager

3. bei Bedarf neue Stoßdämpfer (Satz) da bei knapp 200TKM anzuraten

4. für Reparatur werden Federspanner und irgendein Werkzeug zum Aufspreizen benötigt, zusätzlich zu normalem Werkzeug

 

Danke für eure Kommentare, wie lange braucht der Profi bzw. der Laie etwa für die Reparatur? Kosten bei Audi / freie Werkstatt?

 

Gruß, flixe

WP_000155.jpg.137bb47dda9c9914259b4fb05c65ff76.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  1. ja
  2. ja, dazu mindestens noch das Rillenkugellager auf der anderen Seite.
  3. ja, Bilstein B4 sind gut und günstig.
  4. ja

Ist kein Hexenwerk, beim TDI gehts pro Seite für Ungeübte in ner Stunde. Freie Werkstatt sollte ebenfalls nicht länger brauchen, kannst aber echt selbst machen. Die Federspanner müssen keine Hightechwunder sein, eine Hebebühne, Schraubstock und die Speiznuss von Hazet sind jedoch ne ungemeine Erleichterung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo tagaktiver Nachtaktiver,

 

vielen Dank für die schnelle Antwort, das Domlager beinhaltet also nicht das Rillenkugellager? Muss die Spur anschließend vermessen werden? Bin bei der Fülle an Federn, die es gibt verwirrt. Welche kann ich bedenkenlos nehmen, sie müssen nicht teuer sein ;-) sollten nicht zum Brechen neigen und die Kugel darf nicht tiefer liegen als mit der Serie, das bescheidene Serien-Fahrwerk darf aber gern verbessert werden.

 

Danke nochmal! flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Domlager gibts mit und ohne Kugellager, je nachdem wo man was kauft. Kugellager würde ich auf jeden Fall beiseits neu machen. Federn gibts von GKN-Spidan, dazu Bilstein B4 und neue Koppelstangen und es ist wieder 200.000km Ruhe im Karton.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Arbeit getan, 7h rumgefriemel, am Ende hat es auch keinen Spaß mehr gemacht. Bilanz: alle neuen Teile drin, Spreiznuss von Hazet lieben gelernt und eine Koppelstange zerwürgt. Es folgt die Probefahrt "ohne" Stabi, was meint ihr erwartet mich dabei? Kann man so fahren?

 

Gruß, flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Probefahrt langts, er wird sich höchstens etwas schwammiger um Kurven bewegen...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So dies und das, es dauert halt. War insgesamt ne ganz schöne Plackerei, auch weil ebenerdig. Eine neue Koppelstange muss nun noch rinn und Scheinwerfer einstellen, ist jetzt vorne nen Allroad :-)

 

flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spreiznuss muß nicht unbedingt sein ,geht auch mit einen etwas dickeren abgeflexten alten Schraubenzieher als Keil zum eintreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Forum!

 

Die Probefahrt ohne die rechte Koppelstange ergab folgendes: Das Auto fährt :-)

 

Nun zum Negativen: beim Fahren nach links kommt es beim Überfahren von Unebenheiten zu einem ominösen Mahl- oder Schleifgeräusch, klingt so als würde ein sich drehendes Metallteil ein recht massives Metallteil zur Seite schieben. Gleich vorweg: es liegt nichts am Rad an! Bitte befragt sämtliche Kristallkugeln was das sein könnte und ich bau nachher erst mal die Koppelstange rechts ein (die aus dem Zubehör hatte nicht gepasst und ich musste daher erst noch mal zu Audi fahren), wobei das Geräusch damit eigentlich nicht zu tun haben sollte.

 

Danke! flixe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend liebe A2Freun.de,

 

ich habe vorhin auch dieses von euch beschriebene Problem bei meinem Auto feststellen können. Heut morgen das Auto an der Hochschule geparkt. (Alles war i.O.) Vorhin auf dem Heimweg (40Km) gab es schon klackende und knackende Geräusche bei Unebenheiten vorne links. Nach 30Km gab es einen stärkeren Schlag und es hörte sich an als wäre etwas metallisches weggeflogen. (leider nichts gefunden)

 

Vorhin habe ich einen Blick riskiert und ich meine die linke Seite sieht anders als die rechte aus. (morgen folgen Bilder)

 

Meine Fragen nun wären:

 

Welche Teile bräuchte ich um mein Auto wieder fahrtüchtig zu machen.

Und ist der Aus- bzw. Einbau schon in einer Anleitung irgendwo festgehalten bzw. ist diese hier anwendbar?

Wo bekomme ich die exakten (Ersatz)Teilenummern her?

 

Zu meinem Kugel:

A2 mit 120000Km

1,4 Benzin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.... gab es einen stärkeren Schlag und es hörte sich an als wäre etwas metallisches weggeflogen.

 

Das klingt so, als wäre da auch noch die Feder gebrochen.

Schau es Dir erst mal richtig an, wenn es hell ist.

 

Ist aber (fast) die gleiche Arbeit, als nur die Domlager zu machen.

 

Nachtrag: Der Link ist goldrichtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So eben nocheinmal nachgeschaut/gefühlt.

Das Domlager schein aufjedenfall fertig zu sein und die Feder fühlt sich dich sehr scharfkantig am oberen Ende an.

 

Die Bilder sprechen auch da für sich.

links rechts

 

Somit muss wohl beides betauscht werden.

 

Wie soll man nun vorgehen?

Einseitig oder gleich beide Seiten mit machen?

Die Stoßdämpfer waren nach dem letzten ADAC Check wohl noch recht gut.

Soll man die auch mit machen oder abwarten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde es komplett und beide Seiten machen. Gefühlt hast Du hinterher ein neues Auto.

Nimm aber nicht die Seriendämpfer, sondern relativ seriennah die B4, es sei denn, Du willst es entweder sportlicher oder komfortabler.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weitec 30mm ca. 100€

Bilstein B4 Vorderachse

 

Ist die ziemlich günstigste Lösung um noch eine Weile zu fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also an sich hab ichs eher etwas "gemütlich".

 

Wo würdet Ihr das einkaufen?

Gibt es für die Domlager auch eine Empfehlung Eurer seits?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe, da ich aktuell im Prüfungsstess bin, das von einer Werkstatt reparieren lassen.

 

Effektiv bereue ich es was den Kostenfaktor angeht.

Es wurden nun 2 Standard Federn eingebaut, ein Domlager (vo li) und ein Spurstangenkopf (vo re) gewechselt.

= 350€ inkl. 2 Jahre Garantie

 

Ob das die beste Entscheidung war, weis ich nicht aber für mich die Schnellste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihr Lieben,

 

kann mir jemand sagen wo das hingehört. Habe mein Gewindefahrwerk in einer Werkstatt wechseln lassen auf das originale. Habe danach Klack Geräusche von der Vorderachse (stabi ist es nicht) habe mir dann mal angeguckt was die Fabriziert haben und siehe da am Stoßdämpfer waren diese Dinger an der Hinterachse verbaut und die originalen lagen im Karton. Also hab ich sie ausgebaut und die originalen an die Hinterachse gebaut. Und nehme nun an das diese Dinger an der Vorderachse fehlen und deshalb kommt aus Richtung Domlager dieses Geräusch aber nur bei kurzem Stößen.

 

Danke schonmal.

 

VG Stephan

image.jpg.f9e0982c4d400a3d5419590a767968df.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist die untere Federaufnahme hinten. Oder besser gesagt jenes Stück PUR-Schaumstoff, welches zwischen die Feder und die Aufnahme (unten) kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...... Und nehme nun an das diese Dinger an der Vorderachse fehlen und deshalb kommt aus Richtung Domlager dieses Geräusch aber nur bei kurzem Stößen.

 

Danke schonmal.

 

VG Stephan

 

Vorne kommen die nicht rein, wie schon erwähnt. Geräusche müssen anderen Grund haben. Vielleicht koppelstangen nicht richtig fest? Oder Domlager schrauben oben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist die untere Federaufnahme hinten. Oder besser gesagt jenes Stück PUR-Schaumstoff, welches zwischen die Feder und die Aufnahme (unten) kommt.

 

Vielen Dank dann kommt das da noch rein!

 

Vorne kommen die nicht rein, wie schon erwähnt. Geräusche müssen anderen Grund haben. Vielleicht koppelstangen nicht richtig fest? Oder Domlager schrauben oben?

 

Beides Fest !! aber ich vermute das sie keinen 7er Imbuss hatten und deshalb nur die Mutter an der Kolbenstange nicht richtig festgezogen haben.

 

Werd das noch mal nachziehen

 

Hätte ich es mal gleich selber gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Koppelstangen nicht richtig fest ist merkt man denen das nicht wirklich an, weil die unter Last sind und bei einseitigem Anheben noch stärker belastet werden.

Bei Unebenheiten machen die durch das leichte Spiel aber ordentlich Radau.

 

Hatte das Problem, dass ich nicht ordentlich kontern konnte. Daher wusste ich, dass die nicht dauerhaft fest sein würden ;)

 

Einfach bei voll eingeschlagenen Rädern nachziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden