Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
amnesius

Autobahn, Kühlwassertemperatur sinkt...

Recommended Posts

amnesius   

Hallo, am Freitag nachmittag ist mir auf der Autobahn aufgefallen das die Kühlwassertemperatur teilweise bis auf 70°C gesunken ist.

 

Die Klimaanlage war eingeschaltet und ich bin mit 100-120 Km/h Richtung Zürich unterwegs gewesen. Die Aussentemperatur betrug stattliche 30°C. Nach 30 min Stadtverkehr war dann wieder konstant 90°C auf der Anzeige. Heute morgen auf der Autobahn waren es auch immer 90°C obwohl es heute morgen ja auch nur 17 - 23°C war.

 

Ist das normal? Hat das schonmal jemand beobachtet oder sollte ich das am Freitag mal in der Werkstatt ansprechen.

 

Danke im vorraus

 

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HorchA2   

Das ist bei allen Fahrzeugen, die ich bisher gefahren bin so gewesen.

Die Kühlung ist wohl durch den Fahrtwind besser bzw. höher.

Vor allem wenn du in der Stadt noch hinter anderen Fahrzeugen hängst/stehst kannst du ja nur schwerlich von Fahrtwind reden.

Wobei 90 Grad nicht wirklich hoch ist, da hatte ich schon andere Erlebnisse mit anderen Fahrzeugen.

Falls du mal wieder unterwegs bist und durch einen langen Tunnel fährst (Alpenregion), dann wirf mal einen Blick auf die Temperaturanzeige bevor du in den Tunnel einfährst bzw. wenn du mitten drin bist, da kannst du die Nadel schön fallen sehen bzw. danach wieder steigen. :D

 

Sollte die Temperatur aber wirklich mal übelst steigen, dann hilft nur eins Heizung voll hochdrehen und Lüftung volle Pulle hoch. :TOP:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bruno   

Ist auf alle fälle nicht normal, würde das weiter beobachten und wenn es wieder auftritt mal auf die fehlersuche machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf   
Gast maulaf
Original von amnesius

Hallo, am Freitag nachmittag ist mir auf der Autobahn aufgefallen das die Kühlwassertemperatur teilweise bis auf 70°C gesunken ist.

...

 

Ist das normal? Hat das schonmal jemand beobachtet oder sollte ich das am Freitag mal in der Werkstatt ansprechen.

 

Das Thermostat-Ventil im Kühlwasserkreislauf regelt eigentlich sehr gut. Daher sollte die Kühlwassertemperatur konstant bei 90° bleiben (Ausnahme: Im Winter bei Minusgraden...).

 

Entweder die Anzeige hat 'ne Macke oder das Themerostat-Ventil hatte einen Hänger.

Wenn es öfter auftritt, dann den Freundlichen mal bitten den Fehlerspeicher auszulesen.

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Leider seit 2 Monaten in Ausnahmefällen NICHT konstant:

 

Bei mir war jetzt zwei, drei mal die Temp auf exakt 80° statt 90°. Und nach 10-15min Fahren im Sommer ist es lange auf 90 normalerweise.

 

Der Witz war: nach Anhalten und Motor aus und Motor Neustart ging der Zeiger sofort brav auf 90°

 

Warum ist das so??????????????

 

Danke und Gruß erstens

 

PS bin überhaupt nicht beunruhigt, da es offensichtlich kein faktischer (Temp niedrig) sondern ein Anzeige bzw Elektronikfehler ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei die Anzeige NICHT linear arbeitet, sondern auch 90 anzeigt wenn es mehr ist und erst wenn ein bestimmter Wert überschritten wird, gehts auf 110 und die rote Lampe geht an. Irgendwo hier im Forum wurde das schon mal erklärt.

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dejad   

Da kann ich Cyberjack nur recht geben. Bei ganz modernen Fahrzeugen arbeitet das/der Thermostat sogar nach einer Kennlinie.

 

Gruß dejad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von dejad

Da kann ich Cyberjack nur recht geben. Bei ganz modernen Fahrzeugen arbeitet das/der Thermostat sogar nach einer Kennlinie.

 

Gruß dejad

 

Definiere mal Kennlinie.

 

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Das wäre mir auch egal, wie das Thermostat regelt. (also jedenfalls für mein Problem)

 

Fakt ist imho, dass die ANZEIGE zum einen gedämpft und mit etwas Trägheit (nicht mechanisch ;) ) versehen ist und zum anderen genau auf Halten der 90 (innerhalb bestimmter Tolleranzwerte der tatsächlichen Temperatur) programmiert ist, um den Fahrer nicht wegen kleine Abweichungen zu verunsichern.

 

Nur keine Kennlinie regelt nach 12 min Fahrt von 90 auf GENAU 80 runter (wie bei mir zu sehen war). Schon gar nicht, wenn ich ihn dann mal trete, in der Hoffnung, der Zeiger geht wieder auf 90....

 

ALso Elektronikproblem, vermute ich. War aber erst zwei mal, wo ich das gesehen habe.

 

erstens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von erstens

Fakt ist imho, dass die ANZEIGE zum einen gedämpft und mit etwas Trägheit (nicht mechanisch ;) ) versehen ist und zum anderen genau auf Halten der 90 (innerhalb bestimmter Tolleranzwerte der tatsächlichen Temperatur) programmiert ist, um den Fahrer nicht wegen kleine Abweichungen zu verunsichern.

So weit richtig, aber vom Prinzip her (was Audi zu vertreten hat), völliger Blödsinn: ein Thermometer, das nicht anzeigen darf, was wirklich Sache ist, brauche ich nicht, und ein Thermometer, das nicht die tatsächliche Temperastur anzeigt, ist für mich kein Thermometer! Unzter diesen Umständen reicht auch eine simple Warnlampe, die dann aufleuchtet, wenn die Kühlmitteltemperatur tatsächlich zu hoch ist.

 

Natürlich könnte man einwenden, dass man ohne ein Thermometer das Auto nicht mehr richtig "warmfahren" könne. Aber auch diese Ansicht ginge am Thema vorbei, da weitere Flüssigkeiten (Motor- und Getriebeöl) wesentlich länger brauchen als die Kühlflüssigkeit, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Und - leider - werden die Öltemperaturen serienmäßig nicht angezeigt! Schade eigentlich!

 

Ich hätte z.B. gerne (wenigstens) eine Anzeige für die Motoröltemperatur. Aber so ein Zubehörinstrument zerstört nunmal - leider - die Innenraumoptik. Wenn also einer eine Idee hat, die Öltemperatur in das "richtige" FIS zu integrieren: her damit!

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2Beta   

Nur mal ne kurze Zwischenfrage: Ist VW/Audi nicht für defekte Temperaturfühler hinlänglich bekannt? :LDC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von heavy-metal

Ich hätte z.B. gerne (wenigstens) eine Anzeige für die Motoröltemperatur. Aber so ein Zubehörinstrument zerstört nunmal - leider - die Innenraumoptik. Wenn also einer eine Idee hat, die Öltemperatur in das "richtige" FIS zu integrieren: her damit!

 

CU!

 

Martin

 

Gibbet hier .... braucht aber 3-Leiter Bus (beim A2 bis Mj. Ende 2001?)

 

Für CAN-Bus A2 lDas hier ...

 

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chriss.e   

also mein a2 hat auch die besagten kühlerprobleme. er wird bei volllast meist kalt, wenn es aber recht kühl draußen ist hat er 90 c°. völliger schwachsinn also....

mein termostat ist bereits gewechselt, ist aber immer noch.

was soll ich jetzt wechseln?

oder woran könnte es liegen? vielleicht das ventil zum kühler?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chriss.e   

habt ihr jetzt ein tipp für mein problem ?

 

mein a2 macht immer noch die probleme mit dem kühlwasser. komischerweise, wenn man bei der abgesenkten temperatur den motor aus macht, und direkt wieder an, hat er manchmal dann wieder aufeinmal 90c°, ist das jetzt ein elektronikproblem?

 

bitte helft mir....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Ja Fehlerspeicher leer. Den selben Effekt hatte ich schon in der Stadt im Sommer. Ist also unbedenklich. Selbst wenn's stimmen würde, wäre es egal, da der Motor ja noch seinen kleinen (Zwangs-)kühlkreislauf hat und der ja wärmer ist. Es liegt auch an der Regelung der Klima und der Kühlerlüftergeschwindigkeit, die ja gleichzeitig den Klimakondensator mit Luft durchpustet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerTimo   

Klingt nach defektem Temperaturfühler (nicht der Thermostat)...ist hier auch irgendwo schonmal besprochen worden. Bei meinem isses auch so, daß er mal einwandfrei anzeigt, dann wieder rührt sich die Nadel nicht vom Anschlag weg , ein andernmal dann wieder steigt und und sinkt die angezeigte Temperatur während der Fahrt. Also erste Adresse Temperaturfühler, schlimmstenfalls ist auch die Anzeige selber defekt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Ja das ist da bekannte VW-Problem:D Kenne ich vom Passat. Der A2 zeigt bisher fast immer richtig an aber besagter Passat hat auch so eine Art Wackelkontakt: Wenn man kräftig von unten ans Kombi klopft, dann rührt sich die Nadel gelegentlich wieder :III:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amnesius   

Das ganze tritt zumindest bei mir, nur ab und an mal auf und ist völlig unabhängig von der Aussentemeperatur und der Fahrzeit.

Motor aus und wieder an, dann steht die Nadel auf 90°C. Manchmal bleibt sie dann auf 90°C manchmal sinkt sie dann wieder.

Klopfen aufs Kombi bringt nix, habe ich schon probiert.

 

Ich schätze mal stark das es ein Elektronikproblem ist (Wackelkontakt). Ich schätze mal das die Anzeige einen Durchschnittswert anzeigt.

Kommt längere Zeit 0 vom Geber, so sinkt der Anzeigewert.

 

Wenn es stimmen sollte, das die Kühlwassertemperatur Warnung von einem anderen Geber ausgelöst wird (Laut Werkstatt), dann kann ich mit dem Fehler leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Ich wette zu 100%, dass das bei dir nur mit Klima an passiert.

 

 

.-#

 

- gelle? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chriss.e   

also es muss dann ja wohl am temperaturfühler liegen, wenn der termostat schon getauscht ist. der fürhler setzt sich ja auch gerne mal zu mit rückständen aus dem kühlwasser. werde ihn ausbauen lassen und reinigen, bzw. direkt wechseln lassen, kostet ja nur ca 15 eur....

selbst wenn das nur ein elektronik problem ist, eltztemdlich ist es besser die ektuelle temperatur auch zu wissen, gerade wenn man mit plflanzenöl auch im winter fährt......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dejad   

Hai Leute...

 

muss mich mal wieder melden. Wie schon gesagt, neuere Fzg. haben eine Kennlinie, nach der sie die Motortemp. regeln. Besonders die FSI Motoren. Sie haben ein elektronisch angesteuertes Thermostat. Je nach Fahrerwunsch....z.B. Maximale Leistung oder wenig Leistung schaltet das Motorsteuergerät (bei Bosch ME mit elektonischem Gaspedal MED genannt) in den Schichtladebtrieb oder in den Homogenmodus mit Lambda = 0,8. Im homogenen Modus, wo ich ein fettes Gemisch habe und Leistung anfordere ist es sinnvoll dass der Motor kühl ist. Im Schichtladebetrieb ist es besser wenn der Motor heiß ist. D.h. im homogenen Betriebsmodus (z.B. Autobahnfahrt,) hat der Motor eine Temperatur bei ca. 80 bis 85°C und im Schichtladebetrieb (Dahingleiten) hat der Motor eine Temperatur von ca. 105 bis 110°C.

 

Falls der A2 ein elektronisch angesteuertes Thermostat hat. Das kann ich jetzt auf die schnelle nicht sagen.

 

Ich hoffe ein wenig geholfen zu haben.

 

Gruß dejad, der seit langem wieder mal gepostet hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cruise   

Jetzt, wenn kälter wird, erfriert meine Anzeige regelmäßig.

Die 15Km ins Büro heben die Temp Anzeige Null an.

Ich hatte es schon 2x im Servie reklamiert. Das wär so, erst bei längerer Fahrt würde die Anzeige /Temp in die höhe gehen. Na ja, mitlerweile bin ich die Audi Amateure schon gewöhnt, auch die vielen Fehlkonstruktionen im A2.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amnesius   

Folgendes zum Thema ist mir aufgefallen, wenn ich niedertourig fahre dann sinkt die Kühlwassertemperatur ab. Gebe ich dem Auto ein wenig die Sporen (>3000RPM) dann steht der Zeiger bald wieder Punkt 90°C.

 

Noch 2000 Km bis zum Service, dann lasse ich den Sensor tauschen. Mal sehen ob es das war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf   
Gast maulaf
Original von Cruise

Jetzt, wenn kälter wird, erfriert meine Anzeige regelmäßig.

Die 15Km ins Büro heben die Temp Anzeige Null an.

Ich hatte es schon 2x im Servie reklamiert. Das wär so, erst bei längerer Fahrt würde die Anzeige /Temp in die höhe gehen. Na ja, mitlerweile bin ich die Audi Amateure schon gewöhnt, auch die vielen Fehlkonstruktionen im A2.

 

Hallo, haste nicht einen 1.2TDI?

Falls ja, dann reichen 15km für's Büro bei Kälte nicht. Besonders wenn der Wagen die ganze Nacht draussen gestanden hat. Leuchtet das ECON-Lämpchen der Klimasteuerung oder ist der Zuheizer aktiv?

Ich bin schon 100km (bei -5Grad) gefahren, ohne das sich die Temperaturanzeige gerührt hat. Dafür hatte ich es aber auch schön warm...

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Ist doch normal, dass der Wagen bei niedrigen Temperaturen schon mal um die 20 km brauchen kann bis der Motor warm wird. Wenn man dann noch sehr sanft fährt, kann es wirklich ewig dauern. Da sieht man mal wie wenig Abwärme die TDIs produzieren.

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens

Watchout: der Motor ist meist vorher warm nur das Kühlwasser noch nicht. Darin liegt ja auch der Sinn vom Thermostatverntil, dass es eben nicht immer offen ist, damit der Motor schneller warm wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ erstens:

Gute und sinnvolle Erklärung. Ist ja logisch, dass es wichtiger ist, wenn der Motor warm wird als dass das Kühlwasser sofort 90°C hat.

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S.Tatzel   

Hallo!!!

 

Mir würd mal interessieren, wie viel Abwäre ein Diesel jetzt im Vergleich zu nem Benziner tatsächlich porduziert.

Hat da wer vielleicht Kilojouel Angaben oder was vergleichbares? Vielleicht auch Prozentangaben.

Das ein Unterschied besteht ist klar aber wie groß ist der tatsächlich?

 

MfG

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vom Wirkungsgrad betrachtet liegt ein Dieselmotor zwischen 40 und 45% während man mit einem Benzinmotor ungefähr bis etwas über 30% kommt, bei Direkteinspritzung sind auch etwas mehr als 35% drin.

 

Alles was der Motor nicht in Leistung umsetzt, wird in Wärme umgewandelt. Ob man noch weitere Dinge außer dem Wirkungsgrad beachten muss weiß ich ned? :ver

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FaKiOe   

@lutzmich

 

100km kann imo nicht stimmen. -5°C ist ja jetzt noch nicht richtig kalt und selbst bei richtiger Kälte muss er sich nach soätestens 30km bewegen. Ich kann das zwar nicht belegen, aber da kann was nicht stimmen. Oder was sagen die anderen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast maulaf   
Gast maulaf
Original von FaKiOe

@lutzmich

 

100km kann imo nicht stimmen. -5°C ist ja jetzt noch nicht richtig kalt und selbst bei richtiger Kälte muss er sich nach soätestens 30km bewegen. Ich kann das zwar nicht belegen, aber da kann was nicht stimmen. Oder was sagen die anderen?

 

Stimmt schon. Habe ich schon mal grob ausgerechnet...zwar für 100km/h. Aber das Gleiche ist mir auch bei -5° mit 60-90km/h schon passiert.

 

Wärme Bilanz 1

Wärme-Bilanz 2

 

Gruß

Lutz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von amnesius

Folgendes zum Thema ist mir aufgefallen, wenn ich niedertourig fahre dann sinkt die Kühlwassertemperatur ab. Gebe ich dem Auto ein wenig die Sporen (>3000RPM) dann steht der Zeiger bald wieder Punkt 90°C.

 

Noch 2000 Km bis zum Service, dann lasse ich den Sensor tauschen. Mal sehen ob es das war.

 

Das wird definitiv ein defektes Thermostat sein. Hatte unsere Kugel auch, incl. defektem Thermostatgehäuse. Kostete neu 63€...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Frage mich in den letzten Tagen, ob mein Thermostat wohl auch grad den Geist aufgibt.

Mein Problem: Fahre auf der Autobahn und das Kühlwasser hat 90°C. Da es vor meiner Ausfahrt ein paar Kilometer lang runter geht, lasse ich den Wagen oftmals mit eingelgtem 5. Gang herunterrollen. Wenn ich jetzt noch ein wenig im Stau herumfahre, dann sinkt die Temperatur auf ca. 85°C. Die Außentemperatur liegt meisten bei 6-8°C also genau dort, wo der Zuheizer nicht mehr arbeitet.

Kann es sein, dass der Thermostat OK ist, aber der Motor einfach durch das Rollen auskühlt? :ver

Gestern ging übrigens unglaubliche 35km bis der Motor warm war. Grund dürfte aber sein, dass ich auf der Landstraße die ganze Zeit hinter zwei LKWs hing und nur eine Durchschnittgeschwindigkeit von 65 km/h hatte. Wenn ich mir lutzmich seine Rechnung anschaue, dann kann es wohl normal sein, dass der Motor so lange braucht um warm zu werden. Bin alles mit sehr wenig Gas und wenig Drehzahl gefahren. Motor konnte also keine Abwärme entwickeln.

 

Grüße

Alu_Kugel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Silas   

Hallo,

 

kein Anlass zur Sorge. Bei mir tritt auch der Effekt auf, dass, speziell bei kalten Aussentemperaturen, die Kühlwasseranzeige im Stau wieder sinkt.

Trotzdem wird nach Start bei normalem Betrieb die übliche Kühlwassertemperatur schnell erreicht.

Gedanken müsstest Du Dir machen, wenn die Kühlwasseranzeige nie nach ca. 5-10km Fahrt auf 90° zu bekommen ist.

 

Gruß,

Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens   
Gast erstens
meiner hatte das auch mal, ein austausch des temp.fühlers (der am wasserflansch sitzt) behob das problem..

 

greez

andi

Ist das der da ganz unten am Kühler? (in Bild 1 das erleuchtete)

589338b142186_Fhler1.jpg.170003adaf7da3826dbd85e63a378fd6.jpg

589338b14683f_Fhler2.jpg.5470168c5fbf09dd3df554a3568e1242.jpg

589338b14a775_Fhler3.jpg.e85bed1bccd5427438413843cbd91b5f.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hewomen   

Ich suche hier im Forum schon seit Wochen nach einem brauchbaren Foto von diesem kleinen Sch....kerl von Temperaturfühler. Jetzt hab ich es endlich und kann ihm an die Wäsche.

Danke Danke Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
A2-D2   

Dieser Tempfühler hat nix mit dem Motormanagement oder der Tempanzeige im Kombiinstrument zu tun. (= In Bezug auf Wieder Probleme beim Warmstart - A2 Forum )

 

Der blaue Sensor hängt lediglich am Lüftersteuergerät und veranlasst, dass der Wasserkühlerlüfter an geht sobald das Kühlwasser zu warm ist.

 

Der Sensor den du suchst ist grau oder grün.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen