andré

EURO 4 für 1.4TDI

60 Beiträge in diesem Thema

Angeblich soll es den 1.4 TDI ab 28.KW mit Euro 4 geben.Ist das korrekt?Ist eine Umrüstung möglich?Würde sich das lohnen?

Anbei: Bringt die 5L Einstufung überhaupt einen steuerlichen Vorteil?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also laut KFZ-Steuer.de sieht es dann folgender maßen aus wenn es wirklich den 1,4TDI als D4 geben wird

 

zugehörige Schlüsselnummer(n): 38, 39, 54, 57, 59, 61, 63, 66

 

Die Schlüsselnummer findet man im KFZ Schein / Brief unter zu1) es sind die letzten beiden Ziffern

 

Obiges Fahrzeug ist steuerbefreit bis 31.12.2005, daher beträgt die Kfz-Steuer jährlich

ab 2006 231 Euro (453 DM)

( Schüsseldaten EZ. 01.06.2003)

 

D3

zugehörige Schlüsselnummer(n): 36, 37, 45, 48, 68, 70

Obiges Fahrzeug ist nicht steuerbefreit, daher beträgt die Kfz-Steuer jährlich

ab 2002 207 Euro (405 DM)

ab 2004 231 Euro (453 DM)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist korrekt. Er erfüllt tatsächlich die "Euro 4" Norm. Ich habe folgendes bei auto.t-online gelesen:

 

[sizept=11]

Der Audi A2 mit 1,4-Liter-Turbodiesel erfüllt ab sofort die Abgasnorm Euro 4. Die verbesserten Abgaswerte wurden durch Veränderungen am Motor und Hochdruck-Einspritzsystem möglich. So ist unter anderem die Abgasrückführung des 55 kW (75 PS) starken TDI-Aggregates nun elektronisch gesteuert. Außerdem erfolgt die Pumpe-Düse-Einspritzung mit einem höheren Druck. Der Preis des Kleinwagens mit dem überarbeiteten Dreizylinder-TDI bleibt unverändert bei 18.300 Euro. Der Steuervorteil beträgt bis zu 614 Euro.[/sizept]

 

 

Gruß

a3kornblume

 

[sizept=0,5] Hey, mein erstes Posting hier :) [/sizept]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die komplette Pressemitteilung von Audi lautet:

 

Ab sofort unterschreitet der Audi A2 1.4 TDI mit 55 kW/75 PS die strenge europäische Abgasnorm EU4. Für den Kunden doppelt erfreulich: Er profitiert von einem Steuervorteil bis zu 614,-- Euro und vom unveränderten Grundpreis von 18.300,-- Euro. Damit erfüllt die gesamte Modellreihe A2 schon jetzt die bisher strengste Emissionsgrenze, die erst ab 01.01.05 für neu zugelassene Fahrzeuge zur Pflicht wird. Viel Detailarbeit an Motor und Hochdruck-Einspritzsystem ermöglicht diesen Fortschritt. Die Abgasrückführung ist nun elektrisch angesteuert, die Effizienz der AGR-Kühlung wurde deutlich verbessert. Eine kennfeldgesteuerte Abstellklappe im Saugrohr unterstützt die Gemischbildung. Die gesamte Pumpe-Düse-Einspritzung wurde im Detail modifiziert und das Druckniveau weiter erhöht. Die neu abgestimmte Motorsteuerung mit EOBD (Europäischer Onboard Diagnose) und abgesetzter Voreinspritzung sowie die weiter gesteigerte Präzision der Einspritzelemente haben positiven Einfluss auf Emissionen und Akustik. Abschirmmaßnahmen am Saugrohr und Zylinderblock komplettieren die umfangreiche Überarbeitung des leistungsfähigen Aggregats. Resultat: Auch der Geräuschkomfort des Dreizylinders zeigt sich deutlich verbessert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gespannt, ob der 1.4 TDI EU4 wirklich einen "verbesserten Geräuschkomfort" hat!

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie Andre Eingangs schon gefragt hat - kann man umrüsten? wenn ja, was kostet es ?

 

Hat schon jemand Neuigkeiten oder Erfahrungen damit und kann News geben?

 

Gruß

 

Tigererbse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit den neuen Richtlinien zur Eindämmung der Feinstaubbelastung bekommt das Thema Umbau wieder neuen Nährboden. Hat jemand eine Kostenabschätzung für den 1.4 TDI? Ich bin auch dankbar für einen Link.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Also Laut Typenschein entspricht mein 1.2 TDI auch EURO 4 Alle Werte (NOx, Partikel,CO2, CO...) sind unter EURO4. Diese Werte sind auch im Zulassungsschein eingetragen. (trotz Klima)

 

Hannes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Tigererbse

Wie Andre Eingangs schon gefragt hat - kann man umrüsten? wenn ja, was kostet es ?

 

Hat schon jemand Neuigkeiten oder Erfahrungen damit und kann News geben?

 

Gruß

 

Tigererbse

 

Viel Detailarbeit an Motor und Hochdruck-Einspritzsystem ermöglicht diesen Fortschritt. Die Abgasrückführung ist nun elektrisch angesteuert, die Effizienz der AGR-Kühlung wurde deutlich verbessert. Eine kennfeldgesteuerte Abstellklappe im Saugrohr unterstützt die Gemischbildung. Die gesamte Pumpe-Düse-Einspritzung wurde im Detail modifiziert und das Druckniveau weiter erhöht. Die neu abgestimmte Motorsteuerung mit EOBD (Europäischer Onboard Diagnose) und abgesetzter Voreinspritzung sowie die weiter gesteigerte Präzision der Einspritzelemente haben positiven Einfluss auf Emissionen und Akustik. Abschirmmaßnahmen am Saugrohr und Zylinderblock komplettieren die umfangreiche Überarbeitung des leistungsfähigen Aggregats.

 

Hört sich nicht wirklich so an, als könnte man das nachrüsten, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das einzige wirkliche Neuteil scheint die elektronische Abstellklappe im Saugrohr zu sein, um die AGR elektronisch regeln zu können. Alles andere hört sich nach meiner Meinung erstmal "nur" nach einer anderen Software für das Motorsteuergerät an. Aber das kann leider nur ein Motorenfachmann bestätigen. Ob Audi allerdings wirkliches Interesse hat diese Änderung an gebrauchte Fahrzeuge zu bringen, bezweifle ich stark. Wahrscheinlich muss nach einem Softwareupdate mit diesem Ausmaß jeder Motor komplett neu eingestellt werden. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Moment läuft alles darauf hinaus, dass in Sachen "Feinstaub" die Fahrverbote lediglich die Euro 1 und Euro 2-Fahrzeuge betroffen sind. Euro 3-Fahrzeuge dürfen auch zukünftig noch in die Stadt. Und bis auch die dann dran sind, da habe ich bei meinem Fahrpensum 400.000 Kilometer runter und muss mir sowieso über einen Austauschmotor Gedanken machen (nehme ich zumindest an).

 

Den Filter werde ich dennoch sofort nachrüsten, wenn es ihn denn endlich gibt. Ich warte nicht, bis ich etwas Gutes zwingend machen muss, wenn ich schon etwas freiwillig machen kann.

 

Nichtensegen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

auch unser A2 TDI m. 90 PS hat Euro 4 Zulassung!!!

 

Heißt das jetzt wir brauchen keinen Filter?

 

Ist doch sicher eine Leistungsbremse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einen Filter kann man immer gebrauchen, aber ich erst wenn er auch gefördert wird, oder mir durch den fehlenden Filter empfindliche Nachteile drohen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, kann man dieses Thema nicht neu entfachen...

2010 steht in ca. 400 Tagen vor der Tür und dies bedeutet nicht nur eine drastische Abwertung des Gebrauchtwaegenpreises sondern auch ein Fahrverbot in den Innenstädten...

Wäre es machbar diese AGR und die Kühlung nachzurüsten sowie die Software aufzuspielen ?

 

Gruss Nils

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tach auch,

 

Nachrüsten kann man alles.

Nur rechnet sich das höchstwahrscheinlich nicht, da die Schadstoffklasse in deinen Fahrzeugpapieren auch "nachgerüstet" werden müsste.

Das geht nicht nur mit einer "einfachen" Nachrüstung am Auto.

Für den Motor mit Nachrüstung gibt es keine gültige Abgasprüfung mit der Einstufung in Euro 4, ersteinmal verliert dein A2 sogar die jetzige Einstufung.

 

Diese Abgasprüfung zur Einstufung in Euro 4 willst du auch nicht bezahlen wollen (irgendeine Autosendung hat mal einen Spargolf gebaut und ist dann auch zu dieser Prüfung, dort ist auch ein Preis genannt worden ... brrrrrr, diese Prüfung ist dann letzlich auch verschoben worden wegen einem notwendigen Ausrolltest oder so).

 

Kannste also knicken :-(

 

 

Tot ziens,

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... oje dann muss ich mir was anderes überlegen...

hab vielen Dank !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Silberfuchs

 

Mein Tipp:

 

Abwarten und Aussitzen!

Bis 2010 ist noch ein paar Monate hin. Bis dahin wird sich noch einiges in dieser Sache tuen.

Beim Wegfall der "gelben Plaketten-Autos" sind wahnwitzig viele Autos betroffen.

Nahezu jeder Diesel deutscher Herkunft bis Modelljahr 2003 bekommt nur die gelbe Plakette (außer bei Nachrüstung eines Augenwicherei-DPFs).

Eine nennenswerte Nachrüstung der überhaupt möglichen Fahrzeuge hat bis heute nicht stattgefunden (laut ADAC) und wird auch nur schwer kommen.

Da bei den Augenwicherei-Nachrüst-DPFs mit Zulassung fast immer der Kat mit getauscht werden muß (ab einer Laufleistung von 80.000 km), ist das so kostenintensiv, dass das kaum jemand machen wird ... vor allem, da es nur Augenwicherei ist und dieser ganze Feinstaubkram so nicht Einzudämmen ist.

 

Das wären also ettliche millionen Fahrzeuge neuerer Baujahre die dann argumentationslos nicht mehr in die Städte dürften ... glaub mir, dat gibt Mecker von den Autofahrern.

 

Vor langere, langer Zeit gab es mal einen Kat-Aufkleber ... der klebt beim heute noch fahrenden 22 Jahre alten Nissan-Micra innen an der Windschutzscheibe, war das ein Affentanz bei der Nachrüstung des ungeregelten Katalysators ... und interressiert hat es danach niemanden, einfach im Sande verlaufen!

 

 

Ein ordentlicher DPF und ein ordentlicher Katalysator machen Sinn und sind wichtig für Gesundheit und Umwelt ... aber nicht so!

 

 

Christoph, der sich auch über diesen Mist der Regierungen ärgert

bearbeitet von Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Umbau vielleicht möglich, die Abnahme, vor allem in Bezug auf Abgaseinstufung aber nur unverhältnismäßig realisierbar.

 

Was geht ist den AMF gegen den BHC austauschen. Erfordert aber dann unter anderem einen anderen Motorkabelbaum, ein anderes Motorsteuergerät etc.. So eine Umrüstung ist TÜV-technisch möglich und kann auch mit der besseren Abgaseinstufung eingetragen werden. Ob sich der Aufwand lohnt steht auf einem anderen Blatt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

 

Oberland-Mangold hat bereits bzw. wird in Kürze einen Diesel-Partikelfilter für den 1.4 TDI Typ AMF anbieten. Dies ist der EUR3 Dieselmotor.

 

http://web2.h2343.serverkompetenz.net/oberland/lppk.pdf

 

Mit Hilfe dieses Filters bekommt Dein oben genannter Wunsch-TDI die grüne Plakette. Also am besten gleich heute bei Mangold anrufen und sich nach dem aktuellen Stand der Dinge erkundigen...

 

Hallo Schnelletrecker,

habe soeben mit dem Servicemitarbeiter von Mangold telefoniert,

dieser meinte das ich 12/2008 nochmal nachfragen sollte.

Freundlicherweise hat er mich dann mit Herrn Mangold persönlich verbunden

und dieser sagte mir das der Filter in den Versuchsreihen ist

und ca. Anfang 2009 auf dem Markt kommen "könnte"

 

Ich denke das Mangold sich das Geschäft nicht entgehen lassen wird,

wenn die Leute in Panik 2009 zuschlagen und die 330.- Euro staatliche

Subvention einstreichen... Leider ist das Angebot vom ADAC,

50,- Euro dazu zu bekommen dann abgelaufen ( - 31.12.08 )

 

Wie dem auch sei... Ein toller Tip von dir !!!

Ich habe den Herrn Mangold auch gefragt ob eine art Forumsrabatt

möglich sei und er war diesem nicht abgeneigt ...

Gefällt mir ;)

 

Ich wäre nun etwas entspannter beim TDI kauf...

 

Gruss Nils

 

 

 

 

Das wäre der Stand von heute...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben nachgeschaut, jetzt auch in der Lieferübersicht aufgenommen. AMF, Baujahr 00 bis 08/03.

Wenn jetzt noch der Rabatt fürs Forum möglich wäre, wäre ich wohl dabei, jedenfalls wenn der Preis stimmt.

Vielleicht sollten wir mal sammeln, wer alles einen möchte, um dann bei Mangold nochmal nachzufragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollen wir nicht erstmal abwarten bis der neue Filter auf dem Markt ist ? ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht könnte jemand der im Briefe formulieren ziemlich geschickt ist einen Brief an den ADAC schreiben, ob die für uns A2 1.4tdi-Filter-Geschädigten (oder wenn ihr meint es könnte mehr Erfolg bringen nur für den CLUB) nicht eine Ausnahme machen könnten, und die Rabatt-Aktion um ein paar Monate verlängern bis der Filter auf dem Markt ist.

Wenn man vorher noch eine Umfrage macht in der man zwischen

-Interesse an einem Rußpartikelfilter für meine Kugel (Clubmitgliedschaft erforderlich)

-Interesse an einem Rußpartikelfilter für meine Kugel & ADAC-Mitglied

...

wählen kann, könnte man sowohl dem ADAC eine grobe Zahl nennen bzw einen Link schicken als auch dem Hersteller wegen der Club-Rabatt-Aktion.

 

gruß, flea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Herr Mangold war nicht abgeneigt darüber noch einmal zu sprechen

und auf jeden Fall drannbleiben. Das mit dem ADAC finde ich eine Prima Idee,

der ADAC ist ja schließlich ein Autofreund von daher wäre sowas möglich wenn man

die richtigen Leute anspricht.

Die Frage wäre aber auch wie viele einen PF haben möchten

und ob der auch wirklich im Regal stehen wird... ( A2D2 ;) )

 

PS: ...gibt es auch einen Studentenrabatt bei eurer Mitgliedschaft ;)

bearbeitet von Silberfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

rischdisch :jadas:

 

P.S. ich halts da wie Christoph. Abwarten und ruhig bleiben. Mal gucken ob die diesen Schwachsinn tatsächlich in der Form umsetzen. Denn dann wären die gelben Plaketten in Berlin sinnlos gewesen. :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer kontrolliert eigentlich die Plaketten... ?

Nur mal angenommen da vertut sich jemand und klebt aus versehend eine

Grüne rein ( Rot-Grün-Gelb-Schwäche+Analphabet )

Wie fällt sowas auf ? Bei der Verkehrskontrolle ?

 

OT :

Studenten :

bezahlen 2x Jährlich 600 Euro Bafög => 1200.- :huh:

und bekommen 256.- Euro Bafög bleiben 156 Euro/Monat zum Leben :janeistklar:

Merkste was ? :crazy:

... und alle kreischen das es zu wenig Studenten gibt...

Woher kommt das wohl ? :kratz:

Ne braucht nicht darauf zu antworten... aber Merken !

:LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OT :

Studenten :

bezahlen 2x Jährlich 600 Euro Bafög => 1200.- :huh:

 

du meinst Studiengebühren. Ja aber das kommt doch aaaaalllles den fleißigen Studenten zu gute. Sei doch fffrrrooohhh. :puke:Wir haben das in Berlin gerade noch verhindern können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na da hast du echt Glück...

Die Politiker verunsichern mich...

Nachher das Gejammer das es zu wenige Hochschulabsolventen gibt...

Deutschland ist ein Land welches zu bestimmt +80% von Technikexporten lebt.

Wenn dem so ist das sie Bildung verhindern wollen, so knüpfen sie sich ihren eigenen Strick ! Andere Länder reiben sich schon ihre Hände ...

weil hier sich wenige leisten können zu studieren.

Dies ist fast nur noch den priviligierten Familien vorbehalten.

Naja Fakt ist, das man nicht von 156 Euro leben kann und

ergo muss man nebenher zur Uni noch arbeiten was dazu führt das man

quasie fast Vollzeit ran muss und das Studium verzögert, was dann mit saftigen

Langzeitstudentengebühren bestraft wird. :crazy:

Aber wir waren ja eigentlich bei dem schönen Partikelfilter

welcher noch "Made in Germany" ist.

 

Dies ist auch besser für meinem Puls

bearbeitet von Silberfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hinweis vom Moderator


Genau, immer schön Sicherheitsabstand zur Politik einhalten




Einbauen lassen tue ich mir den Sch..... erst dann
wenn es wirklich nicht mehr anders geht.
Bis dahin meide ich Umweltzonen und kaufe woanders.

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte natürlich frühzeitig einen PF kaufen,

damit ich die Subvention noch bekommen kann.

bearbeitet von Silberfuchs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal angenommen, man fährt nie in eine Umweltzone, weil sie alle zu weit weg sind, wie lange würde es dauern, bis sich der Kauf des Rußpartikelfilters (Subvention abgezogen) aufgrund der Steuerersparnis rentiert hat? Zum Beispiel bei einem 1.4tdi 75ps.

gruß, flea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwer hatte das schon mal hier berechnet. Was war das noch gleich. 17 Jahre?

 

Also bei den momentanen Preisen für die DPF's ist eine Nachrüstung generell ein Minusgeschäft, Subvention hin oder her.

Außerdem gilt die Subvention als Steuerbonus und das nur bis 2009.

 

Ich hab keinen Bock auf den Scheiss! Ich fahr auf gelb ab, so!!!:cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irgendwer hatte das schon mal hier berechnet. Was war das noch gleich. 17 Jahre?

 

Also bei den momentanen Preisen für die DPF's ist eine Nachrüstung generell ein Minusgeschäft, Subvention hin oder her.

Außerdem gilt die Subvention als Steuerbonus und das nur bis 2009.

 

Ich hab keinen Bock auf den Scheiss! Ich fahr auf gelb ab, so!!!:cool:

 

Danke!

hmm mal angenommen ich würde nächstes jahr einen Rpf kaufen, dann müsste meine Kugel bei gleichbleibenden Jahreskilometern von ca 20000 insgesamt 445000km überleben!

 

...und ich darf mit 36Jahren nicht mehr als 2Kinder haben:D

 

Fazit: ist mir zu riskant:o:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na ok... ich sag mal Thema wiederverkaufswert und / oder

Fahrten in die Stadt... ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der wird nicht mehr verkauft und ich wohn schon in der Stadt. :rock2:

 

Außerdem, was war Strafe? 40€. Da kann ich aber oft erwischt werden, denn der Filter kostet mich ja fast 1000€.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das wäre der Stand von heute...

 

Hallo Silberfuchs,

 

die Mitteilung, dass Oberland einen DPF für den A2 anbietet scheint sich nicht zu bewahrheiten, ich habe hier eine aktuelle Info von Oberland:

 

vielen Dank für Ihre Geduld.

Leider sieht es zu 90 % Prozent Wahrscheinlichkeit danach aus, dass wir diesen Partikel-Kat für den Audi A2 nicht anbieten werden können. Eine endgültoge Zu- oder Absage erwarte ich gegen ca Mitte August und würde Sie deshalb bitten dann noch einmal kurz bei mir anzufragen.



Mit freundlichen Grüßen

 

Florian Pfreimer

Vertrieb

Sales



Was also nun tun? Auto verschrotten, das kann es doch wohl nicht sein.

 

Gruß auch an Alle, die davon betroffen sein werden.

 

Audifreund



Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Glück kann ich noch auf unseren Benziner ausweichen, wenn die "Gelben" nicht mehr in Bremen rein dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was also nun tun? Auto verschrotten, das kann es doch wohl nicht sein

Verkaufen und nen Benziner kaufen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

 

den A2 mit der gelben Plakette behalten, sich freuen, daß man nicht in der Stadt wohnt und selten dorthin muß und wenn man doch mal hin muß, den A4 vom Mann mit der grünen Plakette nehmen :D.

Ich wohne auf nem Kuhdorf, da wird von den Treckern soviel Ruß freigesetzt, daß meine gelb gebrandmarkte Kugel da nun wirklich den Kohl auch nicht mehr fett macht.....:crazy:

 

Ich wünsche allen Kugeln, die verkauft werden, weil sie "nur" Euro 3 sind, daß sie einen schönen Platz finden - so wie meine.

 

yem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Werkstatt sagt, es gibt für etwa 500 Euro (plus Einbau) einen Kat/Rußfilter, mit dem der A2 1,4 TDi auf Euro4 kommt. Und er wird mit 330 Euro gefördert. Wie sind eure Informationen? Gibt es mehrer Hersteller? Wie ist die Qualität des Filters? Was kostet das Teil? Wieviel Zeit wird für den Einbau angesetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Werkstatt sagt, es gibt für etwa 500 Euro (plus Einbau) einen Kat/Rußfilter, mit dem der A2 1,4 TDi auf Euro4 kommt. Und er wird mit 330 Euro gefördert. Wie sind eure Informationen? Gibt es mehrer Hersteller? Wie ist die Qualität des Filters? Was kostet das Teil? Wieviel Zeit wird für den Einbau angesetzt?

Hinweis vom Moderator
Habe den Beitrag hier hin verschoben, da von 1.4er die Rede ist.
Es gibt gar keine Möglichkeit die bisher hier bekannt ist für die 1.4 TDI. Also wenn du da wirklich was hast (was ich stark bezweifle), dann bitte hier posten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt aktuell keinen zugelassen Dieselpartikelfilter für Audi A2. Deine Werkstatt hat veraltete Kataloge/Prospekte mit FIltern drin, deren Zulassung entzogen wurden und nicht mehr vom TÜV abgenommen werden.

 

Edit: Sorry, hatte übersehen dass erstens schon geantwortet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Werkstatt sagt, es gibt für etwa 500 Euro (plus Einbau) einen Kat/Rußfilter, mit dem der A2 1,4 TDi auf Euro4 kommt. Und er wird mit 330 Euro gefördert. Wie sind eure Informationen? Gibt es mehrer Hersteller? Wie ist die Qualität des Filters? Was kostet das Teil? Wieviel Zeit wird für den Einbau angesetzt?

 

Dein 90PS TDI hat doch schon die grüne Plakette :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

selbst wenn die werkstatt noch alte prospekte hat....

wenn die nen verbildliches angebot macht und ich im nachhinein nen grüne plakette hätte wär mir das alles recht!!!

 

@ karlsruhe

kannst du vielleicht ein paar mehr infos geben. name der werkstatt bzw. vllt bekommst du ja sogar was schriftliches von deiner werkstatt.

 

mfg

stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe 75PS TDI-Fahrer,

 

habe eben auf meine wiederholte Anfrage bez. eines Partikelfilters für den TDI/75PS folgende Auskunft von Oberland bekommen...

 

Grüsse, :(

 

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Leider können wir Ihnen für dieses Fahrzeueg keinen Partikel-Katalysator anbieten.

Diese Artikelnummer können wir leider nicht auf den Markt bringen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Florian Pfreimer

Vertrieb

Sales

_____________________________________________________________________________

 

Oberland Mangold GmbH

In der Enz 1

82438 Eschenlohe

Germany

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe TDI-Fahrer,

 

da ich es unverschämt finde, wie Audi die A2 1.4L TDI-Fahrer mit dem Problem der grünen Plakette im Regen stehen lässt, habe ich einfach mal der Kundenbetreuung einen entsprechenden Brief geschrieben. Zunächst über die Audi Homepage:

Audi Deutschland Kontakt

 

Je nach Antwort dann auch als Brief an:

AUDI AG

 

Kundenbetreuung

Deutschland

Postfach 10 04 57

85045 Ingolstadt

 

 

Ist ganz einfach, ,besser als Jammern, dauert nicht lange und macht sicher Sinn, um Audi auf die Kunden-Unzufriedenheit aufmerksam zu machen.

 

 

Schönen Abend,

ohjeaudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja die Welt ist schlimm, was? Was kann Audi für die Umweltplakette? Sie haben sie bestimmt nicht gefordert. Und jetzt hat nur Audi schuld, klar. .... Zugegeben das Problem ist sehr ärgerlich. Denn praktisch jeder Benziner ab 1987 oder 1986 hat ja einen G-Kat und bekommt die grüne Plakette. Wie mein 20l/100km in der Stadt fressender 850er. Aber die TDI von Bj. 2000 oder 2002 stehen im Regen.

Wie sieht es denn mit Dieseln anderer Hersteller aus? Gibt es für alle Modelle einen Rußpartikelfilter oder ist der A2 das größte Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wähl ne andere Partei ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin zusammen,

 

keine Ahnung, ob die Welt schlecht ist, auch nicht, was Audi für die Umweltplakette kann. Ist mir auch herzlich egal und tut auch nichts zur Sache.

 

Allerdings kann Audi was für Nachrüst-Lösungen tun - oder halt nicht. Natürlich habe ich bei der Audi Kundenbetreuung angefragt, die freundlich-lapidare Antwort ist '...Bei der Pruefung fuer den Audi A2 mit 1.4 TDI Motor wurde festgestellt, dass auf Grund der Auslegung der Abgasanlage eine Nachruestung eines Dieselpartikelfilters unter der Vorgabe der hohen Qualitaetsstandards von Audi aus technischen und wirtschaftlichen Gruenden nicht moeglich ist....'

 

Also: Audi bietet aus wirtschaftlichen Gründen keinen Dieselpartikelfilter für den 1.4L A2 an. Stehen halt zu wenig Nachrüstungen zu hohen Kosten gegenüber.

 

Also bleiben die Kosten am Kunden hängen - bei Autos Bj. 2000 bis 2002. Ich find's daneben. :kratz:https://a2-freun.de/forum/images/smilies/headscratch.gif/bmi_orig_img/headscratch.gif

 

Falls Euch das wurscht ist, gut, Eure Sache. Falls Ihr das Problem nicht habt, braucht's auch keine pfiffige Wahl-Ratschläge oder ähnlich sinnfreie Späßchen. https://a2-freun.de/forum/images/smilies/biggrin.gif/bmi_orig_img/biggrin.gif

 

Schönen Abend,

ohjeaudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so ein Sch. werde dann weiter im Jahre 2020 mit der gelben in stuttgart fahren müssen :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden