Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Imkermeister

Ladeluftschlauch 90PS TDI

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

leider hat der Marder meinen Ladeluftschlauch an meinem A2 90PS TDI Mod 2004 völlig zerbissen.

Ich habe den original drin:  8Z0 145 832 J

Der kostet mittlerweile beim freundlichen über 80€.

Der vom 75PS TDI  8Z0 145 832 B ca 45€

Beide unterscheiden sich nur durch den letzten Buchstaben.

 

Weiß jemand, inwieweit die sich unterscheiden, oder ob der vom 75PS TDI auch an den vom 90PS TDI passt?

Gibt es eventuell eine alternative, zb vom Polo oder A4 etc???

Oder gibt es einen universellen Ladeluftschlauch, der kürzbar ist, und passt?

Kann leider gerade nicht auf die Hebebühne, bräuchte dann die passenden Innendurchmesser für den Schlauch.

 

Vielen Dank für Eure Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich musste auch schon diesen Ladeluftschlauch ersetzen.

Statt dem teuren Originalteil kaufte ich Formschläuche aus Silikonmaterial und Aluminiumverbinder (auf kurze Bau Form achten).

Diese Version kommt auf ca. 45€.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Innendurchmesser der Schläuche ist 38mm.

Die Formstücke 90° und 45° wie Originalschlauch ablängen und verbinden:P1050075.thumb.JPG.c49a607363389123cac887df01d76028.JPG

 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schäden durch Marderbiss werden ja eigentlich von der Versicherung bezahlt!

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Unwissender:

Schäden durch Marderbiss werden ja eigentlich von der Versicherung bezahlt...

...wenn man das explizit in der TK inkludiert hat und eine SB unterhalb des Schlauchwertes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das fällt immer unter die Teilkasko!

Wenn man Teilkasko hat muss man das nicht "inkludieren", es ist enthalten.

Wenn man eine SB vereinbart hat ist diese natürlich zu beachten, das ist richtig.

Deswegen lohnt es sich fast immer eine SB auszuschließen.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Unwissender:

Nein, das fällt immer unter die Teilkasko!

Wenn man Teilkasko hat muss man das nicht "inkludieren", es ist enthalten.

Wenn man eine SB vereinbart hat ist diese natürlich zu beachten, das ist richtig.

Deswegen lohnt es sich fast immer eine SB auszuschließen.

 

Grüße aus Braunschweig

Martin

Die Aussage pauschal ist falsch....

 

Es hängt von der Versicherungsgesellschaft ab.... deshalb: Prüfen, was genau in der TK enthalten ist und dann erst abschließen.

Über die Höhe der optimalen Selbstbeteiligung (SB) kann man wunderbare Rechenspielereien machen... das ist Geschmackssache...

 

Danke übrigens dem Schwaben (wie passend der Nick ;) ) für die Veranschaulichung mit den Silikonschläuchen. Die gibts entweder bei dem großen Auktionshaus, oder z. B. auch beim Turbozentrum Berlin (Google hilft).

 

 

Edit:

Zu der Fragestellung aus dem ersten Post kann ich teilweise auch noich ne Antwort geben:

 

Die Ladeluftschläuche von 75PS und 90PS unterscheiden sich:

Der obere Schlauch (vom LLK zum Ansaugtrakt) ist beim 75PS ein durchgängiger Gummischlauch, während beim 90PS 2 Teile draus werden, zwischen denen ein Stück Plastikrohr steckt, in dem der Ladedrucksensor steckt (bei den 75PS steckt dieser im LLK).

Beim unteren Teil (Turbo - LLK) bin ich mir aber nicht sicher, in wiefern sich hier die beiden Varianten unterscheiden. Beim 90PS begintnt es ab Turbo mit dem oben abgebildeten S-Stück, gefolgt von einem Aluminiumrohr, an dem die Befestigung an der Ölwanne fixiert wird (die übrigens gern kauptt geht). Nach vorne gehts dann mit einem weiteren Doppelbogen Gummischlauch.... Die 75PS-LL-Strecke hab ich gerade nicht vor meinem gesitigen Auge...

 

Gruß A2Hesse

bearbeitet von A2Hesse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wild-Schäden sind grundsätzlich durch die Teil-Kaskoversicherung gedeckt (Paragraf 12 Allgemeine Kraftfahrtbedingungen) !

Und Marderbiss zählt zu den Wildschäden.

 

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann schau mal hier, https://de.wikipedia.org/wiki/Kaskoversicherung

Dann wird es klarer.

Aber auch in deinem Beispiel steht, Marderbiss inbegriffen (steht so nicht ganz, ist aber gemeint), insbesondere Folgeschäden nicht und davon war ja auch nicht die Rede!

bearbeitet von Unwissender
  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und Sorry, aber wer bei Verivox irgendetwas abschliest ist, meiner Meinung nach, wirklich selber Schuld.:erstlesen:

Verivox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgt man den Links durch Wikipedia zur FAZ und etwas weiter findet man den deutlich klarer formulierten FAZ-Artikel noch: http://archive.li/QRt4Z

Cheers, Michael - was verlink ich auch einen Focus-Artikel...tztztz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die beiden Schlauchstücke mit Verbinder und Schellen kosten mit Porto im Turbozentrum Berlin  zusammen ca 30€.

 

Beim freundlichen könnte es auch schwierig werden, das Teil ist im Rückstand, Lieferzeit unbekannt.

Hatte das letztes Jahr auch schon, als mein Getriebe überholt wurde, und ein neues Motor Hydrolager fällig gewesen ist.

Das war niergends verfügbar und kostete dann beim freundlichen 320€ !!!!!!!! (kein Witz)

 

In meiner Versicherung ist Marderbiss INKLUSIVE Folgeschäden inbegriffen. Habe aber 150€ Selbstbeteiligung.

Nach Rückfrage lohnt es sich in diesem Fall natürlich nicht, selbst wenn ich den Schlauch original kaufe, da ich ihn ja selber wechseln kann.

Die Frage wäre allerdings, was passiert, wenn zb das Anschlussstück vom Ladeluftkühler bei Demontage abbricht.

Ist das dann ein Folgeschaden oder Fehler beim Einbau bzw. Materialermüdung?

Hatte das schonmal an einem früheren Auto, da ist beim Kühlerschlauchwechsel am Kühler der Kunststoffschlauchverbinder abgebrochen.

  • Daumen hoch. 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hat im nachhinein viele Probleme gegeben.

Der hintere Durchmesser ist kleiner, der vordere am LLK viel größer.

Die Winkel haben auch nicht gepasst-

kurzum ich habe das original gekauft, kein weiterer Ärger mehr

Empfehle ich Euch auch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.5.2017 um 16:09 schrieb Schwabe:

Ich musste auch schon diesen Ladeluftschlauch ersetzen.

Statt dem teuren Originalteil kaufte ich Formschläuche aus Silikonmaterial und Aluminiumverbinder (auf kurze Bau Form achten).

Diese Version kommt auf ca. 45€. 

 

Ich muss mich berichtigen:

Habe damals nicht wie geschrieben den 8Z0 145 832 J (zwischen Druckrohr und Ladeluftkühler unten), sondern den 8Z0 145 828E (zwischen Turbolader und Druckrohr) ersetzt.

Dieser hat beidseitig 38mm Innendurchmesser und lässt sich problemlos mit den Im Bild abgebildeten Schläuchen ersetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo A2 Freunde,

hier meine Story. nachdem es meinen Turbo Schlauch verrissen hat wollte ich selber einen stabileren Schlauch konstruieren um nicht nur gegenüber dem teuren original Schlauch, den es allerdings nur bei Audi gibt, wett zu machen sondern auch höhere Drücke zu fahren. Also habe ich beim Landwirtschaftsmaschinenmechaniker einen Schlauch DN 38 ablängen lassen. Der sogar zwei Drahtspiralen hat.

Siehe da; big surprise als ich den Audi auf der Hebebühne  untenherum entkleidet habe. Die Audi Ingenieure haben doch tatsächlich zwei unterschiedliche Durchmesser entworfen. Meine größte bedenken bis dahin war der Biegeradius ob ich den einhalten können werde..?!?

Nix, gar nix. Diesen tollen stabilen Schlauch kann ich jetzt getrost....da wo die Sonne nicht hinscheint lagern.

Langer Schwede kurzer Finne...Doctor Schnuggles forscht weiter...  

WhatsApp Image 2018-09-20 at 12.39.14 PM (1).jpeg

WhatsApp Image 2018-09-20 at 12.39.14 PM.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie macht sich ein defekter LL Schlauch aus?

 

Ich hatte heute das Problem mit meinem A2 (MKB: ATL)

Auf der AB hatte ich plötzlich keine Leistung mehr. Keine Fehler im FIS. Habe dann angehalten und dann kam ein weißer Rauch aus dem Auspuff. Habe dann sofort alle Flüssigkeiten geprüft, alle i.O.

Habe dann den Motor nochmal gestartet dann kam der Rauch wieder--> Motor wieder aus! 

Nach ein paar Minuten habe ich den Motor wieder angelassen, keine Rauchentwicklung, kein Ruckeln, nichts auffälliges.

Zu dem Zeitpunkt auch keine Fehlermeldung oder ähnliches.

Bin dann langsam losgefahren und habe gemerkt dass der Motor immer noch keine Leistung hat und ein "Pfeifen" abhängig von der Drehzahl.

Das Pfeifen hört sich an wie ein Ansauggeräusch?? Nach ca. 10-15km kam die MKL an.

Motortemperatur ist in Ordnung, Kühlmittel und Ölstand passen auch.

 

Kann das irgendein Unterdruckschlauch sein oder ähnliches???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die "fehlende" Leistung ohne Fehlermeldung war der Notlauf.

 

Klingt eher nach defektem Turbo.

 

Rauch aus dem Auspuff klingt nach Öl was aus dem Lader in den Auspuff gelaufen ist. Ist beim ATL jetzt mal nix neues, passiert häufiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fährt dann das Auto "ganz normal" weiter?

Der weißer Rauch war nur ganz kurz und danach nichts mehr. Ich bin dann noch ca 20-30km gefahren.

Ich hatte schon mal einen Turboschaden mit meinem Passat 1.9TDI aber den konnte ich nicht mal danach starten...

 

Wenn der Turbo kaputt sein sollte, dann lieber nen neuen kaufen oder gibt es Adressen wo man überholte kaufen kann?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn sich dein Lader nicht in seine Einzelteile zerlegt sondern z.B. nur einen Lagerschaden hat, merkst Du außer dem Leistungsverlust eigentlich nichts. Auf jeden Fall nicht anstehen lassen, bevor schlimmeres passiert.

bearbeitet von ttplayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öl aus der Topf+Pfeifen+keine Leistung klingt schon sehr nach Turbo.

Würde aber trotzdem die Ladeluftsctrecke optisch inspizieren (da sich darin immer auch etwas Öl sammelt, erkennt man Undichtigkeiten am schnellsten am Ölaustritt) und wenn möglich abdrücken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Undichtigkeiten zw. Ladeluftkühler und Turbo sieht man je nach Größe des Lochs deutlich im Rückspiegel, der Wagen wird zum Nebelwerfer. Der Schlauch knickt beim Beschleunigen durch das Kippen des Motors immer etwas hin und her, daher riskiert man mit einem zu steifen Schlauch den Bruch des Anschlußes am LLK. Ich empfehle daher das Original und nach 100.000 wegen Materialverschleiß (Öl, Temperatur, Knickung) hin und wieder eine genaue Inspektion bzw. präventiver Tausch. Mein Loch habe ich erst nach dem Ausbau gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werte A2 Freunde,

nachdem ich mein Turbo Druckschlauch, und zwar den mit zwei unterschiedlichen Durchmessern, ich glaube ( 8ZO 145 832 ) von Kühler Richtung Alurohr verlaufend, ausgetauscht habe erübrigt sich folgende Frage.

Mein erster 13 Jahre alter Schlauch riss nachdem wir das Steuergerät ein wenig gekitzelt hatten. Von 90 auf ca. 115PS. Vom Landwirtschaftsmaschinenmechaniker erstellter 10 Bar Schlauch hat nichts genutzt da ich den mit Durchmesser 32mm bestellt hatte ohne den Original zuerst gesehen zu haben. Da es jetzt schwierig wird einen neuen Formschlauch der höheren Drücken Stand hält nachbauen zu lassen muss ich mit dem neuen originalen auskommen.  Höchstwahrscheinlich wird der neue auch irgendwann bersten allerdings wann ungefähr? Ich rede mir ein dass der alte Schlauch geplatzt ist zu einem weil er eben fast 14 Jahre alt war zum anderen mehr Druck als wie Werkseinstellung vorgesehen aufkam.  Hat hier jemand Erfahrungen oder Wissen über die getunten Turbo Diesel Motoren mit urspr. 75 auf 95 oder urspr. 90 auf 115PS Leistungssteigerung mit Hinsicht auf die Schläuche? Gibt es bessere Schläuche vom irgendeinem Tuner zu kaufen? Oder ist mein alter Schlauch eher geplatzt weil er alt war und weniger wegen dem auf einmal zu hohem Druck um mir einzureden wenn ich jetzt leichtfüßig Fahre so schnell kein Schlauch reißen kann. Versteht ihr was ich meine?...Der neue Schlauch sollte doch eine Weile ca. 115-120 PS aushalten oder?..was würdet ihr empfehlen. Denn ein Reset zurück zur Werkseinstellung des Steuergerätes weigert sich Audi. Ich soll ein neues SG bestellen die die danach frei schalten und das sei so der normale Gang der der Dinge in solchen Fällen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das macht den Schläuchen gar nichts, die halten auch mehr als 1,6 Bar Ladedruck locker auf Dauer aus😅

Der ist wohl eher geplatzt, weil er bereits irgendeinen Vorschaden an der Stelle hatte.

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber biohaufen,

ab heute bist Du mein BFF best friend forever...danke für die Antwort.

So in die Richtung habe ich zwar auch gedacht aber wollte einfach die Gewissheit dass ich in etwa richtig liege. Jetzt muss ich nur noch heraus finden wie viele Turbo Schläuche der ATL im gesamten hat sodass ich die Teilenummern der anderen ermittele und mir auch die anderen Schläuche besorge um die dann sukzessive auszutauschen. Ich meine letzten Endes haben wir es hier mit einem VW Motor und 90PS zum Tun und kein V8 Ami Monster Big Block ;-) der alle viertel Meile einen neuen Lader braucht.

Am 21.10.2018 um 23:00 schrieb biohaufen:

1,6 Bar Ladedruck

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal eine Zusammenfassung der Ansaug-/Ladeluftschläuche beim ATL (beginnend am Lufteinlass):

 

Ansaugluft (vor Turbolader)

1. Ansaugstutzen - 8Z0 129 617 C - Zwischen Ansaugöffnung unter der Serviceklappe und Luftfilter

2. Ansaugschlauch - 8Z0 129 658 G - Zwischen Luftfilter und Luftmassenmesser

3A Luftführungsschlauch - 8Z0 129 654 T - Zwischen Luftmassenmesser und Lufteinlass Turbolader (bei PR-0F3+ => Kraftstoffsystem Diesel)

3B Luftführungsschlauch - 8Z0 129 654 AA - Zwischen Luftmassenmesser und Lufteinlass Turbolader (bei PR-0F9+ => Kraftstoffsystem Diesel, gekühlt )

 

Ladeluft (nach Turbolader)

1. Verbindungsschlauch - 8Z0 145 828 E - Zwischen Luftauslass Turbolader und Druckrohr

2. Druckschlauch - 8Z0 145 832 J - Zwischen Druckrohr und Ladeluftkühler

3. Verbindungsrohr - 8Z1 145 834 A - Zwischen Ladeluftkühler und Luftrohr

4. Druckschlauch - 8Z1 145 838 A - Zwischen Luftrohr und Drosselklappe(?)

 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen