Jump to content
w126fan

Neu hier, möchte A2 kaufen

Recommended Posts

Ich kann die Argumentation von @w126fan in weiten Teilen durchaus nachvollziehen, wenngleich es ein paar "strukturelle" Anmerkungen zu machen gilt. Aber der Reihe nach.

  • Kompressionstest: ich halte diesen Test für durchaus aufschlussreich und legitim, wenn das Auto einen "müden" Eindruck macht. Wenn wie oben beim Brabus angegeben, der Motor fast 180 PS haben soll, sich aber nur wie (z.B.) 90 PS anfühlt, dann muss man der Sache durchaus nachgehen. Allerdings in einer vorher festgelegten "logischen" Reihenfolge. Hat so ein Auto keine modellspezifischen Schwächen (z.B. Turbo, Ansaugkanal, Gemischaufbereitung) und bleibt die Abfrage des Fehlerspeichers ohne Befund, dann kommen verschlissene Kolben / Zylinder durchaus in Frage.
  • Preisfindung beim A2: das Auto ist inzwischen mindestens 15 Jahre alt, aufgrund der Karosserie wg. deren fehlenden Neigung zur Gammelei aber geradezu prädestiniert, ein Youngtimer bzw. Liebhaberobjekt zu werden. Wer aktuell ein Liebhaberfahrzeug in gutem Zustand sucht, wird sicher fündig werden. An solche Käufer - und nur diese! - richten sich die "überteuerten" Angebote, die berechtigt sind, wenn (!) das Auto technisch und optisch im Topzustand ist. Wer ein "Nutzfahrzeug" sucht, bekommt - in konventioneller Karosserietechnik - ebenso haltbare Technik wie beim A2 (wie Skoda Fabia, VW Polo, Seat Ibiza), ohne aber gleichzeitig ein hohes Karosseriezerfallrisiko eingehen zu müssen. Oder man bekommt einen A2, der sichtbar abgerockt ist (also z.B. verbastelt, vermackt,  mit übelst abgegriffenem Softlack etc.). Ein solcher A2 ist dann aber kaum teurer als ein technisch vergleichbares Konzernfahrzeug. Ein Verkäufer, der hofft, für eine Ranzkiste Liebhaberpreise deswegen erzielen zu können, nur weil EOP 15 Jahre her ist und die Karosserie nicht zerfallen kann, wird auf seinem Angebot sitzen bleiben, weil eben "Liebhaberei" und mangelhafte Optik nicht zusammenpassen.
  • Liebhaberfahrzeuge: sorry Leute, aber wer ein "Liebhaberfahrzeug" verkaufen will, muss die Historie lückenlos belegen können! Auch der penible Nachweis über Pflege, Wartung, Reparaturen etc. gehört zur Liebhaberei und hilft, etwaigen Zweifeln und Zweiflern entgegen treten zu können.

Fazit: wenn es um ein preisgünstiges Gebrauchtauto geht, dann ist der A2 aus meiner sicht leider für unseren Themenstarter nicht die erste Wahl. Ein Brabus ForFour - da ebenfalls Exot - aber auch nicht. Wir dürfen nicht vergessen, dass modellspezifische (A2-) Teile immer seltener und daher auch teurer werden. Und wenn man für ein Auto u.U. Tage oder gar Wochen für die Beschaffung von gebrauchten Ersatzteilen braucht, um es zeitwertgerecht wieder fahrfertig zu machen, dann hat aus meiner Sicht ein solches Auto die Eigenschaft, unverzichtbarer "Gebrauchsgegenstand" zu sein, verloren.

Edited by heavy-metal
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Dreizylinder ( Diesel) klingen selbst sehr unterschiedlich! Sind halt sehr gehwohnhaft. 1,4 TDI läuft raus und rappelt. Aber selbst da kann man gut unterscheiden ob eventuell ein anderer Schaden an Kupplung oder Zweimassenschwungrad vorliegt. Der 1,2l TDI läuft ruhiger. Aber es sind halt Dreizylinder.

Bei der angestrebten/ zu erwartenden Laufleistung geht die Tendenz doch klar zu den Benziner. Und hier zum 1,4l mit 55kw. Dieser "Allerweltsmotor" ist ein Dauerläufer, einfach und billig zu ersetzen und die Mängel dieses Motors im VW Konzern ( Spannrollen im Nockenwellenantrieb/Riemen) sind bekannt. Die werden aber beim Zahnriemenantrieb mutgewechselt. Jeder Wechselsatz beinhaltet diese Bauteile.

Ein kleines Manko gibts noch. Manchmal KOLBEN KIPPER. 

Entgegen zu 8 Zylindern lassen die sich aber leicht "erhöhten"!!

Alles gut!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einen A2 mit Vollausstattung mit "Endbaujahr" 2005 , egal mit welchem Motor , wirst du nur sehr schwer finden.

Die haben "meine Freunde" die schon früh auf Sammelgedanken kamen schon gesichert.

Zu deinen Zwecken reicht ein 1,4l Benziner mit Sitzheizung und Fensterheber vorn. Vorzugsweise ab BJ 2003 aufwärts. Einfach fahren und wohlfühlen.!

 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb jfps:

(...) Und hier zum 1,4l mit 55kw. Dieser "Allerweltsmotor" ist ein Dauerläufer, einfach und billig zu ersetzen und die Mängel dieses Motors im VW Konzern ( Spannrollen im Nockenwellenantrieb/Riemen) sind bekannt. Die werden aber beim Zahnriemenantrieb mutgewechselt. Jeder Wechselsatz beinhaltet diese Bauteile (...)

Zu dem würde ich auch immer wieder tendieren. Zum einen, weil ich ein Faible für Saugbenziner habe und zum anderen, weil an dem Motor einfach nich viel kaputt gehen kann bzw. ist das meiste einfach und günstig zu ersetzen (z.B. mal eine Zündspule). Klar, grandios viel Leistung hat er nicht, aber die Leistung reicht aus. 

 

vor 32 Minuten schrieb jfps:

Einen A2 mit Vollausstattung mit "Endbaujahr" 2005 , egal mit welchem Motor , wirst du nur sehr schwer finden (...)

Ja, einen komplett vollen wird mal wohl eher selten antreffen (die Bose-Anlage fehlt gerne mal und Leder ist bei den "kleinen" Motoren jetzt auch nicht so häufig zu sehen), aber gut ausgestattete sind durchaus zu finden. Bei meinem (Juni) 2005er BBY fehlt - neben der Bose-Anlage, dem Multifunktionslenkrad und Ledersitzen (letztere werden auch noch nachgerüstet, weil ich sie doch gerne hätte) - eigentlich nur das S-Line-Paket bzw. quasi alles was mit der S-Line zu tun hat, aber das hätte ich auch nicht haben wollen (bin generell auch eher für 16" auf dem A2). Wenn man die Zeit und die Geduld hat wird man wohl auch was passendes finden - auch wenn natürlich die Bereitschaft zu Kompromissen da sein sollte (hätte ich auch Bose und Leder bestanden würde ich wohl heute noch suchen).

Meine Vorstellungen waren schon recht speziell: BBY aus 2005, in Lichtsilber Color.Storm, aus max. 2. Hand (bei Audi als Erstbesitzer auch 3. Hand), max. 150.000km, OSS, FIS, PDC, Nebelscheinwerfer, Sitzheizung, Klimaautomatik, Winterpaket, Lendenwirbelstütze, Lautsprecher hinten, elektrische Fensterheber hinten und eben Ledersitze. Dass ich bei Anforderungen Abstriche machen  muss war mir direkt klar, aber ich hätte nicht gedacht, dass es so wenige (nur die Ledersitze) sein würden. Ich habe allerdings auch eine ganze Weile gesucht und im Prinzip war mir der Wagen auch noch etwas zu teuer, aber es war unwahrscheinlich nochmal einen zu finden der so gut passt bzw. wären entsprechende Nachrüstungen teurer geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, eine Lederausstattung kann man auch gebraucht erstehen und problemlos selber einbauen.

Und Bose...das ist auch nur mittenbetonte Matschepampe (im A2)

Edited by Nagah

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb jfps:

Zu deinen Zwecken reicht ein 1,4l Benziner mit Sitzheizung und Fensterheber vorn. Vorzugsweise ab BJ 2003 aufwärts. Einfach fahren und wohlfühlen.!

In der 126ziger-Welt hat nur eines gezählt: Ausstattung, Ausstattung, Ausstattung

Da komme ich nicht wieder von weg.

Gestern war ein kleiner TDI drin mit Leder und AHK, aber leider BAD. Ansonsten schien der ok zu sein.

vor 10 Stunden schrieb heavy-metal:

Liebhaberfahrzeuge: sorry Leute, aber wer ein "Liebhaberfahrzeug" verkaufen will, muss die Historie lückenlos belegen können! Auch der penible Nachweis über Pflege, Wartung, Reparaturen etc. gehört zur Liebhaberei und hilft, etwaigen Zweifeln und Zweiflern entgegen treten zu können.

.So sehe ich das auch.
Wenn jemand behauptet, dies das und jenes getan zu haben, dann gibt es immer Möglichkeiten zum Nachweis.

Und es kann mir keiner erzählen, er habe eine Motorrevision gemacht, ohne davon ein paar Bilder zu machen, wenn es keine Rechnungen dazu gibt.

vor 8 Stunden schrieb Nagah:

Naja, eine Lederausstattung kann man auch gebraucht erstehen und problemlos selber einbauen.

Stimmt, aber da ist man dann auch wieder mit 800 - 1000,- € dabei, was absurd teuer ist.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, aber du verrennst dich in deinen Anforderungen.

 

Das optimale Auto gibt es nicht.

Irgendwas ist immer.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

@w126fan: nun, ich würde eine Lederausstattung für einen A2 nicht zwingend als "absurd teuer" bezeichnen. Am Ende bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Und der ist eben hoch, wenn nur vergleichsweise wenig A2 gebaut und davon nur wenige mit Lederausstattung versehen wurden. Soll die Lederausstattung dann noch die Sitzheizung haben, hat man noch einen Divisor mehr, der die potenzielle Trefferquote reduziert.

 

So lange man außerdem keine schwarze Lederausstattung haben will, wird das Ganze zur Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Aber genau das ist es, was ich weiter oben schon zum Ausdruck gebracht habe: spezielle A2-Teile sind rar und werden immer rarer. Wer also einen preiswerten A2 haben (oder ihn preiswert mit Gebrauchtteilen aufrüsten) möchte, dessen Vorhaben ist stark zum Scheitern verurteilt. Insbes. dann, wenn ein guter Erhaltungszustand die Basis sein soll.

 

Ein A2 ist ein tolles Auto, keine Frage! Aber er wird aufgrund der überproportional steigenden Problematik in Sachen "Ersatzteilverfügbarkeit" immer weniger ein Auto für den Alltag.

Edited by heavy-metal

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb heavy-metal:

Lederausstattung für einen A2 nicht zwingend als "absurd teuer"

Für einen Passat bekommt man eine für 500,- € gebraucht.

vor 26 Minuten schrieb heavy-metal:

Problematik in Sachen "Ersatzteilverfügbarkeit"

Ich dachte bislang, dies sei kein Problem, weil alles auch in Polos und anderem G´lump verbaut wurde.

 

Der kleine TDI von gestern hatte natürlich keinen Motor BAD sondern AMF und kommt deswegen nicht infrage.

 

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, gerade der Passat wurde ja auch oft mit Leder verkauft.... 

 

Der Modelljahr 2002er AMF ist meiner Meinung nach der beste - bis auf Euro3... B|

Turbo einzeln, keinen Schwingungsdämpfer beim Zahnriemen, kein Wassergekühltes AGR, Dieselzuheizer den mal leicht zur Standheizung aufrüsten kann.... 

Edited by Superduke
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

@w126fan: ja, natürlich mag es für einen Passat eine Lederausstattung für EUR 500 geben. Aber wie viele Passat fahren im Vergleich zum A2 auf den Straßen so rum? Wie schon geschrieben: die Nachfrage bestimmt bei einem entsprechend knappen Angebot den Preis!

 

Re. Ersatzteilversorgung: rein auf die Mechanik bezogen hast Du mit Bezug auf die "Konzerngleichteilepolitik" recht. Aber wenn Du z.B. Innenraum- oder Karosserieteile suchst, wird es schwierig. Einen Polo betreffend wirst Du zu 98% auf dem nächsten Schrottplatz fündig. Einen A2 betreffend zu 98% nicht. Da muss man auch mit Verweis auf viele private Kleinanzeigen bereit sein, mitunter weite Wege zu gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb w126fan:

Der kleine TDI von gestern hatte natürlich keinen Motor BAD sondern AMF

Was nur konsequent ist. Denn BAD ist kein TDI, sondern ein FSI. Deine Vorstellungen bzgl. Austattung und Pflegezustand werden im übrigen am ehesten von dem bekannten Händler aus dem Nürnberger Raum erfüllt. Bei fünfstelligen Preisen wirst Du dort locker fündig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mobile gibt es einen 1,4 Benziner mit etwas über 14 tkm "im Neuwagenzustand" für 20.999,--:o

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb w126fan:

Bei 120 km/h orgelte das Teil schon bei mehr als 3000 U/min. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was da bei 221 km/h los ist, was die eingetragene Höchstgeschwindigkeit ist.

Na egal, schaun mer mal.

Gruß,

Kai


Das ist bei kleinen Benzinern völlig normal. Mein 1.8t dreht bei 110km/h auch 3000 U/min.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 14.1.2020 um 12:03 schrieb w126fan:

Bei 120 km/h orgelte das Teil schon bei mehr als 3000 U/min. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was da bei 221 km/h los ist, was die eingetragene Höchstgeschwindigkeit ist.

Na egal, schaun mer mal.

Gruß,

Kai

Der FSI dreht bei 100 Km/h fast 3000 u/min, bei Höchstgeschwindigkeit sind es 6000 U/min. Man darf aber nicht vergessen, das der FSI- Motor ein Hochdrehzahlkonzeptmotor ist. Zum ursprünglichem Sinn des A2, einen sparsamen Allrounder,  passt das Konzept nicht so ganz, aber es macht Laune.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Najaaaaaaa, maximale Leistung bei 5800 U/min würde ich jetzt noch nicht Hochdrehzahlkonzept nennen...

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Nagah:

Najaaaaaaa, maximale Leistung bei 5800 U/min würde ich jetzt noch nicht Hochdrehzahlkonzept nennen...

 

Und wenn man einen Motor als "Hochdrehzahlkonzept" beschreibt hat der in der Regel auch Leistung.

 

Und wir nicht nur Lauter statt Schneller.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ab wann war der Riffelgrill eigentlich Serienausstattung?

Ich habe schon einige Fahrzeuge mit EZ 2005 gesehen, die noch den Plakettengrill (?) hatten/haben.

 

vor 1 Minute schrieb HellSoldier:

Und wir nicht nur Lauter statt Schneller.

Das ist aber eine ganz fiese Blutgrätsche.

Ich wüßte auch nicht, daß die FSI als "Hochdrehzahlkonzept" entwickelt wurden.

Vielleicht versuchen die Halter, sich das verko(r)k(s)te Konzept des FSI damit schönzureden?

 

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites

@w126fanich wundere mich ein wenig über dich.

 

Am 14.1.2020 um 12:28 schrieb w126fan:

Früher war es auch gang und gäbe, daß ein Kompressionstest nebst Diagramm gemacht wurde.

Deine Vorstellung finde ich dann doch ein wenig überzogen. Ich kenne das, wenn man auf dem Schrottplatz einen gebrauchten Motor kauft, dass damals ein Kompressionskärtchen am Motor hing.

 

Klar, möchte jeder Käufer möglichst ehrlich und umfassend über ein angebotenes Auto informiert werden. Was wurde in der Vergangenheit gemacht, was funktioniert nicht, welche Mängel gibt es und am besten soll der Verkäufer noch einen Blick in die Zukunft wagen, und sagen/schreiben, was zukünftig vielleicht noch fällig werden könnte.

 

Die Frage ist, ob man potenzielle Interessenten nicht eher abschrecken würde, wenn die Reparaturen der letzten 15-20 Jahre aufgelistet werden würden.

 

In die Zukunft kann ich auch nicht schauen. Was gerade defekt ist, kann und würde ich nennen, aber was in der Vergangenheit gemacht wurde, da müsste ich mir auch überlegen, was ich davon schreibe und was nicht.

 

Wenn ich so an meinem 1.2er denke, dann würde es viel Tipparbeit machen, wenn ich alles aufschreiben müsste. Dazu hätte ich ehrlich gesagt, gar keine Lust.

Zweitens, und das bereitet mir eher Sorge, was soll der Käufer denn denken, wenn ich ihm 1,5 dicke Ordner voll Rechnungen, Belege übergebe?

 

Ich würde als Käufer denken, dass die Karre voll Schrott ist, wenn soviel investiert/repariert wurde, wenn denn 1,5 Ordner voll geworden sind.

Das kann kein guter Wagen sein.

Sollte ich mal meinen 1.2er verkaufen, dann frage ich mich, wie wohl der Käufer wohl darauf reagieren würde, wenn er 1,5 dicke Herlitz-Ordner überreicht bekommt.

 

Ich habe mittlerweile schon 20 A2s gekauft, und nur bei ganz wenigen, eigentlich nur bei den 1.2er, gab es so etwas wie eine nachvollziehbare Historie. Bei dem einen oder anderen A2 war etwas wie Verliebtheit zu spüren, aber ich würde sagen, dass bei der Mehrheit der Leute zwar der funktionale Aspekt des A2s und die Alukarosse im Vordergrund stand, aber letztlich es doch ein Gebrauchsgegenstand ist.

 

Hier im Forum trifft man dann eher auf die (liebevoll gemeinten) "Verrückten", die zu dem A2 stehen und deren Liebe mit den "alten" Mercedesbesitzern vergleichbar ist. und ordentlich Buch führen.

 

Bezüglich der Preise wird es immer Angebote geben, die völlig aus dem Rahmen fallen. Ich will nicht sagen, dass es beim A2 besonders schlimm ist, aber möglicherweise kommen öfters höhere Preise vor, als bei anderen Fahrzeugen.

Wenn man sich anschaut, dass ein fahrbereiter (ganz) "alter" Wagen (nicht A2) mit frischen TÜV pi mal Daumen ca. 1500€ kostet, dann finde ich 2 oder 2.500€ für einen A2 nicht besonders teuer.

Wenn der dann auch einige Ausstattungsmerkmale hat, die eher selten sind, dann sind 3.xxx€ auch nicht besonders teuer.

Und wenn der dann wenige Kilometer erst gelaufen hat, dann führt das auch zu einem Aufpreis.

 

Ferner sollte man sich mal vor Augen halten, dass im Jahre 2000 (!) der Basispreis eines A2s zwischen 17 und 19.000€ lag! Ein Golf IV gab es ab 15.000€!

 

Die A2s kommen zwar mit Servo, ABS, ZV, ESP daher (ohne die Spar 3L), aber vieles kostete extra, siehe Preise.

 

Wenn ich daran denke, dass mein 1.4er im Jahre 2001 mal 30.000€ gekostet haben soll, dann wird mir schwindelig. Wer bitte legt für einen Kleinwagen 30.000€ bzw.  60.000 DM auf den Tisch?

 

vor 2 Stunden schrieb w126fan:

Für einen Passat bekommt man eine für 500,- € gebraucht.

 

Ich denke, du solltest dir mal im Klaren werden, dass "nur" knappe 180.000 A2s gebaut wurden und damit der A2 nicht wirklich mit Volumenmodelle wie von Mercedes oder VW vergleichbar ist.

 

Wie viele davon haben Leder oder Bose oder eine AHK?

Selbst Fahrzeuge mit Einparkhilfe ab Werk sind knapp, wobei die Einparkhilfe 2005 nur 320€ Aufpreis gekostet hat. Aus meiner Sicht also nicht wirklich der Rede wert. Aber die meisten haben es nicht.
Wer bitte gibt 1090-1370€ für Ledersitze aus, aber spart dann die Sitzheizung für 300€ ein?

 

vor 3 Stunden schrieb heavy-metal:

Aber er wird aufgrund der überproportional steigenden Problematik in Sachen "Ersatzteilverfügbarkeit" immer weniger ein Auto für den Alltag.

 

Solange es Teile sind, die der Fahrbereitschaft dienen, ist es (noch) kein Problem. Ersatzteile für die 1.4er Benziner sind kein Problem, da diese Motoren in vielen Fahrzeugen (Polo, Fabia, Ibiza) drin stecken.

Es gibt immer mehr A2 spezifische Teile, die entfallen, siehe Entfallteile.

 

 

  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Nagah:

Najaaaaaaa, maximale Leistung bei 5800 U/min würde ich jetzt noch nicht Hochdrehzahlkonzept nennen...

:)Im Gegensatz zum neuen 1,0 TFSI Dreizylinder aber schon. Der liefert seine 200 Nm bereits ab 2000 U/min.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb w126fan:

Das ist aber eine ganz fiese Blutgrätsche.

Ich wüßte auch nicht, daß die FSI als "Hochdrehzahlkonzept" entwickelt wurden.

Vielleicht versuchen die Halter, sich das verko(r)k(s)te Konzept des FSI damit schönzureden?

 

Das mit der Blutgrätsche ist nicht schlimm. Wir (Hellsoldier & Nagah & ich) kennen und schon seit Jahren. Und wir sind immer in der Lage uns zuzuprosten. Das die Beiden den FSI ab und zu mal ins Lächerliche ziehen, daran bin ich gewöhnt. Sie haben ja auch mit einigen Sachen Recht. Audi dachte damals wohl, FSI ist toll, hat 24 Stunden in Le Mans gehalten und sogar gewonnen. Das bauen wir in ein Serienauto ein. Bloß die dazu nötige Boxencrew, die hat man vergessen, als sie die Autos auf die Allgemeinheit losgelassen haben.:D

Vom Fahrgefühl und vom Motorgeräusch her, finde ich den FSi auch toll. Sonst hätte ich nicht gleich 2 Stück. Obwohl bösartige Zungen behaupten, ich hätte nur deswegen 2 FSI, weil, wenn an den einem was kaputt ist, kann ich ja so lange quertauschen, bis der Kaputte wieder läuft. Nach mehreren Wochen quertauschen wird dann das zuletzt getauschte Teil bestellt.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Nupi:

wenn an den einem was kaputt ist, kann ich ja so lange quertauschen, bis der Kaputte wieder läuft. Nach mehreren Wochen quertauschen wird dann das zuletzt getauschte Teil bestellt.

Wie die RO 80 Fahrer.
Die hatten eigentlich immer drei Exemplare, von denen einer fuhr.

 

Nochmal eine Frage zu den besseren Kolbenringen ab Bj. 2005 BBY.

Kann man das an der Fahrzeugidentnr festmachen?

Läßt sich punktgenau sagen, ab welcher FzgIdentNr die besseren verbaut wurden?

Wenn EZ 5/2005 angegeben ist, bedeutet es ja nicht zwingend, daß die Karre auch in 2005 produziert wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 31.12.2019 um 13:16 schrieb Romulus:

Ja, die exakte Fahrgestellnummer wurde hier mal geteilt, wenn ich mich nicht irre war es

von @A2-D2

Ich wiederhole mich dann mal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke!

Aber aus dieser Aussage werde ich nicht schlau:

Nicht jeder A2 1.4 hat erhöhten Ölverbrauch, das ist richtig. Aber: Jeder A2 1.4 bis einschließlich 8Z-5-006999 ist potentiell gefährdet, weil erst ab 05.2004 bzw 8Z-5-007000 in der Serie die besseren Ölabstreifringe verbaut wurden! Garantiert haben mehr als 50% der potentiell betroffenen einen zu hohen Ölverbrauch... Leider wurden in MJ2005 grademal noch knapp über 10.000 A2 produziert (sofern ich der Statistik hier im Forum trauen kann?!), wovon 4.342 1.4er sind. Geht man von einer gleichmäßigen Verteilung der Produktion aus sind von den in Frage kommenden 3000 A2 grademal ~1300 1.4er ab Werk mit den verbesserten Kolbenringen unterwegs...

Was denn nun?

Ab 05.2004 oder erst ab 01.2005? Oder hat MJ2005 gar nichts mit 2005 zu tun?

 

 

vor 58 Minuten schrieb janihani:

Ich würde als Käufer denken, dass die Karre voll Schrott ist, wenn soviel investiert/repariert wurde, wenn denn 1,5 Ordner voll geworden sind.

Ich würde als Käufer denken, wow, das ist mal ein seriöser Verkäufer, der sich richtig viel Mühe gibt und der sein Fzg bestimmt auch immer pfleglich behandelt hat.

Für mich sind 1,5 Leitz-Ordner ein absolutes Qualitätmerkmal.

Irgendwelche blumigen Geschichten hingegen nicht.

Aber wahrscheinlich denken nur Gebrauchtwagenprofis so und die "normalen" Ich-kaufe-mal-einen-A2-für-die-Mutti-Käufer wahrscheinlich nicht.

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb w126fan:

Oder hat MJ2005 gar nichts mit 2005 zu tun?

Nein. Das nächste MJ beginnt i.A. immer nach den Werksferien des Vorjahres. Also MJ2005 ab Mitte 2004.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb w126fan:

grademal ~1300 1.4er ab Werk mit den verbesserten Kolbenringen unterwegs

 

Du suchst also die Nadel im Heuhafen?

 

Ich habe 2 1.4er aus 2000/2001 und ich finde nicht, dass die Öl saufen.

Ja, ich habe schon mal die ÖL Min Meldung erhalten. Dann wird 1L Öl nachgekippt und gut ist.

 

Ich finde, dass mit dem Ölverbrauch wird überbewertet.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb janihani:

Du suchst also die Nadel im Heuhafen?

An irgendwas muss ich mich ja halten.

Und irgendwie scheinen hier doch alle auf der Suche nach dem heiligen Gral zu sein, da möchte ich nicht abseits stehen. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb w126fan:

Suche nach dem heiligen Gral

Ein ATL in Papaya-Orange! :x

  • Like 1
  • Haha 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb McFly:

Ein ATL in Papaya-Orange!

Über Geschmack läßt sich nicht streiten, also sach ich ma nichs dazu. :Hofnarr:

Der Rheinländer ist ja 24/365 im Karneval, da paßt die Farbe dann auch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@janihani: ich finde nicht, dass das mit dem Ölverbrauch überbewertet wird. Bzw. man muss das relativieren: mein A2 verbraucht seit der 1. Inspektion Öl. Keiner weiß, warum er das bis zur Laufleistung von knappen 30 Tkm nicht getan hat. Für ein damals junges Auto war der Ölverbrauch somit ein Problem. Inzwischen ist der Ölverbrauch zwar moderat angestiegen  aber immer noch nicht im kritischen Bereich. Nach einer Laufleistung von nahe 240 Tkm kann ich aber damit leben. Nach einer solchen Laufleistung bzw. Alter haben andere (Autos und Hersteller) ganz andere Probleme - wenn die Karren einem nicht vorher schon untem Ar... weggerostet sind. ;)

 

Wenn es um die Fahrzeughistorie nach 20 Jahren geht, dann sehe ich in einer Ablage > 1 Aktenordner kein Problem. Es gibt viele Autos, die in 5 Jahren mehr als 1/4 davon schaffen. 9_9 So ein Ordner schreckt nicht ab, er schafft Vertrauen. Nämlich dahingehend, dass nicht der Verdacht aufkommt, dass da was unter den Tisch gefallen sein könnte. Wer ein Liebhaberfahrzeug kauft, der weiß i.d.R., wo die Schwachstellen gerade nach hohen Laufleistungen sind. Er wird sich damit arrangieren können. Sicher auch deswegen, weil er nicht plant, so ein Fahrzeug als "Allgebrauchsauto" einzusetzen, das mit Zuverlässigkeit glänzen muss. Da werden Wartung, Reparatur und Pflege glatt zum Programm - bzw. Hobby! 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb heavy-metal:

So ein Ordner schreckt nicht ab, er schafft Vertrauen. Nämlich dahingehend, dass nicht der Verdacht aufkommt, dass da was unter den Tisch gefallen sein könnte.

Genau so sehe ich das auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb RS655:

Bei mobile gibt es einen 1,4 Benziner mit etwas über 14 tkm "im Neuwagenzustand" für 20.999,--:o

Der steht schon länger bzw. evtl. auch jetzt erst wieder drin. Der steht auch nicht weit von mir entfernt und der angesetzte Preis dürfte so ca. dem Neupreis entsprechen (die 1.4er finden bei max. 17.000,- an + Ausstattung)

 

vor 3 Stunden schrieb w126fan:

Ab wann war der Riffelgrill eigentlich Serienausstattung?

Ich habe schon einige Fahrzeuge mit EZ 2005 gesehen, die noch den Plakettengrill (?) hatten/haben (...)

Es war bzw. ist bei manchen noch Mode den zurückzurüsten, weil sie den alten Grill schöner finden - jeder wie er mag.

 

vor 7 Stunden schrieb heavy-metal:

(...) ich würde eine Lederausstattung für einen A2 nicht zwingend als "absurd teuer" bezeichnen (...)

Ich auch nicht. Vor allem wenn man bedenkt was wirklich gute und maßgeschneiderte Sitzbezüge kosten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mal mit ein paar Sattlern gesprochen.

Die wollten für eine Aufpolsterung plus neuen Lederbezügen vorne 1400 EUR sehen. Vorne und hinten so 2000-2500 EUR.

 

Vor dem Hintergrund...

Gut gemachtes Leder hat halt einfach seinen Preis, wenn der Markt damit nicht übersättigt ist.

Edited by Nagah

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb heavy-metal:

@janihani: ich finde nicht, dass das mit dem Ölverbrauch überbewertet wird.

 

Wenn ich da an meinem 1.6er Octavia zurück denke, dann waren 1L/1000km normal. Davon sind meine beiden 1.4er weit entfernt, aber zwischen den Inspektionsintervallen brauchen Sie doch einen Nachschlag. Mein 1.2er schafft die 30.000 ohne Nachfüllen.

 

vor 2 Stunden schrieb w126fan:

An irgendwas muss ich mich ja halten.

 

Ich hatte schon einige 1.4er Benziner und der Ölverbrauch ist mir nicht negativ in Erinnerung geblieben. Wenn sie denn mal sich gemeldet haben, haben Sie einen Schluck bekommen und gut ist.

 

vor 9 Stunden schrieb w126fan:

In der 126ziger-Welt hat nur eines gezählt: Ausstattung, Ausstattung, Ausstattung

 

Ich denke da genauso.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde (im Bezug zum A2) dass das Auto den für mich passenden Motor haben muss und die Substanz solide ist.

Vieles was dem A2 an Ausstattung fehlt, kann man mit Geschick und ein bisschen Zeitinvest auf eBay & Co günstig nachrüsten.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?  https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-seniorenbesitz-104-000-km-leder-klimaautomati/1300831141-216-9457?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android

 

Gerade besichtigt ... Nicht so gut wie es klingt ... Da behalte ich meinem ohne oss und Leder ... Wäre aber ein schönes Upgrade gewesen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb A2 HL jense:

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?  https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-seniorenbesitz-104-000-km-leder-klimaautomati/1300831141-216-9457?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android

 

Gerade besichtigt ... Nicht so gut wie es klingt ... Da behalte ich meinem ohne oss und Leder ... Wäre aber ein schönes Upgrade gewesen

 

„Außergewöhnlich gute Ausstattung.“ 😂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem Ölverbrauch zu diskutieren in allen Ehren...aber wir reden von einem 15 Jahre alten Auto, dass der TE für nur relativ  wenige km/Jahr offenbar als Zweit- oder Drittwagen nutzen möchte. 

Wenn ich solche "Probleme" umgehen will, lasse ich es und nutze ausschließlich mein Haupt-Fahrzeug. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb A2 HL jense:

Gerade besichtigt ... Nicht so gut wie es klingt ... Da behalte ich meinem ohne oss und Leder ... Wäre aber ein schönes Upgrade gewesen

Falscher Motor, aber grundsätzlich fair vom Preis.

Immerhin
Der Audi hat im Apr 2019 eine neue Kupplung bekommen und der Zahnriemen
wurde bei 68000 km getauscht.
Der letzte Jahresinspektion wurde bei km 098.000 gemacht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb w126fan:

Falscher Motor, aber grundsätzlich fair vom Preis.

Immerhin
Der Audi hat im Apr 2019 eine neue Kupplung bekommen und der Zahnriemen
wurde bei 68000 km getauscht.
Der letzte Jahresinspektion wurde bei km 098.000 gemacht.

 

Zahnriemen 2007 ...  :-)

 

Inspektionen vom Reifenservice ...

 

Rundum verschrammt...


Doppelter Boden fehlte...

 

Sonst sah es erstmal gut aus, aber ich war dann raus, Laptop zum Fehler auslesen garnicht mehr angeschlossen, nicht mehr gefahren ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist einfach der Mist, wenn die Leute meinen, sie bieten einen Rohdiamanten an. und in Wirklichkeit ist es eine runtergerockte Höhle.

Und aus diesem geschickten Satz in der Beschreibung

Der Audi hat im Apr 2019 eine neue Kupplung bekommen und der Zahnriemen wurde bei 68000 km getauscht.

habe ich natürlich interpoliert, daß der ZR auch in 2019 gemacht worden ist.

Das die Karre jetzt 104 tkm runter hat, hatte ich natürlich außer acht gelassen.

Aber ein Käufer ist heute bestimmt schon aufgestanden und wird das Teil mitnehmen.

 

Gestern hatte ich den hier https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-1-4/1299655227-216-7597 gefunden und auch gleich angerufen.

Der wurde am 13. inseriert und gestern  war der 15., also war ich einen Tag zu spät.

Die freundliche Dame am Tel sagte mir auch gleich, daß sich zwei Besichtiger für gestern und zwei für heute angekündigt hätten.

Ich fragte, was gemacht worden sei. Nichts, außer mal eine Lambdasonde.
Noch nicht mal die Bremsen?

Nein, alles immer gut bei den Inspektionen, lediglich Öl gewechselt/nachgekippt. Sie habe das Fzg selber gefahren,

1. Halter Audi, dann der Papa, der bei Audi geschafft habe.

Sie sagte dann wörtlich, daß sie wohl zu günstig angeboten hätten, weil soviele Interessenten angerufen hätten und das sie von dem aufgerufenen Preis nicht runtergehen würde.

Das hat mir fast die Sprache verschlagen. Bis auf die AHK keine besonderen Extras und einige Kratzer von einem Rempler hinten (hat sie mir erzählt).

Der erste Interessent hat das Fzg dann gleich gekauft, sie hat mich danach angerufen, Zweitwagen für Mutti.

Die Leute denken offensichtlich, daß sie den ZR problemlos noch 25 tkm drauflassen können und daß die Bremsen nochmal locker 50 tkm machen werden.

Ich sehe lediglich einen Reparaturstau im Wert von 1.500,- € und hätte die Kiste für das Geld ohnehin nicht gekauft.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man gut das Du keinen Multivan suchst bei Deiner geringen Frustrationstoleranz...sag doch einfach Bescheid wenn Du den topgepflegten A2 mit voller Hütte ohne Wartungsstau für kleines Geld gefunden und gekauft hast. Aber nicht hier vorher nachfragen, sonst ist der innerhalb von Sekunden telefonisch von jemand anders blind gekauft worden. So ist das halt bei gewissen Fahrzeugen...besser doch einen Golf?

  • Thanks 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb McFly:

...besser doch einen Golf?

Haben wir doch schon.

Übrigens auch gebraucht gekauft, ohne Wartungsstau und ohne Frust. :HURRA:

Es ist auch kein Frust, der mich hier berichten läßt, sondern tiefes Erstaunen, weil ich sowas noch nie erlebt habe.
 

vor 17 Minuten schrieb McFly:

Man gut das Du keinen Multivan suchst ...

Das wäre auch eine Idee!

Der Multivan ist hier in Oberbayern die neue Alternative zum SUV.

Die Muttis, die bei uns damit durch die Gegen kutschieren und damit maximal ein Kind transportieren, fühlen sich deutlich umweltbewußter in so einem Teil, als in Papis SUV.

Ich komme häufig zur Abholzeit an einem besonders hochwertigen Montessori Kindergarten vorbei und sehe, mit welchen Fahrzeugen die Kids von ihren umweltbewegten Müttern abgeholt werden. Der Multivan hat ganz klar die SUVs abgelöst.

Edited by w126fan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb w126fan:

Das ist einfach der Mist, wenn die Leute meinen, sie bieten einen Rohdiamanten an. und in Wirklichkeit ist es eine runtergerockte Höhle.

Und aus diesem geschickten Satz in der Beschreibung

Der Audi hat im Apr 2019 eine neue Kupplung bekommen und der Zahnriemen wurde bei 68000 km getauscht.

habe ich natürlich interpoliert, daß der ZR auch in 2019 gemacht worden ist.

Das die Karre jetzt 104 tkm runter hat, hatte ich natürlich außer acht gelassen.

Aber ein Käufer ist heute bestimmt schon aufgestanden und wird das Teil mitnehmen.

 

Gestern hatte ich den hier https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-1-4/1299655227-216-7597 gefunden und auch gleich angerufen.

Der wurde am 13. inseriert und gestern  war der 15., also war ich einen Tag zu spät.

Die freundliche Dame am Tel sagte mir auch gleich, daß sich zwei Besichtiger für gestern und zwei für heute angekündigt hätten.

Ich fragte, was gemacht worden sei. Nichts, außer mal eine Lambdasonde.
Noch nicht mal die Bremsen?

Nein, alles immer gut bei den Inspektionen, lediglich Öl gewechselt/nachgekippt. Sie habe das Fzg selber gefahren,

1. Halter Audi, dann der Papa, der bei Audi geschafft habe.

Sie sagte dann wörtlich, daß sie wohl zu günstig angeboten hätten, weil soviele Interessenten angerufen hätten und das sie von dem aufgerufenen Preis nicht runtergehen würde.

Das hat mir fast die Sprache verschlagen. Bis auf die AHK keine besonderen Extras und einige Kratzer von einem Rempler hinten (hat sie mir erzählt).

Der erste Interessent hat das Fzg dann gleich gekauft, sie hat mich danach angerufen, Zweitwagen für Mutti.

Die Leute denken offensichtlich, daß sie den ZR problemlos noch 25 tkm drauflassen können und daß die Bremsen nochmal locker 50 tkm machen werden.

Ich sehe lediglich einen Reparaturstau im Wert von 1.500,- € und hätte die Kiste für das Geld ohnehin nicht gekauft.

 

 

Genau das dachte ich auch, angerufen, hingefahren, wenn das ein Audi Scheckheft gewesen wäre und der Zahnriemen aktuell  gewesen wäre, hätte ich das Teil gekauft,c Klang voll nach der Rentnerperle ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb w126fan:

Der Multivan hat ganz klar die SUVs abgelöst.

Andersrum: In dieser Domäne war der Multivan schon immer zuhause. Das SUV ersetzt Kombis jeder Größenordnung, aber niemals einen T4/5/6.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die A2 - Dichte in der Ingolstädter Region ist meines Erachtens extrem hoch, deshalb kann es sinnvoll sein auch in die Stadtteil - Zeitungen zu schauen. Nicht jeder weiß dass man in Kleinanzeigen schreiben kann und Mobile oder Scout ist dem einen oder anderen zu aufwendig.

Nur eine Idee

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nice, nicht das es verloren geht. Man könnte also von einer Schnapsidee sprechen:

image.png.393f04edf718fe5a76b723ab5723e2ba.png

:D

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb w126fan:

Das ist einfach der Mist, wenn die Leute meinen, sie bieten einen Rohdiamanten an. und in Wirklichkeit ist es eine runtergerockte Höhle.

Und aus diesem geschickten Satz in der Beschreibung

Der Audi hat im Apr 2019 eine neue Kupplung bekommen und der Zahnriemen wurde bei 68000 km getauscht.

habe ich natürlich interpoliert, daß der ZR auch in 2019 gemacht worden ist.

Das die Karre jetzt 104 tkm runter hat, hatte ich natürlich außer acht gelassen.

Aber ein Käufer ist heute bestimmt schon aufgestanden und wird das Teil mitnehmen.

 

Gestern hatte ich den hier https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/audi-a2-1-4/1299655227-216-7597 gefunden und auch gleich angerufen.

Der wurde am 13. inseriert und gestern  war der 15., also war ich einen Tag zu spät.

Die freundliche Dame am Tel sagte mir auch gleich, daß sich zwei Besichtiger für gestern und zwei für heute angekündigt hätten.

Ich fragte, was gemacht worden sei. Nichts, außer mal eine Lambdasonde.
Noch nicht mal die Bremsen?

Nein, alles immer gut bei den Inspektionen, lediglich Öl gewechselt/nachgekippt. Sie habe das Fzg selber gefahren,

1. Halter Audi, dann der Papa, der bei Audi geschafft habe.

Sie sagte dann wörtlich, daß sie wohl zu günstig angeboten hätten, weil soviele Interessenten angerufen hätten und das sie von dem aufgerufenen Preis nicht runtergehen würde.

Das hat mir fast die Sprache verschlagen. Bis auf die AHK keine besonderen Extras und einige Kratzer von einem Rempler hinten (hat sie mir erzählt).

Der erste Interessent hat das Fzg dann gleich gekauft, sie hat mich danach angerufen, Zweitwagen für Mutti.

Die Leute denken offensichtlich, daß sie den ZR problemlos noch 25 tkm drauflassen können und daß die Bremsen nochmal locker 50 tkm machen werden.

Ich sehe lediglich einen Reparaturstau im Wert von 1.500,- € und hätte die Kiste für das Geld ohnehin nicht gekauft.

 

 

 

Der Zahnriemen beim Benziner wird laut Elsa nach Bedarf und Sichtprüfung gewechselt. Ich habe schon 15 Jahre alte A2 mit 100000km gesehen und lückenlosem Audi Checkheft gesehen, die noch den ersten Zahnriemen hatten, zumindest war im Serviceheft kein Wechsel vermerkt und auch kein Kleber zu sehe .... von Zahnriemenrissen oder Übersprüngen beim Benziner ist auch recht wenig bekannt, die Riemen  halten so einiges aus, bevor sie dann überspringen. Solange die noch gut aussehen, laufen die zuverlässig ... ich würde auch alle 7 Jahre oder 100000km wechseln, aber eine fixe Vorschrift gibts nicht. Will sagen, und man sollte das auch nicht überbewerten, wenn der Rest des Autos perfekt ist. So teuer und aufwändig ist der Wechsel auch wieder nicht.

 

Hier gibt es einige Bilder von getauschten Riemen ... da würde man nicht denken, dass die noch irgendwas gedreht haben ...

 

Edited by A2 HL jense

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb A2 HL jense:

Genau das dachte ich auch, angerufen, hingefahren, wenn das ein Audi Scheckheft gewesen wäre und der Zahnriemen aktuell  gewesen wäre, hätte ich das Teil gekauft,c Klang voll nach der Rentnerperle ....

Wenigstens einer, der mich versteht.

Aber wir als Schleswig-Holsteiner (Eutiner) behalten halt stets einen kühlen Kopf und bekommen nicht gleich weiche Kniee, wenn wir vor einem A2 stehen.

 

vor 9 Minuten schrieb A2 HL jense:

... die Riemen  halten so einiges aus, bevor sie dann überspringen. Solange die noch gut aussehen, laufen die zuverlässig ... ich würde auch alle 7 Jahre oder 100000km wechseln, aber eine fixe Vorschrift gibts nicht. Will sagen, und man sollte das auch nicht überbewerten,

Klar, aber wenn ein ZR 15 Jahre alt ist, dann ist das Teil schon richtig spröde und mag auch im entspannten Stadtverkehr noch auf die 120 tkm kommen, ohne zu reißen.

Aber auch das ist eher unsicher, sodaß ein Wechsel in jedem Fall indiziert ist.

Wenn Conti intern von 7 Jahren spricht, dann hat das schon seinen Grund. Das mag zwar übermäßig vorsichtig sein, aber spätestens nach 10 Jahren ist Schluß mit lustig.

Da lobe ich mir doch die anständigen Duplex-Ketten, die MB bei den 126zigern verbaut hat.

Die haben sich allmählich gelängt und man hat es auch gehört, wennn da Schluß mit lustig war. Von einem Riss der Duplex-Kette habe ich noch nie gehört.

vor einer Stunde schrieb RS655:

Stadtteil - Zeitungen zu schauen. Nicht jeder weiß dass man in Kleinanzeigen schreiben kann und Mobile oder Scout ist dem einen oder anderen zu aufwendig.

Vielen Dank, für den Hinweis.

Da werde ich doch mal schauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich verstehe auch nicht, wo auf einmal die ganzen A2 Käufer herkommen!? Ich bin ja nun schon seit 15 Jahren hier, und damals wollte keine Sau einen A2 haben. Die letzten Jahre bin ich auch immer

belächelt worden, wegen der hässlichen Kugel. Die die jetzt sowas zu diesen Preisen kaufen, werden sich, denke ich relativ schnell wundern! Es sei denn die rocken die Dinger einfach nochmals 5 Jahre runter, und investieren nix.

Die kommen dann irgenwann alle wieder auf den Markt, zu gleichen Preisen wie jetzt. Oder landen auf dem Schrott!!!

Meinen ersten A2 (Vorführer von Audi, BJ 2005, FSI, Sline plus, mit allen Extras, habe ich 2005 für 16.000 € gekauft, der FSI war  damals schon echt problematisch und mir einfach zu unkomfortabel)

habe den dann für 14.000 € in Zahlung gegeben, heute wär ich schlauer)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service here: Terms of Use, Privacy Policy here Privacy Policy and cookie information here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.