AlexHG

Lässt Audi die A2-Fahrer hängen?

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich gebe es zu, leider habe ich mich dieses Jahr etwas spät um Winterräder gekümmert, wohl auch, weil der A2 nichtmehr jeden Tag genutzt wird.. Ich war der festen Meinung, die Kompletträder stehen noch im Keller - falsch gedacht: Es sind nur noch zwei übrig. Die anderen beiden habe ich wohl letztes Jahr wegen schlechtem Zustand/Abgefahren entsorgen lassen..

 

Nagut, kaufste eben zwei neue.. Von wegen! KEIN Händler, egal ob frei oder Audi kann derzeit passende Räder liefern. Die Aussage der Audi-Händler:

 

"Audi liefert diese Größe (155/65 R15 auf 5X15 ET 28 ) eigentlich garnicht mehr. Wir sind froh, wenn die uns wenigstens einen ungefähren Lieferzeitraum nenen, der Erfahrungsgemäß nicht eingehalten wird" - Super!

 

Da es wohl schon einige Anfragen gab, wurde das Spiel von den meisten Händlern schon einmal durchgespielt.. Resultat: Kein Kunde, der diese Räder wollte, hat welche bekommen.

 

Was ist denn hier los? Selbst Niederlassungen haben nix, können (eigtl.) nix beorgen und wissen auch nix. Zitat: "Schauen Sie mal bei eBay.."

 

eBay habe ich dann tatsächlich genutzt, einen Radsatz gekauft, der dann aber wohl zu billig wegging. Die Transaktion wurde dann kurz darauf vom VK abgebrochen: Räder seien geklaut worden.. Ha! Is klar..

 

Da mich die meisten Angebote ohnehin nicht vom Hocker reißen (gammlig, verrostet, kaum Profil, 3 vers. Reifenhersteller, DOT 2401, nur Abholung in Moskau und Umgebung), stehe ich jetzt ziemlich blöd da..

 

Aber wirklich sauer bin ich eher auf Audi - es kann doch nicht sein, dass für ein 8 Jahre altes Auto keine Felgen mehr lieferbar sind..

 

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Grüße,

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vor einem Monat Originale Audi Stahlfelgen gekauft... beim :) VW Händler...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe letzten Monat ne 5,5x15 gekauft. Bei Audi direkt. War über Nacht da. Reifen machst dann halt 185/55 drauf und fertig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gleiche Problem habe ich diesen Herbst erlebt.

Mit meinem 1.2er darf ich nur die Größe 145/80R14 fahren.

 

Es gab mal drei verschiedene Anbieter, davon zwei mit dem Geschwindigkeitsindex T (bis 190Km/h).

 

Bei den :) in der nähreren Umgebung bekam ich nur die Auskunft nicht mehr lieferbar.

 

Mein Favorit war der Continental Wintercontact TS 760 145/80 R14 76T

der zuletzt 2008 hergestellt wurde.

 

Hatte mich per E-Mail an "Audi-Service" in Ingolstadt gewandt.

 

und nur einen Rückruf erhalten - ich solle es doch mal im Internet über verschiedene Suchmaschinen versuchen - da wären noch Winterreifen zu bekommen... es war aber nur ein Bridgestone Modell mit dem Speedindex Q. und außerdem hätte Audi keinen Einfluß auf die Reifenhersteller:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe letzten Monat ne 5,5x15 gekauft. Bei Audi direkt. War über Nacht da. Reifen machst dann halt 185/55 drauf und fertig...

Welche ET muss die Felge denn dann haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist normal und hat nichts mit der Größe, oder gar dem

A2 zu tun.

Das ist wie Heilig Abend versuchen, Kalbsschnitzel zu kaufen - gibbet nicht.

Wer sich zu spät um WR kümmert, guckt halt oftmals in die Röhre.

WR werden knapp, egal in welcher Größe.

Es kommt auch nichts mehr nach, weil die meisten Hersteller bereits

SR produzieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem verdient sich jetzt der ein oder andere Händler eine goldene Nase mit dem Engpass.

Wer jetzt noch Winterreifen benötigt kann gleich in die Apotheke gehen:crazy:

 

Bei meinen Bike halte ich das immer so, wenn ich nen günstigen Satz bekomme nehme ich ihn immer gleich doppelt. Damit bin ich flexibler u kann länger nach einen günstigen Angebot ausschau halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schaut auch bei 195/50 R15 statt Standard 175/60.

Gehen auch. Muss zwar eingetragen werden, aber das interessiert wohl im Augenblick keinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ist normal und hat nichts mit der Größe, oder gar dem

A2 zu tun.

 

Sorry, aber normal finde ich das nicht. Es gibt verschiedene Gründe warum man evtl. mitten im Winter neue WR benötigt (Reifenschaden, Vielfahrer,...). Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass die Reifenhändler über den Winter keine Reifen mehr verkaufen wollen. Machen die jetzt ihre Geschäfte zu bis zum Frühjahr?

 

Ob da nicht einfach bei den Reifenherstellern in Zeiten der Krise zu viel vermeintliche Überkapazität abgebaut wurde? Stichwort Werksschließung.

 

Ist natürlich nur eine bösartige Vermutung meinerseits.:huh:

 

Das Audi da momentan nichts machen kann, und auch nicht vorsorglich die Dispo der Reifenhersteller überprüft hat, verstehe ich allerdings auch.

 

Gruß

 

Ralflz,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interpretiere nicht zuviel rein. Die Kiste ist einfacher: die Winterreifenproduktion endet im Oktober. Dann werden alle Maschinen auf die Sommerreifenproduktion umgerüstet.

 

Im Oktober war noch nicht klar, ob und wenn ja, wann das neue Gesetz greift. Die Hersteller haben nur eine Daumenpeilung machen können und sind von 20% Mehrbedarf ausgegangen - wie sich zeigt, zu wenig. Und darum geht es jetzt zu wie früher in der DDR.

 

Absolute Frechheit ist für mich, dass ein Herr Tiefensee - auf das Problem angesprochen - sagt: Ändert nichts an an der Gesetzessituation. Verantwortungsbewusste Autofahrer hätten schon vorher Winterreifen angeschafft.

Arroganz hoch drei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war schon mal so. Als mein A2 TDI ganz neu war ( Herbst 2000 ) gabs keine Winterreifen und auch kein Motoröl. Ich bin dann den ersten Winter mit Sommerreifen gefahren. Das spezielle Motoröl gabs dann ab Frühjahr 2001.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Verantwortungsbewusste Autofahrer hätten schon vorher Winterreifen angeschafft.

Arroganz hoch drei.

 

Nix Arroganz. Recht hat er! Denn die Leute*, die hier mit Arroganz argumentieren, würden also nicht auf Winterreifen umrüsten, wenn es kein Gesetz gäbe. Hätten also nicht die passende Bereifung. DAS finde ich zum kotzen!

 

 

*Anwesende natürlich wie immer ausgeschlossen... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit Ende Oktober gab es auf dem Markt aber schon keine Marken-Winterreifen mehr in der Größe 175/60R15. Maxxis, Linglang oder so wie die Chinawürste heißen hat man bekommen. Geht gar nicht und sind lebensgefährlich.

Seit dieser Woche gibts wohl wieder Reifen in dieser Größe von Semperit.

 

Gruß Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast simon461

Müssen die Stahlfelgen denn zwingend von Audi sein?

 

ALCAR und KPZ ( Kronprinz) haben ebenfalls Stahlfelgen für den A2 im Programm.

ALCAR vertreibt über ein relativ dichtes Händlernetz.

 

Zu den Kosten kann ich im Moment nichts sagen, aber einen Anruf wäre es sicher wert falls Audi wirklich nicht mehr liefern kann.

 

ALCAR - Felgen Aluräder Alufelgen Stahlfelgen AEZ DOTZ DEZENT ENZO KFZ Stahlrad | Stahlräder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast simon461
Seit Ende Oktober gab es auf dem Markt aber schon keine Marken-Winterreifen mehr in der Größe 175/60R15. Maxxis, Linglang oder so wie die Chinawürste heißen hat man bekommen. Geht gar nicht und sind lebensgefährlich.

Seit dieser Woche gibts wohl wieder Reifen in dieser Größe von Semperit.

 

Gruß Volker

 

So isses!!

 

Aber was da im Moment preislich abgeht ist pure Abzocke. :crazy:

 

Kann man nur hoffen, daß man sich nicht einen Reifen ruiniert und gezwungen ist jetzt zu kaufen.

bearbeitet von simon461

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum jammert ihr denn alle?

 

Man fährt doch Winterreifen schon aus eigenem Interesse ohne so ein blödes Gesetz.

 

Und wenn man will, bekommt man schon noch Winterreifen.

 

Und: In der Kleidungsindustrie ist es doch genauso wie bei den Winterreifen. Nur weil ein paar verschlafene im Winter nen T-Shirt wollen, werden keine extra produziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum jammert ihr denn alle?

Und: In der Kleidungsindustrie ist es doch genauso wie bei den Winterreifen. Nur weil ein paar verschlafene im Winter nen T-Shirt wollen, werden keine extra produziert.

 

Eben nicht. Ich will im Winter und nicht im Sommer Winterreifen. Oder im Sommer ein T-Shirt. Ersteres ist zur Zeit nicht möglich.Letzteres ist gegen Ende August in den vergangenen Jahren auch kaum noch drin. Dito bei Schneeschaufeln, Schneeanzügen etc. Und das am Winteranfang.

 

Oder was mach ich, wenn im Februar meine Winterreifen runterradiert sind? Weiterfahren mangels Angebot? Oder im August des Vorjahres bereits kaufen? Sind wir also schon wieder soweit, dass man DInge kaufen muss, nur weil diese gerade verfügbar sind. Es lebe die eigene Vorratshaltung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun macht mal bitte einen Punkt.

 

Montiere ich die WR im Spätherbst, gucke ich, wie viel Profil drauf ist. Da kann ich dann entscheiden, ob sie bei meiner Fahrleistung den ganzen Winter überstehen oder nicht. Ist genug drauf gibts zum nächsten Winter frische Pellen. Sind sie runtergefahren gibts eben dann zu dem Punkt neue Reifen.

 

Und in Rostock musst du dir auch nicht die Gedanken machen, wie die Leute in Bayern.

 

 

P.S. Für meines Bruders Polo haben wir im Oktober noch Sommerreifen bekommen. Müsste deiner/eurer Theorie dann auch nicht mehr verfügbar gewesen sein... -> 195/45 R16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das Argument mit der Gesetzesänderung verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Liegt aber vermutlich daran, dass man "in meiner Welt" schlicht und einfach nicht mit Sommerrädern im Winter herumfährt, dazu brauche ich kein Gesetz ;)

 

Bin jetzt aber ein wenig verwirrt, weil mal von Stahlfelgen und mal von den Winterreifen gesprochen wird. Sind die denn beide plötzlich nicht mehr gut zu bekommen? Habe seit Jahren 2 alte Sätze der Stahlfelgen mit 155er Winterreifen herumliegen, diese aber aus lauter Faulheit nie in eBay eingestellt (außerdem sind die Reifen sicherlich auch irgendwas mit DOT 01 bis 03 schätze ich). Wenn sich sowas doch lohnen sollte, muss ich mir das in Zukunft doch mal überlegen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß gar nicht, warum sich manche so darüber aufregen und dazu noch "verwirrende" threads erstellen?

 

Winterreifen und die passenden Felgen kauft man halt bei Zeiten und nicht erst "kurz vor knapp".

 

Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie heißt es so schön:

Den letzten beißen die Hunde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ihr schweift sehr vom Thema ab:

 

Fakt war bei mir, das ich im September

-dieser Monat befindet sich laut Kalender im Sommer-

bereits schon keine Winterreifen für meinen A2 beim :) bekommen konnte.

Ich wurde vertröstet, das die Reifen im Dezember wieder aufgelegt werden...

Was laut Anfrage beim Reifenhersteller - nicht der Fall ist.

 

Ich fühle mich von Audi hängen gelassen:evilatyou:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komisch, dass meine einen Tag nach der Bestellung beim :) waren und am WE (23.10.2010) montiert wurden.

 

Statt der gewünschten neuen Dunlop Winterresponse, sind's halt die neuen Goodyear Ultra Grip 7+ geworden.

 

Beide sind die Testsieger in der Kompaktklasse beim ADAC und der Stiftung Warentest. Und ich bin auch zufrieden.

 

Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nix Arroganz. Recht hat er! Denn die Leute*, die hier mit Arroganz argumentieren, würden also nicht auf Winterreifen umrüsten, wenn es kein Gesetz gäbe. Hätten also nicht die passende Bereifung. DAS finde ich zum kotzen!

 

 

*Anwesende natürlich wie immer ausgeschlossen... ;)

Fühle mich auch nicht angesprochen, da ich seit jeher Winterreifen fahre. Trotzdem muss ich was sagen. Es wird ein Gesetz gemacht, das wegen Schlampigkeit wieder zurückgenommen werden musste. Das korrigierte Gesetz wird dann in vollem Bewusstsein, dass viele Autofahrer es nicht befolgen können, nachgeschoben und für sofort gültig erklärt. Mit allen Folgen wie Anzeigen, Flensburg, Versicherungsverlust. Das gesetzgeberische Versagen des Herrn Tiefensee wird von ihm mit Arroganz hoch drei kaschiert.

 

Es geht nicht um moralische Verpflichtungen des Autofahrers, schon früher Winterreifen gekauft zu haben. Das ist eine ganz andere Kiste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich genau so wie Raki.(Schon wieder wird langsam unheimlich):D

 

Ich habe meine Winterreifen schon seit dem 18.10. drauf!

Da war es nicht so ganz absehbar war,wohin die Temperaturen die Woche über wandern.Ich bin dann in den Urlaub bei knapp 5 Grad C morgens los gefahren.

Aber wie dem auch sei:

Dieses Gesetz ist für mich auchn Schuss in den Ofen gewesen.Wie kann man ein (korrigiertes)Gesetz quasi ohne Vorlauf verabschieden?

Wäre das Gesetz früher gekommen,hätte die Reifenindustrie(und auch die Autofahrer) sicherlich besser dadrauf reagieren können.Das es nun zu Engpässen kommt ,dadran trägt die Politik sicherlich auch ihre Mitschuld!

Ist doch klar, dass dann mehr als sonst neue Winterreifen kaufen!

 

Zumal dieser Winter noch ausgeprägter sein soll!

Aber nunja politisches gehört hier auch nicht her und nun ist das Gesetz da...

Ich hab meine Michelin Alpin A3 zum Glück schon 1 Jahr!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

 

Das korrigierte Gesetz wird dann in vollem Bewusstsein, dass viele Autofahrer es nicht befolgen können, nachgeschoben und für sofort gültig erklärt. Mit allen Folgen wie Anzeigen, Flensburg, Versicherungsverlust
Halt, nicht so voreilig. ;) Mit Sommerreifen darf man weiterhin im Wintrer fahren. Es sei denn, die Fahrbahn ist vereist oder mit einer Schneedecke bzw. Schneematsch überzogen. Bei einer tausalznassen Straße drohen also auch mit Sommerreifen keine Konsequenzen. Und: wenn jemand in der Vergangenheit mit untauglicher Ausrüstung an einem Berg hängen geblieben ist und den Verkehr blockiert hat, dann konnte man ihn auch schon vor der Novellierung der "Winterreifenverordnung" wg. Verkehrsbehinderung belangen. Insofern ist das Gesetz also nichts wirklich Neues. Nur waren die Verwarnungsgelder bis dato lächerlich gering.

 

Winterreifen sind in jedem Winter knapp. Auch das ist nichts Neues. Dass die A2-Fahrer bisweilen Probleme haben, Winterreifen in den "Exotengrößen" zu bekommen, ist nicht das Problem des Verkehrsministers. Auch nicht das des Reifenherstellers - der eben das fertigt und verkauft, was gefragt ist. Auch bei Audi kann man sich nicht beschweren, denn ich habe Mitte September bei den "Online-Händlern" nach 155/65-15 umgesehen - und sie waren lieferbar! Wer sich erst jetzt - nach Inkrafttreten der neuen Verordnung - um Winterreifen kümmert, dem muss eine gewisse Verantwortunglosigkeit unterstellt werden, wenn er denn vorgehabt hätte, sich auch auf glatten Straßen mit Sommerreifen durch den Winter zu mogeln. Dass man mit Winterreifen im Winter grundsätzlich besser zurecht kommt als mit Sommerreifen, ist jedenfalls nicht per Gesetz verordnet worden, sondern seit Jahrzehnten Fakt. Wer sein Auto bei kritischen Straßenverhältnissen am Straßenrand stehen lassen kann, der braucht sich jedenfalls auch nach der Gesetzesnovelle keine Gedanken über Reifenverfügbarkeiten zu machen. Zumindest nicht, wenn es um Winterreifen geht. Sommerreifen sind in den Exotengrößen aktuell lieferbar. Nur wird er sich in diesen Tagen bzgl. Montage wohl in der Schlange derjenigen (Deppen) einreihen müssen, die nur dann aktiv werden, wenn der Gesetzgeber es ausdrücklich verlangt. ;):D

 

CU!

 

Martin

bearbeitet von heavy-metal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

"Audi liefert diese Größe (155/65 R15 auf 5X15 ET 28 ) eigentlich garnicht mehr. Wir sind froh, wenn die uns wenigstens einen ungefähren Lieferzeitraum nenen, der Erfahrungsgemäß nicht eingehalten wird" - Super!

 

Aber wirklich sauer bin ich eher auf Audi - es kann doch nicht sein, dass für ein 8 Jahre altes Auto keine Felgen mehr lieferbar sind..

 

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Grüße,

Alex

 

Felgen sind ja wohl weniger das Problem, ich habe hier noch 4 dieser Größe unbereift im Keller liegen, kannst Du gerne haben.

Und die 155er gibt es schon seit dem Frühherbst nicht mehr, wurde hier auch mehr wie ausführlich in anderen Themen diskutiert. Die meisten sind einfach auf andere Größen umgestiegen, so auch ich. War zwar ne Eintragung fällig, aber mein Gott, läßt sich nicht ändern... Wenn Du die 165er im Schein hast, ist das Problem noch kleiner, denn die gibt es noch auf dem Markt, zumindest war das vor 8 Wochen noch als ich gewechselt habe. Nur mir wollten die zuständigen die Größe nicht eintragen, daher fahre ich jetzt 195/50 R15...

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wer sich erst jetzt - nach Inkrafttreten der neuen Verordnung - um Winterreifen kümmert, dem muss eine gewisse Verantwortunglosigkeit unterstellt werden, wenn er denn vorgehabt hätte, sich auch auf glatten Straßen mit Sommerreifen durch den Winter zu mogeln.

 

Und damit hätte der Gesetzgeber auch rechnen müssen.

 

Ne "Winterreifenpflicht" gibts aber immer noch nicht heavy metal, denn die M&S Kennzeichnung besagt im Grunde auch nix aus!Nix genormt!

Winterreifen tauchen auch nicht im Gesetzestext auf.

M&S können fast alle Reifen tragen!Ist kein geschützter Begriff!

Also ist das Gesetz meiner Meinung nach Schwachsinn!

Das einzige gute ist meiner Meinung nach die Erhöhung der Bußgelder!

Von mir aus können se die noch höher ansetzen.

Es ist nun einmal leider so,dass viele Menschen durch hohe Strafen abgeschreckt werden.

Aber alles relativ,wenn man zwar M&S Reifen drauf hat, aber die fürn Winter nicht wirklich geeignet sind!

Am Ende hat jemand gute "Sommerreifen" drauf (wird dafür bestraft)und die sind am Ende besser als jemand der alte M&S Reifen drauf hat!

Die 1,6mm Mindestprofiltiefe sind auch geblieben!Jeder weiß doch, dass es mindestens 4mm sein sollten!

Das Gesetz kommt mit Sicherheit 1 Jahr zu früh!

Bis die EU nicht klar definiert hat was Winterreifen sind, was bringts? Nix!

Die alte Regelung geeignete Bereifung war genau so allgemein wie die neue Regelung der Reifen mit M&S Kennzeichnung!

Danke Herr Rammsauer

 

Mich regt so etwas einfach auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ne "Winterreifenpflicht" gibts aber immer noch nicht heavy metal, denn die M&S Kennzeichnung besagt im Grunde auch nix aus!Nix genormt!
Natürlich: die Normung mag im Argen liegen. Aber wie will man es denn auch handhaben? Ein seriöser Reifenhersteller achtet von selbst darauf, dass sein Reifen mit M+S- (oder Schneeflocken-)Kennzeichnung wintertauglich ist. Schließlich will er sich ja bei den alljährlichen Tests nicht blamieren. Wer sich trotz Vorliegen entsprechender Testberichte immer noch so einen Gummischrott aus Korea, Taiwan, Vietnam oder China kauft, nur, um das M+S-Symbol zur Schau zu tragen und irgendeiner Verordnung zu genügen, dem ist auch nicht zu helfen.

 

Aber alles relativ,wenn man zwar M&S Reifen drauf hat, aber die fürn Winter nicht wirklich geeignet sind!

Am Ende hat jemand gute "Sommerreifen" drauf (wird dafür bestraft)und die sind am Ende besser als jemand der alte M&S Reifen drauf hat! Die 1,6mm Mindestprofiltiefe sind auch geblieben! Jeder weiß doch, dass es mindestens 4mm sein sollten!

Ja, und ein Sommerreifen mit 4 mm Profil ist bei Aquaplaning auch besser als einer mit 2. Und ein Winterreifen mit 6 mm ist auf lockerer Schneedecke besser als einer mit 4... So gesehen, kann man jede Verordnung ad absurdum führen. Die gesetzliche Regelung bzgl. der Profiltiefe ist m.E. völlig ausreichend. Sowohl für Winter- wie Sommerreifen.

 

Meine Winterreifen haben ein Profil von 2 mm. Ich komme damit weiterhin sehr gut zurecht, auch in den letzten Schneetagen. Auf der Eisbahn und bei nasser Straße (nicht Aquaplaning) ist die Profiltiefe sowieso vernachlässigbar.

 

CU!

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nun macht mal bitte einen Punkt.

Sorry, dein Beispiel (T-Shirt im Winter) beschreibt ein ganz anderes Szenario!

 

Montiere ich die WR im Spätherbst, gucke ich, wie viel Profil drauf ist. Da kann ich dann entscheiden, ob sie bei meiner Fahrleistung den ganzen Winter überstehen oder nicht. Ist genug drauf gibts zum nächsten Winter frische Pellen. Sind sie runtergefahren gibts eben dann zu dem Punkt neue Reifen.

Das sehe ich anders. Warum soll ich Winterreifen mit 6 mm Profil im Oktober entsorgen und so 10.000 km Laufleistung in die Tonne kloppen? Was soll ich machen, so ich einen Reifenschaden habe? Das Auto stilllegen und auf den nächsten Herbst warten?

 

Das System ist krank.... Rollerblades kauft man bei Schneeregen im April. Winterreifen bei 28 Grad im September. Macht das SInn? Ich kann mich darauf einstellen, so ich muss. Will ich aber nicht.

 

Und in Rostock musst du dir auch nicht die Gedanken machen, wie die Leute in Bayern.

Im letzten Winter war es eher anders herum. Auf zur Arbeits in Katastrophengebiet Stralsund sag ich nur. Auch diesen Winter würde ich deine Aussage bei der Qualität des Winterdienstes hier ernsthaft in Frage stellen.

 

PS: Da ich in den Bergen aufgewachsen bin kenne ich noch richtige Winter und bin somit auch der, der schon seit Jahren im Winter mit Schneeketten, Reservesprit, Schaufel, Schlafsack etc. unterwegs ist. Und das seit Jahren. Hier im Norden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das sehe ich anders. Warum soll ich Winterreifen mit 6 mm Profil im Oktober entsorgen und so 10.000 km Laufleistung in die Tonne kloppen?

 

Ich spreche auch nicht von Reifen mit 6mm. Wenn ich sehe, dass der Reifen nur 3mm kommt er weg und fertig.

 

Das traue ich jedem Autofahrer zu, zu wissen, für welche Fahrleistung die Reifen noch taugen.

 

 

Hab gerade mal auf die letzte WR-Rechnung geguckt. Datum: Ende Oktober Reifen: 165/65 R15.

 

 

Wenn du in den Bergen aufgewachsen bist, und sooo vorbildlich dich im Winter verhälst, solltest du wissen, dass man Reifen nicht erst dann kauft, wenn´s zu spät ist:rolleyes:

 

 

Ich empfinde dieses Genöle als typisch Deutsch. Legt eure Handtücher beim Reifenhändler aus, dann könnt ihr dann kommen, wann ihr wollt, weil ihr schonmal Plätze reserviert habt.

 

Es wurde lang und breit von den Politikern eine neue WR-Regel ins Gespräch gebracht. Nun wird sie ausnahmsweise mal schnell umgesetzt, und nun ists auch nicht recht. Seid ihr vorher alle ohne Winterräder gefahren? Ja? Dann seid ihr selbst Schuld!

 

Gruß Tobias,

 

der sich aus dieser Disskusion jetzt raushält, weil sich eh nur im Kreis gedreht wird.

 

Verantwortungsbewusste Menschen fahren bereits WR und müssen jetzt nicht jammern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir in der Garage liegt noch ein Satz 155er Winterreifen auf Originalfelgen. Herstelldatum müsste 2004 sein und es sollte noch genug Profil für einen Winter drauf sein. Die Originalkappen habe ich auch noch irgendwo liegen. Sollte ich damit jemand weiterhelfen können, dann gebe ich sie gerne zu einem fairen Tarif ab.

Abholung wäre Bedingung

Standort: Hilden

 

mehr bei Interesse per PN

 

Gruß Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich werfe jetzt nochmal den Lattenzaun aus dem Fenster: das Thema war NICHT das Winterreifengesetz...

 

 

LG

Anika

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, ich bin zu faul, den ganzen Thread zu lesen ...

 

ich hatte dieses Jahr auch das Winterreifen-Problem.

Hab im Oktober angefangen, mich zu kümmern.

Meine Alten hatten zu wenig Profil.

 

Ich habe beim :) angefragt und bei diversen Reifenhändlern und online-shops ...

 

Ergebnis:

- Winterreifen 155/65 R15 werden seit ein paar Jahren nicht mehr hergestellt.

- 155/65 R15 sind die einzigen, die von AUDI für den Betrieb mit Schneeketten zugelassen sind.

- hier im Forum gibt es Berichte, wo Leute auch auf 175er Reifen noch Ketten drauf hatten

- Mein :) hat mir Neue, aber schon 5 Jahre alte Reifen besorgt. ("Die sind super, die standen die ganze Zeit im optimal klimatisierten Reifenlager")

 

Das hat also nix mit "sich zu spät kümmern" zu tun, sondern damit, dass diese exotische Reifengröße anscheinend nur beim A2 verwendet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich werfe jetzt nochmal den Lattenzaun aus dem Fenster: das Thema war NICHT das Winterreifengesetz

 

Da stimme ich dir voll zu, aber schon allein der Titel des Themas läßt doch Tür und Angel auf...

 

Erst ist Audi der Buhmann, dann sind es die Reifen- und Felgenhersteller

und wenn's gar keiner mehr blickt, ist's die "neue Winterreifenverordnung".

 

Frag' mich wirklich..., Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. eigenen Angaben hat das Vulkanisierhandwerk dieses Jahr 20% mehr Winterreifen ausgeliefert als sonst. An den Reifenherstellern lags also zumindest nicht allein.

 

Audi selbst könnte vielleicht mit etwas Mühe erreichen, dass die 155er wieder aufgelegt werden, aber warum sollten sie das tun? Es gibt ja passende Reifen, nur eben in ner anderen Größe. Daher find ich den Aufwand unnötig.

 

Meiner Meinung nach ist die gestiegene Nachfrage nach Standartgrößen unser Problem. Die Hersteller waren damit einfach schon so ausgelastet, dass für unsere paar "komischen" Reifen keine Kapazitäten mehr geblieben sind. Einfache Betriebswirtschaft, Kapazität am Engpass + Gewinnmaximierung. Fertig ;).

 

Pirelli hat mit vor Kurzem auf Anfrage mitgeteilt, dass die 205/40R17 Winterreifen auch nicht mehr herstellt werden. Lohnt sich einfach nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So...da ich nur Beifahrer bin und für die Wartung, Pflege und den Kraftstoff zuständig bin frage ich mich wie lange ich noch mit der Ersatzteilversorgung, durch den Hersteller, rechnen kann. Hummel soll uns ja noch sehr lange Freude bereiten.

 

Was glaubt ihr wie lange man noch Neuteile bekommen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...dass diese exotische Reifengröße anscheinend nur beim A2 verwendet wird.

 

Die Winterreifen 155/65 R15 sind nicht ausschließlich für unsere Kugel entwickelt worden.

Meinen Informationen nach produziert Dunlop deshalb die Reifengröße seit diesem Monat wieder.

 

Die Reifengröße ist als einzige von AUDI für den Betrieb mit Schneeketten zugelassen.

Mit 175er soll's "angeblich" auch noch gehen, rate dir aber aus Versicherungsgründen davon ab.

 

Gruß Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Die Glaskugel befindet sich aktuell in der Neupolitur :D

Audi läßt uns mit dem A2 ziemlich hängen, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Immer schön die Händler machen lassen....

Das Problem mit den Reifn wäre nicht so schlimm, wenn man ab Werk gängige Größen verwendet hätte, aber nein es muss ja immer was besonderes sein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich das :D schon sehe, lass' ich's heute lieber bleiben, vielleicht morgen...

 

...dreht sich ja eh' nur um "wenn man ab Werk gängige Größen verwendet hätte".

 

Noch Interesse? Frag' halt, ...kennst mich ja. Grüßle aus dem Kochertal, Harry ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Audi TDI

Kannst ruhig was dazu schreiben warum und wieso nicht gängige Größen verwendet wurden. Platzmäßig geht ja einiges beim A2 und der Rest wäre eine einfache umprogrammierung der Radumfänge im Kombi gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Harry, das würde mich schon interessieren.

Ich habe ja das Problem, dass ich von Audi keine Freigaben für andere Dimensionen bekomme. COC und das wars. Gilt ja auch für die A3 Schmiederäder, die ich illegal fahren muss weil die Einpresstiefe 1mm von der im COC abweicht. Da konnte mir der Importeur nicht helfen und in IN verweist man dann immer an den Importeur,:ANSCH: der für die CH zuständig ist. :puke: Ich fahre trotzdem so rum nur zum Vorführen wechsle ich dann auf die S-Lines.

Ich bin ja gespannt wenn ich in 2 Jahren neue 145/80/14 brauche. Egal ob Sommer oder Winter. Das wird nicht einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden