Jump to content

Hochdruckgeber G65 tauschen


Tuckerauto
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

an meinem 75PS TDI von 2001 wurd die Meldung ausgelesen: 00819 Unterbrechung /Kurzschluss nach Plus statisch.

Also denke ich der Geber vor dem Kühler oben "rechts" muss neu.

Nun die Frage: Ist es sicher, dass ein Rückschlagventil davor verbaut ist sodass bei zügig gelöstem Sensor nur geringfügig Kältemittel austritt? Oder gibt es auch Modelle wo das System zuvor entleert werden muss?

Möchte nur ungerne die frisch aufgefüllten 550 Gramm (415g wurden zuvor abgesaugt)) Kältemittel verschenken.

Hat mich eh gewundert, dass der liebe Boschdienst erst auffüllt und dann die Fehlereinträge checkt.

Wo wir grad dabei sind... der Sensor von Audi 3R0959126 kostet 57,27 €. Wie sind Erfahrungen mit Zubehörsensoren und die Frage nach dem im Forum beschriebenen unterschiedlich großen Gewinde?

 

Freue mich was zu hören..

Gruß Tuckerauto

Link to comment
Share on other sites

Herzlich Willkommen beim Audi A2 Club.

 

Zum Tauschen des Gebers muss die Anlage komplett entleert und drucklos gemacht werden. Das Kältemittel wird in der Regel zwischengespeichert und muss nicht erneuert werden.

Wenn das System sowieso geöffnet wird und falls der Wagen sich den 8 Jahren nähert, solltest Du die Trocknerflasche gleich mittauschen lassen.

 

Ach ja, ich würde den Originalsensor nehmen.

Link to comment
Share on other sites

...aber das Kältemittel sollte beim Tausch des G65 im AMF drinnen bleiben (so das Ventil davor funktioniert und sauber sperrt :) ) - siehe auch:

http://www.audi-a2club.de/forum/showthread.php?p=830172

 

Ich gönn' mir den Spass auch am Herrentag zur Feier von 350.000 km meiner Murmel, um dann wieder kühlen Kopf zu behalten :D

 

Grüße und viel Spaß beim Friemeln

 

Exantor

Link to comment
Share on other sites

Ist es das Teil hier?!?

 

IMG_4910_600x800.jpg.44468afc508e118bbc48339e6541b9ab.jpg

 

Ist echt ärgerlich!!!

Habe erst vor wenigen Tagen den defekten G263 selber ausgetauscht. Danach den Fehlerspeicher ausgelesen; alles OK, nur der Lüfter macht noch Probs. Aber das gehe ich nach dem Urlaub an.

 

Nun fällt G65 aus ...

 

Da der A2 während des Urlaubs mit dem Dicken (VW Sharan; unten ein Bild mit der "Teilbeladung" einer kleinen Küchenzeile ...) eh wg. des zweiten Zahnriemenwechsels bei etwas mehr als 300.000 km in der Werkstatt steht, sollen die den G65 gleich mit tauschen ...

 

Bis denne

IMG_4899_800x600.jpg.fd3c5431099584e198e0737765ef18f5.jpg

IMG_4900_800x600.jpg.9e57f8f3fdbe68172505c90de7c9837f.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ganz lieb!!!

 

Aber wir fahren in Kürze in den Urlaub und A2 steht dann in der Werkstatt um den Zahnriemen zu tauschen und der G65 ist seit heute dort auch angesagt.

 

Da ich nach dem Urlaub einen funktionierenden A2 haben möchte, glaube ich nicht, das klappt noch ...

 

Ich schick dir mal auf die Schnelle eine PM!

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

ich weiß , dass es hier nicht um das Thema kaufen-verkaufen geht, aber: wer von euch noch so ein funktionstüchtiges G 65 rumliegen hat (egal ob neu oder gebraucht) - bitte melden.

 

Am Anfang des Threads steht die Teilenummer. Allerdings kann ich diese nicht entziffern, - si entspricht irgendwie nicht meiner Logik der Teilenummer von Audi.

Weiß jemand von euch, ob ich mit dieser NUmmer auch zum Freundlichen gehen kann und das Teil dort bestellen kann? Hoffe, dass dieser Sensor nicht mittlerweile über 100 Euro kostet.

 

Noch andere Frage: da ich sowieso keinen Zugang zum "normalen" Werkzeug habe, habe ich mir 2 Szenarien überlegt:

- in der Hobby-Werkstatt die Stoßstangenverkleidung selber ausbauen und den Geber tauschen ( 13 Euro pro Stunde nur für die Hebebühne, evtl. mal ein Euro für ein Schlüssel, etc.)

- bzw. in die freie Werkstatt fahren und dort die Leute beten, mir die Stoßstangenverkleidung aus und einbauen. Ich werde mich auf jeden Fall wehren, den Kältemittel abzusaugen - habe das letztes Jahr zwei mal gemacht und das letzte mal war beim Freundlichen. Wenn was ist, dann nehme ich den Schlüssel in die HAnd und schraube den (Sch...) G65 selber ab.

 

Ich bin der Meinug, dass ich ohne Vorkennntnisse sowieso nicht unter die drei Stunden komme (sprich 40 Euro) - wenn ich dann auch noch Irgendwelche Schlüssel brauchen werde, wie z.B. für die Felgen usw., dann bin ich bei 50-60.

 

Vielleicht zahlt sich die Werkstatt doch aus? Ich gehe natürlich nicht aus, dass die Jungs dort mir die Verkleidung in 15min abschrauben und wieder dran machen. Aber der geizige zahlt doch immer doppelt, oder?

 

 

Was meint iht?

 

Wenn ich die 60 Euro in den Sensor investiere, dann noch (angenommen) 60 Euro für die Stoßstangenverkleidung in der Werkstatt - bin ich gut beraten?

 

Ich bin immernoch niedriger als beim Vorschlag des Freundlichen mit 30 Euro.

Die spinnen doch leicht....‚‚

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...
Na, dann weisst du ja jetzt, was du sparen kannst.;)

... könntest:confused: Is ja nicht so, dass ich zwei ganz ganz linke Hände hab, aber ich weiß nicht ob ich mir das zutraue wenn ich hier von drei Stunden Arbeit lese.. Das klingt für mich nach drei Stunden Potenzial da mehr kaputt zu machen als zu reparieren :D

Edited by mat_luke
Link to comment
Share on other sites

Ich habe gestern den neuen Druckschalter eingebaut und sofort kühlt die Klima wieder. Der Schalter geht auch ohne ausbau der Stoßstange raus. Ich hatte zuerst einen Druckschalter bei meinen Autoteilehändler von Hella bestellt wäre 15€ billiger gewesen pass leider nicht . (Gewinde zu groß)

 

wie hast du den ohne demontage der stoßstange getaucht bekommen?

da ist doch alles so eng dass man mit nem schraubenschlüssel oder ner zange nicht rankommt.

hab bei mir in der garage auch nen neuen sensor liegen weil meiner sporadisch spinnt. drück mich aber als um den einbau wegen der stoßstange.

 

mfg

 

Im Prinzip muss man den Schalter mit passendem Werkzeug nur lösen, dass er nicht mehr fest sitzt, dann kann man ihn mit der Hand runder drehen. Ungefährlich ist das nicht, da man das Stück Rohr wo der Sensor drauf geschraubt ist recht schnell abdrehen kann wenn der Sensor sich nicht lösen lässt.

 

Aber trotzdem ne ziemliche Fummelei, da ist kaum Platz.

 

Ich habe die Kühleinheit gelöst, man brauch nur 2 Stöpsel entfernen, dann kann man den Kühler und Kondensator zum Motor schieben. Zusätzlich habe ich die Trocknerflasche abgeschraubt, dann geht die Kühlereinheit noch etwas weiter weg von der Stoßstange. Es sind dann etwa 5cm Platz zum Schrauben.

Der Geber war nur leicht fest, habe ihn nur mit einem 18er Gabelschlüssel gelöst(der ging leichter auf die 17er Mutter)

Danach mit den Fingern raus- u. wieder reindrehen.

 

Viel Erfolg.:P

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Vielen Dank.

 

20 Minuten Gefummle und Geduld und das Ding war ausgetauscht.

 

Die beiden besagten Stöpsel entfernt mit denen die Kühlereinheit sich wenige cm weiter wegschieben lasst. Stecker runter.17er Schlüssel angesetzt und das Teil um nen Mikrometer bewegt, was ausreichte um den Rest mit der Hand zu machen. Zisch. Neues Teil rauf. Stöpsel rein. Fertig.

 

400€ gespart ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Die Klima im Polo 9N meiner Freundin mag nicht mehr.

Der Fehlerspeicher spuckt folgendes aus:

00819 - Hochdruckgeber (G65)

07-00 - Signal zu Klein

 

 

Bedeutet dies, dass die Anlage "nur" leer ist, oder das auch der Geber einen Knacks haben kann?

 

 

Wie würdet ihr vorgehen?

 

- Mit Kontratsmittel erst einmal neu befüllen lassen und schauen ob es irgendwo undicht ist

oder

 

- direkt den G65 tauschen und danach neu befüllen lassen?

Link to comment
Share on other sites

War eben nochmal am Polo und habe den Stecker vom G65 abgezogen.

 

Dann spuckt er folgenden (aufgrund des gezogenen Steckers auch logischen) Fehler:

 

00819 - Hochdruckgeber (G65)

31-00 - Unterbrechung o. Kurzschluss nach Masse

 

 

Wenn jetzt wirklich eine der drei Leitungen im Stecker eine Macke hätte, dann müsste dieser Fehler doch auch bei aufgestecktem Stecker erscheinen, oder?

 

Benötige ich bei einem Austausch (den ich jetzt einfach auf gut Glück mache) noch eine Dichtung o.ä.?

Wenn ja, wäre ich über eine TN sehr dankbar.

 

Edit: 8E0260749 - O-Ring

Edited by flip
TN gefunden
Link to comment
Share on other sites

Ja den O-Ring brauchst du, lass die Teilenummer am besten beim freundlichen nochmal checken, ich hatte irgendwie die falsche, die war glaub ich der die du hast ziemlich ähnlich.

Link to comment
Share on other sites

Nur der Vollständigkeit halber - wie ist die TN für den G65 beim A2?

 

Der aktuell im Polo verbaute hat die 1J0 959 126 und wird in den einschlägigen Onlineshops nicht für den A2 gelistet.

Link to comment
Share on other sites

Aktuelle Nummer für den A2: 3R0959126 50,50€+Märchensteuer

 

Ich glaube meiner ist defekt. Hatte damals im Fehlerspeicher die Meldung G65 Hochdruckgeber .... Kurzschluss...

 

Heute kühlte die Klima kein bisschen. Kann es sein das der Fehler sporadisch vorkommt und hin und wieder trotzdem seinen dienst wieder verrichtet?

 

Die 50€ sind ja jetzt nicht sonderlich gross, ist der Sensor Baugleich mit dem 1.6 FSI BAD Motor und die Teilenummer gleich (3R0959126)

 

Oder andere?

 

Danke

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube meiner ist defekt. Hatte damals im Fehlerspeicher die Meldung G65 Hochdruckgeber .... Kurzschluss...

 

Heute kühlte die Klima kein bisschen. Kann es sein das der Fehler sporadisch vorkommt und hin und wieder trotzdem seinen dienst wieder verrichtet?

 

Die 50€ sind ja jetzt nicht sonderlich gross, ist der Sensor Baugleich mit dem 1.6 FSI BAD Motor und die Teilenummer gleich (3R0959126)

 

Oder andere?

 

Danke

 

Ja der kann mal gehen, mal nicht. Der Sensor ist im A2 immer gleich und nur bei Klimaanlagen vorhanden - egal welche Ausstattung.

Link to comment
Share on other sites

Ja der kann mal gehen, mal nicht. Der Sensor ist im A2 immer gleich und nur bei Klimaanlagen vorhanden - egal welche Ausstattung.

 

Nochmal um missverständnis zu vermeiden

 

1. einfach Austauschen ggf frontschürze runter fertig. Quasi plug and play?

 

Nix mit flüssigkeits ablassen oder der gleichen?

Link to comment
Share on other sites

Genau.

 

Wenn der Sensor nicht zu fest sitzt kann man ihn ggf auch tauschen ohne alles zu zerlegen. Wenn man die zwei Stifte vom Kühlerträger am Schlossträger oben rechts und links raus zieht, kann man die Kühler etwas nach hinten schwenken und kommt so ggf. besser dran.

 

Aufpassen, das man das Röhrechen nicht abdreht auf den der Sensor geschraubt ist (ggf. mit Zwange fest halten).

 

Den Sensor zügig runter drehen sobald er sich etwas hat lösen lassen. Es kann sein, dass etwas Kühlmittel austritt, aber das Kühlmittelsystem läuft nur leer, falls das Rückschlagventil welches in dem Röhrchen verbaut ist nicht mehr richtig funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

Genau.

 

Wenn der Sensor nicht zu fest sitzt kann man ihn ggf auch tauschen ohne alles zu zerlegen. Wenn man die zwei Stifte vom Kühlerträger am Schlossträger oben rechts und links raus zieht, kann man die Kühler etwas nach hinten schwenken und kommt so ggf. besser dran.

 

Aufpassen, das man das Röhrechen nicht abdreht auf den der Sensor geschraubt ist (ggf. mit Zwange fest halten).

 

Den Sensor zügig runter drehen sobald er sich etwas hat lösen lassen. Es kann sein, dass etwas Kühlmittel austritt, aber das Kühlmittelsystem läuft nur leer, falls das Rückschlagventil welches in dem Röhrchen verbaut ist nicht mehr richtig funktioniert.

 

 

:III:

Link to comment
Share on other sites

Soeben den G65 getauscht.

Gleicher Fehler taucht wieder auf.

 

Beim Druck auf das darunter verbaute Ventil zischte es ganz kurz leise, dann war Ruhe.

 

Wenn das System noch voll wäre hätte es ja eigentlich nicht aufgehört zu zischen, oder liegt hier meinerseits ein Denkfehler vor?

 

Nächster Schritt wäre jetzt eine Neu- bzw. Wiederauffüllung.

 

To be continued.

Link to comment
Share on other sites

Soeben den G65 getauscht.

Gleicher Fehler taucht wieder auf.

 

Beim Druck auf das darunter verbaute Ventil zischte es ganz kurz leise, dann war Ruhe.

 

Wenn das System noch voll wäre hätte es ja eigentlich nicht aufgehört zu zischen, oder liegt hier meinerseits ein Denkfehler vor?

 

Nächster Schritt wäre jetzt eine Neu- bzw. Wiederauffüllung.

 

To be continued.

 

 

hattest du den Fehler gelöscht?

Link to comment
Share on other sites

Dorr findet auch ein MWB, doch der zeigt 0,0. Das wird es wohl wirklich sein.

 

@flip

 

ich glaube fast ich habe den gleichen Fehler, habe heute alles sauber getauscht. Beim tausch den Sensors habe ich jetzt nicht das sogenannte "zischen" gehört, lediglich ein paar tropfen (sah aus wie kondenswasser) kamen zum vorschein. Nun meine Frage, muss der Fehler erst gelöscht werden damit die Klima wieder funktioniert? Habe jetzt nicht den Eindruck gehabt das diese funktionierte, trotz "LOW" Einstellung.

Link to comment
Share on other sites

So, also meine Klima ist wohl leer, trotz des erfolgreichen tausch den Sensors.

 

Vielen dank nochmal an morgoth der mir sehr geholfen hat.

 

Ich habe mal eben eine kleine Anleitung geschrieben, die vielleicht für den einen oder anderen hilfreich sein könnte, der das vorhaben mit demontierter Front machen will.

 

Man kann natürlich das Kühlerpacket nach hinten drücken, in dem man die beiden Stifte raushebelt. Bei mir war dennoch zu wenig Platz. (Bild 7 und 8)

 

1. Radhausschale entfernen und den Unterboden (am besten alle Schrauben lösen Bild 1)

 

2. Hinter der Radhausschale beim Kotflügel sitzen 4 oder 5 Schrauben, kann man gut mit Taschenlampe erkennen da die in einer "Hohlraum" versteckt sind (Bild 2)

 

3. Wenn die Schrauben vom Kotflügel und Stoßstange draußen sind, können wir die 5 oder 6 Spreiznieten, die beim entfernen der Motorhaube gut sichtbar sind entnehmen. Wenn die Stifte von den Spreiznieten durchfallen, ist das halb so wild, dazu später. Gegebenfalls kann man den Scheinwerfer mit 2 Schrauben lösen um die Stoßstange besser lösen zu können.

 

4. Nun kann man von innen mit der Lampe erkennen das ein weißer Haken die Front noch hält. Den vorsichtig nach außen drücken.(Bild 3)

 

5. Mit lockeren Bewegungen an der Front kann man diese schön lösen (Bild 4)

 

6. Den Platz haben für den wechsel des Drucksensor haben wir jetzt. (Bild 5)

 

7. Da ich selber beim entfernen der Spreitznieten die Plastikstifte verloren hatte, wollte ich mir diese noch schnell wiederholen. Dazu Schrauben wir den "Metallträger" ab und lassen die Stifte aus den Hohlraum hervorrutschen. (Bild 6)

 

8. Leider habe ich trotz der richtigen Teilenummer den großen O-Ring bekommen, vielleicht weiß jemand wie die vom kleinen O-Ring ist. In meinem Fall nahm ich den alten wieder. (Bild 9 und 10)

 

So und nun wieder in umgehkerter Reihenfolge einbauen.

 

Keine Garantie, jeder ist selbst für sein handeln verantwortlich.

 

 

Bitte um Verbesserung falls Fehler in meiner Anleitung sein sollten.

 

 

Gruß

Mike

IMG_4040.jpg.1ba429947e701b8c3267eaee9f6445d7.jpg

 

Bild1.jpg.42b014b6e93df3d053ccc8bc60d7e368.jpg Bild2.jpg.1504e8b7ae08412a0da0fa3d627ac0b0.jpg IMG_4038.jpg.4f67fb55b67704a8dea99b82ba637bc0.jpg

 

IMG_4039.jpg.9480629ac4cc753e81b6345d5e83bd05.jpg Bild3.jpg.4ec32fb640add27b18ad3b3649a9fdb0.jpg

 

IMG_4042.jpg.cd517a2caf887eb8ec72a15a2d4f75a5.jpg IMG_4044.jpg.3d45599236ed2c6d3d5f61a9bef38f4f.jpg

 

IMG_4046.jpg.89f16987b996c89a346295c86d7e3135.jpg IMG_4047.jpg.5a05b1deb6ab91a1694527498c71cf5b.jpg

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 11 months later...

Offenbar gibt es ja zwei unterschiedliche Ausführungen des Hochdruckgebers. Einmal mit Gewinde M10x1,25 (der falsche für den A2?)

und einmal mit 7/16-20 Female.

 

Unterschiede in Steckeranschluss oder Funktion sind mir bei der Suche nicht aufgefallen.

 

Kann das jemand ggf. aufklären welche OE-Nummern da zu welchem Geber gehören?

Link to comment
Share on other sites

Vor zwei Wochen habe ich selbst den Klimakondesator und den Drucksensor an meinem A2 getauscht und kann sagen: Der Originalsensor hat die Teilenummer 8Z0959126, dieser wurde durch den baugleichen Sensor mit der Teilenummer 3R0959126 ersetzt. In den meisten Teilekatalogen wird aber ein falscher Dichtring dazu gelistet (siehe Mikeys Beitrag weiter oben, er hatte höchstwahrscheinlich den 8E0260749B mit 11,1x1,8mm). Korrekt ist der 7H0820896 mit 7,6x1,8mm. Wenn du dir diese beiden Teile bei Audi besorgst, bist du auf der sicheren Seite. Alternativ einen Sensor aus dem Zubehör, der die entsprechende Vergleichsnummer hat, wobei du dann natürlich auf die Korrektheit der Angaben des Anbieters setzen musst.

Link to comment
Share on other sites

Nun wäre der G65 getauscht - wirklich kein Problem mit der "Kühler-Etwas-Nach-Hinten-Schieben-Methode", allerdings bleibt der Fehler weiterhin bestehen, bzw. erscheint sofort nach dem Löschen wieder (00819 30-00). :confused:

Das heißt wohl alles abbauen und auf Kabelsuche gehen. Kennt jemand die Kabelführung vom G65?

Edited by mfd
Link to comment
Share on other sites

Ergänzung:

 

Eine Messung an den Pins 1-3 des Kabels zum G65 ergab ca. 12,5V zwischen 1 (GND) und 3 (V+).

Zwischen 1 und 2 (Signalausgang) ca. 11,1V.

Das klingt für mich erstmal nicht nach defektem Kabel??

Link to comment
Share on other sites

Eine Messung am alten G65 Geber hat kein auswertbares Signal ergeben.

Beim Anlegen von 12V an Pin 3 und Pin 1 an GND sollte sich ja ohne Druck am Sensor ein Rechtecksignal mit etwa 50Hz (20ms) und einem Tastverhältnis von etwa 5% einstellen.

 

Am Oszilloskop ist aber weder ein Spannungsanstieg noch ein Rechtecksignal an Pin 2 messbar.:kratz:

 

Was hat das nun zu bedeuten?

Alter Sensor doch defekt, warum klappt es dann mit dem neuen genauso wenig?

Oder alter Sensor durch Kfz beschädigt und neu eingebauter gleich wieder? Das wäre wohl sehr ärgerlich und sollte bauartbedingt nicht möglich sein - oder etwa doch? :confused:

Bin gerade etwas ratlos...

Link to comment
Share on other sites

Aufgrund einiger Aussagen weiter oben, dass der Fehler vom G65 auch durch zu niedrigen Druck im Kältekreislauf verursacht werden könnte habe ich sicherheitshalber nachgemessen. Waren irgendwas zwischen 50 und 60 psi - also definitiv nicht leer!

 

Bin jetzt mit meinem Latein am Ende. Falls jemandem noch etwas einfällt wo man ansetzen könnte wäre ich sehr dankbar.

Link to comment
Share on other sites

Ergänzung zur obigen Messung am Stecker vom G65:

 

Vergleichsfahrzeug mit intakter Klimaanlage

Pin1 - Pin3 ca. 12,3 V (Bordspannung)

Pin1 - Pin2 ca. 11,1 V (Sensorausgang)

Link to comment
Share on other sites

Hat sich was aus Deinen Messungen/Versuchen ergeben ? habe das gleiche Problem und komme nicht weiter. G65 Kurzschluss nach Plus... Geber getauscht, Fehler gelöscht, kommt unmittelbar wieder. Anlage ist frisch und korrekt befüllt.

 

Gruß, Andreas

Link to comment
Share on other sites

Leider noch nichts, bzw. habe ich keine neuen Erkenntnisse und suche verzweifelt nach einem Lösungsansatz.

 

Als nächstes werde ich nun an einem "funktionierenden" A2 testen, ob der alte/ausgetauschte G65 Geber dort sinnvolle Werte liefert - also gar nicht defekt ist.

Aber wie bereits oben geschrieben sind die fahrzeugseitig messbaren Spannungen bei beiden Fahrzeugen identisch und der alte Geber lieferte bei der Oszilloskopmessung keine sinnvollen Werte.

 

Ansonsten bliebe - sofern man wie in meinem Fall von einer korrekten Befüllung der Anlage ausgeht - das Steuergerät/Klimatronic Bedienteil noch als Ursache... :confused:

Link to comment
Share on other sites

Leider noch nichts, bzw. habe ich keine neuen Erkenntnisse und suche verzweifelt nach einem Lösungsansatz.

 

Als nächstes werde ich nun an einem "funktionierenden" A2 testen, ob der alte/ausgetauschte G65 Geber dort sinnvolle Werte liefert - also gar nicht defekt ist.

Aber wie bereits oben geschrieben sind die fahrzeugseitig messbaren Spannungen bei beiden Fahrzeugen identisch und der alte Geber lieferte bei der Oszilloskopmessung keine sinnvollen Werte.

 

Ansonsten bliebe - sofern man wie in meinem Fall von einer korrekten Befüllung der Anlage ausgeht - das Steuergerät/Klimatronic Bedienteil noch als Ursache... :confused:

 

Mom evtl hab da ich noch einen. Ich müsste mal schauen. Hab den ja damals gewechselt aber ich glaube der war nicht defekt.

 

Aber sind die vom FSI gleich?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 72

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Adapter für alternativen Febi Druckspeicher

    2. 8

      Erfolgreiche Reparatur OSS hintere Mitnehmer

    3. 1

      Traggelenkausdrücker

    4. 1

      Traggelenkausdrücker

    5. 18

      Fakten zu den Serienfahrwerken (Dämpfer und Federn)

    6. 37

      Geräusch beim Fahren RRRRRR

    7. 89

      Getriebeölwechsel

    8. 2

      A2 / Lupo 3l Allgemeine Fragen und Kaufberatung

    9. 2

      [1.2 TDI ANY] Hydraulikeinheit: Woher neue Kohlen bekommen?

    10. 1

      Audi 16 Zoll Alu Felgen -- FP 150 EUR

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.