Sign in to follow this  
Romulus

Aus der Reihe "Benziner Zahnriemen"

Recommended Posts

Nach früheren Folgen wie z.B.

Frederic, 10 Jahre, geboren in Ingolstadt - Seite 4 - A2 Forum

Berlin mit dem A2... oder Die Geschichte eines Zahnriemenwechsels - A2 Forum

Kleiner Zahnriemen gerissen - A2 Forum

Zahnriemen ohne Zähne - das Ende einer Kugel - A2 Forum

und ganz frisch noch

Motorschaden oder Nicht ?? - A2 Forum

 

habe ich jetzt die Ehre die nächste Folge finanzieren zu dürfen. :rolleyes:

 

Ablauf Teil 1 hatte ich schon mal ausgemalt, nur getarnt als möglicher Drosselklappenfehler weil die ja kurz vorher gereinigt wurde.

Autobahn, schon 50 km unterwegs, gemächliches Tempo (110-120), keine Vorwarnungen, keine Geräusche. Auf einmal fällt der Motor aus, großes Kino im KI. Erneut starten erfolglos (:o) und zum Glück eine Ausfahrt hoch rollen können. Dann das bekannte Bild:

 

attachment.php?attachmentid=51507&stc=1&d=1409556912

 

So stand die Kugel erstmal 60 km von zuhause. Montagnachmittag hatte ich Kontakt zu der Werkstatt und fing das Grauen an: nicht die Drosselklappe sondern der Zahnriemen sei hier verantwortlich. Gestern haben wir die Kugel zu meiner Stammwerkstatt geholt.

 

attachment.php?attachmentid=51556&stc=1&d=1409719787

 

Keine fünf Minuten später war deutlich wo der Hase im Pfeffer lag:

 

attachment.php?attachmentid=51557&stc=1&d=1409719787

 

attachment.php?attachmentid=51558&stc=1&d=1409719787

 

Ein weiterer Fall von "Zahnriemen ohne Zähne" also. Die vordere, Auslaßnockenwelle wurde verstellt zum Rest und somit sind Folgeschäden fast vorprogrammiert.

 

Nach Ursache lässt sich nur raten. Ich habe die Kugel im März 2010 mit 87 Tkm gekauft. Während er beim Händler stand wurden in deren eigenen Werkstatt Riemen und Rollen getauscht (Sept 2009). Jetzt haben wir September 2014 und 165 Tkm auf dem Tacho.

 

Inzwischen ist nach Endoskopie deutlich daß alle Auslaßventile krumm sind. Auf den Kolben sind Abdrücke erkennbar. Somit heißt es jetzt auf jeden Fall Kopf ab und weiter forschen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

 

Wenn Teilreparatur möglich, wird der Motor instandgesetzt. Wenn es ganz schief geht, kommt ein neuer/überholter BBY rein. Denn

ich will meinen A2 wieder!!

IMG_20140902_151901.jpg.6d5fcdcb1673fa92d37edac86e23d198.jpg

IMG_20140902_152722.jpg.6eeeae4eb1e36198b19a6085f4645613.jpg

IMG_20140902_152733.jpg.b692cf2f4755e38921febd904104485a.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach du Sch***e! :eek:

 

Da möchte man ja direkt mal seinen Eigenen prüfen... Hoffe das da alles wieder in Gang kommt und nicht zu sehr ins Geld geht..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh, Mist. Ich drücke dir die Daumen, dass deine Kugel bald wieder läuft.

 

P.S.: Den defekten Riemen würde ich mal an den Hersteller schicken.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Aus der Reihe..." - der Titel ist echt gut, auch wenn der Schaden traurig ist.

Bleibt die Frage nach der Ursache! Wenn überhaupt noch zu finden.

 

Ich kann Dich nur trösten: Hatte auf der Rückfahrt vom diesjährigen JT einen (typischen ? 90er) Turboschaden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Beileid.

Aber wie ist sowas möglich? Der Riemen verliert ja nicht aus Spaß alle Zähne...würde fast vermuten, daß die Nockenwelle sich nicht weiterdrehen ließ und der Riemen deswegen die Zähne verloren hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wäre dann jetzt der dritte der sich die Ventile breitkloppt und bei dem die Reparatur klappt. Hab das jetzt zweimal gesehen, einmal bei meinem, einmal bei nem anderen BBY bei nem Freund in der Werkstatt. Laufen beide noch, also Kopf hoch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Euch allen für's Mut machen und die Anteilnahme! :TOP:

Das hilft schonmal ungemein.

 

Hatten wir nicht gestern festgestellt dass IBAN veröffentlichen unbedenklich sei? Na denn... :Hofnarr: - ne, Spass beiseite.

 

Etwas wunderlich ist die Angabe der Werkstatt daß man gelegentlich BBY mit Zahnriemenbruch gehabt hat, aber immer der große Riemen. Hier im Forum sind es aber in Mehrheit die Koppelriemen die Probleme bereiten.

 

Ich schaue heute nochmal in der Werkstatt vorbei. Was hier jetzt wirklich Ursache und Folge gewesen ist (Henne und Ei) interessiert uns alle brennend.

Wenn ich was erfahre, melde ich mich wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, diese Gummiriemen haben mich lange davon abgehalten, ein Produkt von VAG zu kaufen. Konnte jetzt aber nicht wiederstehen, da ich ein Auto für meine Tochter brauchte und mir der A2 schon immer gefallen hat.

Ich komme aus der Kettenfraktion, da kann es zwar auch Kettenschäden geben, wenn überhaupt erst bei sehr hohen Laufleistungen.

Habe jetzt für den A2 Benziner mit 83000km einen Riemen- Wasserpumpensatz bestellt und werde ihn präventiv wechseln, obwohl der alte nach Serviceheft erst 40000km gelaufen ist (wurde in 2008 gewechselt).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich komme aus der Kettenfraktion, da kann es zwar auch Kettenschäden geben, wenn überhaupt erst bei sehr hohen Laufleistungen.

Nicht bei VAG ;) Da klappt das auch früher mit den Kettenschäden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Habe jetzt für den A2 Benziner mit 83000km einen Riemen- Wasserpumpensatz bestellt und werde ihn präventiv wechseln, obwohl der alte nach Serviceheft erst 40000km gelaufen ist (wurde in 2008 gewechselt).

 

Bei den neuen Zahnriemen von Conti steht vorsichtshalber gleich ein MHD drauf. 5 Jahre. Also ist deiner überfällig. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hej,Romulus

kann es sein,das du häufig im oberen Drehzahlbereich unterwegs bist und gerade beim Runterschalten gerne die Kupplung dynamisch kommen lässt ?

Muss doch einen Grund fuer dieses unerfreuliche Vorkommnis geben.

 

so long

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht sollten wir alle Benziner Koppelriemengeschädigen uns zusammen tun und unsere A2´s zusammen in einem Gemeinschaftstreffen reparieren !

Wäre ja eine coole Idee !!!:)

 

Meiner steht noch in der Garage ! (ohne neuen Koppelriemen )

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kannst das mal fotografieren? Wäre mir jetzt noch nie aufgefallen und ich verbaue ausschließlich Conti-Riemen...

 

Habe den ZR-Satz gestern erhalten.

auf der Riemenpackung steht drauf: Einzubauen < 11-2018.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, es gibt weiteres zu berichten, auch wenn es nicht die gewünschten Berichte sind :(

 

So sieht der Kopf aus:

attachment.php?attachmentid=51580&stc=1&d=1409856577

Alle Auslaßventile offensichtlich krumm.

 

Einige Ventile und Brennraummulden, vor allem die ganz an der Außenseite, sind sehr beschädigt:

attachment.php?attachmentid=51581&stc=1&d=1409856577

 

Das sieht nicht reparabel aus, vielleicht geht es sogar nicht aufzubereiten. In dem Fall wäre ein anderer Kopf (Tausch/Aufgearbeitet) angesagt.

 

Und der Block und die Kolben:

attachment.php?attachmentid=51576&stc=1&d=1409856577

 

attachment.php?attachmentid=51577&stc=1&d=1409856577

 

attachment.php?attachmentid=51578&stc=1&d=1409856577

 

attachment.php?attachmentid=51579&stc=1&d=1409856577

 

Das muß doch ordentlich geknutscht haben.

Somit kommt langsam die Frage ob es sich lohnt diesen Motor aufzubereiten oder nach einen anderen umzusehen.

 

Zum Glück ist die Werkstatt genauso wenig wie ich an Eile interessiert. Diese Reparatur muß gut geschehen und wenn wir dafür auf Teile warten müssen, dann warten wir.

 

Zu der Schwarzfärbung: der Motor hatte mit 5W30 einen Ölverbrauch von 1 l/3000 km (Saison 2010), mit 5W40 einen Ölverbrauch von 1 l/7000 km (seither).

 

Hej,Romulus

kann es sein,das du häufig im oberen Drehzahlbereich unterwegs bist und gerade beim Runterschalten gerne die Kupplung dynamisch kommen lässt ?

Nee, eigentlich gar nicht. Der Drehzahlmesser kommt bei mir nur ganz selten über 4. Ich bin eher der gelassene Fahrer. Nur wenn wirklich Schub gefragt ist (Autobahnauffahrt mit vollem Auto + Hänger in Hochsommer) kommt er mal bis an die 5.

IMG_20140903_174410.jpg.52a8ae9d999b8fe05c09b1d932a5fbde.jpg

IMG_20140903_174415.jpg.e469207b9f5164aabc6bb82f55263b39.jpg

IMG_20140903_174420.jpg.373bfa91b55ca9135e13ceef0f2cb256.jpg

IMG_20140903_174428.jpg.07a33fe4477a0f48cfc25d003d213f51.jpg

IMG_20140903_174547.jpg.eb901993de7286273411f146aee69323.jpg

IMG_20140903_174621.jpg.5c3221cecff0bc129dc2f9f62ec9c024.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht nach Arbeit aus. Freut mich sehr, dass du der geliebten Kugel treu bleibst, auch wenn eine "Herz-OP" ansteht:TOP:.

Ich drücke die Daumen für eine erfolgreiche und reibungslose Reparatur:).

Edited by Phoenix A2

Share this post


Link to post
Share on other sites

So sah das bei mir auch aus, ich hab die krummen Ventile noch im Keller auf der Werkbank, alle acht. Wir haben damals nur geprüft, ob die Kolben noch alle gleich hoch ankommen (also kein Pleuel gestaucht ist) und dann neue Ventile eingeschliffen. Sogar die Kipphebel waren noch heile.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal eine Frage zum Verständniss:

 

Die Kolben mit ihren Ventilabdrücken sind jetzt aber für die Tonne oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
So sah das bei mir auch aus, ich hab die krummen Ventile noch im Keller auf der Werkbank, alle acht. Wir haben damals nur geprüft, ob die Kolben noch alle gleich hoch ankommen (also kein Pleuel gestaucht ist) und dann neue Ventile eingeschliffen. Sogar die Kipphebel waren noch heile.

 

Genauso habe ich es bei meinem BiTurbo damals gemacht. Da es nur auf einer Zylinderbank war, hatte ich nachher eine schöne Vergleichsmöglichkeit, Ergebnis: Kein Unterschied in Kompression o.Ä.

Ist inzwischen 6 Jahre und 60TKm. her.

Würde auch hier erstmal schauen, ob man den Block überhaupt anfassen muss, wegen den Abdrücken alleine würde ich es sicher nicht machen.

Was ich heftig finde, sind die Ablagerungen.

Edited by jopo010

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht nicht gut aus, aber ich vermute, dass eine Reparatur möglich ist.

 

Nach genauer Kontrolle am Sitz der Ventile und den Kolben, würde ich das Abenteuer wagen.

 

Kann es sein, dass bei dem letzten Zahnriemenwechsel, der Nockenwellenriemen NICHT gewechselt wurde? Das würde die Abnutzung erklären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke wiedermals an alle für Eure Beteiligung, Tipps und Anregungen. :HURRA:

Geteiltes Leid ist, naja, weniger Leid. :)

 

Ich schaue heute nochmal beim Patienten vorbei. Dann werde ich mit dem Meister die verschiedenen Szenarien nachgehen. Letzter Stand (Mittwoch) war dass Ventile, Stössel, Ventilführungen und Kolben sowieso neu müssten. Möglicherweise kommt der Kopf und anderes noch dazu.

 

Ich hoffe immer noch dass dieses Unheil wenigstens eine Sonnenseite hat, indem ich von meinem Ölverbrauch befreit werde (ich gehe aus von den bekannten mangelhaften BBY-Ölabstreifringen als Ursache, der Motor ist von 10/02). Dass die Pleuel sichtbar gekippt werden konnten, hilft da natürlich auch nicht mit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre nicht ein BBY-Austauschmotor ab ca. 07/2004 ne clevere Alternative ??

 

Spender sollte es genug geben, vielleicht ein verunfallter: Golf, Polo, Ibiza, Fabia.....

 

Die haben verbesserte Ölabstreifringe und damit von Haus her weniger Ölverbrauch....wenn der dann noch weniger km runter hätte als Deiner.......super.....:):rolleyes:

Weiss allerdings nicht, was eine Gegenüberstellung der Kosten ergäbe....

 

Aber die vielen Neuteile und die Arbeitsstunden bei der Indstandsetzung des bisherigen Motors sind sicher auch nicht gerade billig.......

Edited by Audia5sport

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich schaue heute nochmal beim Patienten vorbei. Dann werde ich mit dem Meister die verschiedenen Szenarien nachgehen. Letzter Stand (Mittwoch) war dass Ventile, Stössel, Ventilführungen und Kolben sowieso neu müssten. Möglicherweise kommt der Kopf und anderes noch dazu.

 

Ich bin der Meinung, dass man die Kolben richtig überprüfen sollte. Wenn keine Risse oder Verformungen am Kolbenrand zu erkennen sind, könnte man diesen Punkt einsparen.

Dass es im Bereich der Ventile kleinere Stauchungen gibt ist zu verschmerzen. Damit laufen auch noch andere Motoren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner Sicht kann man den Kurbeltrieb samt und Kolben unbedenklich weiter verwenden. Kolben und Pleuel werden den Kontakt mit den zierlichen Ventilen sicher unbeschädigt überstanden haben.

Auch würde ich beim ZK nur die krummen Ventile tauschen, die Schlepphebel und Hydroelemente überprüfen und ggf. austauschen. Ventilsitze prüfen und neu fräsen/einschleifen.

Ansonsten Motor wieder zusammenschrauben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... Ich hoffe immer noch dass dieses Unheil wenigstens eine Sonnenseite hat, indem ich von meinem Ölverbrauch befreit werde (ich gehe aus von den bekannten mangelhaften BBY-Ölabstreifringen als Ursache, der Motor ist von 10/02)...

 

1 Liter auf 7000 km würde ich nicht gerade als viel bei dieser Motorbaureihe betrachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nee, eigentlich gar nicht. Der Drehzahlmesser kommt bei mir nur ganz selten über 4. Ich bin eher der gelassene Fahrer. Nur wenn wirklich Schub gefragt ist (Autobahnauffahrt mit vollem Auto + Hänger in Hochsommer) kommt er mal bis an die 5.

 

Diese Angewohnheit (Motorbremse bei Schub ausnutzen) kann natürlich auch stark zu erhöhtem Ölverbrauch führen.

Der große Unterdruck zieht Motoröl auch durch die Ventilführungen in den Brennraum.

Es müssen nicht unbedingt NUR die Kolbenringe sein.

Neue Ventilführungen und Abdichtungen werden auch hier einen gewissen Erfolg bringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eh, ja, versteh, aber ich meine Fortschub, also ziehen statt bremsen.

 

Klar ist 1/7000 nicht übertrieben für diese Motore, aber weniger geht immer. Siehe die ganz neuen oder reparierten BBY hier im Forum. Schaunmermal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

This is heavy bollocks as the Dutch say! :(

Hoop dat je karretje er beter van wordt zonder al te grote aderlating.

Duim voor je! Gompie

^^ Mein Beileid

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aktuell steht im Forum ein 2004er BBY mit 74tkm zum Verkauf.....

Das wäre dann Plan B.

 

Aber ich glaube/hoffe mal, dass es auch ohne funktioniert.

Edited by Phoenix A2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwischenstand: anbei einige Bilder der Zahnriemen. Diese sind Sept 2009 bei 87 Tkm montiert worden, sie haben 78Tkm gehalten. Sehr auffällig ist der gute Zustand des Hauptriemens und der erbarmliche Zustand des Koppelriemens. Wir haben untersucht ob nicht nur der Hauptriemen gewechselt wurde. Das war offensichtlich nicht der Fall, beide Dayco Riemen tragen Herstellungsjahr 2008.

Nach der Ursache kann man nur raten. Bei der Demontage des Motors ist nichts auffälliges gefunden.

 

  • Der Spanner des Koppelriemens war Herstellung 2006, muss aber auch 2009 gewechselt sein da früher nicht an den Zahnriemen gearbeitet wurde (die Historie Dec 2005 bis jetzt ist in meinem Besitz). Der Spanner war nicht weiter auffällig.
  • Der Koppelriemen zeigt Spuren von seitlichem Verschleiß. Eine mögliche Ursache wäre axiales Spiel von der Auslaßnockenwelle. Ich habe dafür aber keine weiteren Anzeichen. Es ist auch nicht beim Ausbau festgestellt worden, geschweige denn gemessen worden.
  • Vom Koppelriemen fehlt eine ganze, geschlossene Reihe Zähne. Möglicherweise ist dies eine Folgeschaden (Kraftbedingt) von einem anderen Defekt. Die Auslaßnockenwelle hatte auf einer Nocke Laufspuren (Bilder reiche ich wenn gewünscht noch nach). Das Lager des dazu gehörenden Roller könnte defekt gegangen sein. Dann könnte der Käfig auf der Nocke gelaufen haben. Mehr Reibung, Koppelriemen überlastet, Ausbruch der Reihe Zähne.

Morgen bespreche ich ob wir diesen Motor instandsetzen oder ein neuwertiger Tauschmotor Einzug hält. Wir haben den Ankauf eines anderen A2 überwogen, Leitmotiv bessere Ausstattung, aber verworfen. Es gab in der Markt keine 100% Treffer auf meine Wünsche (wenn schon, denn schon :D). Besser als cer kann ich es nicht formulieren:

 

Ich würde bei einem Gebrauchtfahrzeug nicht meine Auswahl durch das Bestehen auf solche Extras unnötig verkleinern (zumal dann nicht, wenn ich ein Preislimit habe).

Lieber ein gutes Auto ohne Sitzheizung als ein schlechtes mit. Es gibt nun mal nur eine limitierte Anzahl von A2.

Unser heutiger A2 ist beinhart und schnurgerade. Mit allen anderen Angeboten läuft man das Risiko andermanns Elend zu kaufen. Dann besser diesen behalten, die Gebrauchsspuren beseitigen :huh: und ggf ausbauen. Mit einem neuen Motor muß es sich wirklich neuwertig fahren :racer:

58933fdcf0ed4_P1230458KleinZhneraus.jpg.d21452a9500a8cb5fd29d1ac4bae5669.jpg

58933fdd55feb_P1230460KleinDatumkode.jpg.6617d0ca4ebbbca4800ef6dd416651e3.jpg

58933fdd7674c_P1230464KleinTeilenrDayco.jpg.82d1ca1f79d44cb93915a03238c3ce07.jpg

58933fdd94015_P1230466LgrossRklein.jpg.ba2cfc598b0843351f59184b315547af.jpg

58933fddb15de_P1230467GrossDatumkode.jpg.3e556601dd282c6051065156e7c40b97.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
...Morgen bespreche ich ob wir diesen Motor instandsetzen oder ein neuwertiger Tauschmotor Einzug hält...

 

...Unser heutiger A2 ist beinhart und schnurgerade. ... Dann besser diesen behalten, die Gebrauchsspuren beseitigen :huh: und ggf ausbauen... :racer:

 

Schließlich wird ein gewachsenes Mitglied der Familie im Krankheitsfall auch nicht anders behandelt...

 

Thijs: Geluk en succes met dit werk!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seitlichen Verschleiß am Koppelriemen kann ich bei mir auch feststellen.

Entweder wie schon oben geschrieben Axialspiel, oder die Wellen fluchten nicht sauber.

Irgendwo gab es einen Beitrag (ich glaube von Tichy) wo die seitliche Fläche vergurkt wurde, das führt natürlich zu Folgeschäden. Ist bei mir aber alles gut.

 

Ich werde wohl vorsorglich etwas früher als üblich beide Riemen wechseln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde wohl vorsorglich etwas früher als üblich beide Riemen wechseln.

 

Verlängert mit 100%iger Sicherheit die Lebenserwartung. :D

Kann ich mit zunehmender Laufleistung nur empfehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Romulus hat mich wach geruettelt.

Ich habe meinen Zahnriemen heute Nachmittag gewechselt,nach 8 Jahren und 160000 km.

Haupt- und Koppelriemen sahen tadellos aus und man konnte ueberall noch den Aufdruck deutlich lesen.

Die Wasserpumpe sah genauso aus wie die Neue aus der Verpackung.

Das Gleiche mit allen Rollen und den beiden Spannern.

Na wenigstens der Keilrippenriemen war verschlissen.

Da hat sich der Tausch incl. neuer Spannrolle wirklich gelohnt.

 

Ich hatte plötzlich so eine Vision,das ich die Zahnriemen von Anderen wechsele und mein eigener reisst.:o

 

Auf jeden Fall habe ich jetzt wieder ein gutes Gefuehl.

 

Ach ja,in dem Komplett-Set von Conti hatte der Koppelriemen den Aufdruck 2013.

Auf der Hotline haben sie mir dann erzählt,das das, das Herstellungsdatum ist.:rolleyes:

Uebrigens kann ich das orginale Absteckwerkzeug von VW ( Matra )

nur empfehlen.

Mit dem Verbindungsblock ist das wirklich ein Prezisionswerkzeug,mit dem mann die Steuerzeiten exakt einstellen kann.

Besser geht es nicht.:)

 

so long

Edited by Wolfgang B.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tack så mycket für deine Bestätigung Wolfgang, und gratuliere zum neuen Zahnriemensatz! Das könnte ja mal höchste Eisenbahn gewesen sein! Jetzt kann der Winter kommen (und der kommt bestimmt) :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, was lange währt... wenn alles OK ist, hole ich meinen A2 morgen wieder ab nachdem er einen ganzen Monat im Kurort verbracht hat :rolleyes:

 

Ende letzte Woche (gerade bevor wir für ein langes Wochenende nach Paris abgehauen sind) war ich nochmal kurz beim Patient. Seht die Bilder anbei. Es wird, es wird...

IMG_20140925_132817.jpg.f47239544a50d711c0f69a89f4e0aa8f.jpg

IMG_20140925_133009.jpg.d26fa650bfea0ced71d0022778552630.jpg

IMG_20140925_133145.jpg.5fe7ccf0df51bb87e57b552a860930fa.jpg

IMG_20140925_133337.jpg.3b4860db06dea3fd000bd7274b963743.jpg

IMG_20140925_133344.jpg.d6b78da927e919a68f8392453ff1c78d.jpg

IMG_20140925_133407.jpg.768582035f9b05d9b9177b69ff8c57b2.jpg

IMG_20140925_133541.jpg.36e8c66d1cd630825cefb84b7d89dcd7.jpg

IMG_20140925_134226.jpg.1b262827196cfb84f93da85a3c3c3a72.jpg

IMG_20140925_134708.jpg.369f724c071c09c12014a1b3e0239db1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ui, gratuliere. Erinnerungen kommen hoch - soo lange ist es bei mir ja auch noch nicht her ... :cool:

 

Sieht auf jeden Fall alles ganz gut aus - bis auf das Ventil natürlich.

 

Doch beim Blick in die Ölwanne kam mir spontan der Gedanke ob ihr da auch ein abgebrochenes Stück vom Ölmessstab rausgefischt habt. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Romulus hat mich wach geruettelt.

Ich habe meinen Zahnriemen heute Nachmittag gewechselt,nach 8 Jahren und 160000 km.

Haupt- und Koppelriemen sahen tadellos aus und man konnte ueberall noch den Aufdruck deutlich lesen.

Die Wasserpumpe sah genauso aus wie die Neue aus der Verpackung.

Das Gleiche mit allen Rollen und den beiden Spannern.

Na wenigstens der Keilrippenriemen war verschlissen.

Da hat sich der Tausch incl. neuer Spannrolle wirklich gelohnt.

 

Ich hatte plötzlich so eine Vision,das ich die Zahnriemen von Anderen wechsele und mein eigener reisst.:o

 

Auf jeden Fall habe ich jetzt wieder ein gutes Gefuehl.

 

Ach ja,in dem Komplett-Set von Conti hatte der Koppelriemen den Aufdruck 2013.

Auf der Hotline haben sie mir dann erzählt,das das, das Herstellungsdatum ist.:rolleyes:

Uebrigens kann ich das orginale Absteckwerkzeug von VW ( Matra )

nur empfehlen.

Mit dem Verbindungsblock ist das wirklich ein Prezisionswerkzeug,mit dem mann die Steuerzeiten exakt einstellen kann.

Besser geht es nicht.:)

 

so long

 

Genau so habe ich es bei meinem jetzigen auch gemacht. Ich wollte mich einfach nicht damit zufrieden geben dass der Zahnriemen etc. wirklich gemacht wurde! Ich gehe da auf Nummer sicher und kaufe lieber alles neu und fertig. Nur dann habe ich die Gewissheit es isst vollbracht und ich habe erst einmal Ruhe. Ich liege bei meinem aktuell bei ca. € 6.500 inkl. Kaufpreis under Erneuerungen. Den Einbau muss ich nicht bezahlen - Familienschrauber halt :D - daher läge die Gesamtsumme wohl schon eher bei € 7.500 . Aber das ist mir egal - sorry - entweder man liebt die Kugel und investiert oder nicht.

 

Bei mir geht die Sicherheit hier vor und würde es immer wieder machen und lasse den Zahnriemen garantiert wieder nach 30.000 tauschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bei mir geht die Sicherheit hier vor und würde es immer wieder machen und lasse den Zahnriemen garantiert wieder nach 30.000 tauschen.

Das ist aber reichlich übertrieben oder fährst du 3-5TKm. im Jahr?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das ist aber reichlich übertrieben oder fährst du 3-5TKm. im Jahr?

 

30.000 habe ich geschrieben, da ich mit dem A2 sicherlich jetzt rund 20.000 im Jahr fahren werden +/- 5 Tausend. Ich habe jeden Tag 90km zu fahren zur Arbeit und zurück. Da ist man schnell bei einigen km :) Ist auch aktuell mein erster Gedanke - evtl. kommt es ja anders:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann das iwie nicht glauben, willst du alle 18 Monate ZR tauschen oder verstehe ich dich gerade falsch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann das iwie nicht glauben, willst du alle 18 Monate ZR tauschen oder verstehe ich dich gerade falsch?

 

Was kannst Du daran denn nicht verstehen? Dann lass es ein paar km mehr werden. Die aktuelle Wasserpumpe wurde vor 20.000 km samt Zahnriemen verbaut - und was war? - Wasserpumpe kaputt. Und so ein kompletter Satz von Contitech kostet unter € 200,-. Da kostet ja ne neuer Winterjacke mehr :D

 

Ich gestehe aber auch seit 15 Jahren keinen Gebrauchtwagen gekauft zu haben - da bin ich wohl etwas übervorsichtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer redet denn hier von Geld? :confused:

Erstens können auch erfahrenen Schraubern beim Tausch Fehler passieren und zweitens: Sind die Gewindebohrungen von diversen Spannrollen beim 1.6er nicht aus Alu?

Falls ja, solltest du dich fragen, ob sie die dann geschätzten 8-10 ZR-Tauschaktionen überstehen. Ich durfte so was schon beheben bei einem anderen Fahrzeug, war kein Spass...

Insgesammt sollte man sich schon fragen, ob die Wahrsheinlichkeit eines Schadens dadurch nicht eher steigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ob ihr da auch ein abgebrochenes Stück vom Ölmessstab rausgefischt habt. :D

Hätte glatt gekönnt, da ich überhaupt kein Angler bin verlasse ich mich auf meinen Notizen (alle 3500 km eine halbe Kanne) und/oder auf dem Piepser (lieber früher auffüllen). Ich habe vom Meister aber verstanden dass es überhaupt keine Störstoffe (und fast keinen Ölschlamm) in der Wanne gab. Die Wanne wie abgebildet wurde so demontiert und war noch nicht gereinigt.

 

Hoffentlich kann ich nach dieser Aktion meinen Öleinfüllrhythmus neu benchmarken :) - müsste ich doch mal angeln gehen.

 

Und ja, die Ventile... vielleicht als Briefbeschwerer? :rolleyes:

 

Den Riemen werde ich noch an den Hersteller Dayco schicken für eine Begutachtung. Bin aber in den letzten Wochen zu überhaupt nix gekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this