Jump to content

Astronomischer Wertverlust


Arno

Recommended Posts

Mein A 2 FSI (10/02, super Zustand, super Ausstattung, 45000 km, Neupreis über 25000 Euro) wurde bei Inzahlungnahme von einem Audi-Zentrum auf 9700,- geschätzt.

Gerade bot mir ein freier Händler sage und schreibe 9000,-

Dass entspricht in drei Jahren einem Wertverlust von 65 %!!!!!!

 

Demnächst muss man wohl noch Geld mitbringen, wenn man den A 2 verkaufen will! ;heu

Link to comment
Share on other sites

Händler-EK ist immer ca. 30 % unter Wert auf dem Gebrauchtwagenmarkt! Außerdem wollen die natürlich noch'n Schnapp machen...Wenn ich Dir meinen (s. Signatur ) ohne Preisvorstellung anbieten würde, was würdest Du mir bieten???

 

Viele Grüße

 

DerFlo

Link to comment
Share on other sites

tja..hättste mal besser nen 1,2er gekauft...der ist in der letzten zeit eher teurer geworden..

 

wer rasen will, soll zahlen, auch beim wertverlust. 110 ps machen beim a2 eh keinen sinn...und dann noch super-plus tanken müssen.

 

nix für ungut, aber meine entscheidung für den 1,2er stellt sich mehr und mehr als absolut richtig heraus.

 

so, jetzt dürft ihr mich hauen, aber nur verbal -PENG-

Link to comment
Share on other sites

Such doch mal bei den Onlinebörsen nach Autos mit Deinen Eckdaten. Bei Mobile.de kostet so einer durchschnittlich 11.000€ . Wenn Du dann noch die Ausstattung mit abgleichst, also je nachdem ob Du mehr Austattung als die bei Mobile.de oder weniger hast, noch den Preis nach oben oder unten korrigierst, dann bekommst Du einen Preis zu dem Du den Wagen auch gut verkaufen können solltest. Bei mir hat es zumindest so ganz gut geklappt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, aber mal Hand auf´s Herz !!! Hast du auch über 25tEuro bezahlt ???

Da ist sicher ein Preisnachlaß von min. 10% im Durchschnitt drin....Im Wertverlust...

Es spiegelt sich in der Schwacke nur der Markt nieder...z.B.Warum soll ein Re-Import den gleichen Wert haben wie ein Deutscher-Neuwagen ???Die kriegen auch alle weniger...

Link to comment
Share on other sites

@Audi RS2: Da muß ich Dir recht geben. Warum sollte ein 3 Jähriger A2 kaum Wertverlust haben, wenn fast jeder 2. verkaufte A2 ein Werkswagen mit Preisnachlaß von bis zu 35% nach nur 6-9 Monaten mit max. 10.000 km war....Demgegenüber ist der Wertverlust im 2. und 3. Jahr ja noch recht moderat.

 

Kann mir aber auch vorstellen, daß die A2 Gebrauchtwagenpreise sich stabilisieren, wenn der Bestand an Werkswagen abverkauft ist. Denn dann gibt's eben keine fast neuen mit riesen Preisvorteil mehr....

Link to comment
Share on other sites

Original von berleburger

Sicher nicht verhauen, sondern : genauso ist es mit dem 1.2. Trotz seiner Besonderheiten die langfristig überzeugendste A2-Variante.

 

Naja, da muss ich dir etwas wiedersprechen. Der A2 1,2 ist durch seine ausgefeilte Technik schon sehr anfällig, siehe rutschende Kupplung und Kauf von neuen Reifen samt passender ALU Leichtfelge.

 

Am zuverlässigsten und langlebigsten wird wohl der 1,4 Benziner sein. An ihm ist nichts besonderes dran, eben einganz normaler Otto Motor ohne FSI ohne Turbo ohne irgendwas. Da kann groß nichts kaputt gehen wenn man ihn ordentlich Pfelgt. Nicht das jetzt der FSI oder der TDI schlecht wäre, ganz im Gegenteil, nur meine ich das der 1,4 Benziner durch seine einfache Technik einfach am langlebigsten ist.

 

Youngdriver

Link to comment
Share on other sites

Hallo Youngdriver,

 

da muß ich dir aber widersprechen. Der 1,4er Benziner ist in keiner Weise Wertstabiler als die anderen A2 und die häufigen Macken bzgl. Stabilisatoren Steinschlagschäden Windschutzscheibe, Beschichtung Klimaverdampfer etc. treffen auf ihn genauso zu. Mein 1,2er hat jetzt auf knapp 100.000 km lediglich einen Öldrucksensor und ein Blinkerrelais verbraucht - das ist ja wohl nicht 1,2er spezifisch. Ich kann meine Reifen auch ohne Magnesiumfelge kaufen (und aufziehen lassen) und wenn andere ihre Alus Schrotten, dann sind die auch nicht billig.

Fackt ist aber, dass der 1,4er Benziner der mit Abstand langweiligste A2 ist, weil er eben motortechnisch nur 08/15 ist. Aber wer mit ihm glücklich ist, dem gönne ich es gerne...

-cool-

Gruß Klaus

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

also ich kann das nur bestätigen! Mir hat man nach einem Jahr einen Rückkaufswert von 12.000 Euro geboten. Der Neupreis in 2003 waren 22.000 und ein paar Zerquetschte. Das wären 10.000 Euro im ersten Jahr gewesen. Das war nicht zu fassen.

 

Daraufhin haben wir beschlossen, unsere beiden A2s zu fahren, bis der TÜV nicht mehr mitspielt!

 

Jetzt können wieder die verfechter der Werksdienstwagen und Jahreswagen kommen, daß man im ersten Jahr immer das meiste verliert. Das mag ja alles sein, doch da kann ich vorab wiedersprechen. Wer kann sich schon leisten, 10.000 Euro im Jahr zu verlieren? Das war nicht mal "mehr schlecht als Recht" geschweige denn "akzeptabel" oder "fair".

 

Aber so haben wir wenigstens noch lange Zeit etwas von unseren beiden Kleinen.

 

 

Viele Grüße

Tina

Link to comment
Share on other sites

Also Leute,

was wollt ihr denn immer. So ist das halt in der Geiz-ist-Geil Gesellschaft...

 

Der Audi A2 wurde sehr günstig als Werksdienstwagen angeboten. Das macht natürlich die Preise für junge Gebrauchtwagen kaputt.

 

Das gleiche gilt für junge Gebrauchtwagen, die als Mietwagen durch die Gegend gondeln. Über diese Schiene werden häufig Überkapazitäten verschoben.

 

Der Gebrauchtwagenmarkt für junge Gebrauchte ist halt eine Geldvernichtungsmaschine. 50% Wertverlust in den ersten 3 Jahren ist Standard. Und das gilt für die normale Ausstattung. Wer 6000 Euro in Sonderausstattung investiert, kann nicht erwarten, dass der Markt dies auch honoriert.

 

Naja, wenn dann noch ein "nicht-gefragtes" Modell vorhanden ist, dann gibt der Markt halt keine guten Preise her.

 

Wollte ich nur mal loswerden.

 

Frohe Weihnachten,

Lutz

Link to comment
Share on other sites

jungs und mädels, haltet doch den A2. es wurden grade mal knapp 180.000 exemplare gebaut und sie werden sicher lange halten, dank überwiegendem alu-einsatz. freut euch einen aktuellen youngtimer zu chauffieren und rüstet ihn nach euren vorstellung zum individual-auto um. zwar gibt es wenig 0-8-15-tuning, aber gerade das macht doch den reiz aus.

 

ich werde früher oder später auch zu einem anderen fahrzeug tendieren. ich weiß zwar noch nicht, was es wird (sprtback, superb,....) aber der A2 bleibt. eher geht der micra meiner frau....

Link to comment
Share on other sites

Original von KWH

Hallo Youngdriver,

 

da muß ich dir aber widersprechen. Der 1,4er Benziner ist in keiner Weise Wertstabiler als die anderen A2 und die häufigen Macken bzgl. Stabilisatoren Steinschlagschäden Windschutzscheibe, Beschichtung Klimaverdampfer etc. treffen auf ihn genauso zu. Mein 1,2er hat jetzt auf knapp 100.000 km lediglich einen Öldrucksensor und ein Blinkerrelais verbraucht - das ist ja wohl nicht 1,2er spezifisch. Ich kann meine Reifen auch ohne Magnesiumfelge kaufen (und aufziehen lassen) und wenn andere ihre Alus Schrotten, dann sind die auch nicht billig.

Fackt ist aber, dass der 1,4er Benziner der mit Abstand langweiligste A2 ist, weil er eben motortechnisch nur 08/15 ist. Aber wer mit ihm glücklich ist, dem gönne ich es gerne...

-cool-

Gruß Klaus

 

Ich hatte auch nicht von der Wertstabilität geredet, sondern nur von der Haltbarkeit des Motors. Und da ist unser 08/15 Motor wirklich der, der am seltesten kaputt geht. Denn du hast richtig erwähnt, dass ja nichts dran ist. Und wo keine zusätzliche Technik dran ist, kann auch keine kaputt gehen.

Wie gesagt, das war nur auf den Motor bezogen nicht auf das gesamte Auto.

Das soll auch nicht heißen das bei den anderen Motoren alles kaputt geht, sondern dass dort mehr kaputt gehen KANN.

 

Youngdriver

Link to comment
Share on other sites

@Youngdriver

 

wenn der 1.4er Benziner was hat, dann schon richtig. Ölverbrauch der sich gewaschen hat. Der 1,4er ist in etlichen Foren da ganz oben in der "Hitliste" dabei, was diesen Defekt anbetrifft. Ich hatte auch bei knapp 40000km das Vergnügen eines Motorschadens mit nachfolgendem Tausch (ca. 2200€)

Fahre den Motor immer warm und auch nicht übermäßig viel Kurzstrecke.

Scheint also Glücksache zu sein, was im VW-Konzern hält und was nicht.

Wünsche immer Gute Fahrt und ein langes (Motor-)Leben

 

n8, Benjamin

Link to comment
Share on other sites

Mal wieder der meckernde miwei.

 

Ich frag mich: Wer errechnet/wie errechnet sich überhaupt so ein Wertverlust???

 

Nur mal so: angenommen ich bin stinkreich...(BIN ICH NICH) Ich kaufe einen fabrikneuen A2 mit allem Schnickschnack,

0,0 Kilometer für 28.000 Euronen. Fahre ihn nach Hause in die Garage...Tachostand 10,8 Kilometer. Dort bleibt er 2 Jahre ohne bewegt zu werden stehen.

Danach möchte ich ihn bei meinem Verkäufer Audi in Zahlung geben.

Man bietet mir 12000 Euro.

Verlust: 16000 Euro = 31.293,28 DEUTSCHE MARK "DM"

 

Das ist also freie Marktwirschaft?

 

Gute Nacht Freunde, frohes Fest gehabt zu haben

Link to comment
Share on other sites

interessante diskussion... aber und auch wenn das hier schon angesprochen wurde: ich kaufe mir keinen neuwagen um mich ein paar kurze jahre über den wertverlust aufzuregen. das passt nicht zusammen. wer schnäppchen auch beim wiederverkauf bekommen will, muss schnäppchen kaufen. und das sind seltenst neuwagen.

 

frohes fest noch eine stunde. :D

Link to comment
Share on other sites

Wertverlust errechnet sich aus der Nachfrage!!!!

 

 

Gib mal einen A3 mit den selben Daten ein!

Meiner ist auch nur noch die Hälfte Wert.

Na und??

Ist doch meine Sache wann ich ihn verkaufe.

Bei einem Montagsauto sieht das etwas anders aus, danach würde ich mir allerdings kein deutsches Auto mehr kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Original von miwei

Mal wieder der meckernde miwei.

 

Ich frag mich: Wer errechnet/wie errechnet sich überhaupt so ein Wertverlust???

 

Nur mal so: angenommen ich bin stinkreich...(BIN ICH NICH) Ich kaufe einen fabrikneuen A2 mit allem Schnickschnack,

0,0 Kilometer für 28.000 Euronen. Fahre ihn nach Hause in die Garage...Tachostand 10,8 Kilometer. Dort bleibt er 2 Jahre ohne bewegt zu werden stehen.

Danach möchte ich ihn bei meinem Verkäufer Audi in Zahlung geben.

Man bietet mir 12000 Euro.

Verlust: 16000 Euro = 31.293,28 DEUTSCHE MARK "DM"

 

Das ist also freie Marktwirschaft?

 

Ja, so ist das, so war es und so wird es immer bleiben...

Naja, ausser in der SBZ. Da war ein gebrauchter Trabbi teurer als neu - man musste nur nicht Jahre warten.

 

Oder freut sich keiner, wenn der LCD-Fernseher als Auslaufmodell nur noch die Hälfte kostet?

 

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Und das hat nix mit Qualität oder Wert an sich zu tun. Wir leben schliesslich in einer Medien-Gesellschaft. Und die Medien bestimmen weitesgehend die öffentliche Meinung, welche entsprechende Nachfragen generieren können...

 

 

Gruß

Lutz

Link to comment
Share on other sites

Entweder man kauft einen Neuwagen und fährt ihn recht lange (8-10 Jahre) und hat somit den Wertverlust ausgeglichen.

Oder man muss den Wertverlust nach nur wenigen Jahren hinnehmen!

 

Oder man kauft gleich einen Jahreswagen oder jungen Gebrauchten und hat den großen Wertverlust schon gleich von Anfang an ausgeschlossen.

 

 

Aber siehs mal so:

Der Audi A2 ist gefragt und man findet einen Käufer.

 

Probier mal einen Hyndai oder Daewoo oder ähnliche Autos zu verkaufen.

Da muß man dem "Käufer" noch Geld geben, dass er ihn nimmt.

So eine Kiste bekommst du nur noch beim Schrotthändler los!

 

Rechne mal da den Wertverlust!

Hyndai gekauft für 15.000 Euro nach einem Jahr bekommst du vielleicht noch 3000-4000 Euro, wenn ihn überhaupt jemand nimmt!

Da ist unser A2 ein Waisenknabe dagegen!

 

Autos sind eben teuer und eine Geldvernichtungsmaschinerie, aber man braucht sie halt...

 

Grüßle

Stephan

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Auch wenn das Thema schon etwas älter ist, wollte ich mal meinen Kommentar dazu abgeben. Wer sein Auto verkaufen möchte und sein Auto nicht unter Wert abgeben will, braucht dazu immer etwas Zeit. Es ist selten, daß ein Auto von heute auf morgen einen Käufer findet.

Bei Händler-Inzahlungsangeboten bin ich immer sehr skeptisch, weil diese einfach nur Dumpingpreise für Gebrauchte zahlen möchten, selbst wenn der Gebrauchtwagen top dasteht.

Ich hatte mir im Jahr 2004 ein Inzahlungnahmeangebot für meinen A4 Avant 2.5 TDI quattro geben lassen. Der Wagen hatte bei EZ 8/2000 einen Neupreis von >45.000,- Euro und an Ausstattung außer NaviPlus eigentlich alles drin was man für Geld bekommen konnte - teilweise auch Sachen, die nicht im normalen Katalog standen, weil es ein Ex-Sponsorenfahrzeug von Audi war.

Ich hatte den Wagen von privat im Alter von 26 Monaten für knapp 21.000,- Euro gekauft. Weitere 26 Monate später (der Wagen war also insgesamt erst 4,5 Jahre alt), hätte mir der VW/Audi-Händler noch schlappe 10.000,- Euro für den scheckheftgepflegten Wagen gegeben (km-Stand: 100.000) - sofern ich einen Neuwagen bei ihm kaufen würde -> Wertverlust 77%! Begründung war, daß man so einen Wagen nur noch nach Osteuropa verkaufen könnte. Ich kam mir da ziemlich verar... vor.

Dieser Händler sah mich folglich auch nicht wieder und daß er mit seiner Preiseinschätzung falsch lag, sah ich daran, daß ich den Wagen nach 4 Wochen bei mobile.de für 15.000,- Euro privat verkauft bekam.

Also nicht entmutigen lassen, sondern Eure Alukugel rechtzeitig ins Web stellen (am besten bei mehreren Verkaufsplattformen) und warten was passiert. Gute A2 finden auch in Zukunft ihre Abnehmer!

Link to comment
Share on other sites

2005, als alle den Wagen soooooo scheiße fanden, hatte der A2 noch mit stärkerem Wertverlust aufgrund der vielen "subventionierten" Audi Werksdienstwagen zu kämpfen, das sieht heute imho genau gegenteilig aus, weil der A2 gefragt und der Markt relativ leer ist.

Ich hab gerade 2 Stück verkauft....

Link to comment
Share on other sites

Dieser Händler sah mich folglich auch nicht wieder und daß er mit seiner Preiseinschätzung falsch lag, sah ich daran, daß ich den Wagen nach 4 Wochen bei mobile.de für 15.000,- Euro privat verkauft bekam.

Also nicht entmutigen lassen, sondern Eure Alukugel rechtzeitig ins Web stellen (am besten bei mehreren Verkaufsplattformen) und warten was passiert. Gute A2 finden auch in Zukunft ihre Abnehmer!

 

leider muss ich sagen, hattest du einfach glück mit deinen 15.000 € ... für meinen interessiert sich momentan kaum jemand

Link to comment
Share on other sites

leider muss ich sagen, hattest du einfach glück mit deinen 15.000 € ... für meinen interessiert sich momentan kaum jemand

 

Du hast ja auch keine A4 Avant 2,5TDi quattro mit Vollausstattung, von dem hier die Rede war.

Was einem Händler manchmal bieten wollen ist schon teilweise unverschämt.

 

Silas

Link to comment
Share on other sites

Du hast ja auch keine A4 Avant 2,5TDi quattro mit Vollausstattung, von dem hier die Rede war.

Was einem Händler manchmal bieten wollen ist schon teilweise unverschämt.

 

Silas

 

zwar keinen 2,5TDI quattro, sondern einen 1,9 TDI Avant .... den will auch keiner zu nem vernüftigen preis :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Ich habe fast das Gefühl, dass die Autos mit zwischen 40 und 100tkm dseit langen Monaten überhaupt keinen Wertverlust mehr erleiden und absolut wertstabil bleiben.

Selbst alles mit um 100tkm auf der Uhr liegt seit Monaten dauerhaft im Preis über 10T€, mit weniger km weit drüber.

Der Markt mit guten A2, also mit geringer Laufleistung, scheint ja fast leer zu sein und wird logischerweise immer leerer. Wer jetzt einen guten hat, so meint mein Freundlicher, verkauft ihn nicht mehr. Vor ein, zwei Jahren gab es hier in Düdo bei Audi ständig mehrere im Angebot, seit über einem Jahr gleich null. Im Dezember war mal einer mit knapp 60tkm aufgetaucht, der stand dann aber nur 4 Tage. Wer sich im Bereich 40 bis 100tkm aufhält, hat also wohl eine sichere Anlage.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe fast das Gefühl, dass die Autos mit zwischen 40 und 100tkm dseit langen Monaten überhaupt keinen Wertverlust mehr erleiden und absolut wertstabil bleiben.

Selbst alles mit um 100tkm auf der Uhr liegt seit Monaten dauerhaft im Preis über 10T€, mit weniger km weit drüber.

Der Markt mit guten A2, also mit geringer Laufleistung, scheint ja fast leer zu sein und wird logischerweise immer leerer. Wer jetzt einen guten hat, so meint mein Freundlicher, verkauft ihn nicht mehr. Vor ein, zwei Jahren gab es hier in Düdo bei Audi ständig mehrere im Angebot, seit über einem Jahr gleich null. Im Dezember war mal einer mit knapp 60tkm aufgetaucht, der stand dann aber nur 4 Tage. Wer sich im Bereich 40 bis 100tkm aufhält, hat also wohl eine sichere Anlage.

 

Auf dem Automarkt allgemein zeigt sich, dass viele sich eben keinen Neuwagen mehr leisten können/wollen und deshalb die relativ jungen Gebrauchtwagen besonders stark nachgefragt sind. Das hält die Gebrauchtwerte oben.

 

Daneben sieht man auch deutlich, dass es keinen Nachschub an A2 gibt, aber die Nachfrage nach guten A2 mit wenig km hoch ist. Ist doch gut für den Werterhalt...:D

Edited by loewe30b
Link to comment
Share on other sites

....Daneben sieht man auch deutlich, dass es keinen Nachschub an A2 gibt, aber die Nachfrage nach guten A2 mit wenig km hoch ist. Ist doch gut für den Werterhalt...:D

 

Genau das hatte den A2 für mich interessant gemacht. Er war seiner Zeit um etliche Jahre voraus und würde heute als Neuerscheinung noch super in den Neuwagenmarkt passen.

 

Wir werden ihn wohl nicht mehr hergeben und hätten bei der Fahrleistung meiner Frau (ca. 2.500 km/a) in 10 Jahren immer noch einen A2 mit unter 50.000 km Laufleistung. Auf jeden Fall wird sich der Wertverlust in Grenzen halten und der A2 könnte uns noch gute Dienste leisten, wenn ich dann in den Ruhestand gehe - dann erst muss er alle Alltagsfahrten bei schlechtem Wetter abdecken und könnte nochmals 15 Jahre halten, bis wir die Führerscheine abgeben. :D

 

... wenn man ein Fahrzeug so lange hält, ist Wertverlust kein Thema. Möglicherweise steigt gegen Ende unserer geplanten Haltedauer der Wert sogar schon wieder an (A2 als Youngtimer könnte immer noch begehrt sein).

Edited by Kitzblitz
Link to comment
Share on other sites

Fazit: Fahren, fahren, fahren:racer:

 

Pflegen, pflegen, Freude haben und behalten :warte:

 

Ja, genau so ist es. Meiner wird jetzt bald vierjährig, aber soll so alt werden wie möglich bei mir. Und dank CarLifePlus ist auch der 1.2 erträglich - hab sie aber noch nicht gebraucht - schnurrt wie ein Uhrwerk

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Ich will demnächst meinen A2 1.4 TDI verkaufen. Bj 2001 , 160 k km. Am liebsten würde ich diesen gegen einen A3 Sportback in Zahlung geben. Mein Händler hat mir einen Special Prize von 3500 € gemacht. ich glaube, da ist es doch besser privat zu verkaufen oder noch ein bißchen zu handeln. ich will ja schließlich ein A3 vom Händler mitnehmen.

Link to comment
Share on other sites

schau mal selbst bei mobile oder autoscout24 da findest du keinen fahrbereiten A2 unter 3500!

 

Also wenn dann selbst verkaufen, dabei kannst du aber auch gleich deinen A3 günstiger erwerben.

Link to comment
Share on other sites

schau mal selbst bei mobile oder autoscout24 da findest du keinen fahrbereiten A2 unter 3500!

 

Also wenn dann selbst verkaufen, dabei kannst du aber auch gleich deinen A3 günstiger erwerben.

 

danke für den Tip, die stehen ja noch mit ca 5000 € zum Verkauf.

 

Na da muss ich noch mal ein ernstes Wörtchen mit meinem Händler reden. Alles "Gauner"...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe meinen A2 1,4 TDI 90 PS, Erstzulassung 11/2004 mit etwa 62.500 km im August 2009 für 10.000 EUR von Privat gekauft. Nachdem ich diesen nun Ende April mit ca. 77.000 km zu einem Totalschaden geschrottet habe, hat der Gutachter der Kaskoversicherung den Wiederbeschaffungswert bei 11.100 EUR angesetzt. So gesehen habe ich buchwertmäßig also noch ein Geschäft mit dem Auto gemacht.

 

Natürlich bekomme ich für das Geld kein vergleichbares Auto. Klar sein dürfte aber, daß der Wert des A2 eher steigt als daß er fällt (wenn man das Verhältnis Alterung und Laufleistung beachtet). Für 3.500 EUR würde ich den jedenfalls an Deiner Stelle nicht hergeben.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Aktivitäten

    1. 0

      Fehler: 17961 - Signal Höhengeber/Saugrohrdruck: unplausibles Verhältnis

    2. 0

      Biete roten A2 mit neuem TÜV

    3. 0

      Fehler: 17961 - Signal Höhengeber/Saugrohrdruck: unplausibles Verhältnis

    4. 1

      Biete gepflegten A2 1.6 FSI Lichtsilber metallic 148.200 km

    5. 92

      Türfeststeller knackt → Meine Lösung

    6. 0

      VOTEX Anbauteile ABE

    7. 7

      Klima kühlt nicht.

    8. 92

      Türfeststeller knackt → Meine Lösung

    9. 92

      Türfeststeller knackt → Meine Lösung

    10. 7

      Klima kühlt nicht.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.