isven666

PD-Element, Zündaussetzer --> Kabelbaum gewechselt, jetzt i.O. !

Recommended Posts

Moin zusammen.

 

Folgendes Problem trat auf:

 

-sporadisches Stottern bei Kaltstart

-keine Leistung, da ein Zylinder zeitweise nicht mit lief

-Fehler war komplett weg und blieb weg sobald Temp. über ca 70 Grad angestiegen war !

 

Ab zur Werksttatt, Fehler auslesen: 18074, defekter Stromkreis Zyl. 1.

Diagnose der Werkstatt. "wahrscheinlich Pumpe-Düse Element tauschen, Kosten bei ca 700-1000€, Neu oder AT-Teil, wahlweise, und bei 250000Km kann das schon mal fest sitzen...."

 

Ich also mal das A2-Freun.de Forum durchsucht, da ich eher einen temperaturabhängigen Kabelfehler in Verdacht hatte. Dort wurde mir dieser Verdacht bestätigt.

 

Kabelstrang und Ventildeckeldichtung besorgt und heute in Ruhe gewechselt.

PD-Elemente hatten alle 1,0 OHM, alter Strang hatte keine sichtbaren Fehler, auch nichts messbares, nur die Kabelschuhe waren nicht mehr so eng wie die beim neuen Strang. Tippe auf dortigen Fehler.

Kaltstart durchgeführt i.O. !!!

Testfahrt i.O.

Morgen mal ein neuer Kaltstart und ich denke der Fehler ist Geschichte.

Ich habe natürlich mal wieder alles abgelichtet und eine bebilderte Anleitung folgt :-)

Das nenne ich mal aktives Geld sparen... Kosten waren 76€ (Rabatt beim Freundlichen :-)

Greetings

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich drück dir die Daumen dass es das war! Da freu ich mich immer mit, wenn eine vermeintlich teure Angelegenheit so einfach gelöst werden kann :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin und danke @eisdieler...

 

Der Fehler ist scheinbar beseitigt ! Motor läuft super ohne Störung. Nach einigen Kaltstarts scheint sich das Problem als Kontaktfehler am Kabelschuh bestätigt zu haben.

 

Das ist die gute Seite... leider ist scheinbar beim Aufsetzen des Deckels Dreck oder so unter die Dichtung gekommen, denn an einer Ecke ist ein minimales Leck und Öl tritt aus... Ist aber auch echt eng mit dem Deckel gewesen...

Ich denke ich werde alles lösen und versuchen an der Stelle mit einem Lappen dazwischen zu kommen. Oder hat jemand eine bessere Idee? (also außer nochmal runter und neue Dichtung...)

Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin.

Hier das Update:

Habe alles nochmal entfernt und geprüft: der Deckel war natürlich verzogen... ärgerlich ist nur das es mir nicht gleich aufgefallen ist. Die Arbeit ist ja vergleichsweise gering.

Was ich nochmal mit dem Händler besprechen muss: die mir verkaufte Dichtung ist gute 3mm dünner als die, die im neuen Deckel inklusive ist. Wenn also die erste Dichtung dicker gewesen wäre, so hätte diese den Verzug leicht ausgeglichen. Nun, egal. Alles korrekt repariert und fertig.

Der Lerneffekt ist der, das ich bei meinem Lupo diese Sache GLEICH richtig machen kann. Der hat auch den AMF-Motor und leckt an genau der gleichen Stelle.

Fertig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
...

Ich habe natürlich mal wieder alles abgelichtet und eine bebilderte Anleitung folgt :-)

...

 

Gratulation, dass du das so günstig lösen konntest.

Freue mich auf die bebilderte Anleitung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo nochmal.

Soll ich die Fotos einzeln hochladen für das Wiki? Oder was soll ich machen?

Nachtrag: Der A2 läuft IMMER noch als ob nie was gewesen wäre... :-)

 

Greetings

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einzeln hochladen wäre am besten, dann kann man sie im Wiki besser einbinden, als wenn sie in ein PDF verpackt sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Taaaag.

So, heute Früh hat's meinen dann auch mal erwischt:eek:

 

Fehler: 18074/P1666 Ventil fur Pumpe/Duse Zylinder 1-N240 elektrischer Fehler im Stromkreis

 

(auslesegerät: AutoDiaS101)

(Motorsteuergerät: 045906019AT BJ. 07.2002 Modeljahr. 03)

 

Also Teile, wie oben beschrieben, besorgen und Basteln!?

Oder kanns hier auch das Kabel vom Steuergerät zum Motorblock sein? :kratz:

 

Was sollte man gleich mit kontrollieren, wenn nun schon der Deckel auf ist?

Wie z.B.:

- Hydrostösel?

- dichtheit Pumpe-Düse Element ?

( oder gleich nen Dichtungssatz für die Düsen besorgen, und mitmachen ?)

- Zustand allgemein -> Verschleiss Nockenwelle / lager?!

nur Sichtkontrolle möglich?

 

Ich Danke Euch schon mal für Eure Antworten!

MfG. Th.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Teile, wie oben beschrieben, besorgen und Basteln!?

Ich würde erstmal das Kabel wie oben beschrieben tauschen.

 

 

Oder kanns hier auch das Kabel vom Steuergerät zum Motorblock sein?

Theoretisch kann es natürlich das Kabel vom Steuergerät zum Motorblock sein, wäre aber sehr ungewöhnlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

He,

ja , hab mir Kabel <- Neu und Deckeldichtung Bestellt (~82€) , ich hab zwar noch zwei gebrauchte Pumpe-Düse-Kabel daliegen, aber mir ist aufgefallen das es nicht irgendeiner von den 3PD's sind sondern wieder Zylinder 1! Ist das der Schwachpunkt Thermisch gesehen, oder in Richtung Mechanisch zwecks Länge Ausdehnung?

 

So ich grüble noch ob ich echt gleich die Pumpe-Düsen-Elemente mit neu abdichte (Bosch-Rep.Satz für 4PD=25€)

geht das so Plug&Play oder muss dann irgendwas neu eingestellt werden????

 

MfG.Th. und Dankeschön, Dir @Phonix

Share this post


Link to post
Share on other sites

He, die 1.Seite ist Klasse, Danke!

 

Also müsste ich erst Prüfen ob ich Diesel im Öl hab und wenn nicht dann lieber nix an den PD machen! Alles klar.

Wie kriege ich das am günstigsten raus ob Diesel im Öl ?? Gibts da Teststreifen!? Sicher aber wo ? :kratz:

 

MfG. Th. --- Bis jetzt Tuckert er wieder unauffällig dahin. Ich beobachte mal bei welcher Temperatur er muckt,

ich hab aber auch gleich mal Batterie geladen :crazy: vielleicht hilft's!

Aber er kommt mir irgendwie rauer vor :huh: oder hört man automatisch nun konzentrierter hin?? :janeistklar:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich hatte dasselbe Problem die letzten 4 Jahre!

 

Mein A2 ist ein 2002 1,4 TDI mit 75 PS. 207 TKM...Bisher bis auf das Ruckeln seit 100TKM keine Probleme gehabt:

 

Ruckler bei unter 70 Grad Öltemperatur, danach einwandfreier Lauf.

Etwas erhöhter Verbrauch (anstatt 4,2l waren es 4,7l im Schnitt)

KEIN Eintrag im Fehlerspeicher. Hatte mal die Pumpe Düse Einheiten Spannung durchmessen lassen, die waren auch ok. AGR war es auch nicht.

Jetzt vor 2 Wochen ist es (endlich) richtig kaputt gegangen,

rote Warn-Leuchten, ABS Leuchte, Motor geht fast nicht mehr. Dieses Mal aber Eintrag im Fehlerspeicher :-)

 

Hier im Forum diesen Thread entdeckt, den Kabelbaum gewechselt.

Kabelbaum sah eigentlich unbeschädigt aus.

 

Und was soll ich sagen -

Seither läuft er ohne Probleme wie am ersten Tag :-)

 

 

 

Danke an alle!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kurze Anmerkung zur Anleitung:

- Frischlufthaube ausbauen erleichtert das ganze Vorgehen

- Die Klammern vom Kabelstrang können dran bleiben

- laut Rep.Anleitung soll an den Übergängen zur Rundung an der Nockenwelle noch Dichtmittel aufgetragen werden

- Anzugsreihenfolge der Schrauben ist:

image.png.716340c94fd77a3bc588e1310058b9df.png

 

Anzugsdrehmoment: 10Nm

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn der Deckel ab ist gleich die Hydrostößel kontrollieren und ggf. ersetzen. Meine waren nach 568000km richtug durch.

 

Mütze

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo A2 Freunde,

 

Ich bin, unschwer an der Anzahl meiner Beiträge zu erkennen, ein Wenigschreiber und Vielleser.

 

Nun habe ich seit etwa 7 – 8000 Km ein Problem, welches ich mit euch teilen und eure Erfahrungen nutzen möchte, um es zu beheben.

 

Zuerst aber mal möchte ich mich und meine A2 vorstellen:

 

Ich bin ein 65er (und bald 53) und im 27sten Jahr für die gleiche Firma tätig in dem Aluminium Standard ist zur Gewichtsersparnis (Fliegerei ;-). Mein A2 ist mein insgesamt 20stes Fahrzeug (teilweise mit Zweitwagen), zuvor hatte ich meine Autos immer nur so 1 – 3 Jahre und / oder maximal 90000 Km gefahren, mit dem A2 bin ich "sesshaft" geworden, weil er genau so viel Auto ist, wie man(n) braucht.

 

Vor 8 Jahren habe ich mich auf die Suche gemacht nach einem A2, orange war die erste Wahl, doch dann ist mir meiner vor die Füße gefahren und ich habe ihn im April 2010 mit 78000 Km erstanden.

 

Es ist ein 2005er imolagelber CS mit 75 BHC PS und relativ einfacher Ausstattung. Mit Hilfe der hier beschriebenen Modifikationen (1.2er Abdeckungen, langer 5. (aus dem ATL), Blackfrosch) habe ich meinen Durchschnittsverbrauch von 4,6 (Sommer) / 4,9 (Winter) auf 4,0 / 4,3 senken können.

Schöne, bequeme, restaurierte Recaros (aus Berlin (G&W)) hab ich mir / ihm gegönnt, Bilstein B1 / B4 rundum, sowie GRA und Komfortblinker von Cum Cartec und Bose (dank A2-D2).

 

Er hat nun 253400 Km auf dem Buckel und immer seinen Dienst verrichtet. Vor kurzem habe ich zum 2. mal den Zahnriemen machen lassen. Ansonsten nur Reifen, Bremsen und Ölwechsel, einmal der Nockenwellensensor und das wars. Batterie, Auspuff, Kupplung alles noch original. Ach ja, Klimabedienteil wurde innerhalb der ersten 6 Monate vom verkaufenden Autohaus auf Garantie ersetzt (Heizung nur noch volle Pulle).

 

Nun zum Problem:

Alles fing vor etwa 3 Monaten an (etwa 3000 Km nach dem Zahnriemenwechsel), dass er beim Hochbeschleunigen anfing zu ruckeln und im Leerlauf unruhig lief, was man auch am Drehzahlmesser sehen konnte, vorher stoisch bei etwa 950 U/min, mit dem Fehler variierte er zwischen 900 und 1000 U/min, außerdem nagelte er hörbarer, auch warm und schüttelte sich auch mehr.

 

Mit der Fehlerbeschreibung fuhr ich zu meinem Mechaniker des Vertrauens, leider war der Fehler dort dummerweise nicht reproduzierbar und es war auch kein Fehler im Speicher abgelegt. Er meinte, weil er weiss, dass ich eher langsam (sparsam) fahre, ich solle ihn mal treten, also “freifahren” und beim nächsten Tanken 5 Liter Benzin hinzugeben. Die restliche Tankfüllung bin ich dann, nach dem Warm fahren, “sportlich” gefahren, d.h. Schaltpunkt normalerweise bei 2000 auf 3000 (oder mehr) U/min gesetzt und auch mal mit 180+ über die Autobahn gebraust.

 

Dann zum ersten Tanken die 5 Liter Benzin hinzugefügt, und weiter sportlich gefahren. Die nächsten Tankfüllungen kamen erst Aral Ultimate, dann ein Dieselzusatz von Liqui Moly zum normalen Diesel, dann hab ich auch noch 0.25 L Ceratec von Liqui Moly ins Öl gefüllt, es wurde besser bis es ganz weg war. Trotz wieder sparsamer Fahrweise stieg der Verbrauch um 0,2 – 0,4 l/100 Km.

 

Dann, letzten Freitag (ca. 2000 Km ohne Problem gefahren) nach dem Tanken hat er wieder mit dem Ruckeln angefangen, allerdings richtig heftig, Beschleunigen ist jetzt nur noch mit wirklich starkem Ruckeln möglich, kein Notlauf, ich kann ihn weiterhin bis ultimo drehen. Leerlauf ist auch wieder unruhig. Es tritt sowohl mit kaltem, wie auch mit warmem Motor auf. Was mir noch aufgefallen ist, dass das ESP früher einregelt.

 

Gestern war ich wieder bei meinem MdV und er konnte den Fehler “erfahren”, im Fehlerspeicher war wieder kein Fehler abgelegt, er ist dann tiefer ins Menü eingestiegen und fand bei, ich glaube, der Leerlaufregelung, dass der dritte Zylinder etwas nachhing (Werte 1. Zyl (+)0.1 – (+)0.3; 2. Zyl (+)0.1 – (+)0.3; 3. Zyl (-)0.5 – (-)0.6. Außerdem fragte er mich, ob die GRA funktionieren würde, er hätte kein Signal für Kupplungs - und Bremspedal?! Die GRA funktioniert einwandfrei.

Auf die Vermutung hin, dass die PDE im 3. Zyl einen Schlag hat und getauscht werden sollte, habe ich den Vorschlag gemacht, erst mal den Kabelbaum zu den PDE’s zu wechseln, sinnvoll, weil nicht temperaturabhängig?

 

So, falls mir noch was einfällt, schreib ich das natürlich hier und auch den Fortgang, nicht immer sofort, aber kontinuierlich.

 

Kommentare bzw. Erfahrungen dankend erwünscht.

 

Bis die Tage,

 

Ralph

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Kabelbaum zu tauschen ist sicherlich kein Fehler, die werden mit dem Alter nicht besser. Wobei ich der Fehlerbeschreibung nach zu urteilen eher auf ein defektes PD-Element tippe. Kann man beim Boschdienst prüfen und wenn nötig/möglich auch überholen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wurde der Kraftstofffilter schon getausch? Er verursacht teilweise ein ähnliches Fehlerbild (Ruckeln beim Beschleunigen), habe diese Erfahrung gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo A2 Freunde,

 

wie versprochen hier ein update.

 

Ich habe mir den Kabelbaum besorgt (57 € + MwSt) und dieser sollte eigentlich letzten Dienstag eingebaut werden. Dann hatte meine Frau mit unserer Familienkutsche Cit. Berlingo ein ESP Problem, was bei der derzeitigen Wetterlage keinen Aufschub erlaubt. Wir also die Autos getauscht, ich mit dem Berlingo zur Arbeit, um anschließend die Werkstatt aufzusuchen - und sie ist unterwegs mit dem A2 liegen geblieben.  Gott sei Dank haben ihr zwei hilfsbereite Fensterbaumonteure ihr aus der Patsche geholfen.

 

Ich also zuerst mit der Familienkutsche zur Werkstatt Bremspedalsensor war defekt, war schnell ersetzt.

 

Dann nach Hause, erst mal noch Frau getröstet und dann mit dem A2 unter heftigem Gerüttel und Geschüttel zu meinem MdV, aber er meinte nur "jetzt können wir den Kabelbaum nicht mehr wechseln, das einzige was wir jetzt noch machen können, ist den Kraftstofffilter wechseln."

 

Na gut, dann halt eben "nur" den Filter und was soll ich sagen, - EIN NEUES AUTO, ein popeliger Filter hat mich einige Nerven gekostet.

 

Am 23.2.2018 um 07:12 schrieb robbe85:

Wurde der Kraftstofffilter schon getausch? Er verursacht teilweise ein ähnliches Fehlerbild (Ruckeln beim Beschleunigen), habe diese Erfahrung gemacht.

 

Also Filter werde ich in Zukunft öfter tauschen, ich weiß ja jetzt, wo er sitzt!!!

 

Kabelbaum liegt hier nun auf Lager für den Fall..., nee, der tritt jetzt wahrscheinlich nie ein.

 

LG, Ralph

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was wären die erlaubten Abweichungen der PDE in der Leerlaufruheregelung beim A2? Beim 2.5 R5 TDI sind das +- 2.99, da wären die 0.6 vom Zyl3 noch weit weg.

 

Das starke bis sehr starke Ruckeln beim Beschleunigen kann ich so aus einem A2 Wintererlebnis mit zugefrorenen Filter bestätigen, auch das er dann kurzzeitig gar nicht mehr angeht oder nur sehr unrund läuft. Schließe mich daher dem Daumendrücken an.

 

Cheers, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weniger die einmalig ausgelesenen Werte der PD-Elemente, sondern der Verlauf des Problems mit zunehmender Verschlechterung. Plus, dass das Problem zwischenzeitlich gar nicht auftrat. Und da bin ich „erfahrungsgemäß“ eher bei den PDE. Irre mich aber gerne!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für´s Daumen drücken, die ersten 400 Km hat er problemlos abgespult :)!

 

Bzgl. der Abweichung meinte mein MdV bis +- 1 pro Zylinder wäre noch ok, er hatte gerade einen 2 Liter TDI Touran auf der Bühne, der hatte auf einem Zylinder + 2,6 und der Anruf beim Kunden folgte auf dem Fuß.

 

LG, Ralph

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute, 

heute ist bei mir folgendes Problem aufgetreten (netter Aprilscherz ) - naja, das Wetter ist die letzten Tage regnerisch/verschneit. Gestern ist mir auf einer kurzen Strecke aufgefallen (<10km Motor nicht nicht warm) das man beim gerade Ausfahren Leistungseinbußen hatte. Vom Gefühl her war das sehr ähnlich zu durch drehenden Reifen auf gerade Strecke, super komisch. Heute bin ich dann wieder ca. 15km gefahren,  in der Nacht hat es geschneit - keine Auffälligkeiten.  Auf der Rückfahrt hingegen,  war das Ruckeln wieder da, Motor noch nicht ganz auf 90°.  Als ich dann raus beschleunigen wollte kam dann passend zum Wetter die Christbaumbeleuchtung und das Piepen. In der Panik,  sofort rechts ran,  Motor aus,  wieder an. Kurze Zeit Ruhe,  dann war es aber wieder da (Motor fast auf den 90°). Zu Hause angekommen, Motor auf 90°, Motor an und wieder aus, alles wieder vorbei, lange Probefahrt gemacht, nichts aufgetreten.  Anschließend dann komplett nach links und rechts eingeschlagen,  Kabel überprüft, nichts aufgefallen. 

 

Mit VCDS dann aus gelesen und folgenden Bericht erhalten: 

 

Fahrzeug: Audi A2 1,4 TDI 75PS 8Z

Baujahr: 2003
Fahrzeug-Ident.-Nr.: WAUZZZ8Z73N027205   Kilometerstand: 193600km
-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 01: Motorelektronik        Labeldatei: DRV\045-906-019-AMF.clb
   Teilenummer: 045 906 019 AT
   Bauteil: 1,4l R3 EDC 0000SG  1532  
   Codierung: 00002
   Betriebsnr.: WSC 02138  
   VCID: 67D824E70523437E30-4AEE
   WAUZZZ8Z73N027205     AUZ7Z0B2288664

1 Fehler gefunden:
18074 - Ventil für Pumpe/Düse Zylinder 1 (N240) 
            P1666 - 35-10 - elektrischer Fehler im Stromkreis - Sporadisch
Readiness: 0 0 X X X 

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 03: Bremsenelektronik        Labeldatei: DRV\8Z0-907-379-MK60.lbl
   Teilenummer: 8Z0 907 379 D
   Bauteil: ESP FRONT MK60      0101  
   Codierung: 0007303
   Betriebsnr.: WSC 00000 785 00200
   VCID: 499CC25F23F7950E06-5122

1 Fehler gefunden:
01314 - Motorsteuergerät 
            013 - bitte Fehlerspeicher auslesen - Sporadisch

-------------------------------------------------------------------------------
Adresse 08: Klima-/Heizungsel.        Labeldatei: DRV\8Z0-820-043.lbl
   Teilenummer: 8Z0 820 043 E
   Bauteil: A2-KLIMAVOLLAUTOMAT 0514  
   VCID: 387AB79B181D1C8669-2570

6 Fehlercodes gefunden:
00710 - Stellmotor für Defrostklappe (V107) 
            41-10 - Blockiert oder Spannungslos - Sporadisch
01272 - Stellmotor für Zentralklappe (V70) 
            41-10 - Blockiert oder Spannungslos - Sporadisch
01271 - Stellmotor für Temperaturklappe (V68) 
            41-10 - Blockiert oder Spannungslos - Sporadisch
00727 - Potentiometer im Stellmotor für Defrostklappe (G135) 
            30-10 - Unterbrechung / Kurzschlufl nach Plus - Sporadisch
00601 - Potentiometer-Stellmotor für Zentralklappe (G112) 
            30-10 - Unterbrechung / Kurzschlufl nach Plus - Sporadisch
00600 - Potentiometer-Stellmotor für Temperaturklappe (G92) 
            30-10 - Unterbrechung / Kurzschlufl nach Plus - Sporadisch
 

 

-> Die Fehlercodes für die Klima/Heizungselektronik waren mir schon bekannt, konnte sie aber auch nie richtig beheben. 

 

Mein Problem ist hat einfach, dass ich einfach krasse Leistungsverluste hatte. Das Anfahren an der Ampel war eine Qual für den A2. Zudem war das Fahrgefühl,  bzw. das Motorlaufen wirklich unruhig,  beim stehen hat man ein stärkeres holpern des Motors verspürt als üblich. 

Da ich schon gerne einen verlässlichen A2 hätte, würde ich mich sehr über eure Tipps und Hilfe freuen 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Stevenhansch:

Hallo Leute, 

heute ist bei mir folgendes Problem aufgetreten (netter Aprilscherz ) - naja, das Wetter ist die letzten Tage regnerisch/verschneit. Gestern ist mir auf einer kurzen Strecke aufgefallen (<10km Motor nicht nicht warm) das man beim gerade Ausfahren Leistungseinbußen hatte. Vom Gefühl her war das sehr ähnlich zu durch drehenden Reifen auf gerade Strecke, super komisch. Heute bin ich dann wieder ca. 15km gefahren,  in der Nacht hat es geschneit - keine Auffälligkeiten.  Auf der Rückfahrt hingegen,  war das Ruckeln wieder da, Motor noch nicht ganz auf 90°.  Als ich dann raus beschleunigen wollte kam dann passend zum Wetter die Christbaumbeleuchtung und das Piepen. In der Panik,  sofort rechts ran,  Motor aus,  wieder an. Kurze Zeit Ruhe,  dann war es aber wieder da (Motor fast auf den 90°). Zu Hause angekommen, Motor auf 90°, Motor an und wieder aus, alles wieder vorbei, lange Probefahrt gemacht, nichts aufgetreten.  Anschließend dann komplett nach links und rechts eingeschlagen,  Kabel überprüft, nichts aufgefallen. 

...

1 Fehler gefunden:
18074 - Ventil für Pumpe/Düse Zylinder 1 (N240) 
            P1666 - 35-10 - elektrischer Fehler im Stromkreis - Sporadisch

...

Mein Problem ist hat einfach, dass ich einfach krasse Leistungsverluste hatte. Das Anfahren an der Ampel war eine Qual für den A2. Zudem war das Fahrgefühl,  bzw. das Motorlaufen wirklich unruhig,  beim stehen hat man ein stärkeres holpern des Motors verspürt als üblich. 

Da ich schon gerne einen verlässlichen A2 hätte, würde ich mich sehr über eure Tipps und Hilfe freuen

 

Die Fehlerbeschreibung zusammen mit dem abgelegten Fehler deutet recht stark auf einen Kabelbruch im PDE-Kabelbaum hin.

D.h. PDE-Kabelbaum wechseln sollte das Problem beheben.

 

Moderator:

@Stevenhansch Beitrag daher in diesen Thread verschoben.

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Phoenix A2:

 

Die Fehlerbeschreibung zusammen mit dem abegelegten Fehler deutet recht stark auf einen Kabelbruch im PDE-Kabelbaum hin.

D.h. einmal PDE-Kabelbaum wechseln sollte das Problem beheben.

 

Moderator:

Beitrag in den entsprechenden Thread verschoben.

 

 

Danke, ich werde mich dann mal nach den Ostertagen auf machen,  das zu reparieren!:) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guten Morgen allerseits,

nun sind schon wieder 4 Wochen (und rund 2500 Km) seit meiner letzten Bericht rum und weiterhin alles gut.

War wohl wirklich der Kraftstofffilter zu.

Verbrauch ist auch wieder besser geworden (gestern ging bei 957 Km die Tankleuchte an).

LG, Ralph

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.