magic

Welches Motoröl verwendet ihr?

87 Beiträge in diesem Thema

Da der 5L-Kanister aus dem Supermarktsuperspezialsonderangebot bei den A2s wohl ausscheidet:

Ich versuche mal hier mal das Öl zu listen, das für den A2 verwendet werden darf. Die Betreibsanleitung (deutsch 7.01) enthält hier einen Fehler, wie mir von der Audi-Hotline" bestätigt wurde. In den SSP-Doku zum 1.2 TDI Modelljahr 2000 ist allerdings auch von 506 00 die Rede, vermutlich weil der Ahne, der 3L-Lupo, es bei seinen 15.000 km Wartungsintervallen so braucht - es darf also spekuliert werden!

 

Benzin 55 kW: mit WIV 503 00, 503 01 ohne WIV 500 00, 502 00, 501 01

Diesel 45 kW/55kW: mit WIV 506 01! (und nicht 00), ohne WIV 505 01 und nicht (505 00+500 00 , oder 505 00)

FSI: fehlen mir Daten

 

Was verwendet ihr und wieviel kostet es?

 

Für alle A2 mit Longlife - unser Standardfall - ist demnach für alle Modelle einsetzbar (Preise Ebay Stand 09.2003)

[Longlife Service = WIV = Wartungsintervallverlängerung]

Agip 7007

BP Visco 7000 Longlife II (6,75€)

Castrol SLX Longlife II (7,50 €) [kostet beim Freundlichen >20 €]

Castrol Longlife 2 "TopUp" -"Nachfüllöl"

DBV VW-Motoröl 0W/30 Vollsynthetisch WIV Longlife II

Esso Universal LD

Fuchs Titan Supersyn SL Longlife Plus (10 €)

Liqui Moly Synthoil Longtime Plus

Mobil SHC Formula LD (8,00 €)

Motul Specific 506.01

OMV Full Syn Extra

Shell HELIX ULTRA X 0W-30 (10,00 €)

Sunoco Synturo Brilliant LongLife II

Veedol SYNTRON LongLife II + 506 01

 

Bei Fehlern/Ergänzungen melden, ich trage es nach

 

Fahrzeuge OHNE Longlife VAG Norm 502 00(Benzin) / 505 00 (TDI ohne PD) / 505 01 (TDI mit PD):

Agip 7004: 505 00 / 505 01

BP Visco 7000: 502 00 / 505 00

Castrol Formula SLX: 502 00 / 505 00

Castrol 505 01: 505 01

Mobil 1: 502 00 / 505 00 / 505 01

Shell HELIX ULTRA 0W-40: 502 00 / 505 00

Shell HELIX DIESEL (auch PLUS): 505 00

Veedol Syntron SAE 0W-30: 502 00 / 505 00[/font]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wir nehmen Guinness hoffe das ist ok für unseren kleinen

 

Hallo Crazy....

ich hoffe dein Nickname wird nicht Programm hier im Forum. Dies war jetzt das xte mal das du mit deinem Beitrag ein Forenthema zerreißt.

Für viele hier geht es um Informationen zm Auto oder dessen Pflege usw. Ich glaube kaum das manche Deiner Beiträge hier passend sind ! Das ist jetzt die letzte Verwarnung, ich hatte dir es ja auch schon über PM geschrieben ! Halte dich bitte dran, mal einen Joke unter einem Posting zu setzen ist kein Problem, aber was du hier manchmal abziehst ist mehr als OFF Topic !

 

Danke

TAZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Audi A2 1.4TDI hat sein eigenes Öl. Es hat m.W. die VAG Norm 506.02. Dieses Öl hab ich bisher nur beim Audi Händler gefunden.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grazy nicht Öl für den Magen sondern für den Wagen.

 

Habe zum nachfüllen das ich nicht brauche Castrol longlife.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klaus aber unser kleiner braucht ja mal gutes ......

daraum rülpst er immer so komisch wenn ich Ihn anmache .... :D Vielleicht weiß ich jetzt auch warum er so komische Geräusche aus dem Tank macht und wir Ihn wandeln mußten vielleicht is er ja antia.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das kommt von der Chemie im Guinness die die Schaumbildung produziert und wie du weisst geht der Schaum nie weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Freundliche verlangte beim letzten Service für das Longlife Veedol II 21,10 Euro / Liter inkl. Steuer.

Ich habe nichts dagegen, wenn der Händler beim Öl mitverdient, aber diesen Preis fand ich arg überzogen.

Habe jetzt bei ebay das Castrol SLX Longlife II einen Karton (12 Liter) geordert, für knapp 8,10 Euro / Liter inkl. Versand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich noch mal jemand aufklären:

VW 506 00 = Öl für Tdi OHNE Pumpe/Düse

VW 506 01 = Öl für Tdi MIT Pumpe Düse

 

aber lt A2-Betriebsanleitung ist für Diesel das Öl 506 00 angegeben, obwohl das doch alles PumpeDüse-Motoren sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Crazy Irish

[sizept=17]wir nehmen Guinness hoffe das ist ok für unseren kleinen[/sizept]

 

Lieber Thomas,

 

hier geht es um Öl und nicht um Bier!!!!!!!

Bleib doch mal beim Thema:evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von magic

Kann mich noch mal jemand aufklären:

VW 506 00 = Öl für Tdi OHNE Pumpe/Düse

VW 506 01 = Öl für Tdi MIT Pumpe Düse

 

aber lt Betriebsanleitung ist für Diesel das Öl 506 00 angegeben, obwohl das doch alles PumpeDüse-Motoren sind

 

Es gibt bei VW jedoch noch Saug-Motoren -die SDI`s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Tigererbse
Original von magic

VW 506 00 = Öl für Tdi OHNE Pumpe/Düse

VW 506 01 = Öl für Tdi MIT Pumpe Düse

aber lt Betriebsanleitung ist für Diesel das Öl 506 00 angegeben, obwohl das doch alles PumpeDüse-Motoren sind

 

Es gibt bei VW jedoch noch Saug-Motoren -die SDI`s

 

was es für mich fraglich macht ob die Betriebsanleittung unseres A2s stimmt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gestern auf der Autobahn : Pieeeeeeeeeeeeepppppppppppppppssssssssss

 

?( naja die Warnanzeige für den Mindest Öl stand hat sich gemeldet.

Also runter von der Bahn und mal sehen wie der Öl stand denn so ist.

Mhm war doch schon recht deutlich unter min.

Also mußte halt öl her , aber nur welches war dann die große Frage.

Stand dann also auf einen Parkplatz von einer Aral Tankstelle und habe erst einmal im Handbuch nachgesehen.

Also laut Handbuch nur original Longlife Öl von Audi natürlich.

Als kleiner Hinweis wenn diese nicht zur Hand sein sollte könne man bis zu 0,5 L auch öl mit der Freigabe von 50501 ( bei dem 1,4 TDI ) zugeben.

Habe darauf alt mal ins Regal geschaut und nur das Castrol SLX Longlife II mit der Freigabe ( 50500 ) gefunden. 1 Liter 19,75 Euro wow das ist happig.

Ich hoffe doch das richtige Öl erwischt zu haben aber das soll ja nicht viel ausmachen dem am 30.06.03 geht meinen Kleiner ja sowie so zum Freundlichen die erste Inspektion sich abholen :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von A2TDI

Der Audi A2 1.4TDI hat sein eigenes Öl. Es hat m.W. die VAG Norm 506.02. Dieses Öl hab ich bisher nur beim Audi Händler gefunden.

 

Gruß

Thomas

 

Mal ne Frage hierzu.

Da ÖL für Diesel oft güstiger ist als für Benziner heisst das das durch die geringeren Drehzahlen und Hitze aufkommen dieses nicht so Teuer in der Produktion ist da man auf gewisse Zusätze verzichten bzw. diese vermindern kann.

 

@Audimicha bei mir Piepste es auch mal war ebenfalls die Min Anzeige und Gott sei Dank nicht die Öldruckwarnleucht.

Ich gleich mal ins Kaufhaus Castrol Longlife (17€) rein. Dann dummerweise erst nachgeschaut und siehe da 1cm über max. Als zur Werkstatt schaut Euch das mal an, konnte leider keiner sagen ob jetzt zuviel ÖL oder noch tolerierbar. Öl abgesaugt nach hause gefahren wieder Warnleucht gl. Prozedere Öl gekauft 1/4 Liter rein und siehe da wieder über max. zur Werkstatt und diesmal sagten sie ist Ok.

Jetzt erste Inspektion und mal sehen ob im Fehlerspeicher etwas auftaucht.

Wird eigentlich bei einem Defekt des Kats etwas angezeigt?

Der Motor und Ventildeckeldichtung sind Dicht Öl verbraucht er auch keines.

Müsste also ohne Schäden sein. oder weiss da jemand mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

8o voll die kryptischen Öltypen hier ...

 

Ich nehme klassiches 10W40 (teilsynthetisch) für meinen hochdrehenden Benziner :]

 

cu

-T

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich bin der meinung man soll das oel von audi nehmen.

 

1. besserer nachweis in der garantiezeit.

2. audi gewaehrt im 3. jahr immer 100 % kulanz.

3.das oel wird durch sensoren ueberwacht und im speicher reg.

 

 

man sollte nicht nur die niedrige drehzahl sehen,

die toleranzen sind bei den heutigen fertigungen sehr, sehr gering.

es wird bei der verbrennung im motor waerme erzeugt, die muss abtransportiert werden und abgekuehlt.

des weiteren wird der turbolader geschmiert und waerme vernichtet.

die menge oel die im system ist, ist im verhaeltnis gering gegen ueber dem kreislauf

 

gruss Carlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es reicht wenn auf dem Öl die Freigabe draufsteht. Man muss nicht bei Audi kaufen. Verpackung oder Kassenbon aufheben wenn darauf die Marke u. Sorte vermerkt ist dann kannst du später auch nachweisen was du reingeschüttet hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tango

Hast du Longlife Wartung.

Dann wäre das ein gefährliches Spiel da Mineralöle gegenüber Synthetischen schneller altern und verschleissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von magic

Kann mich noch mal jemand aufklären:

VW 506 00 = Öl für Tdi OHNE Pumpe/Düse

VW 506 01 = Öl für Tdi MIT Pumpe Düse

 

aber lt Betriebsanleitung ist für Diesel das Öl 506 00 angegeben, obwohl das doch alles PumpeDüse-Motoren sind

 

In meiner Betriebsanleitung steht, man solle bei Wartungsintervallverlängerung für Dieselmotoren nur Öl nach Spezifiaktion

- VW 506 00

- VW 506 01

 

verwenden, ohne weitere Angaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Longlife? Sozusagen ja, da sich der Motor während der letzten 25.000km weniger einen Liter Öl weggetan hat ;)

Mit dem Unterschied, dass es ganz normales 10W40 (von Dea) ist, was da rein kommt.

Sind sehr genügsam die Honda-Motoren ...

 

cu

-T

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Tango

Longlife? Sozusagen ja, da sich der Motor während der letzten 25.000km weniger einen Liter Öl weggetan hat ;)

 

Sag mal, baut Honda seine Zweitakt-Rasenmähermotoren auch in Autos ein ? ;)

Könnte man bei dem Ölbedarf glatt vermuten.

 

Ich bin mit einem halben Liter auf 32000 km ausgekommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, nicht umsonst drehen die so hoch :)

 

Im ernst, das mit dem Liter war lediglich eine Schätzung, weil die Ölmeßstab nur unwesentlich unter der MAX Markierung anzeigt.

 

Egal, selbst wenn der 'nen knappen Liter auf 25.000km "verbrennt", dafür kostet der Liter auch nur 4,71€ (10W40, DEA). Was kostet noch gleich das Longlife? ;)

 

cu

-T

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey, nix gegen Rasenmäher von Honda.... hab nen 2 Zylinder V-Twin 4Takter Aufsitzrasenmäher mit 14 PS ... und der geht ab wie Hulle... ist fast so schnell wie der 1,2 TDI .. und braucht weniger Sprit :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Tango

8o voll die kryptischen Öltypen hier ...

 

Ich nehme klassiches 10W40 (teilsynthetisch) für meinen hochdrehenden Benziner :]

 

cu

-T

viel glueck, ich habe auf dem pruefstand viele hoch gezuechtete diesel motor sterben gesehen. so bei drehzahlen von 2800 bis 3500 u.

grus Carlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi @ll, in meiner BA steht Longlifeservice TDI Ölsorte Nach Norm VW 506 00. So und das hab ich auch nachgefüllt basta!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@trashier

Wie schon erwähnt, ist imho deine und meine (Deutsch 7.01 S.218 ) BA falsch:

506 00 ist eben nicht für Pumpe-Düse, wie A2 1.4er und 1.2er TDIs, vorgesehen.

(auf S.170 ist zwar 506 01 erwähnt, es wird aber extra auf S.218 verwiesen).

 

siehe auch: http://oel-schruefer.de/pkwmotor.htm

 

Ich gehe auf Nummer Sicher und nehme Öl, was beide Spezifikationen hat, siehe erstes Posting, gibts bei ebay für rund 8€ / Liter.

 

Wäre mal interessant, was Audi selbst zur BA sagt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
viel glueck, ich habe auf dem pruefstand viele hoch gezuechtete diesel motor sterben gesehen. so bei drehzahlen von 2800 bis 3500 u.

 

Wo habe ich was von Diesel geschrieben? :D

Roter Bereich fängt bei mir bei 7300 U/min an, der Begrenzer meldet sich bei ungefähr 7800 U/min.

Der Motor ist absolut drehzahlfest ... so what :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Tango
viel glueck, ich habe auf dem pruefstand viele hoch gezuechtete diesel motor sterben gesehen. so bei drehzahlen von 2800 bis 3500 u.

 

Wo habe ich was von Diesel geschrieben? :D

Roter Bereich fängt bei mir bei 7300 U/min an, der Begrenzer meldet sich bei ungefähr 7800 U/min.

Der Motor ist absolut drehzahlfest ... so what :]

 

das thema ist oel einfaches mehrbereich oel oder syntetic oel.

tatsache ist mehrbereich oel stirbt bei diesen druecken, drehzahlen, teperaturen,

schumi hat in seinem fahrzeug auch kein salatoel von aldi.

gruss carlos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es hat mir keine Ruhe gelassen, ich hab bei Audi angerufen und man hat mir bestätigt, dass die BA Fehler enthält, ich habe mein erstes Posting dazu korrigiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur mal so zum Verständnis...

FUCHS bietet aktuell auf seiner Website kein Titan Supersyn SL Longlife Plus an...

das einzige, was dem nahekäme wäre ein Titan Supersyn SL PCX SAE 0W-30, erfüllt zumindest VW 50600 , was lt meiner BA korrekt wäre (allerdings ist ja nach Durchsicht der Beiträge in diesem Forum auch keineswegs die Bibel), zumindest nach S.213, S170 drückt sich wieder vollkommen anders aus...

Ich würde eigentlich gern bei FUCHS bleiben, mein Ölhändler macht echt gute Preise, aber was nur soll ich reinfüllen?

Es grüsst ein verwirrter Zurbel... ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Zurbel

Lt. Homepage ist das geeignete Longlife-Öl für 506 01 von Fuchs "TITAN SUPERSYN SL Longlife Plus" .

Das müsste doch auch zu bekommen sein, wie teuer ist dass denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verwende das OMV Full Syn Extra 0 W 30.

Das ist auch für PD LongLife freigegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ magic

 

Da will ich mich mal erkundigen, wenn ich von der Montage wieder da bin, wird etwas teurer sein als das Titan CFE 5W-40, das ich sonst immer gefahren hab, da haben mich 20l ca. 80 Euro gekostet...

 

Ich habs jetzt auch auf der Homepage gefunden, also wird's unser Herrmann auch besorgen können...

 

Gruss Zurbel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@audi_a2_tdi

ich hab das OMV Full Syn Extra 0 W 30 nicht in die LongLife- Liste-PD eingetragen weil es "nur" 506 00 erfüllt.

 

In meinem ersten Posting hab mal paar Ebay-Preise ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ magic:

 

Stimmt, bis vor kurzer Zeit hat dieses Öl die Longlife Kriterien nicht erfüllt, dies ist aber seit ein paar Wochen anders (siehe Anlage).

full syn extra.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@audi_a2_tdi:

ok, genehmigt, wird in Liste aufgenommen, wie ist der Preis?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider hab ich den Preis nicht bei der Hand.

 

Außerdem kann es sein, dass der österreichische Preis nicht mit dem deutschen übereinstimmt.

 

Ich glaube aber, dass das OMV um zwei Euro pro Liter teurer ist als das Castrol.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von magic

weil es "nur" 506 00 erfüllt.

Versteh ich nicht, 506 00 ist doch die VAG-Longlife-Norm. ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@andre

aber mit PD haperts ggf., siehe erstes Posting

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...also bei mir steht 506.01 in der BA.

 

Das gab es sogar im Bauhaus:

Synthoil Longtime für 15.45€

 

Bisher habe ich wider Erwarten noch nichts nachkippen muessen, aber wenn ich groessere Mengen brauchen werde waere Ebay schon eine Alternative. Erstmal muessen sich die Versandkosten ja amortisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@kakerlake

BA: in der BA, meiner zumindest, steht beides, dass macht die Sache ja so eineindeutig...

Öl: du meinst sicher das Liqui Moly Synthoil Longtime "Plus", ich habs ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ magic

 

Heute hab ich endlich die Preise von meinem Ölhändler gekriegt, billig ist das Zeug wahrhaftig nicht...

Wie schon oben genannt, Fuchs Titan Supersyn SL Longlife Plus, das gewöhnliche mit Kennzeichnung PD oder PCX könnte ich hier vergessen, das sei nicht nach 50601 zugelassen... (aber auch das steht schon oben gut beschrieben, ich wollte nur mal glänzen :D )

Soll mich 10 Euro pro Liter kosten (bei VW/ Audi kostet´s locker das doppelte), bekomme eine Produktinformation dazu für Werkstätten wegen Freigabe nach VAG 50601 um somit vor Garantieverlust zu schützen (es sei wohl im Falle eines Schadens etwas kompliziert, wenn man die Dokumentation dann nicht vorweisen könne)

 

Gruss, Zurbel

 

P.S.:

Nebenbei hat er mir erzählt, das Fuchs auch Erstausrüster bei VW / Audi ist... wusste ich auch noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit 2005 ist bei Audi auch Öl für PD-Motoren der Norm 50700 zulässig, hier zu nennen:

* Castrol SLX Longlife III (5W30)

* Mobil 1 ESP Formula (5W30)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Betriebsanleitung ist für den A2 1.4 TDI, der natürlich PD hat, auf einer Seite 506 00 oder alternativ 506 01 vorgesehen. Auf einer anderen Seite derselben Betriebsanleitung ist nur noch von 506 00 die Rede, nicht von 506 01.

Aber ist diese ganze Diskussion nicht rein akademischer Natur? Ich habe - zumindest bei den paar Malen, bei denen ich mich mit dem Thema beschäftigt habe - noch nie ein Öl gesehen, das nur eine der beiden Normen erfüllte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich benutze das Castrol SLX Longlife II.

 

 

Viele Grüße,

 

Harlekin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei mir steht in der Betriebsanleitung das Öl muss die Norm 506 01 haben (66KW TDI)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

habe den Thread nun mal grob quergelesen und habe doch noch Fragen.

 

Bei mir hat es gestern mal wieder 'gepiept' und ich habe den letzten 1/4 Liter, den ich im Kofferraum hatte nachgekippt (Castrol SLX Longlife II, 0W30).

 

Tja, wollte nun heute neues kaufen, aber an keiner Tanke (5 Stück!) hatten sie das.

 

Früher hatte ich ein Aral Supertronic (II?), dann halt weil nicht verfügbar das Castrol Öl.

 

Aber nun gibt es überall nur noch die 'Aral Supertronic III' ("Den Nachfolger für VW/Audi Longlifeöle") aber die haben halt 5W30. Da steht allerdings VW Norm 507 00 drauf.

 

Auch das Castrol SLX LongLife II finde ich nirgends.

Gibt es die 'II'er gar nicht mehr? (Finde das auf keiner Website)

 

 

Was kann/darf/soll ich denn nun nehmen? Muss ich weiter suchen? Ich brauche das Zeug so selte, aber jetzt kurz vorm Winterurlaub. Wollte auch nicht zu viel mischen.

 

Sehe ich das richtig, dass ich auch nen 0W40 dazu kippen könnte? Würde das in irgendeiner Hinsicht (außer dem Portemonai) schaden, oder kann es damit nur besser werden. Bzw. haben die Sensoren damit ein Problem? (Bzw. die verschleißenm vermutlich schneller, oder?)

 

Haben die 'TopUp' Öle irgendeine besondere Bewandnis? (Vorteile?)

 

 

Gruß Aron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kannste ohne Probleme das 507.00 reinkippen, ich nehm aber lieber das 506.01 das muss irgendwo draufstehen. Am besten mal in den Baumarkt fahren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir ROWE 5W30 für 32€ (5Liter) gekauft. Das kann man bedenkenlos nehmen.

Gruß Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Aron!

 

Meine Antworten auf Deine Fragen sind ebenso kurz wie erschöpfend:

 

1. Die 0W-30 Longlife-2-Öle nach VAG-Norm 503.00 / 506.00 und oft auch 506.01 (z.B. Castrol SLX LL2, LiquiMoly Synthoil Longtime Plus) gibt es nicht mehr, bzw. nur noch als Restposten im Handel.

 

2. Das Nachfolgeprodukt ist ein Longlife-3-Öl (5W-30 - VAG-Norm 504.00 / 507.00). 5W-30 ist nicht unbedingt schlechter als ein 0W-Öl (zumindest nicht, wenn man die Datenblätter / technischen Informationen der Ölhersteller vergleicht). Ganz im Gegenteil. Die Motorenölhersteller betreiben reine Panikmache mit dem Argument des höheren Verschleißschutzes, der, wenn überhaupt, nur marginal ist bzw. in Messtoleranzen untergehen dürfte. Dass der Ölverbrauch mit den 0W-Ölen steigt, wird hingegen gerne verschwiegen - weil man dann ja nicht mehr so viel Öl zum Nachfüllen verkaufen kann. ;)

 

3. Top-up: bedeutet nichts anderes als "oben drauf", im weitesten Sinne also so viel wie "Nachfüllen". Ist dasselbe Öl wie das, das in den Werkstätten verwendet wird, nur eben in 1l-Portionen...

 

 

Zum Thema "Ölnachfüllen" gibt es hier noch weitere Threads. Es darf lt. Betriebsanleitung max. 0,5L "Nicht-Longlife-Öl nachgefüllt werden, ohne dass man zwischen den Longlife-Intervallen einen Ölwechsel machen muss. Hand aufs Herz: mit einem Longlife-Öl, das die Mercedes-Norm 229.3 oder 229.5 ode rdie BMW-Longlife-01-Norm erfüllt, aber "nur" nach VAG-Norm 502.00 / 505.00 freigegeben ist, wird man einen Audi-Motor alles andere als runieren können. M.E. also durchaus geeignete Öle, die im Rahmen von Longlife-Intervallen auch bei Audi-Motoren zum nachfüllen benutzt werden können, auch wenn sie "nur" die VAG-Normen 502.00 / 505.00 erfüllen.

 

Zum Thema "Sensoren": es gibt im Motor keine (!) Messeinrichtung, die erkennen kann, ob Longlife-Öl in der Ölwanne schlummert, geschweige denn eine Einrichtung, die die Ölviskosität messen kann. Wie sollte die auch aussehen? Ein Viskosimeter (z.B. "Falling-Ball"-Viskosimeter, Rotationsviskosimeter) ist zwar vom Versuchsaufbau nicht gerade kompliziert, verlangt aber, um reproduzierbare Ergebnisse liefern zu können, nicht nur eine ruhende (vibrationsfreie) Umgebung, sondern auch die genaue Einhaltung einer bestimmten Temperatur des Mediums. Die einzige Meseinrichtung (Sensor), die im Motor verbaut ist, ist, wie Du schon erwähnt hast, der Ölstandssensor. Sonst nichts! Und der ist (nahezu) verschleißfrei.

 

Alles klar?

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm,

 

interessante Argumente.

 

Ich habe grade an einer Esso Tanke noch nen Liter gefunden. WUCHER, die haben mir 23,95 abgeknöpft... (naja, selber schuld...)

 

Ist di VW 507 00 denn eine Weiterentwicklung und beinhalte alle 'kleineren' Vorschläge?

 

Was füllen die mir denn jetzt in der Werkstatt ein? Ich halte nämlich vom Mischen eigentlich weniger, grade bei Synthetischen Ölen erreichen die Hersteller die 'normen' nämlich teilweise durch unterschiedliche Technologien, und die sind (auch wenn sie es nicht sein sollten) manchmal inkompatibel.

 

Ist das 0W30 denn schlechter als das 5W30? Bzw. was wäre denn nun eure empfehlung? das alte nehemen so lange es noch gibt? oder gleich aufs neue umsteigen?

 

Gruß Aron

 

PS. Warum ist mit 0W30 der Verbrauch höher? Meiner nimmt kaum was zu sich (was auch gut ist!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden