A2AS

Lichtmaschine ausbauen / tauschen beim AUA

Recommended Posts

Im Zuge meiner weiteren Ermittlungen zu meinem Problem unter "Spannungsregler der Lima" tauschen möchte ich mich schon mal schlau machen wie ich die Lichtmaschine, bzw. den Generator, am besten selber tauschen könnte. Ich meine trotz Suche noch keine komplette Anleitung gefunden zu haben (Suche auf Lichtmaschine oder Generator). Verstanden habe ich aus den Threads folgendes.

 

AUA Motor

======================

1) Masse an Batterie abklemmen

2) Wärmeschutz am Krümmer rausziehen um Platz zu bekommen

3) Stecker / Kabel von Lima ab und ggf. den kleinen Kabelbaum (3 Stecker) komplett zur Seite nehmen, Stecker der anderen zwei Verbraucher rausziehen

4) Den KRR-Spanner unterhalb des Generators zum Fahrraum drücken, dann sollte sich der Keilrippenriemen (KRR) zur Seite drücken lassen, Generator damit frei

5) Bolzen des Generator lösen (Reihenfolge ? Werkzeug ?)

6) Generator nach oben entnehmen, was wohl teilweise sehr fummelig werden kann

7) Neuer Generator rein

8) Riemen wieder rauffädeln, vermutlich dabei den Spanner wegdrücken (hier oft der Hinweise auf Bühne ?)

9) Kabel wieder an die Lima ran

10) Rest in umgekehrter Riehenfolge

 

Paßt das so in etwa ? Gibt es beim AUA noch Stolperfallen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Btw: Hat die AUA Lima der Mai 2002er A2 mit Klima auch einen Freilauf ? Gibt es ggf. welche ohne ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch mal ich. Kann jemand bestätigen, dass die 037 903 026 CX die richtige Lima für den Mai/2002er mit Klima ist ? Hat die wirklich einen Freilauf ?

 

Edit: die Teilenummer scheint wohl zu stimmen. Nach dritter Suche der Nummer im Forum bin ich dann auf einen Thread gestossen, der diese Nummer ebenfalls für den Benziner erwähnt. Suche ich nach Bilder im Netz bekomme ich diese Zeichnung (Russen-Seite). Wenn ich es richtig verstehe, müsste für mich der Freilauf in der Riemenscheibe sitzen. Auch hier ist kein Freilauf zu sehen ! Kann es sein, dass die Benziner Austausch LIMAs aktuell ohne Freilauf geliefert werden ?

 

Hinweis vom Moderator
Sorry, Urheberrecht
bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Teilenummer passt zu AUA und BBY, ist ein 90A-Generator. Index C, bzw CX kommt ohne Rippenriemenscheibe, Index B, BX mit. Den Freilauf haben nur die Diesellimas.

 

Beim Ausbau musst evtl. bisserl arbeiten, da in der Lima Zughülsen angebracht sind. Diese werden per Schraube an die Halterung herangezogen und müssen dann evtl. erst wieder losgeklopft werden, bevor du die Lima rausbringst. Den Spanner vom Benziner hab ich gerade nicht im Kopf, beim Diesel zieht es sich da deutlich besser von unten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Dir, dann passt es wieder.

 

Sorry für den Link oben, sah nicht so brisant aus. Danke für das Edit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muß noch mal nachfragen. Da die AUA Lima-Riemenscheibe nun keinen Freilauf verbaut hat, ich würde gerne die Scheibe der aktuellen Lima auf eine andere Lima umbauen, muß ich da auch die Hazet 2592 Nuss bestellen, oder wäre dass dann eine andere Stecknuss / Adapter ? Bin schon fleissig am suchen, finde aber oft nur komplette Koffer. Im Prinzip wird wohl "eine" Vielzahn-Nuss für die Welle langen und ca. ein 24er "Eisen" für die große Mutter ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ist in der Tat ein einfacher Vielzahnadapter für 5 Euro für die Riemenscheibe ohne Freilauf. War kurz mit meiner "Ebay" Lima bei meinem Teile-Höker. Vielzahn habe ich als Namen nur geraten, heißt wohl wirklich so. In Sachen Auto und schrauben habe ich noch den "ganz langen Weg" vor mir ;). Ich wollte ja keine Ebay Lima verbauen (die war nur zum Tausch gedacht), aber die sieht noch top aus, also innerlich, weniger äusserlich, daß ich es mal mit ihr riskieren werde.

vielzahn.jpg.1a08c05835ce29409910f994689f34ee.jpg

vielzahn2.jpg.a49dd112b4d7c67ef35af212a03aac72.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollte mich noch mal bedanken. Habe heute 5 Stunden auf der Bühne verbracht, und drei Lichtmachinen probiert, gemessen, zwei Regler geteatet, also gefühlt 5x alles ein- und ausgebaut, immer wieder Batterie an- und abgeklemmt, etc.

 

Den Riemen runter und rauf zu machen ist ja so etwas von derbe einfach. Man muß sich echt schämen hier zu viel Respekt zu haben. Allerdings ist es von unten wirklich viel angenehmer.

 

Es gab natürlich auch Enttäuschungen. Bei 10 Jahre alten Plastiknasen an Steckern einfach mit möglichst wenig Kraft rumdrücken, sonst bricht was.

 

Und das Schwierigste war die Generatoren nicht ab zu bekommen, sondern nach oben rauszubekommen. Habe oben den Ölstutzen am Servicebereich gelockert und nach hinten und dann zur Seite weggedrückt und dann ging es, war aber mehr als fummelig. Nachher kam dann Routine rein.

 

Anbei zur Erinnerung zwei Fotos.

 

Edit: fast vergesssen. Vielzahn und 24 Eisen kann man vergessen und sich schenken. Um die Riemenscheibe am Generator zu lösen / runter zu bekommen gehen am besten diese Hochdruckpistolen mit Adapter. Ratzfatz.

KRR.jpg.385a0873bc37e6d11087074b785d6037.jpg

KRR2.jpg.aafa16807eeccca36f22aabc1e4b4008.jpg

bearbeitet von A2AS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin grad dabei die Lima zu wechseln bei unserem AUA.

 

Soweit wie auf dem Bild bin ich gekommen. 2 Schrauben ab.

Nur rührt sich das ding überhaupt nicht. Hab ich was vergessen oder isses Korrosion?

20160526_205018.jpg.d8c2a8b9b4e3840e70ed612864b02737.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dürfte nur festgegammelt sein. Schau dir nur an, wie das Gehäuse aufgeblüht ist!

 

Vielleicht bissl WD40/Kriechöl an den Stellen, wo die Bolzen drin waren, und dann mal vorsichtig oben zwischen Lima und Motor mit einem Hebel das Teil nach vorn wegdrücken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor dem Einbau unbedingt die Buchsen mit nem Schraubstock zurückdrücken, dann lässt sie sich ganz einfach wieder Einbauen.

Die Schrauben ziehen die Buchsen dann wieder an den Halter und sie sitzt wieder so schön fest wie vorher. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den Befestigungslaschen in denen die Befestigungsschrauben sind, sind Hülsen welche sich beim Festschrauben gegen den motorseitigen Halter klemmen.

Diesen Hülsen müssen mit Hilfe einer Schraube und großen Unterlegscheiben etwas herausgezogen werden, wenn die Lima nach lösen der Befestigungsschrauben noch fest sitzt.

Das ist im eingebauten Zustand nicht so leicht aber machbar.

bearbeitet von Phoenix A2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für Eure Tipps. Ich hab mir ´ne neue Lima gekauft, wo die Buchsen noch nach außen stehen und dann beim anziehen reingezogen werden.

 

Was macht man mit der alten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freut sich da nicht der Schrotthändler drüber?

Da sollte es sogar noch nen schmalen Taler für geben. Ist immerhin Kupfer drin!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern den LIMA-Regler auch gewechselt und habe den Generator nicht abbekommen (dachte schon hab ne Schraube vergessen), dann hab ich hier gelesen..."langer Hebel" und schon ging sie ab einfach rausdrücken nach vorne...:D

Übrigens die 2 Generatorbefestigungssschrauben mit 20Nm und das dicke Plus

an der LIMA mit 15Nm anziehen 13 Nuss (wichtig ! ) alles andere zum Ausbau wie oben beschrieben gemacht Öleinfüllstutzen unbedingt nach innen ausbauen und LIMA nach oben rausnehmen.

bearbeitet von Lack-Addi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.5.2016 um 21:29 schrieb Phoenix A2:

In den Befestigungslaschen in denen die Befestigungsschrauben sind, sind Hülsen welche sich beim Festschrauben gegen den motorseitigen Halter klemmen.

Diesen Hülsen müssen mit Hilfe einer Schraube und großen Unterlegscheiben etwas herausgezogen werden, wenn die Lima nach lösen der Befestigungsschrauben noch fest sitzt.

Das ist im eingebauten Zustand nicht so leicht aber machbar.

Wie kann ich mir das vorstellen ??

Wie soll man denn die Hülsen mit  einer schraube raus bekommen ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun Doch alles kein Hexenwerk !

 

Also im AUSGEBAUEN Zustand  die langen Besfestigungsschrauben wieder einschrauben, mindesten ein paar Gewindegänge und dann mit dem Hammer einfach drauf schlagen . (Bitte keine rohe Gewalt ! , alles wie immer am A2 mit Gefühl )

So setzen sich die Buchsen wieder !

WD 40 kann da auch nicht schaden!

Ach so wenn die Befestigungschrauben raus sind und die Lichtmaschine sich nicht lösen will !

Klassiche Pysik anwenden ! wie oben schon erwähnt LANGER HEBEL !!!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden