Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

was habt ihr dieses Jahr so in den A2 investiert?

 

Ich habe in den A2 meiner Frau dieses Jahr so einiges an Euronen rein gesteckt.

 

1. AT-Getriebe kompl. mit Aus- und Einbau 1200,--€

2. Radlager links, Drehzahlsensor, Kühlmitteltemperatursensor 523,--€

3. Antriebswelle links neu, rechte Welle gefettet 573,-- €

4. 2 neue Winterreifen 165/65/15 150,--€

 

Alles zusammen also fast 2500,--€.

Ich will hoffen, das jetzt erstmal Ruhe ist.

Obwohl, für das nächste Schraubertreffen in Legden hätte ich schon was.

1. Türfangband links

2. neue Stoßdämpfer Bilstein B4

 

Grüße

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lackpolitur, Wachs und Poliertuch für insgesamt ca. 5 EUR und ca. 1,5 Tage Arbeit. Nun steht er fast wieder im Neuwagenzustand vor der Tür.

 

Blaue TÜV-Plakette für 92,50 EUR.

 

Mehr war einfach nicht erforderlich. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Longlife Self-Servce bei 210.000 km:

Öl-/Filter: 62 €

Stabilagerbüchsen: 18 €

Blaue TÜV Plakette 92,50 €

Handbremshebel Tommelbremse hi le: gangbar gemacht: -,-

nachher :bonk:noch 30er Innenvielzahnnuß für Radlagerausbau besorgt: 8 €

(warum einfach, wenn´s kompliziert auch geht und bei -4°C Fummelarbeit im Freien das Immunsystem stärkt)

 

Somit bisher ein gutes Jahr: Dieselkosten höher als alles andere (Rep. Wartung/Reifen incl. Vers./Steuer und dem geringen Wertverlust) zusammen.

 

Hatte ich bisher nur bei meinen uralten Golf II Dieseln und Passat 35i

TDI.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will hoffen, das jetzt erstmal Ruhe ist.

 

Mit Sicherheit. Ich hatte letztes Jahr über 3000,-€ reingesteckt, dieses Jahr war praktisch nichts. Nen Service für <100€ und mein linker Fensterheber hat ne neue Mechanik bekommen (ca. 75€).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meinem im März gekauften: Wischerblatt, einige Glühlampen, ein Reifen, kleiner LL-Service, Zahnriemen + Wapu und kürzlich eine hintere Radnabe wg vermurkstem Gewinde. Müssten in Summe knapp 900,- gewesen sein. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis jetzt 4120 Euro, allerdings für beide Autos zusammen. Der Silberne hat 2493 Euro Reparatur -und Wartungskosten verschlungen, der Blaua 1626 Euro. Bei beiden Autos waren die Zahnriemen gewechselt worden und die große Inspektion wurde bei beiden ausgeführt. Plus TÜV. Und das alles bei Audi! Aber wohl zum letzten Mal. Ich werde mal die Freien testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gelöscht

Rund 100,- € für einen Aufkleber am Kennzeichen - sonst war dieses Jahr nichts.

 

Reifen waren bereits letztes Jahr dran (Sommer und Winter).

 

So könnte es ruhig die nächsten elf Jahre weitergehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

120 EUR für Stoßdämpfer vorne tauschen + 50 EUR für 2 neue Federn. Aus optischen Gründen jetzt noch eine neue Serviceklappe für 60 EUR geschossen ;)....

Beim anderen Wagen ein Ölwechsel für 80 EUR und nen Satz Reifen für 500 EUR günstig erstanden :D

bearbeitet von Tho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war kein billiges Jahr...

 

Kupplung, Antriebswellenaußengelenke, Bremse hinten, Anschlagpuffer hinten, vier neue Reifenventile, Türfangband links und Tüv inkl. Nachprüfung haben bislang 1877,34 € verschlungen. Der LL-Service steht noch aus, sollte sich jedoch hoffentlich auf den Ölwechsel beschränken :rolleyes:.

bearbeitet von Solimar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den normalen Service hatte ich noch gar nicht dabei. Aber do it your self.

Plus die neuen Sommerreifen. An die hatte mich meine Frau noch erinnert.

 

Also dürfte es doch an die 3000,--€ Grenze gegangen sein.

 

@Bedalein:

Ich will auch hoffen, das in diesem Umfang erstmal Ruhe ist. Sonst gibt es einen anderen, was ich meiner Frau aber nicht sagen darf. Die liebt die Kugel über alles.

 

Grüße

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei meinem, im Juli gekauften A2 ist leider neben dem Kaufpreis auch schon so einiges zusammen gekommen:

neue Windschutzscheibe, Aerotwin-Wischer, Blinkerrelais, Serviceklappe samt Rahmen, 1x Gehäuse Außenspiegel, Ölwechsel, Schaltsack und Knauf, 1x Lautsprecherabdeckung, 2x Spiegelglas, Innenbeleuchtung LED, Radioreparatur, G250-Sensor, Stoßstangenhalter, Luftfilter, Innenraumfilter - alles in allem so ca. € 1.000,00 - und das Jahr ist noch nicht rum.

 

Wer weiß, was mein Schrauber nächste Woche bei der Montage des Sensors, des Luftfilters und des Stoßstangenträgers noch so alles entdeckt :troest:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LL-Inspektion inkl. Plakette 381 Euro

Windschutzscheibe 656 Euro

AGR-Ventil 543 Euro

Verlängerung CarLife Plus 332 Euro

AT-Motor 5649 Euro

Blinkleuchte im Kotflügel links 10 Euro

Fensterhebermotor vorne links 222 Euro

 

Summe 7793 Euro. Das reicht. Allerdings wurde ein Teil von Versicherungen übernommen. Dazu kamen Kleinigkeiten wie Steuer, Versicherung und Diesel.

 

Wer bietet mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LL-Inspektion inkl. Plakette 381 Euro

Windschutzscheibe 656 Euro

AGR-Ventil 543 Euro

Verlängerung CarLife Plus 332 Euro

AT-Motor 5649 Euro

Blinkleuchte im Kotflügel links 10 Euro

Fensterhebermotor vorne links 222 Euro

 

Summe 7793 Euro. Das reicht. Allerdings wurde ein Teil von Versicherungen übernommen. Dazu kamen Kleinigkeiten wie Steuer, Versicherung und Diesel.

 

Wer bietet mehr?

 

:eek::eek::eek:

 

Mir reichen schon:

 

Komfortsteuergerät inkl. Einbau 390€

Klimaservice 80€

Türfeststeller ink. neuem Stecker des Fensterhebers 72€

Inspektion wird zum Jahreswechsel fällig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheibenwischer: 10€

Klimaservice 65€

eine Kanne Öl: 9€

Schalter zum Tankdeckelöffnen: 18€

Koppelstangen: 62€

Bremsen: vorn 140€, hinten 135€

Temperaturgeber inkl. Kühlflüssigkeit: 52€

Bilstein B4/Spidan inkl. Kleinteile vorn: 285€

TÜV: 90€

Glühlampen: 17€

2 Sommerreifen: 146€

Diesel: 970€

+ Versicherung + Parken + Umsetzenlassen (Rechnung kommt erst noch) ... in Summe etwa 2500€ für gefahrene 12600km

 

Puh, hättet ihr bloß nicht gefragt, das wollte ich eigentlich gar nicht so genau wissen. Obwohl ich ja noch ganz gut wegkomme im Vergleich mit einigen hier :D

 

Schöne Woche! flixe

 

Edit: an Investitionen so gesehen um 1000€. Klingt gleich viel angenehmer, zumal Bremsen und Fahrwerk vorn jetzt erst mal keine Zicken mehr machen sollten.

bearbeitet von flixe
Invest. gesondert summiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde der Sprit zählt nicht wirklich als Investition. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm.....

 

silber: pd-element mit verteilerleiste, zwei neue sommerreifen : ca. 1000€

 

blau: pd-element mit verteilerleiste, beläge&scheiben vorne, dämpfer hinten, fensterhebermotor fahrertür, servo befüllt, klima gewartet, tüv-plakette: ca. 1.900€

 

ich hoffe auf ein ruhiges, reparaturfreies, unfallfreies jahr 2013 :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen grade erst gekauft. Die KM nähern sich der 200TKM und der Wagen hatte einen Reparaturstau.

 

A2, 1.4i - BJ2001

 

80 EUR Inspektion inkl. aller Filter, Öl, Zündkerzen

125 EUR Alufelgen bei eBay, Telefonwählscheiben

220 EUR Michelin A4 Winterreifen 185/60 R15

 

Bei VAG eingebaut :

 

320 EUR Marderschocker

420 EUR neues Komfortsteuergerät

250 EUR Einbau neuer Lichtschalter, Lederbremshelbel mit Alu, Schaltknüppel S-Line

 

Gruss

-bl-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mal noch 'nen Satz Zündkerzen bestellt 35EUR, kann nach 65.000km die die alten jetzt drin sind nicht schaden. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

800 Euro für Dieselkraftstoff auf 14.000km

 

Ansonsten habe ich vom Vorbesitzer ein Auto mit neuen Sommer und Winterreifen auf Felge bekommen, sowie frischem Service.

Sogar ein Kanister Nachfüllöl war noch dabei.

 

Ach und jetzt ein 42 Liter Tank für 60,-

 

Auf Holz klopf ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit September 2009:

 

367,55 EUR Wartung

483,55 EUR Öl + Ölwechsel

754,80 EUR Reifen + Felgen

2.068,95 EUR Ersatzteile

2.435,14 EUR Arbeits-/Reparaturkosten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lohnt es sich bei einem 11 Jahren alten A2 noch Geld zu investieren (A2 1.4 TDI 219.000 km) für kleinere Reparaturen .

Kann jemand abschätzen , wie hoch der Wertverlust bei der Kugel in einem Jahr sein wird. Sind es mehr als 1500 € bei normalem Gebrauch?

bearbeitet von rosetau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hängt immer vom Allgemeinzustand ab. Wenn ich die Anschaffung nebst Wertverlust eines neuen Autos als Vergleichsgröße zu Grunde lege, lohnt sich plötzlich echt jede Reparatur. Oder andersrum: Für nen 11 Jahre alten in Standardausstattung bekommst mit den Kilometern eben auch fast nix mehr.

 

Hab jetzt 9 Jahre und 350.000km, heute gabs neuen TÜV, zu Weihnachten dann mal ne neue Kupplung...

bearbeitet von Nachtaktiver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt auch drauf an wie lange Du den A2 noch fahren willst. So Wie der Nachtaktive zeigt ist Deiner ja im besten Alter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist fast nie wirtschaftlich sinnvoll einen neuen oder neueren Wagen zu kaufen... Sicherheitstechnich ja... aber wenn ich nur nach der wirtschaftlichkeit gegangen wäre hätte ich heute noch den Astra F vor der Tür oder ein älterer Asiate... gleiches gilt mMn für den A2. Dafür sind Verschleißteile und Versicherung einfach zu günstig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo rosetau,

 

bei Kleinreparaturen lohnt es sich eigentlich immer ein älteres Auto weiter zu fahren. Für einen A2 gilt das wegen der Alu-Karosserie sogar ganz besonders.

 

Das Thema Wertverlust hat dein A2 eigentlich abgehakt - der Wert wird nicht mehr viel weiter fallen. Im Vergleich zu einem neueren Auto ist der Wertverlust deines A2's verschwindend gering.

 

Dazu ein Beispiel aus eigener Erfahrung mit unserem Audi Coupé:

 

Neupreis in 1994 lag bei ca. 45.000 DM.

Gekauft in 3/2003 mit 82.000 km für 6.000 EUR.

Überlassung meinem Sohn vor 4 Jahren mit 97.000 km.

Heutiger Wert ca. 2.500 EUR mit ca. 116.000 km bei gutem Zustand.

 

Wertverlust in ca. 9,5 Jahren also nur 3.500 EUR.

Werterhaltende Maßnahmen inkl. Wartungen in der Zeit für ca. 3.000 EUR durchgeführt.

 

Gesamtaufwand ohne Benzin in 9,5 Jahren: 6.500 EUR.

 

Meine Frau wollte ursprünglich einen neuen Opel Corsa. Neupreis wäre in 2003 ca. 13.500 EUR gewesen. Heutiger Wert mit ca. 23.500 km Laufleistung wäre so in der Größenordnung von ca. 5.500 EUR. Wertverlust also ca. 8.000 EUR zzgl. Wartungen und Kleinreparaturen für ca. 2.000 EUR würden einen Aufwand von ca. 10.000 EUR bedeuten.

 

Finanzieller Vorteil für das alte Audi Coupé: ca. 3.500 EUR.

Opel Corsa dieses Modells gibt es heute in Massen. Ein Audi Coupé in gutem Zustand ist inzwischen schon sehr selten geworden - mein Sohn wurde zumindest schon häufiger auf das Auto angesprochen. Die Gebrauchtwagenpreise für gut erhaltene Coupés steigen inzwischen sogar.

 

Die Kostengegenüberstellung hinkt etwas (Versicherung des Audis ist etwas teurer und der Benzinverbrauch liegt sicher auch 1 bis 2 Liter über dem des Corsas - doch dagegen stehen Fahrspaß und Individualität.

 

Fazit: Unter Kostenaspekten lohnt es bei der richtigen Auswahl des Autos fast immer zu einem älteren Auto zu greifen. Der A2 ist als Langzeitauto auf jeden Fall die richtige Wahl. Selbst wenn der Motor oder das Getriebe mal den Geist aufgeben sollten, lohnt sich die Reparatur - mit Gebrauchtteilen natürlich.

 

Vor der Qual der Wahl stehst du natürlich nicht - du hast ja schon einen A2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Argumentation. Der geringe Wertverlust des "alten" Audi A2" im Vergleich zu einem Neuwagen oder einen jungen Gebrauchten ist wirklich ein unschlagbares Argument. Bei einem normalen Auto mit Stahlkarosserie hätte ich sicher schon das Auto verkauft. Aber durch die Alukonstruktion hält die Hülle ewig. Oft werde ich angesprochen, wann kaufst Du endlich ein neues Auto? Was soll ich sagen, so individuelles Auto mit so einem geringen Gebrauch bekomme ich nie wieder. Also fahre ich erst mal weiter bis zum Motorschaden.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden