Jump to content

Elektrische Helfer manualisieren?


thunderstorm
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

zur Vermeidung wahrscheinlicher Ärgernisse möchte ich mich von unnützem Zeug befreien und mein Auto entelektrifizieren.

 

Hat schon mal jemand folgende Umrüstungen in Angriff genommen und kann mit Teilelisten und/oder Umbautips weiterhelfen?

 

Vordere Fensterheber auf Kurbel umrüsten.

Passen hier eventuell "einfach" die Teile von den Fondtüren oder gab es das eventuell sogar ab Werk?

 

Tankklappe ohne Knopf manuell öffnen

Weiß jemand, ob sich eine passende manuelle Tankklappe eines anderen Fahrzeuges einfach einbauen läßt?

 

Heckklappenbetätigung mechanisch

Wäre es denkbar, die Heckklappe auf mechanische Bedienung umzubauen?

 

Hätte das Dach nicht die Notkurbel, wäre dies natürlich auch Bestandteil dieser Liste ;)

 

Ich hoffe auf viele sachdienliche Hinweise und Überlegungen, was sonst noch von Elektrik befreit werden könnte :D

 

 

Schöne Grüße

Michael

Link to comment
Share on other sites

gab nie vordere Fensterheber manuell.

Tankklappe ist eh manuell öffnungsfähig, allerdings wird es sehr schwer das zu verriegeln, denn es gibt kein Schloss.

Heckklappe ist das gleiche und ich sehe nicht wie es sonst zu machen wäre.

 

Meines wissens nach hat niemand auch annähernd diesen in Angriff genommen.

 

- Bret

Link to comment
Share on other sites

Die "Ärgernisse" stammen von der CAN-BUS Verkabelung, von alternder Plaste und Elaste am Motor und vom Komforsteuergerät. Das sind drei Probleme die du mit deinem Ansatz nicht entfernst.

 

Also, knock yourself out, aber wirf vorher vielleicht mal einen Blick in die SSPs zum A2, dann siehst du, dass das was du als "Elektrik" bezeichnest weit über das hinausgeht, was du da auflistest.

Link to comment
Share on other sites

Völlig sinnbefreit, etwas rauszurupfen, weil es irgendwann mal kaputt gehen könnte, zumal es größtenteils nur mit erheblichlichem Aufwand (und sicherlich nur unbefriedigendem Ergebnis) machbar wäre. Und wie tichy schon sagt: du kratzt damit nur an der Oberfläche (und den harmlosesten Bauteilen).

Lass alles, wie es ist - wenn eines Tages tatsächlich mal was kaputt gehen sollte, kannst duimmer noch über Umbauten nachdenken.

 

Nutz deine Langeweile für was sinnvolleres! :D

Link to comment
Share on other sites

Finde die Idee gar nicht mal so abwegig (und würde mich freuen hier deshalb nicht so derbe Töne engegengeworfen zu bekommen). Namentlich hatte meine Schwester mal die Idee, ob sie die Klimaautomatik bei ihrem alten Passat nicht auf manuelle Bedinung umbauen könnte. Probleme mit Potis, Klappen, Motörchen (und Steuergerät) adé, benutzt man halt die Finger wie früher. Haben wir aber nicht weiter verfolgt. Bei der Karre bestand zudem noch deutlich mehr (elektronik-)Reparaturbedarf.

 

Ob es an den genannten Stellen was taugen würde kann ich nicht sagen, schätze den Aufand aber auch als nicht unerheblich ein. Und mechanische Lösungen können ja auch defekt gehen.

 

Gruß, flixe

Link to comment
Share on other sites

Wenn man schon zu viel Zeit hat, dann wäre der richtige Weg, einen dokumentierten und quelloffenen Ersatz für das Klimasteuergerät zu bauen, bspw mit einem Arduino o.ä.. Da hätten dann auch andere was von. Wenn ich keine Elektrik will, dann fahre ich meinen SJ, da hab ich ab Werk keine Elektrik...

 

Abgesehen davon, ich setze an dieser Stelle 20EUR dass NICHTS von diesen Plänen umgesetzt wird.

Link to comment
Share on other sites

Schließe mich an - ich finde die Idee auch grundsätzlich interessant. Und den etwas herablassenden "Gegenwind" auch unnötig.

 

Die Frage nach der Sinnhaftigkeit von Projekten wie Tieferlegung, Xenon-An- oder Umbau, Nachrüstung MuFo-Lenkrad, beheizte Waschdüsen, PDC, Doppel-DIN-Umbau, Nachrüstung FIS, Umbau zum Schlüssel vom A?, Sportsitze, HiFi-Anlagen, Signalhornmodifikation, Fahrwerksmodifikationen, MAL etc. wird hier ja auch nicht gestellt. Die Frage nach downsizing muss dann auch erlaubt sein. Jedem Tierchen sein Plaisierchen!

 

Das Vorhandene funktionstüchtig zu erhalten kann, wie ich leider immer wieder erfahren muss, schon finanziell schmerzhaft und zeitraubend genug sein. Und wenn man, wie ich, die Kugel möglichst bis zum H-Kennzeichen fahren möchte, muss man sich darauf einstellen, dass defekte Teile zunehmend nicht mehr als Ersatzteil beim :) zu bekommen sein werden. Die Lautsprecherabdeckung in swing ist z.B. schon nicht mehr bestellbar. Eine Kleinigkeit - aber auch ein erster Hinweis: es wird mit den Jahren zunehmend schwieriger werden, die Kugel betriebsbereit zu erhalten. Defekte elektrische Helferlein sind da ein Nebenschauplatz. Irgendwann werden hierfür keine (neuen) Ersatzteile mehr zu bekommen sein - und simple mechanische oder elektrische Lösungen relevant.

 

Da ich mich ständig mit den Mucken des Fensterhebers rumschlage, wünsche ich mir spätestens an der nächsten Parkschranke auch immer eine vordere Fensterkurbel. Oder zumindest eine einfache, robuste elektrische Lösung. Der elektrische FH an meinen 20 Jahre alten Peugeot 205 funktioniert bis heute tadellos.

 

Die elektrische Spiegelverstellung ist rechts auch schon kaputt. Die zu richten kostet bestimmt wieder jede Menge Zeit, Geld und Nerven - die stecke ich lieber in notwendigere Anschaffungen wie neue Stoßdämpfer und Reifen - den Spiegel stelle ich zu Not mal eben von Hand ein. Das die Tankentriegelung irgendwann mal nicht mehr geht, daran kann man auch tippen. Der Mikroschalter einer hinteren Tür ist defekt. Die anderen werden nach und nach ebenfalls den Geist aufgeben. Dazu sagt selbst die Reparaturanleitung hier im Forum, dass der Austausch des Schlosses eine fiese Arbeit ist. Und der Mikroschalter im teuren, neuen Schloss wird in 10 Jahren auch wieder kaputt sein - und dann? Wird es dann noch neue Schlösser als Ersatzteil beim :) geben? Und wird man diese dann tauschen, nur damit die Innenbeleuchtung angeht? Zumal das Schloss an sich einwandfrei funktioniert?

 

Das es mit einem einfachen "überbrücken" o.ä. nicht getan ist, ist sogar mir als Laie bewußt - aber es muss auch möglich sein, die Steuergeräte auf elektronischem Wege zu "täuschen" und in der Peripherie eine gangbare Lösung zu installieren.

 

Nicht jeder hat das Wissen, das Equipment, das Geld und die Zeit diese elektrischen Helferlein am Laufen zu halten. Und jeder bestimmt des Wert dieser Extras für sich persönlich selbst. Wir reden natürlich nicht über sicherheitsrelevante Technik - aber wenn jemand vorne die Fenster mit Kurbel bedienen möchte - bitteschön. Wer weiß, ob wir nicht in 20 Jahren froh sind, wenn so ein Umbau möglich ist.

Link to comment
Share on other sites

Das Downsizing ist absolut diskussionswürdig, find ich auch! Wir haben leider ein defektes OSS, welches geschlossen ist. Alle Nutzer nutzen vornehmlich die reine Kippfunktion und genau die würde ich auch gerne "manualisieren" (steht das so im Duden?...) Hab beim besten Willen noch keine Zeit gehabt, mit dem Auto nach Bad Tölz zu fahren und die 2000,- € die fällig wären, die würde ich mir schenken, wenn ich nur die erste Scheibe aufkippen könnte. Ein simpler effektiver Klappmechanismus von Hand bedient, täte es ja auch!

Link to comment
Share on other sites

Vermutlich nicht, weil die A2 DANN in einem Alter sind, wo das Wort "unverbastelt" so langsam an Relevanz gewinnt.

 

Aber wenn die Kugel dann unverbastelt defekt ist, hilft das mit Sicherheit auch nicht weiter - soviel zur Relevanz;-).

Egal, mal konstruktiv zum Thema zurück:

 

- Fensterheber: wenn in der Kugel noch nie ein mechanischer FH verbaut war, kannst du höchstens beim Polo 6N kucken, ob die Scheibenhebermechanik an die A2-Tür anpaßbar ist. Ob man das KSG mit einem Blindstecker täuschen kann oder nicht und ob es zwingend erforderlich ist, ist mir nicht bekannt.

 

- Tankklappe: wenn du einen passenden abschließbaren Tankdeckel findest, der die notwendige Entlüftung mitbringt, dann hast du das Hauptproblem gelöst. Die Klappe könnte man evtl. mittels Feder oder Magnet in geschlossenen Zustand halten.

 

- Heckklappe: hier sehe ich mangels Phantasie keine einfache Lösung bei der du weiterhin Abschließen kannst (einzig ein langer Bowdenzug irgendwo in den Innenraum...). Das greift aber in den Bereich Zentralverriegelung ein und könnte interessant werden.

 

Ansonsten schließe ich mich Räubermutti einfach an und hätte auch etwas mehr Toleranz erwartet. Immerhin fände er die Lösung für sich erstrebenswert und hatt doch eigentlich nur mal nachgefragt.

Eure Gesichter würd ich gern sehen, wenn auf eure Fragen auch immer in diesem Stil geantwortet werden würde:eek:.

Link to comment
Share on other sites

unverbastelt - aber leider nicht funktionstüchtig? Und leider mangels funktionsfähiger Ersatzteile auch nicht reparabel?

 

Das ist für mein Alltagsauto keine praktikable Aussicht. Der soll bis in 20 Jahren auf der Straße unterwegs sein und nicht ins Museum :racer:

Link to comment
Share on other sites

- Fensterheber: wenn in der Kugel noch nie ein mechanischer FH verbaut war, kannst du höchstens beim Polo 6N kucken, ob die Scheibenhebermechanik an die A2-Tür anpaßbar ist. Ob man das KSG mit einem Blindstecker täuschen kann oder nicht und ob es zwingend erforderlich ist, ist mir nicht bekannt.

 

Nee, die Fensterheber sind per CAN angebunden. So was triviales wie ein "Blindstecker" hilft da nicht. Schau mal in die SSPs zum A2, da findest du eine grobe Übersicht über das Komfortsystem, wo das alles dranhängt.

Link to comment
Share on other sites

.... Hab beim besten Willen noch keine Zeit gehabt, mit dem Auto nach Bad Tölz zu fahren und die 2000,- € die fällig wären, die würde ich mir schenken, ....!

 

Kulanzregelung OSS 10 Jahre.

Was für eine EZ hat denn dein ATL?

Link to comment
Share on other sites

Heckklappe und Tankschalter sind auch noch per CAN gesteuert, denn z.B die Tankklappe geht nicht auf wenn Fahrertür zu ist (m.W.n). Die Blinkersteuerung wird auch nicht korrekt funktionieren wenn die Heckklappe nicht als "SAFE" erkannt wird und von daher fängts an richtig interessant zu werden.

 

Von mir aus - wer sich *richtig* tief in das Auto-umgebung reintauchen möchte und kann, für den ist das warscheinlich möglich (siehe famore und seinen Umbauten). Aber für ein Laie? Das wird sehr, sehr schwierig.

 

- Bret

Link to comment
Share on other sites

Heckklappe und Tankschalter sind auch noch per CAN gesteuert, denn z.B die Tankklappe geht nicht auf wenn Fahrertür zu ist (m.W.n).

 

Heckklappe und Tankschalter werden nicht direkt via CAN gesteuert, aber sind wie noch viele andere elektrische Teile am Komfortsteuergerät angeschlossen.

Und das Komfortsteuergerät entscheidet dann situationsbedingt, ob z.B. die Heckklappe über den Taster an selbiger geöffnet werden kann/darf.

Link to comment
Share on other sites

He, Du willst nur Fehlerquellen beseitigen ! -> schlechter Grund

... Du willst noch mehr Sprit Sparen und einen 2L A2 fahren -> guter Grund

 

.... dann mach Thema: A2 abspecken -> Gewichtsreduzierung !?!

und Du wirst nicht so viele andere Meinungen haben ! :D

 

Ich glaub ein LUPO 3L Fahrer hat das mal konsequent durch gezogen und alles entsorgt was er nicht braucht ... das waren einige Kilos!

Link to comment
Share on other sites

Huch, solchen Gegenwind hatte ich ausgerechnet hier eigentlich nicht erwartet:janeistklar:

 

Räubermutti spricht mir im Prinzip aus der Seele. In allen halbwegs modernen Autos sind Kleinigkeiten verbaut, die man eigentlich nicht braucht, deren Ausfall aber Fahruntauglichkeit bedeuten können und langfristig einer gewissen Ersatzteil-Problematik unterliegen. Außerdem sind E-Fehlersuchen beim Freundlichen erfahrungsgemäß teuer und sinnlos.

 

Aufhänger des Ganzen war ein ausgefallener Fensterheber bei offener Scheibe unmittelbar vor der Heimfahrt am Feiertag. Ich bin hart im Nehmen, aber 600 km bei Regen und offener Scheibe sind mir ehrlich gesagt dann doch zu unangenehm.

 

Es war natürlich nicht dramatisch - kurz nachdem ich ich per schlauem Telephon eine brauchbare Verbindung hatte, habe ich hier im Forum die Lösung gefunden: Kaum daß man die in der Bedienungsanleitung nicht näher gekennzeichneten Sicherungen mal eine halbe Stunde ausgebaut hat, funktioniert das Ganze wieder - hallelujah! Überhaupt nervt dieser "Komfort"-Heber täglich mehr als daß er Freude bereitet.

 

Ein paar Tage später fiel dann der Fensterheber beim Cabrio aus. Die (leider nicht dauerhafte) Lösung war ein bißchen aufwendiger, da hier kalte Lötstellen im Steuergerät bearbeitet werden mußten.

 

Ganz ehrlich - da kurbel ich lieber zuverlässig und zwar genau so weit auf oder zu, wie ich das haben möchte, als daß ich wegen solchem Kleinkram erstmal auf Fehlersuche gehe.

 

Die Tankklappe ist auch so ein unnützes Etwas. Eine Fernentriegelung - auch noch elektr(on)isch) - hatte ich bei eigenen Fahrzeugen noch nicht und so langsam läßt das Kurzzeitgedächtnis nach, sodaß ich bisher bei fast jedem Tankvorgang wieder zurückgelatscht bin.

 

Es ist nur eine Frage der Zeit, wann das Ding seinen Geist aushauchen wird. Im Zweifel genau dann, wenn das Auto vollbeladen ist, der Hund in seiner Box auf der Rücksitzbank hockt und es eilig wäre. Passend dazu meldet dann irgendein Sensor, daß wir gerade 310 km/h fahren, der Mond ungünstig steht und überhaupt die Heckklappe nicht geöffnet werden kann.

 

Diese "Downsizing"-Idee hat rein gar nichts mit Langeweile zu tun - es geht mir nur darum, vermeintlich kleine Fehlerchen mit allerdings größerer Auswirkung von vornherein zu vermeiden.

 

Momentan ist das sowieso nur eine Idee, zu deren Umsetzung ich mir hier ein wenig Starthilfe erhofft hatte. Falls davon etwas realisierbar ist, wird es bei der verfügbaren Zeit ohnehin eine Ewigkeit dauern, bis ich es umsetzen kann. Fensterheber und Tankklappe halte ich für realistisch, die Heckklappe eher nicht. Mir wäre es übrigens egal, ob die Tankklappe abgeschlossen werden kann oder nicht.

 

Schöne Grüße und vielen Dank für die brauchbaren Hinweise

Michael

Link to comment
Share on other sites

He, Du willst nur Fehlerquellen beseitigen ! -> schlechter Grund

... Du willst noch mehr Sprit Sparen und einen 2L A2 fahren -> guter Grund

 

.... dann mach Thema: A2 abspecken -> Gewichtsreduzierung !?!

und Du wirst nicht so viele andere Meinungen haben ! :D

 

Ich glaub ein LUPO 3L Fahrer hat das mal konsequent durch gezogen und alles entsorgt was er nicht braucht ... das waren einige Kilos!

Deswegen war ich vom Gegenwind überrascht :janeistklar:

Genau genommen wollte ich noch gefragt haben, ob jemand eine Idee hat, wie man die Schiebedachkurbel vom Mercedes 123 in die Dachoptik des A2 integrieren kann - das habe ich mich dann aber doch nicht getraut :D

Link to comment
Share on other sites

Wenn man schon zu viel Zeit hat, dann wäre der richtige Weg, einen dokumentierten und quelloffenen Ersatz für das Klimasteuergerät zu bauen, bspw mit einem Arduino o.ä.. Da hätten dann auch andere was von. Wenn ich keine Elektrik will, dann fahre ich meinen SJ, da hab ich ab Werk keine Elektrik...

 

Oder zur Not kleine Workarounds für die elektrischen Helferlein bauen. Die Motörchen für FH und die Tankklappe müssen ja nicht unbedingt über das KSTG gesteuert werden... Denke das ist leichter als das auf Muskelkraft umzustellen. Königsweg währe natürlich den wichtigsten Teil der Elektronik zu reversen / quelloffen nachzubilden. Wenn ich fitter auf dem Gebiet währe und der Ruhestand nicht so weit weg -- klasse Projekt ;).

 

Gibt's eigentlich von Clubseite schon Überlegungen was den *langfristigen* Erhalt der Fahrzeuge angeht? VAG ist bei historischen Fahrzeugen (Ausnahme: Porsche) glaube ich nicht ganz so gut aufgestellt wie z. B. Daimler. Eigeninitiative zur richtigen Zeit ist sicher nicht verkehrt, was die K70 Freaks auf die Beine gestellt haben (klasse Post hier kürzlich dazu) finde ich beachtenswert...

Link to comment
Share on other sites

Thema Sicherung ziehen wg Fensterheber: du musst keine halbe Stunde warten - es reicht, diese bei eingeschalteter (!) Zündung rauszuziehen und wieder reinzustecken. Fertig. Lässt sich in ner Minute machen.

Link to comment
Share on other sites

Um das offene Fenster in einer solchen Situation zu schließen kann man auch noch diese Komfortfunktion des Fahrerschlosses nutzen: längere Zeit den Schlüssel in der Fahrertür in der Schließen-Position halten, dann fährt das Fenster hoch. Hat bei meiner Kugel jedenfalls noch geklappt, als es über FH-Schalter nicht mehr ging.

Link to comment
Share on other sites

Hm, seltsam. Wenn mein alter A2 diese Zicken gemacht hat (Beifahrerfenster, wurde immer schlimmer), dann war der Fensterheber wirklich tot, auch keine Komfortschliessung möglich. Dann half nur noch stromlos machen.

Als ich das mit der Sicherung noch nicht wusste, hab ich die Türverkleidung abgeschraubt und den Stecker vom Motor gezogen - dann gings stets wieder.

 

Was die Umbauvorhaben angeht: das Problem ist einfach, daß beim A2 für viele Funktionen nie ein manueller Betrieb vorgesehen war. Egal, ob es nun Fensterheberantrieb, OSS, Tankklappe oder die ZV ist: man müsste Verkleidungen umbauen (wo soll zB eine Fensterkurbel Platz finden), und die geplante manuelle Betätigung ja auch irgendwie in die vorhandene Konstruktion integrieren (wo willst du beim OSS eine Kurbel anschließen?)

Und für die Türverriegelung gibt es ausser dem Schloss in der Fahrertür garkeine mechanischen Eingriffsmöglichkeiten.

 

Der Aufwand, der mit solchen Umbauten verbunden ist, dürfte unverhältnismässig groß sein - und damit es auch Sinn macht, müsste deine manuelle Lösung ja auch alltagstauglich sein. Optik einerseits, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit andererseits. Du willst ja an der berühmten Parkschranke nicht plötzlich die Fensterkurbel samt Antriebswelle in der Hand halten.

 

Gegenwind soll das nicht sein, nur ein kleines "denkmaldrübernach". ;)

Link to comment
Share on other sites

-> So, nun mal zu den gewünschten abspeck Varianten :)

 

Der Tankdeckel! * Also der hat eine Notentrieglung mittels "kurzem" Bowdenzug (oder war da keiner , ich hab bei mir da noch nicht dahinter geschaut)! Da könnste sicher einen "Langen" Bowdenzug dran machen, den Du dir dann geschickt bis zum Sitz vor legst und eine Mechanische Betätigung neben deinen Sitz (aus einem anderen KFZ) bastelst! (Ford Mondeo III hat das glaub ich so; beim Verwerter mal schnüffeln)

 

Heckklappe! * Ist etwas schwieriger, aber das Schloß hat ja auch wieder diese Notentrieglung per Bowdenzug! Leider wirds keine passende "Klinke" dafür geben! (die ordentlich auf/an der Heckklappe aussieht und dicht wird)

 

OSS ! * Da wirds ganz schwierig, die meisten Schiebedächer haben (hatten) doch ne Notkurbel, wieso eigentlich der A2 nicht , oder gibts bei allen OSS dies nicht!

Könnte dann wohl Technisch irgendwie halt so sein. (Ich vermute mal das es zu schwer für ne Kurbel iss)

 

Fensterheber! * Naja, besorgt Dir eine Tür vom Verwerter ... steck eine Kurbel durch die Getriebeachse und entferne den Motor ... dann ein Loch in die Türverkleidung und dann wirste sehen obs klappt!

 

Ja Du wirst um da Antworten zu kriegen erstmal investieren müssen um die machbarkeit ausloten! Für die Elektronische Seite, wirst Du wohl so schnell keine möglichkeit des "Beschießes" finden (die fährt dann trotzdem weiter mit) ... sei dem, es Bastelt Dir ein findiger Programmierer so ein Can-Bus-simulier-stecker -> so wie diese Airbag-Stecker aus der Bucht!

 

MfG.Th.

Link to comment
Share on other sites

Huch, solchen Gegenwind hatte ich ausgerechnet hier eigentlich nicht erwartet:janeistklar:

 

Räubermutti spricht mir im Prinzip aus der Seele. In allen halbwegs modernen Autos sind Kleinigkeiten verbaut, die man eigentlich nicht braucht, deren Ausfall aber Fahruntauglichkeit bedeuten können und langfristig einer gewissen Ersatzteil-Problematik unterliegen. Außerdem sind E-Fehlersuchen beim Freundlichen erfahrungsgemäß teuer und sinnlos.

 

Aufhänger des Ganzen war ein ausgefallener Fensterheber bei offener Scheibe unmittelbar vor der Heimfahrt am Feiertag. Ich bin hart im Nehmen, aber 600 km bei Regen und offener Scheibe sind mir ehrlich gesagt dann doch zu unangenehm.

 

Es war natürlich nicht dramatisch - kurz nachdem ich ich per schlauem Telephon eine brauchbare Verbindung hatte, habe ich hier im Forum die Lösung gefunden: Kaum daß man die in der Bedienungsanleitung nicht näher gekennzeichneten Sicherungen mal eine halbe Stunde ausgebaut hat, funktioniert das Ganze wieder - hallelujah! Überhaupt nervt dieser "Komfort"-Heber täglich mehr als daß er Freude bereitet.

 

Ein paar Tage später fiel dann der Fensterheber beim Cabrio aus. Die (leider nicht dauerhafte) Lösung war ein bißchen aufwendiger, da hier kalte Lötstellen im Steuergerät bearbeitet werden mußten.

 

Ganz ehrlich - da kurbel ich lieber zuverlässig und zwar genau so weit auf oder zu, wie ich das haben möchte, als daß ich wegen solchem Kleinkram erstmal auf Fehlersuche gehe.

 

Die Tankklappe ist auch so ein unnützes Etwas. Eine Fernentriegelung - auch noch elektr(on)isch) - hatte ich bei eigenen Fahrzeugen noch nicht und so langsam läßt das Kurzzeitgedächtnis nach, sodaß ich bisher bei fast jedem Tankvorgang wieder zurückgelatscht bin.

 

Es ist nur eine Frage der Zeit, wann das Ding seinen Geist aushauchen wird. Im Zweifel genau dann, wenn das Auto vollbeladen ist, der Hund in seiner Box auf der Rücksitzbank hockt und es eilig wäre. Passend dazu meldet dann irgendein Sensor, daß wir gerade 310 km/h fahren, der Mond ungünstig steht und überhaupt die Heckklappe nicht geöffnet werden kann.

 

Diese "Downsizing"-Idee hat rein gar nichts mit Langeweile zu tun - es geht mir nur darum, vermeintlich kleine Fehlerchen mit allerdings größerer Auswirkung von vornherein zu vermeiden.

 

Momentan ist das sowieso nur eine Idee, zu deren Umsetzung ich mir hier ein wenig Starthilfe erhofft hatte. Falls davon etwas realisierbar ist, wird es bei der verfügbaren Zeit ohnehin eine Ewigkeit dauern, bis ich es umsetzen kann. Fensterheber und Tankklappe halte ich für realistisch, die Heckklappe eher nicht. Mir wäre es übrigens egal, ob die Tankklappe abgeschlossen werden kann oder nicht.

 

Schöne Grüße und vielen Dank für die brauchbaren Hinweise

Michael

 

So ein Projekt wäre beim A2 meiner Meinung nach nur was für Leute, die die Frage der Machbarkeit nicht stellen müssen sondern die Antworten parat haben. Ich würde mich zu dieser Gruppe nicht zählen.

 

Du wirst dir mit den Lösungen die allesamt Selfmade sein müssten (es gibt nichts im Konzernregal) mehr Ärger einhandeln als du mit deiner Elektronik haben kannst. Leg dir lieber nen Satz neue Elektronik hin und nutze im Extremfall den Schutzbrief deiner Versicherung. Ist günstiger, zuverlässiger, kostet weniger Zeit und Geld.

 

 

Der A2 ist mMn zu vernetzt (digital) um da großartig Vorteile durch abspecken erzielen zu können.

 

Mach dir mal den Spass, bau dein Komfortsteuergerät aus und guck wie du im Alltag damit zurecht kommst. Wahrscheinlich wird dir nicht so viel fehlen, aber das was fehlen wird lässt sich nur durch großen Aufwand nachbilden. Bitte berichte uns von dem was dir fehlt und dann könnten wir mal sehen was notwendig wäre um es nachzubilden.

Edited by A2-D2
Link to comment
Share on other sites

 

OSS ! * Da wirds ganz schwierig, die meisten Schiebedächer haben (hatten) doch ne Notkurbel, wieso eigentlich der A2 nicht , oder gibts bei allen OSS dies nicht!

Könnte dann wohl Technisch irgendwie halt so sein. (Ich vermute mal das es zu schwer für ne Kurbel iss)

 

OSS hat eine Notkurbel.

Link to comment
Share on other sites

He, Danke

"Ich habe doch gar kein Audi"

Ähm OSS!

mein ich ....... irgendwie war mir doch als müsste da ein Notausstieg möglich sein!

 

Kenn ich noch vom Golf III , dem Kumpel hat's damals aus der "klemme" geholfen, als er ins Auto stieg und plötzlich das Auto alles zu machte und munter zu hupen anfing .... da kannste nix machen, wenn de mit dem Schlüssel (damals noch ohne Funk) drin sitzt, da musste er erst raus und den Schlüssel von außen nochmal rein..... :) Und das wenn alles Elektrifiziert ist (Elektr.FH, Elektr.Dach,Zentrale Verrieglung Elektr.) eh er das mit der Kurbel hatte ... ist er durch die Heckklappe (die auch nicht leicht zu entriegeln war) raus :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Aktivitäten

    1. 25

      [1.2 TDI Lupo] Problem mit Getriebe bzw. 4. Gang

    2. 1

      Suche Audi A2 1.4TDI

    3. 88

      IT22

    4. 1

      Scheppergeräusche im Schubbetrieb werden immer lauter

    5. 88

      IT22

    6. 88

      IT22

    7. 88

      IT22

    8. 25

      [1.4 BBY] Motor wird (zu) langsam warm

    9. 12

      Nach Bremslichwechsel leuchtet EPC-Lampe

    10. 25

      [1.4 BBY] Motor wird (zu) langsam warm

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.