tooslow

Welcher Reiniger für Innenscheiben

Recommended Posts

Habe heute versucht die Fahrzeug Innenscheiben zu putzen.

Habe dazu normalen Scheibenreiniger verwendet - mit wenig Erfolg, sind immer noch Stellen vorhanden die wie fettig ausgehen.

Was verwendet Ihr als Reiniger?

Will es nun mal mit medizinischem Alkohol probieren um die Fettstellen zu beseitigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meines Wissen nach sind die Scheiben innen kunststoffbeschichtet. Bei Reinigern ist darum höchste Vorsicht geboten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meines Wissen nach sind die Scheiben innen kunststoffbeschichtet. ...

 

... glaub ich nicht ! - Bei Verbundglas liegt eine Folie zwischen Außen- und Innenglas.

Share this post


Link to post
Share on other sites
... glaub ich nicht ! - Bei Verbundglas liegt eine Folie zwischen Außen- und Innenglas.

 

Und das beim A2 imho nur bei der Frontscheibe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und das beim A2 imho nur bei der Frontscheibe.

 

Das sollte bei jedem (Edit: aktuellerem) Auto so sein...

Edited by Madcek
Ingo hat unter mir hier noch einen Klugscheißhaufen auf meinen raufgesetzt :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nöö...Windschutzscheiben wurden auch aus ESG (Krümelglas) gefertigt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Fett lösen eignet sich auch Pril Wasser (das Original ohne Duftstoffe).

Lösemittel oder Spiritus, Essig sind hier nicht so geeinget.

Nach der Prilbehandlung das ganze gut abwischen mit klarem Wasser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit Pril hatte ich mal probiert. War nicht so begeistert. Der Grund: Im Spülmittel sind Hautpflegestoffe drin (wer kennt noch die TV-Werbung mit Frau Tilly?) und die sorgen auch für Glanz, der sich aber bei der Autoscheibe in Form von Spiegelung äussert. Ein Teller soll sich ja spiegeln, damit die Hausfrau glücklich ist. Einem Hausmann ist das ziemlich egal :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Reststoffe vom Pril müssen danach wieder von der Scheibe entfernt werden, am besten mit klarem Wasser. Aber dieser fettige Schleier ist danach auch weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... ich nutze Frosch seit Jahren, allerdings *immer* mit ein unfusseligen Mikrofasertuch. Da kommt alles weg wenn es nicht sooo arg verschmutzt war. Sonst nur noch einmal und alles wird gut. Zu viel mittel ist aber schlecht.

 

- Bret

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Pril und Co hatte ich es auch schon probiert - mit wenig Erfolg. Trotz nachwischen mit Wasser gab es immer " Schlieren ".

Hatte vor ca. 15 Jahren von Würth einen Scheibenreiniger, der klasse war. Wurde dann aber durch eine Nachfolgeprodukt abgelöst das dann nicht mehr so gut reinigte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Normalen Glasreiniger.... die Flüssigkeit nicht antrocknen lassen

und die Schlieren lassen sich anschließend mit einem sehr guten Mircofasertuch entfernen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch darauf achten, dass die Tücher, die zum Nachwischen benutzt werden, nicht mit Weichspüler behandelt wurden. Das schmiert sonst auch wieder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie wird eigentlich die Tönung der Scheiben realisiert? Bei Verbundglas könnte ja die Folie getönt sein. Oder metallbedampft. Aber bei ESG? Nicht daß da doch eine Schicht drauf ist, die Schaden nehmen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie wird eigentlich die Tönung der Scheiben realisiert? Bei Verbundglas könnte ja die Folie getönt sein. Oder metallbedampft. Aber bei ESG? Nicht daß da doch eine Schicht drauf ist, die Schaden nehmen kann?

 

 

Nein, bei keinem Fahrzeug wurde etwas auf der Innenseite aufgebracht ;).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Erfahrung: Es gibt große Unterschiede beim Glasreiniger. Es gibt welche, die den Schmutz/Fett/Silikone etc. nicht lösen sondern nur dazu geeignet sind, den Dreck bestenfalls gleichmäßiger auf der Scheibe zu verschmieren.

 

Von Bedeutung ist auch, welches Tuch man nimmt. Hier gibts auch Stolperfallen. Am besten sind neue Tücher, die noch nie genutzt wurden. Hier eignen sich Mikrofasertücher oder Papierküchentücher. Bei letzterem hatte ich aber auch schon 2-3x den Fall, dass etwas in den frischen Papierküchentüchern drin war, was zur Reinigung der Scheibe nicht beigetragen hat. Es muss irgend eine Verunreinigung in den Tüchern gewesen sein, die von der Produktion stammten (Fette, Lösemittel, was auch immer).

 

Nimmt man gebrauchte Mehrzweckmikrofasertücher oder dergleichen dann sollte man sie nur frisch gewaschen aus der Waschmaschine nutzen und darauf achten, dass man sie nicht zusammen mit fettigen Textilien (Geschirrtücher/Kochschürzen aus der Küche oder Schrauberklamotten mit Schmierstoffen drin) wäscht.

 

 

Was den Glasreiniger angeht, hab ich die besten Erfahrungen mit Sidolin oder Viss gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was den Glasreiniger angeht, hab ich die besten Erfahrungen mit Sidolin...gemacht.

 

Dem stimme ich 100 % zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frosch schmiert leider auch ;)

 

Bei mir nicht.

Generell sollte man Scheiben im Schatten an nicht zu warmen Tagen putzen, verbessert das Ergebnis bei allen Reinigern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da jeder unterschiedlichen Schmutz an der Scheibe hat, wird es auch keinen Universallreiniger geben der alles auf den ersten Wisch weg bekommt. Der eine löste organische Stoffe gut, der nächste nicht organische....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich mach' das immer in zwei Durchgängen.

 

1) Irgendein fettlösendes Geschirrspülmittel mit einem richtig nassen Lappen. Danach trocken reiben.

 

2) Irgendeinen Scheibenreiniger mit einem frischen Mikrofasertuch zum nachwischen.

 

Klappte bis jetzt immer schlierenfrei.

 

"Irgendein" bedeutet: Was ich gerade so in der Küche finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nimmt man gebrauchte Mehrzweckmikrofasertücher oder dergleichen dann sollte man sie nur frisch gewaschen aus der Waschmaschine nutzen und darauf achten, dass man sie nicht zusammen mit fettigen Textilien (Geschirrtücher/Kochschürzen aus der Küche oder Schrauberklamotten mit Schmierstoffen drin) wäscht.

 

....und keinen Weichspüler verwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

 

also Innenscheiben reinige ich immer mit warmen Wasser und Allzweckreiniger drin. Dann die Scheibe anwischen, abtrocknen und mit Zewa nachtrocknen. bisher immer ausreichend gewesen. Außer auf der Rückseite... Da sitzt mein Hund, der mal gerne Nasenbilder bei der Autofahrt zeichnet :rolleyes:. Da nutze ich dann meist noch Glasreiniger.

 

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.