Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
felix.bauer

Starkes knacken beim Ein- und Auslenken nach links

Recommended Posts

 

Liebe Freunde,

 

Im dritten Jahr meiner Beziehung mit meinem AUA waren schon viele Reparaturen (Ventildeckel, Kupplung, ABS-Sensorkabel, Antriebswellengelenk) usw fällig. 

 

Nach zwei Monaten ruhigem und entspannten Fahren hat sich nun ein neuer und sehr hartnäckiger Defekt eingschlichen: Beim Einschlagen des Lenkrades nach links (egal ob in Bewegung oder stehend) sowie beim Auslenken des Lenkrades ist ein äußerst lautes Knacken zu vernehmen. Dieses Problem tritt nur beim Einschlagen nach Im Vorhinein wurde schon das links Antriebswellengelenk getauscht.  Ein Kollege riet daraufhin, die Domlager zu tauschen, was wir heute auch erledigten.  Beim linken Domlager (drittes Bild) ist Rost zu erkennen. Die Spurstange haben wir einmal vorübergehend entfernt, da sie ebenfalls defekt war. Leider scheint sich dieses Problem dadurch nicht gelöst zu haben. 

 

Ich bitte euch nun um euren Rat: War jemand von euch schonmal in einer ähnlichen Situation und hat hier ev. eine Vermutung an was das noch liegen könnte?

 

Liebe Grüße

 

 

 

IMG_3669.JPG

IMG_3673.JPG

IMG_3677.JPG

IMG_3674.JPG

 

Habe noch zusätzlich ein Video gemacht, um sich beim Geräusch etwas vorstellen zu können

 

bearbeitet von felix.bauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Felix, 

 

leider ist Dein Video nicht besonders aussagekräftig: ein Knacken, wie von Dir beschrieben, hört man eigentlich nur, sobald die Kamera/Dein Handy am Ende vom Reifen fällt... 

 

Kannst Du ein neues Video erstellen oder zumindest einen Timecode nennen? 

 

Liebe Grüße

 

Trizz 

  • Danke! 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry Leider ist es nicht so leicht, das Geräusch aufzunehmen. Mit dem Handy von innnen aufgenommen ist es kaum wahrnehmbar. Werde mir etwas ausborgen, um zb eine Gopro außen im Bereich des li Vorderrades zu befestigen - Vieleicht hört man dass dann beim Einschlagen.

 

Mittlerweile bilde ich mir ein, dass man es auch beim Einschlagen und Auslenken in die andere Seite hören kann, sowie bei Bodenunebenheiten und langsamer Geschwindigkeit...

bearbeitet von felix.bauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13. Februar 2018 um 20:47 schrieb Trizz:

Lieber Felix, 

 

leider ist Dein Video nicht besonders aussagekräftig: ein Knacken, wie von Dir beschrieben, hört man eigentlich nur, sobald die Kamera/Dein Handy am Ende vom Reifen fällt... 

 

Kannst Du ein neues Video erstellen oder zumindest einen Timecode nennen? 

 

Liebe Grüße

 

Trizz 

 

Das Geräusch ist hier genau zwischen den 0:16 und 0:17 als zweimaliges lautes Knacken wahrnehmbar. Ich versuche das irgendwie noch besser aufzunehmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update! Das Geräusch ist weg!, einfach weg! Ein Wunder !

 

Und im selben Moment springen ESP und ABS an und das andere ABS-Kabel wünscht getauscht zu werden... 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt ist es kalt und trocken (bei euch doch auch, oder?), da rostet Metall schlechter. Sind die Koppelstangen schon mal erneuert worden?

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ist es.

 

Ja, die sind jetzt beide getauscht - zuerst beim Domlagertausch nur eine,  eine Woche später die andere. 

 

Kriegt man die Kugelkopfgelenke eigentlich ohne Gewalt (zb Flex) runter ? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Freunde!

 

Hab es endlich geschafft, das Geräusch auf einem Video hörbar aufzunehmen: 

 

 

Dieses besonders beunruhigende Geräusch tritt beim Überfahren von Unebenheiten und beim Ein-und Auslenken auf Kreisverkehren auf.

 

gecheckt wurden schon:

 

Domlager

 

Federn

 

Stabistangen neu

 

 

- Hätte jemand bitte noch eine Idee, was ich überprüfen könnte ?

 

Vielen Dank! :)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Spur? Hatte so etwas ähnliches unlängst bei meinem T5. Da war mächtig was verstellt TROTZ Vermessung. Nachdem sich meine VR innen extrem abfuhren bin ich dann wieder hin. Ergebnis s.o. 

 

Seitdem korrekt eingestellt ist, fühlt sich die Lenkung spürbar leichter an... Und das Knacken ist weg. 

bearbeitet von Trizz
  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau schau mal nach dem Stabi, ich vermute du hast noch den alten drin. Hier bietet sich auch dann der Umbau auf H+R Kit an 😎👍

 

Aber wenn das nix sein sollte entweder neuen Stabi vom neuen Modell oder Halterungen montieren. Das wäre dann eine günstige Option.

 

 

 

Allerdings klingt das eher nach einem knarzen 🤔 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freue mich echt über eure Tipps, Danke :)

 

ja, beim Ein- ubd Auslenken des Lenkrades knarzt es eher als knacken 🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Evtl @Nuerne89

 

oder mal im H+R Stabi Thread schauen 🤔

 

ein bisschen lang her

 

PS: und die Superpro Lager nicht vergessen 👍

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab das Problem auch.

Und so langsam "gewöhne ich mich einfach dran"...

Ich hab diverses schon ausgetauscht und Domlager und Koppelstangen einfach auf gut Glück sogar zweimal.

Hat alles nicht geholfen.

Zusätzlich habe ich auch noch dieses in einem anderen Threat angesprochene Problem des Knacken bei jeweils dem ersten starken Lastwechsel. Da aber bei jedem mal.

 

Zum Wagen:

1,4 BBY

Stabikit mit Superpro Lagern

Pendelstütze verstärkt mit SuperPro Lager

Bilstein B4

Lesjöfors Federn

Verstärkte Domlager (die von Nuerne89 empfohlenen)

Meyle Koppelstangen

 

Fehlen eigentlich nur noch die Querlenker.

Oder vielleicht sinds auch die Radlagergehäuse (Spiel der Bremsklötze in der Führung oder weiß der geier was)...

 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Ente:

Ich hab das Problem auch.

Und so langsam "gewöhne ich mich einfach dran"...

Ich hab diverses schon ausgetauscht und Domlager und Koppelstangen einfach auf gut Glück sogar zweimal.

Hat alles nicht geholfen.

Zusätzlich habe ich auch noch dieses in einem anderen Threat angesprochene Problem des Knacken bei jeweils dem ersten starken Lastwechsel. Da aber bei jedem mal.

 

Zum Wagen:

1,4 BBY

Stabikit mit Superpro Lagern

Pendelstütze verstärkt mit SuperPro Lager

Bilstein B4

Lesjöfors Federn

Verstärkte Domlager (die von Nuerne89 empfohlenen)

Meyle Koppelstangen

 

Fehlen eigentlich nur noch die Querlenker.

Oder vielleicht sinds auch die Radlagergehäuse (Spiel der Bremsklötze in der Führung oder weiß der geier was)...

 

 

Und das Lenkgetriebelager von SuperPro 😇

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Mikey:

 

Und das Lenkgetriebelager von SuperPro 😇

 

Ach ja, das auch... ganz vergessen :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber jetzt nicht falsch verstehen. Der wagen fährt sich echt klasse!

Knackt halt nur. ¯\_(ツ)_/¯

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand die Spur Korrektur (Beitrag von Trizz) bezüglich des Knacken versucht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Ente:

Aber jetzt nicht falsch verstehen. Der wagen fährt sich echt klasse!

Knackt halt nur. ¯\_(ツ)_/¯

 

Kannst mir bitte sagen wieviele km du ungefähr schon mit dem Wagen seit Beginn des Knacken/Knarzen runtergespult hast ? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie alt sind die Koppelstangen? 

 

Wenn gerade auf ein Unebenheit nichts kommt - dann eher sind die nicht dran. Aber wenn bei Einlenkung lärm kommt wären die mMn zumindest teilweise Schuld. 

Ich würde auch unbedingt die Position vom ARB nachvzolliehen und die gummis austauschen oder gleich den H&R verbauen.

 

 - Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gute Frage... ich schätze mal so 30.000 wobei ich ja immer mal wieder versucht habe das Problem zu lösen.

 

Gefühlt hat das Knacken beim beschleunigen angefangen als ich den Wellendichtring vom Getriebe Fahrerseitig habe wechseln lassen. Aber ich glaube da ist es mir erst aufgefallen.

Das war vor 2-3 Jahren.

Das knacken beim Einlenken hab ich schon ne Ewigkeit. Kann nciht sagen seit wann.

 

@bret die Koppelstangen sind nichtmal 5000 km alt.

das ist auch nicht das knacken von Koppelstangen. Hatte die alten mal nicht richtig angezogen... das klingt anders.

 

Bei mir ist es einmal ein kacnekn beim lenken im Stand. Ähnlich als wenn sich da Spannung in der Federauflage (bei defektem Domlager) aufbaut und dann entlädt.

Und zusätzlich das Knacken bei starken beschleunigen und starken bremsen. Aber jewweils nur das erste mal. Wenn ich von 10 km/h aus richtig beschleunige knackt es. Trete ich dann die Kupplung, lasse mich ausrollen, kuppel wieder ein und beschleunige weder knackt nichts.

Beim Bremsen das gleiche nur halt mit sanftem Beschleunigen.

  • Danke! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm - Silentlager hast du dir auch schon mal angeschaut? 

Was mir noch einfällt wäre ein völlig ausgeschlagenes Getriebelager.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne das Motorlager links....hatte das bei einen anderem Auto - völlig ausgeschlagen, sodass bei Kurven der Motor/Getriebe sich stark bewegt hat und die Metallteile im Lager aufeinander geschlagen sind. 

  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Ente:

Gute Frage... ich schätze mal so 30.000 wobei ich ja immer mal wieder versucht habe das Problem zu lösen.

 

Gefühlt hat das Knacken beim beschleunigen angefangen als ich den Wellendichtring vom Getriebe Fahrerseitig habe wechseln lassen. Aber ich glaube da ist es mir erst aufgefallen.

Das war vor 2-3 Jahren.

Das knacken beim Einlenken hab ich schon ne Ewigkeit. Kann nciht sagen seit wann.

 

@bret die Koppelstangen sind nichtmal 5000 km alt.

das ist auch nicht das knacken von Koppelstangen. Hatte die alten mal nicht richtig angezogen... das klingt anders.

 

Bei mir ist es einmal ein kacnekn beim lenken im Stand. Ähnlich als wenn sich da Spannung in der Federauflage (bei defektem Domlager) aufbaut und dann entlädt.

Und zusätzlich das Knacken bei starken beschleunigen und starken bremsen. Aber jewweils nur das erste mal. Wenn ich von 10 km/h aus richtig beschleunige knackt es. Trete ich dann die Kupplung, lasse mich ausrollen, kuppel wieder ein und beschleunige weder knackt nichts.

Beim Bremsen das gleiche nur halt mit sanftem Beschleunigen.

 

Habe auch das Federbein im Klonk/ Knack Verdacht, so das dies mit der Federspannung zu tun haben könnte.

 

Die Audi A3 haben die gleiche Konstruktion wie der A2, da könnte man im Forum bezüglich der Knack/ Klonk Geräusche mal nachlesen.

 

Die A4 und A6 haben drehbare Federteller (unten, 360°)  da baut sich erst gar keine Spannung auf.

 

Leider habe ich bislang keine Stoßdämpfer für den A2 mit drehbaren Federtellern (unten) gefunden.

 

Der A8 verwendet eine Luftfederung, vielleicht würde ein Airride Fahrwerk das Problem beheben.

Wurde solch ein Air Fahrwerk hier schon einmal verbaut ?

 

audi-a4-b5-federbein-vorne-8212904717483

 

88008-IMG-0797.JPG

 

  • Daumen hoch. 1
  • Danke! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Hinweise!

Vielleicht nehme ich die Dämpfer nochmal raus und reiniege alle Auflageflächen wäre nciht viel arbeit und könnte das Problem lösen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ideal wäre ein Stoßdämpfer mit unterem drehbaren Federteller.

 

Zu Testzwecken könnte man den original Teller entfernen, eine Buchse aufschweißen und einen unteren Teller vom A4/ A6 verwenden.

Man könnte aber auch bei Bilstein anfragen, ob die Möglichkeit bestünde das direkt zu beziehen.

 

A2 Dämpfer

$_72.JPG

bearbeitet von jojo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen