Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
aice

xenon?

Recommended Posts

hi @all!

 

ich bin auf zufall auf dieses forum gestoßen und da ich begeisterter a2 fahrer bin, find ich es echt klasse das es jetzt sowas gibt!

 

mal ne frage: gibt es xenon licht für den a2? hab mal im forum was von "Bosch Xenon Blue" gelesen. nur was kostet das, baut das der audi partner ein und was hat es für ne wirkung!

 

grüße

 

aice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Crazy Irish

Frag mal den Norbert in unserem Forum der sagte mirdas soetwas gibt und geht , ich weiß jetzt auch nicht ob man sich die orginal xenon im a2 einbauen kann ich denke dafür ist kein Platz oder was sagen die Technik Freaks hier dazu...

Ach erstmal willkommen im Forum und viel Spaß hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiß gibt es sowas nur zum Selbstbau, also ohne ABE. Ich habe es schon bei E-Bay gesehen (für 500 €), aber wie gesagt: SELBSTBAU.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Bosch Xenon Blue sind normale Glühlampen, hat nichts mit Xenon zu tun. Aus meiner leidvollen und teuren Lampentestzeit heraus rate ich Dir von blau/grün/gelb eingefärbten Lampen ab. Die Lebenserwartung ist wesentlich kürzer, außerdem bringen sie i.A. weniger Licht und ungleichmäßige Ausleuchtung. Außerdem haben die meist eine ziemlich hohe Watt-Zahl, das kann den Reflektor beschädigen. Empfehlen kann ich Dir aber Lampen mit extra-weißem/hellem Licht, allerdings halten die auch nicht so lange.Guckst Du auch HIER .

Ach ja, es gibt keine Lampen, die auch nur annähernd Farbe und Performance von Xenon bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt für den A2 kein "ECHTES" Xenon Licht, so wie es für andere Audi Modelle angeboten wird.

Nur halt andere Lampen, die so "ÄHNLICH" aussehen sollen.

 

Gruß

 

èrbse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, ich glaub dann lass ich das mal lieber ;-)

 

hab gedacht es gibt ne einfach möglichkeit sich mehr platz auf der autobahn zu schaffen! ;-)

 

grüße

 

aice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt z.B. bei E-BAY Xenon Kits:

 

1. Variante: H7 Birne wird ausgefräst und ein Xenonbrenner reingesteckt. Das ganze kommt dann wieder in den Peflektionsscheinwerfer und wird an das mitgelieferte Vorschaltgerät angeschlossen.

 

Blendet den Gegenverkehr, da Xenonbrenner nicht den gleichen Brennpunkt haben, wie die H7. Jede Streife sieht's von weitem. Verlust der Versicherung, da kein TÜV usw. Diese Lösung wird auch nie TÜV bekommen

 

2. Variante: Komplettes Xenon Licht System wird übernommen. H7 Fassung wird auf das Maß der Linsenfassung ausgedreht und das Lichtsystem wird hinein gesteckt. Das Ganze kommt dann an das Vorschaltgerät. Verlust der Versicherung, da kein TÜV usw.

Evtl. ist TÜV möglich, wenn man ein Lichtgutachten machen lässt. Ist aber extrem teuer und riskant. Bei Serienproduktion muss man ein Qualitätsmanagment nachweisen.

 

-> Xenon im A2 gibts also nur, wenn's Audi auch ab Werk einbaut. Sonst nicht.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also der Haus- und Hoflieferant des englischen A2 Forums VAG Parts bietet einen Umrüstkit für A2´s an, der ganz ordentlich aussieht, aber wie´s bei uns mit der Zulassung aussieht, weiß ich nicht, wahrscheinlich eher weniger...

 

Ciao, Frido.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu dem thema kann ich nur sagen, das ich selten so ein gutes, weit und breit ausleuchtendes licht hatte wie beim A2. xenon ist meiner meinung kaum noetig.

wie seht ihr das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Abblendlicht ist gut, das Fernlicht zu zentral nach vorn, nützt bloß auf langen geraden Straßen (z.B. Alleen) was.

Zur Nachrüstung von Xenon: wenn überhaupt legal möglich, gehört auch eine Scheinwerferreinigungsanlage (Pflicht!) dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mann kann aber doch das fernlicht justieren lassen, oder? ich hatte vor die jetzigen mit osram silverstars zu ersetzen, und dann die fernlampen justieren - ein bisschen auseinander und runter. weil jetzt die perfekt fuer geraden sind, und hier in odenwald gibts meist kurven....

 

aber putzen hat ja wunder gewirkt. kann ich ein SWA nachruesten? weiss da jemand was?

 

cheers

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein überzeugter Xenon-Fahrer war bei einer Fahrt mit dem A2 vom normalen Licht ganz angetan. Meinte, es wäre sehr gut.

 

Das Xenon aber nicht für den A2 lieferbar ist, ist für den Premium-Anspruch und "Vorsprung durch Technik" nicht so ganz nachzuvollziehen. Marketinger bei Audi haben aber nicht nur hier gepennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine ganzen Birnen auf Kobalt umgerüstet (55 Watt natürlich).

In der Nacht ist es mir manchmal "wurscht", dann dreh ich einfach die Nebelscheinwerfer auf.

 

Bei Strecken mit "engen" Kurven ist das sowieso erlaubt.

Nur in der Stadt muss man sie halt abdrehen.

 

Wenn Abblendlicht und Nebelscheinwerfen dann eingeschaltet sind, dann ist das Licht sehr gut verteilt und irr stark.

 

Die Kobalt leuchten wie gesagt um einiges heller als die Osram Silverstar (die ich vorher drinnen gehabt habe), obwohl sie blau eingefärbt sind.

Sie haben nur einen Nachteil: Haltbarkeit.

Sie halten ungefähr 1/2 bis 1/3 von normalen Lampen.

Dafür sind sie hochgezüchtet und leuchten besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand' die Straßenausleichtung im Serienzustand auch schon sehr gut. Aber ich habe es noch verbessern können: seit ich ein vollwertiges Reserverad sowie drei schwere Werkzeugkisten im Kofferraum habe, leuchtet das Abblendlicht deutlich weiter :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von audi_a2_tdi

In der Nacht ist es mir manchmal "wurscht", dann dreh ich einfach die Nebelscheinwerfer auf.

 

Bei Strecken mit "engen" Kurven ist das sowieso erlaubt.

Nur in der Stadt muss man sie halt abdrehen.

 

Nebelscheinwerfer dürfen nur bei Nebel, Schneefall oder Regen mit erheblicher Sichtbehinderung eingeschaltet werden. Alles andere ist nur unnötiges Blenden des Gegenverkehrs.

 

§ 17 StVO: »Behindert Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich, dann ist auch am Tage mit Abblendlicht zu fahren. Nur bei solcher Witterung dürfen Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein«.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also die nebler nehm ich auch regelmäßig (zum fernlicht - also schalt ich die bei gegenverkehr kurz aus) - gerade auf landstraßen leuchten die so schön den straßenrand seitlich aus - super bei dunkel gekleideten fußgängern und am rand stehenden wild!

 

p.s. bei verschneiter fahrbahn sind die konturen der fahrrillen mit nebelscheinwerfern deutlich besser zu erkennen (durch schattenwurf!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast kleinschreiber

ich habe xenon drin und muss sagen das ich es nicht mehr missen möchte. trotz sra und alwr die wir a2 fahrer nicht haben gab es kein probl. beim tüv. alles i.o.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gustav

Hi Folks,

 

ein kleiner fahrzeugübergreifender Tipp: Xenon darf in Deutschland nur mit Scheinwerferreinigungsanlage und automatischer Leuchtweitenregulierung verbaut werden. Da kann der TÜV zehnmal einen Einbau ohne diese technischen Einrichtungen abzeichnen und trotzdem ist es genauso illegal wie ohne Eintragung! Alles andere macht man sich nur selber vor und wird spätestens bei der nächsten (interessierten) Streife oder auch durch den Gutachter nach einem Verkehrsunfall festgestellt und mit all seinen Konsequenzen (Fahrzeugstilllegung, Punkte in Flensburg, Bußgeld, Verlust des Versicherungsschutzes, Regressforderungen der Versicherungen, etc.) gehandhabt.

 

Das Thema ging im A-Klasse und Smart Forum (mein vormaliges Auto) einst rauf und runter. Es gibt einfach keine Chance, mal eben einen anderen Brenner reinzudrehen und dann noch mit TÜV unterwegs zu sein.

 

Die einzige Möglichkeit wäre folgende: Hella bietet DE Abblendlichtmodule an. Diese müsste man dann mit einem Fernlichtmodul inkl Standlicht und Blinkermodul ausrüsten und mit einer Blende versehen. Weiterhin gibt es bei Hella das Modul für die Scheibenreinigungsanlage (kann man ja für den A2 auch von Audi direkt bekommen, wenn ich mich recht erinnere) und die Leuchtweitenregulierung per Ultraschallsensor am Fahrzeugheck. Dann und nur dann ist Xenon regelkonform eintragbar.

 

Für Interessenten schaut einfach mal auf www.parts4smarts.de (Umbau für Xenon) und auf www.vmaxx.de (hier gibts die nötigen Blenden, zum Beispiel siehe A-Klasse. Schreckt aber ab)! Denke, dass man mit 1500 EUR komplett dabei ist. Evtl kann man die DE Module auch hinter die originale Streuscheibe montieren und sich dadurch die Erstellung einer Form sparen.

 

Zum TÜVlosen Fahren:

Den Versicherungsschutz verliert man relativ schnell. Jeder weiß, dass Versicherungen sowieso nur ungern zahlen und wenn man ihnen eine solche perfekte Vorlage (Grund: Xenon ohne regelkonformen TÜV) liefert, selber schuld! Man kann sich wenn man Pech hat, sehr sehr schnell sein ganzes Leben versauen (zum Beispiel lebenslange Unterhaltszahlungen an den invaliden Unfallgegner). Auf das Glück würde ich mich da nicht mehr verlassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin ganz zufrieden mit meinem "Serienlicht". Es ist von vornherein schon viel besser als das Licht an meinem Fiat Brava gewesen. Es leuchtet viel weiter aus und wirkt auch heller. Solange mir keiner entgegen kommt, kann ich nachts ja zusätzlich das Fernlicht anmachen, wenn die Sicht nicht so besonders ist. Bei uns im Hinterland sind so ein paar Strecken, wo nie ausgeleuchtet ist. :D Die Nebelscheinwerfer habe ich bisher aber noch nie gebraucht.

 

@ kleinschreiber

Mich würde mal interessieren, was dich die Umrüstung insgesamt gekostet hat?

 

@ gustav

Da hat sich wohl was überschnitten. Vielen Dank für die Infos. Also so viel Aufwand zu betreiben, wäre mir dann doch zu viel. Ich finds gut, dass du dein Wissen als Elchfahrer im A2-Forum so aktiv miteinbringst.

 

respect1.gif

 

Gruß

Andrea :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine wesentliche Verbesserung des Lichts läßt sich schon mit den Osram Silverstar erreichen. Kostet aber auch ne Menge Schrot. Bin aber sonst begeistert von denen, mal sehen wie lange die halten, einige in meinem Bekanntenkreis reden ja nur von einem Vierteljahr.

 

Das Problem bei Xenon und Unfall ist, daß das von einem Gutachter als Unfallursache anerkannt werden kann. Ist ja nicht wie bei einem illegalen Luftfilter, der zwar nicht zugelassen aber für den Tatbestand nicht relevant ist.

Und dann wird's teuer, wenn die Haftpflicht nicht zahlt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meinem A2 habe ich schon die Silverstar drinnen gehabt. Eine Verbesserung war deutlich sichtbar. Das Paar hat mich 33 € gekostet.

 

Seit dem Sommer habe ich aber noch bessere Lampen drinnen, und zwar Cobalt II (normale 55W). Diese sind bläulich eingefärbt, haben ein ganz "kaltes" Licht wie Xenon und leuchten noch etwas besser als die Silverstar. Das Stück kostet bei der Firma Pakfeifer in Wien (www.pakfeifer.at) 9 €.

 

Ich habe damit jetzt alle meine Scheinwerfer getauscht (Abblendlicht, Nebelscheinwerfer und Fernlicht). Statt dem Standlicht habe ich blaue LEDs drinnen :D.

 

Der einzige Nachteil bei den Cobalt II Lampen ist die kürzere Lebensdauer. Diese Lampen leuchten so hell, heller als die Silverstar, weil sie so hochgezüchtet sind.

Eine Lampe hält bei mir so ca. ein dreiviertel Jahr. Die Silverstar halten schon 1,5 Jahre (sind seit Sommer in unserem Polo untergebracht).

 

Ich kann dieses Lampen nur weiterempfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, das habe ich vergessen. Die haben die ja gar nicht auf der Page.

Die haben in Wien so viele Teile, wenn die alle auf die Page geben würden, ... :D

 

Schreib denen mal ein Mail.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gustav

[OT] @ HANSEMANN: Rufe doch mal bitte deine PN im Forum ab ;) [/OT]

 

Sorry fürs OT :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach nur blaue Kappen oder so`n Quatsch würde ich nicht einsetzen, da ABE und Versicherungsschutz erlischt, ausserdem kannst du dir dann ja gleich noch einen Fuchsschwanz an den Aussenspiegel binden. So ein "Primitivtuning" hat unser hochwertiger A2 doch nicht verdient, oder? Wegen richtiger Xenon-Nachrütung würde ich beim Freundlichen nachfragen und auf zu überteuerte Ebay-Angebote verzichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich träume immer noch davon, daß Xenon-Schweinwerfer generell wieder verboten werden, das mehr an Licht für den Fahrer trifft nämlich auch den Gegenverkehr. Dagegen hilft weder die Scheinwerferreinigungsanlage noch die automatische Leuchtweitenregulierung. Die Straßen sind nicht gerade und topfeben wie in irgendeinem schlechten Versuchslabor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@g.h.

 

Das finde ich nicht. Jedes "bessere" Licht wurde, als es neu eingeführt wurde, als zu hell, blendent usw. abgewertet. Aber wer schonmal mit XENON gefahren ist, der möchte (ich zu mindest) es nicht mehr missen.

Das ist doch ein erhebliches Sicherheit Plus, wenn die Straße besser ausgeleuchtet wird.

Zudem finde ich es für Audi recht blamabel (eine Marke mit Premiumanspruch - jedenfalls bezaht man dafür), dass Sie kein Xenon im A2 anbietet. Selbst im Lupo gibt es XENON.

 

Immer beste Erleuchtung

 

wünscht Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gustav
Original von Mütze

Zudem finde ich es für Audi recht blamabel (eine Marke mit Premiumanspruch - jedenfalls bezaht man dafür), dass Sie kein Xenon im A2 anbietet. Selbst im Lupo gibt es XENON.

 

*unterschreib*

 

Gleiches gilt auch für eure Leidensgenossen ;)X(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die bessere Ausleuchtung der Straße führt auch zu besserer Blendung des Gegenverkehrs, da kann ich kein Plus erkennen - außer es ist gerade kein Gegenverkehr da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hast Du denn Probleme mit Deinen Augen? Das ist eine ernst gemeinte Frage, denn mich blendet des Xenon nicht mehr alt ein normales Licht.

 

Mütze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es liegt vielleicht daran, dass jeder in das Xenonlicht reinklotzt.

 

Man kann in einer Tennishalle auch Tennis spielen ohne geblendet zu werden. Schaut man jedoch direkt in den Scheinwerfer, so sieht man gar nix mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde das ziemlich logisch, daß helleres Licht mehr blendet als "dunkleres" Licht.

Natürlich gibt es da Unterschiede, ganz schlimm sind ältere BMW, aber das wurde ja inzwischen auch schon in Tests festgestellt.

Auf schnurgerader, ebener Strecke stören mich Xenon-Scheinwerfer nicht, nur kommen die Autos in Stuttgart gerne von schräg oben oder unten auf einen zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, das von euch beschriebene Problem liegt auch daran, dass die meisten Fahrzeuge mit Xenonlicht auch diese Projektionsscheinwerfer haben. Diese Technik mag zwar seine Vorteile haben, jedoch bündelt es das licht auf eine kleine Fläche zusammen, wenn man da dann auch noch direkt reinschaut ...

 

Aber wie gesagt, ich schau normalerweise nicht in die Scheinwerfer der mir entgegenkommenden Fahrzeuge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gustav

Genau, die DE Scheinwerfer. Fiat hat es im (ich denke) Punto vorgemacht: H7 in DE-Technik, so dass man meinen würde, das Teil hätte Xenon verbaut (dieses irisierende Blau-Weiß wenn man reinschaut) ;)

 

@ GH: Xenon-Licht, welches dorthin leuchtet wo es soll, nämlich auf die Straße, sorgt dort für einen besser ausgeleuchteten Bereich und nicht dafür, dich zu blenden ;)

 

Wie hat einst einer im Porsche-Forum bemerkt (dem ich allerdings nicht zustimmen kann - war sowieso ironisch gemeint): Xenon ist was für Blender :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist mir schon klar, daß Xenon-Licht, welches ordnungsgemäß auf der Straße landet, mich nicht blendet.

Nur, was hilft das an einer Kuppe, wenn der Lichtkegel mein Auge und nicht die Straße trifft? Und selbst wenn ich nicht direkt reinschaue: zwischen dem Gegenverkehr und meiner Fahrbahn sind auch nur ein paar Winkelgrad Unterschied, das reduziert die Blendung nicht entscheidend.

Natürlich spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle: Übermüdung, angestrengte Augen nach einem Arbeitstag am PC, Erkältung, Heuschnupfen, Regen, schmutzige Windschutzscheibe, Kratzer auf der Scheibe, etc.

Aber trotzdem tritt diese Blendung bei Halogen- oder Bilux-Scheinwerfern nicht auf (ausgenommen natürlich die völlig verstellten, schielenden oder die, deren Fahrer noch nie was von einer Leuchtweitenregulieruing gehört haben, welche ja nun auch schon seit x Jahren bei Neufahrzeugen serienmäßig vorhanden ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gustav
Original von g.h.

[...] oder die, deren Fahrer noch nie was von einer Leuchtweitenregulieruing gehört haben, welche ja nun auch schon seit x Jahren bei Neufahrzeugen serienmäßig vorhanden ist).

 

Klar. Immer in der obersten Position, man will ja was sehen :D :D :D Bin bisher nie in die Gelegenheit gekommen, die Teile runter zu trimmen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von gustav

Hi Folks,

 

ein kleiner fahrzeugübergreifender Tipp: Xenon darf in Deutschland nur mit Scheinwerferreinigungsanlage und automatischer Leuchtweitenregulierung verbaut werden. Da kann der TÜV zehnmal einen Einbau ohne diese technischen Einrichtungen abzeichnen und trotzdem ist es genauso illegal wie ohne Eintragung! Alles andere macht man sich nur selber vor und wird spätestens bei der nächsten (interessierten) Streife oder auch durch den Gutachter nach einem Verkehrsunfall festgestellt und mit all seinen Konsequenzen (Fahrzeugstilllegung, Punkte in Flensburg, Bußgeld, Verlust des Versicherungsschutzes, Regressforderungen der Versicherungen, etc.) gehandhabt.

 

Schaut mal HIER, der schreibt,

1 x Tüv Bestätigung zum Betrieb des Xenon und eine Kopie von einer Eintragung OHNE SWRA und OHNE ALWR.

gibt es da doch ne Sonderregelung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den A2 gibt es nicht mit Xenon, den gab es auch net vor 1999, da trägt kein normaler TÜV was ein. Sorry, kein Weg. Sind ja dann nicht mal Typgeprüfte Scheinwerfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht hier nicht um die Orginal Xenon die , wie es auch ich weiß, nicht gibt sondern um Umrüstung von Original Scheinwerfern.

 

Es gibt wohl die Möglichkeit dieses (auch mit TÜV) Segen zu tun, aber hier ist nur die Frage gewesen ob mit Scheinwerferreinigungsanlage (SWRA) und automatische Leuchtweitenreguklierung (ALWR) oder auch ohne diese recht aufwendig nach zu rüstenden Teile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @ll

 

nach meiner information wird dieses Schreiben des Kraftfahrt-Bundesamtes von 1997 !! mitgeliefert. Dieses ist GARANTIERT nicht für den Audi A2 gedacht!!! Die gesetzlichen Vorgaben haben sich seit dem geändert!

Gruß Andre'

xenon-gutachten22.jpg.c0e59dcdee56af9209194fe6bccb2f65.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay, aber warum denn das ueberhaupt verkaufen?

ich weiss das die englaender weniger probleme mit TUeV haben als hier (erstaunlich, was da durch geht), und ich werde nachfragen.

bin gestern enge landstrasse gefahren ("rennstrecke" zw. wald-michelbach + rimbach-zotzenbach) - bei tageslicht :D, abends einfach "ich brauche jetzt frische unterhose" weil es einfach wirklich kurvig ist und der a2 leuchtet geradeaus OK- aber der nebenspur ist nix.und genau das braucht mann, wenn es links geht.... nebel wuerde vielleicht helfen, ist aber verboten. Fern ist auch nix - netterweise hatten die "richtig" justiert wo vorher ganz gut war, danke....X(

 

bin ehrlich gesagt schockiert, weil bis dato haette gedacht das alles gut war. auf offene, gross-kurvige strassen ist gut, aber wie gesagt, es hat mein augen geoeffnet. nasse strasse, 2 grad, regen, wald, enge kurven. ugh. und dann noch schmierende wischern. und kind dabei.....

 

ansonsten bliebt nur ein paar luminator von hella mit komischen "bull bar"...:-( tschuess, schoene form... aber ich will heil ankommen und nicht mit 20km/h fahren muessen!

 

Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hy Leute,

da habe ich ja eine wilde Diskussion losgetreten.Mir ging es nur um die bessere Ausleuchtung und die Optik. Weiter muss ich sagen stimmt zum einen das das gefühl einer Blendung recht gross ist. ABER wenn mir einer mit falsch eingestellten herkömmlichen Scheinwerfern entgegen kommt blendet das auch wie sau. Des weiteren darf in unserem Bananen Staat nur 55W/60W gefahren werden das gilt auch für Xenon(Beleuchtungsstärke)

Dann muss ich noch zu fridos bericht sagen, ich meine das ich irgentwo mal gelesen habe das es den A2 auch mit Auto. Leuchtweite gibt weis aber nicht mehr wo. Vieleicht ab Bj 04 oder so.

 

Gruß

Fiddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist schon etwas sonderbar bretti_kivi, was du von Xenon erwartest!

Fakt ist, Xenon hat eine deutlich härtere hell dunkel Grenze - es streut weniger nach außen als Halogen. Es leuchtet definitiv nicht anders in Kurven hinein (dafür braucht man Kurvenlicht und das muß dann auch kein Xenon sein). Wenn du mit Fernlicht nicht genug siehst, dann siehst du mit Xenon Abblendlicht auch nicht genug. Die Eigenblendung bei Xenon ist deutlich höher, d.h. bei starkem Regen, Nebel oder Schneegestöber siehst du weniger weit - dafür aber den fallenden Schnee besser. ;)

Bei starkem Regen kann man die Nebelscheinwerfer anmachen (laut Gesetz bei Sichtweiten unter 150m - wenn man welche hat).

Eine alte, aber intelligente Regel heißt, fahre nur so schnell, dass du innerhalb des Sichtbereiches auch anhalten kannst (oder nicht schneller als dein Schutzengel fliegen kann...), und Xenon ist nicht die Lösung aller Lichtprobleme!

 

Gruß klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original von Fiddy

ABER wenn mir einer mit falsch eingestellten herkömmlichen Scheinwerfern entgegen kommt blendet das auch wie sau. Des weiteren darf in unserem Bananen Staat nur 55W/60W gefahren werden das gilt auch für Xenon(Beleuchtungsstärke)

 

:ANSCH: Da widersprichst du dir ja selber, einerseits blenden dich - falsch eingestellte - 55W Bananenlampen wie "Sau" andererseits ist dir das wohl noch nicht blendend genug! - Ich hoffe für dich, das dir nie so ein Spinner mit unzulässig montierten Xenon entgegenkommt und du in deiner darauf folgenden Blindflugphase irgendetwas übersiehst. :III:

Übrigens, selbst gute automatische SW-Höhenverstellungen sind zu träge um eine kurzfristige Blendung des Gegenverkehrs völlig zu verhindern, das habe ich schon mehrfach selbst erleiden müssen!

 

Gruß Klaus :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen