A2-D2

Abgasanlage für den 1.6FSI aus dem Aftermarket

Recommended Posts

Moin moin,

 

aus gegebenem Anlass bin ich gerade auf der Suche nach Ersatzteilen für die Abgasanlage des 1.6FSI. Audi ruft mittlerweile saftige Preise auf. Eine komplette Abgasanlage von Audi würde demnach bis zu 2807EUR kosten (ohne Schrauben und Dichtungen).

 

Darum hier mal eine Liste was es Stand heute alles im Aftermarket gibt (von vorne nach hinten):

 

 

Krümmer#1 03C253031F bis MJ2003 und etwa laufender Nummer ca. 29000-35000:

Scheinbar nicht im Aftermarket erhältlich.

 

Krümmer#2 03C253031E ab MJ2003 und laufender Nummer ca. 29000-35000:

232EUR - VEGAZ VAK296

175EUR - LRT K953

 

Der Vorkat kostet je nach Modell aktuell

-> VK#1: 1J0131690FX - 733EUR - bis MJ2003 und etwa laufender Nummer 29000-35000)

oder

-> VK#2 1J0131690CX - 656EUR - ab MJ2003 und etwa laufender Nummer 29000-35001

 

VK#1 kostet im Zubehörhandel aktuell etwa ab 300EUR und ist scheinbar nur von Bosal erhältlich (Bosal 090-457 ).

VK#2 kostet im Zubehörhandel aktuell auch etwa ab 225EUR und ist von HJS (HJS 96 11 4218), AS (AS 42236), Rema (Rema-Parts 503370001) und ggf. auch weiteren Herstellern erhältlich.

Der Unterschied:

Krümmer#1 und VK#1 hat einen dreieckigen Flansch zum Krümmer,

Krümmer#2 und VK#2 hat einen viereckigen Flansch zum Krümmer.

 

Da die Umstellung zwischen dem 3-Eck- und 4-Eck-Flansch nicht genau bekannt ist, besser vorher nachgucken welchen Flansch man verbaut hat, sofern es sich um ein Fahrzeug aus MJ2003 handelt. Ab Modelljahr 2004 sollte immer der 4-Eck-Flansch verbaut sein.

 

Es macht vielleicht auch sinn, die Abgasanlage im Schadenfall auf 4-Eck-Flansch umzubauen.

 

 

Den Hauptkat (NOx-Speicherkat 8Z0253024 X) hat Audi aktuell für schlanke 833EUR im Angebot.

 

Im Zubehör gibts den Hauptkat u.A. von folgenden Herstellern:

352EUR Klarius 311984

306EUR Ernst 755139

305EUR Uni-Fit 8033155

265EUR Rema-Parts 503290001

257EUR BM Catalysts BM91472H

180EUR AS 42237

 

 

Folgende Teile scheint es nicht im Aftermarket zu geben:

 

-> Das Verbindungsrohr zwischen Vorkat und Hauptkat in dem das Flexrohr und die Abgaskühlung eingebaut ist ( 8Z0254300B ; 330EUR )

-> Die Strecke nach dem Hauptkat samt Mittelschalldämpfer bis zur Hinterachse ( 8Z0253409 ; 207EUR )

-> Den Endschalldämpfer der ab der Hinterachse beginnt und bis zum Endrohr geht ( 8Z0253609P ; 347EUR )

 

 

 

Ich bräuchte aktuell einen Hauptkat. Hat hier irgendjemand schon so ein Teil aus dem Zubehör bezogen und kann über die Qualität berichten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vollständigkeit wegen noch kurz die Sensoren in der Abgasanlage.

 

Der 1.6FSI hat drei Sensoren verbaut.

 

S1: Lambdasone ( Vorkatsonde / Regelsonde): Sie misst das Abgas wie es aus dem Motor raus kommt. Nach den Messwerten dieser Sonde regelt das Motorsteuergerät die Zusammensetzung des Gemischs aus Luft und Kraftstoff und bewertet, ob das Gemisch den richtigen Lambdawert hat.

 

Sie ist im Bauteil "Vorkat" (siehe Beitrag #1) eingeschraubt und zwar in Strömungsrichtung vor dem Vorkatalysator.

 

Originalteilenummer: 1K0998262G

Aktueller Preis: 201EUR

 

Aftermarket: Von diversen Herstellern erhältlich, da es lediglich eine normale Breitbandsonde ist.

 

 

S2: Temparatursensor: Dieser Sensor misst nur die Abgastemparatur. Die Messwerte werden von der Motorsteuerung ausgewertet, welches dafür sorgt, dass die Abgase nicht zu heiß werden. Bei zu heißen Abgasen würde sonder der Hauptkat, besser gesagt der NOx-Speicher im Hauptkat kaputt gehen (deshalb auch der Kühler zwischen Vor und Hauptkat).

 

Der Tempsensor ist im Bauteil "Vorkat" (siehe Beitrag #1) eingeschraubt und zwar in Strömungsrichtung nach dem Vorkatalysator

 

Originalteilenummer: 036906088C

Audi-Preis aktuell: 130EUR

 

Im Aftermarket nicht in dieser Form erhältlich.

 

S3: Diagnosesonde / NOx-Sonde: Der dritte Sensor ist ein Kombisensor aus zwei Sensoren, nämlich der herkömmlicher Diagnosesonde (Sprung- oder Breitbandsonde? Tippe eher auf eine Sprungsonde) und dem für FSI-Motoren typischen NOx-Sensor.

 

Der Teil der die Diagnosesonde abbildet prüft wie in jedem anderen Fahrzeug auch, ob der Hauptkatalysator noch richtig funktioniert und die Abgase wie z.B. CO ordentlich katalysiert werden.

 

Der NOx-Sensor überwacht die NOx-Werte, die im Magerbetrieb verstärkt auftreten. Der Sensor hängt am NOx-Steuergerät, welches mit dem Motorsteuergerät verbunden ist. Wenn die NOx-Sonder zu hohe NOx-Werte erkennt, weil z.B. der NOx-Speicher voll ist, stellt die Motorsteuerung im Magerbetrieb etwa alle 45-60 Sekunden für wenige Sekunden die Verbrennung von Magerbetrieb auf Homogenbetrieb um. Dadurch wird das gespeicherte NOx neutralisiert

 

Die Diagnose/NOx-Sonde ist direkt nach dem Hauptkatalysator eingeschraubt.

 

Originalteilenummer: 8Z0906261

Audi-Preis aktuell: 233EUR

 

Dieses Ersatzteil wird von NTK exklusiv für den VW-Konzern produziert und ist darum nicht im Aftermarket, sondern nur im Originalteilehandel bei VW/Audi erhältlich!

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst einmal meinen besten Dank an A2-D2 für diese detailreiche Zusammenstellung! Im Folgenden meine Recherchen zum Hauptkat im A2 FSI...

 

Zunächst ist mir bei X1 Autoteile aufgefallen, dass bei dem dort angebotenen Kat von Ernst ein Vermerk steht: "für Hersteller Abgasnorm: Euro 3"

 

Da der A2 FSI ja Euro 4 hat, passt das ja offensichtlich nicht... Um für meine Herstelleranfragen eine kompetente Frage formulieren zu können, habe ich im Selbststudienprogramm nachgeschlagen (SSP 253 "Die Benzin-Direkteinspritzung mit der Bosch MED 7"). Hier steht auf Seite 46 zum NOx Speicherkat:

 

"Neben den drei Beschichtungen Platin, Rhodium und Palladium hat der NOx -Speicherkatalysator Bariumoxid als vierte Beschichtung. Damit können die Stickoxide im Magerbetrieb zwischengespeichert werden."

 

Auf meine Anfragen bei einigen Aftermarket-Herstellern, ob ihr Kat für den A2 FSI ein NOx -Speicherkat mit Bariumoxid-Technologie ist und eine Freigabe für Euro 4 hat, bekam ich folgende Antworten:

 

Ernst (755139): Kein Bariumoxid, nur Euro 3

Klarius (311984): Kein NOx Speicherkat, keine Aussage zur Abgasnorm

BM Catalysts (BM91472H): Kein Bariumoxid, Euro 4 mit Homologationsbescheinigung E-103 R

 

neue Fragen:

 

1.Wie baut BM Catalysts einen Euro 4 Kat, der ja für den Magerbetrieb zwingend ein NOx -Speicherkat sein muss, OHNE Bariumoxid?

2.Ist der Originalkat (8Z0253024 X) auch deshalb so viel teurer, weil es ein "echter" NOx-Speicherkat mit Bariumoxid ist?

3.Wer stellt den Originalkat für Audi her und gibt es den im Aftermarket (ggf. wird ja exklusiv produziert)?

 

Mein Fazit aktuell:

Wenn ich einen neuen Hauptkat für meinen FSI brauche, wird es wohl ein Originalkat werden...

BM Kat_91472H_HauptKat.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Infos. Das erfordert dann wohl weitere Recherche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo da es bei meinem Problem an der Kugel wohl auch um ein KAT-Problem handelt wollte ich nochmals nachhacken bevor ich einen KAT bestelle. Wie das den nun im Detail ist mit Euro 3 und Euro 4? Welchen KAT kann man kaufen welchen sollte man kaufen. Nach den Infos von hier hätte ich jetzt zum BM Catalyst gegriffen.

 

Gruß GurkenAli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Nachdem es heute so heiß ist das man sich am liebsten in den kühlen Keller verkrümmelt hab ich mal noch ein bisschen recherchiert. Dabei bin ich auf folgenden Artikel gestoßen:

 

Deutsche Umwelthilfe fordert Kfz-Werkstätten und Teilehandel auf, Verwendung problematischer Katalysatoren zu stoppen | Pressemitteilung Deutsche Umwelthilfe e.V.

 

folgende Hersteller sind demnach seit September 2014 mit dem Blauen Umweltengel ausgezeichnet:

 

HJS Emission Technology GmbH & Co. KG

LRT Automotive GmbH

BLUEKAT Technologie GmbH

Eberspächer Exhaust Aftermarket GmbH & Co. KG

Belton Massey Limited trading as BM Catalysts.

 

Da von den hier genannten lediglich BM Catalysts einen Hauptkatalysator für den Audi A2 1.6 FSI anbietet und dieser mit dem Blauen Umweltengel ausgezeichnet ist sollte die Wahl sich also zwischen BM Catalysts oder dem Original Katalysator von Audi abspielen.

 

Was mir am BM Catalysts Kat gefaällt ist das er vermutlich leichter ist als der Original-Kat. 2.6kg. Nachteilig finde ich allerdings das nach den Fotos kein Hitzeschutzblech angebracht ist. Sollte das Auto also mal Sommers auf einer trockenen Wiese stehen könnte der heiße Kat einen Flächenbrand verursachen. Und das alte Hitzeblech welches am original verschweißt ist bekommt man auch nicht so leicht an den neuen Kat angebaut. hier werde ich bei BM Catalysts nochmals nachfragen warum das so sein muss.

 

Gruß GurkenAli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Hitzeschutzblech ist zwar nett gemeint, aber entzünden kann sich brennbares Material auch am Abgaskühler, der direkt vor dem KAT sitzt und nicht von der Unterbodenverkleidung abgedeckt ist. Das Hitzerschutzblech ist kein gewichtiges Kritetrium. Das Hauptkriterium muss sein, ob der der Kat die Abgasuntersuchung besteht, d.h. die Abgase katalysiert und idealerweise auch die Nox-Speicherfunktion mit sich bringt. Mit heißem Auspuff auf einer Wiese parken kann so oder so gefährlich sein.

 

Ich kann jedem FSI-Fahrer empfehlen, dieses Hitzeschutzblech vom original Kat runter zu rupfen. Besser heute als morgen, denn ich hab nun schon drei Abgasanlagen gesehen, die deswegen ausgefallen sind. Das Blech ist mit drei Schweißpunkten am Kat angeheftet und lässt sich mit entsprechendem Werkzeug runter hebeln.

 

Grund: Der Kat rostet unter diesem Hitzerschutzblech durch, weil zwischen Hitzeschutzblech und Kat Feuchtigkeit nicht so zügig weg trocknet. Die Feuchtigkeit sammelt sich dazwischen, weil ein Metallgeflecht aus Edelstahl dazwischen gelegt ist. Vermutlich um das Hitzeschutzblech am schwingen zu hindern.

 

Durch die vielen punktuellen Berühgungspunkte des Geflechts am Kat rostet der Kat pockenartig und an der großen Schweißnaht vorne am ehesten durch. Wäre das Geflecht nicht aus Edelstahl, würde es vor dem Kat durchrosten und einfach zerfallen bevor die Wandung des Kats durchgerostet wäre. So aber behält dieses Geflecht seine Form und drückt immer gegen den Kat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

bei mir ist das Schadensbild das gleiche wie von A2-D2 in #7 beschrieben ein Riss in der Schweissnaht hab leider kein Foto gemacht. Aber der gesamte Katalysator ist ziemlich angenagt von der braunen Pest.

Habe heute mal versucht von BM Catalyst telefonisch weitere Informationen zu bekommen. Leider ist die technische Hotline nur in Englisch verfügbar und ich konnte dem Herrn am anderen Ende der Leitung auch verklickern was meine Bedenken hinsichtlich der NOx Speicherung sind allerdings hat er mich auch nur auf das auf Ihrer Homepage verlinkte Formular E9-103R verwiesen. Dieses ist allerdings in Spananisch. Leider bin ich des Spananischen überhaupt nicht mächtig. Hab das

Da mir der Originalkatalysator zu teuer ist werde ich es nun mit dem BM Catalysts Tauschkatalysator versuchen.

Ich habe den Herrn auch noch auf das fehlende Hitzeschutzblech angesprochen worauf dieser meinte das dies nicht notwendig wäre. Hier deckt sich also seine Meinung mit der von A2-D2. Prinzipiell bin ich ja auch kein Freund von solchen Blechen. Hab die auch früher schon an meinem Golf 2 teilweise demontiert. Allerdings sah ich es aus den oben genannten Gründen bei dieser Bauteillage doch etwas kritischer.

Anbei hab ich das Dokument mal noch verlinkt Falls jemand das lesen kann, oder genauere Aussagen zu E9-103R machen kann.

 

http://www.bmcatalysts.co.uk/certificates/91472H.pdf

91472H.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Dokument stellt nur ein Zertifikat dar, welches bescheinigt, dass der Katalysator den Anforderungen aus der ECE R103 Austauschkatalysatoren erfüllt. Es wurde vom "spanischen Kraftfahrbundesamt" ausgestellt. In dem Zertifikat wird aufgelistet:

- der technische Dienst (das Prüflabor, welches Prüfungen für das spanische KBA durchführt). In diesem Fall: IDIADA

- die Prüfberichtsnummer T0911634

- was getestet wurde BM91472H

- Zulassungsstatus: Zulassung erteilt

 

In der Regel lassen Aftermarkethersteller bei den günstigeren Laboren in Südeuropa oder anderen Teilen der Welt testen, während Automobilhersteller und deren OEMs ihre Produkte eher bei den renomierteren Laboren testen lassen, die mehr Kundenbetreuung bieten können. In diesem Fall lässt BM Catalyst (eine Firma aus UK) in Spanien testen.

 

Die R103 regelt die Anforderung und Prüfbedingungen für Austauschkatalysatoren, die nicht dem Originalteil entsprechen.

 

Die R103 ist hier in englisch und hier in deutsch verfügbar.

 

Nebenbei gibts hier eine schöne Liste aller ECE Regelungen: http://ec.europa.eu/enterprise/sectors/automotive/files/unece/status-table_en.pdf

 

 

Um herauszufinden, auf was die Austauschkatalysatoren getestet werden müssen, muss man die R103 studieren. Daraus ergeben sich schon mal erste Anhaltspunkte, ob Tests auf NOX-Verhalten überhaupt im Prüfverfahren der R103 angedacht sind.

 

Eine kurze Suche nach den Stichworten NOX in der R103 hat zumindest Treffer ergeben, das heißt die Kats könnten prinzipiell darauf getestet sein. Für ein genaueres Studium der R103 fehlt mir die Zeit, zumal sie sicher auch an einigen Stellen auf die EURO-Abgasnormen verweisen wird, was in der Regel zu einem nicht ganz unbeträchtlichen Rattenschwanz an Verweisen auf andere Regularien nach sich zieht...

 

 

Um sicher zu gehen auf was diese Kats tatsächlich getestet wurden, müsste man den Testbericht für diesen Kat im speziellen bekommen. Den hat zum einen das spanische KBA, der Hersteller der Kats als Auftraggeber und zuletzt auch das Prüflabor, welches die Prüfungen durchgeführt hat. Im Testbericht stehen dann Fakten (Messwerte, etc...).

 

In der Regel werden solche Berichte nicht von der Behörde oder vom Testlabor raus gegeben. In der Regel verstehen sich Behörde und Testlabor auf Datenschutz. Auftraggeber für diesen Testbericht ist der Hersteller. Wenn man die Herausgabe des Berichts einkippen kann, dann dort.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Was kostet der Kat von BM Catalyst für den FSI ?

Hier sie Webseite von BM

AUDI A2 1.6i FSi (BAD engine) 9/00-1/06 Petrol Catalyst - BM91472H | BM Catalysts

 

Und hier noch ein Verkäufer aus der Bucht.

http://www.ebay.de/itm/KATALYSATOR-KAT-HINTEN-AUDI-A2-8Z0-1-6-FSI-einbaufertig-mit-E-Prufzeichen-/310873417222?pt=LH_DefaultDomain_77&fits=Make%3AAudi|Model%3AA2&hash=item48617fe606

 

Die Bilder sind doch gleich oder ?

Ob der wohl den englischen Kat vertreibt ?

 

Viele Grüße

Frank

 

PS: Sehe gerade noch einen Händler. Hier ist der Hersteller mit BM Catalysts angegeben. Aber viel teurer.

Katalysator/Kat Audi A2 1.6 FSI 81kW/110PS Bj. 05/02-08/05 | eBay

bearbeitet von Dr.House

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

 

Den günstigsten Preis den ich gefunden habe ist bei 166.70€

 

Katalysator Audi A2 1.6 FSi

 

Da würde ich mal auf Ebay verzichten. Laut der Beschreibung ist es der BM Catalysts Katalysator

 

Lieferumfang:

Katalysator Audi A2 1.6 FSi inklusive Montagesatz

 

Technische Informationen:

Katalysator: Prüfz.: E9-103R, Material: Keramik

 

Hersteller Art.Nr:

BM91472H

 

Garantie/Gewährleistung:

2 Jahre Gewährleistung!

 

hier würde ich kaufen an Deiner Stelle ich werd den auch bald bestellen. Da sich nichts passenderes finden lässt die gebrauchten Katalysatoren in der Bucht sehen meist nicht viel besser aus als meiner und inwiefern sich die Katalysatoren vom Golf Touran Skoda sich einfach adaptieren lässt will ich nicht herausfinden.:)

 

Gruß GurkenAli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, nachdem ich nun den BM Catalysts Katalysator bei Autoteile-Preiswert bestellt habe ist eben das Paket gekommen nach dem auspacken musste ich aber feststellen das es der AS42237 ist und nicht der BM91472H wie in der Hersteller Art-Nr. angegeben.

Ein kurzer Anruf und die freundliche Dame hat erklärt das der Katalysator, wenn bei Ihnen bestellt, von 4 verschiedenen Herstellern kommen kann, und man keine Garantie auf einen Bestimmten Hersteller bekommt. Morgen wird der AS42237 wieder von DHL abgeholt wird.

 

Ich werde nun doch den örtlichen Autoteiledealer aufsuchen in der Hoffnung dort auch den "richtigen" Katalysator zu bekommen.

 

Gruß GurkenAli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Das ist natürlich blöd.

Braucht man also auch nicht kaufen.

Da müsste man ja jeden Verkäufer vorher anschreiben ob es wirklich

der orginale BM Catalysts Katalysator ist. :(

 

Gruß/Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich sollte man das nicht müssen wenn ein Internet-Versandhändler in der Artikel Beschreibung schreibt das es sich um die Hersteller Artikel Nr. BM91427H handelt sollte er auch diesen Artikel versenden.

Ich kaufe ja auch nicht bei Audi einen A2 und bekomme dann einen VW Polo geliefert mit der Begründung ist der gleiche Motor, und kann auf den gleichen Straßen fahren.

 

Zumindest ein Zusatz in der Form: "XYZ-Autoteile behält sich vor bei nicht Verfügbarkeit ein passendes Ersatzteil eines anderen Herstellers zu liefern." würde mir schon ausreichen um meinen Kauf wo anders zu tätigen.

 

Gruß GurkenAli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So nach Besuch bei meinem Teiledealer hab ich ein paar weitere Infos bekommen. Die schlechte ist hierbei, das er den Katalysator von BM Catalysts nicht besorgen kann.

Aber nach seiner Aussage ist in der Regel die Firma Ernst Erstausrüster für VW und Audi.

 

Rechtfertigt das nun den höheren Preis da der Ernst nicht für unter 300€ zu haben ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab heut mal von ner defekten original Audi FSI-Abgasanlage den Hauptkat und den Mittelschalldämpfer aufgeflext. Die Bilder gibts im Anhang.

 

Mit dem aufgeflexten Auspuff gehts dann in Kürze mal zum Auspuffbauer um zu fragen, was das Ding in Edelstahl kosten soll.

FSI_AGA_HKat_und_MSD_1.jpg.25981e1cd464b0d3c357d29a320f721f.jpg

FSI_AGA_HKat_und_MSD_2.jpg.efce325cc4b50de4cc96d181ea8888fc.jpg

FSI_AGA_HKat_und_MSD_3.jpg.f760edccda14bc4b99b328da8ff647ac.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manuel, frägst Du nur Kat und Mittelschalldämpfer an oder auch den Endtopf?

Bei mir wird die Auspuffanlage demnächst auch kommen.

 

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ESD kann ich auch anfragen, aber da hab ich aktuell (noch) keinen den ich aufschneiden und zum Vergleich mitnehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war beim Auspuffbauer und werde mir wahrscheinlich eine Anlage bauen lassen. Theoretisch ist es möglich nur einzelne Teile oder die komplette AGA maßgeschneidert fertigen zu lassen. Die Hausnummer für eine Edelstahlanlage mit Hauptkat, MSD und ESD nach Maß liegt dann bei etwa ~1200EUR zzgl. 150EUR TÜV (Lautstärkegutachten). Den Vorkat könnte ich gegen Aufpreis auch noch haben, aber da ich schon einen Metallkat drin habe muss ich mir das noch mal überlegen. Einen Krümmer nach Maß will der Auspuffbauer jedoch nicht fertigen. Besondere Auspuffblenden will ich bis jetzt auch noch nicht, könnte aber sein dass es im Preis inbegriffen wäre.

 

Bitte beachten: Die Angaben beziehen sich zunächst auf meinen A2 mit Motorumbau (EURO4 Motor ohne Schichtladung).

 

 

Generell sieht es so aus:

 

Der Auspuffbauer (dessen Namen ich jetzt noch nicht nennen will, um die Herrschaften vor unnötigen Anfragen zu schützen ;) ), kann prinzipiell von der einzelnen Komponente bis zur vollständigen Anlage alles realisieren und individuell auf den Klangfaktor eingehen. Beim Auspuffbau ist es aber so, dass höchsten die Katalysatoren eine universelle Bauteilprüfung haben. Das heißt: Es gibt Universalkats als Vorkat oder Hauptkat, die man individuell in ein beliebiges Fahrzeug einbauen kann, weil sie ihre Wirkung in einer Typprüfung bewiesen haben und eine EU Homologation besitzen. Das macht den Tausch eines defekten Kats bei normalen EURO1->5 Fahrzeugen relativ einfach, wobei man ggf. auch hier ein Ersatzteil nehmen muss, was eine Zulassung für ein bestimmtes Fahrzeug hat. Ausnahmen bilden in jedem Fall Spezialanwendungen wie die FSIs, dazu gleich mehr.

 

Auf Schalldämpfer (egal ob Mittel oder Endschalldämpfer) trifft der Umstand mit Universalbauteilen aber nicht zu. Das hat mehrere Gründe. Zum einen verhalten sich Schalldämpfer je nach Motor unterschiedlich und zum anderen spielt die spezifische Rohrführung, die von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich sind ebenfalls eine Rolle im Verhalten der Dämpfer. Deshalb sind vollständige Abgasanlagen in der Regel Fahrzeug- und Motorgebunden, da nachgewiesen ist, dass sie nicht zu laut sind.

 

Das hat zur Folge, dass man im Ersatzteilhandel in der Regel nur Ersatzteile findet, wenn ein Hersteller seine Teile für ein gewisses Fahrzeug hat prüfen lassen.

 

Für den A2 gilt Stand heute:

 

Für den 1.2TDI gibts nur Audi Originalteile und noch im Zubehör den B&B Kat/Partikelfilter.

 

Für die 1.4TDIs mit 75PS als auch den 90PS gibts Audi Originalteile und im Zubehör den B&B Kat/Partikelfilter und Endschalldämpfer von drei verschiedenen Herstellern.

 

Für den 1.4er mit 75PS gibts alle Teile als Audi Originalteile und alle Teile im Zubehör.

 

Für den FSI sieht es, wie oben beschrieben mau aus. Hier egal welches Teil man betrachtet nur Audi Teile.

 

Anlagen aus dem Zubehörhandel haben in der Regel den Nachteil, dass sie auf Kostenoptimierung getrimmt sind. Heißt: Billiges Gammelmetall und oft Keramikkats die nicht gerade auf Effizienz und/oder Leistung getrimmt sind.

 

 

Um zurück zum FSI-Kat zu kommen: Wie oben bereits beschrieben steht, besitzt der FSI als Hauptkat keinen hundsgewöhnlichen EURO4 Hauptkat, sondern hat noch die Bariumbeschichtung zur NOX-Speicherung integriert. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es keinen Hersteller (außer Audi Originalteile), der einen kompatiblen Kat im Angebot hat. Scheinbar ist es auch so, dass der Auspuffbauer bei seinen Lieferanten keinen Erfolg hatte.

 

Es gäbe aber die Möglichkeit, für den FSI einen Hauptkat fertigen zu lassen, der dem NOX-Thema gerecht wird. Der Auspuffbauer hat wohl Kontakte die das ermöglichen würden. Die Beschichtung könnte dann nach Herstellervorgagen auf einer Metallmatrix hergestellt werden und hätte den Vorteil, 35-40% weniger Abgasgegendruck zu haben (ob und was das für den Spritverbrauch und/oder die Leistung bedeutet, kann ich nun nicht bewerten). Noch dazu könnte man das Gehäuse des Kats dann in Edelstahl ausführen. Der Kat hätte dann auch eine Zulassung. Der Preis müsste aber ermittelt werden.

 

Der Auspuffbauer wäre auch bereit, komplette Abgasanlagen in einer Kleinserie für Benziner anzufertigen. Dabei würde es keine Rollen spielen, ob es dann 1.4er oder 1.6FSI wären. Er bräuchte eine komplette A2 Abgasanlage als Muster (könnte ich ihm in 1.4er oder 1.6FSI-Ausführung stellen). Preislich würde sich dann auch noch etwas an den 1200EUR bewegen.

 

Es müsste aber jedes Fahrzeug vom TÜV geprüft werden. Eine allgemeine Zulassung der Bauteile wäre zwar möglich, würde aber ab 1700EUR bei Abnahme übers KBA in Deutschland kosten und etwa 400EUR wenn mans im günstigen europäischen Ausland machen würde. Varianten sind darin dann sicherlich noch nicht enthalten. Die Kosten müssten dann wie bei unserer H&R Sammelbestellung auf die erste Serie umgelegt werden.

 

 

Was hat hier Vorrang und was will die Crowd?

 

Ich denke, das Thema Nox-Speicherkat für den FSI zu verfolgen und einen Preis zu erhalten, dürfte schon mal nicht schaden.

 

Ob genug Interesse da ist, um für den FSI eine Abgasanlage mit allgemeiner Zulassung auf die Beine zu stellen, wage ich jedoch zu bezweifeln, zumal jeder andere Anforderungen an die Anlage hätte (laut, leise, tief, hoch, einflutig, zweiflutig, ...). Da wäre es dann sicherlich besser, wenn man über eine Kleinserie mit individuellen Abstimmungen nachdenken würde um für jeden Teilnehmer Kostenvorteile zu bekommen. Dann müsste halt jeder noch 150EUR für die TÜV-Abnahme in die Hand nehmen.

 

 

Übrigens: Theoretisch könnte man sich eine Abgasanlage auch selbst bauen und TÜVen lassen. Wenn man sich die entsprechenden Rohre, Kats und beliebige Dämpfer zusammen lötet und dann bei entsprechenden TÜV-Niederlassungen zur Prüfung vor fährt und die Prüfung besteht, ist das legal machbar.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Preis wäre also von Krümmer bis Endtopf in Edelstahl?

 

- Bret

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der oben genannte Preis ist eine Hausnummer und kein konkretes Angebot und bezieht sich auf eine Anlage in Edelstahl ( AISI 304 / DIN1.4301 ) ab etwa vor dem Hauptkat auf Höhe des Aggregateträgers bis zum Endtopf. Enthält also: Hauptkat, Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer. Wohlgemerkt: Die Hausnummer ist für meinen A2 mit Motorumbau. Preislich dürfte das bei Einzelanfertigung aber auch für den 1.4er und 1.6FSI hin kommen, jedoch muss man beim 1.6FSI noch abwarten, was der Kat mit Schichtladung kosten wird.

 

Die Preisauskunft für nur Mittelschalldämpfer und Endtopf war etwas über 1000EUR zzgl. TÜV.

 

Krümmer will er nicht wirklich bauen, weil das zu viel Zeit kostet und keiner bezahlen will.

 

Wie viel günstiger eine Kleinserie werden würde, könnte ich Anfragen sofern das Interesse besteht...

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja...sagen wir mal so. Alle FSI haben mitlerweile einen Schalldämpfer drunter der 10 Jahre und älter ist. Meiner ist jetzt 12 Jahre alt und runde 145tkm gelaufen und sieht dafür noch recht gut aus. Aber ehrlich gesagt, sehe ich seine Tage als relativ weit abgelaufen an. Insofern dürfte das Intersse der FSI Fahrer eigentlich recht hoch sein - nicht nur hier im Forum sondern auch draußen in der weiten Welt :rolleyes: Inwieweit dein Anlagenhersteller sich auf das Abenteuer der eigenen Vermarktung einläßt, ist jetzt natürlich fraglich. Aber im Zeitalter des Internet's und mit Hilfe des Forum's sollte eine Verbreitung sicherlich möglich sein, oder?

 

Gruß Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Anlagenbauer ist ein Dreimannbetrieb (soweit ich das einschätzen kann), glaub nicht dass die eine Marketingabteilung haben. ;) Für den A2 gibt es sowieso keine bessere Plattform als a2-freun.de um Lösungen für Probleme zu verbreiten. Der Kat würde dann auch für die 1.6FSI-Modelle Golf und Bora in Frage kommen, als auch der 1.4FSI im Lupo (gleicher Motor wie der BAD nur weniger Hubraum).

 

Über die Qualität des Kats würde ich mir keine Sorgen machen. Sein Lieferant/Partner, von dem er Ware bezieht, kauft das Trägermaterial mit den Herstellervorgaben von Audi direkt bei Emitec und baut dann das Gehäuse drum und kümmert sich um die Homologation.

 

Auspuffanlagen sind deren Kerngeschäft. Über Aufträge können sie sich wohl auch nicht beklagen. Mein Termin wäre Mitte November. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Anlagenbauer ist ein Dreimannbetrieb (soweit ich das einschätzen kann), glaub nicht dass die eine Marketingabteilung haben.

...

 

Auspuffanlagen sind deren Kerngeschäft. Über Aufträge können sie sich wohl auch nicht beklagen. Mein Termin wäre Mitte November. :(

 

Sind die dann nicht mit der angestrebten (Klein-)Serienfertigung überfordert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant wäre für mich folgende Lösung:

Kat und Mittelschalldämpfer, da ich meinen BN Pipes ESD nicht wegschmeißen will.

Ich denke so etwas sollte möglich sein, wenn der Rohrdurchmesser und die Länge am Originalauspuff sich orientiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn der Endtopf ungefähr SO aussieht und sportlich klingt, hätte ich auch Interesse an der Anlage......:)

 

Die Optik hinten raus kann man natürlich wählen wie man will. Ob der Auspuff unsichtbar oder sichtbar und einflutiger oder zweiflutig sein soll, dürfte höchstens eine Frage des Geldes sein. Zweiflutig bedeutet halt mehr Material und mehr Arbeitsaufwand.

 

Sind die dann nicht mit der angestrebten (Klein-)Serienfertigung überfordert?

 

Wie kommst du da drauf? Die Produktion des Kats übernimmt nicht der Auspuffbauer sondern sein Lieferant, der auch gleichzeitig Hersteller ist.

 

Interessant wäre für mich folgende Lösung:

Kat und Mittelschalldämpfer, da ich meinen BN Pipes ESD nicht wegschmeißen will.

Ich denke so etwas sollte möglich sein, wenn der Rohrdurchmesser und die Länge am Originalauspuff sich orientiert.

 

Klar ist das möglich... Man kann die Rohrdurchmesser frei wählen.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kommst du da drauf? Die Produktion des Kats übernimmt nicht der Auspuffbauer sondern sein Lieferant, der auch gleichzeitig Hersteller ist.

 

Das klang so als könnte ihn das vom Volumen überfordern, weil Du erwähntest es wäre ein 3-Mann-Betrieb der sich über Auslastung nicht beklagen kann. :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prinzipiell Interesse an 0815 Anlage ab vorkat fürn 1.4i, also alles (auch klang) wie Original nur in Edelstahl. (ok, da könnt ich auch originalteile nehmen, Ham ja auch 12 Jahre gehalten...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

kannst Du auch ein Edelstahl Flexrohr anfragen?

Das ist eigentlich auch ein sehr beliebter Schwachpunkt :-)

Gruß

Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Prinzipiell Interesse an 0815 Anlage ab vorkat fürn 1.4i, also alles (auch klang) wie Original nur in Edelstahl. (ok, da könnt ich auch originalteile nehmen, Ham ja auch 12 Jahre gehalten...)

 

0815-Anlage für kein Geld gibts für den 1.4er im Zubehörhandel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

hab schon länger nicht mehr hier vorbei geschaut. Ich hätte Prinzipiell Interesse an der Edelstahllösung. Auch wenn ich derzeit hoffe das mein Auspuff noch eine kleine Weile hält. Hab ein neues Flexrohr, und den Kat geschweißt und wie von A2-D2 geschrieben das Hitzeschutzblech entfernt nun hab ich auch keine Fehlermeldung "Gemisch zu mager" mehr in meinem Fehlerspeicher. damit sich jeder mal ein Bild machen kann wie das aussieht hab ich eins im Anhang :-)

5893427b7f511_20151006_1533091.jpg.23ec47f4326375e0c436678b4248b1af.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Manuel,

 

bin an den Thema interessiert, da ich wohl bald für meinen FSI etwas Neues brauche.

 

Bitte um Verfolgung des Themas

 

Gruß Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bin am Thema für den 1.6er FSI interessiert. Laut Auskunft meines Schraubers hat es der Mittelschalldämpfer hinter sich, er ist vergammelt und wird undicht. Schätze im Frühjar muss er raus. Beim Zerlegen wird dann bestimmt noch mehr mit weg bröseln :mad:

 

Da ich jetzt nicht weiß, wie die ganze Anlage aufgebaut ist, noch mal die Frage. Liege ich damit richtig oder sind mehr Teile drin?

Krümmer -> Vorkat -> Rohr (mit Flex) -> Hauptkat -> Rohr mit Mittelschalldämpfer -> Endschalldämpfer

Ach ja, es gibt kein Hosenrohr :confused:

 

Übrigens: Das Abgasrohr mit Flex gibt es momentan bei eBay von Bandel für 199 €.

 

Bei dem Hauptkat NOx Thema interessiert mich eigentlich nur Eines: Komme ich durch die Abgasuntersuchung? Und wie können die Kats verkauft werden, wenn dem nicht so ist?

 

Anlagen aus dem Zubehörhandel haben in der Regel den Nachteil, dass sie auf Kostenoptimierung getrimmt sind. Heißt: Billiges Gammelmetall

IIRC musste ich bis jetzt nur ein mal etwas an einer Abgasanlage eines Audi 80 tauschen. Das Hosenrohr war nach ca. 12+ Jahren durch (komplett abgerissen). Wurde ersetzt mit einem Zubehörteil, das war nach nur 2 Jahren schon wieder undicht und musste mit Schweißen am Leben gehalten werden.

Das wird hier wahrscheinlich nicht viel besser sein :(

 

Interesse an einer Edelstahlanlage hätte ich auch, wenn sie wie original ist, nicht lauter und H-Kennzeichen fähig :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war heute beim Auspuffbauer und habe meinen A2 1.6 (KEIN FSI) mit neuer Abgasanlage abgeholt. Bilder und mehr Infos dazu gibts hier: Alles auf Anfang. Los gehts! - Seite 2 - A2 Forum

 

 

Ich habe dann auch noch mal das Thema Abgasanlage für den A2 1.6FSI angesprochen. Der Auspuffbauer ist nach aktuellem Stand in der Lage, den FSI-Hauptkat mit identischen Eigenschaften zum FSI-Originalkat zu bestellen was die Beschichtung angeht. Das ganze wäre dann auch ein Metallkat.

 

Eine Abgasanlage mit Hauptkat, Mittelschalldämpfer, Endschalldämpfer (einflutig) würde so etwa 1100EUR-1200EUR inkl. TÜV kosten. Sonderwünsche wie größere Rohre, nur Mittelschalldämpfer und/oder Endschalldämpfer etc. sind möglich, aber da hab ich erst mal nicht nach genaueren Preisen gefragt.

 

Einzelstückzahlen wären möglich, bei einer kleinen Serienproduktion würde sicher noch was im Preis gehen. Werde das mal mit einem A2 FSI-Fahrer aus der Umgebung ansprechen und fragen, ob er als FSI-Testkandidat herhalten möchte, weil ich weiß, dass dessen Auspuff Löcher hat.

bearbeitet von A2-D2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessent(en)

 

  1. A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessent(en)

 

  1. A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik
  2. Sepp......................dito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessent(en)

 

  1. A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik
  2. Sepp......................dito
  3. Quicks.and..............AGA ab Hauptkat in Originaloptik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessent(en)

 

  1. A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik
  2. Sepp......................dito
  3. Quicks.and..............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  4. quattro20V.............AGA ab Hauptkat in Originaloptik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hauptkatalysator, MittelSchallDämpfer und EndSchallDämpfer als Einzelbausteine

erlaubten einen Wechsel nach und nach auf Edelstahl-AGA. ( Verbindung Hauptkat

zu MSD durch Auspuffschelle ; ESD durch Flansch wie orischinol. )

 

Bei meiner Kugel müsste nämlich nur MSD neu. Preise für Einzelbausteine wären auch

sehr interessant.

bearbeitet von aluboy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessent(en)

 

  1. A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik
  2. Sepp......................dito
  3. Quicks.and..............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  4. quattro20V.............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  5. GurkenAli...............Komplette AGA ab Krümmer in Orginaloptik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessent(en)

 

  1. A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik
  2. Sepp......................dito
  3. Quicks.and..............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  4. quattro20V.............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  5. GurkenAli...............Komplette AGA ab Krümmer in Orginaloptik
  6. Nupi.......................dito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war heute beim Auspuffbauer und habe meinen A2 1.6 (KEIN FSI) mit neuer Abgasanlage abgeholt. Bilder und mehr Infos dazu gibts hier: Alles auf Anfang. Los gehts! - Seite 2 - A2 Forum

 

 

Ich habe dann auch noch mal das Thema Abgasanlage für den A2 1.6FSI angesprochen. Der Auspuffbauer ist nach aktuellem Stand in der Lage, den FSI-Hauptkat mit identischen Eigenschaften zum FSI-Originalkat zu bestellen was die Beschichtung angeht. Das ganze wäre dann auch ein Metallkat.

 

Eine Abgasanlage mit Hauptkat, Mittelschalldämpfer, Endschalldämpfer (einflutig) würde so etwa 1100EUR-1200EUR inkl. TÜV kosten. Sonderwünsche wie größere Rohre, nur Mittelschalldämpfer und/oder Endschalldämpfer etc. sind möglich, aber da hab ich erst mal nicht nach genaueren Preisen gefragt.

 

Einzelstückzahlen wären möglich, bei einer kleinen Serienproduktion würde sicher noch was im Preis gehen. Werde das mal mit einem A2 FSI-Fahrer aus der Umgebung ansprechen und fragen, ob er als FSI-Testkandidat herhalten möchte, weil ich weiß, dass dessen Auspuff Löcher hat.

 

Hi A2-D2,

 

könntest du noch die "versprochenen" Soundfiles Hochladen?

 

vielleicht einmal im kalten und im warmen Zustand? Wäre vielleicht nochmal ein Intressanter Aspekt :)

 

Interessent(en)

 

  1. A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik
  2. Sepp......................dito
  3. Quicks.and..............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  4. quattro20V.............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  5. GurkenAli...............Komplette AGA ab Krümmer in Orginaloptik
  6. Nupi.......................dito
  7. Mikey......................dito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessent(en)

 

  1. A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik
  2. Sepp......................dito
  3. Quicks.and..............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  4. quattro20V.............AGA ab Hauptkat in Originaloptik
  5. GurkenAli...............Komplette AGA ab Krümmer in Orginaloptik
  6. Nupi.......................dito
  7. Mikey......................dito
  8. roderick.................AGA ab Hauptkat in Originaloptik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessent(en)

A2 Fahrer...............Komplette AGA ab Krümmer in Originaloptik

Sepp......................dito

Quicks.and..............AGA ab Hauptkat in Originaloptik

quattro20V.............AGA ab Hauptkat in Originaloptik

GurkenAli...............Komplette AGA ab Krümmer in Orginaloptik

Nupi.......................dito

Mikey......................dito

roderick.................AGA ab Hauptkat in Originaloptik

Bag.......................Aga ab Hauptkat nach aktuellen Stand

 

Volker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wo ist eigentlich A2-D2?

 

hat ne Auszeit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hauptkatalysator, MittelSchallDämpfer und EndSchallDämpfer als Einzelbausteine

erlaubten einen Wechsel nach und nach auf Edelstahl-AGA. ( Verbindung Hauptkat

zu MSD durch Auspuffschelle ; ESD durch Flansch wie orischinol. )

 

Bei meiner Kugel müsste nämlich nur MSD neu. Preise für Einzelbausteine wären auch

sehr interessant.

 

Es wäre zwar möglich, die Teile Hauptkat/MSD/ESD einzeln zu tauschen. Aber: Da es sich in keinem Fall um Teile handelt, die dem Originalteil technisch entsprechen, wäre bei jedem Umbau von einer einzelnen Komponente eine Einzelabnahme bzw. Geräuschmessung durch den TÜV notwendig. Zudem auch eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere, da sonst das Fahrzeug ohne Betriebserlaubnis unterwegs wäre.

 

Das heißt: Mit jeder Änderung an der Abgasanlage die eine Einzelabnahme erfordert, werden im Zweifel folgende Kosten auf dich zukommen:

 

TÜV:

51EUR für die TÜV-Begutachtung nach §19 2 / §21 StVZO

91EUR für die TÜV- Stand- und Fahrgeräuschmessung

 

Gebühren bei der Zulassungstelle:

10,90 für die Änderung der Fahrzeugpapiere (225)

0,50 für KBA-Gebühr (125)

0,30 Dokumentensiegel (233)

39,50 Erteilung der BE nach §21 StVZO (223.1)

0,30 Doku Siegel für Erteilung der BE (233)

 

Macht zusammen rund 193,50EUR. Ist die Frage, ob es sich lohnt hier drei mal ans Werk zu gehen... Zumindest wenn man die eingebauten Sachen legal fahren will, wär das jedes mal ein teurer Spaß.

 

Natürlich kann man sich die Komponenten auch einfach so, ohne Abnahme ins Auto bauen (lassen). Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

 

 

 

Zu einer Sammelbestellung: Sicher wäre es möglich hier was zu organisieren und durch die Abnahme einer größeren Stückzahl etwas am Preis zu drehen. Dann natürlich wie immer gegen Vorkasse (siehe Sammelbestellungen H&R Stabi-Kit).

 

Jedoch muss ich gleich darauf hinweisen, dass die Abnahme der Anlage wahrscheinlich beim Auspuffbauer vor Ort stattfinden muss, da er wohl in Deutschland als Importeur/Hersteller auftritt und mit dem TÜV vor Ort zusammen arbeitet. Das heißt: Jeder der eine Anlage haben will, müsste im Zweifel nach Süddeutschland (in die Nähe von Schwäbisch Hall) kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden