Jump to content
Klaus2005Lena

[1.2 TDI ANY] Ölpumpe Antriebskette

Recommended Posts

Share this post


Link to post
Share on other sites

???

Hast du erneut bestellt?

Wo kommt das Smiley-Zahnrad her?

Das Zahnrad auf Amazon für €48 bzw. die €22 Zahnräder von chinesischen Händlern scheinen nicht gut zu passen und müssen erhitzt werden, damit sie auf die Welle passen.

Dabei brechen sie wohl gerne - siehe spanische Bewertung auf Amazon

Edited by Bleifuß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das KW-Kettenrad kommt von Tornau-Motoren. Über ebay für 69,- EUR + Versand. 

Ich gehe davon aus, noch ein OEM-Teil erhalten zu haben. 

Jedenfalls sieht es nicht so aus, als ob es kürzlich erst gefertigt oder bearbeitet wurde. Auch das 'Schutzöl' war irgendwie nicht frisch. Ich hoffe einfach, dass dieses Rädchen schon einige Zeit, eingewickelt in Ölpapier, bei Tornau eingelagert war. 

Morgen geht der A2 in die freie, ehemalige VAG-Werkstatt. Zahnriemen muss sowieso. Und Generatorfreilauf auch.

Ist mir zu heiß/zu viel, das alles selbst zu machen. Außerdem ärgert mich der Tennisarm. 

 

Aufgeschrumpft werden muss auch das Originalteil. Trotzdem möchte ich hier z. B. nicht kaufen;

 

Screenshot_20200210-145924.thumb.png.72ca6c9f06c4c2ba20e1a0a27690981b.png

 

 

Edited by mamawutz
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

glaube bei mir ist nach 280.000 auch demnächst mal der Ölpumpentrieb fällig. 

Die Kiste schüttelt schon ziemlich ordentlich, habe allerdings auch keinen Anhaltspunkt wie es vom Werk aus war. 

 

Hier mal 2 Videos zur Veranschaulichung :

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist per Video (für mich) schwer zu beurteilen, da der Motor von Haus aus ziemlich rappelig ist. Wenn dann die Motorlager nicht mehr ganz frisch sind, wird es heftiger. 

 

Fahr einfach mal auf 2000 oder 2500 RPM und geh schlagartig vom Gas im 1. Gang ohne Treten der Kupplung. Wenn dann beim Einleiten des Schubbetriebes ein metallisches Schleifen aus dem Bereich des Motors vorne rechts in Fahrtrichtung zu hören ist, besteht Handlungsbedarf. Bei kaltem Motor tritt es eher auf. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

@gato311 Danke für die Antwort, habe das mal nachgestellt, Geräusche konnte ich dabei keine feststellen. Manchmal schüttelt er sich noch viel massiver wenn ich z. B an der Ampel stehe, hört dann aber nach kurzer Zeit wieder auf und läuft dann als wäre nichts gewesen. Ist schon nen Phänomen das AutoxD

Edited by hksl8

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei dem Schwallblech ( 045103669E )  sitzt ein O-Ring.

Vermutlich für den Ölansaugstutzen oder die Weiterleitung vom Stutzen, finde da leider keine aussagekräftigen Informationen zu.

 

Hat jemand die Teilenummer für den O-Ring?

Kann es sein dass das einer der oft verwendeten 24x2,5mm Ringe mit der Teilenummer N 90832501 ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 7 Stunden schrieb Waschmeister:

...Bestellung des Kettensatzes (Kette, Kettenspanner, Ritzel Ausgleichswelle, Ritzel Ölpumpe, und Umlenkrad) darauf achten den Satz von Febi zu nehmen.

Ich vermute, die Kettensätze passen auf alle A2-Motoren.

Gibt's einen bevorzugten Lieferanten? Gerne auch per PN. Könnte zwei Sätze gebrauchen.

 Danke für den Tip.

 

Edited by 2Beule

Share this post


Link to post
Share on other sites

Febi Bilstein.... 

Laut Etka hat der ATL allerdings ein anderes Umlenkrad.... Was hier genau der Unterschied sein soll habe ich bis jetzt noch nicht rausgefunden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo hab ich hier auch schon gelesen , aber auch das es sich nur um verschiedene Teilenummern handelt soll die Zahnräder sollen Baugleich sein .

Mein Atl bekommt seine Kette erst da hab ich nicht reingeschaut hat erst 150 t km kommt bei dann 180 t raus .

Habe bereits 4 Sätze verbaut bei AMF und BHC Motoren, derzeit ist nur das Kurbelwellenzahnrad leider schon länger nicht mehr erhältlich von Febi 40113  ( 045 105 209 ) von anderen Anbietern schon aber teuerer und wie die Qualität ist ?

Der Satz ohne Kurbelwellenrad ist erhältlich: Febi 32266 

Ich habe immer das Kurbelwellenrad mitgewechselt allerdings hat keines starke Gebrauchsspuren

meistens war der Spanner und die Kette am Ende aber wenn schon dachte ich mir alles raus

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb frosch 999:

 

Ich habe immer das Kurbelwellenrad mitgewechselt allerdings hat keines starke Gebrauchsspuren

meistens war der Spanner und die Kette am Ende aber wenn schon dachte ich mir alles raus

Hallo, das Kettenrad habe ich mir noch nicht getraut, da mir nicht klar war welcher Aufwand auf mich zukommt.Lässt es sich problemlos mit einem Zweiarmabzieher lösen, oder muss es erwärmt werden? Bei meinem ersten ATL war die Kette an der Ausgleichswelle übergesprungen. Das Ritzel der Welle sah schlimm aus, etwa ein Drittel der Zähne waren nur noch halb hoch. Der Schaden ist an der Ampel  im Leerllauf auf getreten, schuld war der Kettenspanner. Ich habe irgendwo (warscheilnlich hier im Forum) gelesen, das sich der kleine öldruckbelastete Kolben in den Spanner einarbeitet und dann verkantet, auch in meinem Spanner war eine deutliche Abdruckstelle vom Kolben sichtbar. Das Ritzel auf der Kurbelwelle hatte schon etwas Verschleiß, aber wegen meiner Bedenken, um das aufgeschrumfte Kettenrad und weil es doch sehr weit von der Kette umschlungen ist, habe ich mir den Tausch gespart. Als der Schaden auftrat waren 320 Tkm auf der Uhr inzwischen sind es 395 Tkm. Im überigen hatten wir schon einen 3 Zyl. Langstrenken Polo (75 PS) welcher nach 680 Tkm nach Polen verkauft wurde und heute noch läuft. Der einzige wirkliche Schaden war eine gebrochene Schaltklaue!  So viel zum Leistungsvermögen dieser Motoren.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo also der Wechsel des Kurbelwellenzahnrades ist problemlos machbar mit einen Kleinen passenden Zweiarmabzieher und eine Heissluftpistole

Ich habe immer die alte Kw-Schraube eingedreht zum Gewindeschutz das Zahnrad an den Zähnen gefasst und abgezogen( ohne Erwärmung  das wäre sinnlos da sich ja alles erwärmen würde) dann das neue Zahnrad mit der Heissluftpistole kurz gleichmässig erwärmt es mit guten Arbeitshandschuh geschnappt mit geringen Abstand zur Kw ausgerichtet geht nur in einer Position darauf und schnell aufgesteckt und abkühlen lassen ging immer gut musste nicht nacharbeiten . Hatte mir schon ein passendes Stück Rohr und Schonhammer zur Seite gelegt um eventuell nachzuhelfen wenn es nicht bis zum Absatz rauf ginge  war aber nie nötig wenn das Zahnrad  heiss ist flutsch es problemlos rauf . Nach kurzer Abkühlzeit Sitz es Bombe an der KW

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo,

das von frosch beschriebene draufflutschen kann ich nicht bestätigen.

Habe das Zahnrad Bei meinem BHC von einem ATL Spendermotor mit geringerer Laufleistung wiederverwertet.

Ab ging nach etwas gefummel Problemlos, der Abzieher war leider etwas zu groß.

Nach reinigung des Zahnrades dieses 30min im Backofen auf 275°C erhitzt und da ist gar nichts geflutscht, musste es 1/4 - 1/2 mm weise auftreiben.

 

Durchaus möglich dass sich gebrauchte und neue Zahnräder da unterschiedlich verhalten.

 

Gruß

Edited by 300k+

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich glaube nicht, dass es da Unterschiede gibt. Bei meinem ATL ging das Kurbelwellenzahnrad trotz anwärmen nur gewaltsam auf die Welle. Von "Flutschen" keine Spur.

Edited by ttplayer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe 3 Stk gewechselt alle neuen von Febi  allerdings mit eingeschlagener  Orginalnummer.  Das mit dem Backofen hatte bei mir auch keinen Erfolg da das kleine Rad relativ schnell ausgekühlt  ist und der Weg vom Ofen zu Bühne weit war . Dann den Schrumpfschlauchfön vor Ort verwendet und das Rad ein paar Minuten gleichmäßig erwärmt wenn es dann heiss ist muss es schnell gehen je größer der Temperaturunterschied zwischen KW und ZR um so besser. Aber wie gesagt bei mir ging es . Nur Aufschlagen  würde ich das Rad nicht das kann nicht gut sein für KW und ZR.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit so einer beweglichen E-Heizplatte direkt neben dem Auto ging das prima, schon bei 4 Autos.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

kurz nachgefragt,  die Kettenräder brauchen doch zur genauen Lage irgendeinen Formschluss zu den Wellen, wie sieht dieser eigentlich aus?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Formschluss wird bei Kurbelwelle und Ölpumpe jeweils durch eine Abflachung an der sonst runden Welle erreicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus dem Altteilefundus zur Verdeutlichung:

 

IMG_20200724_223639.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr schön, dann brauche ich nicht in den Keller. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.