Jump to content
A2TDI

Anleitung: Trommelbremsen hinten auf Scheibenbremsen umbauen

Recommended Posts

Gibt es jemanden der seinen 1.2 TDI umgebaut hat?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob jemand seinen 1.2 TDI auf Scheibenbremsen an der HA umgebaut hat und welche Probleme es abweichend zu den anderen Modellen gab, bzw. ob etwas zu beachten ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

sind die HA Bremsbeläge (sind Brembo Serienbeläge) bei euch auch so stark angephast

und weisen so wenig Belagfläche auf oder ist das normal  ?

 

Bremsbelag_HA.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine neue Hinterachse ist auch in der Entstehung:

IMG_20190715_180305_RAW.thumb.jpg.03ea8e3c08b54f3edc5633fceeeb6ebe.jpgIMG_20190715_180324_RAW.thumb.jpg.cda85ba0f9949b9c4010819795fae13f.jpgIMG_20190715_180358_RAW.thumb.jpg.bb148abcabd84f9f04f8d9027371da4a.jpg

Ich verwende jedoch nicht die originalen Bremsleitungen/-schläuche, von der Hinterachse, sondern selbstgefertigte Kuniferrohre und

Bremsschläuche von der Vorderachse. Bremssättel sind G41.

Die Hinterachse und die Achsstummel sind gebrauchte, aus einer Schlachtung, welche sandgestrahlt und galvanisch dickschichtverzinkt und

Kunstoffversiegelt wurden. Der Federauflagebereich wurde aber noch mit einer Extrafarbauflage strapazierfähiger gemacht.

Nicht über die Schrauben wundern, die sind meist nur provisorisch, um einen ersten Eindruck zu gewinnen. Die endgültigen, hochfesten, kommen

die Tage noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum nicht die originalen Bremsleitungen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Durnesss:

Warum nicht die originalen Bremsleitungen?

Ich will einfach nicht und weil ich's kann:Hofnarr:

Ich verspreche mir eine gewisse Flexibilität, was die Ersatzteilbeschaffung angeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manchmal kommt es anderst und zweitens als man denkt:kratz:!

Ich habe mich mit dem Bremsschlauch, von vorne, selber in's Knie geschossen! (der eine, oder andere hat es wohl geahnt...)

Der Bremssattelanschluß, an der VA ist M10, an der Hinterachse ist's M12:chair:.

Hat jetzt zur Folge, daß ich mir beim Spiegler, zwei selber konfigurierte Stahl-

flex-Bremsschläuche, in schlichtem schwarz, bestellt habe.

Neu Schläuche wollte ich sowieso, dann gleich richtig:bling:.

Die restlichen Schläuche gibt es bei der Gelegenheit auch gleich neu, in Stahlflex.

Dann ist ruhe im Karton. Irgendwie geht die Arbeit im Augenblick nicht aus:

-gebrauchtes KW V1 aufarbeiten, mit neuen Dämpfern an der HA

-MYP-Getriebe vorbereiten, mit neuem Aufhängungslager, vom Polo (abgeändert),

 Schaltseilaufnahme umschweißen und verzinken lassen

-für die Vorderachse hätte ich auch noch einen neu verzinkten Achsträger da, der darauf

 wartet, verbaut zu werden...

 

Edited by A2-Nerd
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow, Spiegler ist richtig schnell, mit Sonderanfertigungen:

gestern bestellt, heute hat es DHL auf den Hof geworfen!

Die Stahlflex, aus dem Basar sind auch heute schon da, was will ich mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sonntagsarbeit ?

Viel Glück beim Einbau !!

Grüssle M'el

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sodele, die HA ist unter dem Auto und funktioniert so, wie alles soll.

Allerdings ist die Spurverbreiterung hart am limit, eigentlich drüber,

es schleift, beim Einfedern...

Die Sättel sind jetzt nicht die schönsten, da sie gebraucht waren und auch

die Scheiben und Beläge, sind schon kurz gelaufen.

IMG_20190723_184046_RAW.thumb.jpg.c473f2159f070abdaaef84ce03e3e4c4.jpgIMG_20190723_184158_RAW.thumb.jpg.802e5c80c6542428ffad57fe66ea026d.jpg

 

Als Überraschung war dann allerdings ein Magnetring, von einem Radlager fritte und

das ABS beleidigt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jo , steht echt breit da :TOP: ! Aber wenn's schleift...?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb A2-Nerd:

Sodele, die HA ist unter dem Auto und funktioniert so, wie alles soll.

Allerdings ist die Spurverbreiterung hart am limit, eigentlich drüber,

es schleift, beim Einfedern...

Die Sättel sind jetzt nicht die schönsten, da sie gebraucht waren und auch

die Scheiben und Beläge, sind schon kurz gelaufen.

IMG_20190723_184046_RAW.thumb.jpg.c473f2159f070abdaaef84ce03e3e4c4.jpgIMG_20190723_184158_RAW.thumb.jpg.802e5c80c6542428ffad57fe66ea026d.jpg

 

Als Überraschung war dann allerdings ein Magnetring, von einem Radlager fritte und

das ABS beleidigt! 

 

Jo, mit den TT Felgen kannst du das hinten vergessen. Hab auch auf Felgen mit größerer ET umgebaut damits TÜV-Konform bleibt. Mit den 10mm Verbreiterung kommst du hinten auf ET22 was schon ZIEMLICH Sportlich ist ;)

 

Kleiner Tipp: Du hast das Staubschutzblech zu weit hinten montiert. Der Abstand zwischen Scheibe und Blech ist zu groß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind die Spiegler Bremsleitungen hinten passgenau ?

Gleich lange wie Orginalleitung ?  kann man in Orginalclips befestigen ?

Wären eine Überlegung wert da sich die Orginalleitungen auch preislich sehr erhöht haben.

mfg Hannes

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb frosch 999:

Sind die Spiegler Bremsleitungen hinten passgenau ?

Gleich lange wie Orginalleitung ?  kann man in Orginalclips befestigen ?

Wären eine Überlegung wert da sich die Orginalleitungen auch preislich sehr erhöht haben.

mfg Hannes

 

Meine Bremsleitungen, an der HA sind eine "Sonderanfertigung", also nichts von der Stange,

Die Breite, des Bremssattelanschluß, ist etwas eng, aber hier habe ich, am Bremssattel, etwas nachgeholfen.

 

Am 19.7.2019 um 18:20 schrieb A2-Nerd:

Manchmal kommt es anderst und zweitens als man denkt:kratz:!

Ich habe mich mit dem Bremsschlauch, von vorne, selber in's Knie geschossen! (der eine, oder andere hat es wohl geahnt...)

Der Bremssattelanschluß, an der VA ist M10, an der Hinterachse ist's M12:chair:.

Hat jetzt zur Folge, daß ich mir beim Spiegler, zwei selber konfigurierte Stahl-

flex-Bremsschläuche, in schlichtem schwarz, bestellt habe.

 

vor 11 Stunden schrieb HellSoldier:

Jo, mit den TT Felgen kannst du das hinten vergessen. Hab auch auf Felgen mit größerer ET umgebaut damits TÜV-Konform bleibt. Mit den 10mm Verbreiterung kommst du hinten auf ET22 was schon ZIEMLICH Sportlich ist ;)

 

Ich warte jetz ein wenig ab, bis ich an der Radhausschale sehe, wo es schleift. evtl hilft hier der Heißluftfön weiter...

 

Gefühlt ist das Auto, beim Bremsen, auf der HA, leichter geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was haben die beiden Leitungen hinten gekostet

Habe im Shop nur ein 4 er Set gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb frosch 999:

Was haben die beiden Leitungen hinten gekostet

Habe im Shop nur ein 4 er Set gefunden.

Meine Leitungen, für die hinteren Bremssättel gibt es nicht

im Shop zu kaufen! Das war eine Sonderanfertigung, die 157€

gekostet hat. Die Kuniferleitungen, von den kurzen Schläuchen,

zur Hinterachse, habe ich auch selber gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin!

Hat sich hier jemand die Scheibenbremse hinten eintragen lassen?
Ich bin aktuell in der Situation und soll das MK60 System bei mir im AMF einbauen, da der Wagen an der Hinterachse zuerst blockiert.
Ging das bei euch ohne?

Edited by biohaufen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja leider schon. Es gab nie einen A2 der MK20 und Scheibenbremse hinten serienmäßig hatte.

Beides kam erst ab MJ2003, was im Grunde auch die Beanstandung des Prüfers ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ESP und der ABS-Block reglen die Bremsleistung hinten sowieso runter.

Deswegen war das bei meiner Eintragung überhaupt kein Thema gewesen.

Das Verhältnis HBZ zu Bremskolben hinten entscheidet doch über Überbremsen.

Und die Kolbengröße hinten bleibt Serie.

Selbst bei damals testweise montierten C41 Kolben überbremste da nix, garnix.

 

Zumindest damals (2017) hatte beim TÜV niemand Bock drauf sich mit der Thematik zu beschäftigen

Ich habe es bei ~5 Prüfern versucht, auch Bekannter ausm Sportverein hatte nicht genug Nüsse

eine Begutachtung in dem gut vernetzten TÜV Imperium zu plazieren.

Ich war dann nicht beim TÜV sondern bei der Dekra im Osten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb biohaufen:

Moin!

Hat sich hier jemand die Scheibenbremse hinten eintragen lassen?
Ich bin aktuell in der Situation und soll das MK60 System bei mir im AMF einbauen, da der Wagen an der Hinterachse zuerst blockiert.
Ging das bei euch ohne?

 

Ja, ich habe an meinem A2 (welcher mal ein AMF war) die Scheibenbremse hinten eintragen lassen.

Und auch mein Prüfer hat sich nicht für MK20 oder MK60 interessiert.

 

Und nein, meine Hinterachse hat noch nie hinten zuerst blockiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dito beim 3L... MK20 mit Scheibe hinten ist eingetragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Nagah:

Und nein, meine Hinterachse hat noch nie hinten zuerst blockiert.

Bist du da sicher, also hat sich das mal einer von außen angeschaut wenn du voll drauf trittst, oder ist das eher eine Vermutung/Gefühl?

Denn es ist tatsächlich (bei Biohaufen) so, dass die Hinterachse zuerst blockiert!

Innen merkt man das, bei trockener Fahrbahn, nicht.

Und das kann tödlich sein.

 

vor 12 Stunden schrieb Nagah:

Und auch mein Prüfer hat sich nicht für MK20 oder MK60 interessiert.

Das ist richtig. Hat er hier auch nicht. Eben nur festgestellt dass die Hinterachse zuerst blockiert (also überbremst) und das muss geändert werden damit die Eintragung erfolgen kann.

 

P.S. Eine andere Prüforganisation/Prüfer ist keine Option, weil die Bremse nur ein kleiner (aber leider entscheidener) Teilbereich der gesamten Eintragung ist! Und der hiesige Prüfer ansonsten "SEHR umgänglich" ist.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

Edited by Unwissender

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Durnesss:

Das ESP und der ABS-Block reglen die Bremsleistung hinten sowieso runter.

Eben leider nicht!

Jedenfalls beim MK20 nicht genug um das Blockieren der hinteren Scheibenbremse zu verhindern.

Genau das ist ja das Problem.

 

vor 12 Stunden schrieb Durnesss:

Das Verhältnis HBZ zu Bremskolben hinten entscheidet doch über Überbremsen.

Nee, da ist der ABS-Block das entscheidende Kriterium! (Und/oder gegebenenfalls, wie bei anderen Fahrzeugen, ein Bremsdruckminderer)

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb DerWeißeA2:

Codierung habt ihr geändert?

Es gibt beim MK20 doch keine Codierung für A2s mit Scheibenbremse?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich meinen 3L (Mj 2004) auf Scheibenbremse hinten umgebaut habe, habe ich eine deutliche Verbesserung gespürt. Am Anfang dachte ich auch, Mensch, der bremst ja hinten sehr stark ab. Nach all den Jahren kam es zu keiner Überbremsung. Mein 1.6er fühlt sich genauso an, obwohl der vorne im Vergleich zum 3L die größere Bremsscheibe hat.

 

Auch @Mankmil hat mit seinem umgebauten 3L keine Probleme/Überbremsungen.

 

vor 41 Minuten schrieb Unwissender:

Das ist richtig. Hat er hier auch nicht. Eben nur festgestellt dass die Hinterachse zuerst blockiert (also überbremst) und das muss geändert werden damit die Eintragung erfolgen kann.

 

Wie schaut es denn mit der vorderen Bremse aus? Vielleicht ist ja die Bremsleistung ja nicht mehr ok und daher bremst die vordere Bremse zu schwach?

Führungsbolzen ok, Reibwerte zu gering, Kolben leichtgängig?

Hat der Prüfer die Bremsleistung auf dem Prüfstand kontrolliert?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb biohaufen:

Es gibt beim MK20 doch keine Codierung für A2s mit Scheibenbremse?

 

Es hätte ja sein können, dass es da Überschneidungen beim Wechsel von MK20 auf MK60 gab und somit vielleicht auch noch in den letzten MK20 in der Software ein Modell mit Scheibenbremse ausgewählt werden können. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb janihani:

Hat der Prüfer die Bremsleistung auf dem Prüfstand kontrolliert?

Ja hat er! Intensiv und mehrfach.  Der Prüfer steht der ganzen Sache grundsätzlich positiv gegenüber! Das mag auch damit zusammen hängen dass er den A2 sehr gut (O-Ton: ein tolles Auto) findet und, nach seiner Aussage, sein Azubi mehrere davon hat.

 

vor 4 Minuten schrieb janihani:

Wie schaut es denn mit der vorderen Bremse aus? Vielleicht ist ja die Bremsleistung ja nicht mehr ok und daher bremst die vordere Bremse zu schwach?

Führungsbolzen ok, Reibwerte zu gering, Kolben leichtgängig?

Hat nichts damit zu tun!

Die Bremse vorn ist perfekt.

 

Wie schon geschrieben, drinnen merkt man die Überbremsung auf trockenem Untergrund überhaupt nicht.  Sie ist aber vorhanden!

Ist ja auch nur ganz kurz der Fall, bis das ABS eingreift. Aber das kann im Ernstfall schon reichen, das das Auto hinten rum kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei meinem ist in den 2 Jahren bisher nix hinten rumgekommen, nicht auf nasser Fahrbahn und nur minimal auf Eis. Unterstützt quasi nur minimal das Einlenken, selbst beim Eistrack total problemlos zu kontrollieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Probleme hatte ich damit bis dato auch nicht, weder im Winter, noch im Sommer und auch nicht bei ESP eingriffen.

Aber den Prüfer stört es eben ;D

 

Hat von euch schon mal jemand von MK20 auf MK60 umgebaut?

Der gesamte Kabelbaum scheint anders gepinnt zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch die MK20 hat imho einen EBV aka Bremskraft Regler.

Hat ein relativ träges Regelverhalten, merkt aber wenn er überbremst und regelt langsam zu.

Den Rest macht das ESP.

Dein Prüfer hat sich in ein total irrelevantes Detail verbissen.

Wenn es daran scheitert such dir einen anderen.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Durnesss:

Wenn es daran scheitert such dir einen anderen.

DAS kommt ganz sicher nicht in Frage, da er an allen anderen Stellen SEHR konziliant ist!

Die Bremsen sind ja nur der allerer kleinste Teil der Eintragungen und es ist ja auch alles Andere schon fertig.

Das bedeutet hier MUSS eine Lösung her.

Und substantielle Hilfe wäre daher sehr zu begrüßen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb DerWeißeA2:

Codierung habt ihr geändert?

 

ich hatte damals bei einem anderen Foren-Thema nach der Änderung der Codierung gefragt (ohne Antwort :():

 

Das Steuergerät lässt die Änderung zwar zu, ABS & ESP-Lampe leuchten auf und im Fehlerspeicher steht "010044 - Steuergerät falsch codiert".

 

Habe das MK60 (Steuergerät 8Z0907379C) AMF-Motor, Modelljahr 2003.

Standard war/ist bei mir 0019591 = 55kW TDI

0019599 & 0019471 = flasche Codierung

 

Wie habt ihr die Änderung vorgenommen, nachdem ihr auf Scheibenbremse hinten umgebaut hattet?

 

20191022_8Z0907379C_1.thumb.png.5aa71abfcfe0ae2dee29ff6942d456b8.png

20191022_8Z0907379C_2.thumb.png.15668c1a59b6da039dea26f0e05620e4.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

So viel ich weiß, musst Du auch die entsprechende Codierung im Kabelbaum anpassen. Der ATL/BAD hat nach Stromlaufplan einen leicht anderen Kabelbaum als der AMF/BHC/BBY. (Im Stromlaufplan Nr.10/5)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb biohaufen:

So viel ich weiß, musst Du auch die entsprechende Codierung im Kabelbaum anpassen. Der ATL/BAD hat nach Stromlaufplan einen leicht anderen Kabelbaum als der AMF/BHC/BBY. (Im Stromlaufplan Nr.10/5)

 

Vielen Dank @biohaufen für die Info!

 

Und vielen Dank auch an @Unwissender, der mich darauf hinwies, die Verkabelung / Pin-Belegung zu ändern.

 

Gemäß Stromlaufplan Nr. 10 / 5 muss man demnach folgendes ändern (von AMF / BBY / BHC nach ATL / BAD):

  • Pin 9: gelb/grünes Kabel entnehmen und stilllegen / Isolierband / Schrumpfschlauch
  • Pin 10: nichts ändern, da es unabhängig von der Motorisierung zur Kupplungsstation A-Säule (T17g/16) führt
  • Pin 8: ein neues gelb/schwarzes Kabel mit Pin 9 verbinden
  • Pin 14: ein neues gelb/weißes Kabel mit Pin 38 verbinden

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Unwissender:

Bist du da sicher, also hat sich das mal einer von außen angeschaut wenn du voll drauf trittst, oder ist das eher eine Vermutung/Gefühl?

Denn es ist tatsächlich (bei Biohaufen) so, dass die Hinterachse zuerst blockiert!

Innen merkt man das, bei trockener Fahrbahn, nicht.

Und das kann tödlich sein.

 

(...)

 

Naja, sagen wir es mal so: Ich habe die Scheibenbremsen hinten nun schon ein paar Jahre drin und fahre nicht gerade langsam.

Würde die Hinterachse überbremsen, dann wäre ich wohl schon längst bei Nässe abgeflogen. Bin ich aber nicht.

 

Daher bin ich mal so mutig und sage: Ja, ich bin mir sicher.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Stromlaufplan Nr. 10 / 5 zeigt die Pins des Steuergeräts J104 (Steuergerät für ABS mit EDS) und nicht die Pins des Steckers!

MK60_und_Stecker.thumb.png.fe2e3cefa7965a34a1080123bc19c043.png

Gemäß Stromlaufplan Nr. 10 / 5 muss man folgendes ändern (von AMF / BBY / BHC nach ATL / BAD):

  • MK60-Pin 9: gelb/grünes Kabel entnehmen und stilllegen / Isolierband / Schrumpfschlauch
    • Im Stecker ist das Pin 8
       
  • MK60-Pin 8: ein neues gelb/schwarzes Kabel mit MK60-Pin 9 verbinden
    • Im Stecker Pin 8 mit Pin 9 verbinden (8 & 9 oder 9 & 8 ist hier egal - siehe Grafik oben)
       
  • MK60-Pin 14: ein neues gelb/weißes Kabel mit MK60-Pin 38 verbinden
    • Im Stecker Pin 3 mit Pin 41 verbinden
       

Ich habe den Scheinwerfer auf der Fahrerseite ausgebaut.

Man kommt besser an den Stecker um diesen zu lösen und die Kabel werden nicht zu stark gebogen.

Nach oben sind nämlich die Leitungen der Klimaanlage im Weg.

IMG_20191026_160137.thumb.jpg.a6815c032cf93caabffc8b86bf5c8554.jpg

 

Die Kabel:

  • FLRY-A 0,50mm²
    • 5m kosten €2,29 (das war die kleinste Länge)
       
  • 4x Tyco 969019-2 - Verzinnter Micro Timer II Flachkontakt 0,20 - 0,60 mm²
    • = OEN N10335706 als Pin bzw. 000979019E als Reparaturleitung
    • Stückpreis €0,25
       
  • 4x Tyco 964971-1 - Rote Einzeladerdichtung 0,35 - 0,50 mm²
    • = OEN 357972740E
    • Stückpreis €0,08

IMG_20191026_172014.thumb.jpg.45d91a6f630402e9d0d0fdccfdd57fab.jpg

 

Ich habe Stücke schwarzen Schrumpfschlauch genommen = gelb/schwarzes Kabel :cool:

Schrumpfschlauch in weiß hatte ich, aberder falsche Durchmesser. Mein gelb/weißes Kabel ist jetzt nur gelb.

IMG_20191026_175411.thumb.jpg.3ec11e3c895f542a276456ba4af4d7bc.jpg

 

Die alten Blindstopfen aus Stecker Pin 3 & Pin 41 kann man mit einer Nadel entfernen / herausziehen.

IMG_20191026_175548.thumb.jpg.083a63f52a86a2fda091e420b65ff16b.jpg

 

Unten links das dicke braune Kabel ist Pin 1 des Steckers

Stecker-Pin 3  ist mit Pin 41 verbunden: gelbes Kabel

Stecker-Pin 8 ist mit Pin 9 verbunden: gelb/schwarzes Kabel

Das Kabel mit der roten Dichtung ist das alte aus Stecker-Pin 8 und wird stillgelegt.

IMG_20191026_181546.thumb.jpg.4d6d47a4726ad1d0a0e5a97bae8335d9.jpg

 

Alte Leitung stilllegen mit Schrumpfschlauch

IMG_20191026_181751.thumb.jpg.481c8934fc1344500ccd9c7305451c34.jpg

 

Alles wieder zusammenbauen.

Diagnosekabel anstecken, Zündung an - nicht wundern, dass ABS leuchtet.

Im Steuergerät die Programmierung ändern, kurz warten und die ABS-Leuchte erlischt.

Fehlerspeicher löschen.

Edited by Bleifuß
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.