maxxus

No Name Bremsscheiben von Ebay

Recommended Posts

Tag Forum,

Habe vor knapp einem Jahr einen Satz "No Name Bremsscheiben" bei Ebay gekauft...die Dinger sind nach einem Jahr Müll(quietschen, Scheiben sind verzogen) also Finger weg von diesem Müll. :) weiss gar nicht ob die Dinger eine E-Kennzeichnung hatten...ohne E-Kennzeichnung erlischt bei sicherheitsrelevanten Teilen sogar die Betriebserlaubnis...:confused:

Würde dem "netten" Händler gerne... :chair:

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe immer ganz billige von NK oder so und die halten prima.

 

In den NK Kartons kann alles drin sein, auch ATE, TRW Lucas, Bosch ... alles was die gerade so an Lagerbeständen aufgekauft oder günstig eingekauft haben.

 

Kann also sehr gut sein das du eine Marken-Bremsscheibe verbaut hast.

 

Von eBay Billigteilen würde ich eh die Finger lassen und erst recht bei Bremsteilen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer billig kauft, kauft zwei mal. Obwohl...bei Bremsen eher nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nk wäre ja noch gut gewesen...die billigen ebayscheiben sind aus der türkei oder china teilweise mit gefälschten e-nummern...sagte mir heute ein KFZ-Meister - das ist kein Spaß mehr...ich finde es fast kriminell so etwas anzubieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ebenfalls solche preiswerten Bremsscheiben + Beläge verbaut.

Bremsen seit 3 1/2 jahren einwandfrei.

Waren aus niederländischer Produktion und würde sie jederzeit wieder einbauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn in der Bucht sowas gekauft wird, sollte man sich die Bewertungen des Verkäufers genau anschauen. Steht auch nur eine Kritik wg. der Materialqualität drin, würde ich schon die Finger davon lassen.

Bei meinem Kauf hatte der Verkäufer schon weit über 100.000 Verkäufe getätigt - das machste mit der Ramschware nicht ohne entsprechende Kritiken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute, ich will ja eigentlich keine Phrasen dreschen. Aber warum kommt man auf die Idee bei den Bremsen (oder den Reifen) Geld sparen zu wollen?

 

Wenn man jemanden fragt ob er für 100€ sein Leben aufs Spiel setzt, wird man so ziemlich immer ein "nein" bekommen.

 

Und genau deshalb sollten Anbieter solcher Billig-Angebote eigentlich pleite gehen. Aber das tun sie nicht. Und genau das ist es was ich nicht verstehe. Bitte, bitte, tut euch, allen die euer Auto fahren und vor allem: Allen die euch auf der Strasse begegnen einen einen großen Gefallen und kauft wenigstens bei Bremsen und Reifen Material mit gesicherter Qualität.

 

Es tut mir leid, jetzt habe ich doch wieder gepredigt, aber bei solchen Threads stellen sich mir immer die Nackenhaare auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe ebenfalls solche preiswerten Bremsscheiben + Beläge verbaut.

Bremsen seit 3 1/2 jahren einwandfrei.

Waren aus niederländischer Produktion und würde sie jederzeit wieder einbauen.

 

Dito dito :happy:

Die "Billig"-Bremsen haben bei meiner Kugel mehr als doppelt solange gehalten wie die "Premium"-Erstaustrüster-Teile.

Und die Bremswirkung war auch noch besser ...!

 

Manchmal habe ich das Gefühl bei Audi herscht nur noch das Rotstiftfieber :N_poke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manchmal habe ich das Gefühl bei Audi herscht nur noch das Rotstiftfieber :N_poke:

Ersetze Audi durch Bremsenhersteller ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens
Leute, ich will ja eigentlich keine Phrasen dreschen. Aber warum kommt man auf die Idee bei den Bremsen (oder den Reifen) Geld sparen zu wollen?

Gegenteil. Warum ATE bezahlen wenn der Stahl genau der gleiche ist und die Wärmebehandlungsverfahren zu Herstellung? Ich habe vor 5 Jahren hier so viel zu (recht neuen, oft gelochten) verzogenen Markenbremsscheiben gelesen, das es mich bereits köstlich amüsiert hat, wieviel ich so gespart habe. Ohne verzogene Scheiben und preiswerter obendrein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist genau das was ich sagte: Material mit gesicherter Qualität kaufen. Wenn du dir da sicher bist dass es das gleiche Material ist: Bitteschön.

 

Wer aber auf eBay (oder anderswo) ohne Kenntnisse was das Zeug kann und woher es kommt "besonders günstig" kauft, gefährdet sich und Andere. Und die paar Münzen sind es einfach nicht wert.

bearbeitet von Nagah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast erstens

Ja, man sollte erwähnen, das inzwischen viel in (meist) Polen und sonstwo unter irgendwelchen Namen produziert und von vielen Großhändlern vertrieben wird, das einfach das billigste vom Billigen ist. Ich meine, es gibt Federbeine und diverse solche Teile inzwischen als Billigprodukt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei Qualität ja auch mehr beinhaltet als "sieht tadellos aus"...Produktionsmängel und Materialfehler zeigen sich mitunter erst nach längerem Betrieb.

bearbeitet von DerTimo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich seh das recht entspannt...

 

Wieviel Autos werden gebraucht gekauft, mit Reifen drauf bei denen keiner sieht was sie schon mitgemacht haben? Die vielleicht Billigmarke sind? Gleiches gilt für Bremsscheiben und Klötze, die tauscht auch kaum einer...

 

Natürlich brauchen wir nicht über den Bremsweg zwischen Michelin und Ying Yang diskutieren, auch nicht über Heißbremsverhalten oder Verzugfestigkeit von Sandtler GT und Nonamebremsscheiben. Dass es hier eindeutige Qualitätsunterschiede gibt, was die Produktleistung oder Qualität angeht liegt auf der Hand. Die spiegeln sich im Preis wieder. Wer billige Produkte kauft braucht sich nicht wundern, dass er bei Regen schnell Aquaplaning hat oder dass die Scheiben nach ner Alpenüberquerung anfangen zu rubbeln.

 

Das Thema Billigprodukte aus unkontrollierter Produktion, was überspitzt gesagt beim ersten Bremsen auseinander fällt, ist imho etwas überbewertet und heute nicht mehr so zutreffend, wie noch vor 20 Jahren.

 

Natürlich kann bei Massenware immer mal wieder nicht zugelassen Ware auf dem Markt auftauchen, aber da ist man doch ggf. nicht mal bei Markenware sicher was Produktfälschungen angeht - je nachdem wo der deutsche Michel sein Material bezieht.

 

Ich halte das Risiko, in Deutschland bzw. der EU eine Scheibe oder einen Klotz zu kaufen, der keine richtige Typ- oder Produktprüfung gesehen hat für recht gering.

 

Es ist eher unrealistisch, dass bei billiger Ware einem die Scheibe bricht und das Rad plötzlich blockiert, weil man die Bremse tritt. Wenn, dann wird so Material schnell krumm oder rostet schnell weg, aber gegen Totalversagen ist das Zeug schon getestet. Dafür gibt es zu viel Qualitätsvorgaben, zu viel Einfuhrkontrollen an den EU-Grenzen und national, dafür gibt es Marktüberwachung, dafür gibt es zu wenig oder keine Presse über solche Geschäftspraktiken (wobei ich kein ADAC-Abo habe und das nicht in Fachzeitschriften verfolge, also bitte berichtigen falls es nicht stimmt).

 

Auch vermeintliche Markenware kann versagen. EBC-Klötze bei denen sich der Belag vom Träger ablöst, Zimmermannscheiben die Risse bekommen...

 

A2-D2, dem trotzdem nur Markenware mit entsprechenden Produkt- bzw. Qualitätseigenschaften ans Auto kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich selbst in der Bremsenentwicklung tätig bin, wollte ich eigentlich bloß mal darauf hinweisen, das es ja fast keinen Bremsenhersteller gibt der die Bremsscheiben selbst gießt!

 

Audi lässt die Scheiben welche im A8 und Q7 laufen von Buderus Guss herstellen, Brembo gießt zum Teil noch selbst und viel mehr fallen mir jetzt net ein.

 

ATE selbst fertigt GAR KEINE Bremsen!! Ist alles von Galfer;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da ich selbst in der Bremsenentwicklung tätig bin, wollte ich eigentlich bloß mal darauf hinweisen, das es ja fast keinen Bremsenhersteller gibt der die Bremsscheiben selbst gießt!

 

Audi lässt die Scheiben welche im A8 und Q7 laufen von Buderus Guss herstellen, Brembo gießt zum Teil noch selbst und viel mehr fallen mir jetzt net ein.

 

ATE selbst fertigt GAR KEINE Bremsen!! Ist alles von Galfer;)

Bist Du sicher ? Nach deren Website fertigt Galfer Bremsscheiben und Beläge für Motorräder !?

Grüße vom

Dieter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, wollte mein Senf dazu geben, obwohl nicht mit a2(bekommt natürlich das Beste) aber mit dem Zweitwagen habe ich folgende Erfahrung gemacht:

 

Bei Lott eine Scheibe Coated Eigenmarke bestellt, und was ist - beide Bohrungen für Sicherungs-Schrauben nicht vorhanden!

 

Hier der Vergleich:

 

attachment.php?attachmentid=62968&stc=1&d=1461095774

 

attachment.php?attachmentid=62969&stc=1&d=1461095774

 

Die Scheibe ist auch eine Art Trommel für die Handbremse, ich bin nicht sicher ob das so OK ist. Wird der Tüv-Prüfer sehen, wenn bei Handbremse die Scheibe einen Schlag hat?:kratz: Die leiert nämlich ganz gut(2 mm bestimmt) hin und her..

IMG_2242_1.jpg.1f5bf18604e55f20bec2b4fc2d42ab15.jpg

IMG_2240.JPG.676a9da6170d68ce117e10a52a15e9b7.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die fehlenden Bohrungen für Sicherungsschrauben sind kein Problem. Sie dienen eher als Montagehilfe (mit M6 ist auch wenig zu sichern).

Was meinst Du mit "Schlag" ? Höhenschlag? Seitenschlag? Wenn die Handbremse (Feststellbremse) über die Klötze geht, sollte der Schlag auch bei Betätigung der Fussbremse auftreten.

BTW. Der Abrieb der alten Scheibe sieht sowieso etwas merkwürdig aus.

bearbeitet von horch 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Rückmeldung, ich meine Höhenschlag, das wird man normal bei einer Scheibe höchstens als Unwucht wahrnehmen, aber leider wird die Scheibe auch als Trommel für die Handbremse missbraucht, es sitzen Backen in der Scheibe drin. Ich glaube ich muss ein Foto machen, es sieht wie die Trommelbremse bei a2 hinten, nur kompakter. Und für die Trommelbremse ist Höhenschlag tragischer, oder irre ich mich..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da irrst Du Dich nicht. Das kann eigentlich nur an der Scheibe/Trommel liegen. Ich würde da auf fehlerhafte Fertigung tippen. Kann man Spiel in der Nabenbohrung feststellen? Dann wäre die Scheibe aber so oder so Schrott.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich werde das noch einmal auseinander nehmen und prüfen, ansonsten versuchen die Scheibe mittig zu platzieren und erst dann die Radschrauben anziehen, die rutscht ja durch Eigengewicht immer etwas nach unten(weil die Sicherungsschrauben fehlen, und die Löcher für Radbolzen großzügig bemessen sind), damit kann man gewisse Fehler ausgleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich werde das noch einmal auseinander nehmen und prüfen, ansonsten versuchen die Scheibe mittig zu platzieren und erst dann die Radschrauben anziehen, die rutscht ja durch Eigengewicht immer etwas nach unten(weil die Sicherungsschrauben fehlen, und die Löcher für Radbolzen großzügig bemessen sind), damit kann man gewisse Fehler ausgleichen.

Geht's noch? Das Teil passt schlichtweg nicht zum Fahrzeug. Schick den Schrott zurück und kauf irgendwas von ATE, TWR oder von mir aus Jurid & Co! :rolleyes:

 

Cheers, Michael - der sich wiedermal nur wundern kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geht's noch? Das Teil passt schlichtweg nicht zum Fahrzeug. Schick den Schrott zurück und kauf irgendwas von ATE, TWR oder von mir aus Jurid & Co! :rolleyes:

 

Cheers, Michael - der sich wiedermal nur wundern kann...

Er spricht vom Zweitwagen, also nicht A2(siehe Bilder).

Oder worauf willst du hinaus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich werde das noch einmal auseinander nehmen und prüfen, ansonsten versuchen die Scheibe mittig zu platzieren und erst dann die Radschrauben anziehen, die rutscht ja durch Eigengewicht immer etwas nach unten(weil die Sicherungsschrauben fehlen, und die Löcher für Radbolzen großzügig bemessen sind), damit kann man gewisse Fehler ausgleichen.

Unabhängig davon, ob das überhaupt die richtigen Bremsscheiben sind, die Zentrierung macht nicht das Mittelloch, sondern machen die Felgenschrauben bzw. Muttern. Deswegen sind die Löcher für die Radbolzen auch so großzügig ausgelegt. Und darum sind diese konisch oder ballig ausgelegt. Die "Sicherungsschraube" hat damit sowieso nix zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Zentrierung kommt durch die passgenaue Auflage auf dem Radlager.

 

Die kleine Montageschraube sorgt lediglich dafür, dass die Scheibe nicht runterfällt.

Festgehalten wird die Scheibe dann durch die mit Radbolzen welche ja auch die Felge halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er spricht vom Zweitwagen, also nicht A2(siehe Bilder).

Oder worauf willst du hinaus?

Auch Zweitwägen haben ein Recht auf passende Bremsscheiben. Ich frag mich eher auf was Du hinauswillst? :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mutmaße jetzt mal, dass ihm nicht klar war, dass dir klar ist, dass es um Bremsen geht welche nicht zum A2 gehören...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich mutmaße jetzt mal, dass ihm nicht klar war, dass dir klar ist, dass es um Bremsen geht welche nicht zum A2 gehören...

Für die Fragestellung ist es doch völlig irrelevant um was für ein Fahrzeug ist geht. Aber vielleicht erklärt sich reox ja noch... :warte:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine "leihernde Bremsscheibe" würde mich viel mehr stören als den Prüfer.

Wieso will man soetwas überhaupt einbauen?:crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Um Geld zu sparen? :rolleyes::janeistklar:

 

 

Ach so, alle günstigen Bremsscheiben "leihern". Wußte ich gar nicht.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, aber eiernde Bremsscheiben sind billig.

 

Wieso vertauscht ihr dauernd "⇒" und "⇔"? Ich dachte, wir sind hier so ein Haufen Ingenieure und ähnliches, also Leute, die irgendwann in ihrem Leben mal Grundlagen der Aussagenlogik gelernt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für die Fragestellung ist es doch völlig irrelevant um was für ein Fahrzeug ist geht. Aber vielleicht erklärt sich reox ja noch... :warte:

Ich nahm an, dass du aufgrund der Bilder, die nun garnicht nach A2 aussehen, die Empfehlung ausgesprochen hast, die unpassenden Teile zurück zu schicken.

Und dann neue für den A2 passende Teile zuschicken lassen.

 

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso vertauscht ihr dauernd "⇒" und "⇔"? Ich dachte, wir sind hier so ein Haufen Ingenieure und ähnliches, also Leute, die irgendwann in ihrem Leben mal Grundlagen der Aussagenlogik gelernt haben.

 

Einer aus dem Haufen fragt sich grad ernsthaft wie das gehen soll, dass die Bremsscheibe eiert...

 

 

Ansonsten finde ich billige scheiben per se nicht sicherheitskritisch an.

Das einzige was mich an billigen scheiben eher genervt hat, ist die höhere Korrosionsempfindlichkeit. Da sind die originalen an meinem ANY absolut vorbildlichst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zentriebohrung nicht in der Mitte, beim Spannungsarmglühen ungleichmäßig erwärmt oder abgekühlt, sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wenns billigst ist, reisst bzw bricht sie unter Extrembedingungen sogar. Das möchtest du nicht.

Es ist doch wie mit den Reifen: nur weil sie alle gleich aussehen, taugen sie längst nicht gleich viel. Und schlimmstenfalls machen diese unsichtbaren Unterschiede den Unterschied zwischen Leben und Tod...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tichy, ja technisch ja, aber in meiner heilen welt will es mir nicht in den kopf gehen, dass das wirklich passiert...

 

 

gebrochene Bremsscheibe können übrigens wie folgt aussehen:

203851253-w988-h741.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@tichy, ja technisch ja, aber in meiner heilen welt will es mir nicht in den kopf gehen, dass das wirklich passiert...

 

 

gebrochene Bremsscheibe können übrigens wie folgt aussehen:

(Bild)

 

Müssen diese Bremsscheiben gemeinsam mit den Winterreifen gewechselt werden? gibt es ev. eine Winterbremsscheibenpflicht? :kratz:

 

:Hofnarr:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was zum...?!?? Ist das? Bzw soll das werden? Hat da einer schweissen geübt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@tichy, ja technisch ja, aber in meiner heilen welt will es mir nicht in den kopf gehen, dass das wirklich passiert...

 

 

gebrochene Bremsscheibe können übrigens wie folgt aussehen:

(Bild)

Solche (aber in kleinere Stücke zerbrochene) Teile habe ich letzte Woche am Straßenrand liegen sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das bild hab ich ausm Motortalk forum. Soweit ich das richtig gelesen habe, sind das die Originalscheiben von VW vom Golf5.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden